Mannschaften & Spielberichte der Saison 2018-2019 - Homepage Moelbiskicker.de

Direkt zum Seiteninhalt

Mannschaften & Spielberichte der Saison 2018-2019

Mannschaften & Spielberichte > Saison 2018-2019
Die Ansetzungen des Gesamtvereines von Fussball.de finden Sie hier.

    
Herrenmannschaft

Spielklasse: Kreisliga A, Staffel West
Altersklasse: Herren
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier
Trainer: Andre Wenauer
Mannschaftsbetreuer: Sandro Vetter,
Hartmut Engel, Hans-Jürgen Weiser
Trainingstag/Zeit/Ort:  
Sommerzeit:  
Winterzeit:  

    

Spielerübersicht:
Zur detailierten Teampräsenation gehts hier.
Alte Herren

Spielklasse:  keine
Altersklasse: Alte Herren
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: kein Spielbetrieb
Trainerteam: Trainer Hartmut Engel  
Mannschaftsbetreuer: Dirk Rohland
Trainingstag/Zeit/Ort:
Sommerzeit:  Freitag,  17:30 - 20:30 Uhr Sportplatz Mölbis bzw. Spiel!

Winterzeit: wird noch bekannt gegeben   
    

Spielerübersicht:  Jens Neuschrank, Franz Steinert, Günter Stewig, Hartmut Engel, Carsten Schulz, Dirk Scheumann, Andre Bilinski, Mario Thiermann, Rene Zimmermann, Bernd Baum,Jürgen Kasper, Mirko Nebel, Sascha Nehring, Dirk Rohland, Mike Pickny, Heiko Piezuch, Hans-Jürgen Weiser, Thomas Engelhardt, Steve Nehring, Frank Fokken, Stephan Merkel, Rene Heinrich, Harald Meyer, Jens Neumann, Andre Beier, Andre Rohleder, Sven Schober, Olaf Naumann, Christian Prinzler, Uwe Meeser, Jan Goller, Thomas Brittall
2017-2018 Herren
Sommerfahrplan Saison 2018/2019:
06.07.2018, 18:30 Uhr SV Germania Mölbis Alte Herren - SV Blau Weiß Deutzen
19.08.2018, 10:00 Uhr, Turnier in Mölbis
07.09.2018, 18:30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - BSV Einheit Frohburg
28.09.2018, 18:30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - Röthaer SV
26.10.2018, Abschlussfeier
ansonsten jeden Freitag 18:00 Uhr Training

Alte Herren – Hallensaison 2018 - 2019
09.11.2018, 18:30 – 20:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training in Dreiskau - Muckern  - ausgefallen
16.11.2018, 18:30 – 20:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training in Dreiskau - Muckern  
23.11.2018, 18:30 – 20:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training in Dreiskau - Muckern  
07.12.2018, 18:30 – 20:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training in Dreiskau - Muckern  
14.12.2018, 18:30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Turnier bei der SG Olympia Frankenhain
28.12.2018, 18:30 – 20:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training in Dreiskau - Muckern  
(eventuell 06.01.2019, 9:00 - 13:00 Uhr Altenburg)
11.01.2019, 18:30 – 20:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training in Dreiskau - Muckern  
18.01.2019, 18:30 – 20:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training in Dreiskau - Muckern  
25.01.2019, 18:30 – 20:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training in Dreiskau - Muckern  
08.02.2019, 17:30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Turnier beim SV Germania Auligk in  Groitzsch
15.02.2019, 18:30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Turnier bei der SG Olympia Frankenhain
22.02.2019, 18:30 – 20:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training in Dreiskau - Muckern  

Alte Herren –  Freiluftsaison 2019
01.03.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
07.-10.03.2019, Ausfahrt
15.03.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
22.03.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
29.03.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training  
05.04.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
12.04.2018, 18:30 Uhr, SV Groitzsch – SV Germania Mölbis Alte Herren
19.04.2019, Feiertag
26.04.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
03.05.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
10.05.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
17.05.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
24.05.2019, 18:30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren – Röthaer SV
31.05.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
07.06.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
16.06.2019, 10:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Turnier in Mölbis
21.06.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
28.06.2019,  __:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Turnier in Rötha
05.07.2019, 18:30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren – SV Eula
12.07.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
19.07.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
26.07.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
02.08.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
08.08.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
16.08.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
23.08.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
30.08.2019, 18:30 Uhr, FSV Kitzscher – SV Germania Mölbis Alte Herren
06.09.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
13.09.2019, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren – TuS Hainichen
20.09.2019, 18:30Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren – VSV Borna
27.09.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
03.10.2019,  __:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Turnier in Borna
04.10.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
11.10.2019, 18:30 Uhr, Röthaer SV – SV Germania Mölbis Alte Herren
18.10.2019, 18:30 Uhr, SV Eula – SV Germania Mölbis Alte Herren
25.10.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training
01.11.2019, 18:00Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training & Saisonabschluss

Zur detailierten Teampräsenation gehts hier.
    
D - Jugend

Spielklasse: Kreisliga B, Staffel West  
Altersklasse: D - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier  
Trainer: Alexander Wernick & Jens Döring
Trainingstag/Zeit/Ort:  
Sommerzeit: Mittwoch 17.00 bis 18.30 Uhr, Freitag: 17.00 bis 18.00 Uhr, jeweils in Mölbis
Winterzeit:


    

Spielerübersicht: Nele Döring (1)TW, Linnea Schrader (2), Ferdinand Liebscher (3), Hannah Wernick (4), Moritz Wenauer (6), Johann Wagner (7), Ole Halfwassen (9), Collin Öhlert (10), Ludwig Achilles (11)
2017-2018 Herren
Zur detailierten Teampräsenation gehts hier.
    
E - Jugend

Spielklasse: Kreisliga A
Altersklasse: E - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier
Trainer: Daniel Kretschmer & Sascha Nehring
Trainingstag/Zeit/Ort:  
Sommer: mittwochs, 17:00-18:30 Uhr, freitags 17:00.18:00 Uhr, jeweils Sportplatz Mölbis
Winter: mittwochs, 17:00-18:15 Uhr, Sporthalle Dreiskau-Muckern      

    

Spielerübersicht: Trainer: Daniel Kretschmer, Sascha Nehring, Hintere Reihe von links nach rechts: Cedric Engelhardt, Tim Kretschmer, Jule Döhring, Finn Stephan, Lukas Födisch, Jamiro Rohland, Vordere Reihe von links nach rechts: Fabien Liedmann, Finley Nehring, Marvin Nehdo, Nils Berg, Marius Zimmerling, Luise Zimmerling, Paul Huhndorf
2017-2018 Herren
Zur detailierten Teampräsenation gehts hier.
    
G - Jugend

Spielklasse: kein aktiver Spielbetrieb
Altersklasse: G - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: kein aktiver Spielbetrieb
Trainer: Hartmut Peim & Jens Neuschrank
Trainingstag/Zeit/Ort:  
Sommerzeit: Mittwoch: 16.30 bis 17.30 Uhr, Freitag: 16.30 bis 17.30 Uhr, jeweils in Mölbis
Winterzeit:
           

    

Spielerübersicht:
    
Zur detailierten Teampräsenation gehts hier.
Frauensportgruppe

Altersklasse: sportbegeisterte Frauen jeden Alters
gymnastische Übungen in der kalten Jahreszeit, im Sommer wird Fahrrad gefahren und gelaufen
Trainerinnen: Barbara Meinherz & Josefin Gustke
Soziale Kontakte werden gepflegt, zum Beispiel durch:
- Grillabend bei unserer Übungsleiterin
- Weihnachtsfeier
- Bowling
- Schnitzelessen in unserer Gaststätte in Mölbis
Trainingstag/Zeit/Ort:
Winter:
Sommer: Mittwoch, 19.30 Uhr bis 20:30 Uhr in Mölbis in der Orangerie


Sportlerinnenübersicht:
hintere Reihe: Ingrid Böhme, Barbara Meinherz, Gabi Bretschneider, Dagmar Lohse, Ingrid Pretzsch, Marlitt Pohl
vordere Reihe: Inge Saarow, Ursula Stark, Karin Wiegner, Marianne Heinrich, Anke Söllner
es fehlen: Heike Michalk, Iris Foit, Josefin Gustke

2015-2016 G-Jugend





Spielberichte:
28.12.2018, 18:30 – 20:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training in Dreiskau-Muckern

15.12.2018, 13:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - Otterwischer SV: _:_ (_:_) POKAL
Schiedsrichter:  
Aufstellung:  
Auswechsler:
Tore:
Zuschauer:

14.12.2018, 18:30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Turnier bei der SG Olympia Frankenhain:  _. Platz von _ Mannschaften
Aufstellung:  
Tore:
Zuschauer:

09.12.2018, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SpG Thierbach/Kitzscher: _:_ (_:_)
Schiedsrichter:  
Aufstellung:  
Auswechsler:
Tore:
Zuschauer:

08.12.2018, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - Fortuna Neukirchen: _:_ (_:_)
Schiedsrichter:  
Aufstellung:  
Auswechsler:
Tore:
Zuschauer:

07.12.2018, 18:30 – 20:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Training in Dreiskau-Muckern  

02.12.2018, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SpG Bad Lausick/Neukirchen/Lobstädt: abgesagt

01.12.2018, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SV Groitzsch: 0:4 (0:3)
Schiedsrichter: Ronny Pohle, Alexander Beier, Uwe Grüßner
Auswechsler:
Tore:
Zuschauer: 30

25.11.2018, 14:00 Uhr, SV 1900 Flößberg - SV Germania Mölbis Herren: 2:4 (0:2)
Schiedsrichter: Heiko Wetzig, Max Brügmann, Uwe Grimmer  
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -
Tore: 0:1 Öhlert (4.) 0:2, 0:3 Schröder (14., 50.) 1:3 Kuhn (67.) 1:4 Warner (69.) 2:4 Kuhn (81.)
Zuschauer: 30
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Die Gäste zeigten auf der „Alm“ den größeren Willen, nahmen den Kampf an und trugen daher verdientermaßen den Sieg davon. Beim Neuling haperte  es dagegen an der richtigen Einstellung, der entsprechenden Körpersprache und der nötigen Motivation. Dabei hat man in der  Vergangenheit bereits öfter bewiesen, das es besser geht. Kevin Öhlert und Veit Schröder verschafften den Mölbisern mit ihren Toren einen optimalen Start. Die vorher kaum präsenten Hausherren konnten erst nach der Pause den Schalter umlegen, kassierten durch Doppelschütze Schröder jedoch schnell den dritten Gegentreffer. Als der zur Halbzeit in die  Partie gekommene Mario Kuhn mit energischem Einsatz verkürzen konnte, begannen die Germanen aber ein wenig zu schwimmen. Doch wie der Blitz  aus heiterem Himmel stellte Tim Warner schon wenig später den alten Abstand wieder her. Nachdem abermals der emsige Kuhn mit sehenswerter Einzelleistung erfolgreich war, plätscherte das Geschehen weitestgehend dahin. Referee Heiko Wetzig hatte alles im Griff.

24.11.2018, 10:30 Uhr, TSV Großsteinberg - SV Germania Mölbis D - Jugend: 6:2 (3:0)
Schiedsrichter: Florian Schydlo  
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

23.11.2018, 17:30 Uhr, SpG Frankenhain/Flößberg - SV Germania Mölbis E - Jugend: 4:3 (3:2)
Schiedsrichter: Brian Schoodt  
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

21.11.2018, 11:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - Röthaer SV: 4:2 (2:1) POKAL
Schiedsrichter:  Felix Weiske
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

18.11.2018, 14:00 Uhr, Thierbacher SV - SV Germania Mölbis Herren: 4:2 (0:1)
Schiedsrichter: Lars Richter, Michael Nitsch, Bernd Wießner
Aufstellung:  - keinen Spielbericht erhalten -
Tore: 0:1 Nösel (32.) 1:1 Weinowski (65.) 2:1 D. Treibl (83.) 3:1 A. Treibl (84.) 3:2 Schützhold (90.) 4:2 Weinowski (90.)
Zuschauer: 50  
- keinen Spielbericht erhalten - - Die Bilder der Begegnung -
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Gerade noch rechtzeitig bekam der TSV 59 die Kurve, um das Nachbarschaftsduell ungeachtet einiger personeller Ausfälle (so saß Mannschaftskapitän Andreas Arbeit das erste von zwei Spielen Rotsperre ab) für sich zu entscheiden. Trotz der späten Tore noch relativ ungefährdet und insgesamt gesehen beileibe nicht unverdient. Nach einer reichlichen halben Stunde waren die Germanen durch Lukas Nösel in Front gezogen. Ebenso lang sollte es dauern, bis Rene Weinowski den Ausgleich markierte. Insbesondere der mehrfach stark haltende Mölbiser Hüter Silvio Ludwig hielt das Geschehen bis in die Endphase der Partie hinein offen. Mit einem Doppelschlag machten dann Dustin Treibl (vormals Kissner) und dessen Stiefvater Andy Treibl den Weg in Richtung Erfolg frei. Zwar kam bei den Gästen mit dem Anschlusstreffer von Patrick Schützhold nochmals ein Funken Hoffnung auf, aber bereits im Gegenzug stellte Weinowski mit seinem zweiten Tor des Tages den alten Abstand und damit zugleich das Endergebnis her. Es war ein faires Derby, nach welchem Germania im laufenden Spieljahr auswärts ohne Zähler bleibt.

18.11.2018, 11:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SV Eula: 1:1 (1:0)
Schiedsrichter: Leon Schulz
Aufstellung:  - keinen Spielbericht erhalten -

17.11.2018, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - FC Bad Lausick: 3:2 (1:0)
Schiedsrichter: Pascal Förster
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -
  
11.11.2018, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SpG Ramsdorf/Deutzen: 2:2 (2:0)
Schiedsrichter: Tom Sitter
Aufstellung:  - keinen Spielbericht erhalten -

10.11.2018, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SpG Bad Lausick II/Hainichen: 2:6 (0:5)
Schiedsrichter: Lars Richter, Erik Bretschneider, Frank Barth
Aufstellung: Neumann, S. Schützhold, Strobelt (C), Meeser, P. Schützhold, Wagner, Warner, Hoyer, Schröder, Liedmann ( Ludwig), Sölle (Nösel)
Auswechsler: Ludwig, Nösel
Tore: 1:5 Warner, 2:5 Nösel
Mölbis schlägt sich mit einer katastrophalen ersten Hälfte wieder selber. Eigentlich wollte man den aus dem engagierten Spiel gegen Kohren-Sahlis so einiges mit nehmen und wieder allmählich in die Erfolgsspur zurück finden. Doch leider wurde die erste Hälfte gegen die Gäste aus Bad Lausick so gut wie alles falsch gemacht. Wieder stark Ersatzgeschwächt konnte man auf heimischen Rasen an nichts anknüpfen und lief nur neben her, keine Zuteilung, kein Kampf und jede Menge Stellungs- und Abspielfehler bestimmten unser Spiel und die Gäste nutzten das schamlos aus. Fast jeder Angriff wurde gefährlich und somit ging man fast chancenlos mit 0:5 zur Pause. Dann wie schon in jedem Spiel diese Saison hat der bekannte Schalter umgelegt. Wie ausgewechselt kam man aus der Kabine und versuchte nun alles um die Ehre zu waren. Viele Chancen konnten wir uns endlich erarbeiten und nach dem 1:5 keimte ein wenig Resthoffnung. Leider wurden die vielen folgenden Angriffe nicht genutzt und nachdem erst kurz vor Schluss das 2:5 fiel wurde alles in die Offensive gelegt. Durch die großen Lücken konnten die Gäste den folgenden Konter souverän abschließen und wieder auf 4 Tore Vorsprung raus spielen. Schön reden kann man dieses Spiel eigentlich nicht aber wenn man die zweite Halbzeit 2:1 gewinnt sitzt der Frust über die miserable erste Hälfte schon tief. Ich könnte jetzt wieder alles aus der zweiten Halbzeit ins Gedächtnis für die kommende Spiele legen aber das hat wie man sieht nichts gebracht, viel eher hoffe ich das so einige Leute wieder zur Vernunft kommen und wieder alles für den Verein und gegen den Abstieg geben... A.W.
Spielbericht des Gegners von Facebook: Eine Halbzeit Powerfußball reicht Spielgemeinschaft zum Kantersieg. Die SG Bad Lausick II/Hainichen musste am Wochenende wieder einmal mehr zu einem der ungeliebten Samstagspiele antreten, Gastgeber für die Spielgemeinschaft war Germania Mölbis. Zur ohnehin angespannten Personalsituation der Gäste, kam noch die Abstellung von Julien Peter, Hans Lipfert und Alexander Rose, an die sich im Abstiegskampf befindende und zeitgleich spielende erste Mannschaft der Kurstädter. Doch aus dieser Not machte SG Trainer Ronny Hellriegel eine Tugend und akquirierte mit Ronny Schmidt und Marc Werner zwei Routiniers die sich bestens in das Team integrierten. Die Spielgemeinschaft erwischte auf dem schwer zu bespielenden Platz in Mölbis einen Traumstart und ging durch Stephan Heinrich bereits in der ersten Spielminute in Front. Marc Werner setzte die Hintermannschaft der Gastgeber unter Druck und konnte so den Ball erobern, welchen dann Stephan Heinrich sehenswert von der Strafraumkante zur 1:0 Führung in die Maschen schlenzte. Beflügelt von der frühen Führung kombinierten sich die Gäste unentwegt weiter nach vorn und erspielten sich mit tollen Spielzügen Chance für Chance. Das ein Marc Werner auf Seiten der Spielgemeinschaft eiskalt vorm Tor ist bekamen die Mölbiser innerhalb von acht Minuten gleich drei Mal schmerzlichst zu spüren. In der 10. Minute konnte Marcel Neumann im Tor der Mölbiser zwar den ersten Schuss Werners parieren, doch den Nachschuss setzte er dann über den am Boden liegenden Hüter zur 2:0 Führung ins Netz. Nur drei Minuten später kombinierten sich Ronny Schmidt und Tom Creuzburg auf der rechten Angriffsseite durch, bevor letzterer das Auge für den besser positionierten Marc Werner hatte und dieser mit seinem zweiten Treffer das 3:0 erzielte. Seinen lupenreinen Hattrick, binnen acht Minuten, besiegelte Werner dann in der 18 Minute, als er eine punktgenaue Hereingabe von Stephan Heinrich zum 4:0 verwertete. Das 5:0 für die Gäste erzielte Robin Peter in der 37. Spielminute. Nach einem Abstoß von Daniel Walper verlängerte Marc Werner diesen Ball durch die Abwehrreihe der Mölbiser und Robin Peter hob den Ball über den herauslaufenden Hüter zur 5:0 Pausenführung ins Netz. Kurz vor der Pause verpassten es Robin Peter, der nur die Latte traf und Thomas Zschille mit einem Schuss ans Außennetz die Führung noch weiter auszubauen. Was in der zweiten Hälfte passierte waren Dinge die man sich im Fußball manchmal nicht erklären kann. Mit der 5:0 Führung im Rücken, gab es auch im zweiten Durchgang nur ein Spiel auf ein Tor - allerdings von nun an nur noch auf das der Gäste. Unordnung, Fehlpässe, schlechte Zweikampfführung, ... all das waren Dinge die nun plötzlich den Akteuren der Spielgemeinschaft zuhauf passierten. Dennoch dauerte es bis zur 68. Minute bis Tim Warner mit einem Distanzschuss, den in die tief stehende Sonne blickenden Daniel Walper im Tor der Spielgemeinschaft überwinden konnte und so auf 1:5 verkürzte. Weitere Chancen spielten die Hausherren unsauber zu Ende und fanden Ihren Meister immer wieder in Daniel Walper. Erst der auf SG Seiten eingewechselte Tom Schulze hatte dann die Chance mit seinem Schuss den alten Abstand wieder herzustellen. Doch Mölbis`s Torwart Marcel Neumann verhinderte den Einschlag reichliche zwei Meter vor seinem Strafraum mit einer bewussten Handabwehr. Schiedsrichter Lars Schmidt, der die Partie weitestgehend im Griff hatte, ließ nach dieser Aktion angesichts des Spielstands Gnade vor Recht ergehen und zeigte Neumann nur die gelbe Karte. Auf der Gegenseite lud Robin Peter mit einem Querschläger Lukas Nösel ein, dass 2:5 für die Hausherren zu erzielen (88. Min). Das letzte Tor war dann allerdings Ronny Schmidt vorbehalten, als Robin Peter nun auf der richtigen Seite den Ball uneigennützig auf seinen früheren Kapitän zurück legte und dieser den 6:2 Endstand besiegelte. tcrg

10.11.2018, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - HFC Colditz: 2:6 (2:3)
Schiedsrichter: Max Kinne  
Aufstellung: Willi Brauer, Fabien Liedmann, Cedric Engelhardt, Tim Kretschmer, Lukas Födisch, Finley Nehring
Auswechsler: Marvin Nehdo, Paul Huhndorf
Tore: Eigentor Colditz (11. Minute), Finley Nehring (13. Minute)
Das Spiel gegen den Tabellenersten HFC Colditz begann sehr schnell und beider Mannschaften  kämpften intensiv und wir hielten stark gegen die Angriffsspieler von  Colditz. Durch einen glücklichen Moment gingen wir  in der 11. Minute durch ein Eigentor in Führung. Und kurz darauf konnte  Finley Nehring die überraschten Colditzer mit seinem Tor in der 13.  Minute durcheinander bringen. Es war ein aufregendes und hart umkämpftes  Spiel beider Seiten, doch in der 21. Minute  schoss Colditz den Anschlusstreffer und in der 23. Minute mussten wir die Führung durch ein unglückliches Eigentor durch Mölbis abgeben und  schon stand es wieder 2:2 und kurz darauf schoss Colditz den  Führungstreffer zum Halbzeitstand von 2:3. Auch in der 2. Halbzeit kämpften wir super gegen den Tabellenersten und vergaben leider ein  paar gute Chancen, um wieder um die Punkte mitspielen zu können. Colditz  erhöhte in der 33., der 37. und schließlich in  der 39. Minute und somit mussten wir uns geschlagen geben und der Endstand des Spiel war 2:6. Ihr habt Euch super gegen den Tabellenersten geschlagen und gekämpft und viel Mut und Ehrgeiz gezeigt. Super! DK

04.11.2018, 10:00 Uhr, FSV Alemannia Geithain - SV Germania Mölbis D - Jugend: 6:2 (3:0)
Schiedsrichter: Leon Schulz
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -  

03./04.11.2018, SV Germania Mölbis Herren, spielfrei

03.11.2018, 10:00 Uhr, SV Tresenwald Machern - SV Germania Mölbis E - Jugend: 6:5 (2:2)
Schiedsrichter: Wilhelm Wege
Tore: Finley Nehring (34. Minute), Tim Kretschmer (11., 18., 41., 49. Minute)
Willi Brauer, Fabien Liedmann, Cedric Engelhardt, Tim Kretschmer, Finn Stephan, Finley Nehring
Auswechsler: Marvin Nehdo, Nils Berg
Im Spiel gegen  Tresenwald Machern ging der Gastgeber bereits nach 2 Minuten in Führung.  Nachdem sich unsere Spieler  gefasst hatten, kamen wir besser ins Spiel  und konnten in der 11. Minute durch Tim Kretschmer  den Ausgleich schießen. In der 18. Minute erhöhte Tim Kretschmer auf  1:2 und Mölbis ging in Führung. Aber kurz vor der Halbzeitpause schoss  Tresenwald den erneuten Ausgleich und somit stand es zur Halbzeit 2:2.  Nach der Halbzeit ging Tresenwald in der 30.Minute   wieder in Führung und erhöhte in der 33. Minute auf 4:2. Dies konnte  und wollte Mölbis nicht akzeptieren und sie erkämpften sich erneut  Chancen und bereits in der 34. Minute schoss Finley Nehring den  Anschlusstreffer. In der 41. Minute tankte sich Tim Kretschmer  durch die Abwehrreihen und erzielte den bis dahin verdienten Ausgleich.  Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Erneute Führung durch Tresenwald in  der 42. Minute, aber in der 49. Minute konnte Tim Kretschmer den  erhofften Ausgleich zum umjubelten 5:5 schießen. Leider  gelang Tresenwald in der Schlussminute doch noch das Siegtor zum 6:5  und wir gingen dieses Mal leer aus… Aber es gibt ein Rückspiel 😉 Klasse Jungs und Mädels!   DK

31.10.2018 11:00 Uhr, HFC Colditz - SV Germania Mölbis D - Jugend: 9:3 (4:1)
Schiedsrichter: Tom Sittner
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

28.10.2018, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - Hohnstädter SV: 7:2 (2:1)
Schiedsrichter: Tim Rohr
Aufstellung: Nele Döring (TW), Ferdinand Liebscher, Hannah Wernick, Moritz Wenauer, Johann Wagner, Ole Halfwassen, Collin Öhlert (C), Ludwig Achilles
Aufstellung: Linnea Schrader
Tore: Ferdinand Liebscher, Moritz Wenauer, Johann Wagner (2x), Ole Halfwassen, Collin Öhlert, Ludwig Achilles
Zu unserem ersten Punktspiel nach den Herbstferien trafen wir auf den Hohnstädter SV. Wir wussten, dass dies ein schwieriges Spiel werden konnte. Deshalb wollten schnell nach vorn spielen und die uns ergebenen Möglichkeiten nutzen. Dies gelang uns in den Anfangsminuten ganz gut. So konnten wir in der 2 Spielminute eine Unachtsamkeit der Gäste zur Führung nutzen. Wir versuchten weiter in der Offensive zu bleiben und konnten in der 10 Spielminute unseren Vorsprung auf 2:0 ausbauen. Ab der 15 Minute drücke nun Hohnstädt immer mehr. Das Spiel wurde Kampfbetonter. Hohnstädt kam nun auch zu einigen Möglichkeiten. Eine dieser Möglichkeiten nutzen sie zum 2:1. In der zweiten Halbzeit wollten wir weiter offensiv bleiben uns schnellstmöglich einen weiteren Treffer erzielen um Ruhe ins Spiel zu bekommen. Der Matchplan ging auf und wir erhöhten auf 3:1. In der zweiten Halbzeit haben wir den Kampf immer mehr angenommen und konnten uns einige Gelegenheiten herausspielen. Folgerichtig erzielten wir in der zweiten Halbzeit unsere Tore und gingen als verdienter Sieger vom Platz. Jetzt wartet am 31.10.2018 der Tabellenführer Colditz auf uns zum Spitzenspiel Erster gegen Dritter! Mit unseren Leistungen und der Mannschaftlichen Geschlossenheit die wir besitzen, müssen wir keine Angst haben. Wir fahren nach Colditz um zu gewinnen! Auf geht´s! JD

27.10.2018, 14:00 Uhr, TSV 1847 Kohren-Sahlis - SV Germania Mölbis Herren: 2:1 (0:0)
Schiedsrichter: Florian Thomas, Thomas Ullmann, Ronny Pohle
Aufstellung: Neumann, S. Schützhold, Strobelt ( C ), Meeser, Wagner, Krock, Saeger, Warner, Nösel, Liedmann, Schröder
Auswechsler: keine
Tore: 1:0 Mohaupt (48.), 2:0 Schramm (76.), 2:1 Schröder (81.)
Zuschauer: 42
Mölbis kann den starken Kampfgeist und die Klasse Moral leider nicht mit einer Belohnung beenden. Am  letzten Wochenende mussten wir zum bisher ungeschlagenen Gegner aus  Kohren reisen und wussten das es eine mehr als schwierige und  kämpferische Partie werden würde. Zudem musste man aus  diversen Gründen am Ende mit nur 11 Mann (darunter auch noch  angeschlagene Akteure) zum Auswärtsspiel anreisen. Der Trainer stellte die Mannschaft trotzdem selbstbewusst und konkurrenzfähig auf. Kohren-Sahlis  begann wie erwartet stark und spielerischer sehr sicher. Mit viel Kampf  und Laufbereitschaft standen wir aber tief und oft stabil wodurch viele Angriffe abgewehrt werden konnten. Dank schneller Umschaltung gelang  dann auch der ein oder andere Konter und kurz vor der Pause durch Liedmann sogar die Chance mit 0:1 zur Pause zu gehen. Nach pass von Schröder stand Lisa alleine vor dem Tor doch schon den Ball ungewohnt vorbei. Nach der Pause alles unverändert. Kohren-Sahlis  drückte weiter immens und belohnte sich dann , auch aufgrund der Hilfe von uns und konnte nach einer Ecke und einem schnellen Konter mit 2:0 in  Führung gehen. Veit Schröder aber machte dann nochmal das Treiben verrückt. Im Alleingang Richtung Tor blieb er eiskalt und schob  aus halblinker Position ins lange Eck am Hüter vorbei zum Anschluss. Auf einmal war wieder alles drin und nach der Umstellung zur Offensive  hatten wir dann mit Nösel und Liedmann nochmal 2 riesen Chancen doch  noch den Punkt mit zu nehmen. Leider schoss Nösel nur den Torwart an und  Liedmann schob 2 mal über das Tor. Da aber Kohren-Sahlis in der Zeit keineswegs das spielen aufgegeben hatte und selber noch viele Chancen hatte bleibt der Sieg für sie verdient. Nun heißt es endlich die Fakten zu erkennen und diesen Kampf und Willen in JEDES Spiel mit einzubeziehen. A.W.
Spielbericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Die Töpferstädter sicherten sich gegen die ohne Wechselspieler angereisten Gäste einen hart errungenen Sieg, bleiben damit im laufenden  Spieljahr ungeschlagen und zu Hause ohne Punktverlust. Nach einem torlosen ersten Spielabschnitt klingelte es in der Sportstätte der  Freundschaft gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit. Kai Mohaupt war es vorbehalten, die lang ersehnte Führung für die Heim-Elf zu markieren.  Eine knappe Viertelstunde vor Ultimo zeichnete sich Max Schramm für die Vorentscheidung verantwortlich. Kurz darauf keimte bei den Germanen nochmals Hoffnung, als Veit Schröder der Anschlusstreffer gelang. Die Niederlage war allerdings nicht mehr zu verhindern. Wodurch die Mölbiser  die dritte Pleite hintereinander kassierten, nun bereits seit fünf  Partien auf einen Dreier warten und in fremden Gefilden weiterhin ohne  Zähler dastehen.

27.10.2018, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - SV Blau-Weiss Bennewitz: 0:5 (0:3)
Schiedsrichter: Collin Jeske
Aufstellung: Willi Brauer, Fabien Liedmann, Cedric Engelhardt, August Kubus, Tim Kretschmer, Finley Nehring
Auswechsler: Jamiro Rohland, Marius Zimmerling, Jule Döhring, Paul Huhndorf, Finn Stephan, Luise Zimmerling
Tore: keine    
Im Spiel gegen Bennewitz konnten wir durch eine ordentliche Abwehrleistung bis zur 19. Spielminute den Kasten sauber halten.
Nach dem Gegentor  kämpfte unsere Mannschaft weiter stark und trotz vieler Versuche ein Tor  zu schießen, mussten wir in der 25. Minute binnen einer Minute 2 Tore  einstecken. So stand es zur Halbzeit 0:3. Bereits  eine Minute nach Wiederanpfiff erhöhte Bennewitz auf 0:4 und schoss  schliesslich in der 46. Minute das 0:5, was auch der Endstand des Spiels  war. DK

24.10.2018, 17:30 Uhr, SV Belgershain - SV Germania Mölbis D - Jugend: 5:10 (2:6)
Schiedsrichter: Bodo Meeser
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

20.10.2018, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - FSV 1921 Brandis: 1:3 (0:2)
Schiedsrichter: Steffen Rohde, Dana Rohde, Uwe Grüßner
Aufstellung: Neumann, Öhlert (C), Nösel, Meeser, Liedmann, Weiser, Wagner, Thümer, Strobelt, Saeger, Warner
Auswechsler: Söllner, S. Schützhold, Ludwig, Hoyer, Schrödter
Tore: 0:1 Börner (41.), 0:2 Eckardt (43.), 1:2 Wagner (58.), 1:3 Eckardt (69.)
Zuschauer: 30
Erstmals in dieser Saison musste man sich am Samstag Zuhause geschlagen geben. Die Gäste aus Brandis gewannen verdient mit 3:1 in Mölbis. Aufgrund einer schwachen und schläfrigen ersten Halbzeit von Mölbis, legte Brandis bereits in den ersten 45 Minuten den Grundstein für den Sieg. Mit einem Doppelschlag in der 41. Und 43. Spielminute ging Brandis mit 2 Toren in Front. In Halbzeit 2 kam Mölbis dann besser ins Spiel. Somit konnte man durch Wagner in der 58. Minute auch auf 2:1 verkürzen. Nun konnte man nochmal hoffen. Doch bereits 10 Minuten Später machte Brandis den Deckel drauf. 3:1 in der 69. Minute. Jegliche weitere Bemühungen von Mölbis verpufften. Das Spiel endete mit 3:1 für die Gäste aus Brandis. KÖ
Spielbericht von der Homepage des Gegners: Nach  dem klaren Heimerfolg gegen Thierbach galt es natürlich der Schwung mit zum Gastspiel bei Germania Mölbis zu nehmen und dem bislang leeren Auswärtspunktekonto das erste Zählbare zuzufügen. Mit einer auf fünf  Positionen veränderten Startelf (Markus Börner, Sonntag, Graupner, Röder  und Eckardt rein) und ohne den terminlich verhinderten Trainer Henry Putz ging es zum Sportplatz des SV Germania in Rötha. Die  ersten zehn Minuten gab es einige Probleme beim Gast ins Spiel zu kommen  und so hatte die Germania zunächst die größeren Spielanteile. Nach und nach kam aber Sicherheit ins Brandiser Spiel und  kurz vor der Pause gelang durch einen Doppelschlag die 2-0 Führung.  Zunächst konnte sich Markus Börner über rechts durchsetzten, flankte auf Gawlitza, der an Neumann im Germania Tor  scheiterte, doch Markus Börner brachte den Nachschuss dann zum 0-1 im  Netz unter (41.). Kurz drauf verlängerte Freudenthal einen Einwurf des FSV auf Eckardt, der zum 0-2 vollendete (43.). Ungewollt  spannend wurde es nochmal als ein Brandiser Fehler zum 1-2  Anschlusstreffer der Mölbiser durch Andre´Wagner führte (58.). Doch nach schönem Pass von Markus Börner ins Zentrum auf Eckardt ging dessen  zwar leicht abgerutschter Schuss zur 1-3 Vorentscheidung ins Netz (69.).  Der Gastgeber war danach stets um eine Ergebnisverbesserung bemüht, hatte aber keine nennenswerten Chancen  mehr. Der FSV Brandis ließ nun nichts mehr anbrennen und brachte den  ersten Auswärtssieg der Saison über die Zeit. Mit möglichst zwei Heimsiegen gegen Groitzsch (27.10.) und gegen Auligk (31.10.) will  man nun ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle gelangen.

14.10.2018, 15:00 Uhr, BSV Einheit Frohburg - SV Germania Mölbis Herren: 3:0 (1:0)
Schiedsrichter: Lars Richter
Auswechsler:
Tore: 1:0 Schellbach (15.) 2:0 Bartzke (64.) 3:0 Eck (66.
Zuschauer:
- keinen Spielbericht erhalten -
Spielbericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Der Platzbesitzer hatte nach anfänglichen Schwierigkeiten Feldvorteile und durch Hannes Schellbach, Robert Eck (Pfosten) und Toni Bartzke einige Tormöglichkeiten. Kurz darauf vollendete Schellbach einen tödlichen Pass von Eck souverän zur Führung. Die Einheit-Reserve hatte auch anschließend optisches Übergewicht und durch Nico Brosio, Schellbach sowie Bartzke unverändert verheißungsvolle Chancen. Die Mölbiser meldeten sich in dieser Phase durch Stephan Liedmann und Andre Wagner zu Wort. Insgesamt jedoch war der erste Durchgang nicht besonders ansehnlich. Nach dem Wiederanpfiff ließ sich Frohburgs überragender Keeper Nick Thomas bei Germania-Gelegenheiten durch Marcel Weiser, Tim Warner und Lukas Nösel nicht überrumpeln. Die Heim-Elf drängte ihrerseits auf die Entscheidung undbesaß durch Marcel Bad-stübner, Schellbach (Latte), Tom Gerstenberger sowie Eck weitere Hochkaräter. Bartzke nach Eingabe von Brosio und Eck aus Nahdistanz nach Querpass von Gerstenberger war es dann per Doppelschlag vorbehalten, den Deckel  drauf zu machen. Ein völlig verdienter und eigentlich zu niedrig ausgefallener Sieg für die Rennstädter, welche die erwartete Reaktion  zeigten.

07.10.2018, 11:00 Uhr, HFC Colditz - SV Germania Mölbis D - Jugend: verlegt auf den: 31.10.2018 11:00 Uhr

06.10.2018, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SV Germania Auligk: 1:1 (0:1)
Schiedsrichter: Falk Heinig, Shaham Nitzschke, Bernd Wießner
Aufstellung: Neumann, Öhlert (C), Warner, Krock, Schrödter, Nösel, Meeser, S. Schützhold, Liedmann, Weiser, Wagner
Auswechsler: Söllner, Ludwig, Hoyer, Strobelt, Saeger
Tore: 0:1 (28.) Gröbel, 1:1 (89.) Meeser
Zuschauer: 50 - Die Bilder -
Nach der desaströsen Auswärtspleite in Kitzscher und einem Pokalfight unter der Woche, empfing man am Samstag die Germania aus Auligk. Auch diesmal wollte man zuhause ungeschlagen bleiben. Wie so oft schaffte es Mölbis nicht die erste Halbzeit konsequent auf dem Platz zu agieren. Man war nicht aggressiv genug und der Gegner war meistens den einen Schritt schneller. Erst nachdem die Gäste mit 1:0 in der 30. Minute durch ein äußerst skurriles Tor in Führung gingen, wurden die Hausherren munter. Die letzte viertel Stunde der ersten Halbzeit gehörte Mölbis. Leider war man im letzten Drittel vor dem Tor des Gegners wie so oft nicht zwingend genug. Es ging mit dem Rückstand in die Pause. In der zweiten Halbzeit bestimmte Mölbis bis auf zwei Ausnahmen komplett das Spielgeschehen. Jedoch fehlte immerwieder die entscheidende Spielidee um zwingend vor das Tor von Auligk zu gelangen. Einige vielversprechende Angriffe verpufften durch Ungenauigkeiten und zu wenig Präsenz. Erst in der 89. Spielminute belohnte sich Meeser für sein kämpferisch starkes Spiel. Nachdem er sich im Zentrum gut durchsetzte, brachte er das Leder sehenswert im Tor der Gäste unter. Davon beflügelt, war selbst der Sieg noch greifbar. Liedmann und Nösel verpassten allerdings das Siegtor in der Nachspielzeit zu erzielen. KÖ  

03.10.2018, 15:00 Uhr, SV Großbardau - SV Germania Mölbis Herren: 1:2 (1:1) POKAL
Schiedsrichter: Sebastian Sedlaczek, Heiko Wetzig, Danilo Seidemann
Aufstellung: Neumann, Öhlert ( C ), Schrödter, Nösel, Meeser, S. Schützhold, Liedmann, Weiser, Wagner, Thümer, Strobelt
Auswechsler: Söllner, Hänsel, Bleschke, Fokken
Tore: 1:0 (24.) Teresniak, 1:1 (33.) Weiser, 1:2 (57.) Öhlert
Zuschauer: 28
Nachdem Mölbis sich locker in der letzten Runde durchsetzen konnte war man nun zu Gast in Grossbardau. Auch hier war ein Weiterkommen Pflicht. Doch die Hausherren machten es den Gästen äußerst schwer. Es wurde zu einem sehr robusten und aggressiven Fußballspiel. Grossbardau ließ sich von dem Ligaunterschied nicht beeindrucken und schmiss von Beginn an alles rein. Damit war Mölbis sichtlich überfordert. Es kam kein kontrollierter Spielaufbau zu Stande. Erschwerend kam die ganz schlechte Chancenverwertung von Mölbis dazu. Eine Hand voll Chancen ließen die Gäste bereits in den Anfangsminuten liegen. Im Gegenzug gingen die Hausherren in der 24. Minute in Front. Man konnte Grossbardau nichts absprechen. Sie wollten das Spiel unbedingt gewinnen. Zum Glück holte Weiser in der 33. Spielminute den Hammer heraus und Nagelte den Ball aus 30 Metern ins rechte Kreuz. 1:1 !! Im Anschluss der ersten Halbzeit konnte Mölbis jedoch nicht in Führung gehen. Auch die zweite Halbzeit war kämpferisch geprägt. Wobei der Unparteiische gelinde ausgedrückt etwas die Linie verlor. Das erlösende Führungstor erzielte Öhlert in der 57. Minute per Kopf nach Flanke von Strobelt. Doch auch der Rückstand beeindruckte Grossbardau wenig. Weiterhin waren Sie in jedem Zweikampf präsent. Selbst nach dem Platzverweis in der 79. Minute für Grossbardau gaben sie sich noch nicht geschlagen. Am Ende blieb aber alles so und Mölbis war eine Runde weiter. Ein hartes Stück Arbeit mit einem positiven Resultat für Mölbis. KÖ  
03.10.2018, 10:45 Uhr, SV Belgershain - SV Germania Mölbis D - Jugend: verlegt auf den 24.10.2018, 17:30 Uhr

03.10.2018, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Alte Herren Turnier des VSV Borna, 2. Platz von 8 Mannschaften
Aufstellung: Schulz, Sa. Nehring, Fokken  Goller, St. Nehring, Mayer, Kasper, Thiermann - Die Bilder -
In zwei Staffeln a 4 Mannschaften, hatten wir den VSV 77 AH, SV Althen und den Montagsclub als Gegner. Im ersten Spiel gegen den Montagsclub waren anfangs viel zu Nervös und lagen schnell mit 0:2 hinten. Danach wurde es bei uns besser, mussten aber nach einem Konter das 0:3 hinnehmen. Nach einem starken Pass von Jochen konnte Jan noch auf 1:3 verkürzen, dabei blieb es. Im zweiten Spiel, gegen den SV Althen, konnte Frank, nach gutem Zuspiel von Jochen gleich zu Beginn das 1:0 erzielen. Durch einen unberechtigten 9 Meter. konnte der Gegner ausgleichen. Weiterhin haben aber nur wir das Spiel gemacht und haben durch 2 Tore von Sascha 3:1 gewonnen. Das dritte Spiel gegen den VSV (Borna) entschied über den Einzug ins Halbfinale. In einem doch ausgeglichenem Spiel führten wir, durch einen schönen Schuss, von Steve lange mit 1:0. Leider mussten wir in der letzte Minute noch den Ausgleich hinnehmen. Trotzdem reichte der Punkt zu Platz 2 in der Gruppe und damit "Halbfinale". Dieses ging gegen den Titelverteidiger Zedtlitz. In einem spannenden, und unserem besten Spiel ging der Gegner mit 1:0 in Führung. Durch einen 9 Meter (diesmal berechtigt) konnte Steve den Ausgleich erzielen. Wiedermal durch ein gutes Zuspiel von Jochen konnte Jan das entscheidende 3:1 erziehlen. Damit "FINALE". Leider mussten wir ohne Jochen (verletzt) das Finale, und damit ohne Auswechsler, bestreiten. Diese ging gegen den LAT Borna, mit unsrem Freund M. Gruhne. Trotz zwei, drei guter Chancen heben wir 0:3 verloren. Am Ende ein sehr guter, und verdienter, 2. Platz. Danke Jungs !!!

30.09.2018, 15:00 Uhr, FSV Kitzscher - SV Germania Mölbis Herren: 5:1 (4:0)
Schiedsrichter: Matthias Sommer, Gerhard Schulz, Holm Haase
Aufstellung: Neumann, Öhlert ( C ), Warner, Krock, Schrödter, Nösel, Meeser, S. Schützhold, Liedmann, Weiser, Bleschke
Auswechsler: Söllner, Ludwig, Hoyer, Wagner, Fokken
Tore: 1:0 (5.) Gahntz, 2:0 (26.) Kroll, 3:0 (30.) ET Liedmann, 4:0 (37.) Gahntz, 4:1 (48.) Öhlert, 5:1 (88.) Müller
Zuschauer: 75 - Die Bilder -
Am Samstag war man zu Gast beim FSV Kitzscher. Nach einer guten Anfangsphase der Gäste mit sehr aussichtsreichen Chancen welche jedoch nicht genutzt wurden, wurde man gnadenlos von Kitzscher bestraft. Katastrophale Fehler und Unstimmigkeiten der Mölbiser machten es Kitzscher sehr leicht die Partie bereits in der ersten Halbzeit zu entscheiden. Kitzscher erzielte in der 5., 26., 30. Und 37. Minute 4 Tore in der ersten Halbzeit. Abgesehen von den ersten Minuten des Spiels war keinerlei Gegenwehr von Mölbis zu spüren. Mit der zweiten Halbzeit kam Mölbis dann aber besser ins Spiel und erzielte auch schnell den Anschlusstreffer durch Öhlert in der 48. Spielminute. Jetzt sah man wenigstens nochmal ein kleines aufzucken. Doch aufgrund der ersten Halbzeit war die Partie gelaufen. Kitzscher erhöhte kurz vor Schluss sogar noch auf 5:1. Man konnte nur heilfroh sein als der Unparteiische das Spiel abpfiff. Jetzt heißt es nur Wunden lecken und ganz schnell nach vorn schauen. Das muss in Zukunft bedeutend besser werden. KÖ  
Spielbericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: In einem recht ansehnlichen Derby besaßen die Gäste im Johannes-Oberscheven-Sportpark vor stattlicher Kulisse den besseren Start und hatten in den Anfangsminuten durch Kevin Öhlert und Veit Schröder zwei hundertprozentige Torgelegenheiten. Mit der ersten gefährlichen Aktion zogen dann allerdings die Einheimischen nach einem Angriff über die rechte Seite durch einen Flachschuss von Marcel Gahntz in Front. Durch den Rückstand angestachelt spielten die Mölbiser weiter nach vorn, waren jedoch hinten offen wie ein Scheunentor. Marcel Kroll baute aus 14 Metern den Vorsprung für den FSV aus, bevor Germanias Stephan Liedmann nach einer Eingabe von Gahntz auf Kroll ein Eigentor unterlief. Der am langen Pfosten stehende Gahntz legte nach einem Eckball von Patrick Petzold aus kurzer Distanz nach. Mit dem 4:0-Halbzeitstand waren die Germanen noch gut bedient. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel konnten sie durch Öhlert aber verkürzen, wobei die Hausherren dabei mithalfen. Danach plätscherte das Geschehen etwas dahin, Kitzscher besaß unter anderem durch Kroll weiterhin die besseren Chancen. Andreas Müller markierte schließlich nach Vorlage von Ahmad Karimi das Endergebnis, welches letztlich ein wenig zu hoch ausfiel. Der Unparteiische Matthias Sommer verlebte mit seinen Assistenten einen ruhigen Nachmittag.

30.09.2018, 10:30 Uhr, Döbelner SC II - SV Germania Mölbis E - Jugend: 2:4 (1:2)
Schiedsrichter: Jonas Weber
Aufstellung: Finn Stephan, Jamiro Rohland, Marius Zimmerling, Jule Döhring, Fabien Liedmann, Cedric Engelhardt, Tim Kretschmer, Luise Zimmerling, Finley Nehring, Marvin Nehdo
Tore: Cedric Engelhardt (7., 44. und 46. Minute), Marvin Nehdo (12. Minute)
Am 30.09.2018 traten wir gegen den Tabellenletzten, den Döbelner CS II an. Bereits in der 5. Minute ging Döbeln, aufgrund unserer nicht bereiten Abwehr, überraschend in Führung. Nachdem die Mannschaft durch den frühen Treffer der Gegner wieder etwas besser im Spiel war, schoss Cedric Engelhardt in der 7. Minute den Ausgleichstreffer. In der 12. Minute traf unser Jüngster, Marvin Nehdo,  und brachte Mölbis in Führung. Döbeln kämpfte und Mölbis musste stark  dagegen halten, um keine weiteren Tore zu bekommen. Das 1:2 konnte Mölbis bis zum Ende der ersten Halbzeit halten. In der zweiten Halbzeit dominierte Döbeln wieder stark und Mölbis versuchte dagegen zu halten.  Dann endlich traf unser Cedric Engelhardt in der 44. und 46. Spielminute und baute so unsere Führung aus. In der 47. Minute kam Döbeln nochmal  ran und traf zum 2:4, was dann auch der Endstand des hart umkämpften Spiels war. Unser Zweikampfverhalten war gegen diesen eigentlich schwachen Gegner leider nicht berauschend. Jetzt gilt es, in den nächsten Spielen gegen stärkere Gegner den sehr guten 6. Tabellenplatz zu verteidigen!!! DK

29.09.2018, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SV Belgershain: 6:1 (4:1)
Schiedsrichter: Alexander Beier
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

28.09.2018, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - SV Germania Mölbis Alte Herren: 1:3 (0:1)
Schiedsrichter: M. Knoche
Aufstellung: Rohleder, St. Nehring, Sa. Nehring, Goller, Steinert, Weiser, Meyer, Fokken, Merkel, Herfurth, Zimmermann
Auswechsler: Bilinski, Neumann
Zuschauer: 25 - Die Bilder -
Das letzte Spiel dieses Jahres haben wir, trotz starker Leistung, leider  verloren. Bei den Gästen sah man das viele Spieler der ehemaligen 1. Mannschaft mitspielten. Sie übernahmen sofort das Spiel und kamen auch zu einigen Chancen, welche aber vergeben oder von unserem guten Hüter A. Rohleder vereitelt wurden. Ab der 20. Min. konnten wir uns etwas befreien und hatten auch in 21. + 26. Min. zwei gute Gelegenheiten. Kurz  vor der Halbzeit viel dann doch das Führungstor der Gäste, welche bis dahin auch verdient war. In der zweiten Halbzeit konnten wir besser dagegen halten und hatten gute Konter gespielt. Durch eine Unaufmerksamkeit der Abwehr ging Rötha in der 36. Min. mit 2:0 in Führung. Wir zeigten aber gute Moral und haben weiter nach vorn gespielt. In der 41. Min. hatte Steve Nehring eine gute Kopfballchance, welche aber knapp das Tor verfehlte. Es entwickelte sich nun ein ausgeglichenes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Unsere Bemühungen wurden in der 55. Min. belohnt. Mario Herfurth schloss einen Konter, nach  gutem Zusammenspiel mit Sascha Nehring, überlegt ab und erzielte den Anschlusstreffer. Als Alle auf den Schlusspfiff warteten, viel in der letzten Minute noch das 1:3. Da waren wir gedanklich schon in der Kabine. Trotz der Niederlage war es ein gutes Spiel unserer Jungs. Dank an Alle und auch an Manfred, den guten Schiri. Nun geht's noch am 03.10.18 nach Borna zum Zwiebelturnier, wo wir auch immer gut aussahen.

23.09.2018, 10:30 Uhr, SV Naunhof - SV Germania Mölbis D - Jugend: 2:3 (1:1)
Schiedsrichter: Florian Wohllebe
Aufstellung:Nele Döring (TW), Ferdinand Liebscher, Hannah Wernick, Moritz Wenauer, Ole Halfwassen (C), Collin Öhlert, Tim Kretzschmer, Cedric Engelhardt
Auswechsler: August Kubus, Jamiro Rohland
Tore: Tim Kretzschmer 2x, Collin Öhlert
Zu unserem heutig en Auswärtsspiel waren wir in Naunhof zu Gast. Diesmal mit Spiel auf Kunstrasen. Auf diesen doch ungewohnten Untergrund haben wir in der Anfangsphase so unsere kleinen Probleme gehabt. Unserer Torhüterin hielt uns immer wieder mit starken Paraden und aufmerksamen Torwartspiel im Spiel. Das angestrebte Kombinationsspiel im Mittelfeld gelang nicht so richtig und wir blieben immer wieder beim Gegenspieler hängen. Aus einem gekonnt vorgespielten Angriff erzielten wir endlich das 0:1 durch Tim Kretzschmer. Leider standen wir im Mittelfeld immer etwas zu weit vom Gegner entfernt und rannten uns im Aufbau immer wieder fest. Aus so einer Situation kassierten wir folgerichtig den Ausgleich. Zur Halbzeit haben wir dies angesprochen und waren gewillt dies abzustellen und uns den Sieg zu holen. In der zweiten Halbzeit waren wir konzentrierter und verlegten das Spiel immer mehr in die gegnerische Hälfte. Dann half uns auch noch Naunhof. Nach einem Eckball klärte ein Spieler von Naunhof im Strafraum mit der Hand. Richtigerweise entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Dies ließ sich Tim Kretzschmer nicht nehmen und erzielte vom Punkt zum 1:2. Wir blieben weiter am Drücker und erarbeiteten uns immer mehr Möglichkeiten. Eine davon nutzte Collin Öhlert mit einem platzierten Fernschuss in die linke untere Ecke zum 1:3. Eine Minute vor Schluss waren wir zu unkonzentriert im Abwehrverhalten und ließen noch den Anschlusstreffer zum 2:3 zu. Bis zum Schlusspfiff konnten wir den Ball weit weg von unserem eigenen Tor halten. So holten wir unseren Auswärtssieg. Es war wieder eine klasse Leistung der gesamten Mannschaft. So kann es gern weitergehen. JD

22.09.2018, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SpG Borna II/Eula: 3:1 (1:1)
Schiedsrichter: Michael Konietzky, Max Brügmann, Tom Beier
Aufstellung: Neumann, Öhlert ( C ), Wagner, Warner, Krock, Strobelt, Schrödter, Nösel, Thümer, Meeser, S. Schützhold
Auswechsler: Söllner, Ludwig, Hoyer, Bleschke
Tore: 1:0 (12.) Krock, 1:1 (19.) Wolfram, 2:1 (60.) Thümer, 3:1 (70.) Wagner
Zuschauer:20 - Die Bilder hier -
Nach dem Debakel der Vorwoche wollten die Hausherren aus Mölbis einiges wieder gut machen. Man empfing die Spielgemeinschaft aus Borna II/Eula. Im Vergleich zur Auswärtspleite in Polenz fand man Neuzugänge und Rückkehrer im Kader wieder. Schrödter war zurück nach seiner Sperre, Thümer schnürt sich zukünftig zum Glück auch wieder die Fußballschuhe, Bleschke ist wieder am Ball und Neuzugang Warner war ab diesem Wochenende spielberechtigt. Mit diesem recht guten Voraussetzungen wollte man die 3 Punkte auf jeden Fall Zuhause behalten. Borna spielte in der ersten Halbzeit sehr munter und setzte Mölbis schon früh unter Druck. Auch deswegen taten sich die Hausherren noch etwas schwer. Trotzdem erzielte Mölbis durch einen sehenswerten Schuss aus 18 Metern von Krock das 1:0 in der 12. Spielminute. Anschließend machte Borna trotzdem weiter und kam, wenn auch etwas glücklich, zum Ausgleich in der 19. Minute. Der Rest der ersten Hälfte verlief ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. In Halbzeit 2 kam Mölbis nun besser ins Spiel. Der Spielaufbau von hinten heraus verlief sicherer und genauer. Man ließ die Gäste laufen. Mit zunehmender Sicherheit erspielte man sich auch mehr Chancen. Dann das 2:1 durch Thümer per Kopf in der 60. Spielminute nach einer Ecke! Auch im weiteren Spielverlauf hörten beide Mannschaften nicht auf. Das Tor des Tages erzielte Wagner in 70. Spielminute zum vorentscheidenden 3:1 für Mölbis. Nach gutem Nachsetzten der Mölbiser Offensive bekam Wagner den Ball links an der Seitenauslinie und sah, dass der Gästekeeper sein Tor kurz zuvor verlassen hatte und noch nicht wieder auf Position war. Wagner platzierte den Ball Haargenau im langen Eck!! Borna war geschlagen. Mölbis zog sich im Anschluss zwar unnötig weit zurück, doch jegliche Angriffsversuche der Gäste verpufften. Somit konnte Mölbis einen verdienten Heimsieg einfahren und 3 wichtige Punkte blieben Zuhause. KÖ  
Spielbericht des Gegners: Germania Mölbis 3:1 SG Borna/Eula "Nichts zu holen in Mölbis"
Am  vierten Spieltag waren wir zu Gast in Mölbis und wollten endlich den  ersten Saisonsieg einfahren, doch letztendlich wurde daraus nichts und  wir verloren hochverdient mit 1:3. Der Kader war vor dem Spiel  durch Urlaub und Verletzungen sehr ausgedünnt und daher waren es nur  zwei Felderspieler als Auswechsler sowie kein gelernter Torwart zwischen  den Pfosten. Dazu kam noch, dass sich unser Kapitän in der 30 Minute  verletzte. Von Beginn an war Mölbis druckvoll und wollten ein  frühes Tor schießen. Wor beschränkten uns vorerst auf das Verteidigen,  was leider nur bis zur 12. Minuten hielt und Mölbis früh mit 1:0 vorn  lag. Davon wurde unsere Mannschaft wachgerüttelt und konnte bereits  sieben Minuten später durch Max Wolfram ausgleichen. Jetzt war das Spiel  offener und das Unentschieden zur Halbzeit verdient. In der  zweiten Hälfte konnten wir nicht mehr wirklich mithalten und wir  kassierten Mitte der zweiten Halbzeit noch zwei Gegentore. Das Ergebnis  hätte am Ende noch höher ausfallen können, doch der Abschluss der  Mölbiser ließ teilweise zu wünschen übrig. Jetzt  müssen wir langsam anpacken und die ersten drei Punkte holen. Ein Punkt  aus drei Spielen ist zu wenig für das Saisonzielt erneut im Mittelfeld  der Kreisliga A zu landen. Nächste Chance gibt es in der kommenden Woche  gegen SV Groitzsch, die ebenfalls erst zwei Zähler verbuchen können.  Doch am Wochenende holten sie einen Punkt gegen Tabellenführer SC  Polenz. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung, um endlich zusammen mit  euch drei Punkte feiern zu können. Anstoß ist 15.00 Uhr auf dem  Sportplatz Eula-Kesselshain.
Vorbericht des Gegners: Vorschau SV Germania Mölbis : SG Borna/Eula
Eine schwierige Auswärtsaufgabe wartet auf unsere SG  in Mölbis. Auf diesem Platz konnten wir in den letzten drei Jahren erst  einen Sieg einfahren und dieser war äußerst knapp (letzte Saison 3:2).  Die Mölbiser spielen sehr robust und sind kampfstark, wovon wir uns  nicht abschrecken lassen dürfen. Wir sollten unser schnelles Spiel auf  den Platz bekommen und dann sollte auch etwas aus Mölbis mitzunehmen  sein. Mölbis wird einiges gut machen  wollen aus der vergangenen Woche als es eine deutliche 1:7 Niederlage  in Polenz setzte. Zusammen konnte Mölbis erst drei Punkte in dieser  Saison holen. Unsere Mannschaft hat nach dem verdienten Punktgewinn  gegen Thierbach einen Punkt auf dem Konto, jedoch erst zwei Spiele  absolviert im Gegensatz zu dem Großteil der Mannschaften in dieser  Staffel! Gemeinsam unsere SG am Samstag in Mölbis unterstützen. Anstoß ist 15.00 Uhr!

22.09.2018, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - ESV Lok Döbeln: 3:1 (2:1)
Schiedsrichter: Felix  Weiske
Aufstellung: Willi Brauer, Jamiro Rohland, Marius Zimmerling, Jule Döhring, Fabien Liedmann, Cedric Engelhardt, August Kubus, Tim Kretschmer, Luise Zimmerling, Finley Nehring, Marvin Nehdo
Tore: Tim Kretschmer (13. Minute), Cedric Engelhardt (15. und 35. Minute)
Gegen ESV Lok Döbeln bestritten wir unser nächstes Heimspiel vor einem kleinen Heimpublikum in Mölbis. Es war ein starker Fight beider Mannschaften Um das Führungstor, was bis zur 12. Minute bei beiden Mannschaften nicht klappte. Dann jedoch schoss uns Tim Kretschmer in der 13. Minute in Führung und nur 2 Minuten später traf Cedric Engelhardt zum 2:0. In der 19. Minute gelang Döbeln der Anschlusstreffer und so stand es zur Halbzeit 2:1. Kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit erzielte Cedric Engelhardt das nächste Tor und baute die Führung für Mölbis weiter aus. Nun versuchten beide Mannschaften durch gutes Spielen erneut Tore zu schießen. Aber die Abwehr beider Mannschaften vereitelte dies und so war der Endstand in Mölbis 3:1. Mölbis erhöhte mit weiteren 3 Punkten aus diesem Spiel den Punktestand in der Tabelle und kommt aus dem Tabellenkeller raus! 😊 DK

16.09.2018, 15:00 Uhr, SC Polenz - SV Germania Mölbis Herren: 7:1 (5:0)
Schiedsrichter: Mike Richter,  Falk Buttchereit, Rainer Heppner
Aufstellung: S. Schützhold, Öhlert (C), Wagner, Weiser, Krock, Strobelt, P. Schützhold, Nösel, Hoyer, Meeser, Neumann
Auswechsler: Söllner, Ludwig
Tore: 1:0 Kanwischer (1.), 2:0 Kitschke (22.), 3:0, 4:0 Kanwischer (33., 42.), 5:0 Kitschke (45.), 5:1 Wagner (53.), 6:1 Kitschke (69.), 7:1 Beyer (85./Strafstoß)
Zuschauer: 44
Am Sonntag war man zu Gast beim Tabellenführer in Polenz. Schon vor Beginn der Partie standen die Zeichen nicht gut. Der kurzfristige Ausfall von Liedmann sowie die Sperre von Schrödter mussten kompensiert werden. Da tat es noch weniger gut, dass Messer und Strobelt angeschlagen ins Spiel gingen. Trotz des kleinen Rückenwindes aufgrund der letzten beiden Siege musste man sich schon in den Anfangsminuten der 11 aus Polenz geschlagen geben. Bereits in der zweiten Spielminute lag man 1:0 zurück. Die Tore in der 22., 33., 42. und 45 von Polenz taten ihr Übriges. An diesem Tag sollte nichts gelingen. Die vereinzelten Gegenstöße der Mölbiser verblassten und die Hintermannschaft fand ebenso wenig ins Spiel. Lediglich das Tor von Wagner zum 5:1 in der 53. Spielminute ließ nochmal hoffen, dass man wenigstens das Ergebnis etwas besser aussehen lassen kann. Doch obwohl man die zweite Halbzeit etwas besser Gestalten konnte und der Gegner auch nicht mehr so aggressiv war, musste der Hüter von Mölbis 2 weitere Male ins eigene Netz greifen. Das Spiel endete mit 7:1 für Polenz. KÖ
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Der Tabellenführer legte in einer fairen Partie los wie die Feuerwehr und machte auf dem Beuchaer Sportgelände sofort Nägel mit Köpfen. Maik Kanwischer fackelte nach einem Pass von Sascha Schulze nicht lange und erzielte die blitzschnelle Führung. Kurz darauf scheiterte Anton Beyer mit einem Kopfball an der Querlatte. Als Enrico Kitschke mustergültig bedient wurde und anschließend Germania-Hüter Marcel Neumann umkurvte, war der zweite Treffer perfekt. Mit dem Doppelpack des damit dreifachen Schützen Kanwischer war der Kuchen bereits gegessen. Noch vor dem Seitenwechsel baute Eric Tkaczyk den Vorsprung aus. Ein Tor, welches der sehr sicher leitende Referee Mike Richter allerdings Goalgetter Kitschke gutschrieb. Nach dem Wiederanpfiff schalteten die Polenzer zwei Gänge herunter und gestatteten es den Gästen mit einer Unaufmerksamkeit, durch Andre Wagner zu verkürzen. Anschließend verschärften die Hausherren das Tempo wieder und erhöhten das Ergebnis durch einen weiteren Treffer von Kitschke sowie einen von Beyer vollstreckten Strafstoß.

16.09.2018, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SG Groitzsch/Auligk II: 3:0 (0:0)
Schiedsrichter: Collin Jeske
Aufstellung: Nele Döring (TW), Linnea Schrader, Moritz Wenauer, Collin Öhlert (C), Ludwig Achilles, Tim Kretzschmer, Cedric Engelhardt
Auswechsler: keine
Tore: Tim Kretzschmer 2x, Cedric Engelhardt
Nach unserer Niederlage am Mittwoch, wollten wir in unserem zweiten Heimspiel alles besser machen und endlich unseren ersten Heimerfolg in dieser Saison feiern. Leider waren die Voraussetzungen denkbar ungünstig. Denn wieder einmal mussten wir in Unterzahl antreten, trotz Aushilfe mit zwei Spielern aus der E-Jugend. Wir versuchten von Beginn an Kräftesparend zu spielen und unsere Offensive aus einer gut stehenden Defensive über Lückenpässe in Szene zu setzten. Das gelang uns nicht immer. Einen gefährlichen Vorstoß und Schuss von Groitzsch konnte unsere Torhüterin Nele Döring gekonnt abwehren. Auch in der Offensive hatten wir einige Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Somit gingen wir mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Für die zweite Halbzeit war die Vorgabe schneller und direkter zu Abschluss zu kommen. Wir wussten dass unsere Kräfte im andauernden Unterzahlspiel nachlassen würden. Mit einer sehr guten kämpferischen Einstellung, gutem Passspiel und hervorragenden Teamgeist in der zweiten Halbzeit zwangen wir Groitzsch zu eigenen Fehlern. Diese konnten wir dann endlich für uns nutzen und machten unsere hochverdienten drei Tore. Alle Angriffsversuche von Groitzsch konnte unsere gut stehende Abwehr oder unsere Torhüterin im Keim ersticken. So gingen wir als verdienter Sieger vom Platz. Wir haben heute eine hervorragende Mannschaftsleistung gesehen. Das freut uns sehr und wir können zurecht Stolz auf diese Leistung sein. Weiter so! JD

15.09.2018, 10:00 Uhr, VfB Leisnig - SV Germania Mölbis E - Jugend: 2:4 (1:3)
Schiedsrichter: Danny Janat
Aufstellung: Willi Brauer, Jamiro Rohland, Marius Zimmerling, Fabien Liedmann, Cedric Engelhardt, Tim Kretschmer, Luise Zimmerling, Finley Nehring, Marvin Nehdo
Tore: Tim Kretschmer (10. Minute), Cedric Engelhardt (16. und 36. Minute), Finley Nehring (21. Minute)
Am 15.09.2018 traten wir gegen VfB Leisnig an. Bereits in der 5. Minute ging Leisnig mit einem fraglichen Strafstoßtor in Führung. Aber Mölbis hielt dagegen und in der 10. Minute traf Tim Kretschmer zum Ausgleich. In der 16. Minute erhöhten Cedric Engelhardt zum 1:2 und Finley Nehring auf 1:3. Dies war auch der Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit schoss Leisnig in der 31. Minute den Anschlusstreffer zum 2:3. Nun musste Mölbis wieder kämpfen und Cedric Engelhardt schoss in der 36. Minute das Tor zum 2:4, welches auch der Endstand in Leisnig war. Sehr gute Leistungssteigerung unserer jungen E! DK

12.09.2018, 17:30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SG Großbothen/Sermuth/Zschadraß: 1:2 (0:1)
Schiedsrichter: Collin Jeske
Aufstellung: Nele Döring (TW), Linnea Schrader, Ferdinand Liebscher, Hannah Wernick, Moritz Wenauer (C), Ole Halfwassen, Collin Öhlert, Ludwig Achilles
Auswechsler: Tim Kretschmer
Torschütze: Ole Halfwassen
In unserem ersten Heimspiel bei sommerlichen Temperaturen taten wir uns in der ersten Halbzeit teilweise unnötig schwer. Durch einen individuellen Fehler in der Abwehr, mit dem klären des Balles in die Mitte brachten wir unsere Gäste zu einer sehr guten Torchance. Diese nutzen sie schließlich zum 0:1. Für die zweite Halbzeit hatten wir uns etwas mehr vorgenommen. Wir wollten mutiger und offensiver spielen. Das gelang auch. In der zweiten Halbzeit waren wir viel präsenter und erarbeiteten uns viele Möglichkeiten. Eine von denen nutzte dann Ole Halfwassen zum verdienten Ausgleich. Bis zum Schluss drücken wir immer wieder auf das Tor von Großbothen und wollten uns den verdienten Sieg holen. Leider haben wir es nicht geschafft und in der letzten Minute mussten wir unglücklicherweise auch noch das Tor zum 1:2 für Großbothen hinnehmen. Auch hier wieder ein individueller Fehler und Unachtsamkeit im Abwehrverhalten. Über weite Strecken waren wir das bessere Team. Leider konnten wir uns heute nicht dafür belohnen. Aber das nächste Heimspiel wartet bereits. Da wollen wir uns den ersten Heimsieg holen. JD

09.09.2018, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - TSV Großsteinberg I: 1:7 (1:3)
Schiedsrichter: Florian Schydlo
Aufstellung: Willi Brauer, Jamiro Rohland, Marius Zimmerling, Marvin Nehdo, Fabien Liedmann, August Kubus, Tim Kretschmer, Luise Zimmerling, Finley Nehring, Finn Stephan
Tore: Tim Kretschmer (23. Minute)
Beim 2. Heimspiel der Saison traten wir gegen den TSV Großsteinberg an. Unsere Mannschaft kämpfte und versuchte zum Torabschluss zu kommen. Leider gelang dies dem TSV Großsteinberg und in der 19. Minute hätte Großsteinberg bereits 3 Tore schießen können. Kurz vor der Halbzeit schoss Tim Kretschmer den Anschlusstreffer zum 1:3. Die zweite Halbzeit begann leider mit einem Eigentor. Bis zum Ende der zweiten Halbzeit konnten wir uns leider gegen einen starken Gegner nicht durchsetzen und der Endstand des Spieles war 1:7. Gut gespielt Jungs und Mädels, aber wir wollen uns noch verbessern. 😊 DK

08.09.2018, 15:00 Uhr, SpG  Dürrweitzschen - Zschadraß II  - SV Germania Mölbis Herren: 2:8 (0:7) POKAL
Schiedsrichter: Wolfgang Teubner, Danilo Seidemann, Wolfgang Smets
Aufstellung: S. Schützhold, Öhlert (C), Wagner, Weiser, Schrödter, Strobelt, P. Schützhold, Nösel, Liedmann, Meeser, Neumann
Auswechsler: Hoyer
Tore: 0:1 (20.) Strobelt, 0:2 (22.) Schrödter, 0:3 (24.) Schrödter, 0:4 (27.) Schrödter, 0:5 (35.) Liedmann, 0:6 (38.) Schrödter, 0:7 (41.) Öhlert, 0:8 (50.) Öhlert, 1:8 (75.) Rempel, 2:8 (80.) Rempel
Zuschauer: 10
In der zweiten Runde des Kreispokals reiste man am Wochenende nach Zschadrass. Man kannte den Gegner nicht, aber wollte aufgrund des Klassenunterschiedes seiner Favoritenrolle gerecht werden. Dies spiegelte sich sofort nach Spielanpfiff wieder. Mölbis dominierte über alle Belange das Spielgeschehen. Lediglich zwei Sonntagsschüsse der Gastgeber, welche am Aluminium landeten, sorgten für ein wenig Gefahr für Mölbis. Einzig und allein die Tore fehlten in den Anfangsminuten. Schließlich war es der so genannte Dosenöffner von Strobelt in der 20. Minute, welcher das 1:0 für Mölbis per Kopf erzielte der das Tore schießen in Schwung brachte. Im Anschluss sorgte Schrödter mit einen lupenreinen Hattrick in der 22., 24. und 27. Spielminute für die komfortable 4:0 Führung. Anschließend sorgten Liedmann, wieder Schrödter und Öhlert für den 7:0 Halbzeitstand. Mit dieser Führung im Rücken wollte Mölbis nun eigentlich ruhig und locker die zweite Halbzeit bestreiten. Öhlert baute in der 50. Minute den Vorsprung auf 8:0 aus. Anschließend war leider nicht mehr viel von Mölbis zu sehen. Der Gastgeber stand nun noch tiefer und Mölbis fand keine Mittel um weitere Tore zu erzielen. Die Einstellung aufgrund des Ergebnisses ließ auch etwas zu wünschen übrig. So gelang es Zschadrass in der 75. und 80. Spielminute noch etwas Kosmetik zu betreiben. Das Spiel endete mit 2:8 und Mölbis ist eine Runde weiter. KÖ
Spielbericht aus der LVZ aus Sicht des Gegners: Die in der Kreisliga A-West aktiven Germanen feierten beim Vertreter der Kreisliga B-Süd ein Schützenfest. Schon nach der ersten Spielhälfte waren auf dem Zschadraßer Sportgelände alle Messen gesungen. Maßgeblichen Anteil daran hatte Veit Schröder, der allein vier Treffer zum deutlichen Sieg beisteuerte. Besonders erwähnenswert ein Hattrick innerhalb von fünf Minuten. Die weiteren Mölbiser Tore erzielten Patrick Strobelt, Stephan Liedmann und Doppelpacker Kevin Öhlert. Anschließend nahmen die Gäste den Fuß vom Gaspedal. Ebenso zweimal ins Schwarze traf auf der anderen Seite Nico Rempel, was für die Spielgemeinschaft jedoch nur noch Resultats-Kosmetik bedeutete.

08.09.2018, 10:30 Uhr, Röthaer SV - SV Germania Mölbis D - Jugend: 1:1 (1:1)
Schiedsrichter: Dustin Probst
Aufstellung: Nele Döring (TW), Ferdinand Liebscher, Hannah Wernick, Moritz Wenauer, Ole Halfwassen, Collin Öhlert, August Kubus, Ludwig Achilles (C)
Auswechsler: keine
Tore: Collin Öhlert  
Wieder einmal mussten wir ohne einen Auswechsler und mit Unterstützung der E-Jugend ein Spiel antreten. Es war von Beginn an ein hart umkämpftes Spiel. In der ersten Halbzeit machen wir uns das Leben selber schwer, durch leichte und unnötige Ballverluste im Mittelfeld. So brachten wir den Gegner immer wieder ins Spiel zurück. Nach vor fehlte uns immer wieder der richtige Pass in die vorderste Position. Aber wir steckten nicht auf und gingen durch einen Schuss von Collin Öhlert verdient in Führung. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld kassieren wir unnötig, durch eine Bogenlampe den Ausgleich. Noch vor der Halbzeit konnte Ludwig Achilles verletzungsbedingt nicht mehr weiterspielen. Von da an spielten wir in Unterzahl! In der zweiten Halbzeit unverändertes Bild. Wir haben das Spiel trotz momentaner Unterzahl weiter offen gestaltet. Als sich Collin Öhlert noch verletzte mussten wir kurzzeitig mit 2 Spieler weniger agieren. Aber Collin und Ludwig sind im letzten Drittel des Spieles wieder rein und konnten so die Mannschaft weiter unterstützen. In den letzten 10 Minuten des Spieles waren wir die klar bessere Mannschaft und hatten klare Chancen zur Führung. Leider gelang uns bis zum Schlusspfiff kein weiteres Tor. Und so mussten wir uns mit dem 1:1 begnügen. Dies ist unter diesen Umständen etwas ärgerlich. Da uns auch in der zweiten Halbzeit ein klarer Strafstoß nicht gegeben wurde. Der noch junge Schiedsrichter hatte heute nicht den besten Tag erwischt. Da waren einige recht zweifelhafte Entscheidungen. Aber wir müssen uns an die eigene Nase fassen und die vielen Torchancen einfach besser und effektiver nutzen. Jetzt heißt es Kopf hoch, die Verletzungen auskurieren und weiter geht´s! Am Mittwoch wartet unser nächster Gegner im ersten Heimspiel. JD

07.09.2018, 18:30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - BSV Einheit Frohburg: 1:5 (1:2)
Schiedsrichter: Wernick
Aufstellung: Rohleder, Schulz, Thiermann, Baum, Zimmermann, Fokken, Merkel, Weiser, Sa. Nehring,  Neumann, Goller
Auswechsler: Schumann, Rohland, Ludwig, Bauer
Tore: 1:1 Neumann (33.)
Zuschauer: 25 - Die Bilder -
Frohburg übernahm sofort das Spiel, man merkte schon das einige erfahrene ehemalige Bezirkslasse Spieler beim Gegner mitwirkten. Bis zur 30. Minute konnten wir noch gegen halten, dann viel verdient das 1:0 für die Gäste. In der 33. Minute konnte Jens Neumann einen Elfmeter sicher verwandeln. Durch Unkonzentriertheit in der Abwehr konnte Frohburg gleich im Gegenzug das 2:1 (34. Minute) erzielen. In de zweiten Halbzeit wollte Mölbis nochmal alles Versuchen, geriet aber in der 47. Minute durch einen Handelfmeter mit 1:3 in Rückstand. Trotzdem versuchten es die Mölbiser weiter und besaßen auch zwei gute Möglichkeiten. In der 63. Minute fiel, wieder durch einen Elfer, das 1:4 für die Gäste. Damit war der Kampfgeist der Mölbiser nun zerbrochen. So viel in der 68. Minute noch das 1:5. Trotz guter spielerischer und kämpferischer Leistung, ein verdienter Sieg der Gäste, der allerdings etwas zu hoch ausfiel.

02.09.2018, 10:00 Uhr, BC Hartha - SV Germania Mölbis E - Jugend: 13:1 (7:0)
Schiedsrichter: Jonas Weber
Aufstellung: Willi Brauer, Jamiro Rohland, Marius Zimmerling, Fabien Liedmann, Finn Stephan, Cedric Engelhardt, Nils Berg, Luise Zimmerling, Finley Nehring, Pepe Glum
Tore: Finley Nehring (49. Minute)
Am Sonntag, den 02.09.2018 spielte unsere E-Jugend gegen den BC Hartha. Leider war unsere Mannschaft ohne die älteren Spieler chancenlos und wir bekamen in den ersten 9 Minuten bereits 4 Tore. Auch in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit konnten wir zu keinem erfolgreichen Torabschluss kommen und zur Halbzeit stand es 7:0 für Hartha. Die zweite Halbzeit verlief nicht besser und wir konnten uns gegen Hartha nicht durchsetzen. In der 47. Minute stand es dann bereits 13:0. Aber in der 48. Minute schoss Finley den Ehrentreffer für Mölbis zum 13:1, was dann auch der Entstand dieses Spiels war. Jungs und Mädels – fleißig weiter trainieren. DK

01.09.2018, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - FSV Machern: 3:2 (2:1)
Schiedsrichter: Reißig, Bobe, Grüßner
Aufstellung: Neumann, S. Schützhold, Liedmann, Wagner, Pidun, Weiser, Öhlert, Nösel, Strobelt, Meeser, Schröder
Auswechsler: Krock, Ludwig, Söllner
Tore: 1:0 Schröder (12.), 1:1 (35.), 2:1 Schröder (42.), 2:2 (63.), 3:2 Liedmann (90.)
Zuschauer: 50
Nach einer ärgerlichen Niederlage vergangene Woche in Neukirchen war die Mannschaft heiß den ersten Sieg einzufahren. Dieser Sollte gegen die Gäste aus Machern her. Die Heimmannschaft aus Mölbis zeigte auch gleich zu Beginn der Partie, wer der Herr im Haus ist. Mit durchaus ansehnlichem Fußball erarbeitete man sich Chance für Chance. Machern hatte kaum Spielanteile. Durch Veit Schrödter ging man in der 12. Spielminute in Führung. Anschließend drängten die Hausherren auf das zweite Tor. Einige gute Möglichkeiten wurden jedoch liegen gelassen. Dann in der 35. Spielminute der Rückschlag. Machern gleicht nach einem Fehler in der Mölbiser Hintermannschaft aus. Doch der Gegenschlag ließ nicht lange auf sich warten. Wieder war es Schrödter, welcher das Leder in der 42. Minute im Netz der Gäste unterbrachte. 3 Minuten später dann große Aufregung. Schrödter wird mit gelb-rot vom Platz gestellt nachdem er, aus Sicht des Unparteiischen, den Ball weggeschlagen hatte. Zuvor sah er bereits Gelb. Mit der knappen Führung und einem Mann weniger ging es in die Halbzeit. Aufgrund des Platzverweises fiel es Mölbis sichtlich schwer die knappe Führung zu verteidigen. Und so bekam nun auch Machern mehr Spielanteile. Mölbis war jedoch weiterhin jederzeit gefährlich. In der 62. Spielminute glich Machern erneut aus. 2:2! Nun war es ein Spiel mit dem Feuer. Beide Mannschaften drängten auf den Sieg, doch es sah lange danach aus, dass das Spiel mit einem Unentschieden endet. Nach einem gut geschossenen Freistoß von Liedmann, den der Gästetorhüter jedoch Bärenstark hielt, bekam Mölbis in der 90. Spielminute nochmal eine Ecke. Und schließlich war es Liedmann welcher den Eckball von Meeser verwerten konnte. Der Hüter von Machern war geschlagen. 3:2 für die Gastgeber aus Mölbis!!! Nach einer starken Mannschaftsleistung und absoluten Willen konnte Mölbis die drei Punkte Zuhause behalten. KÖ  

26.08.2018, 09:15 Uhr, SpG Thierbacher/Kitzscher - SV Germania Mölbis D - Jugend: 0:8 (0:4)
Schiedsrichter: Florian Schydlo
Aufstellung: Nele Döring (TW), Ferdinand Liebscher, Hannah Wernick, Moritz Wenauer, Ole Halfwassen, Collin Öhlert (C), Johann Wagner, Ludwig Achilles
Auswechsler: Linnea Schrader
Tore: Ludwig Achilles 3x, Ole Halfwassen 2x, Johann Wagner 2x, Collin Öhlert
Von Beginn an waren wir sehr druckvoll im Spiel und erspielten uns einige Möglichkeiten. Mit einer sicher stehenden Abwehr und gutem Angriffsspiel lagen wir zur Halbzeit bereits mit 0:4 vorn. Auch in der zweiten Halbzeit ließen wir nicht locker. So drücken wir das Spielgeschehen immer wieder in die Thierbacher Hälfte und erspielten uns viele Torchancen. Bis zum Schlusspfiff erhöhten wir auf ein mehr als verdientes und stets ungefährdetes 0:8. Es war eine klasse Vorstellung, ein verdienter Sieg und eine fantastische Leistung der gesamten Mannschaft. Weiter so! JD

25.08.2018, 15:00 Uhr, Fortuna Neukirchen - SV Germania Mölbis Herren: 2:1 (0:1)
Schiedsrichter: Florian Thomas, Litz Närkem Steffen Rohland
Aufstellung: S. Schützhold (79. Hoyer), Öhlert (C), Wagner, Weiser (46. Liedmann), Schrödter, Strobelt, Pidun, Nösel, P. Schützhold, Meeser, Ludwig
Auswechsler: Hoyer, Liedmann, Söllner
Tore: 0:1 (4.) Öhlert, 1:1 (60.) Kretschmar, 2:1 (78.) Stange
Zuschauer: 40
Im ersten Spiel der neuen Saison war man zu Gast in Neukirchen. Aufgrund der abgeschlossenen Saison ging die Fortuna als Favorit ins Spiel. Trotzdem gingen die Herren aus Mölbis komplett unvoreingenommen ins Spiel und wollten zählbares mit nachhause nehmen. Die Partie startete auch sehr gut. Mölbis konnte das Spiel mit Ball gut gestalten und ging auch schnell in Führung. Öhlert schoss bereits in der vierten Spielminute das 1:0 für die Gäste nach einem Freistoß von Weiser. Auch im Anschluss der ersten Halbzeit ließ Mölbis nichts anbrennen. Chancen auf beiden Seiten blieben aber ungenutzt. In Halbzeit zwei gelang es Mölbis nicht mehr so gut den Ball in den eigenen Reihen zu halten und Neukirchen drückte immer mehr. Und so gelang der Fortuna auch der Ausgleich in der 60. Minute durch Kretschmar. In der Folge gelang Mölbis nicht mehr viel. Eigentlich versuchte man sich nur noch mit langen Bällen zu befreien. Und schließlich kam es so wie es kommen musste. Neukirchen gelang nach einer Ecke der 2:1 Führungstreffer in der 78. Spielminute durch Stange. Auch ein letztes Aufbäumen und ein aus Freistoß in aussichtsreicher Position von Mölbis konnte nichts mehr am Spielstand ändern. Die Partie endete mit 2:1 für den Gastgeber. In Hinblick auf die starke, erste Halbzeit der Mölbiser war es eine durchaus unglückliche Niederlage, weil man dem Gegner ebenwürdig war. Die letzte Konsequenz fehlte aber noch. KÖ
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Es war für Fortuna eine schwere Geburt, bevor der Erfolg im Kasten war. Denn eine Stunde lang waren die Germanen das bessere Team. Außer beim schnellen Führungstreffer durch Kevin Öhlert konnten sie sich jedoch keine nennenswerten Tormöglichkeiten erarbeiten. Der zunächst blasse sowie vornehmlich mit Fehlpässen aufwartende Gastgeber blieb somit im Rennen und kam durch Rene Kretzschmar zum zu diesem Zeitpunkt ein wenig schmeichelhaften Ausgleich. Erst Mitte der zweiten Halbzeit gelang es den Neukirchenern, mehr Druck zu machen. Zumal die Mölbiser nun kräftemäßig etwas abbauten. So erzwang schließlich Marcel Stange die Entscheidung zu Gunsten der Einheimischen. Insgesamt gesehen ein mühevoller und ziemlich glücklicher Sieg für die den längeren Atem beweisenden Rot-Weißen. Das Schiedsrichter-Kollektiv um Florian Thomas leitete das faire Match sicher.

25.08.2018, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - FC Grimma E II: 5:6 (3:4)
Schiedsrichter: Florian Schydlo
Aufstellung: Willi Brauer, Jule Döring, Hannah Wernick, Fabien Liedmann, August Kubus, Tim Kretschmer, Finley Nehring, Nils Berg
Tore: Tim Kretschmer (4. Minute), Fabien Liedmann (8. Minute), August Kubus ( 17., 26., 29. Minute)
Am Samstag bestritt die neu zusammengestellte E-Jugend ihr erstes Meisterschaftsspiel auf heimischem Platz. Die Mannschaft bekam es mit einem kompakt stehenden Gegner zu tun, der bereits in der 3. Spielminute in Führung ging. Aber die Mannschaft hielt dagegen und glich durch Tim Kretschmer in der 4. Minute aus. In der 7. Spielminute ging Grimma erneut in Führung. Fabien Liedmann konnte aber bereits eine Minute später den Ausgleich erzielen.  In der 14. Minute überwand der Gegner unsere noch nicht eingespielte Abwehr wieder zu leicht und ging abermals in Führung. August Kubus glich nach gutem Dribbling in der 17. Minute zum 3:3 aus. Grimma II ging in der 24. Minute wieder in Führung und somit stand es zur Halbzeit 3:4. Kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit schoss August Kubus in der 26. Spielminute erneut den Ausgleich, nun stand es 4:4. In der 29. Spielminute traf August Kubus nach schöner Einzelaktion und brachte Mölbis erstmals in 5:4 Führung. Der Druck wurde nun größer und auch am Spielfeldrand erhitzten sich die Gemüter. In der 32. Spielminute kamen die Grimmaer immer besser ins Spiel und erzielten den Ausgleich zum 5:5. Eine Minute später drehte Grimma II wieder das Spiel auf 5:6, was auch der Endstand war.
Es war ein sehr umkämpftes erstes Meisterschaftsspiel der neu zusammen gekommenen E-Jugend. Super gemacht Jungs! DK

22.08.2018, 17:30 Uhr, Bornaer SV E II  - SV Germania Mölbis E - Jugend: 13:7 (7:4) POKAL
Schiedsrichter: Steffen Ehrlich
Aufstellung: Willi Brauer, Jamiro Rohland, Marius Zimmerling, Jule Döring, Fabien Liedmann, Cedric Engelhardt, August Kubus, Tim Kretschmer, Luise Zimmerling, Finley Nehring, Nils Berg, Finn Stephan
Tore: Cedric Engelhardt (5., 9. Minute), Finlkey Nehring (13. Minute), Tim Kretschmer (4., 28., 47. Minute), August Kubus (33. Minute)
Am Mittwoch Nachmittag trat unsere neu zusammengestellte E-Jugend im Bornaer Harbigstadion auf Kunstrasen zum Pokalspiel an. Die gut ausgebildeten Bornaer gingen in der 4. Minute in Führung. Cedric Engelhardt setze sich aber gut über links durch und schloss blitzschnell zum 1:1 ab. Dann kam eine geballte Angriffsflut der Bornaer auf unsere überforderte Abwehr zu und schnell stand es 4:1 bis zur 8. Spielminute und ein Debakel schien sich anzubahnen. Aber die Mölbiser Kicker rissen sich zusammen und schossen mit Cedric Engelhardt und Finley Nehring den 4:3 Anschluss. Nun drehten die Bornaer wieder auf und überwanden unsere Abwehr 3 mal in 2 Minuten zum 7:3. Kurz vor der Halbzeit konnte Tim Kretschmer mit schönem Kopfball nach präziser Flanke von August Kubus das 7:4 erzielen. In der 2. Halbzeit kam Mölbis zunächst gut ins Spiel und Tim schoss das 7:5. Die Bornaer konnten dann 2 mal unseren neu eingewechselten Tormann zu leicht überwinden und erhöhten so auf 9:5. Eine kleine Resignation machte sich bei uns breit. August gelang zwar noch das 9:6, aber in der Folge klingelte es abermals 3 mal im Mölbiser Kasten und so stand es in der 47. Spielminute 12:6 für Borna und das Spiel war entschieden. Nach einem Verzweiflungssolo durch 4 Gegenspieler versenkte Tim Kretschmer den Ball zum 12:7 im Bornaer Tor. Die trafen dann noch zum 13:7 Endstand. Pokalaus in der 1. Runde. Dennoch war es ein gutes Spiel unserer Kids in der Nachmittagshitze! Wir konzentrieren uns nun voll auf die Meisterschaft. DK

18.08.2018, 10:00 Uhr, SG Ramsdorf/Deutzen - SV Germania Mölbis D - Jugend: 0:6 (0:1) POKAL
Schiedsrichter: Felix Weiske
Aufstellung: Nele Döring (TW), Hannah Wernick, Moritz Wenauer, Johann Wagner (C), Collin Öhlert, Ludwig Achilles, Tim Kretzschmer, Cedric Engelhardt
Tore: Moritz Wenauer 2x, Tim Kretzschmer 2x, Johann Wagner, Collin Öhlert
Wir sind zu unserem ersten Spiel der Saison zum Pokalspiel nach Ramsdorf gefahren mit wenigen Erwartungen. Unsere Mannschaft hatte sich quasi von alleine aufgestellt. Mit der Unterstützung von zwei E-Jugendspielern war unsere Mannschaft komplett und wir hatten leider keinen Auswechsler. Unter der Voraussetzung dieser Umstände haben wir ein super Spiel unserer Mannschaft gesehen. In der ersten Halbzeit erspielten wir uns unzählige Chancen und drängten Ramsdorf immer wieder in ihre Hälfte. Wir hatten das Spiel komplett unter Kontrolle. Leider gelang uns aus den zahlreichen Chancen nur ein Tor. In der zweiten Halbzeit wollten wir unseren Vorsprung verteidigen und in unserer Abwehr kompakt stehen. Wir wussten dass die zweite Halbzeit anstrengend werden würde. Wir mussten versuchen, bei sommerlichen Temperaturen und ohne Wechselmöglichkeiten, kräftesparender zu spielen. Aber in der zweiten Hälfte drehte unsere Mannschaft nochmal richtig auf. Durch Kampfgeist, guten und überlegten Passspiel und dem unbedingten Willen belohnte sich unsere Mannschaft noch mit weiteren 5 sehenswerten Toren. Es war eine tolle Leistung unserer gesamten Mannschaft. So kann es in dieser Saison gern weiter gehen. Glückwunsch! Wir sind im Pokal eine Runde weiter! J.D.

18./19.08.2018, SV Germania Mölbis Herren, spielfrei

12.08.2018, 15:00 Uhr, SG Lausen I - SV Germania Mölbis Herren: 3:3 (1:1)
Schiedsrichter: Mike Prochaska
Aufstellung: Neumann, S. Schützhold, Wagner, Weiser (C), Thümer, Krock, Nösel, Hoyer, Meeser, Schröder, Strobelt
Auswechsler: Liedmann
Tore: 0:1 Nösel (05.), 1:1 (24.), 1:2 Nösel (50.), 2:2 (58.), 2:3 Nösel (61.), 3:3 (85.)
- keine Spielbericht erhalten -
Bericht aus der LVZ: Der SV Germania Mölbis kehrte von der SG Lausen (2. Kreisklasse Leipzig) nach sehenswert herauskombinierten Treffern mit einem 3:3-Unentschieden zurück. Gegen die bei höherer Leistungsdichte nominell zwei Etagen tiefer angesiedelten Rand-Grünauer boten die Gäste in der ersten Hälfte trotz einiger verheißungsvoller Tormöglichkeiten allerdings eine schwache Leistung. Die Messestädter waren in dieser Phase läuferisch und kämpferisch besser. Nach dem Seitenwechsel wurden die Germanen an der Zschocherschen Allee jedoch stärker. Die Trefferfolge in dieser Partie hatte einen kuriosen Anstrich. Lukas Nösel brachte die Mölbiser dreimal in Führung (5., 50., 61.), Patrick Mock glich für sie Lausener jeweils wieder aus (24., 58., 85.)

05.08.2018, 14:00 Uhr, Hohnstädter SV - SV Germania Mölbis Herren: 2:2 (2:1)
Schiedsrichter: Heiko Wetzig
Aufstellung: Neumann, S. Schützhold, Liedmann, Hänsel, Wagner, Thümer, Fokken, Nösel, Hoyer, Meeser, Schröder
Auswechsler: Dust
Tore: 0:1 Nösel (21.), 1:1 (24.), 2:1 (34.), 2:2 Wagner (46.)
- keine Spielbericht erhalten -

28.07.2018, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren, eigenes Sommerturnier, 2. Platz von 8 Mannschaften
Schiedsrichter: Sebastian Barufe, Tommy Riedel, Patrick Rohr
- keinen Turnierbericht & Ergebnisse erhalten -

21.07.2018, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - Kickers Markkleeberg: 0:3 (0:2)
Schiedsrichter: Patrick Rohr
Bericht aus der LVZ: Derweil hatte der SV Germania Mölbis (Kreisliga A-West) gegen den TSV 1886 Markkleeberg (Stadtklasse Leipzig / gleiche Leistungsebene) mit 0:3 das Nachsehen. Der Platzbesitzer musste wegen Urlaub sowie aus anderen privaten Gründen auf einige Stammkräfte verzichten und fand zu Beginn des Matches überhaupt nicht zu seiner spielerischen Linie. Zudem ermöglichten individuelle Fehler den Markkleebergern diverse Torgelegenheiten, welche von Philipp Lawrenz (12.) und Bruno Hoffmann (22.) in Treffer umgemünzt werden konnten. Ab Mitte der ersten Halbzeit steigerten sich die Germanen allerdings und kamen selbst zu verheißungsvollen Chancen. Der zweite Durchgang wurde dann jedoch wieder weitestgehend von den Gästen aus der Möncherei dominiert, während beim Gastgeber nicht mehr viel zusammen lief. Folgerichtig stellte Robert Neubert (75.) eingangs der Schlussphase das Endergebnis her. Letztlich ein völlig verdienter Sieg für die „Mediziner“ vor 20 Zuschauern. Dem Unparteiischen Patrick Rohr vom Bornaer SV durfte eine solide Leistung  bescheinigt werden.

14.07.2018, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SV Victoria 90 Leipzig I: 2:3 (0:1)
Schiedsrichter: Patrick Rohr
Aufstellung: S. Schützhold, Öhlert (C), Wagner, Hoyer, Strobelt, Nösel, Hänsel, Neumann, Liedmann, P. Schützhold, Meeser
Auswechsler: Pidun, Dust, Söllner
Tore: 1:0 (8.) , 1:1 (60.) Lukas Nösel, 2:1 (70.) Thies Dust, 2:2 (86.), 2:3 (90.)
Nach der ersten Trainingswoche stand bereits das erste Testspiel an. Man empfing den SV Victoria Leipzig. Einige Neuzugänge sollten integriert werden. Somit probierte Coach Wenauer auch einige Sachen aus und es wurde viel gewechselt. Die erste Halbzeit sah trotz 0:1 Rückstand in der 8. Spielminute schon recht gut aus. Man konnte sich einige gute Chancen herausspielen und der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Durch diverse Wechsel wurde das Spiel im Laufe der zweiten Halbzeit etwas unruhiger. Auch die Trainingseinheit vor dem Spiel machte sich langsam bemerkbar. Eigene Tore konnten durch Nösel und Dust erzielt werden. Doch durch Nachlässigkeiten am Ende des Spiels gab man den Testspielsieg noch aus der Hand. In Summe war es ein guter Test und eine ordentliche Laufeinheit. KÖ

06.07. 2018, 18:30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren SV BW Deutzen: 1:3 (0:1)
Schiedsrichter: M. Knoche
Aufstellung: Rohleder, Baum, St. Nehring, Sa. Nehring, Schulz, Meyer, Neuschrank, Goller, Zimmermann, Fokken, Schumann, Meeser, Strobelt, M. Neumann
Tore:
Zuschauer: 20
Zum ersten mal hatten wir Deutzen zu Gast. Es entwickelte sich ein ansehliches Spiel und Mölbis hatte gleich in der 5. Minute eine gute Chance, durch D. Schumann dessen Schuss der Deutzener Hüter super parierte. Dann übernahmen die Gäste das Kommando und erspielten sich gute Chancen, die wiederum von Mölbiser Hüter, A. Rohleder, alle pariert wurden. In der 25. Minute viel durch einen schönen Schuss von der Strafraumgrenze das 1:0 für Deutzen. Danach entwickelte sich ein verteiltes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Zu Beginn der zweiten Hälfte machte Mölbis ordentlich Druck und hatte auch durch Sascha Nehring eine Großchance. In der 50. Minute gab es dann einen Elfer für Mölbis den Steve Nehring verwandeln konnte!! Mölbis spielte immer weiter nach vorn und hatte durch M. Neumann, 7 Minuten vor Schluss, die Riesenchance zur Führung, konnte sie aber nicht nutzen. In den letzten Minuten lies dann die "Kondi" bei uns nach. So konnten die Gäste, nach einem schönen Konter, das 1:2 erzielen. In der letzten Minute fiel dann noch das 1:3, dass den Spielverlauf etwas auf den Kopf stellte. Denn bei besserer Chancenverwertung wäre durchaus ein Sieg für uns drin gewesen. Eine gute Mannschaftsleistung unserer Jungs! HE

23.07.2018 Erste Spiele 2018/2019
1. Spieltag, 25./26.8., Kreisliga A West
Fortuna Neukirchen – Germania Mölbis

2. Spieltag, 25./26. 8., Kreisliga West
Germania Mölbis – FSV Machern

06.07.2018 Staffeleinteilung 2018/2019
Kreisoberliga - Herren
Bornaer SV (A), BSV Einheit Frohburg, SV BW Bennewitz, SV Tresenwald Machern, SV Regis-Breitingen, SV Ostrau, SV BW Deutzen, SG Gnandstein, FSV Alemannia Geithain, SV Chemie Böhlen, TSV Burkartshain, TSV Großsteinberg, BC Hartha, Otterwischer SV (N), TuS Pegau (N), VfB Leisnig (N)
  
Herren - Kreisliga A  Ost
Falkenhainer SV (A), SV Medizin Zschadraß, SG Zschaitz / Ostrau II, ESV Lok Döbeln, SV Medizin Hochweitzschen, SV Gleisberg, Hohnstädter SV, FSV Dürrweitzschen, SV Aufbau Waldheim, SV Klinga-Ammelshain, FSV GW Großbothen, ATSV FA Wurzen II,  Hohburger SV, SSV Thallwitz-Nischwitz

Herren - Kreisliga A  West
Fortuna Neukirchen, FSV Kitzscher, SV Groitzsch, TSV Kohren-Sahlis, SG Borna II / Eula, BSV Einheit Frohburg II, Thierbacher SV, SV Germania Mölbis, SV Germania Auligk, SG Bad Lausick II / Hainichen, SC Polenz, FSV Brandis, FSV Machern, SV Flößberg  (N)
 
Herren - Kreisliga B  West
SG Olympia Frankenhain, SV Belgershain, SG Narsdorf/Breitenborn II, Fortuna Neukirchen II, SG Elstertrebnitz/Pegau II, SG Geithain/Kohren-Sahlis II, SG Serbitz-Thräna/Fockendorf II, TSV Lobstädt
Herren - Kreisliga B  Nord
TSV BG Großzschepa, SV Trebsen, SG Kühren/Burkartshain II, TSV Großsteinberg II, FSV Machern II, SG Beucha/Polenz II, SV Sachsen Püchau, SG Hohburg II/ Falkenhain II
Herren - Kreisliga B  Süd
SG Altenhain/Hohnstädt II, Döbelner SC II, SV Einheit Mutzschen, Hochweitzschen II, SG Dürrweitzschen/Zschadraß II, Roßweiner SV II, SG Kössern/Sermuth II, Mochau, Kiebitz, Großbardau, Otterwischer SV II, ESV Lok Döbeln II

D-Junioren
Kreisliga B, Staffel West
SG Bad Lausick/Neukirchen, SV 1863 Belgershain, SV Eula 58, FSV Alemannia Geithain, SG Groitzsch/Auligk II, SV Germania Mölbis, SG Ramsdorf/Deutzen, Röthaer SV, SG Thierbach/Kitzscher

E - Junioren
Kreisliga A
FC Bad Lausick 1990, SV BW Bennewitz, HFC Colditz, Döbelner SC II, ESV Lok Döbeln, SG Frankenhain/Flößberg, FC Grimma II, TSV Großsteinberg, BC Hartha, VfB Leisnig, SV Germania Mölbis, SV Tresenwald

01.06.2018 Turnierteilnahmen & Vorbereitung 2018/2019
Herren
14.07.2018, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - Viktoria Leipzig: 2:3 (0:1)
21.07.2018, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - TSV Markkleeberg: 0:3 (0:2)
28.07.2018, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren, eigenes Herrensommerturnier: Platz 2 von 8 Mannschaften
05.08.2018, 14:00 Uhr, Hohnstädter S. V. - SV Germania Mölbis Herren: 2:2 (2:1)
12.08.2018, 15:00 Uhr, SG Lausen - SV Germania Mölbis Herren: 3:3 (1:1)  

D - Jugend
- offen-

E - Jugend
- offen -

G - Jugend
- offen -

01.06.2018, Pokalteilnahme 2018/2019
Herren, 1. Runde, freilos
Herren, 2. Runde, 08./09.09.2018, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - Gegner & Ort offen
D - Jugend, 1. Runde, 18.08.2018, 10:00 Uhr, SG Ramsdorf/Deutzen - SV Germania Mölbis D - Jugend
E - Jugend, 1. Runde, 22.08.2018, 17:30 Uhr, Bornaer SV E II - Germania Mölbis E - Jugend

15.05.2018 Saisonvorschau
Die "neue" Saison 2018/2019 steht kurz bevor, die neusten Informationen gibt es hier.
  • Herren
  1. 18./19.08.2018 * 1. Pokalrunde (ohne Kreisoberligamannschaften + Pokalsieger)
  2. 1. Punktspieltag Kreisoberliga
  3. 25./26.08.2018 * 1. Punktspieltag Kreisliga A und B
  • Nachwuchs
  1. 18./19.08.2018 * 1. Pokalrunde
  2. 25./26.08.2018 * 1. Punktspieltag

05.05.2018 Saison 2018/2019           
Die ersten Saisonplanungen für die kommende Saison 2018/2019 im Verein finden bereits statt. Derzeit beabsichtigt der Verein folgende Mannschaften - zum Teil auch in Spielgemeinschaften  - am aktivem Spielbetrieb teilnehmen lassen:

·         Herrenmannschaft,
·         C - Jugend (Jahrgang 2004 & 2005),
·         E - Jugend (Jahrgang 2008 & 2009).

Unsere Alten Herren und die G - Jugend (Jahrgang 2012 & eher) nehmen am Freundschaftsspielbetrieb teil.  Wir suchen  weiterhin weitere Kinder und Jugendliche für unsere Nachwuchsmannschaften. Natürlich sind auch alle anderen Sport- und Fußballbegeisterten sämtlicher Altersklassen zur Unterstützung unserer Mannschaften und des Vereins herzlich willkommen. Weitere Informationen zu unseren Mannschaften, den Trainingszeiten und dem Verein sind unter www.moelbiskicker.de zu finden.

Die Entwürfe der Rahmenspielpläne des Kreises der Herren und des Nachwuchses hier zum nachlesen!
Die Entwürfe der Rahmenspielpläne des SFV der Herren und des Nachwuchses hier zum nachlesen!

Demnächst erfahrt Ihr hier mehr zur neuen Saison.

Spieljahresbeginn 2018/19
Herren
18./19.08.2018 * 1. Pokalrunde (ohne Kreisoberligamannschaften + Pokalsieger)
* 1. Punktspieltag Kreisoberliga 25./26.08.2018
* 1. Punktspieltag Kreisliga A und B

Nachwuchs
18./19.08.2018 * 1. Pokalrunde
25./26.08.2018 * 1. Punktspieltag

Erreichbarkeit: www.moelbiskicker.de oder vorstand@moelbiskicker.de oder Handy: 0170/3312730 oder admin@moelbiskicker.de
Impressum: SV Germania Mölbis 1895 e. V., c/o Steffen Ackermann, Am Krähenfeld 13, 04416 Markkleeberg
Zurück zum Seiteninhalt