Mannschaften & Spielberichte der Saison 2017-2018 - Homepage Moelbiskicker.de

Direkt zum Seiteninhalt

Mannschaften & Spielberichte der Saison 2017-2018

Mannschaften & Spielberichte > Saison 2017-2018
Die Ansetzungen des Gesamtvereines von Fussball.de finden Sie hier.

    
Herrenmannschaft

Spielklasse: Kreisliga A, Staffel West  
Altersklasse: Herren
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier
Trainer: Andre Wenauer
Mannschaftsbetreuer: Sandro Vetter,
Hartmut Engel, Hans-Jürgen Weiser
Trainingstag/Zeit/Ort:  
Sommerzeit:  
  • Dienstag 19:00 - 20:30 Uhr
  • Donnerstag 19:00 - 20:30 Uhr
Winterzeit:  
  • donnerstags, 20:00 - 21:30 Uhr in Dreiskau in der Halle
    Zeitraum zu erfragen beim Verein


    

Spielerübersicht:

Enrico Hänsel, Silvio Ludwig, Sebastian Schützhold, Andre Bilinski, Alexander Färber, Andre Wagner, Ferdinand Pidun, Marcel Weiser, Timo Börner, Roble Alid Yusuf, Kevin Öhlert, Pascal Engelhardt, Patrick Schützhold, Patrick Strobelt, Marco Ziegler, Daniel Hoyer, Lukas Nösel, Veit Schrödter, Michael Röser, Jens Fokken, Andre Wenauer, Sandro Vetter, Hartmut Engel, Hans-Jürgen Weiser
2017-2018 Herren
Zur detailierten Teampräsenation gehts hier.
Alte Herren

Spielklasse:  keine
Altersklasse: Alte Herren
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: kein Spielbetrieb
Trainerteam: Trainer Hartmut Engel  
Mannschaftsbetreuer: Dirk Rohland
Trainingstag/Zeit/Ort:
Sommerzeit:  Freitag,  17:30 - 20:30 Uhr Sportplatz Mölbis bzw. Spiel!

Winterzeit: wird noch bekannt gegeben   
    

Spielerübersicht:  
2015-2016 Alte Herren
Sommerfahrplan Saison 2017/2018:

17. + 24.03. 18:00 Uhr Training
31.03. 18:00 Uhr M.-Zedlitz
07.04. 18:00 Uhr M.-Trages
21. + 28.04. 18:00 Uhr Training
05.05. 18:30 Uhr in Groitzsch
12.05. 18:00 Uhr Training
19.05. 18:00 Uhr in Hainichen
26.05 + 02.06. 18:00 Uhr Training
09.06. 18:30 Uhr M.-Kitzscher
11.06. 10:00 Uhr Tunier in M.
16. + 26.06. 18:00 UhrTraining
26.06. - 04.08. Ferien (Training ?)
04.08. 18:00 Uhr Training
11.08. 18:00 Uhr in Zedlitz (evtl. Tunier Geithain)
18.08. 18:30 Uhr in Frankenhain
25.08. 18:30 Uhr M.-Eula
01. + 08.09. 18:00 Uhr Training
15.09. 18:00 Uhr M.-Hainichen
22.09. 18:00 Uhr M.-Trages
29.09. 18:00 Uhr Training
06. + 13.10. 18:00 Uhr Training
20.10. 18:30 Uhr in Eula
27.10. 18:00 Uhr Abschlusstraining und Rostern
Zur detailierten Teampräsenation gehts hier.
    
B - Jugend als Gastspieler

Spielklasse: Landesklasse Nord
Altersklasse: B - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier
Trainerteam: Ronny Pohle, Lars Krökel
Mannschaftsbetreuer: abgefordert   
Trainingstag/Zeit/Ort: abgefordert   
Sommerzeit: abgefordert   
 
Winterzeit: abgefordert   

Details folgen, sobald diese von den Mannschaftverantwortlichen zugearbeitet wurden.

    

Spielerübersicht:
2015-2016 Alte Herren
Zur detailierten Teampräsenation gehts hier.
    
D - Jugend

Spielklasse: Kreisliga B, Staffel West
Altersklasse: D - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier
Trainer: Alexander Wernick  
Co - Trainer: Jens Döring
Trainingstag/Zeit/Ort:  
Sommerzeit: in Mölbis
  • Mittwoch 17:30 - 19:00 Uhr
  • Freitag 16:45 - 18:00 Uhr
Winterzeit: unbekannt

Details folgen, sobald diese von den Mannschaftverantwortlichen zugearbeitet wurden.

    

Spielerübersicht:
2015-2016 Alte Herren
Zur detailierten Teampräsenation gehts hier.
    
E - Jugend

Spielklasse: Kreisliga B, Staffel  Süd
Altersklasse: E - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier
Trainer: Daniel Kretschmer
Co - Trainer: Jens Döring
Trainingstag/Zeit/Ort:  
Sommerzeit: in Mölbis
  • Mittwoch 17:00 - 18:30 Uhr
  • Freitag 16:45 - 18:00 Uhr
Winterzeit: unbekannt
    

Details folgen, sobald diese von den Mannschaftverantwortlichen zugearbeitet wurden.

    

Spielerübersicht:
2015-2016 Alte Herren
Zur detailierten Teampräsenation gehts hier.
    
F - Jugend

Spielklasse: Kreisliga B, Staffel Süd  
Altersklasse: F - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier
Trainer: Sascha Nehring
Co - Trainer: Jens Döring
Trainingstag/Zeit/Ort:  
Sommerzeit: in Mölbis
  • Mittwoch 17:00 - 18:30 Uhr
Winterzeit: GS Espenhain
  • Mittwoch 17:15 - 18:30 Uhr
    



    

Spielerübersicht:
vordere Reihe von links: Fabien Liedmann, Nils Berg, Finley Nehring, Marvin Nehdo, Pepe Glum
mittlere Reihevon links: Jule Döring, Marius Zimmerling, Teo Dybisbanski, Finn Stephan, Jamiro Rohland, Matilda Dybisbanski
hintere Reihe: Jens Döring (Co-Trainer), Sascha Nehring (Trainer)

2017-2018 F - Jugend
Zur detailierten Teampräsenation gehts hier.
Frauensportgruppe

Altersklasse: sportbegeisterte Frauen jeden Alters
gymnastische Übungen in der kalten Jahreszeit, im Sommer wird Fahrrad gefahren und gelaufen
Trainerinnen: Barbara Meinherz & Josefin Gustke
Soziale Kontakte werden gepflegt, zum Beispiel durch:
- Grillabend bei unserer Übungsleiterin
- Weihnachtsfeier
- Bowling
- Schnitzelessen in unserer Gaststätte in Mölbis
Trainingstag/Zeit/Ort:
Winter:
Sommer: Mittwoch, 19.30 Uhr bis 20:30 Uhr in Mölbis in der Orangerie


Sportlerinnenübersicht:
hintere Reihe: Ingrid Böhme, Barbara Meinherz, Gabi Bretschneider, Dagmar Lohse, Ingrid Pretzsch, Marlitt Pohl
vordere Reihe: Inge Saarow, Ursula Stark, Karin Wiegner, Marianne Heinrich, Anke Söllner
es fehlen: Heike Michalk, Iris Foit, Josefin Gustke

2015-2016 G-Jugend





Spielberichte:

22.04.2018, 10:30 Uhr, BSV Einheit Frohburg - SV Germania Mölbis D - Jugend: 5:3 (0:0)
Schiedsrichter: Brian Schoodt
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

22.04.2018, 09:15 Uhr, SG Neukirchen/Lobstädt - SV Germania Mölbis F - Jugend: 7:4 (5:2)
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

21.04.2018, 10:30 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - SpG Strehla/Canitz/Stahl Riesa 2: 8:1 (5:0)
Schiedsrichter: Albert Fabian, Mike Richter, Sebastian Herter
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

21.04.2018, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - FSV Alemannia Geithain 2: 23:0 (10:0)
Schiedsrichter: Tim Rohr
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

20.04.2018, 18:30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - FSV Kitzscher: 4:3 (0:3) nach Spielabbruch!
Schiedsrichter: Knoche
Aufstellung Mölbis: Wenauer, Sa. Nehring, Thiermann, Weiser, St. Nehring, Goller, Fokken, Steinert, Baum, Meyer,
Brittall, Zimmermann, Öhlert
Aufstellung Kitzscher: Neuschrank, Fokken, Nösel, Ludwig, Pretsch, ???????
Tore: 3 x Öhlert, 1 x Steinert
Das Spiel begann für beide Seiten sehr sehenswert mit einigen Chancen für beide Mannschaften. Kurz vorm Ende der Halbzeit gelang Kitzscher ein Toreplus von drei Toren. Wene hatte es öfters verhindert, daß Kitzscher noch mehr Tore erzielten. In der zweiten Hälfte gelang es das Spiel an uns reisen.Das 1:3 erzielte Kevin, kurz darauf erhöhte Franz zum 2:3. Nun lief es für uns Mölbiser. Kevin gelang es der Ausgleich zum 3:3. Kurz vorm Ultimatum schaffte es erneut Kevin den Endstand von 4:3. Es war ein spannendes Spiel. Am Ende gingen wir als Sieger vom Platz. Nochmals vielen Dank für die Unterstützung von unserer Jugend und Wene, daß sie auf beiden Seiten ausgeholfen haben.

18.04.2018, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SV Chemie Böhlen: 1:8 (0:4)
Schiedsrichter: Florian Schydlo
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

15.04.2018, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SG Auligk/Groitzsch II: 8:1 (3:0)
Schiedsrichter: Florian Schydlo
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -  

15.04.2018, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis F - Jugend - SG Serbitz-Regis: 7:4 (3:3)
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -
14.04.2018, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - TSV 1847 Kohren-Sahlis: 1:2 (1:1)
Schiedsrichter: Thomas Kohl, Maximilian Helmschmied, Frank Stupka
Aufstellung: S. Schützhold (87. Fokken), Öhlert (C), Wagner, Hoyer, Weiser,  Schrödter, Strobelt, P. Schützhold, Saeger, Nösel, Ludwig  
Auswechsler: Fokken  
Tore: 0:1 (5.) Hering, 1:1 (39.) Öhlert, 1:2 (65.) Steinfeld
Zuschauer: 60 - Die Bilder zum Spiel -
Am Samstag hätte Mölbis dem Rückrundenstart die Krone aufsetzten können und sich vom Tabellenkeller leicht absetzten können. „Hätte, hätte“ so kam es nicht. Zuhause musste man sich dem direkten Tabellennachbarn, Kohren-Sahlis, geschlagen geben. Bereits nach 5 Minuten gingen die Gäste durch Forian Hering in Führung. Kohren schien besser im Spiel zu sein. Im weiteren Spielverlauf gab es einige Chancen auf beiden Seiten, Es hätten durchaus mehr Tore fallen können. Erst in der 39. Spielminute zog Mölbis endlich gleich. Öhlert konnte sich nach Pass von Nösel auf der rechten Seite durchsetzen und erzielte das 1:1. So ging es auch in die Pause. In Halbzeit 2 wollten natürlich beide Mannschaften das Spiel für sich entscheiden. Kohren ging in der 65. Minute erneut in Führung. Johannes Steinfeld schoss das 2:1 aus sicht der Gäste. Mölbis war an diesem Tag einfach nicht Zielstrebig genug vor dem Tor des Gegners. Einige gute Chancen konnten nicht verwertet werden. So musste man sich nach 90 Minuten Dem Gegner aus Kohren-Sahlis geschlagen geben. KÖ  
14.04.2018, 11:00 Uhr, BSV Einheit Frohburg E II - SV Germania Mölbis E - Jugend: 1:21 (1:9)
Schiedsrichter: Felix Rene Kolossa
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -  

14.04.2018, 10:30 Uhr, SG Rotation Leipzig - Bornaer SV B - Jugend: 3:1 (0:1)
Schiedsrichter: Jonas Seifert, Holger Becker, Wilhelm Gürtler
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -  

13.04.2018, 18:30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - SV Groitzsch: 1:3 (1:1)
Schiedsrichter: M. Herfuhrt
Aufstellung: Rohleder, Sa. Nehring, St. Nehring, Meyer, Neumann, Steinert, Fokken, Weiser, Baum, Thiermann, Goller, Merkel
Tore: 1:0 (1. J. Neumann), 1:1 (15.), 1:2 (40.), 1:3 (52) - Die Bilder der Begegnung -
In unserem ersten Spiel, in diesem Jahr, mussten wir leider eine  Niederlage hinnehmen. Obwohl wir gleich in der ersten Minute, durch  einen leicht abgefälschten Ball, durch Jens Neumann, in Führung gehen  konnten, hat uns das keine Sicherheit gebracht. Zu viele leichte  Ballverluste brachte die Gegner immer besser ins Spiel. So viel  folgerichtig das 1:1. Was aber etwas unglücklich viel, da der Ball von  der Latte an den Rücken vom Tormann ins Tor viel. Auch in der zweiten  Halbzeit konnten wir unsere Nervosität nicht ablegen, so das uns zu  viele Fehler unterlaufen sind, wodurch auch das 1:2 gefallen ist. Zwar  konnten wir noch einige gute Konter spielen, aber außer einem Abseitstor  ist uns nichts nennenswertes gelungen. Die Gäste waren spielerisch  besser, so das noch das 1:3 viel. Ein verdienter Sieg der Gäste. Unsere  Leistung war nicht die Beste, zu viele Ballverluste und am Ende war auch  die Kondition alle. Leider waren wir nur 12Mann!!, somit auch keine  Möglichkeit öfter zu wechseln. Trotzdem, es war nicht alles schlecht.  Nun gilt es nächste Woche gegen Kitzscher uns zu steigern. Mario  Herfuhrt leitete das Spiel ohne Probleme.

11.04.2018, 17:00 Uhr, Bornaer SV III - SV Germania Mölbis F - Jugend: 5:7 (1:7)
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

08.04.2018, 14:00 Uhr, SV Germania Auligk - SV Germania Mölbis Herren: 0:2 (0:1)
Schiedsrichter: Thomas Kohl, Frank Barth, Helmut Sprigade
Aufstellung: S. Schützhold, Öhlert (C), Wagner, Hoyer, Weiser,  Schrödter, Strobelt, P. Schützhold, Saeger, Pidun (40. Nösel), Ludwig  
Auswechsler: Fokken, Nösel
Tore: 0:1 (1.) Strobelt, 0:2 (52.) Nösel
Zuschauer: 40
Mölbis holt auch im nächsten „6 Punkte Spiel“ einen Sieg! In Auligk hieß es die gute Leistung aus dem letzten Spiel zu bestätigen. Bereits in der ersten Spielminute das erste Ausrufezeichen. Strobelt netzt nach Flanke von Schrödter per Kopf. 1:0 aus Sicht der Gäste. Im Anschluss übernahm aber der Platzbesitzer das Spielgeschehen. Angriff für Angriff musste Mölbis verteidigen und hatte Glück, dass Auligk nicht zwingend genug war. Erst ab der 30. Minute mischte Mölbis wieder richtig mit und konnte sich auch einige Möglichkeiten erarbeiten. Leider musste Pidun in der 40. Spielminute nach Verletzung ausgewechselt werden. Für ihn kam Nösel auf den Platz. Ohne weitere große, nennenswerte Aktionen ging es dann mit der Führung in die Pause. Halbzeit zwei gestaltete Mölbis bedeutend besser. Sie waren am Drücker und spielten lange Zeit auf das Tor der Hausherren. In der 52. Minute gelang Nösel von halb linker Position ein sehenswertes Tor und gleichzeitig die 2:0 Führung. Bei einigen weiteren Chancen war Mölbis nicht clever genug um diese auszunutzen. Und auch Auligk war noch da. Die Schlussphase gehörte den Hausherren. Mölbis wollte die Führung über die Zeit bringen. Einige Chancen konnte sich Auligk heraus spielen. Diese verpufften jedoch meist. Somit stand es auch am Ende 2:0 aus Sicht der Gäste. Weitere ganz wichtige und verdiente 3 Punkte für Mölbis. KÖ
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Die weit gereisten Gäste hatten im Duell der Germanen einen Start nach Maß. Bereits in der Anfangsminute brachte Patrick Strobelt seine Mannschaft in Front. In Folge besaß die Heim-Elf zwar ein optisches Übergewicht, nennenswerte Torgelegenheiten blieben jedoch Mangelware. Zumal die Mölbiser Abwehr sicher stand und schnelle Gegenangriffe einleitete, welche allerdings ebenso wenig etwas Zählbares einbrachten. Auch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts gelang dem Gast durch Lukas Nösel ein früher Treffer. Die Einheimischen gaben sich aber noch längst nicht geschlagen und verstärkten ihre Offensivbemühungen. Doch Pascal Bachmann, Rene Bischoff und der jetzt ins Sturmzentrum vorgerückte Martin Gröbel verpassten den Anschlusstreffer. Die Mölbiser verteidigten ihren Vorsprung geschickt und gewannen insgesamt gesehen keineswegs unverdient. Das Kollektiv der Unparteiischen um Thomas Kohl leitete die Begegnung äußerst umsichtig.
Bericht des Gegener auf Facebook: Letzten Sonntag trafen sich die Germanen aus Auligk und Mölbis zu einen entscheidenden Match um den Klassenerhalt in der Kreisliga A. Am Ende konnten die Mölbiser einen wichtigen Sieg einfahren. Das Spiel begann für die Hausherren, bei eigenen Anstoß, denkbar schlecht. Mit einer neuen Variante des Anstoßes versuchte man den Gegner zu überraschen. Leider waren nur die handelnden Spieler und nicht der Rest der Mannschaft eingeweiht. So war nicht nur der Trainer sondern auch die Mitspieler überrascht. Nach drei eigenen Ballkontakten war auch schon der Gegner am Ball und konnte so in der 1. Minute durch Patrick Strobelt das 0:1 erzielen. Danach hatten die Auligker zwar optisch die Oberhand, erspielten sich aber nur sehr wenige Torchancen. Die Mölbiser mit der Führung im Rücken, beschränkten sich aus einer sicheren Defensive auf Konterfussball. Zur Halbzeit ging es dann auch mit dem 0:1 Rückstand in die Kabine. Kevin Reiche kam nach der Pause für Max Schob ins Spiel, was eine Umstellung im Mittelfeld zur Folge hatte. Martin Gröbel gab seinen Posten auf und rückte in die Angriffsreihe und Kevin Reiche nahm die Position von Martin Gröbel ein. Gebracht hat es nicht wirklich etwas. Stattdessen erzielten die Mölbiser in der 52.Minute das 0:2 durch Lukas Nösel. Man merkte den Auligkern an, dass sie den Anschlusstreffer wollten. Das Spielgerät wollte aber nicht ins Tor. Schüsse von Martin Gröbel, René Bischoff und auch von Pascal Bachmann fanden nicht den Weg ins Tor. Die Germanen aus Mölbis verteidigten ihren Vorsprung geschickt bis zum Schlusspfiff. Durch den verdienten Punktgewinn überholten die Mölbiser die Auligker Germanen in der Tabelle und rangieren nun auf Platz 7. Morgen müssen die Auligker zum schweren Auswärtsspiel nach Thierbach, die momentan noch einen Punkt hinter den Auligkern auf einem Abstiegsrang platziert sind. Nur ein Sieg in Thierbach macht das Saisonziel Klassenerhalt weiter greifbar. Die Thierbacher werden, wie schon immer, kämpferisch versuchen die drei Punkte behalten zu können. Die Auligker Germanen sollten den Kampf annehmen und durch geschlossenes Auftreten die Thierbacher in die Knie zwingen.

07.04.2018, 10:30 Uhr, Leipziger SC 1901 - Bornaer SV B - Jugend - JFV Union Torgau: 5:0 (2:0)
Schiedsrichter: Susann Hänsel, Bodo Fritz, Niklas Mittag
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

02.04.2018, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - BSV Einheit Frohburg II: 4:3 (3:0)
Schiedsrichter: Ronald Dorn, Erik Bretschneider, Gerhard Schulz
Aufstellung: S. Schützhold, Öhlert (C), Wagner, Nösel, Weiser, Schrödter, Strobelt (36. Hoyer; 83. Fokken), P. Schützhold, Saeger, Pidun, Ludwig
Auswechsler: Fokken, Hoyer
Tore: 1:0 (8.) Schrödter, 2:0 (33.) Pidun, 3:0 (40.) Schrödter, 3:1 (58.) Frank, 3:2 (66.) Brade, 4:2 (70.) Nösel, 4:3 (76.) Böhme
Zuschauer: 50 Die Bilder des Heimsieges
Bei herrlichem Fußballwetter empfing Mölbis zum Ostermontag den BSV Einheit Frohburg II. An diesem Tag sollte nicht nur das Wetter schön sein. Mölbis erwischte eine nahezu perfekte erste Halbzeit. Mit starkem Pressingspiel brachte man die Gäste oft schon am eigenen Strafraum in Bedrängnis. Daraus resultierte auch die Führung durch Veit Schrödter in der 8. Spielminute. Auch im Anschluss lies Mölbis nicht nach. Frohburg gelang nichts Nennenswertes. In Minute 33 und 40 erhöhten Pidun und Schrödter auf 3:0. Dies war auch der Halbzeitstand. Halbzeit 2 begann ebenso gut für die Hausherren, allerdings ohne Torerfolg. Und nun sah man auch die Gäste immer mehr. Durch die Tore von Toni Frank in der 58. Spielminute und Tobias Brade in der 66. kam Frohburg nochmal ran. Mölbis schien wie ausgewechselt und wirkte sehr verunsichert. In der 70. Spielminute verwandelte Nösel einen Strafstoß für Mölbis nachdem Pidun im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht wurde. Somit stand es 4:2. Frohburg gab sich jedoch noch nicht geschlagen und verkürzte erneut. In Minute 76 erzielte Michael Böhme das 4:3. Nun drängten die Gäste auf den Ausgleich und Mölbis kam nicht mehr hinten raus. Der erlösende Schlusspfiff durch den Unparteiischen besiegelte Letzt endlich den doch verdienten Sieg für Mölbis. Nach einer grandiosen ersten Halbzeit konnte Mölbis das Niveau nicht über 90 Minuten halten. Trotz des knappen Ergebnisses, 3 ganz wichtige Punkte in Richtung Klassenerhalt. KÖ  

31.03.2018, 10:30 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - JFV Union Torgau: 4:1 (3:0)
Schiedsrichter: Wolfhardt Engelmann, Sebastian Herter, Uwe Grüßner
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

25.03.2018, 15:00 Uhr, Thierbacher SV - SV Germania Mölbis Herren: 4:2 (2:1)
Schiedsrichter: Thomas Ullmann, Bernd Wießner, Steffen Rohland
Aufstellung: S. Schützhold, Öhlert (C), Wagner, Nösel, Weiser, Schrödter, Strobelt, P. Schützhold, Saeger (65. Bleschke), Fokken (46. Hoyer), Ludwig
Auswechsler: Bleschke, Hoyer
Tore: 1:0 (18.) Arbeit, 1:1 (42.) Nösel, 2:1 (44.) Alvers, 3:1 (60.) Öhlert, 4:1 (72.) Magerramow, 4:2 (89.) Strobelt
Zuschauer: 50 - Die Bilder der Derbyniederlage -
Im Derby und direktem Tabellenduell musste sich Mölbis in Thierbach geschlagen geben. Nach einer sehr guten Anfangsphase der Gäste aus Mölbis mit verschossenem Strafstoß, bestrafte Thierbach jede kleine Unachtsamkeit. Nach besagten verschossenem Strafstoß von Mölbis schoss Thierbach das 1:0 in der 18. Spielminute. Im Anschluss dann eine Phase ohne große, nennenswerte Aktionen. Kurz vor der Pause wurde Strobelt im Strafraum der Hausherren von den Beinen geholt. Erneuter Strafstoß für Mölbis. Nösel verwandelt sicher. Doch im direkten Gegenzug traf Thierbach erneut. Mit 2:1 ging es in die Pause. In Halbzeit 2 übernahm Mölbis mehr das Spielgeschehen, konnte jedoch nicht zwingend gefährlich werden und Thierbach nutzte weiterhin jede Unachtsamkeit aus. Thierbach erhöhte in Minute 60 und 72 auf 4:1. Der Treffer durch Strobelt zum 4:2 in der 89. Minute kam zu spät und das Spiel endete mit diesem Ergebnis. KÖ  
vBericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Vor der Begegnung gab es eine Schweigeminute für die plötzlich und viel zu früh verstorbene Christin Voigt. Die 30-jährige war Kapitänin der Frauen-Mannschaft des Thierbacher SV und in jeder Beziehung ein sportliches Vorbild. Anschließend entwickelte sich bei sehr guten Bedingungen (Rasen, Wetter, Zuschauerzahl – alles bestens) ein kampfbetontes, ansehnliches und wohltuend faires Nachbarschafts-Duell. Mitte der ersten Halbzeit ging der Platzbesitzer durch Andreas Arbeit in Führung. Die Gäste, die in der Anfangsphase einen Foulelfmeter verschossen, waren beim zweiten Versuch erfolgreich. Lukas Nösel vollstreckte vom Punkt und glich aus Unmittelbar danach zog die Heim-Elf durch Martin Alvers erneut in Front. Nach dem Seitenwechsel machten die Thierbacher durch Marcel Öhlert und einen von Robert Magerramow verwandelten Foul-Strafstoß den Derby-Deckel drauf. Als Patrick Strobelt kurz vor Ultimo für Germania verkürzen konnte, war dies nur Resultats-Kosmetik. Der TSV setzte sich verdient durch, die Tore entsprangen sehenswerten Kombinationen. Der Unparteiische Thomas Ullmann amtierte aus Sicht des Gastgebers souverän.

25.03.2018, 10:00 Uhr, Thierbacher SV - SV Germania Mölbis D - Jugend: 1:7 (1:2)
Schiedsrichter: Marvin Böhme
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

25.03.2018, 10:00 Uhr, SG Frankenhain/Frohburg/Flößberg - SV Germania Mölbis F - Jugend: 5:3 (2:0)
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

24.03.2018, 13:00 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - Döbelner SC: 2:0 (1:0)
Schiedsrichter: Peter Müller, Lutz Närke, Felix Rene Kolossa
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

24.03.2018, 09:00 Uhr, TSV Kohren - Sahlis - SV Germania Mölbis E - Jugend: 0:12 (0:5)
Schiedsrichter: Pascal Pieper
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

21.03.2018, 17:00 Uhr, SV Germania Mölbis F - Jugend - FSV Kitzscher 2 o. W.: verlegt auf den 16.05.2018, 17:15 Uhr

18.03.2018, 14:00 Uhr, SV Germania Auligk - SV Germania Mölbis Herren: verlegt auf den 08.04.2018, 14:00 Uhr

18.03.2018, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SV Chemie Böhlen: verlegt auf den 18.04.2018, 18:00 Uhr

18.03.2018, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis F - Jugend - Bornaer SV F II: verlegt auf den 25.04.2018, 17:30 Uhr

17.03.2018, 10:30 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - JFV Union Torgau:  verlegt auf den 31.03.2018, 10:30 Uhr

17.03.2018, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - SpG Regis-Breitingen/Serbitz-Thräna: verlegt auf den 12.05.2018, 10:00 Uhr

13.03.2018, 18:00 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - ATSV Wurzen: 7:0 (3:0)
Schiedsrichter: Tim Haubenschild, Dirk Engelmann, Mario Herfurth
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

11.03.2018, 10:30 Uhr, SpG Bad Lausick/Neukirchen/Lobstädt - SV Germania Mölbis D - Jugend: verlegt auf den 02.04.2018, 11:00 Uhr

10.03.2018, 10:30 Uhr, Leipziger SC 1901 - Bornaer SV B - Jugend: verlegt auf den 07.04.2018, 10:30 Uhr

04.03.2018, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SV Naunhof 2: verlegt auf den 27.05.2018, 10:30 Uhr

03.03.2018, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - BSV Einheit Frohburg II: verlegt auf den 02.04.2018, 15:00 Uhr

03.03.2018, 10:30 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - ATSV Wurzen: verlegt auf den 11.03.2018, 18:00 Uhr

03.03.2018, 09:00 Uhr, Bornaer SV F III - SV Germania Mölbis F - Jugend: verlegt auf den 11.04.2018, 17:00 Uhr
 
24.09.2017 Turnierteilnahmen 2017/2018
Herren
06.01.2018, 09:30 Uhr, Bornaer SV: 2. Platz von 6 Mannschaften
18.02.2018, 14:00 - 18:00 Uhr, SV Germania Auligk in Groitzsch: 1. Platz von 6 Mannschaften

Alte Herren
01.12.22017, 18:30 Uhr, Olympia Frankenhain: 5. Platz von 6 Mannschaften
16.02.2018, 17:30 Uhr, SV Germania Auligk in Groitzsch: 4. Platz von 8 Mannschaften
23.02.2018, 18:30 Uhr, SG Olympia Frankenhain: 3. Platz von 6 Mannschaften

BSV, B - Jugend
17.12.2017, 10:00 Uhr, 5. Opel - Gäng - Cup 2017 in Borna: 5 und 8. Platz von 8 Mannschaften
05.01.2018, 17:30 Uhr, FC Grimma, Kurzbach - Sonnenschutz - Cup in Grimma: 4. Platz von 8 Mannschaften
13.01.2018, 15:00 Uhr, Hallenlandesmeisterschaft in Torgau: 4. Platz von 8 Mannschaften
keine weiteren Informationen erhalten

D - Jugend
21.01.2018, 09:30 Uhr, eigenes Hallenturnier in Böhlen: 5. Platz von 8 Mannschaften
04.02.2018, 14:30 Uhr, FSV 1921 Brandis: 5. Platz von 8 Mannschaften
keine Informationen erhalten

E - Jugend
06.01.2018, 12:00 bis 15:00 Uhr, SV Eintracht Leipzig-Süd: 1. Platz von 5 Mannschaften
06.01.2018, Zeit unbekannt, SV Blau Weiß Deutzen in Neukieritzsch
20.01.2018, 14:00 Uhr, eigenes Hallenturnier in Böhlen: 4. Platz von 8 Mannschaften
27.01.2018, 14;30 Uhr, Hallenkreismeisterschaften Kreisliga B in Hartha: 5. Platz von 7 Mannschaften
keine weiteren Informationen erhalten

F - Jugend
17.12.2017, 12:00 bis 15:00 Uhr, SV Eintracht Leipzig-Süd: 2. Platz von 5 Mannschaften
20.01.2018, 09:00 Uhr, eigenes Hallenturnier in Böhlen: 5. Platz von 5 Mannschaften
04.02.2018, 08:30 bis 11:30 Uhr, SV Eintracht Leipzig-Süd: _. Platz von _ Mannschaften
keine weiteren Informationen erhalten

25.02.2018, 15:00 Uhr, SG Bornaer SV II/SV Eula - SV Germania Mölbis Herren: 3:4 (1:2)
Schiedsrichter: Peter Aßmann, Maximilian Helmschmied, Werner Ritter
Aufstellung: S. Schützhold, Öhlert (C), Wagner (79. Engelhardt), Nösel, Weiser, Schrödter (87. Fokken), Strobelt, P. Schützhold, Saeger, Pidun, Ludwig
Auswechsler: Engelhardt, Fokken
Tore: 0:1 Pidun (6.), 1:1 Kutzner (32.), 1:2 Saeger (36.), 1:3 Weiser (50.), 2:3 Kutzner (55. FE), 2:4 Pidun (66.), 3:4 Rautenberg (86.)
Zuschauer: 20
Im ersten Punktspiel der Rückrunde mussten die Herren aus Mölbis in Borna ran. Der erste 3er für das Ziel Klassenerhalt sollte her. Und es fing gut für Mölbis an. Die erste viertel Stunde gehörte den Gästen. Nach 6 Minuten ging Mölbis bereits durch Pidun in Führung. Nach 15 Minuten kamen auch die Hausherren in Fahrt. Diverse Angriffe der Platzbesitzer brachten die Mölbiser ins Wanken. Durch einen Freistoß in der 32. Spielminute glich Borna durch Kutzner aus. 1:1 Doch bereits 4 Minuten später in der 36. Minute drückte Saeger aus 20 Metern ab und platzierte das Leder im Tor von Borna. Die erneute Führung für Mölbis. Mit 1:2 aus Sicht der Hausherren ging es in die Pause. Direkt nach Wiederanpfiff, in  der 50. Spielminute unterschätzte der Keeper von Borna einen langen Freistoß aus dem Halbfeld von Weiser. Der Ball wurde immer länger und die Fingerspitzen vom Hüter der Hausherren reichten nicht aus. Der Ball fiel ins lange Eck. 3:1 für Mölbis! Damit wollte sich Borna nicht zufrieden geben. Sie warfen nochmal alles in die Waagschale. Durch einen Fragwürdigen Strafstoß konnte Borna durch Kutzner in der 55. Minute auch nochmal auf 2:3 verkürzen. Das Spiel wurde nun intensiver. Diverse Aktionen auf beiden Seiten ohne nennenswerte Resultate. In der 66. Spielminute dann wieder ein schneller Angriff von Mölbis. Pidun bekam den Ball auf halb rechter Position und überlüpfte den heraus eilenden Keeper von Borna. Die erneute 2 Tore Führung für die Gäste!! Den 4:2 Vorsprung konnte Mölbis lange verteidigen.  Mit Borna war jedoch zu jeder Zeit zu rechnen. Sie warfen nochmal alles nach vorn. Lange konnte Mölbis dagegen halten. Doch kurz vor Schluss wurde es nochmal spannend. Borna verkürzte durch Rautenberg auf 3:4. Weitere Angriffe verpufften. Somit konnte Mölbis einen wichtigen Auswärtssieg einfahren. 3 verdiente und ganz wichtige Punkte für die Gäste.
Spielbericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Es war ein gebrauchter Tag für den Gastgeber auf seinem Kunstrasen im Rudolf-Harbig-Stadion. Trotz Chancen-Plus blieb die SG weit unter ihren spielerischen Möglichkeiten und gestattete dem Gegner teilweise kuriose Treffer. Insgesamt gesehen eine blamable Vorstellung des Favoriten. Die Germanen waren von der ersten Minute an hellwach und attackierten früh. Ferdinand Pidun brachte die Gäste schnell in Front, ehe Kevin Kutzner nach langem Anlauf den Gleichstand herstellte. Zugang David Saeger (zuvor in Rötha und für kurze Zeit in Böhlen aktiv) sowie Marcel Weiser schossen die Mölbiser dann vorentscheidend auf die Siegerstraße. Der von Doppelschütze Kutzner verwandelte Foulelfmeter ließ die Hausherren nochmals hoffen, doch auch der Mölbiser Pidun markierte wenig später sein zweites Tor. Marcel Rautenbergs erneuter Anschlusstreffer reichte der SG nicht mehr zum Punktgewinn. - Die Bilder des Sieges -

24.02.2018, 10:30 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - Döbelner SC: verlegt auf den 24.03.2018, 13:00 Uhr

23.02.2018, 18:30 - 20:30 Uhr, SV Germania Mölbis, Alte Herren, Hallenturnier bei der SG Olympia Frankenhain in Frankenhain: 3. Platz von 6 Mannschaften
Aufstellung: Rohleder, Sa. Nehring, Weiser, Bauer, Merkel, Meyer, St. Nehring, Naumann, Prinzler
Tore: Rohleder, Sa. Nehring (5), Weiser (2), Bauer (1), Merkel (2), Meyer (1), St. Nehring (1), Naumann (2), Prinzler (1)
Ergebnisse: SV Tautenhain - SV Germania Mölbis Alte Herren: 1:1, SV Germania Mölbis Alte Herren - SG Olympia Frankenhain: 4:1, SV Germania Mölbis Alte Herren - TuS Hainichen: 1:2, SV Germania Mölbis Alte Herren - Union Geithain: 9:0, SV Germania Mölbis Alte Herren - FV Wolkenburg 1922: 0:0
Endplatzierung: SV Germania Mölbis Alte Herren 3 Platz, 8 Punkte, Tore: 15:4
Beim ersten Spiel hatten wir das Pech und gingen durch ein dummes Tor in Rückstand. Doch kurz vorm Ablauf der Zeit erzielte Sascha den Ausgleich. Gegen Frankenhain standen wir besser in der Abwehr, sodass sie keine Chance hatten. Durch Harry gingen wir in Führung, kurz danach erzielte Stefan das zweite Tor. Frankenhain hatte bis dahin keinen Torschuss. Durch einen Tormannfehler gelang Hans-Jürgen das 3:0. Nun hatten die Gastmannschaft die Chance und machten den Anschlusstreffer, aber dies störte uns nicht, da Olaf den Deckel drauf machte mit den vierten Treffer. Beim Spiel gegen Hainichen hatten wir das Pech und unterlagen mit 2:1, obwohl wir immer denn Ausgleich in der Hand hatten. Den Ehrentreffer erzielte Sascha. Beim vierten Spiel hatten wir es mit Union Geithain zu tun. Bei diesem Spiel gelang uns alles. Wir gewannen dies mit 9:0. Andre hatte in diesem Spiel nichts zu tun. Die Tore erzielten (Olaf, Stefan, Hans- Jürgen,Steve, Christian,Charly und Sascha dreifach). Im letzten Spiel wollte der Ball nicht ins Tor des Gegners. Die Abwehr und der Tormann stand so gut, daß es beim 0:0 blieb. Somit erzielten wir den dritten Platz mit einen Punkt Unterschied zum Zweiten. Für uns war es eine gute Leistung und es hat uns allen Spaß gemacht. Es ist nur schade, daß es immer die selben Spieler sind bei solchen Veranstaltungen und andere sich nicht melden oder blicken lassen. Schade!!!!!!
- Die Turnierbilder -

18.02.2018, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis, Herren, Hallenturnier des SV Germania Auligk in Groitzsch: 1. Platz von 6 Mannschaften
Ergebnisse: SV Germania Mölbis Herren - SV Germania Auligk: 4:1, VfB Zwenkau III - SV Germania Mölbis Herren: 2:4, SV Germania Mölbis Herren - FSV Ramsdorf: 4:1, ASV Wintersdorf II - SV Germania Mölbis Herren: 2:3, SV Olympia Leipzig - SV Germania Mölbis Herren: 1:3
SV Germania Mölbis Herren: 1. Platz, 15 Punkte, 18:10
Aufstellung: Ludwig, Weiser, Öhlert, Nösel, Fokken,  Seb. Schützhold, Schrödter, Engelhardt
Tore: Schrödter (5), Nösel (4), Engelhardt (3), Öhlert (3), Weiser (2),  Fokken (1)
Beim  9. Auligker Hallencup nahmen 6 Mannschaften teil, und es wurde im  Modus, jeder gegen jeden gespielt. In unserem ersten Spiel hatten wir  gleich den Gastgeber als Gegner. Nach etwa der ersten hälfte stand es  noch unentschieden. Durch eine gute spielerische Leistung konnten wie  noch klar mit 4:1 gewinnen. Im zweiten Spiel waren wir klar überlegen  und führten übers ganze Spiel. Erst zum Ende kam Zwenkau noch mal etwas  heran, konnte uns aber nicht mehr gefährlich werden. Auch im dritten  Spiel gegen Ramsdorf war unsere Mannschaft klar überlegen, wobei der  Sieg durchaus höher ausfallen hätte müssen. Das vorletzte Spiel war  unser schlechtestes. Doch am Ende wurde sich noch mal zusammen gerafft,  so das noch ein Verdienter Sieg heraussprang. Der Turnierplan wollte es  so, das das letzte Spiel, beider bis dahin ungeschlagener Mannschaften,  über den Turniersieg entscheiden musste. Von Anfang wurde konzentriert  gespielt und der Gegner unter Druck gesetzt. Wir führten bereits mit 2:0  als die Leipziger noch mal alles versuchten und auch verkürzen konnten.  Aber unsere Mannschaft konnte spielerisch dagegen halten und erzielte  noch das 3:1. Das war auch unser bestes Spiel. Die Mannschaft überzeugte  im ganzen Turnier durch hohen Einsatz und sehr guter spielerischer  Leistung. Am Ende, was auch von den anderen Mannschaften bestätigt  wurde, waren wir der verdiente Sieger, diese bis zum Schluss, gutem  Turnier. Danke Jungs, dass war Klasse! - Die Turnierbilder - - Der Videomitschnitt des Gastgebers -

18.02.2018, 10:30 Uhr, BSV, B - Jugend – SG Frohburg/Frankenhain: 6:4 (1:1)
Schiedsrichter: Jens Tietze
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

16.02.2018, 17:30 - 20:30 Uhr, SV Germania Mölbis, Alte Herren, Hallenturnier des SV Germania Auligk in Groitzsch: 4. Platz von 8 Mannschaften
Teilnehmer, SV Groitzsch, SV Rötha, SV Althen, West 03 Leipzig, VSV Borna, Nöthnitz Rockt!, Germania Mölbis Alte Herren, SV Germania Auligk
Germania Mölbis Alte Herren - SV Althen: 1:1
Nöthnitz Rockt! - Germania Mölbis Alte Herren: 2:3
West 03 Leipzig - Germania Mölbis Alte Herren: 2:3
2. Halbfinale: Germania Mölbis Alte Herren - SV Groitzsch
Spiel um Platz 3: Röthaer SV - Germania Mölbis Alte Herren: 4:3 n. N.
Aufstellung: Weiser, Fokken, Rohleder, St. Nehring, Merkel, Naumann, Sa. Nehring
Tore: Sascha 4, Stephan 2, Steve 2
In einem gutklassigem Turnier konnten wir am Ende einen guten 4. Platz belegen. Im ersten Spiel sind wir schnell in Führung gegangen, mussten aber kurz vor Schluss noch den Ausgleich hinnehmen. Auch im zweiten Spiel sind wir in Führung gegangen. In einem ausgeglichenem Spiel konnten wir kurz vor Ende noch den Siegtreffer erzielen. Im letzten Gruppenspiel mussten wir gewinnen um ins Halbfinale einzuziehen. Wieder sind wir in Führung gegangen und haben nach einem 1:2 Rückstand noch mit einem Treffer kurz vor Schluss gewinnen können. Das war unser bestes Spiel und sind als erster unsrer Gruppe ins Halbfinale eingezogen. Im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger sind wir gar nicht in die Pötte gekommen und haben klar mit 0:3 verloren. Das Spiel um Platz 3 gegen Rötha war hart umkämpft, trotz guter Chancen auf unserer Seite, hieß es am Ende 1:1. So musste das 9meter Schießen entscheiden. Da hatte Rötha die besseren Nerven und gewann mit 3:2. In einem guten Turnier haben wir uns gut verkauft und können am Ende zufrieden mit einem guten 4. Platz sein. - Die Turnierbilder -

10.02.2018, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis, Herren - SV Motor Altenburg II: 9:3 (4:1) Testspiel
Schiedsrichter: Andre Keyselt
Aufstellung: Engelhardt, S. Schützhold, Fokken, Öhlert (C), Wagner, Nösel, Weiser, Schrödter, Strobelt, P. Schützhold, Färber
Auswechsler: Fehlanzeige
Tore: viele
Zuschauer: k. A. - Die Bilder des Testspieles -
Am Samstag empfingen die Herren aus Mölbis den SV Motor Altenburg II. Vor dem Spiel hieß es erstmal Laufschuhe schnüren. Im Rahmen der Vorbereitung absolvierte man noch eine kleine Trainingseinheit. Bei sehr schlechten Platzverhältnissen fiel das Passspiel sichtlich schwer. Mit der Aufgabenstellung von Coach Wene den Ball laufen zu lassen und wenig lange Bälle zuspielen versuchte man sich durch die Reihen der Gäste zu spielen. Nach 5 Minuten brachte S. Schützhold die Hausherren in Führung. Mölbis konnte die Gäste aus Altenburg zunehmend mehr kontrollieren. So waren die Tore durch Weiser und 2 mal Öhlert auch keine Überraschung. Kurz vor der Pause musste man noch einen Gegentreffer hinnehmen. In Halbzeit 2 dauerte es ca. 10 Minuten bis die Hausherren wieder richtig auf dem Platz waren. Altenburg war nun griffiger und schoss somit auch 2 Tore. Anschließend tütete man durch die Tore von Strobelt, Wagner, Nösel, Engelhardt und Öhlert den 9:3 Sieg ein. Ein guter Test mit noch Luft nach oben. KÖ  

04.02.2018, 08:30 bis 11:30 Uhr, SV Germania Mölbis, F – Jugend, Hallenturnier des SV Eintracht Leipzig-Süd: _. Platz von _ Mannschaften
- keinen Turnierspielbericht erhalten -

04.02.2018, 14:30 Uhr, FSV 1921 Brandis: 5. Platz von 8 Mannschaften
Aufstellung: Ludwig Achilles, Lara Sophie Wernick (3), Hannah Louise Wernick, Elisa Liebscher, Jamie Wewer, Johann Wagner (1), Oliver Christoph, John Moryson, Floris Schrader (1)
Ergebnisse: SV Germania Mölbis – SV Tresenwald Machern 2:3, SG Brandis/Beucha – SV Germania Mölbis 0:0, SV Germania Mölbis – SG Olympia Leipzig III 1:1
Kleine Halbfinals: FC Eilenburg/Wurzen – SV Germania Mölbis 4:1, Spiel Platz 7: Germania Mölbis – Olympia Leipzig III 1:0
Auszeichnungen Bester Spieler „All Star Team“ für Mölbis: Lara Sophie Wernick
- keinen Turnierspielbericht erhalten - Bericht des Ausrichters

03.02.2018, 11:00 Uhr, BSV, B - Jugend – FC Eilenburg: 2:5 (1:2)
Schiedsrichter: Jens Tietze
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

21.01.2018, 09:30 Uhr, SV Germania Mölbis, D - Jugend, Hallenturnier eigenes Hallenturnier in Böhlen: 5. Platz von 8 Mannschaften
- keinen Turnierspielbericht erhalten -

20.01.2018, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis, E - Jugend, Hallenturnier eigenes Hallenturnier in Böhlen: 4. Platz von 8 Mannschaften
- keinen Turnierspielbericht erhalten -

20.01.2018, 09:00 Uhr, SV Germania Mölbis, F - Jugend, eigenes Hallenturnier in Böhlen: 5. Platz von 5 Mannschaften
- keinen Turnierspielbericht erhalten -

20.01.2018, 14:30 Uhr, SV Germania Mölbis Herren – SV Chemie Böhlen: 0:3 (0:2) Testspiel
Schiedsrichter: Tommy Riedel
Aufstellung: Ludwig, Öhlert (C) (46. Fokken), P. Schützhold, Strobelt, Pidun, S. Schützhold, Wagner, Weiser, Engelhardt, Nösel, Schröder (46. Hoyer )
Auswechsler: Fokken, Hoyer
Tore: 0:1 (Opfermann (18.), 0:2 Dobos (23.), 0:3 Ludwig (ET. 85.)
Relativ kurzfristig konnten wir am letzten Wochenende ein Testspiel gegen den Kreisoberligisten Chemie Böhlen organisieren. Recht schnell mussten wir auch den Klassenunterschied und bessere Spielintelligenz der Gäste erkennen. Mehr oder weniger in der eigenen Hälfte festgesetzt gelang uns kein richtiger Befreiungsschlag. Mit Glück hielten wir gut dagegen und lagen zur Halbzeit nur mit 0:2 hinten. Bei besserer Chancenverwertung hätte es auch höher stehen können und eigene nennenswerte Aktionen waren nicht dabei. In Halbzeit 2 stellte Böhlen ein wenig um und das Spiel verflachte an Tempo und Aktionen. Wir kamen zu mehr eigenen Spielanteilen und auch eigentlich zum Anschlusstreffer durch Jens Fokken. Der Schiedsrichter nahm den Treffer aufgrund einer angeblichen Abseitsstellung zurück. Das ist wohl die einzige Fehlentscheidung des Tages ansonsten leitete Sportfreund Riedel die Partie sehr gut alleine. Böhlen machte dann noch mit dem 0:3 alles klar und dank Silvio Ludwig, der mit guten Paraden glänzte, stand es nicht höher für unsere Gäste. Trotzdem bleibt es für uns ein guter Test wo wir das ein oder andere Spielgeschick vom Gegner mit aufnehmen können. A.W.

13.01.2018, 15:00 Uhr, BSV, B - Jugend, Hallenlandesmeisterschaft in Torgau: 4. Platz von 8 Mannschaften
- keinen Turnierspielbericht erhalten -

06.01.2018, 12:00 bis 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis, E Jugend, Hallenturnier des SV Eintracht Leipzig-Süd: 1. Platz von 5 Mannschaften
- keinen Turnierspielbericht erhalten -

06.01.2018, 09:30 Uhr, SV Germania Mölbis, E Jugend, Hallenturnier des SV Blau Weiß Deutzen in Neukieritzsch: _. Platz von _ Mannschaften
- keinen Turnierspielbericht erhalten -

06.01.2018, 09:30 Uhr, SV Germania Mölbis, Herren, Hallenturnier des Bornaer SV: 2. Platz von 6 Mannschaften
Schiedsrichter: Maik Labudde, Felix Weiske, Ronny Pohle
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, P. Schützhold, Weiser, Öhlert, Nösel, Saeger, Fokken, Schröder, Engelhardt
Ergebnisse: Turbine Leipzig - Germania Mölbis: 2:6, Medizin Zschadraß - Germania Mölbis: 2:2, Fortuna Neukirchen - Germania Mölbis: 0:3, SG Borna/Eula - Germania Mölbis: 2:5, FC Altenburg - Germania Mölbis: 0:2
Zuschauer: 60.
Endergebnis: 1. Medizin Zschadraß 13 Punkte/17:4 Tore, 2. Germania Mölbis 13/18:6, 3. SG Borna/Eula7/15:14, 4. Fortuna Neukirchen 4/12:13, 5. FC Altenburg 3/7:17, 6. Turbine Leipzig 3/9:24
Bei unserem ersten Hallenturnier wurden wir in die Glück-Auf Halle  in Borna eingeladen. Gespielt wurde jeder gegen jeden für 1 mal 12  Minuten pro Spiel. Aufstellung 1 zu 4. Im ersten Match mussten  wir gegen Turbine Leipzig ran und gingen gleich mal in Rückstand. Dann jedoch wach gerüttelt nahmen wir das Heft in die Hand und erspielten uns zahlreiche Chancen von denen genug genutzt wurden um mit 6:2 als Sieger  vom Platz zu gehen. Das nächste Spiel war sogleich das entscheidendste, stand man dem späteren Sieger Medizin Zschadraß gegenüber. Wieder waren wir die spielbestimmende Mannschaft und gingen mit 2:0 in Führung. Zwei schnelle Konter jedoch, bedingt durch Unachtsamkeit, reichten für Zschadraß und sozusagen mit der Schlusssirene erzielten sie den 2:2  Ausgleich. Unser nächster Gegner waren unsere Ligakonkurrenten von Neukirchen. Auch hier gab es anfangs einen regen Chancenaustausch  doch mit der ersten Führung hielten wir das Pensum, ließen keine Chancen zu und erhöhen am Ende auch noch verdient auf 3:0. Die Gastgeber  von Borna/Eula sollten uns als nächsten ein wenig mehr Schwierigkeiten  bereiten drängte uns die junge Mannschaft doch das ein oder andere mal vor unserem Tor zusammen. Mit gut ausgespielten Kontern und einiger  guter Paraden von Enrico Hänsel konnten wir dieses Spiel aber ebenfalls mit 5:2 gewinnen. Nun folgte die Entscheidung, punktgleich und mit besserem Torverhältnis gegenüber Zschadraß ging man ins letzte Spiel gegen Altenburg. Nicht nur der Sieg war Pflicht sondern auch ein gewisses Maß an Toren wenn man denn erster bleiben will. Altenburg bot uns einen guten Fight und könnte auch gute Möglichkeiten vorweisen. Abermals hielt aber Enrico Hänsel den Kasten sauber und vorn konnten leider nur 2 Chancen genutzt werden. 2:0 Sieg hieß es und auf Beihilfe von Leipzig gegen Zschadraß hoffen. Mit bedauern gelang ihnen jedoch kein Wunder und Zschadraß gewann mit 5:0 was letztendlich hieß, dass sie  mit einem Tor positiv besser da standen und uns somit auf den zweiten Platz noch vor Borna verwiesen. Trotzdem ein sehr starkes Turnier von uns mit einer Klasse Mannschaftsleistung! A.W.
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Gastgebers: Zschadraß schnappt Mölbis Ticket weg Qualifikationsturnier für den Bornaer Glück-Auf-Cup BORNA. Medizin Zschadraß komplettiert das achtköpfige Feld des Bornaer Glück-Auf-Cups am Samstag. Die Mediziner setzten sich in Borna im Qualifikationsturnier unter sechs Mannschaften nur dank des besseren Torverhältnisses und das quasi in letzter Sekunde vor Germania Mölbis durch. Zschadraß und Mölbis lieferten sich bis zum Schluss einen heißen Kampf. Mölbis legte gut vor, indem es zum Auftakt Turbine Leipzig mit 6:2 vom Parkett fegte. Zschadraß und die SG Borna/Eula zogen aber mit, indem sie ihre Partien gegen Neukirchen (2:1) und Altenburg (4:1) gewannen. Auch im zweiten Block blieb es spannend. Die SG Borna gewann gegen Turbine 4:0, auch Neukirchen meldete sich dank des 4:0 über Altenburg wieder im Turnier zurück. Eine Vorentscheidung verpassten sowohl Zschadraß als auch Mölbis, da sie sich im direkten Vergleich nur 2:2 trennten. Dabei führte Germania bereits 2:0, brachte aber die Führung nicht über die Zeit. Neukirchen verabschiedete sich durch Niederlagen gegen Mölbis (0:3) und Turbine (3:4) aus dem Kampf. Bis zum letzten Block gewannen Mölbis und Zschadraß ihre Partien. Mölbis legte gegen Altenburg vor und konnte mit 2:0 das Spielfeld verlassen. Damit lag der Ball im letzten Turnierspiel bei Zschadraß selbst. Und Turbine Leipzig machte es ihnen zu Beginn nicht leicht, hielt bis zur 5. Minute die Null. Mit zunehmender Spieldauer kontrollierte aber Medizin das Spiel besser und schoss im Minutentakt eine 4:0-Führung heraus, welche aber zum Turniersieg noch nicht reichte. Erst in der Schlussminute erlöste Matthes die Mediziner mit dem 5:0-Endstand.

05.01.2018, 17:30 Uhr, BSV, B - Jugend, Hallenturnier des FC Grimma, Kurzbach - Sonnenschutz - Cup in Grimma: 4. Platz von 8 Mannschaften
- keinen Turnierspielbericht erhalten -

18.12.2017, 19:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - BSV Schönau 1983: 5:8
Aufstellung: Engelhardt , S. Schützhold, Fokken, Pidun, Öhlert (C), Wagner, Nösel, Weiser,  Schrödter, Saeger, Hoyer
Zum Ende des Jahres traf man sich am Cottaweg beim BSV Schönau zu einen kurzfristigen Testspiel. Ohne gelernten Torhüter und mit nur 11 Mann musste man sich die Kräfte einteilen. Zu Beginn des Spiels waren die Hausherren eindeutig munterer und so stand es eh man sich versah 2:0 für Schönau. Von den zwei Gegentreffern wach gerüttelt  Mölbis nun aber immer mehr das Spiel. Dies trug auch Früchte. Durch die jeweils 3 Treffer von Engelhardt und Schrödter und die beiden wunderschönen Fernschüsse von Nösel und Neuzugang Saeger stand es zwischenzeitlich 2:8 für Mölbis. Als kleinen Wehrmutstropfen muss man erwähnen, dass zum Ende des Spiels Einsatz und Konzentration nach lies und man somit noch 3 Gegentreffer kassierte. Zum Ende des Spiels stand es 5:8 für die Gäste aus Mölbis. KÖ

17.12.2017, 12:00 bis 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis, F – Jugend, Hallenturnier des SV Eintracht Leipzig-Süd: 2. Platz von 5 Mannschaften
- keinen Turnierspielbericht erhalten -

- keinen Turnierspielbericht erhalten -
Zum  nunmehr 5. Opel - Gäng - Cup am 17.12.2017 luden der Bornaer SV und der  SV Germania Mölbis in Kooperation mit dem Autohaus Gäng aus Borna  wieder. Wie jedes Jahr kurz vor Weihnachten wurde - zum Budenzauber der B  – Jugend – in die schöne Glück-Auf-Halle in Borna eingeladen. In der  laufenden Saison spielen 5 Mölbiser Spieler mit einer Gastspielgenehmigung in der B - Jugend des Bornaer SV. Gegenüber den  Jahren zuvor wurden eingige Änderungen vorgenommen. So wurde nach Futsalregeln gespielt, was sich als positive Änderung rausstellte. Des  Weiteren wurden „neutrale“ Schiedsrichter über den hiesigen  Fußballverband angefordert. Die Unparteiischen Marco Wallenborn, Michael Niemann, Carl Schumann machten einen sehr guten Job und die Turnierleitung um M. Knoche, H. Haase und M. Beier brauchten in  keinerlei Hinsicht eingreifen, da die Schiedsrichter souverän pfiffen  und keinerlei Streit aufkommen ließen. Im Teilnehmerfeld der Gruppe A wurden die Landesligamannschaften vom VFC Plauen und VfB Imo Merseburg  Team 2, die SpG Leipzig-Süd II/Stötteritz I als Stadtklassemannschaft Leipzig sowie die Gastgeber als Herbstmeister der Landesklasse mit Team schwarz/gelb. In Gruppe B wurden die folgenden Mannschaften zugelost:  Merseburg Team 1, JFC Gera (Verbandsliga Thüringen), FC Bad Lausick  (Kreisliga A) und die Gastgeber mit Team schwarz/rot. Im Eröffnungsspiel des Turniers schlug Mereseburg 2 das Gastgeberteam schwarz/gelb mit 3:0  relativ deutlich. Genauso machte Plauen kurzen Prozess mit der Spielgemeinschaft aus der Messestadt mit 3:1. Der Jugendförderverein aus  Gera konnte sich gegen die schwarz/roten Gastgeber mit nur einen Tor durchsetzen. Das deutlichste Turnierergebnis,  was auch den Ligaunterschied deutlich machte, zeigte das erste Team von Merseburg gegen die Kurstädter aus Bad Lausick mit 8:0. Einen  Dreierpack steuerte dabei P. Mittler bei. Ein Duell auf Augenhöhe lieferten sich Plauen und Merseburg 2, ein Tor zugunsten der Spitzenstädter sicherte den Sieg. Den ersten Turniersieg des Gastgeber  (schwarz/gelb) konnte die Pohle/Krökel – Schützlinge mit einem 3:0 (Tore: Stein, Osselt, Müller) über die Spielgemeinschaft aus der  Messestadt feiern. Nicht so gut lief es für das schwarz/rote Team, gegen Bad Lausick verlor mal mit 3:1, den Ehrentreffer schoss D. Kissner. Ein leistungsgerechtes Unentschieden (2:2) konnte die Turnierleitung bei  dem Duell zwischen Gera und Merseburg 1 eintragen. Unerwartet verliert die 2. Merseburger Mannschaft gegen die Spielgemeinschaft von Eintracht Süd. Plauen stellt mit seinem 3:1 gegen Borna schwarz/gelb klar (Tor für BSV durch Müller), dass sie als ungeschalgener Gruppenerster in die Halbfinalspiele wollen. Gleiches will auch die 1. Merseburger Mannschaft, die bisher punktlosen Bornaer lassen sie nach einem 0:6 dorthin ziehen. Gera schafft es nach einem 2:0 über Bad Lausick auch in die Überkreuzspiele. Im ersten Halbfinale treffen die Sportfreunde aus Plauen auf die aus Gera, mit Übersicht und viel fußballerischen Können  erkämpfen sich die Plauener mit 3:1 das Ticket ins Finale. Im mannschaftsinternen Teamduell setzt sich Merseburg 1 gegen 2 mit 3:0  durch. In den folgenden Platzierungsspielen treffen nunmehr im Spiel Platz 7 die Mannschaften aus der Messestadt gegen das Bornaer Team schwarz/rot aufeinander. Die Hausherren verlieren nun auch, nach allen  Vorrundenspielen, ihr letztes Turnierspiel mit 2:0 und werden  Schlußlicht in der Tabelle, sind jedoch faire Gastgeber. Besser macht es  das Team schwarz/gelb, nach dem Siegtreffer von Kurt Günther gewinnen  sie das Derby gegen die Kurstädter und werden 5. des Turniers. Im Spiel um Platz 3 behalten die Sportfreunde aus Merseburg mit 1:0 die Oberhand  gegen die aus Gera. In einem spannenden Finale besiegt der VfC Plauen  verdient den VfB Merseburg mit 3:0 und freut sich über den Turniersieg. Durch  die Turnierleitung wurde als bester Hüter Jean-Paul Lietzow von der SpG Leipzig-Süd II/Stötteritz I geehrt. Auf Grund seiner 7 Treffer im Turnierverlauf wurde Jonas Schneider vom VfB IMO Merseburg I als bester Schütze ausgezeichnet. Hervorzuheben ist, dass in allen drei Bundesländern die jeweiligen Fußballverbände  andere Fußballarten & Hallenregeln nutzen. So kennt man in Thüringen  kein Futsal und die jungen Spieler hatten in Borna ihr erstes  Futsalturnier. Dabei belegten sie einen sehr guten 4. Platz – dafür  Respekt. Im  gesamten Verlauf des Turnieres waren sehr ansprechende Futsalspiele  durch die Zuschauer zu sehen, welche auch durch einen fairen und anständigen Umgang geprägt waren. Erfreulich war auch, dass es zu keinen Verletzungen kam. Die Organisatoren ziehen somit ein positives Fazit  und bedanken sich nochmals beim Turniersponsor, dem Autohaus Gäng aus  Borna sowie allen „ehrenamtlichen“ Beteiligten, die zum Gelingen des Turnieres beigetragen haben. Andre Beier

Vorrunde:
01 VfB IMO Merseburg II - Bornaer SV Team schwarz/gelb: 3:0
02 SpG Leipzig-Süd II/Stötteritz I - VfC Plauen: 1:3
03 Bornaer SV Team schwarz/rot - JFC Gera: 0:1
04 VfB IMO Merseburg I - FC Bad Lausick: 8:0
05 VfC Plauen - VfB IMO Merseburg II: 1:0
06 Bornaer SV Team schwarz/gelb - SpG Leipzig-Süd II/Stötteritz I: 3:0
07 FC Bad Lausick - Bornaer SV Team schwarz/rot: 3:1
08 JFC Gera - VfB IMO Merseburg I: 2:2
09 SpG Leipzig-Süd II/Stötteritz I - VfB IMO Merseburg II: 2:1
10 VfC Plauen - Bornaer SV Team schwarz/gelb: 3:1
11 VfB IMO Merseburg I - Bornaer SV Team schwarz/rot: 6:0
12 FC Bad Lausick - JFC Gera: 0:2

Abschlußschlußtabellen Vorrunde:
Staffel A:
  1. VfC Plauen, 9 Punkte, 7:2 Tore, Differenz: + 5  
  2. VfB IMO Merseburg II, 3 Punkte, 4:3 Tore, Differenz: + 1    
  3. Bornaer SV schw./gelb, 3 Punkte, 4:6 Tore, Differenz: - 2   
  4. SpG Leipzig-Süd II/Stötteritz I, 3 Punkte, 3:7 Tore, Differenz: - 4   

Staffel B:
  1. VfB IMO Merseburg I, 7 Punkte, 16:2 Tore, Differenz: + 14    
  2. JFC Gera, 7 Punkte, 5:2 Tore, Differenz: + 3   
  3. FC Bad Lausick, 3 Punkte, 3:11 Tore, Differenz: - 8   
  4. Bornaer SV Team schw./rot, 0 Punkte, 1:10 Tore, Differenz: - 9   

Endrunde
1. Halbfinale: VfC Plauen - JFC Gera: 3:1
2. Halbfinale:VfB IMO Merseburg I - VfB IMO Merseburg II: 3:0
Spiel um Platz 7 und 8: SpG Leipzig-Süd II/Stötteritz I - Bornaer SV Team schw./rot: 2:0  
Spiel um Platz 5 und 6: Bornaer SV schw./gelb - FC Bad Lausick: 1:0  
Spiel um Platz 3und 4: JFC Gera - VfB IMO Merseburg II: 0:1
Finale: VfC Plauen - VfB IMO Merseburg I: 3:0

Endstand:
  1. VfC Plauen  
  2. VfB IMO Merseburg I
  3. VfB IMO Merseburg II   
  4. JFC Gera  
  5. Bornaer SV schw./gelb  
  6. FC Bad Lausick  
  7. SpG Leipzig-Süd II/Stötteritz I  
  8. Bornaer SV Team schw./rot  

Auszeichnungen:
Bester Hüter: Jean-Paul Lietzow (SpG Leipzig-Süd II/Stötteritz I)
Bester Schütze: Jonas Schneider (VfB IMO Merseburg I, 7 Treffer)
Zuschauer: 100

Teamaufstellungen:
VfC Plauen: Mocker, Siegel, Spörl, Cheffai, Spranger, Paulick, Kühn, Wagner, Schmidt
VfB IMO Merseburg I: Bageritz, Mittler, Gumprecht, Voigt, Wilsdorf, Schneider, Siyaric
VfB IMO Merseburg II: Stier, Berbig, Hoffmann, Pretsch, Jung, Schaafm Fuchs
JFC Gera: Bastisch, Stein, Jafari, Wohlmacher, Rassier, Zschille, Wetzke, Kazo, Gruber        
Bornaer SV schw./gelb: Toni Merkel (Mölbis), Kurt Günther, Johannes Stein, Luis Suttner (Mölbis), Nick Osselt(Mölbis), Lucas Dorn, Lenny Müller, Jordan Kellner
FC Bad Lausick: Berger, Streubel, Königstätter, Mitreuther, Hesselbarth, Dust, Glass, Raschke, Kipping
SpG Leipzig-Süd II/Stötteritz I: Lietzow, Loosen, Amiri, Beckert, Hirsekorn, Bakkush, Rahal
Bornaer SV Team schw./rot: Kevin Noack, Paul Kist, Ibrahim Abdul Karim, Dustin Kissner, Moritz Flieger, Maximilian Dornau (Mölbis), Philipp Weinhold

Platzierungen der Mannschaften:
VfC Plauen, 3. von 14 der Landesliga Sachsen
VfB IMO Merseburg I, 1. von 12 der Verbandsliga Sachsen - Anhalt
VfB IMO Merseburg II, 1. von 12 der Verbandsliga Sachsen - Anhalt
JFC Gera, 4. von 12 der Verbandsliga Thüringen
Bornaer SV schw./gelb, 1. von 12 der Landesklasse Sachsen
FC Bad Lausick, 2. von 11 der Kreisliga A des FV Mtl
SpG Leipzig-Süd II/Stötteritz I, 4. von 11 der Stadtklasse Leipzig
Bornaer SV Team schw./rot, 1. von 12 der Landesklasse Sachsen

Schiedsrichter: Marco Wallenborn, Michael Niemann, Carl Schumann
Turnierleitung: Knoche, Haase, M. Beier

Die Turnierbilder gibt es hier.

Auszug des Berichts aus dem Sachsensonntag: BORNA. Zum fünften Mal veranstaltete der SV Germania Mölbis und der Bornaer SV 91 gemeinsam mit der Bornaer Autohaus Gäng GmbH unter Regie von Turnieraktivist und „Mölbiskicker“ André Beier ein Fußballturnier für B - Ju gendmannschaften. Am 17. Dezember spielten acht Teams jeweils in der Aufstellung mit Tormann und vier Feldspielern vor 100 Zuschauern in der Glück-Auf-Sporthalle um den begehrten Cuppokal. In der Vorrunde hieß es zwölf Spiele à zwölf Minuten Regelspielzeit. Der VfB IMO Merseburg II entschied das Spiel gegen den Bornaer SV Schwarz/Gelb mit 3:0. Die Begegnung von VfC Plauen gegen die SpG Leipzig-Süd II/Stötteritz I endete mit 3:1. Der JFC Gera spielte gegen den Bornaer SV Schwarz/Rot mit 1:0. Torreich war das Duell der VfB IMO Merseburg I gegen den FC Bad Lausick, das mit 8:0 für die Merseburger ausging. Der VfC Plauen gewann gegen den VfB IMO Merseburg II mit 1:0. Beim sechsten Match bolzte dann der Bornaer SV Schwarz/Gelb das Leder gegen die SpG Leipzig-Süd II/Stötteritz I über den Hallenboden. Sofort ergriffen die Bornaer die Initiative. Lenny Müller kam ans Leder und trieb den Ball über rechts weiter. Dicht an den Fersen hing ihm der Leipziger Joel Hirsekorn. Doch aus spitzem Winkel gelang Lenny ein Schuss auf das gegnerische Tor. Er ging dabei der Länge nach seitlich zu Boden, traf aber zum 1:0. Der Leipziger Tormann konnte beim In-die-niegehen rücklings nur noch das Leder in den Maschen zappeln sehen. Der Bornaer Trainer Ronny Pohle war hoch erfreut und tönte euphorisch los: „Jawohl, Jungs, nun gebt nochmals Gas und legt noch eins drauf!“ Vorerst aber griffen die Leipziger an. Marc Loosen trimmte den Ball von links straff durch die Gasse zum Tor. Doch der Bornaer Keeper Toni Merkel wehrte ab. Danach nahm der Bornaer Johannes Stein den Ball sicher an. Und schon büxte er dem Leipziger Obeida Rahal aus. Er täuschte geschickt mit dem linken Fuß ein Abspiel nach rechts vor, hievte den Ball aber schnell mit seinem Führfuß nach links vorn zum Mitspieler Luis Suttner. Luis gewann ein Fußgefecht gegen zwei Gegenspieler und schob die Kugel flink zum Mitspieler Nick Osselt, der zum 2:0 einnetzte. Wenig später krallte der Leipziger Obeida Rahal einen Fehlpass des Bornaers Lukas Dorn und drückte ab. Doch der Bornaer Keeper Toni Merkel reagierte hellwach und prellte den Ball zur Spielfeldmitte. Johannes Stein besiegelte schließlich mit seinem Treffer den 3:0-Sieg für den Bornaer SV Schwarz/Gelb. Die Ergebnisse der weiteren Vorrundenspiele: ... (Wolfgang Riedel)

  
Bericht aus der LVZ: B-Junioren  
sehen kaum Land, Hallenfußball: Team aus Plauen setzt sich im Finale des Bornaer Opel-Gäng-Cups gegen Merseburg durch, BORNA. Zum nunmehr 5. Opel-Gäng-Cup luden die Fußballer des Bornaer SV und der SV Germania Mölbis in Kooperation mit dem Autohaus Gäng aus Borna. Wie jedes Jahr wurde zum Budenzauber der B-Jugend in die schöne Glück-Auf-Halle eingeladen. In der laufenden Saison spielen fünf Mölbiser Spieler mit einer Gastspielgenehmigung in der B-Jugend des Bornaer SV. Gegenüber den Jahren zuvor wurden einige Änderungen vorgenommen. So wurde nach Futsal-Regeln gespielt, was sich als positive Änderung raus stellte. Das erste Team der Hausherren verlor alle seine Turnierspiele und wurden Schlusslicht in der Tabelle, war jedoch ein fairer Gastgeber. Besser machte es das Bornaer Team schwarz/gelb.Nach dem Siegtreffer von Kurt Günther gewannen sie das Derby gegen die Kurstädter und wurden Fünfter. In einem spannenden Finale besiegte der VfC Plauen verdient den VfB Merseburg mit 3:0 und freute sich über den Turniersieg.

03.12.2017, 10:30 Uhr, FSV Kitzscher - SV Germania Mölbis D - Jugend: 12:3 (8:0)
Schiedsrichter: Tom Petzold
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

03.12.2017, 14:00 Uhr, SG Olympia Frankenhain - SV Germania Mölbis Herren: 3:4 (3 :2)
Schiedsrichter: Ronald Dorn, Holm Haasem Steffen Rohland
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, Strobelt, Färber (78. Fokken), Öhlert (C), Wagner, Nösel, Weiser, Schröder, P. Schützhold, Hoyer
Auswechsler: Fokken
Tore: 1:0 Strelow (23.), 1:1 Wagner (26.), 2:1 Lichey (28.), 2:2 Weiser (32.), 3:2 Möller (34.), 3:3 Schröder (75.), 3:4 Öhlert (88.)
Zuschauer: 12
Im letzten Spiel der Hinrunde mussten die Herren aus Mölbis in Frankenhain ran. Und es wurde ein hartes Stück Arbeit. Bei schlechten Platzverhältnissen und Wintereinbruch wurde beiden Mannschaften alles abverlangt. Nach einer recht ausgeglichenen Anfangsphase nahm die Partie langsam Fahrt auf. In der 23. Spielminute gingen die Hausherren aus Frankenhain in Führung. Die Antwort von Mölbis folgte auf den Fuß. Ein langer Ball von Strobelt konnte von Wagner verwertet werden.  Im direkten Gegenzug schlug Frankenhain wieder zu. 2:1 nach 28 Minuten. Und wieder fand Mölbis die richtige Antwort. Öhlert setzte sich auf der rechten Seite durch und legte den Ball auf den frei stehenden Weiser ins Zentrum zurück. Dieser verwandelte sicher zum 2:2 nach 32 gespielten Minuten. Bereits 2 Minuten später ging Frankenhain wieder in Führung. Mit 3:2 aus Sicht der Hausherren ging es in die Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ Mölbis nicht locker und drückte Frankenhain hinten rein. Doch lange passierte nichts Nennenswertes. Nach einer Unsportlichkeit in der 73. Spielminute musste Frankenhain zu zehnt weiter spielen. In der 75. Minute nutzte Schrödter einen Torwartfehler vom Frankenhainer  Keeper aus und schoss den Ausgleich. 3:3!!! Nun dränten beide Mannschaften auf den Sieg. Es gab Chancen auf beiden Seiten. Dann in der 88. Spielminute passierte es schließlich. Nach einer Ecke von S. Schützhold konnte sich Öhlert im Strafraum durchsetzen und köpfte die Germania aus Mölbis zum ganz wichtigen Sieg.  3:4 lautete der Endstand. KÖ
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Die Einheimischen hatten in der ersten Hälfte alles im Griff, dazu Torgelegenheiten ohne Ende und mussten den Sack bis zum Seitenwechsel eigentlich längst zubinden. Im zweiten Durchgang schien sich dann alles gegen sie verschworen zu haben. Insbesondere die mangelhafte Chancenverwertung, aber auch diverse Patzer in der Defensive kosteten den Sieg. Einige aus Olympia-Sicht diskussionswürdige Entscheidungen des Teams der Unparteiischen taten ihr Übriges. Vor der Pause gingen die Hausherren dreimal in Führung. Zunächst verwertete Paul Strelow eine Eingabe von Gregor Henzold, dann lupfte Thomas Lichey das Leder über Germania-Keeper Enrico Hänsel hinweg, bevor Tommy Möller zur Stelle war. Die im Grunde genommen recht harmlosen Gäste blieben durch die jeweiligen Ausgleichstreffer von Andre Wagner und Marcel Weiser im Rennen. Der Knackpunkt in diesem Match war wohl die Szene, als Frankenhains Alexander Zschalich nach einer Rangelei die rote Karte erhielt. Danach wendeten die Mölbiser durch Veit Schröder sowie Kevin Öhlert das Blatt und feierten einen glücklichen Erfolg.

02.12.2017, 11:00 Uhr, SpG Liebertwolkwitz/Grimma 2 - Bornaer SV B - Jugend: 2:2 (2:0)
Schiedsrichter: Marco Wallenborn, Hannes Lickfeld, Max Müller
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

01.12.2017, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Hallenturnier, SG Olympia Frankenhain: 5. Platz von 6 Mannschaften
Aufstellung: Rohleder, Fokken, Meyer, Weiser, Merkel, Thiermann, Baum, Goller, Neuschrank, Hänsel, Nösel
Das 1.Spiel gegen Union hatten  wir durch 3Tore von Lukas souverän mit 3:1 gewonnen. Danach hatten wir  eine kleine Flaute und verloren mit 8:1 (Ehrentreffer Lukas ). Das 3.  Spiel hatten wir knapp 2:1 verloren ( Lukas ). Beim 4. Spiel hatten wir  das Glück auf unserer Seite. Wir gewannen es mit 3:2 ( 2x Lukas,1x Jan  ). Das letzte Spiel beendeten wir mit einer Niederlage 4:2 ( Lukas,  Enrico). Es war ein faires Turnier von allen Mannschaften. Wir bedanken  uns nochmals bei den Gastgeber und freuen uns auf das Nächste im  Frühjahr. Hoffentlich ist die Teilnahme auch so gut besetzt von unserer  Mannschaft!!!!! (HW)
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Veranstalters: Die 1. Frankenhainer Fußball-Hallenrunde ist Geschichte. Den Anfang machten die Alten Herren, hier ging es um die Pokale des Schuhgeschäfts Sven Gehlhaar. Folgendes Starterfeld war zugegen: Germania Mölbis, Alemannia Geithain, Union Geithain, VSM Tautenhain, Non+Ultra Leipzig sowie Gastgeber Olympia Frankenhain. Am Ende konnten die Spieler von Non+Ultra den Siegerpokal entgegennehmen. Auf den Plätzen folgten Geithain und der Tautenhainer SV. Gastgeber Frankenhain blieb am Ende der undankbare 4. Rang. Mölbis und Union belegten Rang 5 und 6. Die beiden Gastgeberteams der Spielgemeinschaft Frankenhain/Flössberg/Frohburg hatten folgende Teams für die 2. Runde eingeladen: Alemannia Geithain, Lok Döbeln, FV Wolkenburg und Fortuna Neukirchen. Fortuna musste leider wegen Spielermangel (Krankheit) kurzfristig passen. Hier ging es um die Pokale und Medaillen der Linden-Apotheke Pia Endmann aus Geithain. Gleich im ersten Spiel kam es zum Gastgeberderby und die Erste hatte mit 4:0 die Nase vorn. Danach machte Döbeln beim 5:0 gegen Geithain Nägel mit Köpfen. Frankenhain I siegte auch im zweiten Spiel mit 4:0 gegen Wolkenburg. Die Zweite konnte nicht punkten und verlor gegen Döbeln 0:3. Danach konnte Geithain mit dem 4:0 gegen Wolkenburg den ersten Dreier einfahren. Die Lok aus Döbeln stand auch gegen Olympia I unter Volldampf und siegte 3:0. Frankenhain II konnte gegen Alemannia durch ein 2:1 die ersten Punkte gewinnen. Im Anschluss legten die Döbelner dem Wolkenburger Team sechs Eier ins Nest und machten den Turniersieg perfekt. Frankenhain I siegte mit 5:0 gegen Geithain und Frankenhain II mit 2:0 gegen Wolkenburg. Das bedeutete am Ende Platz zwei und drei für die Gastgeberteams.

26.11.2017, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis F - Jugend - SG Groitzsch/Auligk: 1:5 (0:2)
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -  

26.11.2017, 11:00 Uhr, FSV - Ramsdorf - SV Germania Mölbis D - Jugend: 4:0 (3:0)
Schiedsrichter: Christian Klemm
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -  

11.11.2017, 10:30 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - SpG Krostitz/Löbnitz: 5:1 (2:0)
Schiedsrichter: Tim Haubenschild, Egbert Hörner, Andreas Garnatz
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -  

22.11.2017, 11:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SG Gnandstein 49: 0:5 (0:2)
Schiedsrichter: Ben Kuhnhardt
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -    

18.11.2017, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SV Groitzsch: 1:3 (0:2)
Schiedsrichter: Peter Aßmannm, Jörg Fischer, Rainer Heppner
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, Strobelt, Färber, Öhlert (C), Wagner, Nösel, Engelhardt (46. Bilinski),  Schrödter, P. Schützhold, Hoyer
Auswechsler: Fokken, Bilinski
Tore: 0:1 Eschenbaum (5.), 0:2 Ditterich (30.), 0:3 Misch (62.), 1:3 Öhlert (77.)
Zuschauer: 25
Im letzten Heimspiel der Hinrunde empfingen die Herren aus Mölbis den SV Groitzsch. Schon zu Beginn der Partie musste man den ersten Rückschlag einstecken. Durch eine Unachtsamkeit in der Mölbiser Hintermannschaft geriet man schon in der 5. Minute in Rückstand. Doch das bessere Team war trotzdem Mölbis. Die Mehrheit der Spielanteile konnten jedoch nicht genutzt werden. Und wie es so oft im Fußball ist. Wenn man vorn keine Tore schießt, rächt es sich. So passierte es auch. Groitzsch legte in der 30. Spielminute nach. Nach 45 Minuten stand es 0:2. In Halbzeit 2 das gleiche Bild. Mölbis war die spielbestimmende Mannschaft, konnte sich aber nicht belohnen. Und so passierte es zu dritten Mal. Nach 62 Minuten führte Groitzsch mit 3:0. Lediglich der Treffer in der 77. Minute durch Öhlert zum 1:3 lies nochmal hoffen. Doch das war der Endstand. Mölbis verliert zuhause mit 1:3. Somit muss man im letzten Spiel der Hinrunde unbedingt punkten. KÖ
Bericht aus der LVZ: Die Schusterstädter legten los wie die Feuerwehr, mit schnellen Spielzügen wurde die Abwehr der Germanen in Verlegenheit gebracht. Einem Aluminiumtreffer ließ kurz darauf Roy Eschenbaum das Führungstor folgen. Anschließend waren die Hausherren – bei denen Trainer Wenauer den Kasten hütete – am Drücker. Bei einem tückischen Eckball von Schützhold stand der Pfosten im Weg. Nach einer halben Stunde schlugen aber erneut die Gäste in Person von Dittrich zu. Nach der Pause übernahm der Platzbesitzer das Kommando, doch beim Abschluss haperte es. So konnte auf der Gegenseite Misch für die Groitzscher den Vorsprung ausbauen. Die Mölbiser gaben nicht auf, kämpften weiter und wurden mit dem Ehrentreffer von Öhlert belohnt. Das Kollektiv der Unparteiischen um Peter Aßmann zeigte eine souveräne Leistung.
Bericht des Gegners: Im Auswärtsspiel gegen die Germania aus Mölbis ging es der Herrenmannschaft des SV Groitzsch vor allem um eines: Wiedergutmachung. Im desolaten Spiel gegen Frohburg II, welches mit 0:8 verloren wurde, ließ die Mannschaftes an so ziemlich allem fehlen. Es galt nun auf schwierigem Feld bei unangenehmen Wetter wieder als Mannschaft aufzutreten und zu kämpfen, vor allem aber um zu zeugen, dass die bisher eingefahrenen Punkte nicht durch Zufall entstanden. Für die Anfangsminuten hieß die Devise Ball nach vorn auf Roy, der dann mit seiner Schnelligkeit für Gefahr sorgen soll. In der 5. Minute gelang ihm dies und Groitzsch ging mit 0:1 in Führung. Beide Mannschaften versuchten im Laufe der 1.Halbzeit zu Möglichkeiten zu kommen. Auf Mölbiser Seite wurde allerdings nur ein unterschätzter Eckball gefährlich, den Schlussmann Marcel Bennemann mit Hand, Glück und Auge an und um den Pfosten lenkte. Auf der anderen Seite scheiterte Andy Schiebold mit einem schönen Schuss am Pfosten, bis in der 30. Minute Paul Dittrich das 2:0 besorgte. Der Halbzeitstand ging bis dato in Ordnung, da sich Mölbis zwar bis zum gegnerischen Strafraum nicht schlecht durchspielte, aber keine ernstzunehmende Gefahr für das Groitzscher Tor darstellte. Im Gegenteil hätte man selbst vielleicht bei konsequenteren Ausnutzung der Chancen höher führen können. Aber in erster Linie ging es darum das Spiel nach Hause zu bringen, dafür musste in der 2.Halbzeit wieder volle Konzentration her. Das Spiel wurde nun von den Mölbisern auch härter geführt, wollten sie sich noch nicht geschlagen geben. Zu spüren bekam dies vor allem Rene Hulka, der bei einem Klärungsversuch rüde gefoult und kurze Zeit später ausgewechselt werden musste, für ihn ins Spiel kam Marcel Simuncic. In dieser Phase fiel das 0:3 durch Norbert Misch, der kurz darauf für Tobias Metzsch ausgewechselt wurde. Nun gab es noch diverse Möglichkeiten für Groitzsch, blieben aber ungenutzt. Kevin Mansfeld kam in der Schlussviertelstunde noch für Christian Kalb ins Spiel. Nachdem die Mölbiser das Meckern auf den Schiedsrichter ausgesetzt hatten, liefen sie nochmals an und aus dem Nichts fiel der 1:3 Anschlusstreffer. Es wurde nochmals hektisch, ohne aber ernsthaft gefährlich zu werden. Nach einem harten Foul an Roy Eschenbaum beendete Mölbis mit Glück das Spiel vollzählig, während Groitzsch verdient, aber vielleicht etwas zu niedrig gewann, aber vor allem etwas Wiedergutmachung leisten konnte.
 
18.11.2017, 10:30 Uhr, 1. FC Lokomotive Leipzig II - Bornaer SV B - Jugend: 1:1 (0:0)
Schiedsrichter: Manuel Oscar Pena, Muhammet Bulak, Ahmed Aboumhand
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -  

18.11.2017, 10:00 Uhr, FSV Alemannia Geithain - SV Germania Mölbis F - Jugend: 8:1 (5:0)
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -      

12.11.2017, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SG Geithain/Kohren-Sahlis: 7:0 (3:0)
Schiedsrichter: Richard Nedwidek
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -   

12.11.2017, 09:30 Uhr, SV Germania Mölbis F - Jugend - Röthaer SV: 1:5 (0:2)
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

11.11.2017, 10:30 Uhr, SG Olympia 1896 Leipzig - Bornaer SV B - Jugend: 1:2 (1:0)
Schiedsrichter: Holger Becker, Liam Mechsner, Karl Felix Kreller
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -
 
11.11.2017, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - FSV Alemannia Geithain: 6:3 (1:2)
Schiedsrichter: Felix Weiske
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

05.11.2017, 14:00 Uhr, FSV Kitzscher - SV Germania Mölbis Herren: 8:1 (5:1)
Schiedsrichter: Thomas Ullmann, Ronny Pohle, Matthias Kuhn
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, Pidun, Strobelt, Färber (44. Hoyer), Öhlert (C), Wagner, Nösel, Engelhardt, Schröder (72. Fokken), P. Schützhold
Auswechsler: Fokken, Hoyer
Tore: 1:0 Gahntz (4.), 2:0 Gahntz (30.), 2:1 Nösel (34., FE), 3:1 Petzold (35.), 4:1 Gahntz (37.), 5:1 Petzold (40.), 6:1 Kroll (49.), 7:1 Petzold (66.), 8:1 Flade (89., FE).
Zuschauer: 57
Am Sonntag waren die Herren aus Mölbis in Kitzscher zu Gast. Nach Anpfiff der Partie schien alles vorgenommene wie weg geblasen. Bereits in der 4. Spielminute geriet man in Rückstand. In Minute 30 legten die Hausherren nach. Lediglich der verwandelte Strafstoß durch Nösel in der 34. Minute lies nochmal hoffen. Der Anschlusstreffer war da. Doch durch die Tore von Kitzscher in der 35., 37. Und 40. Spielminute war das Spiel gelaufen. Nach der Pause versuchte Mölbis noch ein wenig Schadensbegrenzung zu betreiben. Auch das gelang nicht wirklich. Das Spiel endete mit 8:1 für die Hausherren aus Kitzscher. KÖ
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Von Beginn an machten die Einheimischen Ballett, Marcel Gahntz gab mit zwei Treffern das Signal zur Attacke. Der Hoffnungsschimmer bei den Germanen nach dem Anschluss durch einen von Lukas Nösel verwandelten Foulelfmeter war rasch verflogen. Bereits mit dem Gegenangriff war der Zwei-Tore-Abstand durch Patrick Petzold wieder hergestellt. Nach dem dritten Treffer von Gahntz und dem zweiten von Petzold war der Kuchen schon zur Halbzeit gegessen. Nach dem Seitenwechsel machte Marcel Kroll das halbe Dutzend voll, bevor auch Petzold zum dreifachen Schützen avancierte. Marko Flade machte per Strafstoß das Endergebnis perfekt. Gäste-Keeper Enrico Hänsel wehrte sich mit Erfolg gegen die Zweistelligkeit, zumal der Platzbesitzer mit dem klaren Vorsprung im Rücken den Ball oftmals ins Tor tragen wollte. Die Mölbiser erwischten einen rabenschwarzen Tag, gaben aber nie auf. Trotz einiger Chancen ließ sich Kitzschers Hüter Goth nur einmal überwinden.

05.11.2017, 10:30 Uhr, SV Eula 58 - SV Germania Mölbis D - Jugend: 7:3 (4:2)
Schiedsrichter:
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

05.11.2017, 10:00 Uhr, SF Neukieritzsch - SV Germania Mölbis F - Jugend: 6:1 (3:0)
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

04.11.2017, 10:30 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - SpG Hartha/Leisnig: 9:1 (3:1)
Schiedsrichter:
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

04.11.2017, 09:15 Uhr, SG Neukirchen/Lobstädt - SV Germania Mölbis E - Jugend: 2:15 (2:10)
Schiedsrichter:
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

31.10.2017, 10:30 Uhr, Otterwischer SV - SV Germania Mölbis D - Jugend: verlegt auf den 10.12.17

29.10.2017, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis F - Jugend - SG Groitzsch/Auligk: verlegt auf den 26.11.2017

28.10.2017, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - Fortuna Neukirchen: 0:6 (0:2)
Schiedsrichter: Tim Haubenschild, Michael Konietzky, Helmut Sprigade
Aufstellung: : Hänsel, S. Schützhold, Weiser, Strobelt, Färber (75. Fokken), Öhlert (C), Wagner, Nösel, Engelhardt, Hoyer, Schrödter
Auswechsler: Fokken
Zuschauer: 25 - Die Bilder des Spiels -
Tore: 0:1 Basler (14.), 0:2 Stange (32.), 0:3 Basler (52.), 0:4 Stange (72.), 0:5 M. Scheibe (80.), 0:6 Stock (85.)
Am Samstag hatte man die Fortuna aus Neukirchen in Mölbis zu Gast. Eine Überraschung sollte her. Neukirchen ging als klarer Favorit ins Spiel und dieser Rolle wurden Sie gerecht. Bereits in der 14. Spielminute klingelte es zum ersten Mal im Mölbiser Tor. Mölbis versuchte trotzdem weiterhin dagegen zu halten, doch an diesem Tag hatte man keine Chance. Neukirchen erhöte in der 32. Minute auf 2:0. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Nach Wiederanpfiff machte Mölbis nochmal Druck, doch der Finale Stoß folgte durch Neukirchen in der 52. Spielminute. Somit war das Spiel aus Sicht der Hausherren gelaufen. Dem hatte man nichts mehr entgegen zu setzen. In der 72., 80. Und 85. Minute machte Neukirchen das Debakel für Mölbis perfekt. Das Spiel endete mit 0:6 aus Sicht der Gastgeber.
Bericht aus der LVZ: Beide Teams begannen auffallend zurückhaltend. Nach einer knappen Viertelstunde erwachten alle Beteiligten aus der Lethargie, als Stephan Basler die Gäste in Führung brachte. Aus Sicht des Gastgebers entstand der Treffer allerdings aus einer klaren Abseitsposition heraus. Anschließend versuchten die Germanen Druck aufzubauen und hatten zwei verheißungsvolle Chancen, wobei einmal die Querlatte des gegnerischen Kastens im Wege stand. Das nächste Tor fiel stattdessen auf der anderen Seite. Nachdem ein heimischer Abwehrspieler ausgerutscht war, hatte Marcel Stange freie Bahn und erhöhte den Vorsprung. Unmittelbar nach der Pause legte Fortuna durch den zweiten Treffer von Basler nach, wodurch die Hausherren nun völlig den Faden verloren. Ohne restlos zu überzeugen, machte Neukirchen das halbe Dutzend voll. Zunächst avancierte auch Stange zum Doppelschützen, bevor Michael Scheibe und Benjamin Stock das Endergebnis besorgten. Von zwei schwachen Mannschaften war Mölbis die noch schwächere. Fortunas Sieg ist auf jeden Fall verdient, fiel jedoch ein wenig zu hoch aus.

28.10.2017, 10:30 Uhr, SpG Strehla/Canitz/Stahl Riesa 2 - Bornaer SV B - Jugend: 1:5 (1:3)
Schiedsrichter: Laetitia Hain, Daniel Leonhardt, Kevin Mirtschin
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

22.10.2017, 15:00 Uhr, BSV Einheit Frohburg - SV Germania Mölbis Herren: 1:1 (0:1)
Schiedsrichter: Roland Dorn, Frank Hauschild. Erik Bretschneider
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, Weiser (86. Röser), Strobelt, Färber (46. Hoyer), Öhlert (C), Wagner (70. Engelhardt), Nösel, P.Schützhold, Pidun, Schrödter
Auswechsler: Hoyer, Röser, Engelhardt, Fokken  
Tore: 0:1 Schröder (10.), 1:1 Zein (62.)
Am Sonntag musste die Germania aus Mölbis in Frohburg ran. Die Gäste hatten sich viel vorgenommen und wollten von Beginn an Druck ausüben. Dies gelang zu Beginn der Partie recht gut und trug auch schnell Früchte. Bereits in der 10. Spielminute gingen die Gäste durch Schrödter in Führung. Ein gut gespielter Pass aus dem Zentrum in die Spitze von Nösel, konnte schließlich durch Schrödter verwertet werden. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten, welche jedoch nicht genutzt wurden. Somit ging es mit der Führung für die Gäste in die Pause. Halbzeit zwei begann ähnlich wie die erste endete. Chancen auf beiden Seiten. Mölbis wollte nachlegen und Frohburg gab sich noch nicht geschlagen. In der 62. Spielminute gelang Frohburg der Ausgleich. Mölbiser Innenverteidiger rutschte bei Klärungsversuch aus und somit konnte der Frohburger Stürmer alleine aufs Tor gehen und brachte den Ball im Netz unter. Der weitere Spielverlauf wurde etwas härter, blieb aber fair. Die Partie endete mit einen gerechten 1:1. KÖ
Spielbericht aus de LVZ aus der Sicht des Gegners: Die Hausherren begannen forsch und waren zunächst klar tonangebend. Aber wie der Blitz aus heiterem Himmel gerieten sie in Rückstand, als Veit Schröder die Gäste in Führung brachte. Der Einheit-Reserve war nun eine gewisse Nervosität anzumerken, der Faden gerissen. Die Mölbiser erlangten vorübergehend Feld- und Chancenvorteile, konnten dies allerdings nicht in Zählbares ummünzen. Wenig später fingen sich auch die Frohburger wieder, ohne zwingende Tormöglichkeiten heraus zu arbeiten. Nach der Halbzeit war der Platzbesitzer die deutlich bessere Mannschaft und wurde nach einer reichlichen Stunde für seine Bemühungen belohnt. Domenic Zein sorgte mit dem Ausgleich für Jubel beim heimischen Anhang. Der Schütze hätte sich anschließend berühmt schießen können, scheiterte jedoch zweimal freistehend vor dem Germania-Kasten. Sein Team spielte nun voll auf Sieg, musste aber bei gegnerischen Kontern stets auf der Hut sein. So parierte BSV-Keeper Marcel Weise mehrmals glänzend und rettete seiner Elf damit das Remis.

22.10.2017, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - BSV Einheit Frohburg: 3:8 (2:6)
Schiedsrichter: Alexander Beier
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -  

21.10.2017, 10:30 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - SG Rotation Leipzig: 4:2 (2:1)
Schiedsrichter: Christopher Tauchmann, Sebastian Herter, Tom Gerstenberger
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

21.10.2017, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - SV Blau-Weiss Deutzen: 16:0 (7:0)
Schiedsrichter: Philipp Peukert
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -  

20.10.2017, 18:00 Uhr, Eulaer SV - SV Germania Mölbis Alte Herren: 6:2
Aufstellung: Jens N., Harry, Mario, Bernd B., Steve, Frank, Stefan M., Christian, Jan, Sascha N., Enrico Hänsel  
Auswechsler: Hans-Jürgen
Tore: Sascha N.  
Das Spiel begann mit einer Schweigeminute für einen verstorbenen Spieler von Eula. Dann ging Eula voll zur Sache. Die Mölbiser Abwehr hielt bis zur 20 min. Stand, dann fiel das 1. Tor für Eula. Kurz vor der Halbzeit das 2:0. Die Mölbiser hatten in der 1. Halbzeit 2 Chancen, in der 2. Halbzeit ging es für Eula gleich zur Sache mit dem 3:0. Mölbis dachte schon, dass war es . Aber durch zwei schöne Pässe von Enno auf Sascha verkürzte er den Spielstand auf 3:2. Eula gab nicht auf und machte am Ende noch 3 Tore zum Endstand von 6:2. Sascha hatte auch noch zwei Torchancen, aber er klappte nicht mehr. Wir Spieler haben uns nicht aufgegeben und gut zusammen gehalten. Es ist nur Schade, dass viele Spieler der AH kein Interesse haben die anderen Verbliebenen zu unterstützen und sich nicht mehr sehen lassen. Schade!!! HW

14.10.2017, 15:00 Uhr, TuS Pegau - SV Germania Mölbis Herren: 4:0 (4:0)
Schiedsrichter: Henry Lickfeld, Daniel Döhler, Uwe Grimmer
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, Weiser, Strobelt, Färber, Öhlert (C), Wagner, Fokken (20. Nösel), P. Schützhold, Hoyer, Schrödter
Auswechsler: Nösel
Tore: 1:0 Schulz (19.), 2:0 Hofmann (24.), 3:0 Schulz (30.), 4:0 Plechinger (45.)
Zuschauer: 50
Nachdem die Gäste aus Mölbis in den letzten beiden Spielen punkten konnten, wurden Ihnen in Pegau die Grenzen aufgezeigt. Schon nach der ersten Halbzeit konnte man einen Haken hinter das Spiel machen. Mit einem Rückstand von 0:4 gingen die Gäste in die Pause. Einzig und allein die gute kämpferische Leistung in der zweiten Halbzeit ist erwähnenswert. Das Spiel endete schließlich auch mit 4:0 für die Gastgeber aus Pegau. Viel mehr muss man aus Sicht der Gäste nicht zu diesem Spiel sagen. Jetzt heißt es Konzentration auf die nächsten Aufgaben, damit das Spiel ganz schnell in Vergessenheit gerät. KÖ
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Der Gastgeber begann engagiert und riss das Geschehen sofort an sich. Es wurde früh attackiert, schnell und direkt nach vorn gespielt sowie verlorenen Bällen umgehend nachgesetzt. Durch den dominanten Ballbesitz-Fußball ergaben sich schon beizeiten einige Chancen (Lucas Stacziwa, Thomas Menge). Doch die Gäste konnten sich hin und wieder befreien, kamen dadurch selbst zu Möglichkeiten (Kevin Öhlert, Veit Schröder). Aber beide Keeper (Pegaus Martin Wernicke und Germanias Enrico Hänsel) waren stets aufmerksam. Der Druck der Einheimischen zeigte erstmals Wirkung, als Lucas Schulz eine Eingabe von Stacziwa zur Führung verwertete. Nur wenig später baute Philipp Hofmann im Nachschuss den Vorsprung aus, nachdem Hans Jerke nach einer Ecke von Sebastian Plechinger zunächst an Hänsel scheiterte. Schulz besorgte kurz darauf mit einem Flachschuss nach Vorarbeit von Stacziwa und Plechinger bereits die Vorentscheidung. Noch vor der Pause nahm Plechinger einen Steilpass von Jerke auf, umkurvte Hänsel und schob ein. Nach der Halbzeit wollten die Hausherren noch den einen oder anderen Treffer nachlegen, was die Mölbiser allerdings geschickt verhinderten. Insgesamt konnte die zweite Hälfte mit dem ersten Durchgang beileibe nicht mithalten, die Partie verflachte zusehends. Erwähnenswerte Torgelegenheiten hatten nun Seltenheitswert, sie wurden hüben von Martin Jahn und Hofmann sowie drüben von Daniel Hoyer und Schröder vergeben. Aber der Drops war schließlich längst gelutscht.

14.10.2017, 10:30 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - FC Concordia Schneeberg: 0:6 (0:2)
Schiedsrichter: Jens Tietze
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

14.10.2017, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - SpG Frankenhain - Flößberg: 2:7 (0:3) Pokal
Schiedsrichter: Pascal Förster
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

03.10.2017, 180:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Zwiebelturnier in Borna: 5. Platz von 7 Mannschaften
Aufstellung: Schulz C. (Tor), Mayer H., Thiermann M., Nehring Sa., Goller J., Neumann J., Nehring St., Fokken F., Merkel S.
Bei diesem Turnier von 7 Freizeitmannschaften konnten wir einen 5. Platz belegen. Im ersten Spiel gegen Althen haben wir trotz Überlegenheit und einem verschossenem 9Meter nur 0:0 gespielt. Im zweiten Spiel gegen Aktivist Borna wurden wir stark ausgekontert, so dass wir 0:4 verloren haben. Im dritten Spiel gegen den Bornaer SV wurde souverän mit 3:1 gewonnen (Tore 2x Neumann, Sascha N.). Auch das vierte Spiel wurde durch guten Einsatz mit 1:0 gegen den Bornaer VSV gewonnen (Tor Sascha N.). In den beiden letzten Spielen wurde wieder deutlich, das wir die "Älteste Truppe" waren und haben trotz großem Einsatz mit 0:3 gegen Zedtlitz und 0:5 gegen den Montagsclub verloren. Trotzdem Dank an die Mannschaft für Ihren Einsatz und die sehr gute Torhüterleistung.

24.09.2017, 10:30 Uhr,SG Auligk/Groitzsch II - SV Germania Mölbis D - Jugend: 4:4 (2:3)
Schiedsrichter: Arvid Fischer
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

24.09.2017, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis F - Jugend - SG Neukirchen Lobstädt: 5:4 (1:2)
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

23.09.2017, 15:00 Uhr, TSV 1847 Kohren - Sahlis - SV Germania Mölbis Herren: 2:2 (0:1)
Schiedsrichter: Andreas Krug, Bernd Wießner, Steffen Rohland
Aufstellung: Hänsel, Färber, Strobelt (C), Weiser, S. Schützhold, P. Schützhold, Hoyer, Nösel, Engelhardt, Schröder, Fokken
Auswechsler: keine  
Tore: 0:1 Nösel (7.), 1:1 Lachmann (47.), 1:2 Schröder (75.), 2:2 Lasch (85,. FE)
Zuschauer: 40
Leider waren wir Ersatzgeschwächt, und mussten die ersten 20 Min. sogar nur zu 10. beginnen. Trotzdem konnten wir durch einen schönen (leicht abgefälscht) 20 Meter Schuss, durch Lukas in Führung gehen. Nun spielt Kohren mit aller Macht nach vorn, wobei wir aber Stark dagegen gehalten haben und auch einige gute Konter spielen konnten. In der zweiten Halbzeit konnte der Gastgeber durch einen unhaltbaren Freistoß den Ausgleich erzielen. Trotz ständigem Druck der Kohrener haben wir mit Kampf und Leidenschaft dagegen gehalten. Einen schönen Konter über Pascal konnte Veit mit großem Einsatz die Führung erzielen. Durch einen unberechtigten Elfer konnte Kohren noch ausgleichen. Eine hervorragende Leistung unserer Mannschaft, vor der ich nur den Hut ziehen kann. Angemerkt muss noch werden, das Kohren bereits in der ersten Halbzeit 2 Elfmeter zugesprochen bekam, wobei auch der erste unberechtigt war. Den ersten haben Sie neben das Tor gesetzt, den zweiten hat Enno in großer Manier gehalten. Mein Dank an die Mannschaft für die sehr gute Leistung, Einstellung und Kampfwillen, habt ihr Super gemacht!!! Ihr seht also was alles in der Truppe steckt, weiter so. HE
Bericht aus der LVZ aus der SIcht des Gegners: Verkehrte Welt in der Töpferstadt. Die Einheimischen belagerten neunzig Minuten lang das Gehäuse der Gäste und mussten am Ende froh sein, zumindest nicht verloren zu haben. Der TSV erarbeitete sich gegen einen schwachen Gegner Tormöglichkeiten zuhauf, doch bei der Verwertung haperte es gewaltig. Selbst zwei Strafstöße wurden nicht untergebracht, weil Johannes Steinfeld  vorbei schoss und Florian Hering an Germania-Hüter Enrico Hänsel scheiterte. In Front zogen dagegen die Mölbiser, welche zu zehnt aufliefen und sich erst später vervollständigten. Ein abgefälschter Freistoß von Pascal Engelhardt aus dreißig Metern fand den Weg ins Netz. Kurz nach der Halbzeit stellte der TSV durch Urs Lachmann den überfälligen Gleichstand her. Obwohl bei den Germanen die Kräfte merklich schwanden, gingen sie eine Viertelstunde vor Ultimo durch Veit Schröder bei einem der seltenen Konter nochmals in Führung. Immerhin bewiesen die Hausherren Moral und verhinderten die Super-Pleite. Nachdem zum dritten Mal der Elfmeterpfiff ertönte, legte sich diesmal Patrick Lasch das Leder zurecht und verwandelte zum Endstand.

23.09.2017, 10:30 Uhr, JFV Union Torgau - Bornaer SV B - Jugend: 1:4 (1:0)
Schiedsrichter:  
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

23.09.2017, 09:30 Uhr, FSV Ramsdorf - SV Germania Mölbis E - Jugend: 4:8 (4:3)
Schiedsrichter:
Aufstellung:   - keinen Spielbericht erhalten -

22.09.2017, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - Trages: abgesagt durch die Gäste

20.09.2017, 17:00 Uhr, FSV Kitzscher II o. W. - SV Germania Mölbis F - Jugend: 2:10 (1:4)
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

17.09.2017, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - Thierbacher SV: 7:5 (6:2)
Schiedsrichter: Gerd Külbel
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

17.09.2017, 09:30 Uhr, SG Serbitz-Regis - SV Germania Mölbis F - Jugend: 6:5 (4:3)
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

16.09.2017, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - Thierbacher SV: 2:0 (2:0) DERBYSIEGE SIND SCHÖN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Schiedsrichter: Lars Richter, Holm Haase, Frank Barth
Aufstellung: Wenauer, S. Schützhold, Weiser, Strobelt, Färber, Öhlert (C), Wagner, Nösel, Pidun, Hoyer, Schrödter
Auswechsler: Fokken
Tore: 1:0 Nösel (6.), 2:0 Wagner (24.)
Zuschauer: 50 - Die Bilder -
Am Samstag war in Mölbis Derbytime. Die Germania empfing den Thierbacher SV. Die Hausherren hatten einiges wieder gut zu machen. Noch vergangene Woche ließ man 3 Punkte liegen. Doch die Ausgangssituation war nicht perfekt. Durch einige Ausfälle ging man etwas geschwächt ins Spiel. Sogar Trainer Andre Wenauer musste nochmal ran und stellte sich ins Tor. Gleich von der ersten Minute an war die ganze Mannschaft der Mölbiser Feuer und Flamme. Sofort wollte man das Spiel an sich reißen und lies den Gästen keinen Platz. Dies trug auch schon in Minute 6 des Spiels Früchte. Nösel verwandelte per Fernschuss. 1:0!!! Coach Wenauer hatte eine ruhige erste Halbzeit. Die Hausherren ließen nichts anbrennen. In Minute 24 legte Mölbis nach. Ein weiter Abstoß durch Weiser wurde von der Thierbacher Hintermannschaft unterschätz und Wagner stand auf einmal alleine vor dem Gästehüter. Wagner verwandelte Eis kalt ins lange Eck. 2:0 !!! Mölbis hätte seinen Vorsprung sogar noch ausbauen können. Doch weitere Chancen z. B. durch Schrödter bleiben ungenutzt. Somit ging es mit 2:0 in die Halbzeit. Halbzeit 2 begann etwas verhaltener. Thierbach hatte sich allerdings noch nicht aufgegeben und steigerten sich im Gegensatz zur ersten Halbzeit. Die nun stärker spielenden Gäste brachten die Hausherren aus Mölbis das ein oder andere Mal unter Bedrängnis. Nennenswerte Abschlüsse konnte Thierbach allerdings nicht verbuchen. Nachdem ein Thierbacher in der 70. Spielminute gelb-rot sah, war das Spiel schon fast entschieden. Doch Thierbach versuchte auch zu zehnt nochmal alles in die Waagschale zu werfen. Durch starken Einsatz und Teamgeist ließ Mölbis jedoch nichts mehr zu und behielt die 3 Punkte Zuhause. Große Erleichterung der Hausherren, nachdem der Saisonstart etwas zu wünschen übrig ließ. Auf dieser Leistung kann man super Aufbauen und sicher auch noch einige Punkte holen. KÖ
Bericht aus der LVZ: Der Gastgeber trat arg ersatzgeschwächt an. Sogar Trainer Andre Wenauer musste ran, streifte sich die Torwart-Handschuhe über und hütete den Kasten der Germanen. Welche nach der schwachen Leistung der Vorwoche allerdings eine Kehrtwende zum Besseren hinlegten. Mit einer von der ersten Minute an konzentrierten Leistung waren sie in der ersten Halbzeit das überlegene Team und konnten auch spielerisch überzeugen. Man war Feuer und Flamme, ließ nichts anbrennen. Zwei schnelle Treffer taten ihr Übriges. Lukas Nösel mit einem 20-Meter- Schuss und Andre Wagner nach Abstoß von Marcel Weiser sowie einem Stellungsfehler der Gäste trafen für die Einheimischen ins Schwarze. Weitere Chancen unter anderem durch Veit Schröder wurden vergeben. Nach der Pause übernahmen die nun deutlich stärker werdenden Thierbacher das Kommando, doch von Erfolg gekrönt waren die Bemühungen nicht. Zumal die Hausherren nun gefährliche Konter fuhren und einige Großchancen hatten, den Vorsprung auszubauen. Dass sie es nicht taten, war letztlich zu verschmerzen. Denn am verdienten Mölbiser Sieg gab es nichts zu rütteln. Schiedsrichter Lars Richter zog seine Linie konsequent durch und leitete souverän. Eine reichliche Viertelstunde vor Schluss musste er TSV-Akteur Andreas Arbeit mit der gelbroten Karte des Feldes verweisen.

16.09.2017, 10:30 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - FC Grimma U 17: 0:2 (0:1) Pokal
Schiedsrichter: Sebastian Zander, Karsten Breuer, Susann Hänsel
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten - Die Bilder -

16.09.2017, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - SG Gnandstein: 4:1 (1:0)
Schiedsrichter: Max Kinne   
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

15.09.2017, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - TuS Hainichen: abgesagt durch die Gastgeber

10.09.2017, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis F - Jugend - SG Frankenhain/Frohburg/Flössberg: 2:4 (1:2)
Aufstellung:  - keinen Spielbericht erhalten -

10.09.2017, 09:00 Uhr, SV Chemie Böhlen - SV Germania Mölbis D - Jugend: 9:0 (3:0)
Schiedsrichter: Frank Hauschild
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

09.09.2017, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SV Germania Auligk: 1:3 (1:1)
Schiedsrichter: Thomas Kohl, Uwe Grüßner, Frank Barth
Aufstellung:  Hänsel, S. Schützhold (67. Bilinski), Weiser, P. Schützhold, Öhlert (C), Wagner, Strobelt, Nösel, Bleschke, Engelhardt (55. Hoyer), Schrödter
Auswechsler: Färber, Hoyer, Bilinski
Tore: 1:0 S. Schützhold (13.), 1:1 Krause (25.), 1:2 Gröbel (58.), 1:3 Bachmann (71.)
Zuschauer: 25 - Die Bilder zum Spiel -
Im zweiten Punktspiel der Saison empfing Mölbis die Germania aus Auligk. Mölbis hatte sich fest vorgenommen die ersten 3 Punkte der Saison zu holen. Zu Beginn der Partie sah es, wie so oft, auch ganz danach aus. Mölbis kam gut ins Spiel und ging auch recht schnell in Führung. Durch einen Sonntagsschuss von Sebastian Schützhold gingen die Hausherren in der 13. Spielminute in Führung. Nach dem Führungstreffer lief bei Mölbis allerdings nichts mehr. Kein guter Spielaufbau, keine genauen Pässe. Und so kam es wie es kommen musste. Auligk erzielte in der 25. Minute den Ausgleich durch Krause. Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Auch in den zweiten 45 Minuten konnte Mölbis nichts Nennenswertes mehr auf den Platz bringen. Auligk erzielte in der 58. und in der 71. Spielminute die Treffer zum 1:2 und 1:3. Mit diesem Ergebnis endete das Spiel. Aus Sicht der Hausherren ein Spiel zum Abhaken. KÖ
Bericht aus der LVZ: Die Hausherren legten einen verheißungsvollen Beginn hin und zogen durch Sebastian Schützhold schnell in Front. Allerdings schlich sich bei den Mölbisern trotz der Führung eine gewisse Nervosität ein, was den Gästen nicht unverborgen blieb. Mit einem sehenswerten 20-Meter-Schuss erzielte Dustin Krause den raschen Ausgleich. Die stets gefährliche Konter fahrenden Auligker setzten auch nach der Halbzeit mit ihrer Taktik Nadelstiche. Einen dieser schulbuchmäßig vorgetragenen Vorstöße vollendete Martin Gröbel und brachte damit seine Farben in die Vorhand. Als Pascal Bachmann einen Abwehrfehler des Platzbesitzers ausnutzte, war der verdiente Sieg für den Neuling unter Dach und Fach. Dagegen bot die Heim-Elf ihre schlechteste Leistung seit langer Zeit.
Bericht des Gegners: Herren Samstag, 09.09.17 SV Germania Mölbis - SV Germania Auligk 1:3 (1:1)
 Da die Mölbiser am Abend eine Vereinsfeier geplant hatten, wurde mit  Zustimmung der Auligker das Heimrecht getauscht und das Spiel auf  Samstag vorverlegt. Die Mölbiser Germanen hatten zu Beginn das  Zepter des Spieles in der Hand und agierten überlegen. Die Auligker,  eher mit einer abwartenden Haltung, bekamen in dieser Phase keinen  Zugriff auf Gegner und Ball. So konnte der Mölbiser Sebastian Schützhold  in der 13. Minute ungehindert flanken. Die Flanke wurde aber zum  Leidwesen des Auligker Torhüters zum Torschuss. Der Ball senkte sich  über Sascha Fritsch zum 1:0 für die Hausherren ins Gehäuse. Nach  etwa zwanzig Minuten hatten die Gäste aus Auligk genug vom zusehen und  fingen selbst an Fußball zu spielen. Eine gelungene Einzelaktion von  Dustin Krause brachte dann auch schnell den Ausgleich. In der 25. Minute  schlenzte Dustin Krause aus ca. 20 Metern den Ball über den Mölbiser  Keeper zum 1:1 in die Maschen. Nach dem Ausgleichstreffer spielte  sich das Geschehen vornehmlich zwischen den Strafräumen ab. Die Mölbiser  versuchten es immer wieder mit lang geschlagenen Bällen hinter die  Auligker Abwehr zu gelangen. Die Auligker ihrerseits versuchten es  spielerisch zu lösen. Beide Varianten blieben für die Teams bis zur  Pause erfolglos. Lediglich bei Standardsituationen waren die Mölbiser  gefährlich für das Auligker Tor. Nach dem Seitenwechsel bestimmten  die Auligker das Spielgeschehen und Tempo. Der Ball lief gut in den  Auligker Reihen, wodurch die Mölbiser zu zusehen gezwungen waren. In der  58. Minute eroberte Maik Wermann den Ball im eigenen Strafraum und  schickte den in der eigenen Hälfte startenden Martin Gröbel auf die  Reise. Nach einem Sprint über die Hälfte des Spielfeldes vollendete  Martin Gröbel trocken zur 1:2 Führung für Auligk. Die Mölbiser Germanen  versuchten es immer noch mit langen Bällen auf ihren Torjäger Veit  Schröter. Dieser befand sich aber bei Christian Kunerl in bester  Betreuung. Die meisten Mölbiser Bälle konnte aber Tobias Krötzsch durch  geschicktes Stellungsspiel schon vorher entschärfen. In der 71.  Minute fiel dann schon die Vorentscheidung zu Gunsten der Auligker  Mannschaft. Dustin Krause flankte den Ball gefühlvoll in den Strafraum.  Die Flanke fand keinen Abnehmer und konnte zunächst abgewehrt werden.  Den abgewehrten Ball verwertete Pascal Bachmann mit einem sensationellen  Außenristschuss aus 10 Metern zum 1:3 Endstand. Die Auligker waren die  restlichen 19 Spielminuten deutlich gefährlicher als die Mölbiser. Zwei  gut vorgetragene Konter konnten nicht verwertet werden. Maik Wermann und  Ronny Körner scheiterten mit ihren Versuchen am Mölbiser Hüter. Bei  einem Freistoß von Toni Kahnt war er allerdings machtlos aber mit  Fortuna im bunde. Der platziert getretene Freistoß klatschte leider nur  an den Querbalken. Im Duell der beiden Germanen-Teams behielten also die  Auligker trotz Mölbiser Führung kühlen Kopf und gingen folgerichtig als  Sieger vom Platz. Das Schiedsrichterteam um Thomas Kohl zeigte eine souveräne Leistung.#SVGA

09.09.2017, 10:30 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - Leipzig SC 1901: 5:1 (2:0)
Schiedsrichter: Wolfhardt Engelmann, Thomas Ullmann, Shaham Nitzschke  
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

09.09.2017, 10:00 Uhr, FSV Alemannia Geithain - SV Germania Mölbis E - Jugend: 5:14 (3:8)
Schiedsrichter: Guntram Kammer  
Aufstellung:  - keinen Spielbericht erhalten -

03.09.2017, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SG Bad Lausick/Neukirchen/Lobstädt: 3:5 (2:3)
Schiedsrichter: Max Kinne
Aufstellung:  - keinen Spielbericht erhalten -  

02.09.2017, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SV Tresenwald Machern: 1:5 (1:1) Pokal
Schiedsrichter: Andre Keyselt, Peter Aßmann, Ekkehard Reißig  
Aufstellung: Hänsel, Öhlert (K), S. Schützhold, Wagner, Pidun, Weiser, Engelhardt, P. Schützhold, Strobelt, Nösel, Schröder
Auswechsler: Bleschke, Hoyer, Färber   
Tore: 1:0 Schröder (33.), 1:1 Pfüller (34.), 1:2 Mikusch (55.), 1:3 Pfüller (76.), 1:4 Colditz (80.), 1:5 Colditz (89)
Zuschauer: 35   - Die digitalen Bilder -
In der zweiten Pokalrunde empfing man am Samstag den Kreisoberligisten des SV Tresenwald Machern. Trotz des starken Gegners wollte man sich nicht verstecken und hat sich viel vorgenommen. Die Hausherren aus Mölbis konnten zu Beginn der Partie gut dagegen halten. Es gab diverse Chancen auf beiden Seiten. Der Klassenunterschied blieb in der gesamten ersten Halbzeit unbemerkt. In der 33. Spielminute ging SV Germania Mölbis in Führung. Nach gutem Pass auf Öhlert schob dieser den Ball von rechts, durch den Strafraum in die Mitte. Dort musste Schrödter den Ball nur noch einschieben. 1:0!!! Direkt im Anschluss in der 34. Minute konnte Tresenwald Machern allerdings gleich ausgleichen. Nach einer kleinen Unsicherheit der Mölbiser Hintermannschaft vollendete Pfüller für die Gäste. Mit dem 1:1 ging es auch in die Pause. Nach Wiederanpfiff nach wie vor ein ausgeglichenes Spiel. Doch allmählich machte sich der Klassenunterschied doch bemerkbar. In der 55. Spielminute gingen die Gäste nach einem Kopfballtor von Mikusch in Führung. Mölbis bemühte sich weiterhin dagegen zu halten. Doch im Laufe des weiteren Spielverlaufes schwanden die Kräfte mehr und mehr. Durch die Tore in der 76., 80. und 89. entschieden die Gäste letztendlich verdient das Spiel. Trotz des recht eindeutigen Ergebnisses von 1:5 aus Sicht der Hausherren ein solides Spiel von Mölbis. Man hielt gute 65 Minuten mit und machte es dem Favoriten schwer.
    
Bericht aus der LVZ: Kreisliga A-West gegen Kreisoberliga: Hier wurde es eine klare Geschichte für den Favoriten. Zunächst allerdings ging der Außenseiter durch Veit Schröder in Führung. Doch bereits im Gegenzug glichen die Tresenwalder durch Roy Pfüller aus. Nach dem Seitenwechsel banden die Gäste durch Torsten Mikusch, den zweiten Treffer von Pfüller sowie einen Doppelpack von Alexander Colditz den Sack zu.

02.09.2017, 10:30 Uhr, ATSV FA Wurzen - Bornaer SV B - Jugend: 1:6 (1:3)
Schiedsrichter: Fynn Dietze, Rubens Promm, Nick Moßig
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -  

02.09.2017, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - BSV Einheit Frohburg II: 12:0 (6:0)
Schiedsrichter: Felix Weiske    
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -  

02.09.2017, 09:15 Uhr, Bornaer SV F II - SV Germania Mölbis F - Jugend: 3:4
Aufstellung:  - keinen Spielbericht erhalten -  

27.08.2017, 10:30 Uhr, SV Naunhof II - SV Germania Mölbis D-Jugend: 3:10 (0:6)
Schiedsrichter: Nicolas Thier
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

26.08.2017, 10:30 Uhr, Döbelner SC - Bornaer SV B - Jugend: 0:1 (0:1)
Schiedsrichter: Sebastian Sedlaczek, Sven Kleiner, Wolfgang Smets  
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

26.08.2017, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E-Jugend - TSV Kohren-Sahlis: 8:0 (4:0)
Schiedsrichter: Maximilian Beier
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

25.08.2017, 17:00 Uhr, SV Eula 58 - SV Germania Mölbis D-Jugend: 10:1 (3 :1) Pokal
Schiedsrichter: Mattias Kuhn  
Aufstellung: - keinen Spielbericht erhalten -

25.08.2017, 18:30 Uhr, SV Eula 58 - SV Germania Mölbis Alte Herren: durch den Gastgeber abgesagt

20.08.2017, 09:30 Uhr, SV Germania Mölbis F - Jugend - Bornaer SV F III: 13:2 (5:1)
Aufstellung: Finn S., Pepe G., Jamiro R., Fabien L., Finley N., Nils B., Jule D., Marvin N.
Die Mölbiser Kids hatten ihr erstes Punktspiel gegen Borna. Die Bornaer kamen mit einer sehr jungen Mannschaft und das hat man dann im Spiel gesehen, das die Mölbiser in jeder Situation überlegen waren. So stand es zur Halbzeit 5:1 und zum Spielende 13:2 eine klasse Leistung von den Mölbiser gegen eine schwächere Bornaer Mannschaft. Die Tore schossen Fabien 6 mal, Finley Nehring 4 mal, Jamiro Rohland 2 mal und Jule Döring 1.

19.08.2017, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SpG Bornaer SV II/SV Eula: 2:3 (0:3)
Schiedsrichter: Andreas Krug, Max Brüggmann, Lutz Närke    
Aufstellung: Hänsel, Öhlert (C), S. Schützhold, Wagner, Pidun, Weiser, Engelhardt, P. Schützhold, Strobelt, Nösel, Schröder
Auswechsler: Färber, Hoyer   
Tore: 0:1 Brehmert (2.), 0:2 Almoussa (10.), 0:3 Almoussa (42.), 1:3 Engelhardt (65.), 2:3 Nösel (90.)
Zuschauer: 37 - Die Bilder -
Im ersten Punktspiel der Saison empfing die Germania aus Mölbis die Spielgemeinschaft aus Borna II und Eula. Man hatte sich viel vorgenommen und wollte mindestens einen Punkt Zuhause behalten. Dieser Plan schien schnell über den Haufen geworfen zu sein. Bereits in der 2. Spielminute erzielte Brehmert das 1:0 für die Gäste durch einen Sonntagschuss ins rechte, obere Eck aus ca. 35 Metern. Keine 10 Minuten später musste der mölbiser Keeper wieder hinter sich greifen. In der 10. Spielminute erzielte Almoussa das 2:0 für die Gäste, nach Missverständnis in der Mölbiser Hintermannschaft. Das Ergebnis war allerdings nicht dem Spielverlauf entsprechend. Mölbis hatte mindestens genauso viele Spielanteile wie die Spielgemeinschaft. Eigene Chancen konnten die Gastgeber nicht nutzen. Kurz vor der Pause erhöhte Alsmoussa mit seinem zweiten Tor  auf 3:0 für die Gäste. So ging es in die Halbzeit. Unbeeindruckt kamen die Hausherren aus der Kabine und wollten das Spiel noch drehen. Somit kam mehr Kampf und „Würze“ ins Spiel. In der 65. Spielminute verkürzte Engelhardt auf 3:1. Im weiteren Spielverlauf gab es Chancen auf beiden Seiten. Diese blieben jedoch ungenutzt. Kurz vor Schluss schien es nochmal richtig spannend zu werden. Schrödter wurde im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht. 11 Meter !! Nösel verwandelte in der 90. Spielminute. Nun hofften die mölbiser nochmal. Ein weiterer Versuch ein Tor zu erzielen fand jedoch nicht statt. Der Unparteiische pfiff das Spiel nach dem anschließenden Anstoß ab. Eine ärgerliche Niederlage zu Beginn der Saison. KÖ
Kurzbericht des Gegners auf Facebook: Saisonauftakt geglückt! Unsere SG gewann hochverdient 3:2 in  Mölbis. Leider machte sich das Team wieder selbst das Leben schwer, da  viele Chancen nicht genutzt werden konnten! Unsere Treffer erzielten: 1 x Nick Brehmert  2 x Majd Almoussa
Bericht aus der LVZ: Die Hausherren hatten sich nach guter Vorbereitung viel vorgenommen, wurden allerdings kalt erwischt. Bereits mit dem ersten Angriff zogen die Gäste in Front, als Nick Sven Brehmerts Schuss aus der zweiten Reihe vom Innenpfosten ins Netz prallte. Nachdem die Germanen den Schock weggesteckt hatten, folgte der nächste Rückschlag. SG Goalgetter Majd Almoussa kam aus dem Gewühl heraus zum Abschluss und baute den Vorsprung aus. Noch vor der Pause wurde er zum doppelten Schützen und besorgte die Vorentscheidung. Dennoch gab sich der Platzbesitzer nicht geschlagen. Mitte der zweiten Hälfte verkürzte Pascal Engelhardt. Der von Lukas Nösel in der Schlussminute zum 2:3 verwandelte Elfmeter kam zu spät, um das Blatt zu wenden.

19.08.2017, 10:30 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - SV Muldenthal Wilkau-H.: 4:0 (3:0) Pokal
Schiedsrichter: Michael Konietzky, Sebastian Herter, Erik Bretschneider  
Aufstellung:  - keine Spielbericht erhalten -

19.08.2017, 10:30 Uhr, SG Regis-Breitingen/Serbitz-Thräna - SV Germania Mölbis E-Jugend: 1:11 (0:5)
Schiedsrichter: Richard Nedwideck
Aufstellung: - keine Spielbericht erhalten -

18.08.2017, 18:30 Uhr, Frankenhain - SV Germania Mölbis Alte Herren: durch den Gastgeber abgesagt

13.08.2017, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SpG Fuchshainer SV/Großpösna 1990 III: 4:1 (2:0) Test
Schiedsrichter: Thomas Kruggel  
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, Weiser, P. Schützhold, Öhlert (C), Wagner, Strobelt, Nösel, Engelhardt, Pidun, Schrödter  
Auswechsler: Hoyer  
Tore: 1:0 Pidun (9.), 2:0 Schröder (30.), 3:0 Schröder (59.), 3:1 Zorn (71.), 4:1 Weiser (78.)
Zuschauer: 35 - Die Bilder -
Am Sonntag empfing die Germania im letzten Test die Spielgemeinschaft aus Fuchshain und Großpösna. Mit einer offensiv gestalteten Aufstellung wollte man sofort Druck machen und dem Gegner das eigene Spiel aufzwingen. Dies trug auch schnell Früchte. In der 9. Spielminute erzielte Neuzugang Ferdinand Pidun das verdiente 1:0. Die Gäste bereiteten uns in der Anfangsphase der Partie trotzdem auch gelegentlich Schwierigkeiten. Ihre Chancen konnten Sie jedoch nicht nutzen. In der 30. Spielminute war das gute Pressing der mölbiser wieder erfolgreich. Durch gutes Anlaufen brauchte man den Hüter der Gäste unter Bedrängnis. Dieser vertändelte den Ball und Schrödter musste nur noch einschieben. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff kamen die Gäste vorerst besser ins Spiel. Konnten aber wieder keine Ihrer Möglichkeiten nutzen. In der 59. Spielminute dann wieder Schrödter. Ein steiler Pass durch Weiser war eigentlich schon fast weg, aber Schrödter konnte ihn erlaufen. Ein glücklicher Pressschlag mit dem Hüter und Schrödter stand etwa 20 Meter vor dem leeren Tor. Wieder musste er nur noch einschieben. Viele weitere Chancen durch Engelhardt, Wagner und Pidun blieben ungenutzt. Nach 71 Minuten stand es auf einmal nur noch 3:1. Mölbis konnte sich nach einer Ecke hinten nicht richtig befreien. Eine weitere Flanke fand schließlich in der Mitte einen Abnehmer. Zorn verkürzte per Kopf. Den Schlusspunkt setzte Weiser in der 78. Minute nach einer Ecke von S. Schützhold. Per Kopf vollendete Weiser sehr stark. Ein sehr guter Test und ein verdienter Sieg. Mit so einer Leistung wird es nächste Woche schwer für die ersten Punktspielgegner aus Borna. KÖ

13.08.2017, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis F-Jugend - Bornaer SV F I: 2:10 Pokal
Schiedsrichter: Max Kinne
Aufstellung: F. Stephan, J. Rohland, F. Liedmann, P. Glum, N. Berg, F. Nehring
Auswechsler: T. und M. Dybisbanski, J. Döring, M. Nehdo
Das Pokalspiel Mölbis vs Borna 1 war unser erstes Spiel mit unserer neuen Mannschaft nach 5 Abgängen in die E-Jugend. Das Spiel gegen Borna lief richtig gut an, es gab Chancen auf beiden Seite. Durch 2 kleine Fehler des Torwart gingen die Gäste in Führung. Die Mölbiser ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und machten durch Finley Nehring mit 2 Toren den Ausgleich. Durch 2 Konter machte Borna die Tore und führte zur Halbzeit mit 2:4. Nach der Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten aber Borna war clever im Abschluss und führte dann zum Schluss mit 2:10. Es war ein schönes Spiel von beiden Mannschaften. Die neue Mannschaft muss sich erst finden, ich bin aber zuversichtlich, dass wir das schaffen und ne gute Saison spielen.

12.08.2017, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E-Jugend - SV Blau-Weiß Deutzen: 22:0 (13:0) Pokal
Schiedsrichter: Max Kinne
Aufstellung:  - keinen Spielbericht erhalten -

12.08.2017, 10:30 Uhr, SV Eula 58 - SV Germania Mölbis D-Jugend: Pokal, verlegt auf den 25.08.2017, 17:00 Uhr

11.08.2017, 18:30 Uhr, Zedlitz - SV Germania Mölbis Alte Herren: 4:1 (3:1)
Aufstellung: Rohleder, Thiermann, Sa. Nehring, Mayer, Weiser, Hänsel, Naumann, Merkel, Steinert, Thümer
Auswechsler: Bilinski
Tore: Sascha N.
Zedlitz ging schnell zur Sache, aber die Abwehr konnte die ersten Minuten noch abblocken. In Mitte der 1. Halbzeit kamen die Zedlitzer doch noch durch und erzielten schnell ihre 3 Toreführung. Kurz vorm Pausenpfiff verkürzte Sascha N. durch ein Sologang durch die Abwehr von Zedlitz. Die 2. Halbzeit begann wie die Erste. Aber wir hielten stand. Zedlitz bekam noch einen Elfmeter, den Andre R. perfekt am rechten unteren Winkel rausholte. Am Ende gelang es doch noch Zedlitz das 4:1. Die Jungs (alte Herren) haben sich tapfer geschlagen. Zedlitz hatte viele junge Spieler im Einsatz (18jährige), was wir nicht verstanden haben als Alte Herrenspiel. Aber Kopf hoch, wir haben es gemeistert.

10.08.2017, 18:00 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - SpG Bad Lausick /Geithain: 10:2 (4:0)
Schiedsrichter: Jörg Fischer
Aufstellung:  - keinen Spielbericht erhalten -

06.08.2017, 10:30 Uhr, Bornae SV B - Jugend - SG Großpösna/Fuchshain: 1:2 (1:1) in Mölbis
Schiedsricher: Matthias Sommer
- keinen Spielbericht erhalten -

05.08.2017, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - FSV Großpösna: 10:3 (2:1)
- keinen Spielbericht erhalten -

05.08.2017, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SV Victoria 90 Leipzig: 2:3 (1:2)
Schiedsricher: Jörg Fischer
Aufstellung: Hänsel, Strobelt (C), P. Schützhold, S. Schützhold, Weiser, Börner (Bleschke), Nösel, Engelhardt, Wagner, Hoyer, Schröder:
Auswechsler: Bleschke
Tore: 1:2 Strobelt, 2:3 Bleschke
Zuschauer: 25 - Die Bilder -
Im zweiten Vorbereitungsspiel haben wir leider eine Niederlage hinnehmen müssen. Unser  engagierter und spielerisch guter Gegner hat letztendlich schon  verdient mit 2:3 gewonnen. Durch einen Fehlpass in der Viererkette  gerieten wir ausgerechnet durch unseren ehemaligen Kapitän David  Rubginski in Rückstand. Der Gegner erhöhte sogar noch auf 2:0, ehe  Patrick Strobelt nach Vorlage von Pascal Engelhardt zum Anschluss traf. In der zweiten  Halbzeit ging dann erneut unser Gast aus Leipzig in Führung. Da wir nur  12 Mann besaßen und gefühlte 50% davon angeschlagen sind ging uns ein  wenig die Puste aus. Im letzten Aufbäumen gelang nach einer schönen  Kombination noch das 2:3. Daniel Hoyer spielt einen Pass durch die  Schnittstelle der Abwehr zu Timo Börner , dieser läuft alleine auf den  Tormann zu und spielt links rüber zu Kai Bleschke der ins lehre Tor  einschiebt. Ein schöner Spielzug der auf mehr Lust macht. Alles in allem  ein guter Test und wir danken unseren Gegner aus Leipzig für dieses  Spiel. Anzumerken ist noch das wir froh verkünden können das Veit  Schröder sich wieder in unsere Reihen zurück gefunden hat. Die ganze  Mannschaft freut sich das Veit wieder für uns spielt und wir danken ihn  für seinen Entschluss, willkommen zurück alte Rakete !!!! A.Wa.

29.07.2017, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren, Herrenturnier des SV Germania Mölbis: 2. Platz von 3 Mannschaften
Schiedsricher: M. Knoche, M. Labudde, T. Riedel
Aufstellung Mölbis: Hänsel, Ludwig, S. Schützhold, Bleschke, Färber, Wagner, Weiser, Börner, Engelhardt, P. Schützhold, Strobelt (C), Nösel, Pidun
Tore: Engelhardt (2), Hänsel (1), Strobelt (1), Nösel (1)
Aufstellung Großsteinberg: Böhme, Probst, Fritsche, Pischer, Dröger, Vinzem, Erfurth, Friedrich, Völz, Hirth, Thiem, Voigt
Aufstellung KSC II: Hildebrandt, Heßmann, Bauch, Barth, Brelle, Groitzsch, Rimms, Bormann, Wonhyeoh, Thater, Mariwan, Wartentik, Grasse, Puscher
Zuschauer: 85
Die Moelbiskicker.de hatten Ende Juli (29.07.2017) wieder zu ihrem jährlichen  Saisonvorbereitungsturnier im Herrenbereich eingeladen. Neben den Gastgebern hatten aus der Messestadt der KSC 1864 Leipzig II und SV Grün-Weiß Miltitz sowie der TSV Großsteinberg und der SV 1863 Belgershain zugesagt. Bedingt durch den Mannschaftsrückzug im Ligabetrieb wurde auch im Turnierspielplan ein Platz wieder frei. Am Spieltag selbst sagt leider kurzfristig noch der SV Grün-Weiß Miltitz seine Teilnahme ab. Die Turnierleitung entschied sich dann mit den verbleibenden 3 Mannschaften zu einem Jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückrunde. Wie bei den Mölbiser Turnieren üblich konnten wichtige Zusatzpunkte im Elfmeterschießen erkämpft werden. Im Eröffnungsspiel waren die Gastgeber aus Mölbis der deutliche Sieger (3:0) gegen die zweite Vertretung des KSC. Gegen eine gemischte Mannschaft der I und II Großsteinberger Truppe mussten die Mölbiser jedoch eine 2:0 Niederlage hinnehmen. Die Vorrunde beendeten die Großsteinberger mit einem knappen - aber spielerischen überzeugenden - 1:0 Sieg über die Messestädter. Auf Grund der hochsommerlichen Temperaturen wurde eine längere Halbzeit eingeführt bis es zum Anpfiff der Rückrunde kam. Unter der souveränen Leitung von Tommy Riedel und Maik Labudde sahen die Zuschauer spannende Zweikämpfe auf dem Mölbiser Sportgelände. In der Rückrunde kamen die Hausherren gegen den KSC nicht über ein unentschieden hinaus. Großsteinberg machte es besser und war nach dem 3:0 über die Wenauer Jungs dem Turniersieg sehr nah. Im letzten Turnierspiel begnügten sich die Großsteinberger gegen den Messestädter mit einem gerechten 0:0. Durch die im Anschluss an jedes Spiel stattgefundenen Elfmeterschießen konnten sich die Mölbiser Mannschaft und der KSC jeweils 2 Zusatzpunkte und der TSV 4 erkämpfen. Durch die Turnierleitung konnte somit den Sportfreunden aus Großsteinberg der Siegerpokal überreicht werden. Turnierzweiter wurden die Mölbiser Jungs gefolgt vom KSC. Als Torschützenkönig des Turniers wurde mit 2 Treffern der Mölbiser P. Engelhardt geehrt, als bester Hüter Y. Thater vom KSC. Ein Dank geht an die vielen helfenden Hände bei den Vorbereitungen und Durchführung des Turniers das im kommenden Jahr sicherlich in eine neue Runde geht.
Kurzbericht des TSV Großsteinberg von der Facebokseite: TSV Herren beenden "Kurztrainingslager" mit Turniersieg in Mölbis. Nach dem anstregenden Testspiel am Freitag, bei dem ein Derbysieg gegen die Herren aus Klinga heraussprang, trafen sich die Herren des "Mythos"  noch in Grethen, um über die vergangene und die bevorstehende Saison zu  fachsimpeln und den Wasserhaushalt im Körper wieder herzustellen. Tags darauf brachen nahezu die selben Spieler in Richtung Mölbis auf, um dort an einem Großfeldturnier teilzunehmen. Auf Grund von Absagen und Auflösungen von ganzen Mannschaften, starteten neben dem TSV nur noch die Mölbiser Mannschaft, sowie der KSC Leipzig. Trotz schwerer Beine und diversen anderen Handicaps konnte die Mannschaft 4 sehr gute Spiele a 20 Minuten vorzeigen. Auch hier machte sich der gute Fitnesszustand der Spieler zum Saisonstart bemerkbar und alle Spiele wurden dominiert. Als verdienter Sieger beendete man das Turnier. Danke an die Mölbiser für die Einladung - gern sind wir auch beim nächsten Mal dabei.

Turnierergebnisse:
1 Germania Mölbis Herren - KSC Leipzig II: 3:0, Elfmeterschießen: 3:0
2 TSV Großsteinberg - Germania Mölbis Herren: 2:0, Elfmeterschießen: 3:3
3 KSC Leipzig II - TSV Großsteinberg: 0:1, Elfmeterschießen: 2:2
4 KSC Leipzig II - Germania Mölbis Herren : 1:1, Elfmeterschießen: 3:1
5 Germania Mölbis Herren - TSV Großsteinberg: 0:3, Elfmeterschießen: 2:2
6 TSV Großsteinberg - KSC Leipzig II: 0:0, Elfmeterschießen: 3:3

Enderegebnisse:
1. TSV Großsteinberg, Spielpunkte: 10, Elfmeterschießenpunkte: 4, Gesamtpunkte: 14
2. Germania Mölbis Herren, Spielpunkte: 4, Elfmeterschießenpunkte: 2, Gesamtpunkte: 6
3. KSC Leipzig II, Spielpunkte: 2, Elfmeterschießenpunkte: 2, Gesamtpunkte: 4

Torschützkönig: P. Engelhardt (2), SV Germania Mölbis
bester Hüter: Y. Thater, KSC

22.07.2017, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SG SV Motor Altenburg II: 10:2 (7:1)
Schiedsrichter: Jens Tietze
Aufstellung: Hänsel, S.Schützhold, Färber, Wagner, Yusuf, Weiser, Börner, Engelhardt, P. Schützhold, Hoyer, Nösel  
Auswechsler: Ludwig, Bilinski, Öhlert             
Tore: 0:1 Petzold (5.), 1:1 Yusuf (7.), 2:1 Engelhardt (13.), 3:1 Wagner (17.),  4:1 Engelhardt (17.), 5:1 Yusuf (27.), 6:1 Bilinski (37.),  7:1 Wagner (41.), 8:1 Yusuf (57.), 9:1 Hänsel (77.), 9:2 Rabis(80.), 10:2 Weiser (87.),
Zuschauer: 35   - Die Bilder -
Am Samstag stand das erste Vorbereitungsspiel für die Herren der  Germania an. Zu Gast war die zweite Mannschaft von Motor Altenburg. Man  geriet recht überraschend in der 5. Minute in Rückstand. Doch im  Anschluss konnte man sich durch sehr gutes Zusammenspiel viele  Torchancen herauszuspielen. Durch die Tore von Alid, Pascal, Andre und  Billy konnte man nach einer sehr guten ersten Halbzeit mit 7:1 in die  Pause gehen. In Halbzeit zwei lies die Konzentration leider ein wenig  nach. Dies ist für die anstehende Saison noch verbesserungsbedürftig.  Mit 10:2 endete das Spiel letzt endlich. Die Tore für Mölbis erzielten  Alid, Enno und Marcel in der zweiten Hälfte. Alles in allem ein  gelungenes Testspiel. KÖ
          
12.07.2017, Pokalteilnahme 2017/2018
Herren, 1. Runde, 12./13.08.2017, Freilos
Herren, 2. Runde, 02./03.09.2017, offen
B - Jugend, 1 Runde, 19.08.2017, 10:30 Uhr, Bornaer SV - SV Muldental Wilkau-H.
D - Jugend, 1. Runde, 12.08.2017, 10:30 Uhr, SV Eula 58 - SV Germania Mölbis D - Jugend
E - Jugend, 1. Runde, 12.08.2017, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - SV Blau-Weiß Deutzen
F - Jugend, 1. Runde, 13.08.2017, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis F - Jugend - Bornaer SV F I

15.05.2017 Saisonplanungen 2017/2018
Die ersten Informationen gibt es hier. Die Rahmenspielpläne sind eingetroffen!

Informationen an die Vereine: Änderung der Modalitäten Pokalfinale
Finalspiele werden auf Bewerbungen von Vereinen vergeben für Spieljahr 2017/18. Es erfolgt keine Zuordnung des Endspielortes bei der Auslosung der Halbfinalspiele. Sollten für darauffolgende Spieljahre keine Bewerbungen zur Austragung der Finalspiele vorliegen, erfolgt eine neue Reglung durch den Vorstand des FV-MLL. Die Pokalendspiele 2017/18 der Herren, Frauen und der A- bis C-Junioren finden im Zeitraum vom 21. - 24.06.2018 in Zschaitz, statt. Die Fußball-Regelhefte 2017/18 können auf unserer Homepage, Link DFB-Fußballregeln voraussichtlich August/September 2017 angeschaut bzw. heruntergeladen werden.

Herren: Kreisliga A, Staffel West              
Neukirchen, Pegau, Kohren-Sahlis, Borna II / Eula, Thierbach, Kitzscher, Frohburg II, Groitzsch, Mölbis, Serbitz-Thräna, Auligk, Frankenhain
Trainingsbeginn: Trainingsbeginn Dienstag, 18.07. und Donnerstag 20.07.
Der Spielplan hier.
Testspiele: siehe unten
Saisonziel des Trainers: Der Trainer möchte auf jeden Fall 4 Mannschaften hinter sich lassen. Davon die zwei  neuen, diesmal auch Groitzsch und natürlich auch Serbitz-Thräna. Und  dann sind da noch ein bis zwei Mannschaften die er auch nicht ganz so  weit weg sieht. Sprich Platz 6  -8. Also Saisonziel Platz 7!

B-Junioren: Landesklasse, Staffel Nord, Moelbiskicker als Gastspieler
Bornaer SV, Döbelner SC, SG Rotation Leipzig 1950, Döbelner SC 02/90, SG Olympia 1896 Leipzig, SpG Hartha/Leisnig, JFV Union Torgau, SpG Strehla/Canitz/Riesa II, Leipziger SC 1901, SpG Liebertwolkwitz/Grimma, 1. FC Lokomotive Leipzig II, ATSV Frisch Auf Wurzen, SpG Krostitz/Löbnitz
Trainingsbeginn: offen
Testspiele: siehe unten

D-Junioren: Kreisliga B, Staffel Nord, Spielleiter: Daniel Kurzbach
SV Germania Mölbis, Otterwischer SV, BSV Einheit Frohburg, Thierbacher SV 59, SG Auligk/Groitzsch II, SG Geithain/Kohren-Sahlis, FSV Ramsdorf, SG Gnandstein, Chemie Böhlen, SV Eula 58, SpG Bad Lausick/Neukirchen/Lobstädt, FSV Kitzscher, SV Naunhof II,
Trainingsbeginn: offen
Testspiele: offen

E-Junioren, Kreisliga B, Staffel Süd, Spielleiter: Fabian Görke
SV BW Deutzen, BSV Einheit Frohburg II, FSV Alemannia Geithain, FSV Alemannia Geithain II, SV Gnandstein 49, TSV 1847 Kohren-Sahlis, SV Germania Mölbis, SpG Neukirchen/Lobstädt, FSV Ramsdorf, SpG Regis-Breitingen/Serbitz-Thräna
Trainingsbeginn: offen
Testspiele: siehe unten

F-Junioren, Kreisliga B, Staffel Süd, Spielleiter: Thomas Schneider
Bornaer SV II, Bornaer SV III, SpG Neukirchen/Lobstädt, FSV Alemannia Geithain, Röthaer SV, SpG Frankenhain/Frohburg/Flößberg, SF Neukieritzsch, SV Germania Mölbis, SpG Groitzsch/Auligk, FSV Kitzscher 2 (o. W.)
Trainingsbeginn: offen
Testspiele: offen

Die derzeitige Alterseinteilung für die Saison 2017/2018 ist hier nochmals aufgezeigt:
·        Herrenmannschaft (1998 und älter),
·        Alte Herren (alle jung geblieben die Älter als 30 sind)
·        A - Jugend (Jahrgang 1999 & 2000),
·        B - Jugend (Jahrgang 2001 & 2002),
·        C - Jugend (Jahrgang 2003 & 2004),
·        D - Jugend (Jahrgang 2005 & 2006),
·        E - Jugend (Jahrgang 2007 & 2008),
·        F - Jugend (Jahrgang 2009 & 2010),
·        G - Jugend (Jahrgang 2011 & jünger),
·        Frauensportgruppe (jedes Alter).

02.02.2017 Turnierteilnahmen Vorbereitung 2017/2018
Herren:
  • 22.07.2017 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SG SV Motor Altenburg II

B - Jugend:
  • 06.08.2017, 10:00 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - SpG Großpösna/​Fuchshain in Mölbis
  • 10.08.2017, 18:00 Uhr, Bornaer SV B - Jugend - SpG Bad Lausick /Geithain in Mölbis

D - Jugend:
- keine Informationen -

E - Jugend:
  • 05.08.2017, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - FSV Großpösna

F - Jugend:
- keine Informationen -
  
14.12.2016 Terminvorschau 2017
Trainingslager Herren, 16.-19.02.2017
Trainingslager Alte Herren, 03.-05.03.2017
16.06.2017, 19:00 Uhr, Mitgliedervollversammlung
Nachwuchscamp
11.06.2017, 10:00 Uhr, Alte Herren Turnier
29.07.2017, Sportlerball

Zurück zum Seiteninhalt