Saison 2013-2014 - Homepage Moelbiskicker.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Saison 2013-2014

Mannschaften & Spielberichte
1. Herrenmannschaft

Spielklasse:  Kreisliga A, Staffel West
Altersklasse: Herren
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier
Trainerteam: Günther Lehmann 
Mannschaftsbetreuer: Steffen Lehmann
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter:  
Sommer:    


Spielerübersicht: 
Hinten, v.l.: Trainer G. Lehmann, E. Hänsel, S. Schützhold, P. Thümer, K. Öhlert, S. Merkel, D. Wandersee, A. Wenauer, C. Schulz, Vorn, v.l.: D. Hoyer, R. Meeser, M. Weiser, M. Herfurth, A. Färber, T. Herfurth, P. Schützhold, Torwart S. Ludwig, Es fehlen: Mannschaftsbetreuer S. Lehmann, O. Peim, J. Fokken, M. Hoffmann, M. Ziegler, A. Lehmann 

2. Herrenmannschaft

Spielklasse:   
Altersklasse: Herren
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier
Trainerteam:  
Mannschaftsbetreuer:  
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter:  
Sommer:    
Die 2. Herrenmannschaft wurde in der Winterpause mit sofortiger Wirkung aus dem aktiven Spielbetrieb zurückgezogen. 



Spielerübersicht: 
 
Alte Herren

Spielklasse:  keine
Altersklasse: Alte Herren
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: kein Spielbetrieb
Trainerteam: Trainer Hartmut Engel  
Mannschaftsbetreuer: Dirk Rohland
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter:
Sommer:   
Spielerübersicht:   
                                                                                                                                                                                                      
Hintere Reihe: v. l.: D. Rohland, M. Thiermann, H. Engel, H. Mayer, R. Zimmermann, Mittlere Reihe: v. l.: F. Fokken, B. Baum, A. Rohleder, J. Neumann, Vordere Reihe: v. l.: J. Neuschrank, R. Heinrich, M. Pickny, M. Reiche, Es fehlen: D. Schumann, S. Schober, A. Bauer, J. Otto, H.-J. Weiser, A. Beier, R. Sporbert, G. Stewig
SG Mölbis/Rötha

Spielklasse:  Kreisliga A, Staffel Süd
Altersklasse: C - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier
Trainerteam: Trainer Mario Seidel und Manfred Knoche
Mannschaftsbetreuer: 
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter:
Sommer:  
  
Spielerübersicht:   
v. o. l. St. Ackermann, Frau Eichler Fa. Alltec, Anton Bebst, Oliver Eichler, Carl Kuntze, Justin Seidel, Tom Krock, Pascal Engelhardt, Patrick Sander, Dustin Rönnecke, Manfred Knoche (Co-Trainer), Mario Seidel (Trainer), v. u. l. Tim Krock, Vincent Losse, Paul Kannecht, Eric Lenker, Willy Lohse, Yannick Himmel, Javier Paulino, Frank Labudde (Co-Trainer)
D - Jugend

Spielklasse:  Kreisliga B, Staffel Süd
Altersklasse: D - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier 
Trainerteam: Lars Krökel
Mannschaftsbetreuer: 
 
Spielerübersicht:   
T. Heinrich, R. Schneider, M. Waldstein, J. Lochmann, S. Ackermann, M. Dornau, L. Krökel (Trainer), L. Thiel, C. Födisch, N. Werner, T. Roland, T. Rostalski 
G - Jugend

Spielklasse:  nur Freundschaftsspiele
Altersklasse: G - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle:  
Trainerteam: Günter Stewig
Mannschaftsbetreuer: 
 
Spielerübersicht:   
v. l.: Max, Louis, Jörg, Tim, Jamie, Moritz, Günter Stewig (Trainer), John, Ben, Collin 
Frauensportgruppe

Altersklasse: sportbegeisterte Frauen jeden Alters 
gymnastische Übungen in der kalten Jahreszeit, im Sommer wird Fahrrad gefahren und gelaufen
Trainerin: Barbara Meinherz
Soziale Kontakte werden gepflegt, zum Beispiel durch:
- Grillabend bei unserer Übungsleiterin
- Weihnachtsfeier
- Bowling
- Schnitzelessen in unserer Gaststätte in Mölbis 
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter:
Sommer: Mittwoch, 19.30 Uhr bis 20:30 Uhr in Mölbis in der Orangerie
 
Sportlerinnenübersicht:
erste Reihe knieend v.l.: Marianne Heinrich, Karin Wiegner, Ursula Stark, Inge Saarow, Kerstin Winkler
zweite Reihe v. l.: Ingrid Pretzsch, Marlitt Pohl, Ingrid Böhme, Simone Dallmann, Barbara Meinherz, Dagmar Lohse
Es fehlte: Gabi Bretschneider
Spielberichte
18.07.2014, 18.30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - SV Groitzsch: 0:1 (0:)
Aufstellung: Andre Wehnauer, Harald Meier, Bernd Baum, Rene Zimmermann, Enno Hänsel, Mike Pikny, Dirk Schumann, Swen Schober, Stefan Merkel, Timo, Andre Rohleder, Andre Bauer, Mirko Baum, Gastspieler aus Rötha , Silvio Verl
Verstärkt durch ein paar Sportfreunde der 1.Mannschaft verlief die erste Halbzeit ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Mitte der ersten Halbzeit ging Groitzsch 1:0 in Führung, wobei der Ball für Andre Wehnauer nicht zu halten war. Auch die zweite Halbzeit verlief ausgeglichen, wobei Groitzsch doch läuferische und technisch die bessere Klinge schlug. Am Ende ein verdienter Sieg der Gäste, wobei ich mit der Einstellung und Laufbereitschaft von uns voll zu frieden war.  HE
                                                                                                                                                                                                                                           
11.07.2014, 18.00 Uhr, Kleinfeldturnier in Rötha SV Germania Mölbis Alte Herren: Platz 5 von 7
Spieler: M. Thiermann (Tor), F. Fokken, Hansi Weiser, B. Baum, H. Mayer, T. Beyer, R. Zimmermann, S. Riemer, D. Schumann, S. Schober
Im Rahmen des jährlichen „Fest der Guten Taten“ in Rötha fand auch wieder ein Kleinfeldturnier für „Alte Herren“-Mannschaften statt. In diesem Jahr nahmen 7 Mannschaften teil. Gespielt wurde im Turniermodus „Jeder gegen Jeden“ bei einer jeweiligen Spielzeit von 20 Minuten. Nach einem 2:1-Sieg gegen den Röthaer SV I im ersten Spiel und einem Unentschieden (0:0) gegen den Röthaer SV II sowie (knappen) Niederlagen gegen SV Schleußig 1990 (0:1), TSV 1886 Markkleeberg (0:2) und SV Chemie Böhlen (2:3) reichte es für uns mit 4 Punkten und 4:7 Toren leider nur zu Platz 5. Turniersieger wurde der SV Chemie Böhlen vor TSV 1886 Markkleeberg und SV Schleußig 1990. Unsere Tore schossen A. Wenauer (2), R. Meeser und P. Schützhold. DR

05.07.2014 13:30–17:30 Uhr SV Germania Mölbis D-Jugend: Platz 7 von 7  bei den Kinder- und Jugendspiele 13/14
Auszug aus der LVZ:
Aufstellung: Terence Rostalski, Toni Heinrich, Mathis Huber, Maximilian Dornau, Chris Födisch, Jesse Lochmann, Sascha Ackermann, Lukas Abel, Linus Thiel, Ronja Schneider.
Grimma II – Frankenhain/Flößberg 0:0, Roßwein – Mölbis 1:0, Hohnstädt – Brandis 0:1, Ostrau – Grimma II 1:0, Frankenhain/Flößberg – Hohnstädt 0:2, Brandis – Roßwein 2:1, Ostrau – Mölbis 0:0, Grimma II – Hohnstädt 0:1, Roßwein – Frankenhain/Flößberg 0:0, Brandis – Ostrau 0:0, Mölbis – Grimma II 0:0, Hohnstädt – Roßwein 4:0, Frankenhain/Flößberg – Ostrau 0:2, Mölbis – Brandis 0:0, Roßwein – Grimma II 0:2, Hohnstädt – Ostrau 0:0, Frankenhain/Flößberg – Mölbis 3:1, Grimma II – Brandis 1:2, Ostrau – Roßwein 1:0, Mölbis – Hohnstädt 0:1, Brandis – Frankenhain/ Flößberg 4:0.
Endstand
1. FSV Brandis 6 9:2 14
2. Hohnstädter SV 6 8:1 13
3. SV Ostrau 6 4:0 12
4. FC Grimma II 6 3:4 5
5. SG Frankenhain/Flößberg 6 3:9 5
6. Roßweiner SV 6 2:9 4
7. SV Germania Mölbis 6 1:5 3

04.07.2014, 18.30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - SV Flößberg: Abgesagt

22.06.2014 Kleinfeldturnier in Frankenhain, 17:00 Uhr, SV Germania Mölbis G – Jugend: Platz 6 von 8
Aufstellung: John 1 Tor, Jamie, Ben 1 Tor, Max, Jannick, Collin, Moritz, Tim
Bei idealen äußeren Bedingungen fand am 22.06.2014 in Frankenhain ein F - Jugendturnier mit 8 Mannschaften in 2 Staffeln statt. Wir gewannen ein Spiel - Rochlitz - und verloren 2 mal (Frohburg, Frankenhain). Das Spiel um Platz 5 verloren wir 1:2 gegen Bad Lausick. In allen Spielen merkte man, dass die anderen Mannschaften schon Jahre zusammen spielen, wir aber erst am Anfang stehen auch was das alter betrifft (4 im G-Jugendalter). Im kämpferischen waren wir mit dem Jungs sehr zu Frieden. Aus den Niederlagen können wir nur lernen. Die Fans und die beiden Trainer sind auf die jüngste Mannschaft sehr stolz.

22.06.2014 15:00 Uhr SV Germania Mölbis I. Herren - Fortuna Neukirchen: 0:6 (0:3)
Schiedsrichter:  Marco Wallenborn Frank Stupka Bernd Marschek
Aufstellung: Ludwig, Hoffmann, Weiser (38. Meeser), Merkel, Öhlert, Herfurth (6. Herrfurth), S. Schützhold, P. Schützhold, Wenauer, Hänsel, Hoyer
Wechsler: Meeser, Thümer, Herrfurth
Zuschauer:  40
Tore:  0:1, 0:2 Jacob (7., 39.), 0:3 Obenaus (41.), 0:4, 0:5 Ussat (48. Foulelfmeter, 72.), 0:6 Jacob (88.)
Bericht aus der LVZ: Wie das 0:6 vermuten lässt, war die Partie in Mölbis eine klare Sache für Neukirchen. Fortuna ließ einen Klassenunterschied erkennen und kam zu einem in jeder Hinsicht souveränen Erfolg. Die Germanen waren personell nochmals schwach besetzt, zudem mussten sie zwei verletzungsbedingte Ausfälle wegstecken. Die Treffer, jeweils drei pro Halbzeit, steuerten Tony Jacob (3), Christopher Ussat (2) und Stefan Obenaus bei. Der Mölbiser Trainer Günter Lehmann und der Verein gehen künftig getrennte Wege. Er wäre zu einer weiteren Zusammenarbeit bereit gewesen, hat jedoch auch unzählige graue Haare bekommen, so der 63-jährige Coach.

20.06.2014 18.00 Uhr SV Eula - SV Germania Mölbis AH: 8:1 (5:0)
Aufstellung: J. Neuschrank (Tor), M. Pickny, R. Zimmermann, B. Baum, H.-J. Weiser, D. Rohland, H. Mayer, S. Schober, F. Fokken, H. Engel, A. Rohleder
Wechsler: Tamino Rohland
Tore:  1:5 Tamino Rohland
Im Spiel gegen die spielerisch und läuferisch deutlich besseren Eulaer hatten wir leider nicht viel entgegen zu setzen. Dazu beigetragen hat sicherlich auch unsere „Notbesetzung“ (…selbst Harti hat nochmal die Fußballschuhe angezogen!!!Super!, 2 Spieler haben mit Verletzung (Zerrung) gespielt) und die teilweise mangelhafte Konzentration bei (fast) allen Mölbiser Beteiligten. Wir bekamen kaum Zugriff auf das Spiel und so stand es folgerichtig zur Halbzeit 5:0.  Nach kurzem „Wunden lecken“ in der Halbzeit wollten wir es in der 2. HZ etwas besser angehen, was uns leider aber nur bedingt gelang. Nach einer der wenigen gelungenen Aktionen in der generischen Hälfte, ließen die Eulaer zumindest den Ehrentreffer durch Tamino zum 5:1 zu. Wir mühten uns weiter um „Schadensbegrenzung“, was zumindest in Teilen gelang, auch wenn der Gegner bei besserer Chancenverwertung noch einige Tore hätte mehr schießen können bzw. müssen. Alles in allem kann es beim nächsten mal nur besser werden. Dann ist hoffentlich auch die „Spielerdecke“ wieder etwas „dicker“. Nächstes Spiel: 04.07.2014, 18.30 Uhr, Mölbis AH – Flößberg AH

    
14.06.2014 15.00 Uhr TSV Lobstädt - SV Germania Mölbis I. Herren: 5:0 (1:0)
Schiedsrichter: Rolf Köpke, Roland Kießig, Uwe Grimmer
Aufstellung: Ludwig, Lehmann, Rohland Hoffmann, Färber, Weiser, Merkel, Öhlert, Herfurth, Schützhold, Wenauer (80. Fokken)
Wechsler: Herrfurth, Fokken, Hänsel
Zuschauer: 40
Tore: Fehlanzeige
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Nach einem 5:0 für den TSV gegen Mölbis sah es lange Zeit nicht aus. Bis eine Viertelstunde vor Schluss stand die Partie sogar auf des Messers Schneide. Zwar brachte Tom Krauspe die Lobstädter mit einem Foulelfmeter schon früh in Führung, doch danach war es eine ausgeglichene Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten. Die Einheimischen taten sich schwer, Germania hielt ordentlich dagegen. Der Ausgleich wäre jederzeit möglich gewesen. Der Knackpunkt war wohl die 70. Minute, als Gäste-Akteur Alexander Färber mit Gelb-Roter Karte vom Platz musste. Anschließend schwanden die Mölbiser Kräfte, die Lücken in der Abwehr wurden größer. Die Hausherren waren nun dominant. Andreas Naumann, Daniel Engelhardt und Doppeltorschütze Andreas Scheller sorgten noch für das klare Ergebnis.

14.06.2014 10.30 Uhr SG Frohburg/Frankenhain - SG Mölbis/Rötha C-Jugend: 6:1
Schiedsrichter: Stefan Obenaus

    
14.06.2014 10.30 Uhr SV Germania Mölbis D-Jugend - SG Regis-B./Serbitz-Thräna: 5:3 (4:2)
Schiedsrichter: John Forst
Zum Abschluss der Saison kam es heute zum Kracher Erster gegen Zweiter, und das zum Dorffest in Mölbis vor vielen Zuschauen. Ideale Voraussetzungen für ein Tolles Spiel. Auch wenn Mölbis als Staffelsieger schon feststand, reiste Regis höchst motiviert an und hatte ein großes Ziel: uns zu schlagen und unsere ungeschlagene Saison zu vermasseln.
Die ersten 5 Minuten liefen klasse für uns, eine tolle Kombination mit Abschluss Mathis, leider knapp vorbei. Doch dann kam Regis und zog binnen 5 Minuten mit 2 Toren in Front. Sascha müsste verletzt raus und die Umstellung brachte etwas Unruhe ins Team. Doch nach einer viertel Stunde kippte das Spiel völlig. Alle drehten voll auf, vor allem Jesse. Mit 4 Toren noch vor der Pause brachte er uns mit 4 zu 2 in Führung. Besonders sehenswert der Ausgleich zum 2 zu 2, als Terence einem Abstoß schnell und kurz auf Mathis ausführte und dieser schnell über rechts marschierte und Jesse lang schickte, er schloss noch perfekt ab. Auch das 3 zu 2, nach Balleroberung Mathis, dieser auf Magnus und er legte quer auf Jesse vorm Tor, und Jesse wiederum nahm den Ball Volley und mit vollen Risiko, der Ball knallte unter die Latte direkt über den Tormann, so schnell konnte der Hüter nicht die Arme hochreißen.
Zweite Halbzeit standen wir tief und suchten Chancen über Konter. Regis kam aber auch nicht zu vielen Gelegenheiten, aber verkürzte 10 Minuten vor Schluss zum 4 zu 3, ehe wieder Jesse den Abschluss des Spiels mit einen tollen Schuss in den Winkel markierte. Endstand 5 zu 3. Damit ist die Saison beendet, mit einer überragenden Leistung von allen. Ungeschlagen, 17 Siege und 1 Unentschieden.
Großes Lob von allen , besonders von mir. Mit Aufstiegsshirts feiernd und singend empfingen wir den Pokal, den Ronja unter einer Schampusdusche in die Höhe hob.

    
12.06.2014 18.00 Uhr SG Mölbis/Rötha C-Jugend - SG Großbothen/Sermuth/Kössern: 2:4
Schiedsrichter: Gerhard Schulz

07.06.2014 Kleinfeldturnier in Belgershain, 9:30 Uhr, SV Germania Mölbis G – Jugend: Platz ? von ?

01.06.2014 15.00 Uhr SV Groitzsch 1861 II - SV Germania Mölbis I. Herren: 0:1 (0:1)
Schiedsrichter: Patrick Rohr, Karl-Heinz Stump, Andreas Voigt
Aufstellung: S. Ludwig (Tor), A. Lehmann, A. Färber, M. Weiser, D. Rohland, S. Schützhold, P. Thümer, M. Pickny, D. Hoyer, M. Herfurth, J. Fokken (75. Min – S. Vetter)
Wechsler: T. Herfurth, S. Vetter, S. Lehmann
Tor: 0:1 – 18. Min M. Herfurth
Zuschauer: 25
Wir, die sehr ersatzgeschwächt antreten mussten, boten eine sehr taktisch-disziplinierte und kämpferische Mannschaftsleistung. Man machte wenige einfache Fehler und Einer kämpfte für den Anderen. Nach einem schnellen Konter ging man durch Mario Herfurth in Führung, was auch der Halbzeitstand war. Nach der Pause wurde weiter leidenschaftlich gekämpft und man hatte noch 3-4 gute Kontermöglichkeiten. Am Ende war auch das Glück dabei, als die Groitzscher ihre einzige große Chance in der 87. Minute nicht verwerteten. Am Ende ein verdienter Sieg nach großem Kampf. G.L.
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Die Schusterstädter Reserve zog gegen Schlusslicht Mölbis etwas überraschend mit 0:1 den Kürzeren. Bei den Groitzschern war nach dem feststehenden Klassenerhalt etwas die Luft raus, dennoch war eine Niederlage nicht eingeplant. Schließlich war die Heimelf drückend überlegen, aber die Chancenverwertung war mehr als mangelhaft. Germania war extrem defensiv eingestellt und lauerte auf Konter. Einen nutzte Mario Herfurth zum alles entscheidenden Treffer. Es war ein glücklicher Erfolg in einem fairen Match. Er hält für Mölbis noch eine kleine Hoffnung auf den Klassenerhalt am Leben.
31.05.2014 10.30 Uhr SG Mölbis/Rötha C-Jugend - SG Großbothen/Sermuth/Kössern
ABGESETZT Neuer Termin 12.06.2014, 18:00 Uhr

    
25.05.2014 09.00 Uhr Bornaer SV III (o. W.) - SV Germania Mölbis D-Jugend: 1:3
Schiedsrichter: Sebastian Herter

24.05.2014 15.00 Uhr SV Germania Mölbis I. Herren - SG Gnandstein 49: 1:12 (0:6)
Schiedsrichter: Dominik Hildebrandt, Tobias Marz, Andre Däbritz
Aufstellung: Ludwig, A. Lehmann, Hoffmann, Färber (46. Fokken), Weiser, Merkel, Thümer, Öhlert, Herfurth (36. Hoyer), Schützhold, Meeser (68. Herrfurth)
Tore: Hoyer (46.) und vom Gegner 11 zu viel!
Zuschauer: 30
Auszug aus der LVZ: Germania wollte ohne fünf Stammkräfte das Ergebnis in Grenzen halten, was gründlich misslang. Gnandstein war zwei Klassen stärker und kannte keine Gnade mit Mölbis. Nach 26 Minuten stand es 0:5, zur Pause war es eins mehr. Zwar verkürzte Daniel Hoyer sofort nach Wiederbeginn. Doch eine knappe Viertelstunde später stand es 1:10. Nach einem weiteren Doppelpack ließen die Gäste die Partie ruhiger ausklingen. In Abwesenheit von Goalgetter Florian Weber tobten sich andere aus. Die SGG-Tore erzielten Florian Schütze (4), Franz Rößner (2), Martin Saupe (2), Michael Schmidt, René Dreßler, Markus Eichler und André Fischer. Eine richtig gute Vorstellung bot das Schiedsrichterkollektiv um Dominik Hildebrandt.
24.05.2014 10.30 Uhr Hohnstädter SV (o.W.) - SG Mölbis/Rötha C-Jugend: 6:2
Schiedsrichter: Sebastian Asch

18.05.2014 10.00 Uhr SV Germania Mölbis D-Jugend - SV Chemie Böhlen: 7:0 (2:0)
Schiedsrichter: Gerd Külbel
Bei strömenden Regen empfingen wir heute im Topspiel die Sportfreunde aus Böhlen. Nach vielen Jahren der intensiven Nachwuchsarbeit krönen sich unsere Kicker vorzeitig zum Staffelsieger 3 Spieltage vor Saisonende. Eine herausragende Leistung zum Ende einer Spitzen Saison. In Bestbesetzung traten wir an und nachdem in den ersten 10 Minuten wir etwas unkontrolliert agierten, übernahmen wir danach mehr und mehr das Spiel, und kamen zu guten Gelegenheiten. Ronja mit dem 1 zu 0 und kurze Zeit später mit ihren mustergültigen Pass auf Jesse, welcher das 2 zu 0 markierte, ging als Kapitän mit guten Beispiel voran. Die ganze Mannschaft spielte große klasse, und ließ dem Gegner nur wenig Luft. Die 2 zu 0 Pausenführung ging völlig in Ordnung. Zweite Halbzeit drehte dann vor allem Jesse auf, der ein überragendes Spiel ablegte und dabei selbst viel Torgefahr ausstrahlte (machte 2 Tore) aber auch als mannschaftsdienlicher Vorbereiter agierte. Ronja (mit einen Volley nach einer Ecke von Sascha) Magnus, Maximilian mit einen Kunstschuss in den Winkel und 2 mal Jesse (mit einen Solo) sorgten in der zweiten Halbzeit für das klare 7 zu 0. Böhlen konnte erst kurz vor Schluss 2 mal Torgefahr ausstrahlen, doch da glänzte beide Male Terence im Tor. Trotz des strömenden Regen spielten wir guten Fußball, und zeigten, dass wir zurecht an der Tabellenspitze stehen.
Nach 15 Siegen und 1 Unentschieden ist der erste Tabellenplatz uns nicht mehr zu nehmen. Glückwunsch an die Mannschaft, auch an alle unsere Einwechsler, auch sie haben heute wieder alle ihre Aufgabe gut erfüllt und mit ihren Einsätzen, sowohl im Spiel, aber auch Woche für Woche im Training einen großen Anteil an diesen Erfolg. ...
Gratulation zum Staffelsieger SV Germania Mölbis ... nun gilt es noch, die Saison mit 2 Siegen gegen Borna und Regis zu krönen.

    
17.05.2014 15.00 Uhr TSV 1847 Kohren-Sahlis - SV Germania Mölbis I. Herren: 1:1 (1:0)
Schiedsrichter: Patrick Rohr, Dietmar Etzold, Michael Nitsch
Aufstellung: S. Ludwig, C. Schulz, P. Schützhold, A. Färber, M. Weiser, S. Merkel, K. Öhlert, P. Thümer, R. Meeser (40. Min – D. Hoyer), M. Herfurth D. Wandersee (63. Min – Rote Karte)
Wechsler: D. Hoyer, T. Herfurth, A. Wenauer, S. Schützhold
Zuschauer: 60
Tore: 1:0 Schulz (33.), 1:1 Weiser (55.)
Zusatz: Gelb-Rote Karte: Kühn (Kohren,Rote Karte: Wandersee (Mölbis, 63.)
Achtung: das "neue" Mannschaftsbild ist nun ONLINE!
Wir hatten eigentlich die ersten 30 Minuten mehr Spielanteile und gute Kontermöglichkeiten, die aber wiedermal nicht genutzt wurden. Aus dem Nichts machten die Kohrener in der 33. Min das 1:0, was auch der Halbzeitstand war. Nach der Halbzeit wollten wir unbedingt den Ausgleich, der auch in der 54. Min durch einen Sonntagsschuss von Marcel Weiser gelang. Jetzt war es bis zum Schluss ein Kampfspiel, wo beide Ihre Möglichkeiten hatten, doch es blieb beim gerechten Unentschieden. G.L
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Gleichfalls 1:1 trennten sich die Töpferstädter und Mölbis, was letztlich in Ordnung geht. Germania begann engagiert. Kohren-Sahlis hielt dagegen und ging mit einem Standard von Mario Schulz in Führung. Wenig später wurde dem TSV ein klarer Elfmeter verweigert; dennoch bescheinigten die Gastgeber dem Schiedsrichtertrio um Patrick Rohr eine insgesamt gute Leistung. Nach der Pause drückte die Heimelf auf das zweite Tor. Das fiel auf der anderen Seite. Per Sonntagsschuss traf Marcel Weiser zum Gleichstand. Den einen Punkt verteidigte Mölbis mit Mann und Maus – trotz einer knapp halbstündigen Unterzahl nach der Roten Karte für Danny Wandersee wegen grob unsportlichen Verhaltens. Die Gastgeber, die kurz vor Ultimo Patrick Kühn nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Roter Karte einbüßten, agierten zu einfallslos, um zum Erfolg zu kommen.

17.05.2014 10.30 Uhr SG Mölbis/Rötha C-Jugend - TSV Kohren-Sahlis:1:1
Schiedsrichter: Bernd Wießner

16.05.2014 18.00 Uhr SV Flößberg - SV Germania Mölbis AH: 9:0 (4:0)
Aufstellung: M. Pickny, R. Zimmermann, B. Baum, H.-J. Weiser, D. Rohland, H. Mayer, (Tamino Rohland, Marco Baum) + 5 Flößberger Gastspieler
Auswechsler: … leider nicht vorhanden!!!
Tore Mölbis: Fehlanzeige
Zum Spiel in Flößberg gibt es leider nicht viel Positives zu berichten. Auf Grund sehr vieler, auch kurzfristiger Absagen unserer Spieler (Arbeit, krank, verletzt,???...) sind wir nur mit 6 Mann und 2 Nachwuchskräften in Flößberg angereist. Da der Fairnessgedanke im Rahmen der Alten Herren-Spiele noch „GROß geschrieben“ wird, haben uns die sehr zahlreich anwesenden Flößberger mit 5 Spielern inkl. Tormann ausgeholfen, so dass ein Spiel stattfinden konnte. Auf Grund der nunmehr „zusammengewürfelten“ Mannschaft kamen wir schwer in die Gänge und lagen nach ca. 15 min schon mit 3:0 im Rückstand. Vielmehr hatten wir auch in der 2. HZ nicht zu bieten, so dass wir, teils auch nach gravierenden individuellen Fehlern, mit 9:0 verdient verloren. Gegen die sehr lauf- und spielstarken Flößberger waren wir nahezu chancenlos und konnten mit den „nur“ 9 Gegentoren noch zufrieden sein. Fazit des Spiels: Hauptsache bewegt, unverletzt geblieben und auch trotzdem noch etwas Spaß gehabt! Danke für den Einsatz der Flößberger Gastspieler, welcher mit einem von uns gesponsertem „Kasten“ belohnt wurde. Die nächsten Wochen steht nun erstmal „nur“ Training an, um für unser Dorffestturnier am 15.06.2014 gut gerüstet zu sein. Das Kleinfeldturnier in Flößberg (06.06.2014) haben wir auf Grund der Unterstützung beim OFC-Turnier in Borna abgesagt (u. a. 06.06.2014 = Zeltaufbau im Stadion Borna) D.R.

    
11.05.2014 10.30 Uhr TuS Pegau - SG Mölbis/Rötha C-Jugend: 3:1
Schiedsrichter: Wolfhardt Engelmann

11.05.2014 10.30 Uhr TSV Kohren-Sahlis - SV Germania Mölbis D-Jugend: 0:5 (0:4)
Schiedsrichter: Dominique Siefke
Eine Woche später ging es nach Kohren-Sahlis, wo wir auf einen sehr kleinen Platz spielen mussten. Für unser Kombinationsspiel und Konterspiel nicht der ideale Platz. Leider konnte Magnus verletzungsbedingt nicht mitspielen, und in Maximilian, Lukas und Tamino gab es 3 weitere Ausfälle. Wir begannen mit einer 2er Abwehr Toni und Nils, im Tor Terence und um mehr Ballbesitz zu Erlangen mit Sascha, Ronja, Mathis im. Mittelfeld, Linus links außen und Jesse im Sturm. Draußen nahmen Chris und Trung Platz. Das Spiel gestaltete sich schwer, Kohren-Sahlis stand tief und hatte schnelle Spieler für Konter. Es dauerte etwas bis Ronja das 1 zu 0 gelang. Zwar hatte man das Spiel weitestgehend im Griff, doch Kohren-Sahlis hatte über Konter immer ein paar Gelegenheiten für einen Treffer, zur Erinnerung, im. Hinspiel gab es ein 1 zu 1 (einziger Punktverlust), das sollte sich auf keinen Fall wiederholen. Nach der Einwechslung von Chris für Linus machte dieser (wie Linus eine Woche zuvor) mit der ersten Ballberührung das 2 zu 0. kurze Zeit später erhöhte Jesse mit einen schönen Kopfball auf 3 zu 0. kurz vor der Pause legte er mit seinen zweiten Treffer, Flachschuss rechts nach. Pausenstand 4 zu 0. Trotz 4 zu 0 Pausenführung und 2 Lattentreffern kam eine unzufriedene Stimmung auf. Die zweite Halbzeit plätscherte vor sich hin, Trung Linus Mathis Chris Nils wechselten mehrmals durch. Kohren-Sahlis hatte Noch gute Gelegenheiten nach Konter, aber auch wir hatten reihenweise Chancen welche schlecht ausgespielt wurden. Sascha versuchte es 3 mal von der Strafraumgrenze, blieb glücklos, Linus, Jesse und Mathis kamen auch zu Gelegenheiten. Das 5 zu 0 bezeichnend nach einer Ecke und einen Kullerball und mithilfe des gegnerischen Torwarts. Mit der letzten Aktion ging Jesse von rechts in den Strafraum und schoss eigensinnig aufs Tor, übersah dabei Die freistehenden Mitspieler im Strafraum. Danach pfiff der Schiri ab. An dieser Stelle möchte ich als Trainer nochmals meine Idee von unseren Fußball vermitteln: Fußball ist ein Mannschaftsport. Jeder soll seine individuelle Klasse einbringen und diese wird auch gebraucht, aber dennoch hat sich jeder mannschaftsdienlich zu verhalten. Wir verlieren und wir gewinnen auch gemeinsam, und jeder kann mit seinen Fähigkeiten und seiner Entwicklung auch Teil der Entwicklung der jüngeren Mitspieler werden. Wir sind nach wie vor ungeschlagen, und haben mit Böhlen und Regis die entscheidenden Spiele jetzt vor uns, daher ist es jetzt wichtig , dass wir als Mannschaft zusammenhalten.

09.05.2014 18.00 Uhr SV Germania Mölbis AH – Herzklinik: 0:3 (0:1)
Schiedsrichter: Labude
Aufstellung: D. Rohland (Tor), M. Pickny, R. Zimmermann, B. Baum, H.-J. Weiser, A. Wenauer, T. Beyer, S. Vetter, S. Riemer, A. Rohleder, S. Ludwig
Auswechsler: M. Thiermann, M. Baum, T. Rohland
Tore: Fehlanzeige
Nachdem wir im letzten Jahr im traditionellen Spiel gegen die Frauen und Männer der Herzklinik zweimal als Siegervom Platz gehen konnten, war diesmal nicht viel zu holen. In einer sehr zerfahrenen 1. HZ erzielten die Gäste nach einem langen Ball in den Strafraum und gekonnter Annahme des gegnerischen Stürmers das 1:0 (28. Minute). Bei uns lief nicht viel zusammen. Es war wenig Laufbereitschaft vorhanden und nach Ballgewinn wurde der Ball zu häufig durch ungenaue Abspiele wieder verloren. Die Krankenschwestern, Pfleger und Ärzte (…darunter auch einige gute Fußballer!!!) zeigten, wie immer, große Einsatzbereitschaft. Auch waren bei der Herzklinik einige Auswechsler mehr vorhanden, was seitens des Gegners auch rege genutzt wurde, so das eine läuferische Überlegenheit nicht überraschend war. Zum Ende der 1.HZ kamen wir besser ins Spiel und hatten auch die eine oder andere Chance, konnten aber kein Tor erzielen. Nach der Halbzeitpause wollten wir uns besser präsentieren und gingen neu motiviert „ans Werk“. Nachdem wir uns ein leichtes Übergewicht erarbeiteten und auch ein paar „halbe Chancen“ hatten, erzielten die Gäste mit einem Doppelschlag in der 64. und 68. Minute den 3:0-Endstand. Bei den beiden Gegentoren sah unser Torwart nicht gut aus und leistete ungewollt einen nicht unerheblichen Beitrag zu den Gegentoren. Wir gaben nicht auf und hatten weitere Chancen, welche aber auch weiterhin ungenutzt blieben. Am Ende stand ein nicht unverdienter Sieg der Herzklinik und für uns die Erkenntnis, dass man auch gegen vermeintliche Freizeitmannschaften nur mit entsprechendem Einsatz und Konzentration bestehen kann. Danke an Ina, Ute und Sportfreund Jens Glänzel am Grill für die gute Versorgung mit Speisen und Getränken. D.R.

08.05.2014 17.45 Uhr SV Germania Mölbis D-Jugend - Bornaer SV D I: 2:5 (1:1)

04.05.2014 10.00 Uhr SV Germania Mölbis D-Jugend - SV Belgershain: 12:2 (6:1)
Schiedsrichter: Christian Prinzler
Am 04.05.2014 empfingen wir die Sportfreunde aus Belgershain. Wir traten in Bestbesetzung an, sogar Maximilian musste auf der Bank Platz nehmen. Und wir hatten das Spiel sofort in Griff, doch wie schon im Hinspiel ging der Gast mit 1 zu 0 in Front. Ein gut gefahrener Konter und eigene Unachtsamkeit in der Abwehr führten zum Gegentor. Da standen wir nicht gut. Doch danach drehten wir sehr schnell das Spiel und ließen so keine Zweifel auf wer heute als Sieger den Platz verlässt. 4 mal Jesse und 2 mal Ronja sorgten für die 6 zu 1 Pausenführung. In der 2. Halbzeit ging es dann so weiter, nachdem Ronja auf 7 zu 1 erhöhte hatte Magnus 2 Großchancen, vergab aber beide leider. Dies war heute nicht sein Tag. Auf eine Auswechslung verzichtete ich bewusst, und wechselte mit Linus noch einen 2. Stürmer ein. Dieser machte mit seiner ersten Ballberührung das 8 zu 1 und nur kurze Zeit später steckte er einen schönen Pass auf Jesse, dieser legte uneigennützig quer auf Magnus der den Ball ins leere Tor einschob. Da war endlich sein Treffer. Danach erhöhte Jesse mit seinen zweiten lupenreinen Hattrick auf 12 zu 1. So blieb es dann, eine gute geschlossene Leistung!

    
03.05.2014 15.00 Uhr SV Germania Mölbis I. Herren - Röthaer SV: 0:0 (0:0)
Schiedsrichter: Peter Aßmann, Tommy Riedel, Werner Ritter
Zuschauer: 30
Aufstellung: Ludwig, Ziegler, M. Hoffmann (70. Wenauer), Schulz, Weoser, Merkel, Öhlert, Herfurrth, P. Schützhold, Meeser, Wandersee
Auswechsel, Rohleder; Herrfurth. Thümer, Hoyer
Tore: Fehlanzeige
Auszug aus der LVZ: Das 0:0 zwischen Germania und Rötha geht in Ordnung. Es war eine Begegnung auf Augenhöhe mit Höhen und Tiefen für beide Teams und nur wenigen echten Torchancen. Die Gartenstädter schlugen spielerisch die feinere Klinge, während die Mölbiser nach Anlaufschwierigkeiten vor allem kämpferisch überzeugten. Ihr Keeper Silvio Ludwig vereitelte die besten Möglichkeiten des RSV, seine Mannschaftskollegen Mario Herfurth und Danny Wandersee vergaben in der Schlussphase den möglichen Dreier. Ohne Gegentreffer geblieben zu sein, war positiv für die Hausherren, obwohl der eine Punkt nicht viel nützt. Schiedsrichter Peter Aßmann bot im fairen Match eine starke Leistung. Es war fast 90 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Mannschaften ihre Höhen und Tiefen hatten. Rötha war die ersten 20. Minuten die spielerisch bessere Mannschaft. Dann fanden sich die Mölbiser und hielten vor allem kämpferisch dagegen. So verlief auch die 2. Halbzeit, in der der Mölbiser Torwart Silvio Ludwig zwei große Chancen vereitelte. Die letzten 10 Minuten gehörten dann den Mölbisern, die 2 hundertprozentige Chancen ausließen und somit über ein 0:0 nicht hinauskamen. Gute Schiedsrichterleistung.

03.05.2014 15.00 Uhr SV Germania Mölbis I. Herren - Röthaer SV: 0:0 (0:0)
Schiedsrichter: Peter Aßmann, Tommy Riedel, Werner Ritter
Zuschauer: 30
Aufstellung: Ludwig, Ziegler, M. Hoffmann (70. Wenauer), Schulz, Weoser, Merkel, Öhlert, Herfurrth, P. Schützhold, Meeser, Wandersee
Auswechsel, Rohleder; Herrfurth. Thümer, Hoyer
Tore: Fehlanzeige
Auszug aus der LVZ: Das 0:0 zwischen Germania und Rötha geht in Ordnung. Es war eine Begegnung auf Augenhöhe mit Höhen und Tiefen für beide Teams und nur wenigen echten Torchancen. Die Gartenstädter schlugen spielerisch die feinere Klinge, während die Mölbiser nach Anlaufschwierigkeiten vor allem kämpferisch überzeugten. Ihr Keeper Silvio Ludwig vereitelte die besten Möglichkeiten des RSV, seine Mannschaftskollegen Mario Herfurth und Danny Wandersee vergaben in der Schlussphase den möglichen Dreier. Ohne Gegentreffer geblieben zu sein, war positiv für die Hausherren, obwohl der eine Punkt nicht viel nützt. Schiedsrichter Peter Aßmann bot im fairen Match eine starke Leistung.
Es war fast 90 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Mannschaften ihre Höhen und Tiefen hatten. Rötha war die ersten 20. Minuten die spielerisch bessere Mannschaft. Dann fanden sich die Mölbiser und hielten vor allem kämpferisch dagegen. So verlief auch die 2. Halbzeit, in der der Mölbiser Torwart Silvio Ludwig zwei große Chancen vereitelte. Die letzten 10 Minuten gehörten dann den Mölbisern, die 2 hundertprozentige Chancen ausließen und somit über ein 0:0 nicht hinauskamen. Gute Schiedsrichterleistung.

03.05.2014 10.30 Uhr SG Mölbis/Rötha C-Jugend - SV Elstertrebnitz (o. W.): 0:3

    
01.05.2014 11.30 Uhr SV Germania Mölbis Alte Herren - Olympia Frankenhain: 1:2 (1:2)
Aufstellung: A. Bauer (Tor), „Harry“ Mayer, R. Zimmermann, B. Baum, D. Rohland, M. Pickny, H.-J. Weiser, S. Schober, M. Thiermann, „Schelle“ Baum, A. Wenauer, T. Beyer, S. Vetter, S. Riemer, F. Fokken – mehrere Ein- und Auswechslungen während des Spiels
Tore: S. Riemer (1:0 – 10. Minute)
In dieser kurzfristig angesetzten Begegnung gegen Frankenhain, welches neben dem Spiel unserer Bambinis das Programm der traditionellen „1.Mai-Aktivitäten“ in Espenhain bereicherte, konnten wir zu Beginn des Spiels die Akzente setzen. Gegen die zunächst zurückhaltend agierenden Frankenhainer konnten wir nach einer schönen Hereingabe von Mario Thiermann durch den Treffer von Sascha Riemer in der 10. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Danach erhöhten die gut besetzten Frankenhainer (mit mehreren Aktiven der aktuellen Frankenhainer Männermannschaften angetreten!) das Tempo und kamen zu einigen guten Tormöglichkeiten, welche teilweise auch durch zu viele individuelle Fehler und zu hohe Passivität in der Abwehrarbeit von uns begünstigt worden. So fiel folgerichtig nach einem schönen Zusammenspiel der Gäste über die rechte Seite der 1:1-Anschlusstreffer (16. Minute). Die Frankenhainer waren nunmehr durch ihre höhere Laufbereitschaft und geringere Fehlerquote noch spielbestimmender und wir kamen kaum noch vor das Tor der Gäste. Nach einem Eckball in der 33. Minute fiel durch den größten Spieler auf dem Platz (gefühlte 2m?!) per Kopfball das 2:1 für die Frankenhainer. Hier war unsere Abwehr nahezu chancenlos. Mit diesem Ergebnis ging es nach den ersten 40 Minuten in die Halbzeit. Nach einer kurzen Auswertung unseres Spiels in der Pause und „tief Luft holen“ gingen wir mit neuem Mut in die 2. Halbzeit. Diese begann, wie die 1. HZ endete, jedoch ohne das weitere Tore fielen. Ab Mitte der 2.HZ konnten wir uns wieder mehr Spielanteile erarbeiten, so dass wir zu mehren guten Tormöglichkeiten kamen (u. a. Lattentreffer durch Dirk Rohland, knapp drüber durch Mike Pickny nach Eckball und knapp vorbei von Sandro Vetter nach schönen Spielzug durch die Mitte). Die Frankenhainer kamen nur noch selten vor unser Tor und auch nicht mehr zu nennenswerten Torchancen, da wir uns auch in der Abwehrarbeit verbesserten und stabilisierten. Letztendlich gelang uns aber leider kein Treffer mehr und so blieb uns das eigentlich gerechtere Ergebnis eines Unentschieden leider verwehrt. Schade! Abschließend positiv erwähnenswert ist die heutige Anzahl der anwesenden Spieler (15 Aktive + 2 Verletzte). Diese Beteiligung wäre auch in den nächsten Spielen wünschenswert. Danke auch nochmals an unsere Gastmannschaft für den gezeigten Einsatz und das faire Miteinander. Nächste Woche (09.05.2014, 18.00 Uhr in Mölbis) steigt das „alljährliche Spektakel“ gegen das Team der Herzklinik!

01.05.2014 10.00 Uhr SV Germania Mölbis G - Jugend - Röthaer SV in ESPENHAIN
Aufstellung: TW John, Jamie, Louis, Ben, Collin, Tim, Max und Jorg
Anlässlich des 1.Mai und Gemeindefestes Espenhain spielten unsere Bambini gegen den Röthaer SV. Vor einer guten Zuschauerkulisse spielten unsere Bambini gegen die älteren aus Rötha sehr nervös, was die die Röthaer bestärkte. Die Tore waren eine Frage der Zeit und unser bester Mann war bis zur Halbzeit TW John, welcher leider zu 2.Halbzeit nicht mehr mit auslaufen konnte wegen einer Gelenkverletzung. Die 2.Halbzeit verlief nur einseitig, denn der Altersunterschied und die Spielerfahrung war stark zu spüren! Ich kann meiner Mannschaft nur ein Lob aussprechen, denn sie kämpften bis zum Schluss. Beide Mannschaften möchten sich noch auf diesem Weg beim Bürgermeister, Herrn Frisch, für die "Eisrunde" nach dem Spiel bedanken!
Fußballbegeisterte Kinder zwischen 5-7 Jahren sind herzlich willkommen. Training: Mittwochs von 16.30-18.00 Uhr auf dem Sportplatz Mölbis

    
27.04.2014 15.00 Uhr Thierbacher SV - SV Germania Mölbis I. Herren: 2:0 (1:0)
Schiedsrichter: T. Piotrowski, L. Richter, F. Barth
Aufstellung: S. Ludwig, C. Schulz, A. Färber, M. Weiser, S. Merkel (63. Min. – A. Lehmann), M. Hoffmann, K. Öhlert, P. Thümer, R. Meeser, M. Herfurth (74. Min – D. Hoyer), D. Wandersee (70. Min – A. Wenauer)
Wechsler: A. Lehmann, D. Hoyer, T. Herfurth, A. Wenauer
Tore: leider keine Mölbiser
Bis zur 30. Minute war Mölbis eigentlich die bestimmende Mannschaft, doch dann fiel aus dem Nichts das 1:0 für Thierbach und sofort war die Präsens weg und man agierte nicht mehr, sondern reagierte nur noch. Als dann kurz nach der Halbzeit das 2:0 fiel, war das Spiel eigentlich gelaufen. Die Thierbacher waren oben auf und dann immer einen Schritt schneller – spielerisch sowie geistig. Wir waren nicht mehr in der Lage uns Chancen herauszuspielen. G.L. Anmerkung Dirk Rohland: Kopf hoch und weiter kämpfen! Es ist noch Nichts verloren!!!!

15.04.2014 SV Belgershain – SV Germania Mölbis G-Jugend: 4:4 (3:1)
Aufstellung: John (Torwart), Jamie, Ben, Collin, Moritz, Tim, Louis, Max, Jörg
Tore: 2x Collin, Ben und Tim
Das 1. Spiel unserer Bambinis in Belgershain war anfänglich sehr nervös. Nach 4 Minuten lagen wir 2:0 im Rückstand und in der 10. Minute folgte das 3. Tor des Gegners. Wir befürchteten Schlimmes, doch unser Torwart John rettete uns mehrmals vor dem 4:0. Kurz vor der Pause erzielten wir das 3:1 und hatten bis zur Pause noch 2 Pfostenschüsse. Nach der Pause wurden Hinweise zur Spielgestaltung und zum kalten und nassen Wetter sehr gut umgesetzt. Der Gegner lief einen Konter zum 4:1, doch gaben die Bambinis nicht auf und spielten mit noch mehr Druck nach vorn, was sich auch dann in Toren auszahlte. Nochmals großes Lob an die 9 Bambinis von Germania Mölbis, welche sich trotz schlechtem Start, großer Kälte und Regen kämpferisch zeigten! Die Zuschauer der Spieler, wie Eltern, Geschwister, Oma und Opa hatten Freude und zeigten große Begeisterung! G. St.

    
13.04.2014 10.00 Uhr SG Neukirchen/Thierbach - SV Germania Mölbis D-Jugend: 2:7 (1:3)
Aufstellung: Terence im Tor, Sascha, Toni und Maximilian in der Abwehr, Magnus, Mathis und Ronja im Mittelfeld und vorne im Sturm begann Jesse. Draußen waren Lukas, Tamino, Chris, Nils, Trung und Linus
Beim Spiel gegen Thierbach Neukirchen traten wir in voller Besetzung an. Das Spiel begann schwer, Thierbach zog sich weit zurück und stand eng und machte es uns somit sehr schwer. Es ergab sich wenig räum zum kombinieren und so wurden viele Aktionen hektisch abgeschlossen. So führt eine Einzelaktion, eine herrliche Volleyabnahme von Maximilian zum verdienten 1 zu 0.
Doch vor den erlösenden 1 zu 0 hatte Thierbach durch Konter die ersten kleinen Gelegenheiten. Nach den 1 zu 0 erhöhten wir schnell auf 3 zu 0 durch jeweils Flachschüsse. Danach gab es einen überraschenden Wechsel. Genauer, 6 Wechsel mit einmal, ALLE außer Torwart Terence und Libero Sascha mussten alle raus, und alle 6 Einwechsler kamen mit einmal ins Spiel. Und Chris Linus und Co stellten sich nicht schlecht an, kämpften, zeigten Laufbereitschaft und versuchten Fußball zu spielen. Das fand auch Anerkennung bei den Stammkräften und diese feuerten die Jungs nun von draußen an. Diese Umstellung nutze Thierbach für den Anschlusstreffer. 3 zu 1 ging es in die Pause .... Nach der Pause wurden wieder alle zurück gewechselt, und wir erhöhten durch gutes Kombinationsspiel auf 7 zu 1. wieder 10 Minuten vor Schluss wurden wieder alle eingewechselt , dieses mal blieb Ronja auf den Platz, und sollte mit Chris und Linus zwei motivierte und gut aufgelegte Mitspieler finden. Linus konnte sich mehrmals auf der linken Außenbahn durchsetzen , konnte aber den Entscheiden Pass in die Mitte nicht bringen oder wartete zu lange. Trotz des 7 zu 2 großes Lob an die zweite Reihe.

12.04.2014 15.00 Uhr SV Germania Mölbis I. Herren - SG Olympia Frankenhain: 3:1 (0:1)
Schiedsrichter: Rainer Heppner
Tore: M. Herfurth, D. Wandersee, P. Thümer

12.04.2014 9.00 Uhr FC Grimma II - SG Mölbis/Rötha C-Jugend: 4:5 (2:1)
Schiedsrichter: Patrick Weidlich

11.04.2014 18.00 Uhr TuS Hainichen - SV Germania Mölbis AH: abgesagt, dafür Training in Mölbis

    
06.04.2014 10.00 Uhr SV Germania Mölbis D-Jugend - Sportfr. Neukieritzsch (o. W.): 4:0 (1:0)
Schiedsrichter: Phil Pischer
Aufstellung: Terence, Sascha, Toni, Nils, Mathis, Ronja, Magnus und Jesse
Auf der Bank: Maximilian, Linus, Trung, Lukas und Tamino
Zwar ein Spiel ohne Wertung, aber nicht für uns. Mit höchster Konzentration sollten wir beginnen und trafen dabei auf einen körperlich starken Gegner. Wir waren stets bemüht um guten Kombinationsfußball, es dauerte aber 10 Minuten bis erste Torszenen raus sprangen, was auch an der starken Abwehrleistung des Gegners lag. Die ersten Gelegenheiten hatte jeweils Magnus, doch schoss mit Links etwas zu ungenau ab. Nach einer Balleroberung von Ronja spielte sie einen klasse getimten Laufpass auf Jesse in den Rücken des Abwehrspielers, Jesse erahnte den Passweg und startete genau richtig durch. Den herausstürmenden Torwart umläuft er und schiebt mit Links ins leere Tor. Danach kombinierten wir sicherer, aber zwingend wurden unsere Torchancen nicht. Kurz nach dem 1 zu 0 stochert Magnus den Ball durch die Abwehr und an den liegenden Torwart, von dort prallt er zu Jesse der ins leere Tor schoss. Foul an Torwart wurde reklamiert und den Freistoß hätte man durch aus geben können. Das sahen die Zuschauer genau so, was man am fehlenden Applaus fürs Tor sehen konnte. Defensiv eine herausragende taktische Leistung, ganz besonders Sascha spielte groß auf und klärte souverän und leitete gute Gegenangriffe ein. 10 Minuten vor der Pause tauschten wir die Verteidiger , und Lukas und Tamino kamen. Tamino war sofort gefordert und klärte sehr gut und war hell wach. Sehr gute Leistung. Die zweite Hälfte kamen Linus und Trung noch zusätzlich. Aber das Spiel lief weiterhin gut, wir standen sicher und setzen gute Angriffe. Linus nach Flanke Tamino hatte das 3 zu 0 auf den Fuß. Auch die Ecken von Sascha führten zu viel Torgefahr. Aus einer Ecke köpfte Jesse das 3 zu 0, ehe kurz danach Magnus nach einen langen Ball das 4 zu 0 markierte. Weiter Chancen blieben ungenutzt. Alle Spieler traten sicher und kompakt als Mannschaft auf.

05.04.2014 15.00 Uhr SV Germania Mölbis I. Herren - TuS Pegau: 2:4 (2:4)
Schiedsrichter: Ronny Manhique, Roland Kießig, Alexander Thamke
Aufstellung: S. Ludwig, E. Hänsel (72. Min – D. Hoyer), A. Färber, P. Schützhold (65. Min – K. Hoffmann), M. Herfurth, M. Ziegler, C. Schulz, R. Meeser, P. Thümer, D. Wandersee, M. Herfurth
Wechsler: J. Fokken, D. Hoyer, K. Hoffmann, T. Herfurth
Tore: 1:2; 2:2 – D. Wandersee (20. und 23. Min)
Uns ist auch im 3. Spiel hintereinander das Glück nicht holt. Nach 8 Minuten führt ein eklatanter Fehler des Liberos zum 0:1 für die Gäste. Dann bekamen die Pegauer in der 18. Min ein Elfmetergeschenk des Schiris und es hieß 0:2. Jetzt begann die beste Phase der Hausherren bis zur Halbzeit. Danny Wandersee machte innerhalb von 3 Minuten in der 20. und 23. Min zwei schöne Tore zum Ausgleich. Jetzt bestimmten die Mölbiser das Spiel und man hoffte auf weitere Tore. Doch nach einem billigen Ballverlust im Mittelfeld und dem schnellen Gegenangriff machten die Gäste das 2:3 in der 34. Min. In der 38. Min verhängte der Schiri den nächsten Elfmeter, nachdem ein Mölbiser im Strafraum zu Fall kam und er angeblich vom Pegauer an die Hand geschossen wurde. Das war der größte Lacher des Spiels. Doch es hieß 2:4. Die 2. Halbzeit waren wir nicht mehr in der Lage das Spiel zu drehen. Es spielte sich meist zwischen beiden Strafräumen ab und keiner hatte mehr Torchancen. Außer in der 90.+2 Min vergab Mario Herfurth einen Foulelfmeter. Danach pfiff der Schiri sofort ab. G.L.

04.04.2014 18.00 Uhr SV Germania Mölbis AH – Trages: 0:1 (0:1)
Schiedsrichter: M. Labudde
Aufstellung Mölbis: T. Roland, D. Rohland, M. Thiermann, R. Zimmermann, A. Rohleder, J. Neumann, S. Tomavo, M. Pickny, S. Schober, H.-J. Weiser, A. Beier,
Auswechsler: keine - siehe Trages
Aufstellung Trages: S. Ludwig, M. Baum, B. Baum, Baum, H. Mayer, M. Nebel, ??????
Tore: für Mölbis Fehlanzeige
Viel gibt es aus Mölbiser Sicht zum heutigen Spiel nicht zu sagen. Nach einer schlechten Mannschaftsleistung haben wir nicht unverdient verloren. In einer ausgeglichenen Party mit vielen Fehlern auf beiden Seiten und nur wenigen Höhepunkten, verließen die kampfstarken Trageser durch einen verwandelten Handelfmeter in der 21. Spielminute den Platz nach 2x35 Minuten als Derbysieger. Glückwunsch! Im nächsten Spiel in Hainichen ist eine deutliche Steigerung notwendig, um nicht „unter zu gehen“!

    
30.03.2014 15.00 Uhr SV Eula - SV Germania Mölbis I. Herren: 4:3 (1:1)
Schiedsrichter: Thomas Kohl, Dietmar Etzold, Michael Nitsch
Aufstellung: S. Ludwig, M. Hoffmann (D. Hoyer ab 19.), M. Herfurth, E. Hänsel, A. Färber, P. Schützhold, K. Öhlert, P. Thümer, M. Weiser (R. Meeser ab 70.), D. Wandersee, S. Merkel (C. Schulz ab 65.)
Tore: 0:1 Thümer (2.), 1:1 Stange (33.), 1:2 Thümer (49.), 2:2 Saunus (50.), 2:3 Thümer (51.), 3:3 Saunus (55.), 4:3 Stange (85.)
Zuschauer: 60
Die Mölbiser begannen sehr konzentriert und schwungvoll und gingen in der 2. Min durch Peter Thümer 1:0 in Führung. Das Spiel war sehr ausgeglichen und wogte hin und her. Nach einer Großchance in der 34. Min durch Peter Thümer (allein auf Torwart) die vergeben wurde, machte Eula nach Eckball in der 35. Min den Ausgleich. Nach der Halbzeit das gleiche Bild, die Mölbiser gingen nach Konter wiederum in der 48. Min durch Peter T. in Führung. Die Eulaer konterten postwendend in der 50. Min wiederum nach Eckball zum 2:2. In der 53. Min machte Peter T. seinen dritten Treffer und die Mölbiser gingen wiederum 3:2 in Führung. In der 58. Min wiederum ein Freistoß nahe der Eckfahne für die Eulaer und es stand 3:3. Jetzt wogte das Spiel hin und her, denn beide Mannschaften wollten 3 Punkte. In der 82. Min hatte Mölbis die Riesenchance als Peter Thümer allein auf den Torhüter zulief und vergab. Dies rächte sich eine Minute später, als die Eulaer nach einem Freistoß den Siegtreffer erzielten (83. Min). G.L.
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Der SV 58 landete gegen Mölbis einen 4:3-Erfolg. Dabei bewiesen die Kesselshainer Moral nach einem dreimaligen Rückstand. Den in der ersten Hälfte mit einer rustikalen Gangart agierenden Germanen reichte der Dreierpack von Peter Thümer nicht, um die Niederlage zu verhindern. Der Platzbesitzer schlug jeweils zurück und hatte am Ende die Nase vorn. Die Doppelschützen Marcel Stange und David Saunus ließen die Heimelf jubeln. Alle Treffer fielen durch Standards, der alles entscheidende fünf Minuten vor Schluss.

30.03.2014 10.30 Uhr FSV Kitzscher - SG Mölbis/Rötha C-Jugend:3:4

29.03.2014 10.00 Uhr SG Groitzsch/Auligk - SV Germania Mölbis D-Jugend, abgesagt wegen Rückzug des Gegners

28.03.2014 18.00 Uhr Röthaer SV - SV Germania Mölbis AH: 1:1 (1:1) (unter Flutlicht!)
Schiedsrichter: M. Knoche (Mölbis)
Aufstellung: A. Rohleder (Tor), „Harry“ Mayer, Rene Zimmermann, D. Rohland, M. Pickny, Hansi Weiser, Swen Schober, Bernd Baum, „Hirsch“ Heinrich, Jens Neuschrank, „Schelle“ Baum Auswechsler: „Oli“ Peim, „Charly“ Bauer
Tor Mölbis: 1:0 „Schelle“ Baum
In unserem 1. Saisonspiel mit bemerkenswert guter Besetzung (13 AKTIVE!!!!) haben wir uns, wie in den letzten Jahren auch, wieder ganz ordentlich verkauft. Nach einem guten Spielstart erzielten wir verdient in der ca. 15. Spielminute das 1:0. Nach Ballgewinn im Mittelfeld und schönem Zuspiel vom „Hirsch“ in den Lauf von „Schelle“, setzte sich dieser durch seinen Schnelligkeitsvorteil gegen seinen Gegenspieler durch und schob den Ball aus ca. 11 m, zentrale Position, am herauslaufenden Röthaer Torwart vorbei, ins Tor ein. Den Röthaern gelang nach einer Freistoßvorlage, welche unsere Abwehr „etwas“ überraschte, in der ca. 25. Minute der Ausgleichstreffer. Schade! Wir ließen nun etwas nach und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen klaren Chancen auf beiden Seiten. Die 2. Halbzeit war ein Spiegelbild der 1. HZ, nur ohne weitere Tore und mit wenigen erwähnenswerten Tormöglichkeiten. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden, es gab keine gravierenden Verletzungen und alle Beteiligten waren zufrieden.
Nächste Woche (18.00 Uhr, Sportplatz Mölbis) steht das 1. Derby gegen „Traktor Trages“ an. Eine wiederum zahlreiche Teilnahme von Spielern und Zuschauern wird dabei natürlich erwartet!

    
23.03.2014 10.00 Uhr SV Germania Mölbis D-Jugend - TSV Lobstädt: 9:2
Schiedsrichter: Christian Prinzler
Eine Woche später , am 23.03.2014 empfingen wir zu Hause die Sportfreunde aus Lobstädt. In diesen Spiel konnten wir von Anfang an unser Spiel aufzwingen und viel Druck ausüben. Es dauerte aber bis zur 15. Minute ehe das 1 zu 0 fiel. Torschütze: Ronja. Das zweite Tor nur paar Minuten später durch Magnus ging wohl die beste und schönste Kombination des Spiels voraus: Magnus Doppelpass mit Ronja, und direktem Weiterspiel zu Jesse, dieser dringt in den Strafraum ein und legt zurück auf Magnus quer und dieser schiebt zum 2 zu 0 ein. Eine sehr starke Kombination, für welche es viel Applaus der Zuschauer gab. Genauso so sollten wir immer spielen. Zu Pause führten wir 3 zu 0, den dritten Treffer erzielte Ronja.
Nach der Pause, auch mit einigen Wechsel, ging es offensiv weiter. Weitere Tore durch Ronja (2x), Jesse (3x) und Magnus und zwei Gegentreffer führten zum letztendlich völlig verdienten 9 zu 2 Sieg.

22.03.2014 10.30 Uhr SG Mölbis/Rötha C-Jugend - SG Deutzen/Lobstädt/Neukirchen: 2:2 (1:1)
Schiedsrichter: Thomas Piotrowski
Aufstellung: Im Tor Eric Lenker, Weiterhin: Winkler, Lohse, Eichler, Kuntze, Bönigk, Engelhardt, Losse, Seidel, Jösch, Bebst, Reserve: Kannecht, Himmel, Lange, Krock Tim, Krock Tom
Nach langer Winterpause startete unsere C-Jugend am 22.03.2014 wieder mit dem Spielbetrieb. Nach einer starken Hinrunde und einer Abmeldung eines Leistungsträgers, wusste man nicht die Qualität der Mannschaft einzuschätzen. Die Mannschaft überzeugte aber zu Beginn des Spieles mit einer guten konzentrierten Leistung. So auch folgerichtig die verdiente Führung durch Dustin Seidel. Mit zunehmender Spielzeit verlagerte unsere Mannschaft , ihr Spiel leider nur durch die Mitte. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erkämpften sich unsere Gäste einen Freistoß in halblinker Position. Den konnten sie dank schlechtem Stellungsspiel unserer Hintermannschaft zum Ausgleich nutzen. Auch in der zweiten Hälfte konnte unser Team einen guten Start hinlegen, aber leider nicht lange, dann verließen sie die Kräfte. So kam unser Gegner gegen Ende der zweiten Halbzeit wiederum zu einem Freistoß auf halblinks. Wieder Tor, 1:2. Jetzt sollten unsere Jungs wieder eine Schippe drauf legen. Aber auch wir haben einen Freistoßschützen. Elia konnte dann den einen Punkt Für unser Team fest machen, der Ausgleich war erzielt. Im Spiel gab es außer dem vier gelbe Karten, teilweise unbegründet. Kinder und Jugendliche können noch lernen und sollten eigentlich von erfahrenen Spielleitern dazu animiert werden können.

16.03.2014 10.30 Uhr TuS Pegau - SV Germania Mölbis D-Jugend: 2:3
Die Rückrunde hat begonnen und natürlich starten wir als ungeschlagener Tabellenführer mit viel Selbstvertrauen. So gab es als Highlight der Vorbereitung sogar ein Testspiel gegen RB Leipzig Mädels. Dieses gewannen unsere Jungs mit 1 zu 0. Zum ersten Spiel der Rückrunde ging es nach Pegau. Dort erwartete uns ein top motivierter Gegner. Zudem mussten beide Mannschaften mit extremen Wetterbedingungen zurecht kommen. Es stürmte stark. Wir gewannen die Platzwahl und entschieden uns, die erste Hälfte gegen den Wind zu spielen. Dieser war stärker als vermutet und wir lagen am Ende der 1. Halbzeit mit 2 zu 0 hinten. Dies kratze an der Motivation, doch die 2. Halbzeit sollten wir den Wind für uns nutzen zu wissen und konnten das Spiel letztendlich auch verdient drehen und gewannen 3 zu 2. die Torschützen waren Magnus (2x) und Jesse.

15.03.2014 15.00 Uhr SV Germania Mölbis I. Herren - SV Chemie Böhlen: 1:2 (0:2)
Schiedsrichter: Andre Keyselt, Gerhard Schulz, Andreas Voigt
Aufstellung: S. Ludwig, M. Herfurth, E. Hänsel, A. Färber (S. Schützhold ab 45. Min), P. Schützhold, K. Öhlert, O. Peim, M. Weiser, J. Fokken (A. Wenauer ab 70. Min), D. Hoyer, D. Wandersee Wechsler: S. Schützhold, A. Wenauer
Tor: 0:1 (20. Min), 0:2 (27. Min), 1:2 – D. Wandersee (84. Min)
Den technischen und spielerischen Vorteilen der Böhlener hatten wir nur unser Kämpferherz entgegen zu setzen, machten dies aber die ersten 20 Minuten sehr gut. Durch 2 unnötige individuelle Fehler machten die Böhlener innerhalb von 7 Minuten gnadenlos 2 Tore (20. und 27. Min), was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war. Die 2.HZ war ein Ebenbild zur 1.HZ, bis auf dass die Böhlener kaum noch Chancen hatten. Ein Lattenknaller von Toni Röder war alles. Wir standen taktisch besser und machten nach einem Konter in der 84. Minute durch D. Wandersee das 1:2. Jetzt gehörten die letzten 6 Minuten nur noch uns, weil die Böhlener immer nervöser wurden. Doch am Ende spielten sie es clever fertig und siegten trotzdem verdient. G.L. Anmerkung D.R.: Wir haben uns gegen den Tabellenersten teuer verkauft. Dieses Ergebnis und die Einstellung sollten Mut und Zuversicht für die kommenden, wichtigen Spiele geben. Der Klassenerhalt ist nach wie vor realistisch und kann mit viel Kampfgeist und Einsatz in jedem Fall erreicht werden!

    
11.03.2014 17.00 Uhr, SV Germania Mölbis D-Jugend - Rasenballsport Leipzig U13 Mädels: 1:0

08.03.2014 15.00 Uhr SV Elstertrebnitz - SV Germania Mölbis I. Herren: 3:2 (0:2)
Schiedsrichter: Rene Grübel, Frank Hauschild, Tobias Sparborth
Aufstellung: S. Ludwig, K. Schulz, A. Färber, P. Schützhold, S. Merkel, M. Ziegler, E. Hänsel (D. Hoyer ab 75. Min), M. Weiser, K. Öhlert (Meeser ab 60. Min), M. Herfurth, D. Wandersee, weitere Wechsler: J. Fokken, S. Schützhold
Tore: 0:1 – M. Herfurth (36. Min), 0:2 K. Öhlert (45. Min), 1:2 Riemann (51. Min - FE), 2:2 und 3:2 Czajka (58. Min – FE, 75.)
Die 1. Halbzeit war geprägt vom guten Abwehrverhalten der Defensivabteilungen beider Mannschaften und man merkte, dass keiner verlieren wollte. Das Geschehen spielte sich meist zwischen den Strafräumen ab und wogte hin und her ohne das Chancen herausgespielt wurden. Das 1:0 durch M. Herfurth fiel aus dem Nichts, nach einem schnellen Konter. Das 2:0 erzielte K. Öhlert nach einem Gewühl im Strafraum (45. Min). Man ging also mit breiter Brust in die Kabine zur Halbzeit, wo wir unseren Jungs gesagt haben, dass das Spiel erst nach der 90. Minute zu Ende ist und wir noch 45 Minuten „Gas geben“ müssen, vor allem die 20 Minuten nach der Halbzeit. Was dann passierte, dafür fehlen die Worte. …….. G.L.
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: In einer äußerst kampfbetonten Begegnung behielt der SVE gegen Mölbis mit 3:2 die Oberhand. Ein Unentschieden wäre wohl das gerechtere Ergebnis gewesen. Die erste Hälfte war von cleveren Germanen geprägt, bei denen Mario Herfurth und Kevin Öhlert aus zwei Chancen zwei Tore machten. Nach der Pause stellte Elstertrebnitz taktisch um und wurde in der Offensive stärker. Logische Konsequenz war der Ausgleich mit Foulelfmetern von Jens Riemann und Thomas Czajka. Eine Viertelstunde vor Ultimo erzielte Czajka den Siegtreffer. Seine Gelb-Rote Karte änderte nichts mehr.

    
05.03.2014 17.30 Uhr Bornaer SV - SG Mölbis/Rötha C-Jugend: 8:2 (6:1)
Schiedsrichter: M. Sommer, M. Kuhn, H, Haase
Aufstellung: Eric, Kevin Schulze, Karl, Tim Krock, Tom Krock, Elia, Pascal Engelhardt, Jannick Himmel, Jastin Seidel, Anton Bebst

03.03.2014 17.00 Uhr Bornaer SV - SV Germania Mölbis D-Jugend: 2:1 (0:0)
Zum Auftakt in die Rückrundenvorbereitung ging es zum Trainingsspiel nach Borna. Borna steckt schon mitten in der Vorbereitung und hat bereits diese Woche das erste Punktspiel. Dementsprechend waren Sie motiviert und steckten schon voll im Training, während es für unsere Kicker die erste Trainingseinheit und Bestandsaufnahme nach der Hinrunde und Winterpause ist. An Bord waren Terence, Sascha, Toni, Nils, Ronja, Jesse und Magnus in der Startformation, auf der Bank fanden sich Mathis, Linus, Chris, Tamino und Trung wieder. Nur Geburtstagskind Lukas Abel war entschuldigt. Die erste Halbzeit standen wir komplett in der eigenen Hälfte, Borna dominierte das Spiel, spielte sicher, scheiterte jedoch an unser gut stehenden Abwehr und den heute überragenden Terence im Tor. Kleinere Gelegenheiten durch Konter wurden leider nur schlecht ausgespielt, da fehlte zu häufig noch die Ballsicherheit. Die zweite Hälfte begann wie die erste endete, jedoch wurden wir etwas mutiger im Offensivspiel, und ein Konter nach Abschlag Terence wurde gut weitergeleitet und der durchstartende Jesse war vor den mitspielenden Tormann der Bornaer am Ball und lupfte diesen ins leer stehende Tor zum 1 zu 0. Danach trauten sich die Offensivspieler Ronja Magnus und Jesse mehr zu, blieben aber nicht durchschlagskräftig genug. Borna hatte weiterhin gute und viele Chancen, blieb aber glücklos im Abschluss. Mitten der 2. Hälfte begannen die Wechsel. Alle fünf Einwechsler kamen zu genügend Einsatzzeiten . Kurz vor Schluss nutze Borna die Unordnung in unsere Defensive und drehte per Doppelschlag das Spiel. Ein nach dem Spielverlauf völlig gerechtes Ergebnis, dennoch eine sehr gute kämpferische Leistung mit guten Defensivverhalten, welche Lust auf den Rückrundenauftakt in 3 Wochen macht. Bis dahin wird fleißig trainiert ! DANKE an den Schiedsrichter M. Labudde für seine Leitung!

01.03.2014 15.00 Uhr SV Germania Mölbis I. Herren - FSV Alemmannia Geithain II: 1:0 (0:0)
Schiedsrichter: Peter Aßmann, Frank Stupka, Harald Langhammer
Aufstellung: S. Ludwig, K. Schulz, E. Hänsel, A. Färber, P. Schützhold, S. Merkel, M. Hoffmann (S. Schützhold ab 88. Min), P. Thümer (J. Fokken ab 85. Min), D. Hoyer, M. Herfurth, D. Wandersee (M. Weiser ab 60. Min) Wechsler: J. Fokken, S. Schützhold, M. Weiser, A. Bilinski
Tor: 1:0 – M. Herfurth (78. Min)
Die Mölbiser hatten sich sehr viel vorgenommen und wollten unbedingt den Anschluss zum Mittelfeld halten. Das gelang die gesamten 90 Minuten sehr eindrucksvoll. Geithain war zwar technisch und spielerisch die bessere Mannschaft, aber die Mölbiser waren kämpferisch und taktisch sehr gut eingestellt und setzten dies auch bis zum Schluss durch. Sie stellten die Räume gut zu und ließen die Geithainer nicht zu ihrem Spiel kommen. Sie machten keine billigen Fehler und hatten die einzigen Chancen im Spiel, von denen eine in der 78. Minute nach sehr guter Vorarbeit von Peter Thümer von Mario Herfurth genutzt wurde. Die Geithainer waren bis zum Ende chancenlos. Der Sieg war am Ende hochverdient und dürfte den Mölbisern wieder Auftrieb geben.

28.02.2014 18:30 Uhr Hallenturnier in Frankenhain SV Germania Mölbis AH: 6. Platz von 7 Spielmodus „Jeder gegen Jeden“
Mannschaft: Tor - D. Rohland, Defensiv - B. Baum (1 Tor), H. Mayer, F. Fokken, Offensiv – A. Bauer (1 Tor), S. Schober, J. Neumann (3 Tore), M. Thiermann
Mannschaftsbetreuer: H. Engel, H.-J. Weiser
Ergebnisse: Mölbis – Lobstädt 1:2, - Frankenhain I 0:2, - Lunzenau 0:0, - Gnandstein 0:1, - Union Geithain 3:2, - Frankenhain II 1:2
Im Traditionsturnier von Olympia Frankenhain sind wir wieder einmal unserer „Linie“ treu geblieben – es war mehr drin, aber….. Im 1. Spiel (Spielzeit: 1x 8 min) mussten wir gegen die spielstarken Alten Herren und späteren Turniergewinnner aus Lobstädt antreten. Nach einem 2:0-Rückstand erzielte „Baumi“ nach einem schönen Zuspiel den 1:2-Anschlusstreffer ca. 3 Min vor Spielende. Wir wurden besser und hatten durch A. Bauer kurz vor dem Ende noch die große Chance, den Ausgleich zu erzielen, aber der gegnerische Torwart und der Torpfosten hatten etwas dagegen. Gegen Frankenhain I hatten wir kaum eine Möglichkeit und die 2:0-Niederlage war gerechtfertigt.
Im 3. Spiel gegen Lunzenau hielten wir gut dagegen und eroberten, auch auf Grund der zu „verspielten“ Spielweise des Gegners, unseren 1. Punkt. Mit neuer Motivation ging es ins Spiel gegen Gnandstein’s „Alte Herrschaften“. In einer spannenden und kampfbetonten Begegnung verloren wir durch ein Gnandsteiner Tor kurz vor Spielschluss, nachdem wir selbst einige gute Chancen nicht genutzt habe. ….so ungerecht ist Fußball!!! Nun war Geithain an der Reihe, welche bisher noch keinen Punkt erzielt hatten. In einer offenen Partie ging es hin und her (1:0 – 1:1 – 2:1 – 2:2 – 3:2), diesmal aber mit dem verdient besseren Ende für uns, durch das Tor zum 3:2 von A. Bauer. Gegen Frankenhain II lief es ähnlich wie zu Beginn des Turniers gegen Lobstädt. Nach einer 2:0-Führung für die Gastgeber erzielte Jens Neumann den Anschlusstreffer, aber mehr war dann leider nicht mehr drin. Letztendlich war es trotzdem wieder mal ein unterhaltsamer Abend mit dem (leider) „gewohnten Ende“ für uns. Demnächst geht es wieder „draußen“ weiter. Dort haben wir wieder mehr Platz und können unsere „Stärken“ besser zur Geltung bringen….. D.R.

23.02.2014 14.00 Uhr Sportfr. Neukieritzsch 1921 - SV Germania Mölbis I. Herren: 4:1 (3:0)
Schiedsrichter: Henry Lickfeldt, Helmut Sprigade, Egbert Hörner
Aufstellung: S. Ludwig, C. Schulz, E. Hänsel, A. Färber, S. Merkel, M. Hoffmann, M. Weiser, Hoyer, P. Thümer, A. Lehmann (70. Min – J. Fokken), D. Wandersee, Wechsler: J. Fokken, S. Schützhold
Tore: 1:4 – J. Fokken (89. Min)
Wieder einmal mussten wir bis Sonnabend Früh herumtelefonieren um genug Spieler zum Punktspiel gegen Neukieritzsch zu haben. So war unsere Zielstellung auch nur ein ehrenvolles Ergebnis zu erzielen. Die Neukieritzscher waren von Anfang an die klar bessere Mannschaft (spielerisch), aber die Mölbiser Machten durch guten kämpferischen Einsatz vieles wieder wett. Aus dem Spiel heraus hatten die Hausherren kaum Chancen, aber sie machten 3 Treffer durch Standards. Wo wir uns wieder einmal taktisch sehr, sehr unklug angestellt haben. Halbzeit: 3:0 Nach der Halbzeit kamen wir etwas besser ins Spiel und waren eigentlich spielbestimmend. Nach einem ganz groben Fehler kurz hinter der Mittellinie bekamen wir in der 83. Min das 4:0. Vorher hatten wir 2 klare Chancen. In der 89. Min machte Jens Fokken das 1:4. Sehr starke Leistung von Silvio Ludwig im Tor, der noch einen Elfer hielt, aber auch sonst bester Mann war. Nicht einsatzfähig: P. Schützhold, K. Öhlert, M. Ziegler, R. Meeser, O. Peim, A. Bilinski, M. Pickny

    
15.02.2014 12.00 Uhr SV Germania Mölbis I. Herren - Bornaer SV II. Herren: 2:4 (0:3)
Aufstellung: S. Ludwig, C. Schulz (70. min S. Schützhold), E. Hänsel, A. Färber (29. min P. Schützhold), M. Ziegler (37. min Öhlert), S. Merkel, M. Hoffmann, M. Weiser, Hoyer (45. min P. Thümer), R. Meeser (45. min A. Färber), D. Wandersee
Tore: 0:1 (22. Min Elfmeter), 0:2 (29. Min), 0:3 (36. Min), 1:3 (58. Min – D. Wandersee), 2:3 (72. Min – M. Weiser, Freistoß), 2:4 (89. Min)
Die Bornaer mit einer ganz jungen Mannschaft angetreten (keiner über 20 Jahre!) waren von Anfang an die spielerisch bessere Mannschaft und machten großen Druck, ohne sich aber große Chancen herauszuarbeiten, da die Mölbiser taktisch klug standen, geschickt die Räume zu machten und in der Abwehr gut arbeiteten. Die erste Chance hatten die Mölbiser, als Robert Meeser nach einem Konter allein aufs Tor zulief, aber leider am Tormann scheiterte. Im Gegenzug fiel nach einem Elfmeter, der äußerst unnötig war, das 0:1 (22. min). 7 Minuten später ließ unser Torwart einen harmlosen Kullerball durch die Beine zum 0:2. Das 0:3 fiel nach einem Ballverlust von Marcel Weiser, der ganz unnötig war, in der 38. Minute. Nach der Halbzeit wurde durch einige Umstellungen unser Spiel besser und wir hielten gut mit den Bornaern mit. Nach einem Konter machte in der 58. Minute Wandersee das 1:3 und in der 72. Minute Weiser das 2:3. Jetzt waren wir eigentlich die bessere Mannschaft, bekamen dann aber noch in der 89. Minute durch einen Konter das 2:4. Guter Kampfgeist der gesamten Mannschaft.

01.02.2014 14:00 Uhr SV Germania Mölbis I. Herren - Olympia Frankenhain: 1:1 (0:0)
Aufstellung: S. Ludwig, C. Schulz (45‘ E. Hänsel), P. Schützhold, A. Färber, S. Merkel, M. Hoffmann (45‘ M. Kroll), Hoyer (45‘ J. Fokken), K. Öhlert, M. Weiser (45‘ S. Schützhold), D. Wandersee, P. Thümer
Tore: 0:1 (61. Min), 1:1 (81. Min. M. Kroll)
Das erste Spiel im neuen Jahr auf Großfeld endete gerechterweise nach einem 0:1-Rückstand (61. Min) und dem Ausgleich durch Marcel Kroll in der 81. Minute mit 1:1 Unentschieden. Auf sehr schwer zu spielendem Boden war das einzige Positive, eine ordentliche Trainingseinheit und keine Verletzungen. Beide Mannschaften haben versucht, das bestmöglichste aus ihren Möglichkeiten, die sie hatten, zu machen. Ein Klassenunterschied war nicht zu sehen. Im Gegenteil hatten die Frankenhainer mehr und die besseren Möglichkeiten (Chancen). Am Ende ein glücklicher Ausgang für Mölbis. G.L.

25.01.2014, 14:00 Uhr, Hallenkreismeitserschaft der C-Jugend in Hartha: Platz 8 von 8

19.01.2014, 15:00 Uhr, Turnier C-Jugend bei Fortuna Neukirchen (Borna Ost): Platz _ von _

19.01.2014, 09:30 Uhr, Turnier D-Jugend bei Fortuna Neukirchen (Borna Ost): Platz 6 von 8
An diesen Sonntag traten wir gleich zu zwei Turnieren an. Vormittags trafen wir uns in Borna. Angereist waren Terence, Nils, Tamino, Jesse, Sascha und Linus. Gastgeber war die SG Thierbach/Neukirchen. Dort traten mit Bad Lausick, Kitzscher, Frankenhain/Flößberg und Groitzsch/Auligk gleich 4 höherklassigen Mannschaften an. Das Feld wurde vervollständigt mit den Top 3 unserer Liga, Böhlen, Regis und der SV Germania Mölbis und natürlich dem Gastgeber. In der Gruppenphase trafen wir im ersten Spiel auf den Gastgeber, welcher sich tapfer wehrte und gut dagegen hielt. Wir hatten das Spiel zwar im Griff, konnten unsere Gelegenheiten nicht nutzen. Mit einen Treffer in der letzten Spielminute setzten wir uns knapp mit 2 zu 1 durch. Das zweite Spiel gegen den Hallenkreismeister aus Regis ging deutlich mit 6 zu 1 verloren, jedoch war dies eine starke kämpferische Leistung. Einsatzbereitschaft und Wille waren deutlich zu spüren. Besonders Nils und Tamino waren auffällige Akteure in der Abwehr. So mussten wir im letzten Gruppenspiel gegen Bad Lausick gewinnen um ins Halbfinale einzuziehen. Leider unterlagen wir da knapp mit 2 zu 0. Sascha war zu diesen Zeitpunkt schon angeschlagen und nicht mehr voll einsatzfähig, so das wir nicht mehr wechseln konnten. Im Platzierungsspiel unterlagen wir ebenfalls mit 3 zu 1 gegen Böhlen und schnitten somit mit einen 6. Platz ab.

19.01.2014, 15:00 Uhr Turnier D-Jugend bei TSV Lobstädt in Regis: Platz 3 von 8
Nachmittags ging es nach Regis. Gastgeber dort war Lobstädt. Dort traten an: Lukas, Toni, Magnus, Jesse, Maximilian, Chris und Nick. In der Gruppenphase unterlagen wir im ersten Spiel den Sportfreunden aus Brandis knapp mit 3 zu 2, zeigten dabei eine gute Leistung. Das zweite Gruppenspiel gegen den Gastgeber gewannen wir mit 3 zu 2. Dabei verspielten wir eine 2 zu 0 Führung leichtfertig und konnten kurz vor Schluss noch den Siegtreffer erzielen. Im letzten Gruppenspiel gewannen wir deutlich mit 6 zu 1. im Halbfinale trafen wir auf Borna 2 und gingen aufgrund einer egoistischen Spielweise mit 8 zu 1 unter. So kommt man nicht ins Finale. Die Spielweise wurde sofort nach den Spiel ausgewertet, und sollte sich im kleinen Finale nicht nochmal wiederholen. Dieses gewannen wir deutlich mit 4 zu 0, dabei zeigte die Jungs wieder einen geschlossene Mannschaftsleistung mit schönen Kombinationen. Am Ende ein erfolgreicher 3. Platz. Zudem stellten wir mit Jesse den Torschützenkönig mit wieder 10 Treffern.

    
18.01.2014, 15:00 Uhr, Turnier C-Jugend beim TSV Lobstädt in Regis: Platz 3 von 8

12.01.2014, 14:00 Uhr, Hallenkreismeisterschaften in Pegau der D - Jugend, Platz 5 von 8
Zu den Hallenkreismeisterschaften traten wir in einer Gruppe mit Gastgeber Pegau, Ostrau und Wurzen II an. Mitgereist waren Terence im Tor, Sascha, Toni, Nils, Magnus, Jesse und Maximilian. In den ersten beiden Spielen gegen Gastgeber Pegau und den Sportfreunden aus Ostrau taten wir uns schwer und es sprang jeweils nur ein 2 zu 2 heraus. Alle vier Tore schoss Jesse. In diesen beiden Spielen verspielten wir uns jedoch das Weiterkommen. Gegen Wurzen II hätte eine Leistungssteigerung kommen müssen, doch das Spiel verloren wir 3 zu 0. Somit wurden wir Tabellendritter in der Gruppe und trafen auf die SG Dürrweitzschen/Mutzschen im Platzierungsspiel um Platz 5. was da passierte konnte niemand glauben. Eine Leistungsexplosion, ein Spielrausch, alle Uneinigkeiten, Streitigkeiten waren weg, die Jungs legten los wie die Feuerwehr und gewannen das Spiel in 12 Minuten mit 9 zu 0. Sechs mal Jesse und 3 mal Magnus waren erfolgreich. Ein toller Abschluss, auch wenn wir uns etwas mehr erhofft haben. Allerdings wurde Jesse mit 10 Toren Torschützenkönig, somit ging einen Auszeichnung nach Mölbis.

08.12.2013, 11:00 Uhr, SG Regis/Serbitz-Thräna - SV Germania Mölbis D- Jugend: 2:5 (1:3)
Schiedsrichter: Michael Heine
Am letzten Spieltag der Hinrunde ging es für die Mölbiser nach Regis zum Spitzenspiel, Erster gegen Zweiter, beide Mannschaften bis Dato ungeschlagen, die Gastgeber mit 2 Punkten in Front wegen unserem Unentschieden gegen Kohren Sahlis. Trotz der Ausfälle von Mathis und Maximilian reisten wir selbstbewusst an und schworen uns gemeinsam vor dem Spiel ein. Ein Punkt war unser Ziel.
Terence im Tor, Sascha Libero, Toni und Lukas in der Abwehr, Ronja zentral, rechts Nils, Links Magnus und vorne Jesse. Auf der Bank waren Linus und Tamino. Das Ziel meiner Mannschaft war klar definiert. Sicher stehen. So zielten wir uns tief zurück und überließen den Regisern das Spiel. Diese spielten sicher und kombinationsstark bis zum Strafraum , fanden dort aber nicht die Lücke für den entscheidenden Pass, so das oft aus der Distanz abgeschlossen wurde. Terence war jedoch hellwach. Die ersten 4 Minuten gingen klar an Regis. Mölbis blieb stets durch schnelle Konter gefährlich. Der erste gute Konter wurde gleich durch Magnus zur Führung genutzt. Er umkurvte Den gegnerischen Tormann und schon ein. Nur 3 Minuten später war es abermals Magnus, der nach Saschas Anstoß und Jesse's Kopfballverlängerung durch war, er zog nach Links an seinen Gegner vorbei und schloss im vollen Lauf ab. Sein strammer Schuss knallte in den rechten Winkel, keine Chance für den Tormann. Regis zeigte sich nur wenig beeindruckt und spielte sein Spiel weiter, nach wie vor sichere und schöne Kombinationen, dabei schalteten sich alle Spieler der Regiser (auch die komplette Abwehr) in das Offensivspiel ein, dies ermöglichte uns viele Kontergelegenheiten bei Ballverlust. Nach einer guten Flanke der Regiser sprang der Ball an Saschas Hand, 9 Meter, welcher sicher verwandelt wurde. 2 zu 1. Regis hatte weitere gute Gelegenheiten , doch fanden sie in Terence einen heute stark aufgelegten Hüter. Mölbis blieb durch Konter stets gefährlich, Jesse alleine vor dem Tor, leider vorbei, beim zweiten mal verpasste er das Querlegen auf Ronja. Kurz vor der Pause dann ein offensives Pressing von Ronja und Jesse, dies führte zum Ballverlust direkt vorm Tor, Jesse markierte das 3 zu 1 für Mölbis. So ging es in die Pause.
Wir waren gut aufgelegt, motiviert und spielten eine tolle Partie. Für die zweite Hälfte wär Achtsamkeit gefragt. Regis nach wievor weiter bemüht viele Chance zu kreieren, aber die besten Torgelegenheiten waren Distanzschüsse. Terence konnte sich weiter gut auszeichnen. Auch die Abwehr um Sascha, Toni und auch Lukas verteidigte exzellent. Inzwischen war Linus im Spiel. Seine beste Chance hatte er nach einer Flanke von Jesse, er erreichte den Ball jedoch nicht. Mitte der zweiten Halbzeit kam Tamino für Linus, er sollte die Abwehr zusätzlich verstärken. Dennoch kamen wir noch zu guten Torszenen, durch Konter. Der heute überragende Magnus markierte noch die Treffer zum 4 und 5 zu 1. Lobenswert war die Vorlage zum 5. Treffer durch Ronja, nach. Balleroberung in der eigenen Hälfte leitete sie den Treffer ein. Auch Jesse und Ronja hatten nach guten Kombinationen noch ihre Chancen. Bei den Regisern machte sich etwas Frust breit, kurz vor Schluss gelang noch das 5 zu 2 durch eine Einzelaktion. Bis auf diese Aktion stand die Abwehr gegen das gute und sichere Kombinationsspiel der Regiser gut. Vor allem durch die hohe Laufbereitschaft der gesamten Mannschaft fanden wir heute die richtigen Mittel um Regis verdient auch in dieser Höhe zu schlagen. Ein klasse Spiel. Damit endet die Hinrunde und Mölbis ist Herbstmeister mit 8 Siegen und einem Unentschieden. So kann die Rückrunde kommen. Großes Lob an die Mannschaft, Wie sie nach dem Rückschlag im Pokal wieder zurückkam. Ein weiteres Lob an alle Eltern für die Unterstützung. Eine klasse Hinrunde ...

    
07.12.2013, 13:00 Uhr, ESV Lok Beucha II - SV Germania Mölbis II: Mölbis nicht angetreten, Sportgerichtsurteil Mölbis verliert und muss 125,00 Euro zahlen

07.12.2013, 13:30 Uhr, SF Neukieritzsch - SV Germania Mölbis: abgesagt - neuer Termin: 23.02.2014 14:00 Uhr

01.12.2013, 13:30 Uhr, SV Germania Mölbis II - ESV Lok Beucha: 0:13 (0:8)
Schiedsrichter: Karl-Heinz Stumpf, Holm Haase, Hans-Jürgen Büttner
Torschützen: 0:1 Benedikt (6.), 0:2 Klostermann (7.), 0:3 Meier (13. Eigentor), 0:4 Kumm (18.), 0:5 Benedikt (20.), 0:6 Beckert (21.), 0:7 Bartsch (24.), 0:8 Baum (29. Eigentor), 0:9 Schulz (64. Eigentor), 0:10,
0:11 Goer (64., 66.), 0:12 Benedikt (7.), 0:13 Beckert (86. Foulelfmeter)
Zuschauer: 20
Auszug aus der LVZ: Bei nur neun einsatzfähigen Kickern ging Mölbis II gehandicapt in die Partie mit Top-Favorit Beucha; in der zweiten Hälfte standen verletzungsbedingt gar nur acht Germanen auf dem Platz. Der ESV Lok hatte wenig Mühe und führte schon zur Pause mit 0:8, obwohl den aufopferungsvoll kämpfenden Hausherren Respekt zu zollen ist. Sie wehrten sich gegen jedes Tor, waren aber beim 0:13 überfordert. Was auch die drei Eigentore von Harald Meier, Bernd Baum und Karsten Schulz zeigen. Zudem trafen die Gäste Felix Benedikt (3), René Beckert (2), Markus Goer (2) sowie Yves Klostermann, Erik Bartsch und Stephan Kumm.

01.12.2013, 10:30 Uhr, SG Großsteinberg/Naunhof - SV Germania Mölbis D- Jugend: abgesagt

    
01.12.2013, 10:30 Uhr, SG Mölbis/Rötha - SG Frohburg/Frankenhain: 1:2 (_:_)
Schiedsrichter: Phil Pischer

30.11.2013, 13:30 Uhr, Fortuna Neukirchen - SV Germania Mölbis: 1:1 (0:0)
Schiedsrichter: Rene Grübel, Peter Born, Lars Schmidt
Torschützen: 1:0 Christopher Ussat, 1:1 Marcel Kroll
Zuschauer: 20
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Fortuna trennte sich von Mölbis 1:1, womit beide Teams nicht so recht glücklich sein dürften. Denn auf beiden Seiten gab es genügend Chancen, um das Ding zu ziehen: für die Neukirchener insbesondere in der Anfangsphase, für die zunächst harmlosen Germanen vornehmlich im Schlussspurt. Christopher Ussat brachte die Platzbesitzer unmittelbar nach der Pause in Front. Wenig später erzielte Marcel Kroll den Ausgleich. Danach war die Heimelf trotz einer Riesenmöglichkeit von Christoph Becker ziemlich von der Rolle. Doch ein weiterer Treffer gelang auch den Mölbisern nicht.

24.11.2013, 14:00 Uhr, TSV Lobstädt II - SV Germania Mölbis II: 1:1 (1:0)
Schiedsrichter: Bäuml (Kohren-Sahlis)
Torschützen: 1:0 Fubel (12.), 1:1 Schulz (62.)
Zuschauer: 20
Aufstellung: Ludwig, Schulz, Färber, Reiche, Meyer, Schützhold, Weber, Hoffmann, Bilinski, Barufe, Tomavo (45. Kunath
Karten: keine
Mölbis II reiste nur mit 11 Spielern an und zeigte eine erschreckend schwache 1. Hälfte. Folgerichtig fiel auch das 1:0 für den Gastgeber durch den Ex-Mölbiser Fubel. Danach hatte Lobstädt noch zwei gute Möglichkeiten das Ergebnis auszubauen. Einzig nennenswerte Chance der Möbiser war ein Freistoß aus gut 20 Metern durch Schützhold. Da Kunath noch zur zweiten Hälfte erschien, wurde dieser ins Tor gestellt und Ludwig in den Sturm gesetzt. Dies zeigte auch Wirkung. Mölbis spielte jetzt besser nach vorn und hatte seine Möglichkeiten. Schulz glich nach einer Ecke durch Schützhold per Kopf aus. Danach hatte Ludwig (Pfosten) und Bilinski (Ball wurde auf der Linie gerettet) den Siegtreffer auf den Fuß. Am Ende war es ein leistungsgerechtes Unentschieden. Für Lobstädt war dies der erste Punktgewinn in dieser Saison.

23.11.2013, 11:00 Uhr, SG Großbothen/Sermuth/Kössern - SG Mölbis/Rötha C- Jugend: 0:4 (0:2)
Aufstellung: Im Tor Patrick Sander, Abwehr: Carl Kuntze, Willy Loose, Kevin Winkler, Mittelfeld def.: Olli Eichler, Justin Seidel, Mittelfeld offensiv: Lukas Klein, Tom Krock, Vincent Losse, Angriff: Anton Bebst, Dustin Rönick, Angriff: Anton Bebst, Dustin Rönick, Reserve: Paul Kannecht, Julian Lange
Unsere Mannschaft lieferte von Anfang an ein sehr gutes und starkes Spiel, gegen einen Gegner, den man schon aus dem Pokal kannte. Hier verlor man noch zu Haus. Aus einer guten stabilen Abwehr, konnte unser Team ein schnelles Konterspiel aufziehen. So konnten Dustin und Anton einen beruhigten zwei Tore Vorsprung heraus schießen. Die zweite Halbzeit verlief gleich. Wiederum schnell vorgetragene Angriffe, zwei weiter Tore, ebenfalls Anton und Dustin. Dann bekam unser Gegner noch die Möglichkeit zur Ergebniskosmetik, sie bekamen einen Elfer zugesprochen, den aber unser gut aufgelegter Hüter halten konnte. Das Spiel wurde dann kontrolliert zu Ende gespielt.

24.11.2013, 11:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - Bornaer SV III o. W.: 6:1 (1:0)
Gegen Borna erhielten mal zu Abwechslung anderer Kinder die Gelegenheit, von Anfang an zu spielen. So liefen neben Terence, Sascha, Ronja, Nils und Maximilian zudem Tamino, Chris und Linus von Anfang an auf. Magnus, Jesse und Toni fanden sich auf der Bank wieder. Es war eine sehr schöne Atmosphäre, die Auswechsler beider Mannschaften versprühten gute Laune und sahen auf den Platz 2 Mannschaften, die unabhängig vom Ergebnis sehr gerne gegeneinander spielen und viel Spaß haben. Mit der ersten Aktion gelang uns gleich die Führung, nach gutem Zuspiel von Linus leitet Chris den Ball direkt weiter zu Ronja, sie startet durch und schob zur 1 zu 0 Führung ein. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit suchte Borna stets den Angriff nach vorne, besonders über die linke Seite machten sie viel Tempo mit einen sehr starken und vor allem schnellen linken Abwehrspieler. Vor den Tor agierten sie jedoch etwas glücklos oder die Abwehr um Sascha und Tamino klärte gut. Auf der anderen Seite ergaben sich viele Gelegenheiten , ebenfalls oft über die linke Seite. Linus war da des öfteren sehr freistehend und hatte viele Aktionen. Ein weiteres Tor sollte bis zur Pause nicht gelingen. Zur zweiten Halbzeit kamen Toni für Tamino, Magnus für Linus und Jesse für Chris, alle drei waren heiß auf das Spiel und legten gleich los wie die Feuerwehr. Besonders Magnus war vor dem Tor eiskalt und machte drei Tore. Zudem gelang Jesse ein Treffer und der wieder ins Spiel gekommener Chris erzielte auch noch seinen Treffer, nachdem er in der ersten Halbzeit etwas glücklos vorm Tor war. Aber Borna hatte stets Freude am mitspielen und erzielte einen sehr sehenswerten Treffer nach einer perfekten Kombination. Dafür gab es auch Lob aus unseren Reihen. Am Ende ein schönes Fußballspiel. Auch ein Lob an unseren Gästen aus Borna und an den Schiri.

    
23.11.2013, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis - TSV Lobstädt: 3:2 (0:2)
Schiedsrichter: Aßmann (Köhra)
Torschützen: Tore. 0:1 Depling (20.), 0:2 Forberg (29.), 1:2 Rubginski (55.), 2:2 Herfurth (85.), 3:2 Wandersee (90.+1)
Zuschauer: 40
Auszug aus der LVZ: Schlusslicht Germania griff gegen Lobstädt nach dem Strohhalm und bekam ihn mit dem 3:2-Sieg zu fassen. Nachdem am Donnerstag in der Mannschaftssitzung die Fetzen geflogen waren, präsentierten sich die Mölbiser wie verwandelt. In der ausgeglichenen ersten Halbzeit vergaben sie zunächst zwei Großchancen und gerieten dann ins Hintertreffen. Aus drei gefährlichen Aktionen des TSV machten Florian Depling und Raik Forberg zwei Tore. Nach der Pause warfen die Gastgeber mit drei Stürmern alles nach vorn und wurden belohnt. Mit Treffern von David Rubginski, Mario Herfurth und Danny Wandersee rangen sie den Gegner nieder. Aufgrund der kämpferischen Steigerung ein verdienter Erfolg der Einheimischen.

20.11.2013, 11:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - BSV Einheit Frohburg: 2:3 n.V. (1:0 , 2:2 , 2:2)
Schiedsrichter: Frank Scheffler
Aufstellung: Terence im Tor, Sascha Libero, Toni und Nils Abwehr, Ronja, Magnus und Maximilian Mittelfeld, Jesse Sturm
Auf der Bank: Linus, Lukas, Chris, Mathis, Trung
Zum Pokalhit empfingen wir zu Hause die Mannschaft aus Frohburg. Ein Spiel was lange in Erinnerung bleiben wird sollte es werden. Leider mit einen negativen Beigeschmack und negativen Ausgang für uns. Beide. Mannschaften begannen konzentriert und sicher stehend. So war es einen Standartsituation, die die Führung für Mölbis einleitete. Beim weiten hoher Freistoß von Sascha flutsche dem gegnerischen Tormann der Ball durch die Hände, Ronja nutzte die Gelegenheit und markierte das 1 zu 0. Doch mehr sollte in der ersten Hälfte nicht geschehen, beide Mannschaften ließen nur wenig zu. Die Beste Chance der ersten Hälfte hatten die Frohburger kurz vor der Pause, als die Mölbiser bei einer langen Hereingabe unsortiert waren, doch der stramme Linksschuss verfehlte das Tor knapp. So ging es mit der knappen Führung in die Pause. In der zweiten Hälfte wurden wir deutlich stärker, übernahmen das Spiel, und hatten mehr Ballbesitz. Viele direkte und schöne Kombinationen, viele Chancen, welche leider ungenutzt blieben, Ronja traf zudem noch die Unterkante der Latte. In dieser Phase gelang den Gästen aus Frohburg nicht mehr viel. Mitte der 2. Halbzeit gelang den Gästen mit der ersten Gelegenheit jedoch der Ausgleich. Ab da war das Spiel wieder ausgeglichener, Ronja markierte nur kurze Zeit später das 2 zu 1. aber auch Frohburg spielte wieder mutiger mit, warf am Ende nochmals alles nach vorne und wurde in der letzten Minute mit dem 2 zu 2 belohnt. Verlängerung.
In der Verlängerung passierte nicht viel. Bis kurz vor Schluss, als der Frohburger Stürmer noch mal durchstartete, aber sich den Ball zu weit vorlegte. Terence Grätsche Richtung Ball und nahm den Ball auf, beide Hände waren am Ball, als der Stürmer diesen aus den Händen von Terence schoss. Der Ball rollte ins Tor, der Schiri ließ weiterspielen. Leider führte diese Fehlentscheidung zum entscheidenden Treffer für Frohburg. Kurz danach war Schluss. Die Mölbiser sackten weinend zu Boden und verstanden die Welt nicht mehr, während die Frohburger ausgelassen den letztendlich extrem glücklichen Sieg feierten. Etwas mehr Respekt und Mitgefühl hätte ich mir von Frohburger Seite aus gewünscht. Während allen Frohburgern Kindern zum Sieg gratuliert wurde, habe ich keinen Verantwortlichen aus Frohburg gesehen, der versucht hat, die Mölbiser aufzumuntern. Ich glaube jeder der beim Spiel dabei war, kann mitfühlen wie es den Mölbisern erging, sie zeigten eine couragierte Leistung und wurden am Ende bitter bestraft. Schon während des Spieles gab es viele kritische Entscheidungen vom Schiedsrichter.
Es war ein Klasse Pokal Spiel, mit gutem Fußball, hitziger Stimmung, leider ein etwas unschöneres Ende. Die Germania war auch aufgrund der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft, doch leider reichte dies nicht für ein Weiterkommen.

17.11.2013, 13:30 Uhr, SV Germania Mölbis I - Thierbacher SV: 1:5 (0:1)
Schiedsrichter: Thomas Kohl, Bernd Wießner, Andreas Voigt
Torschützen: 0:1 Haase (37.), 1:1 Herfurth (53.), 1:2 Treibl (56. Foulelfmeter), 1:3 Haase (68.), 1:4 Weißler (87.), 1:5 I. Werner (90.)
Zuschauer: Hänsel, Hoffmann, Wandersee, Kroll, M. Weiser, Hänsel, Rubginski, Herfurth, Schützhold, Hoyer, R. Weiser; Thümer, Krökel.
Aufstellung: 50
Auszug aud der LVZ: Mölbis (hhe). Einen überraschend deutlichen Ausgang nahm das Kreispokal-Derby zwischen dem SV Germania Mölbis und dem Thierbacher SV. Die Gäste behielten mit 1:5 die Oberhand – ein hochverdienter Erfolg. Dabei war der TSV ohne sechs Stammkräfte in den Nachbarort gereist. Es fehlten Leistungsträger wie Holger Heil, René Weinowski und Dirk Forstmeier. Doch mit großem Kampfgeist überwanden die Gäste dieses Handicap. Die nur scheinbar ersatzgeschwächten Thierbacher ließen sich nicht beirren und zeigten unbedingten Siegeswillen. Nach einer Phase des Abtastens ging der TSV gleich mit dem ersten gefährlichen Angriff durch Kai Haase in Führung. Nach der Pause glich zwar Mario Herfurth für Mölbis aus. Davon unbeeindruckt, zog aber die Mike-Richter- Truppe ihre Linie durch und gewann klar. In den letzten gut 30 Minuten machten Andy Treibl (Foulelfmeter), Haase, Stefan Weißler und Ingo Werner das Weiterkommen perfekt. Dagegen boten die in Bestbesetzung auflaufenden Germanen ihre schwächste Saisonleistung und verloren völlig zu Recht. Sie konnten die Niederlage auch nicht am umstrittenen Strafstoß festmachen, mit dem der Gegner zum zweiten Mal in Front zog. Vielmehr waren sie meilenweit von der Normalform entfernt. Entsprechend angefressen war ihr Coach Günter Lehmann: „Einige unserer Spieler denken, sie wären große Fußballer.Dabei haben sie überhaupt noch nichts erreicht. Heute musste man sich schämen, Mölbiser zu sein.“

    
16.11.2013, 10:30 Uhr, SV Chemie Böhlen - SV Germania Mölbis D - Jugend: 0:4 (0:2)
Schiedsrichter: Daniel Döhler
Topspiel in Böhlen, Zweiter gegen Erster. Wir traten an mit Terence im Tor, Sascha Libero, Toni und Nils Abwehr, Ronja zentral, Magnus und Maximilian außen und Jesse im Sturm. Auf der Bank Mathis, Linus, Lukas und Tamino. Das Spiel begann äußerst konzentriert auf beiden Seiten. Beide Mannschaften standen sicher, und ließen nicht viel zu, waren um viel Ballbesitz bemüht. Besonderes Lob gilt der gesamten Mannschaft für die von Anfang an höchstkonzentrierte und mannschaftliche geschlossene Leistung. So war es kein Wunder, dass nach 12 Minuten das 1 zu 0 für Mölbis durch eine Mannschaftsleistung fiel. Sascha mit einen Abstoss auf Jesse , er verlängert per Kopf an der Mittellinie auf den durchgestarteten Magnus. Dieser lief frei aufs Tor zu und blieb eiskalt. Dieses Tor gab absolute Sicherheit, nun spielten wir Super auf, kombinierten sicher und ließen Kaum was zu. In der 16. Minute legte Ronja nach gutem Dribbling mustergültig quer auf Jesse, er hatte leichtes Spiel und erzielte das 2 zu 0. so ging es in die Halbzeit, trotz weitere gute Chancen, vor allem Jesse hatte genug Gelegenheiten für einen lupenreinen Hattrick. Uns war klar, das Spiel ist noch nicht gewonnen, Böhlen ist immer für ein Tor gut. Mit der gleichen Konzentration ging es in die zweite Hälfte, und zwei mal Jesse erhöhte auf verdient auf 4 zu 0. weitere Chancen waren da, auch Lukas und Tamino in der Abwehr konnten die 0 halten. Linus und Mathis zeigten auch gute Aktionen. Alles in Allen ein Klasse Spiel von der gesamten Mannschaft. Auch eine tolle Stimmung von den Eltern. Großes Lob an alle!

16.11.2013, 10:30 Uhr, SG Mölbis/Rötha - Hohnstädter SV (KF) o. W.: 3:2 (2:1)
Schiedsrichter: Rene Grüber
Aufstellung: Tor: Patrick Sander, Abwehr: Carl Kuntze, Elia Jösch, Eugene Müller, Willy Loose, Mittelfeld: Lukas Klein, Vincent Losse, Kevin Winkler, Olliver Eichler, Angriff: Justin Seidel, Anton Bäbst, Reserve: Yannick Himmel, Julian Langer, Paul Kannadt
Unsere Mannschaft dominierte das Spiel über die gesamte Spielzeit. Es wurden wieder reihenweis Tormöglichkeiten erspielt, aber nur wenig genutzt. Durch zwei Tore durch Kevin konnte unsere SG aber trotzdem in Führung gehen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte unser Gast noch den Anschlusstreffer erzielen. Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit wurde dann etwas verschlafen, so kamen die Hohnstädter zu ihrem Ausgleich. Das war das Weckzeichen für unser Team. Wir bekamen das Spiel wieder in Griff. In der 47. Minute konnte dann Anton den Siegtreffer für unsere Mannschaft markieren.

    
16.11.2013, 13:30 Uhr, SV Germania Mölbis II - FSV Dürrweitzschen: 0:4 (0:1)
Schiedsrichter: Ronald Dorn, Frank Hauschild, Uwe Grüßner
Torschützen: 0:1 M. Weniger (44.), 0:2 Springsguth (64.), 0:3 M. Weniger (74.), 0:4 Höhme (80)
Zuschauer: 30
Aufstellung: Kunath, Ludwig, S. Schützhold, Hensel, Bilinski, Reiche, P. Schützhold, Fokken (Meyer), Weber, Wehnauer, Kroll (Schulz)
Auszug aus der LVZ: Nach der Überraschung in der 2. Pokalrunde und dem Sieg über den höherklassigen Kreisliga-A Vertreter aus der Südstaffel, VFB Leisnig, hatte die Germania-Reserve nun mit dem FSV Dürrweitzschen den nächsten Vertreter dieser Liga zu Gast, hatte aber diesmal mit 0:4 das Nachsehen. Beide Teams begannen zunächst nervös und suchten ihren Spielrhythmus.
Die Gäste präsentierten sich lautstark und kämpferisch und versuchten so die Germanen zu beeindrucken. Vor den Toren passierte aber sehr wenig. Der FSV baute mit zunehmender Spielzeit immer mehr Druck auf, und der erstmals im Mölbiser Tor agierende Marcel Kunath musste sein Team mehrfach vor einem Rückstand bewahren. Nach einem Missgeschick von ihm mussten die Germanen dennoch mit einem Rückstand in die Pause gehen. Mike Weniger traf kurz vor dem Pausenpfiff. In der zweiten Hälfte wurde das Tempo für die Einheimischen dann zu hoch, immer wieder wurden Löcher in die Abwehr gerissen. Nach einem Eckball in der 64. Minute verpassten erst Freund und Feind das Leder, bis Markus Springsguth am langen Pfosten ungehindert einschieben konnte. Beim 0:3 war die Germanen-Abwehr nicht im Bilde und ermöglichte Wenigers zweiten Treffer. Den Endstand stellte dann Timo Höhme mit einem Traumtor zehn Minuten vor dem Ende her. Mölbis II verkaufte sich dennoch gut und scheidet erhobenen Hauptes aus dem Wettbewerb aus. Dem Schiedsrichtergespann wurde ein souveränes Amtieren bescheinigt.

10.11.2013, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis - TSV 1847 Kohren-Sahlis: 1:1 (1:1)
Gegen Kohrensahlis traten wir in folgender Besetzung an. Terence im Tor, Toni und Nils in der Abwehr, Ronja, Sascha im zentralen Mittelfeld, Maximilian und Magnus über die Flügel und Jesse im Sturm. Auf der Bank fanden Platz: Mathis, Tamino, Lukas, Chris, Trung und Linus.
Das Spiel begann perfekt, doch leider nicht für uns. nach dem eigenen Anstoß verloren wir direkt den Ball an Kohrensahlis und die Gäste nutzen direkt erste Schussgelegenheit zur Führung. Da sah unsere komplette Hintermannschaft nicht gut aus. Wir blieben dennoch ruhig und versuchten unser Spiel aufzuziehen. Doch vieles sollte uns nicht gelingen. Zum einen waren die Gäste bestärkt durch die schnelle Führung und verteidigten aufopferungsvoll, zum anderen merkte man unseren Kickern deutlich den fehlenden Rythmus und die lange Spielpause durch die Herbstferien an. Wir drängten Kohrensahlis zwar in die eigene Hälfte zurück, doch Chancen sprangen nur wenige raus. Magnus gelang Mitte der ersten Halbzeit der verdiente Ausgleich. Doch Kohrensahlis hätte nach einen Konter nochmals in Führung gehen können, doch die Latte rettete uns. Mittlerweile war Mathis für Nils im Spiel. Zur Halbzeit wechselten wir Lukas für Terence ins Tor. Terence sollte später auf die Rechte Abwehrseite für Mathis kommen.
Die zweite Halbzeit verlief letztendlich unglücklich und für uns nicht zufriedenstellend. Zwar hatten wir gefühlt 80 Prozent Ballbesitz. Aber schöne Und vor allem erfolgreiche Kombinationen kamen nicht zustande. Torchancen entstanden meist nur durch Einzelaktionen , doch der gegnerische Tormann hatte einen überragend guten Tag. Uns sollte kein Tor mehr gelingen, Ronja traf zwar noch 2 mal Aluminium. Letztendlich verteidigte Kohren aufopferungsvoll und uns fiel nicht viel ein. Zwei verlorene Punkte für uns, dennoch weiterhin ungeschlagen.

    
09.11.2013, 09:45 Uhr, TSV 1847 Kohren-Sahlis - SG Mölbis/Rötha: 1:5 (0:2)
Schiedsrichter: Krug
Aufstellung: Im Tor Eric, Als Libero Elia, in der Abwehr Willy, Eugene und Willy, Im Mittelfeld Kevin und Olli, Im Angriff Justin und Anton, Reserve: Patrick, Vincent, Paul, Julian, Lukas und Yannick
Da Kohren-Sahlis nicht genug Spieler für eine Großfeldmannschaft hat spielt man auf einem verkürzten Großfeld (zw. den 16 m Räumen) mit einer Spielstärke 1:8, also wieder eine Umstellung. Die erste Halbzeit begann der Gastgeber stark, mit einem Lattenknaller in der vierten Minute. Danach hatten sie aber ihr Pulver schon verschossen. Mit zunehmender Spielzeit übernahm unsere Mannschaft das Spielgeschehen. Sie erarbeiteten sich reihenweise Torchancen reihenweise, durch Anton, Kevin und Eugene, vergaben sie aber Kläglich. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit, in der 30 min, schnappte sich Elia, als Libero den Ball und ging allein gen gegnerisches Tor und erzielt endlich den hochverdienten Führungstreffer für uns. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte er dann noch mit seinem zweiten Treffer auf 0:2. Mit Beginn der zweiten Hälfte konnte Elia auf 3:0 erhöhen. Im Laufe der weiteren Spielzeit vergab unsere Mannschaft weitere Großchancen. In der 59 und 63 Spielminute erzielte dann Kevin zwei weitere Tore für uns. Den Ehrentreffer konnte erzielte Kohren in der 67. Minute.

09.11.2013, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis - SV Groitzsch 1861 II: 1:2 (0:2)
Schiedsrichter: Steve Hantschmann, Ronny Manhique, Ronny Meißner
Torschützen: Tore: 0:1 Kupfer (22.), 0:2 Zimmermann (32.), 1:2 Herfurth (51. Foulelfmeter).
Zuschauer: 30
Auszug aus der LVZ: Für Germania war das 1:2 eine bittere Niederlage gegen den, wie erwartet, schweren Gegner Groitzsch II. Die Schusterstädter waren in der ersten Halbzeit das klar bessere Team mit Vorteilen insbesondere in der Zweikampfhärte. Marcel Kupfer und Frank Zimmermann drückten die Überlegenheit mit dem 0:2 im Ergebnis aus. Nach der Pause drehten sich die Einheimischen um 180 Grad, waren nun viel bissiger. Das schnelle Anschlusstor durch den Strafstoß von Mario Herfurth ließ wieder Hoffnung aufkommen. Doch die Gäste verteidigten den Vorsprung bis zur 97. Minute mit Glück und Geschick.

03.11.2013, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis II - SV Blau-Weiß Altenhain: 0:3 (0:2)
Schiedsrichter: Piotrowski (Lobstädt)
Torschützen: 0:1, 0:2 Wollmann (6., 23.), 0:3 Pauluweit (59.)
Zuschauer: 30
Gelb: Schützhold (89.)
Aufstellung: Kopietz, Schulz (32. Barufe), Schützhold, Reiche, Meyer, Peim, Hoffmann, Merkel, Wenauer, Bilinski, Fokken
Mölbis zeigte gegen Altenhain eine schwache Leistung. Nach dem schnellen Rückstand erhöhte der Gast noch in der ersten Hälfte auf 0:2. Libero Schulz musste verletzungsbedingt noch in der 1. Halbzeit ausgewechselt werden. Nachdem Altenhain nach einer Gelb-Roten Karte in der 58. Minute in Unterzahl weiter spielen musste, keimte nochmal Hoffnung beim Gastgeber. Jedoch erhöhte der Gast nach einem Konter kurz danach auf 0:3. In der Folgezeit erspielte sich Mölbis kaum nennenswerte Chancen heraus. Das Ergebnis geht somit auch in dieser Höhe in Ordnung.

    
02.11.2013, 14:00 Uhr, SV Gnandstein - SV Germania Mölbis: 2:2 (1:0)
Schiedsrichter: Kohl (Böhlen)
Torschützen: 1:0 M. Schmidt (27. Foulelfmeter), 1:1, 1:2 Herfurth (61., 84.), 2:2 M. Schmidt (87. Foulelfmeter)
Zuschauer: 120
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Mit einem blauen Auge kam Mitfavorit Gnandstein beim 2:2 gegen den bisherigen Vorletzten Mölbis davon. Zwar waren die Hausherren spielbestimmend, doch gegen die vielbeinige Gästeabwehr erzeugten sie nur wenig Gefahr. Ergab sich eine Chance, scheiterten sie zumeist an ihrer eklatanten Abschlussschwäche. Mit zunehmender Zeit agierten die Platzbesitzer immer ideenloser und statischer, wodurch Germania die Aktionen immer wieder unterbinden konnte. Trotz des Rückstandes durch einen Foulelfmeter von Michael Schmidt zogen die Mölbiser ihre taktische Linie durch, wurden nun allerdings auch offensiver tätig. Mit zwei Toren von Mario Herfurth stellten sie den Spielverlauf auf den Kopf. Ein weiterer Strafstoß von Schmidt bewahrte die Heimelf vor der totalen Blamage.

27.10.2013, 14:00 Uhr, Hohenstädt SV - SV Germania Mölbis II: 4:0 (1:0)
Schiedsrichter: Oliver Fix
Torschützen: 1:0 Fritzsche (17.), 2:0 Böhme (51.), 3:0 Weyer (55.), 4:0 Böhme (81.)
Schiedsrichter: Fix (Grimma)
Zuschauer: 20
Gelb: Peim (71.)
Aufstellung: Ludwig, Meyer, Schützhold, Reiche, Peim, Ziegler, Baum B., Bilinski, Fokken, Barufe (62. Sauer), Tomavo
Mölbis musste wieder ersatzgeschwächt beim Hohnstädter SV antreten. Dennoch zeigte die Mannschaft in der ersten Hälfte eine gute Leistung. Hohnstädt ging in der 17. Spielminute mit 1:0 in Führung. Danach hatte Schützhold Pech bei einem Freistoß, welcher an die Latte klatschte. Die zweite Hälfte begann Hohnstädt mit hohem Tempo und erzielte mit einem Doppelschlag eine beruhigende 3:0 Führung. Mölbis war lediglich bei Standards gefährlich. Ziegler traf nach einem Freistoß wieder nur den Pfosten. Besser machte es die Heimmannschaft und erzielte kurz vor Schluss noch das 4:0. Insgesamt gesehen war es ein verdienter Sieg von Hohnstädt. Mölbis kann aber trotz der Niederlage mit ihrem Spiel zufrieden sein, da viele Stammkräfte fehlten.

27.10.2013, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D-Jugend - Bornaer SV D II: 0:6 (0:1)
Schiedsrichter: M. Knoche

26.10.2013, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis - TSV Kohren-Salis: 3:0 (2:0) Na endlich - tolle erste Halbzeit!!!
Schiedsrichter: Ronald Dorn, Helmut Sprigade, Michael Nitsch
Tore: 1:0, 2:0 Weiser (20., 41.), 3:0 Herfurth (71.), 3:1 Kammer (78.), 3:2 Pufahl (90.).
Zuschauer: 20.
Bericht aus der LVZ: Germania setzte sich mit Glück und Geschick gegen Kohren-Sahlis durch – Endstand 3:2. Der Gastgeber wusste um die Bedeutung der Partie und begann hochkonzentriert. Eine in der ersten Halbzeit souveräne, taktisch kluge und kampfstarke Leistung wurde mit den beiden Toren von Marcel Weiser belohnt. Doch die bis dahin harmlosen Töpferstädter kamen mit drei neuen Spielern aus der Kabine und machten nun gehörig Druck. Stattdessen gelang den Einheimischen durch Mario Herfurth der dritte Treffer. Das Ding war aber noch nicht gelaufen, weil der TSV bis zum Schluss nicht aufgab. Alexander Kammer und René Pufahl machten die Sache wieder spannender, doch die Hausherren retteten sich über die Zeit.

    
20.10.2013, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis II - Otterwischer SV II: 2:1 (1:0)
Schiedsrichter: Ronald Dorn
Auszug aus der LVZ: Gegen Otterwisch II trat Mölbis II ohne Wechselspieler an, triumphierte aber am Ende mit 2:1. Nach einem Zuckerpass von Carsten Schulz konnte Danny Wandersee zur Führung einschießen. Die Muldentaler kamen jedoch zu Beginn der zweiten Halbzeit durch Tobias Marz zum Ausgleich. Den nicht unverdienten Dreier machte dann Schulz per Elfmeter in der Schlussphase perfekt.

19.10.2013, 15:00 Uhr, Röthaer SV - SV Germania Mölbis: 3:0 (3:0)
Schiedsrichter: Richard Bachmann, Jens Steinbach, Uwe Grüßner
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Der RSV hatte gegen Mölbis mit 3:0 die Nase vorn. In einer überlegen geführten ersten Halbzeit holten Patrick Hahn, René Kuppert und Tony Quetschke schon den sicheren Drei-Tore-Vorsprung heraus. Nach dem Seitenwechsel erarbeiteten sich die Röthaer weitere Möglichkeiten, nutzten sie aber nicht. Vielmehr luden sie jetzt den Gegner zum Toreschießen ein, wobei Germania die Geschenke nicht annahm. Am verdienten Sieg der Platzbesitzer kamen so keine Zweifel mehr auf.

06.10.2013, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SpG Neukirchen/Thierbach: 8:1 (5:0)
Heute empfingen wir unseren Tabellennachbarn aus Thierbach/Neukirchen, welche mit einer sehr jungen, dennoch höchst motivierten Mannschaft antraten. Auf unserer Seite begann die selbe Mannschaft wie im Pokal. Terence im Tor, Sascha, Toni und Mathis in der Abwehr, Ronja, Maximilian und Magnus im Mittelfeld und Jesse im Sturm. Auf der Bank saßen Nils, Lukas, Tamino, Linus und Trung. Es hatte in der Nacht zuvor geregnet, aber während des Spiels hatten wir gutes Wetter. Wir waren von der ersten Minute an die dominierende Mannschaft, nahmen das Spiel in die Hand und drängten die Gäste in die eigene Hälfte zurück. Doch Thierbach/Neukirchen verteidigte mit allen Mitteln, agierten meisten aber etwas glücklos. So fiel das 1 zu 0 durch ein Eigentor. In den folgenden Minuten erspielten wir uns nur mit Mühe gute Gelegenheiten, nutzten diese aber gut. Ronja nach schönen Doppelpass mit Maximilian erhöhte auf 2 zu 0 (11. Minute) und Jesse köpfte nach Ecke von Sascha das dritte Tor (16. Minute). Spielerisch begann nun die beste Phase, sehr schöne Kombinationen, sichere Ballführung und sehr gutes taktisches Defensivverhalten. Besonders Maximilian auf der rechten Seite spielte groß auf. Auch der inzwischen eingewechselte Lukas konnte hinten rechts überzeugen. Für beide gab es Anerkennung und Lob vom Kapitän Ronja. Auch Ronja hatte heute einen guten Tag, in der 25. und 28. Minute gelangen ihr die Treffer zum Halbzeitstand von 5 zu 0. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel leider schlechter, Die Abwehr zog sich zu weit zurück, während der Sturm vorne stehen blieb. So entstand ein großes Loch im Mittelfeld, welches meist nur durch Einzelaktionen überbrückt werden konnte. Zwar gelang Nils gleich in der 33. Minute das 6 zu 0. Danach passierte aber nicht viel. In der 40. Minute gelang Jesse durch eine Einzelaktion der 7. Treffer. Doch Torchancen waren Mangelware. Die größte hatte Linus, doch leider konnte er diese nicht nutzen. Nach einen Dribbling von Jesse legt dieser uneigennützig vor dem Tor quer auf Linus, doch er trifft den Ball nicht richtig und stolpert den Ball ans Tor vorbei. Schade Linus, doch irgendwann wird der Knoten schon noch platzen. In der 50. Minute gelang Nick auf Seiten der Thierbacher mit einem Freistoß der Ehrentreffer. Den Schlusspunkt setzte Mathis nach guten Zuspiel von Ronja (58. Minute). So endet das Spiel klar und verdient mit 8 zu 1.

06.10.2013, 10:30 Uhr, SV Elstertrebnitz o.W. - SG Mölbis/Rötha C- Jugend: 1:5

    
06.10.2013, 13:00 Uhr, SV 1863 Belgershain II - SV Germania Mölbis II: 2:2 (1:0)

Torschützen: 1:0 Sauer (23.), 1:1 Kroll (60.), 2:1 Graichen (65.), 2:2 Schulz (80.)
Schiedsrichter: Schulz (Hainichen)
Zuschauer: 20
Aufstellung: Ludwig, Schulz, Hoffmann, Reiche, Peim, Kroll, Schützhold, Weber, Wenauer, Barufe, Thümer
Nach zwei guten Möglichkeiten für Belgershain in den Anfangsminuten, erzielte Sauer die verdiente Führung für den Gastgeber in der 23. Minute. Danach verflachte das Spiel und Mölbis ging mit einem 1:0 Rückstand in die Pause. In der zweiten Halbzeit erhöhte Mölbis den Druck. Nachdem Kroll in der 51. Minute noch an der Latte scheiterte, erzielte er in der 60. Minute den verdienten Ausgleich. Doch dieses Unentschieden hielt nicht lang. In der 65. Minute ging Belgershain wieder in Führung durch ein Eigentor von Weber. Eine Viertel Stunde vor Schluss ging der Libero Schulz mit nach vorn und wurde prompt in der 80. Minute mit dem Ausgleich belohnt. Danach passierte nicht mehr viel und Mölbis holte sich nicht unverdient einen Zähler in der Fremde. Insgesamt gesehen spielte Belgershain den besseren Fussball, ohne jedoch Kapital daraus zu schlagen. Der Schiedsrichter bot eine gute Leistung.

05.10.2013, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis I - Thierbacher SV: 2:2 (2:2)
Aufstellung: Neumann, Schützhold P., Rubginski, Färber, Hoffmann, Kröckel, Meeser, Kroll, Herfurth, Hänsel, Hoyer
Reserve: Ludwig, Merkel, Schützhold S.
Unser Mannschaft lief das siebente mal mit einer anderen Mannschaft auf und sie ließen trotzdem, von Anfang an, keine Zweifel aufkommen wer hier gewinnen wollte. In der fünften Minute konnte Mario Herfurth seine erste Chance zum 1:0 verwandeln. Nach einem Foulelfmeter konnte David Rubginski, in der achten Minute, auf 2:0 erhöhen. Jetzt dachten einige das Spiel sei schon gelaufen, doch in der 20. Min schlug unser Gast aus Thierbach, eiskalt zurück und verkürzten durch Andy Treibel. Zehn Minuten später konnten sie auch den Ausgleich herstellen. Nach der Halbzeit verflachte dann die Party und hatte keinen Gewinner verdient. Doch in der 90. Min hatte unser Mannschaftskapitän, D. Rubginski, doch noch die Möglichkeit die drei Punkte zu Hause zu behalten, doch der Pfosten stand im Weg. GL

03.10.2013, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - FC Bad Lausick 1990: 4:1 (0:0)
Schiedsrichter: Wießner
Aufstellung: Terence, Sascha, Toni, Mathis, Ronja, Magnus, Maximilian, Jesse, Bank: Linus, Lukas, Chris, Trung
Am Tag der Deutschen Einheit empfingen wir in Mölbis die höherklassigen Sportfreunde aus Bad Lausick. Viele Zuschauer hatten sich zu diesen Pokalspiel eingefunden, und scheinbar etwas beeindruckt davon begann das Spiel etwas nervös. Beide Mannschaften tasteten sich ab, versuchten vor allem in der Defensive keine Fehler zu machen. Spielerisch kam noch nicht viel zu Stande, die groß gewachsenen Bad Lausicker verteidigten sehr gut, und konnten gute Konter setzen. Dabei sprangen für die Kurstädter zwei gute Torchancen raus, welche nicht genutzt werden konnten. Auf unserer Seite hatte Jesse nach guter Flanke von Ronja die größte Chance, doch der gegnerische Keeper parierte glänzend. Insgesamt machte sich bei unseren Spielern bis zur Pause etwas Frust breit, wir waren unzufrieden mit unseren Spiel und konnten unsere Stärken nicht ausspielen, Bad Lausick machte es uns sehr schwer. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Spiel. Wir pressten stärker und setzten unseren Gegner gut unter Druck. So drängten wir Bad Lausick tief in die eigene Hälfte zurück, und konnten einen Fehler der gegnerischen Abwehr zum 1 zu 0 nutzen. Ein misslungenen Rückpass zum Torhüter konnte dieser nicht klären, Magnus hatte die Riesen Chance freistehend vorm Tor, doch dessen Schuss wurde noch pariert, Jesse staubte aber ab. Dieses Tor schien eine Erlösung für uns zu sein. Dies war der perfekte Start in die 2. Halbzeit. In den folgenden Minuten war Bad Lausick sichtlich nervös und verunsichert, und wir kamen zu vielen Gelegenheiten, welche noch zu oft ungenutzt blieben. Magnus und wiederum Jesse erhöhten auf 3 zu 0. Jesses Tor war dabei sehr sehenswert. Nach den dritten Tor gelang Bad Lausick etwas überraschend der Anschlusstreffer zum 3 zu 1. da waren wir zu offen und nicht nah genug beim Mann. Das machte den Bad Lausickern nochmals Mut, und sie wurden offensiver, während wir uns auf Konter beschränkten. Lukas, Linus und Chris waren mittlerweile auch im Spiel, Linus hatte dabei nach einer Ecke das 4. Tor auf den Kopf, verpasste aber knapp. Auch Lukas und Chris machten ein gutes Spiel. Ein Freistoß von der Mittellinie brachte die Erlösung. Saschas Ball Verpassten alle, und so landete dieser im Netz. Mehr sollte nicht passieren, auch Trung konnte noch paar Minuten Pokalluft schnuppern. Am Ende war es ein verdienter Sieg, auch die vielen Zuschauer hatten sichtlich ihr Vergnügen. Viele blieben noch zum anschließenden Pokal Spiel der C Jugend. LG Euer Trainer Lars

    
03.10.2013, 12:00 Uhr, SG Mölbis/Rötha C -Jugend - SG Großbothen/Sermuth/Kössern: 2:5

03.10.2013, 10:00-13:30 Uhr, Alte Herren, Zwiebelturnier in Borna (Ausrichter: VSV Borna): Platz 7 von 7
Aufstellung: : Dirk Rohland (Tor), Harald Mayer, Hansi Weiser, Rene Zimmermann, Mike Pickny, Swen Schober, Mario Thiermann, Noah Schober (zeitweise)
Endergebnis: 1. Eintracht Zedtlitz, 2. VSV ’77 Borna, 3. Germania Auligk, 4. Montagsclub Borna, 5. Aktivist Borna, 6. SV Althen, 7. Germania Mölbis
Bei unserer 1.Teilnahme an dem schon traditionellen „Zwiebelturnier“ parallel zum „27. Bornaer Zwiebellauf“ blieben wir den Mölbiser „Tugenden“ leider wieder einmal treu – gute Chancen nicht nutzen, dem Gegner durch einfache, eigene Fehler Tore ermöglichen und das Spiel verlieren! Am Turnier nahmen 7 Mannschaften teil und im Modus „Jeder gegen Jeden“ wurde der Turniersieger ermittelt (Spieldauer: 1x 12 min, Kleinfeld, 1Torwart /5 Feldspieler).
In unserem 1. Spiel traten wir gegen Germania Auligk an. Nachdem wir 3 gute Torchancen ausließen, „klingelte“ es bei uns zum 1:0. Trotz weiterer Offensivbemühungen gelang uns kein Treffer und wir verloren nach einem weiteren Gegentreffer mit 2:0. Motiviert gingen wir ins 2. Spiel gegen Eintracht Zedtlitz, welches sich dann auch recht ausgeglichen gestaltete. Leider erzielte der Gegner das 1:0, so dass wir wieder auf der „Verliererstraße“ waren. Dank eines Fernschusstreffers von Harry konnten wir das Spiel gegen den späteren Turniersieger jedoch noch mit einem Unentschieden beenden. Spiel 3 gegen den SV Althen – …oh wie bitter. Von der ersten bis zur letzten Minute war der Gegner nur einmal gefährlich vor unserem Tor, was zum 1:0-Sieg für Althen reichte. Nachdem wir das Spiel fast ausschließlich in des Gegners Hälfte gestalteten und uns zwangsläufig auch mehrere gute Torchancen erarbeiteten, welche wir leider wieder nicht zu einem Treffer nutzen konnten, kamen die Althener durch einen individuellen Fehler in unserer Abwehr zum unverdienten 1:0. Schade! Die Spiele 4 bis 6 sind kurz und knapp zusammengefasst – Sch…..: Mölbis gegen Montagsclub 1:4 (Tor: Harry), - VSV ’77 Borna 0:3, - Aktivist Borna 0:3. Aufgrund konditioneller Defizite (wir hatten nur „1,5“ Auswechsler inkl. Noah!!!), der bekannten Offensivschwäche und hinzukommenden Defensivproblemen war in den letzten Spielen leider kein „Blumentopf“ mehr zu gewinnen. Letztendlich war es, auch sicherlich aufgrund des guten Wetters, trotzdem ein angenehmer und spaßiger „Fußballvormittag“, welchen wir mit dem gemeinsamen Leeren des gewonnenen 5L-Bierfasses beendeten. Danke an alle Beteiligten! D.R.

29.09.2013, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis II. Herren - SG Hainichen/Kitzscher II: 1:3 (0:2)
Schiedsrichter: Grübel
Aufstellung: Rohleder, Schulz, Färber, Ludwig, Kroll, Krökel, Weber, Schützhold, Bilinski, Hoyer, Barufe (57. Fokken)
Torschütze: 0:1 Milde (7.), 0:2 Schlott (13.), 0:3 Lehmann (50.), 1:3 Schützhold (57.)
Zuschauer: 40
Gelbe Karte: Ludwig (49.), Schützhold (60.), Kroll (71.), Färber (69.), Schulz (78.)
Bedingt durch den starken Wind und einen Abwehrfehler geriet Mölbis schnell in Rückstand. Nur kurze Zeit später erhöhte Hainich/Kitzscher auf 0:2 durch ein Elfmeter. Im Gegenzug schaffte Mölbis sofort den Anschlusstreffer, den aber der Schiedsrichter aufgrund einer strittigen Abseitsentscheidung verwehrte. Bis zur Pause hatte Mölbis und Hainichen noch je eine gute Chance auf einen Treffer. Nach der Halbzeit erhöhte der Gast gar auf 0:3 durch einen Fehlpass im Mittelfeld. Danach hatte Mölbis noch gute Chancen um das Spiel nochmal spannend zu machen, jedoch gelang Sebastian Schützhold mit einem Freistoß nur noch der Ehrentreffer. Hainichen hatte in der zweiten Halbzeit noch eine gute Chance, der Ball landete aber an den Pfosten. Insgesamt ein ausgeglichenes Spiel mit einem Chancenplus für Mölbis. Hainichen/Kitzscher war in diesem Spiel einfach cleverer und gewann 3:1. Der Schiedsrichter verteilte in der zweiten Halbzeit reichlich den gelben Karton (10 gelbe Karten insgesamt), jedoch war es ein faires Derby.

29.09.2013, 10:00 Uhr, SF Neukieritzsch - SV Germania Mölbis D-Jugend: 1:4 (1:2)
Schiedsrichter: Mathias Kuhn
Heute ging es zu den Sportfreunden Neukieritzsch, Terence im Tor, Sascha, Nils und Mathis in der Abwehr, Ronja, Magnus und Maximilian im Mittelfeld und Jesse im Sturm. Zudem reisten Linus, Chris, Lukas, Tamino und Trung mit. Das Spiel begann sehr holprig, wir waren bemüht stabil in der Abwehr zu stehen und das Spiel in die Hand zu nehmen. Aber die Sportfreunde aus Neukieritzsch verteidigten tief stehend, und mit ihren großen Abwehrspielern auch sehr sicher. So sprangen nicht viele Chancen heraus, Unzufriedenheit machte sich leicht breit und wir schafften es nicht, ein gutes Kombinationsspiel aufzubauen, und so gelangen uns nur vereinzelte Distanzschüsse, welche kaum gefährlich waren. Nach 15 Minuten wurde es leicht besser, die erste Großchance durch Jesse, sein Schuss wurde aber zur Ecke geklärt. Die folgenden Minuten brachten einige Chancen, wiederum Jesse, doch wieder hoch geschossen, für den groß gewachsenen Keeper des Gegners kein Problem, die dritte Chance nutze Jesse aber. Das erlösende 1 zu 0 durch Jesse, nach Zuspiel von Ronja und Magnus. Dieses mal schoss er flach ab. Kurze Zeit später nutze Magnus eine eine Unaufmerksamkeit der gegnerischen Abwehr und erhöhte auf 2 zu 0. Neukieritzsch wurde mutiger und offensiver, wir standen jedoch sicher. Bis zur 29. Minute, da gelang der Anschlusstreffer. So ging es in die Pause.
Da uns spielerisch nicht sehr viel gelang, war die Ausrichtung in der 2. Halbzeit klar: Sicher Verteidigen und kein Gegentor mehr zulassen. Das sollte uns gelingen, Sascha war dabei unser sicherer Rückhalt als Libero, und fing viele Angriffe ab und leitete auch viele Konter ein, doch unsere Offensivreihe spielte diese häufig nicht gut, zu eigensinnig oder zu ungenau aus. Sowohl Chris als auch Linus hatten jeweils gute Gelegenheiten, Jesse, Magnus und Ronja fehlte heute leidere das Zielwasser. Mathis nach einen Freistoß stocherte letztendlich den Ball zum 1 zu 3 ins Tor und kurze Zeit später gelang wieder Jesse mit einen Flachschuss das 1 zu 4, gut aufgelegt von Ronja. Lukas und Tamino verteidigten in der 2. Halbzeit und hielten mit Sascha und Terence zusammen das Tor dicht. Die Abwehrarbeit war heute entscheidend.

    
28.09.2013, 15:00 Uhr, TuS Pegau - SV Germania Mölbis I. Herren: 6:1 (1:0) Oh jee!!!!!!!!!!!!!!
Schiedsrichter: Roland Kießig, Daniel Müller, Helmut Sprigade
Aufstellung: keine Meldung
Torschütze: 1:0, 2:0 Tittelbach (13., 47.), 2:1 Herfurth (54.), 3:1, 4:1 Plechinger (66., 78.), 5:1 Tröbitz (81.), 6:1 Plechinger (90.)
Zuschauer: 45
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Der TuS schickte Mölbis mit 6:1 geschlagen nach Hause. Die erste Hälfte verlief noch ausgeglichen mit viel Mittelfeldgeplänkel. Einzige Höhepunkte waren das Führungstor des Pegauers Michael Tittelbach und der Handelfmeter, mit dem Germanias David Rubginski am Pfosten scheiterte. Nach dem Seitenwechsel wurde es noch eine klare Sache für die Elsterstädter. Der dreifache Schütze Sebastian Plechinger, Tittelbach mit seinem zweiten Treffer sowie Florian Tröbitz sorgten für das halbe Dutzend. Für Mölbis war das zwischenzeitliche 2:1 von Mario Herfurth letztlich nur Makulatur. Ansonsten hatten die Gäste nicht viel zu bieten.

28.09.2013, 09:00 Uhr, SG Mölbis/Rötha C-Jugend - SV Grimma II: 2:7 (0:5)
Aufstellung: Eric Leukert im Tor, Carl Kuntze, Elia Jösch, Willy Loose in der Abwehr, Eugene Müller, Oliver Eichler, Kevin Winkler und Yannick Himmel im Mittelfeld, Vincent Losse, Justin Seidel und Anton Bebst im Sturm Reserve: Paul Kannecht
Nach gutem Spielbeginn hatte unsere Mannschaft zwei große Chancen, die aber leider vergeben wurden. Danach bestimmten aber unsere Gäste aus Grimma das Spielgeschehen. Zur Halbzeit ging unser Gast mit 5:0 in die Kabine. Auch in der zweiten Halbzeit begannen wir wie die Feuerwehr, aber auch diesmal konnten wir unsere Möglichkeiten nicht verwerten. Grimma baute seine Führung bis zum 7:0 aus. Erst in den Schlussminuten konnte sich unser Team wieder Tormöglichkeiten erspielten und wurden mit zwei Toren, von Justin Seidel, belohnt. MS

27.09.2013, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren – Trages: 5:2 (1:1)
Schiedsrichter: Knoche
Aufstellung: Weiser, Zimmermann, Meeser, Ludwig, Schober, D. Rohland, T. Roland, Beier, Rohleder, Schumann, Neumann
Zuschauer: 15
Die beiden letzten „Saisonspiele“ konnten die „Alten Herren“ noch erfolgreich gestalten. In den nunmehr schon traditionellen Spielen gegen eine Auswahl von Andre Rohleders Kollegen (Maßregelvollzug) und gegen die Freizeitmannschaft aus Trages konnten wir in diesem Jahr unsere „Erfahrung“ ausspielen und haben zwei recht ungefährdete Siege eingefahren, was in den letzten Jahren nicht immer der Fall war. Am Ende haben beide Spiele auch den Gegner Spass gemacht und es gab keine schwerwiegenden Verletzungen. Bei Speisen und Getränken nach den Spielen wurden die „Heldentaten“ ausgewertet. Danke nochmals an die Gegner und auf „ein Neues“ im nächsten Jahr.
Die 1.HZ gegen den Maßregel gestaltete sich recht ausgeglichen, was sich auch im Halbzeitergebnis von 1:1 widerspiegelte. Im Spiel „10 gegen 10“ (beide Teams waren unterbesetzt) konnten wir in der 2.HZ unsere konditionellen Vorteile ausspielen. Erwähnenswert ist, das „Pfanne“, entgegen seiner „Gewohnheit“, seine Chancen nutzte und insgesamt 5 Tore erzielte. Am Ende ein verdienter Sieg gegen eine bis zum Ende kämpferisch eingestellte Gastmannschaft.
Im „Lokalderby“ gegen Trages haben wir uns zunächst das Leben teilweise selbst schwer gemacht. Nachdem wir 3 deutliche Chancen vergeben haben, gingen die Gäste nach einem „Sonntagsschuss“ mit 1:0 in Führung. Wir haben uns dadurch aber nicht verunsichern lassen und haben weiterhin versucht mit spielerischen Mitteln den Ausgleich zu erzielen, was nach einer Ecke durch Swen Schober auch gelang. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite gelang Jens Neumann der 2:1-Führungstreffer. Das Tor zum 3:1-Halbzeitstand erzielte „Pfanne“. In der 2. HZ kamen die Gäste nach individuellen Fehlern in der Hintermannschaft noch jeweils zu den Anschlusstreffern zum 3:2 bzw. 4:3. Dies konnten wir aber jeweils, auch wiederum auf Grund konditioneller Vorteile, mit unseren Treffern zum 4:2 (Robert Meeser) bzw. 5:3 (Jens Neumann) „korrigieren“. Somit war der Sieg letztendlich auch verdient. D.R.

    
25.09.2013, Einheit Frohburg - SV Germania Mölbis D Jugend: 3:7 (Testspiel)
Nach dem Trainingsspiel gegen unsere C Jugend trafen wir uns Mittwoch abends in Frohburg zu einen Testspiel gegen Einheit Frohburg D Jugend, welche eine Klasse über uns spielen. Es traten an im Tor Terence, Abwehr Sascha, Mathis und Toni, Mittelfeld Ronja, Magnus und Maximilian und im Sturm Jesse. Zudem saßen Lukas, Tamino, Nils und Linus auf der Bank. Ziel war es, sich für das Pokalspiel gegen Bad Lausick einzuspielen. An dieser Stelle ein großes Lob an die gesamte Mannschaft. Das Spiel wurde von Anfang an in höchster Konzentration bestritten, zudem wurden alle Anweisungen und taktischen Vorgaben direkt umgesetzt. Die Abwehr stand stabil und klärte sicher, die Offensspieler waren stets um ein gutes Kombinationsspiel bemüht, und in Folge dessen ergaben sich viele Torchancen. Die Führung besorgte Magnus. Zwar konnten die gut mitspielenden Jungs aus Frohburg das Spiel innerhalb von 5 Minuten drehen. Doch selbst beim hetzten Stand von 1 zu 2 blieben wir ruhig, spielten sicher und konzentriert weiter und gingen Folgerichtig wieder in Führung. Nach Mathis Ausgleichstreffer erhöhten Ronja mit schönen Distanzschuss und Magnus nach feinem Konter. Jesse traf zu dem 4 mal Aluminium, auch Ronja (an die Latte) und Magnus (ans Lattenkreuz) zielten jeweils etwas zu genau. So ging es mit dem Stand von 4 zu 2 in die Pause.
Nach der Pause befanden sich Linus, Lukas, Nils und Tamino auf den Platz wieder. Es ergaben sich nicht mehr ganz so viele Gelegenheiten, aber dennoch fügte sich jeder gut ein, und die Defensive stand stabil. Magnus, Sascha und wieder Magnus waren die Schützen der weiteren Tore, auch Frohburg konnte mit einen schönen Kopfball noch einen Treffer bejubeln. Am Ende ein verdienter 7 zu 3 Erfolg und ein schönes und sehr gutes Spiel unserer Kicker.

22.09.2013, Germania Mölbis C Jugend - Germania Mölbis D Jugend: 4:5
Da leider das Spiel gegen Groitzsch-Auligk ausfiel, trafen wir uns Sonntag morgens in Mölbis zusammen um ein Trainingsspiel gegen die Mölbiser Jungs der C Jugend zu bestreiten. Es war für uns ein guter Kick und eine gute Trainingseinheit.
Für die D Jugend traten an, Terence im Tor, Sascha, Maximilian und Toni in der Abwehr, Ronja, Magnus und Jesse im Mittelfeld und vorne im Sturm war Linus zu finden. Nils half in der C Jugend aus. Das Spiel war von Beginn an ein offener Schlagabtausch, bei der beide Mittelfeldreihen sich vorrangig um Offensivaktionen bemühten und wenig Defensivarbeit leisteten. Somit gab es auf beiden Seiten sehr viele Torchancen, welche zum Teil fahrlässig ungenutzt blieben oder von den Torleuten gut pariert wurden. Terence hielt zudem noch einen Elfmeter. Am Ende gewann die C Jugend 5 zu 4. Torschützen für unsere D Jugend waren 2 mal Ronja, Magnus und Jesse. Alle Kinder hatten viel Spaß und lachten gemeinsam über vergebene Chancen.

22.09.2013, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis D-Jugend - SpG Groitzsch/Auligk: abgesagt

    
22.09.2013, 15:00 Uhr, TSV Großsteinberg II - SV Germania Mölbis II. Herren: 2:1 (1:1)
Schiedsrichter: Dietmar Werner
Aufstellung: keine Meldung
Torschütze: Fokken (30.)
Zuschauer:
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Großsteinberg. In einem weitgehend ausgeglichenen Spiel bescherte ein Abwehrschnitzer Mölbis II die Führung von Jens Fokken. Doch Großsteinberg II revanchierte sich schnell, als Pascal Schönfeld einen Alleingang zum Ausgleich nutzte. Bis zur Pause ging es hin und her. Auch im zweiten Abschnitt gab es hüben und drüben Chancen. Erfolgreich war aber nur Michel Ritter kurz vor Schluss, als er nach Germanias Abwehrfehler zum 2:1 einschoss.

21.09.2013, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis I. Herren - SV Eula: 1:2 (1:2) Oh jee!!!!!!!!!!!!!!
Schiedsrichter: Thomas Ullmann, Bernd Wießner, Andreas Voigt
Aufstellung: keine Meldung
Torschütze: Thümer (20.)
Zuschauer: 30
Auszug aus der LVZ: Germania kassierte gegen Eula eine bittere 1:2-Niederlage. Die Gäste liefen nur zu zehnt auf und agierten in der Schlussphase verletzungsbedingt gar zu neunt. Dennoch konnten sich die Mölbiser trotz allen Anrennens kaum Chancen gegen das dichte Abwehrbollwerk erarbeiten. Nicht einmal das Führungstor von Peter Thümer löste die Blockade. Der SVE verteidigte mit Leidenschaft und Geschick, setzte zudem gefährliche Konter. Eulas Sieg nach Treffern von René Zehbe und Tino Wunderlich, der bei seinem Solo sieben Mölbiser stehenließ, war durchaus verdient. Die Rote Karte gegen Danny Wandersee wegen Tätlichkeit vervollständigte Germanias rabenschwarzen Tag. Schiedsrichter Thomas Ullmann bot mit seinen Assistenten eine richtig gute Leistung.

20.09.2013, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - Maßregel: 8:4
Aufstellung: B. Baum, M. Baum, Zimmermann, Meeser, Ludwig, Schober, D. Rohland, T. Roland, Beier, Heinrich, Mayer
Torschütze: Ludwig (5), Schober (2),
Zuschauer: 15

    
15.09.2013, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis II. Herren - Röthaer SV II: 1:0 (0:0)
Schiedsrichter: Seidel (Böhlen)
Aufstellung: Neuschrank, Rubginski, Kroll, Reiche, Meyer (72. Fokken), Thümer, Weber, Bilinski, Hoyer, Wenauer, Barufe
Torschütze: 1:0 Hoyer (63.)
Zuschauer: 40
Gelbe Karte: Wenauer (12.)
Im Nachbarschaftsduell gegen Rötha zeigte Mölbis eine kämpferisch starke Leistung, trotz der Abgabe einiger Akteure an die erste Männermannschaft. Mölbis gewann, trotz personeller Probleme, nicht unverdient dieses Match mit 1:0. David Rubginski als Libero strahlte eine große Sicherheit in der Mannschaft aus, wobei Thümer, Kroll und Reiche sehr gut verteidigten. Mölbis entschied die Partie durch ein Traumtor von Daniel Hoyer aus 20 Metern in den linken Winkel. Danach kämpfte die Heimmannschaft um jeden Ball, ohne große Chancen für den Genger zu zulassen. Insgesamt gesehen eine ganz starke Leistung der Heimelf und ein verdienter Sieg.

14.09.2013, 15:00 Uhr, SV Chemie Böhlen - SV Germania Mölbis I. Herren: 8:1 (2:0)
Schiedsrichter: Ronny Manhique, Rainer Kießling, Uwe Grimmer
Torschütze: Krökel (60.), Kroll (81. Eigentor)
Zuschauer: 30
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Chemie feierte beim 8:1 gegen Mölbis ein Schützenfest. Wonach es in der ersten Hälfte nicht aussah. Zunächst diktierten Ballverluste und mangelhafte Chancenverwertung den Auftritt der Böhlener, die durch Tino Naumann und Christian Geißler 2:0 führten. Nach der Pause überzeugten sie, während Germania kaum etwas zum Zusetzen hatte. Mit drei weiteren Toren avancierte Geißler zum Mann des Tages. Auch Pascal Ferl und Toni Rödertrafen. Ein Eigentor vom Mölbiser Marcel Kroll kam hinzu. Den Ehrentreffer markierte Lars Krökel per Foulelfmeter.

14.09.2013, 10:30 Uhr, TSV Lobstädt - SV Germania Mölbis D-Jugend: 2:5 (0:2)
Aufstellung: Terence, Sascha, Toni, Nils, Magnus, Ronja, Mathis, Jesse Bank: Maximilian, Chris, Lukas, Tamino, Linus
Torschütze: Magnus (4x), Mathis
Voller Motivation reisten wir nach Lobstädt und trafen dort auf einen schweren Gegner. Das Spiel war zu Beginn ausgeglichen, ohne nennenswerte Aktionen auf beiden Seiten. Beide Abwehrreihen standen stabil, der kleine Platz ließ nicht viel Raum für Kombinationen und das Spielen auf den harten stumpfen Rasen gestaltete sich schwierig. So verstolperten wir in vielen aussichtsreichen Situationen den Ball. Nach einer viertel Stunde das erlösende 1 zu 0 durch Magnus nach Vorarbeit von Mathis. Wahrscheinlich war Lobstädt noch geschockt, denn nur 3 Minuten später erhöhte Magnus mit einen Abstaubertor nach einen guten Schuss von Jesse. Inzwischen waren auch Lukas (für Nils), Maximilian (für Magnus) und Chris (für Jesse) in der Partie. Und Chris hatte kurz vor der Pause den dritten Treffer auf den Fuß. Nach einen Konter legte Mathis quer, doch Chris traf den Ball nicht richtig. Schade... Letztendlich konnten wir uns bei Terence bedanken, er hielt mit tollen Reflexen die 2 zu 0 Führung fest. Da wir insgesamt etwas mehr vom Spiel hatten, war diese Pausenführung dennoch verdient. Direkt nach der Pause legte Magnus nach guter Vorarbeit von Ronja nach und erhöhte auf 3 zu 0. Jetzt begann die beste Phase, zumindest spielerisch, wir machten das Spiel breit, kombinierten sicher bis in den Strafraum, waren jedoch im Abschluss zu ungenau und legten nicht nach. Daran müssen wir arbeiten. Was dann folgte, damit rechnete inzwischen keiner der Zuschauer mehr. Nach Ballverlust im eigenen Angriff von Jesse erzielte Lobstädt den Anschlusstreffer und verkürzte nur 3 Minuten später nach einer ähnlichen Spielsituation auf 2 zu 3. Nun wollte Lobstädt natürlich mehr und übernahm das Spiel, warf alles nach vorne. Der Ausgleich wäre nicht unverdient gewesen. Doch unsere Abwehr um Sascha Toni und Lukas verteidigten mit allen Mitteln, ansonsten war noch Terence da. An der Stelle ein Lob an Lukas für seine Abgeklärtheit in dieser Phase. Erst in der 55. Minute erhöhte Magnus nach einen Konter auf 4 zu 2. Das beruhigte etwas das Spiel, so das auch noch Tamino für Lukas und Linus für Jesse zu ihren Einsätzen kamen. Beide fügten sich gut ein. In der Schlussminute erzielte Mathis nach Zuspiel von Magnus auf 5 zu 2. Kurz danach war Schluss. Am Ende zählt der Auswärtssieg. Ich freue mich aufs Training diese Woche und möchte mich hiermit noch bei allen Eltern und Spielern bedanken für die hohe Trainingsbeteiligung.

14.09.2013, 10:30 Uhr, SG Mölbis/Rötha C-Jugend - FSV Kitzscher: 6:2 (1:2)
Schiedsrichter: Spfr. Hase- Bornaer SV
Aufstellung: Im Tor, Patrick Sander, Kuntze Carl, Loose Willy, Jösch Elia, Müller Eugene (MK), Eichler Oliver, Krock Tom, Winkler Kevin, Seidel Justin, Bebst Anton, Lange Julian, Reserve: Himmel Yannick, Krock Tim, Kaunecht Paul, Lenker Eric (TW)
Nach dem unerwarteten Auftaktsieg in der letzten Woche, wünschte man sich, das ein wenig Euphorie mit in das erste Heimspiel mit genommen wird. Die Mannschaft hatte die Woche über gut trainiert. Nach sechs Minuten erzielte dann Anton Bebst das 1:0 für unsere SG. Anschließen funktionierte die Abstimmung zwischen Mittelfeld und Abwehr nicht mehr. So konnten unsere Gäste aus Kitzscher das Spiel bis zur Halbzeit zu ihren Gunsten drehen. In der Hz fand unser Trainer wahrscheinlich die richtigen Worte, um die Mannschaft neu zu motivieren. Kurz nach dem Wiederanpfiff konnte unsere Mannschaft, durch Elia, den Ausgleich erzielen. Jetzt wurde man dominanter und das Spiel verlagerte sich immer mehr in die gegnerische Hälfte. Durch zwei Tore von Kevin Winkler und je ein Tor von Oli Eichler und Anton Bebst konnte ein verdienter Heimsieg erspielt werden. S. A.

13.09.2013, 18:00 Uhr, Flößberg - SV Germania Mölbis Alte Herren: A B G E S A G T!

08.09.2013, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis D-Jugend - Tus Pegau: 12:2 (5:2)
Schiedsrichter: Phil Pischer
Aufstellung: Terence, Sascha, Toni, Mathis, Nils, Ronja, Magnus, Jesse Bank: Linus, Lukas, Maximilian
Torschütze: Jesse (4 x), Magnus (3 x), Ronja (3 x), Sascha (2 x)
Am 1. Spieltag empfingen wir die Sportfreunde aus Pegau. Von Beginn an erspielten sich die Offensivspieler um Ronja, Magnus, Jesse, Nils und Mathis viele Gelegenheiten. Bereits in der 3. Minute köpft Jesse nach einer guten Ecke von Sascha das 1 zu 0. 3 Minuten später erhöht wiederum Jesse nach Zuspiel von Ronja auf 2 zu 0. Nach einem großen Blackout der gesamten Abwehr gelang den Gästen überraschend der Anschlusstreffer. Es folgten viele Offensivaktionen, aber meist wurde aus der Distanz abgeschlossen. Zu selten wurden die Aktionen konsequent ausgespielt. Es folgte ein Abstaubertor von Jesse und nach einer guten Kombination über Terence im Tor, Sascha Und Ronja schloss wiederum Jesse erfolgreich ab. Beim 5 zu 1 konnte sich endlich jemand anders in die Torschützenliste eintragen, Magnus nach guter Einzelleistung. Kurz vor der Pause der erneute Anschlusstreffer nach einen Fehler im eigenen Aufbauspiel. Mit dem Stand von 5 zu 2 ging es in die Pause. Mittlerweile waren bereits Lukas, Maximilian und Linus für Nils, Mathis und Jesse im Spiel. Und trotzdem, oder vielleicht auch deswegen begann die 2. Halbzeit kurios mit 3 Toren in 4 Minuten. Sascha mit herrlichen strammen Schuss, Ronja mit traumhaften Distanzschuss ins Lattenkreuz und Magnus nach guter Flanke von Maximilian waren die Schützen. 8 zu 2 und nun folgte ein 2. Halbzeit, in der sich alle ins Offensivspiel einschalten wollten. 2 mal Ronja, Sascha und Magnus erhöhten auf 12 zu 2. Viele Aktionen wurden gegen Ende des Spiels leider nicht mehr konzentriert ausgespielt, aber daran werden wir arbeiten. Ein gelungenes erfolgreiches erstes Punktspiel, welches uns Lust auf mehr macht. Großes Lob an ALLE.

    
08.09.2013, 15:00 Uhr, SV Seeligenstädt - SV Germania Mölbis II. Herren: 5:1 (4:0)
Schiedsrichter: Wolfgang Richter (Hohburg)
Aufstellung: Ludwig, Schulz, Schützhold S., Reiche, Peim, Meyer, Färber, Weber, Schützhold P., Fokken (81. Wenauer), Thiermann (46. Bilinski)
Torschütze: 1:0 Liebers (7.), 2:0 Deubel (29.), 3:0 Kutscher (35.), 4:0 Bahrmann (41.), 4:1 Weber (59.), 5:1 Deubel (81.)
Zuschauer: 55
Gelb: Schützhold P. (30.)
Mölbis verliert nach katastrophaler 1. Halbzeit verdient mit 5:1 in Seelingstädt. Bereits wenige Sekunden nach Anpfiff fiel das 1:0 für den Gastgeber. Weitere Treffer folgten und Mölbis lag bereits zur Halbzeit mit 4:0 im Hintertreffen. Nach der Halbzeitansprache zeigte sich Mölbis in der zweiten Halbzeit mit einen anderen Gesicht. Schnell gelang das 4:1 durch Jason Weber nach Eckball von Sebastian Schützhold. Kurz darauf die große Chance für Andre Bilinski, jedoch traff er nur die Latte. Ein weiterer Treffer gelang nicht mehr und Seelingstädt erzielte kurz vor Ende noch das 5:1. Insgesamt ein verdienter Sieg des Gastgebers, da Mölbis die erste Hälfte verschlafen hatte.

    
07.09.2013, 10:30 Uhr, SG Deutzen/Lobstädt/Neukirchen - SG Mölbis/Rötha C-Jugend: 1:4 (0:1)
Schiedsrichter:
Aufstellung: Tor: Patrick Sander Carl Kuntze, Elia Jösch, Willy Loose, Eugene Müller, Kevin Winkler, Tom Krock, Oliver Eichler, Justin Seidel, Julian Lange, Anton Bebst, Reserve: Tim Krock, Yannick Himmel, Eric Lenker (TW)
Eine neue Spielgemeinschaft, ein neuer Trainer. Die neue Mannschaft bestehend aus zehn Spielern des SV Germania Mölbis, des Röthaer SV und Sportfreunden mit Gastspielgenehmigung aus Böhlen. Der Saisonauftakt war sicherlich etwas unerwartet erfolgreich, mit einem Sieg in Deutzen. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg für die Mannschaft und den Trainer Mario Seidel (Böhlen) und eine gute Zusammenarbeit Zwischen den Vereinen.

07.09.2013, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis I. Herren - SV Elstertrebnitz: 2:3 (2:3)
Schiedsrichter: Thomas Koh, Frank Hauschild, Frank Barth
Aufstellung: Tor: Neumann Abwehr: Kroll, Hänsel, Hoffmann Mittelfeld def.: Merkel, Lehmann Mittelfeld offensiv: Wandersee, Rubginski, Weiser Angriff: Herfurth, Thümer Reserve: Krökel, Weber, Fokken
Torschütze: Herfurth (2)
Unsere Mannschaft wollte unbedingt einen Dreier landen, doch sie verschliefen die ersten 20 Minuten total. So stand es nach 8 Minuten schon 2:0 für unsere Gäste. Nach 25 Minuten wachten die Mölbiser auf und fanden über den Kampf zum Fußball. Der Lohn waren 2 Tore von Mario Herfurth in der 37. und 40. Minute. Danach war die Aufmerksamkeit wieder vorbei und so lag man mit dem Halbzeitpfiff wieder im Hintertreffen. Die zweite Hz war es nur noch ein Spiel auf ein Tor, doch die Elstertrebnitzer verteidigten mit Mann und Maus und durch viel taktisches Zeitspiel auch das Ergebnis. GL

06.09.2013, 18:30 Uhr, Kitzscher - SV Germania Mölbis Alte Herren: _:_ (_:_)

03.09.2013, 18:00 Uhr, SG Mölbis/Rötha C-Jugend - Bornaer SV 91: 2:8

    
02.09.2013, 17:00 Uhr, SV Germania Mölbis D-Jugend - Bornaer SV 91 D III: 6:0
Schiedsrichter: Knoche
Aufstellung: Terence, Nils, Sascha, Tamino, Maximilian, Ronja, Mathis und Magnus Auf der Bank nahmen Platz: Lukas, Linus und Chris
Zuschauer: 20
Statt des gewohnten Training am Montag Abend empfingen wir diese Woche die D III des Bornaer SV 91 zu unseren letzten Testspiel vor der Saison. Wir spielten von Anfang an offensiv und hatten schon in den ersten Minuten große Chancen, jedoch waren Ronja, Magnus und Mathis jeweils alleinstehend vor dem gegnerischen Tor zu unkonzentriert und ungenau. Es dauerte bis zur 13. Minute ehe Magnus mit einen strammen Schuss das 1 zu 0 markierte. In der 19. Minute war dann nach guter Einzelleistung Ronja erfolgreich und erhöhte auf 2 zu 0. Die Bornaer standen tief und verteidigten mit allen Mitteln, und konnten auch 2 Konter setzen, die Distanzschüsse hielt Terence jeweils sicher. Er strahlte eine große Sicherheit aus. Nach vorne machten wir uns das Leben selbst schwer, das Spiel lebte von Einzelaktionen und selten wurde gut kombiniert. Kurz vor der Pause hatte Linus nach guten Zuspiel von Ronja das 3 zu 0 auf den Fuß, schoss aber knapp vorbei. Direkt mach der Pause markierte Ronja das 3 zu 0. In der 2. Halbzeit bemühten sich die Mölbiser um ein besseres Kombinationsspiel, auch Nils und Maximilian versuchten sich mit ins Spiel einzuschalten, während Tamino und Lukas die Abwehrarbeit übernahmen. Wir erarbeiteten uns dadurch eine Reihe an Großchancen, doch Jennifer im Tor der Bornaer vereitelte viele der Chancen großartig und verhinderte einen höheren Sieg für uns. In der 43. Minute sollte Linus für seinen Einsatz belohnt werden und erhöhte auf 4 zu 0 nach einen guten Zuspiel von Ronja. Sascha, schon längst nicht mehr auf der Libero Position zu finden erhöhte auf 5 zu 0 ehe kurz vor Schluss Chris den Schlusspunkt setzen konnte. Einen Distanzschuss von Ronja mit links konnte Jennifer im Tor noch parieren, doch Chris nahm den Abpraller mit der Brust an und schloss sofort Volley ab. Ein Schönes Tor. Großen Dank an die Bornaer SV 91 DIII für ihren Einsatz.

01.09.2013, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis II. Herren - Fuchshainer SV II: 4:0 (2:0)
Schiedsrichter: Rohr
Aufstellung: Ludwig, Schulz, Schützhold, Peim, Färber (65. Meyer), Reiche, Kroll, Baum (55. Hoffmann), Weber, Bilinski, Fokken (80. Fokken)
Torschütze: 1:0 Kroll (15.), 2:0 Bilinski (20.), 3:0 Baum (48.), 4:0 Schulz (80.)
Zuschauer: 15
Mölbis II gewann nach einer sehr guten Leistung verdient mit 4:0. In der ersten Hälfte erzeilten die Treffer Marcel Kroll und Andre Bilinski. Die zweite Hälfte begann gleich mit dem 3:0 Treffer durch Baum und der Vorentscheidung in diesem einseitigen Spiel. Carsten Schulz köpfte in der Schlussphase nach Freistoß von Kroll noch zum 4:0 ein. Mölbis hatte noch Pech bei mehreren Aluminiumtreffern. Insgesamt ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg der Heimmannschaft, da von Fuchshain nicht viel kam.

    
31.08.2013, 15:00 Uhr, FSV Alemannia Geithain II - SV Germania Mölbis I. Herren: 1:1 (0:0)
Schiedsrichter: Seidel
Aufstellung: Im Tor Marcel Neumann, Abwehr: P. Schützhold, Hoffmann, Rubginski, Mittelfeld: Krökel, Merkel, Kroll, Meeser, Weiser, Angriff: Herfurth, Thümer
Torschütze: Herfurth
Zuschauer: 20
Zur ersten Hz gibt es nichts nennenswertes zu sagen, beide Abwehrreihen ließen keine Chancen zu. Die zweite begann unser Team wie die Feuerwehr und hatten innerhalb von 6 min. drei hundertprozentige Tormöglichkeiten. Zuerst lief Herfurth allein auf den Geithainer Hüter zu und Schoß den Ball ans Lattenkreuz. Im nächsten Angriff, Peter Thümer, nach einer Direktannahme ebenfalls ans Kreuz und in der 52. Min hämmerte Mario Herfurth, wiederum alleine vorm Torwart, den Ball über das Tor. Dann verflachte das Mölbiser Spiel wieder und der Gastgeber, mach bei seiner ersten Möglichkeit, in der 2. Hälfte das Führungstor. Jetzt musste unsere Mannschaft wieder mehr für die Offensive tun, da sie eigentlich die bessere Mannschaft waren. David Rubginski rückte ins Mittelfeld und machte viel Druck nach vorn. Er war es auch, der in der 71. Min. das 1 : 1 durch Mario Herfurth vorbereitete. Kurze Zeit später hämmerte er noch einen 25m Schuss an die Latte. Am Ende ein gerechtes Unentschieden, mit den besseren Möglichkeiten für Mölbis. GL
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Alemannia II und Mölbis teilten sich die Punkte. Die Geithainer traten stark ersatzgeschwächt an, auch der knapp 50-jährige André Krelke half aus. Daher waren sie mit dem 1:1 nicht unzufrieden. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte ohne größere Höhepunkte legte Germania los wie die Feuerwehr, aber dreimal war der Querbalken im Weg. In Front allerdings zogen die Platzbesitzer durch Kevin Wilde nach Vorarbeit von Christian Lüpfert. Später jedoch erzielte Mario Herfurth den verdienten Ausgleich.

    
25.08.2013, 10:00 Uhr, Bornaer SV D II – SV Germania Mölbis D – Jugend: 3:5  
Schiedsrichter: H. Haase
Aufstellung: Terence, Nils, Toni, Sascha, Jesse, Yannes, Mathis, MagnusAuf der Bank fanden sich Tamino, Linus und Maximilian wieder.
Torschütze: Yannes (2), Jesse (2) und Maximilian
Zuschauer:
Das Spiel war ein offener Schlagabtausch, es gab gute Offensivaktionen unserer Jungs, aber in der Defensive waren wir nicht konzentriert genug. 2 mal Yannes, 2 mal Jesse und Maximilian (mit seinem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung) markierten unsere Treffer. Am Ende hieß es 5 zu 3 für unsere Jungs, dank Terence, welcher kurz vor Schluss noch einen Elfmeter parierte.

25.08.2013, 12:30 Uhr, SV Germania Mölbis I. Herren – Sportfreunde Neukieritzsch: 1:2 (1:0)
Schiedsrichter: Niemann, Hennig, Grüßner
Aufstellung: Tor: Neumann M., Abwehr: Krökel, Ziegler, Hoffmann, Mittelfeld: Lehmann, Merkel, Kroll, Meeser, Weiser, Angriff: Thümer, Herfurth, Reserve: Schützhold, S., Fokken, Schützhold, P.
Torschütze: Thümer
Beide Mannschaften begannen furios, keiner von beiden wollte das Auftaktspiel verlieren. In der 16. Und 17. Min hatte unsere Mannschaft zwei Riesenchancen durch Herfurth und Thümer, die beide allein vor dem Neukieritzscher Hüter schneiderten. Eine Minute später machte Peter Thümer, dann nach einem Konter doch das 1:0, für die Platzherren. Die Gäste Hatten in der ersten Hälfte keine erwähnenswerte Tormöglichkeit. In der zweiten Halbzeit macht der Gast mehr für die Offensive, sie wollten das Spiel mit Macht drehen. Unsere Team hielt kämpferisch dagegen. In der 69. Min machte dann Grunert, nach einem groben individuellen Fehler eines Mölbiser Spielers, den Ausgleich. Alls sich alle schon mit einem Unentschieden anfreunden wollten hatten die Neukieritzscher, wieder einmal das Glück auf ihrer Seite und machten in der 89. Min, mit einem abgefälschten Schuss das 1:2. Die Mölbiser boten eine gute kämpferische Leistung, aber haben sich am Ende wieder einmal selber geschlagen. G

    
18.08.2013, 10:00 Uhr, Bornaer SV D II – SV Germania Mölbis D – Jugend: 6:3
Schiedsrichter: H. Haase
Aufstellung: Lukas, Sascha, Nils, Liev, Mathis, Ronja, Maximilian, Linus
Torschütze: Mathis (3)
In den ersten 15 Minuten hatte Mölbis alles unter Kontrolle, lies kaum Chancen zu, erspielte sich gute Gelegenheiten und ging verdient in Führung. Torschütze: Mathis In den zweiten 15 Minuten der ersten Halbzeit kam es zu einen offenen Schlagabtausch, Borna wurde offensiv aktiver und zeigte gute Kombinationen, glich verdient aus. Aber auch Mölbis erspielte sich über Ronja und Mathis gute Gelegenheiten, und ging erneut nach einen schönen Kombination über Linus und Ronja in Führung: Torschütze erneut Mathis. Borna übernahm aber mehr und mehr das Spiel, während Mölbis auf Konter lauerte. Mit einen Doppelschlag gingen die Bornaer dann schließlich verdient noch vor der Pause in Führung. Mit der letzten Aktion der ersten Hälfte hatte Ronja noch den Ausgleich auf den Fuß, als Mathis sie mit einen schönen Steilpass aufs Tor der Bornaer schickte, mit links schob sie den Ball aber knapp am Tor vorbei. In der zweiten Hälfte spielte Borna den konditionellen Vorteil aus, und Mölbis war ausschließlich in der Verteidigung zu finden, Konter konnten nicht mehr so effektiv ausgespielt werden, da meist die Kraft fehlte. So baute Borna die Führung weiter aus, während Mathis noch einmal verkürzen konnte. Leider musste Nils 15 Minuten vor Schluss verletzt raus, bis dato leistete er gute Abwehrarbeit zusammen mit Sascha und Liev. In Unterzahl fielen noch die Tore 5 und 6 für Borna. Mit viel Einsatz verhinderten Sascha als Libero und Lukas im Tor eine höhere Niederlage.
Fazit: da noch viele im Urlaub waren, es keine Wechselmöglichkeiten gab, war es für unsere Jungs und Mädels ein schweres erstes Testspiel gegen einen guten Gegner, in der wir uns gut verkauft haben. Zusätzlich war es eine gute Konditionseinheit. LK

    
25.08.2013, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis II. Herren – ESV Lok Beucha II: 1:1 (1:0)
Tore: 1:0 Bilinksi (39.), 1:1 Klostermann (67.)
Schiedsrichter: Görke (Belgershain)
Zuschauer: 28
Gelb: Hoffmann (62.)
Aufstellung: Ludwig, Schulz, Schützhold, Peim, Färber (64. Meyer), Reiche, Kroll (46. Hoffmann), Weber, Bilinski, Barufe (59. Tomavo), Fokken
Mölbis begann das Spiel nervös. Nach 2 guten Möglichkeiten erzielte Bilinski das 1:0 für die Hausherren. Er lenkte den Ball nach Schuss von Weber mit den Rücken ins Tor. Fokken hatte nach einem Solo das 2:0 auf dem Fuß, schob den Ball aber am Tor vorbei. So ging es mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit. In der 2. Halbzeit wurde Beucha stärker und erarbeitete sich einige Chancen. Den verdienten Ausgleich erzielte Klostermann. Danach passierte nicht mehr viel und somit endetet das Spiel 1:1 Unentschieden.

23.08.2013, 18:00 Uhr, Freundschaftsspiel SV Germania Mölbis Alte Herren – Rötha: _:_  

17.08.2013, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis II. Herren - Hohnstädter SV II: 10:1 (2:0)
Tore: 1:0 Meeser (22.), 2:0, 3:0 Kroll (29., 51.), 4:0 Meeser (55.), 5:0 Krökel (62., FE), 5:1 Henzschel (64.), 6:1 Wandersee (65.), 7:1 Herfurth (71.), 8:1 Fokken (73.), 9:1 Kroll (77.), 10:1 Schützhold P. (87.)
Schiedsrichter: Riemer (Kitzscher)
Zuschauer: 40
Gelb: Weber (31.), Meeser (33.), Schützhold P. (66.)
Aufstellung:Neumann, Schützhold P., Schützhold S., Hänsel, Peim, Bilinski (55. Fokken), Kroll, Weber (45. Herfurth), Krökel, Meeser (55. Reiche), Wandersee
Nach der 1. Großchance für Hohnstädt und 3 guten Möglichkeiten von Wandersee erzielte Meeser das 1:0 durch einen Freistoß. Nach Eckball von Robert Meeser erzielte Kroll das 2:0. So ging es in die Halbzeit. Nach ausgeglichener 1. Hälfte erhöhte Mölbis das Ergebnis in der 2. Halbzeit kontinuierlich nach oben. Die weiteren Tore erzielten Kroll (2x), Meeser, Krökel (Elfmeter), Wandersee, Herfurth, Fokken und Schützhold P.. Mölbis musste die Partie mit 10 Mann beenden, da sich Wandersee nach groben Foul von Hohnstädt verletzt hatte. Mölbis zeigte eine starke Lesitung, wobei das Ergebnis etwas zu hoch ausfiel.

    
11.08.2013, 13:00 Uhr, SG Olympia Frankenhain – SV Germania Mölbis I. Herren: 2:1

03.08.2013, 15:00 Uhr, SV Grün-Weiß Miltitz – SV Germania Mölbis I. Herren: 4:2 (1:1)

01.08.2013, 18:45 Uhr, BSV Einheit Frohburg – SV Germania Mölbis I. Herren: 5:1 (3:0)

27.07.2013, 15:00 Uhr, FC Eintracht Holzhausen – SV Germania Mölbis I. Herren: 7:0

26.07.2013,19:00 Uhr, GW Großbothen – SV Germania Mölbis I. Herren: 5:1

23.07.2013,18:30 Uhr, SV Germania Mölbis I. Herren – SV Liebertwolkwitz 2: 3:11

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü