Saison 2012-2013 - Homepage Moelbiskicker.de

Direkt zum Seiteninhalt

Saison 2012-2013

Mannschaften & Spielberichte
1. Herrenmannschaft

Spielklasse:  Kreisliga A, Staffel West
Altersklasse: Herren
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier
Trainerteam: Günther Lehmann 
Mannschaftsbetreuer: Steffen Lehmann
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter:  
Sommer:    


Spielerübersicht: 
Trainer Günter Lehmann, Markus Hoffmann, Sebastian Schützold,Jason Weber,Peter Thümer, Stephan Merkel, Danny Wandersee, Dirk Forstmeier, David Rubginski, Unten: Andreas Lehmann,  Andre Wagner, Alexander Bartzsch, Mario Herfurth, Marco Ziegler, Marcel Weiser, Silvio Kissner, Es fehlen: Stefan Kitz, Patrick Schützold
2. Herrenmannschaft

Spielklasse:  Kreisliga B, Staffel West
Altersklasse: Herren
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier
Trainerteam: Steffen Lehmann 
Mannschaftsbetreuer: Sandro Vetter
 
Spielerübersicht: 
 
E. Hänsel, M. Weber, P. Schützold, P. Thümer, A, Wenauer, C. Schulz, J. Fokken, M. Reiche, R. Meeser, O. Peim, A. Färber, D. Hoyer
Alte Herren

Spielklasse:  keine
Altersklasse: Alte Herren
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: kein Spielbetrieb
Trainerteam: Trainer Hartmut Engel  
Mannschaftsbetreuer: Dirk Rohland
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter:
Sommer:   
Spielerübersicht:   
                                                                                                                                                                                                      
Hintere Reihe: v. l.: D. Rohland, M. Thiermann, H. Engel, H. Mayer, R. Zimmermann, Mittlere Reihe: v. l.: F. Fokken, B. Baum, A. Rohleder, J. Neumann, Vordere Reihe: v. l.: J. Neuschrank, R. Heinrich, M. Pickny, M. Reiche, Es fehlen: D. Schumann, S. Schober, A. Bauer, J. Otto, H.-J. Weiser, A. Beier, R. Sporbert, G. Stewig
D - Jugend

Spielklasse:  Kreisliga B, Staffel Süd
Altersklasse: D - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier  
Trainerteam: Trainer Steffen Ackermann
Mannschaftsbetreuer: 
  
  
Spielerübersicht:   
Terence Rostalski, Ronja Schneider, Sascha Ackermann, Tim u. Tom Krock, Willy Loose, Nils Werner, Toni Heinrich, Can Sahin und Leon Prussok
E - Jugend

Spielklasse:  Kreisliga B, Staffel Süd
Altersklasse: E - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier  
Trainerteam: Hartmut Peim
Mannschaftsbetreuer: 
 
Spielerübersicht:   
Hintere Reihe, v.l.: Maximilian Dornau, Tamino Rohland, Trainer H. Peim, Chris Födisch, Linus Thiel, Fabian Grummich, Trung Thanh Nguyen, 
Vordere Reihe, v.l.: Mathis Huber, Lukas Abel, Jesse Lochmann  es fehlen: Magnus Waldstein, Marlene Voigt
Frauensportgruppe

Altersklasse: sportbegeisterte Frauen jeden Alters 
gymnastische Übungen in der kalten Jahreszeit, im Sommer wird Fahrrad gefahren und gelaufen
Trainerin: Barbara Meinherz
Soziale Kontakte werden gepflegt, zum Beispiel durch:
- Grillabend bei unserer Übungsleiterin
- Weihnachtsfeier
- Bowling
- Schnitzelessen in unserer Gaststätte in Mölbis 
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter:
Sommer: Mittwoch, 19.30 Uhr bis 20:30 Uhr in Mölbis in der Orangerie
 
Sportlerinnenübersicht:
erste Reihe knieend v.l.: Marianne Heinrich, Karin Wiegner, Ursula Stark, Inge Saarow, Kerstin Winkler
zweite Reihe v. l.: Ingrid Pretzsch, Marlitt Pohl, Ingrid Böhme, Simone Dallmann, Barbara Meinherz, Dagmar Lohse
Es fehlte: Gabi Bretschneider
Spielberichte
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
29.07.2013 Abschlussbericht D-Jugend
Liebe Fußballkinder der D-Jugend 2012/13, nachdem die kurzfristige Einladung zu den Kreis-Kinder- und Jugendspielen kam, sollte dies noch einmal ein verdienter Saisonabschluss werden. Aber zuvor noch ein paar Worte zur abgelaufenen Saison. Mit Platz 2 am Ende kann man eigentlich sehr zufrieden sein, aber wenn man die Entwicklung letzten Jahre gesehen hat, möchte ich sagen, dass Einsatzbereitschaft, Kampfgeist und teilweise auch spielerisch ein großer Sprung von unseren Kindern gemacht wurde. Die größte Verstärkung, dieser Saison, war auf der Torhüterposition. Terence spielte für seine erste Saison, eine hervorragende Rolle. Sascha konnte als ehemaliger Stürmer, seine Abwehr fast immer gut organisieren, aber auch als Torschütze, bei Standartsituationen, konnte er sich auszeichnen. Toni, Niels, Willy und ab der Rückrunde auch Yannick, standen ihren Mann in unserem Abwehrverbund. In der Offensive, hatten wir dieses Jahr die größten Alternativen. Mit Mannschaftskapitän Ronja, der Motor unseres Angriffsspiels, Tim, Tom und Jesse und Magnus. Beide noch E-Jugendspieler standen ihren Mann in einer höheren Altersklasse. Besonders Jesse konnte in einigen Spielen das entscheidende Tor erzielen. Einzig und alleine die Konstanz und die Kaltschnäuzigkeit, vor dem Tor, von unseren Stürmern, verhinderte ein noch besseres Ergebnis, außerdem haben sie es nicht Verstanden füreinander zuspielen (Teamfähigkeit). Bei den oben angesprochenen Kreis-Kinder- und Jugendspielen trafen die besten acht Mannschaften, Kreisliga A und B, des Multentalverbandes aufeinander. In der Vorrunde bekamen wir es mit Groitzsch erster unserer Staffel, Frohburg und der SG Großsteinberg/Naunhof, beide KL A zu tun. Leider konnte unsere Mannschaft, bei 10 Minuten Spielzeit, pro Spiel, keinen Punkt erzielen. So blieb uns nur das Spiel um Platz 7 bzw. 8, unser Gegner hier war TUS Pegau (KL A). Auch in diesem sah man wieder das Potential unsere Mannschaft. Wir erzielten nach kämpferischer Leistung den Ausgleich zum 1:1, hatten weitere Möglichkeiten, kassierten aber kurz vor Schluss einen weiteren Gegentreffer. Letztendlich bin ich, als Übungsleiter, aber mit der gezeigten Leistung, über eine lange Saison, mit dem 4. Platz bei den Hallenkreismeisterschaften, dem 8. Platz bei den Kinder- und Jugendspielen und dem 2. Platz in der KL B, Staffel West sehr zufrieden. Für die neue Saison, wünsche ich Euch und Eurem neuen Trainer viel Erfolg. S.A

    
12.07.2013, 18:00 Uhr, Freundschaftsspiel,Hainichen – SV Germania Mölbis Alte Herren: ?:? (?:?)

07.07.13, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis D – Jugend: Kinder- und Jugendspiele in Borna: 8. Platz von 8
Schiedsrichter: Kruggel, Sommer, Niemann
Aufstellung: Terence Rostalski, Yannik Himmel, Nils Werner, Toni Heinrich, Ronja Schneider, Jesse Lochmann, Magnus Waldstein, Sascha Ackermann,Tim Krock, Tom Krock, Willy Loose
Ergebnisse Staffel 2
SG Auligk/Groitzsch – Germania Mölbis 2:0, BSV Einheit Frohburg – SG Großsteinberg/Naunhof 1:0, SG Großsteinberg/Naunhof – SG Auligk/Groitzsch 0:2, Germania Mölbis – BSV Einheit Frohburg 0:1
SG Auligk/Groitzsch – BSV Einheit Frohburg 1:0, Germania Mölbis – SG Großsteinberg/Naunhof 1:2

Endstand Staffel 2
1. SG Auligk/Groitzsch 3 5:0 9
2. BSV Frohburg 3 2:1 6
3. SG Großsteinberg/Naunhof 3 2:4 3
4. SV Germania Mölbis 3 1:5 0
Spiel um Platz 7: TuS Pegau – SV Germania Mölbis 2:0

05.07.2013, 18:30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren Freundschaftsturnier in Rötha: ?. Platz von ?

    
23.06.13, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis II - Otterwisch II: 0:0 (0:0)
Schiedsrichter: Patrick Rohr
Zuschauer: 20
In einer kampfbetonten Partie versuchten beide Mannschaften zum Spieljahresabschluss ein gutes Ergebnis zu erreichen. Mölbis wollte den Sieg und griff mit Elan an, wobei die Genauigkeit im Zuspiel und im Abschluss fehlte. Otterwisch hielt kompakt dagegen. Die Germanen schossen oft auf das gegnerische Tor, doch es fehlte das Glück. Selbst ein Schuss an die Lattenunterkannte sprang zurück ins Spielfeld. So blieb es beim 0:0. Insgesamt hat Mölbis II mit guten Leistungen das Staffelniveau bereichert. BL

22.06.13, 9:15 Uhr, TSV Kohren - Sahlis - SV Germania Mölbis D – Jugend: 4:2 (2:0)
Schiedsrichter: Fischer, Jörg
Aufstellung: Aufstellung: Terence Rostalski im Tor, Abwehr: Sascha Ackermann, Willy Loose, Toni Heinrich, Mittelfeld: Ronja Schneider, Tom Krock, Yannick Himmel, Angriff: Tim Krock
Eingewechselt: Magnus Waldstein, Nils Werner, Jesse Lochmann
Torschütze: Schneider, Tim Krock
Es war eines der wichtigsten Spiele der Saison, es ging um alles oder nichts, entweder Meister oder …., wir hatten zwar alle Mann an Bord, aber die Voraussetzungen, waren letztendlich nicht auf unserer Seite. Auf dem mit Ablaufrinnen durchfurchten Spielfeld, mussten aber beide Mannschaften spielen, noch dazu war es ein Abendspiel, da haben wir über die Saison nie gut ausgesehen. Von Hinspiel wussten wir das die heutigen Gastgeber eine spielstarke Mannschaft ist, die mit ihren erspielten Möglichkeiten geizt. Die ersten 20 min. gehörten klar unserem Gegner, sie kamen wie befürchtet besser ins Spiel und erzielten auch gleich zwei Tore, das war das Resultat mangelnder Laufbereitschaft. Erst, die letzten 10 min, der 1. HZ konnte man kämpferisch dagegen halten und erarbeiteten uns Möglichkeiten. Die zweite Halbzeit verlief dann etwas ausgeglichener. Unsere Mannschaft, war jetzt noch aggressiver, aber über ein 2:2 kamen wir aber nicht hinaus. Unsere Tore erzielten Ronja und Tim. So geht der Sieg für die SG in Ordnung. S.A.

22.06.13, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis I - SV Chemie Böhlen II: 4:2 (3:0)
Schiedsrichter: Michael Konietzky, Daniel Müller, Helmut Sprigade
Torschütze: Tore: 1:0 Merkel (1.), 2:0 Wandersee, (27.), 3:0 Wagner (35.), 3:1 Dietzmann (62. Foulelfmeter), 4:1 Kroll (70.), 4:2 Dietzmann (88.)
Beide Mannschaften hatten nur 11 Mann zur Verfügung, unsere Mannschaft erwischte aber den besseren Start. Unsere Mannschaft erwischte diesmal einen sagenhaften Start, nach nur 41 Sek. markierte Stephan Merkel, das 1:0, danach spielte der Gastgeber beruhigt auf. In der 30. und in der 37. Min konnten Danny Wandersee und Andre Wagner, für die Gastgeber den Halbzeitstand herstellen. In der zweiten Halbzeit spielten unsere Gäste nur noch mit 10 Mann, erwischten diesmal aber den besseren Start und erkämpften sich durch einen Foulelfmeter den Anschlusstreffer, durch Nico Dietzmann. Nach einem feinen Solo und einem Sonntagsschuss, stellte Marcel Kroll, den drei Tore Abstand wieder her, das 4:1, in der 72. Minute. Womit das Spiel eigentlich gelaufen war. Unsere Gäste, aus Böhlen, konnten aber nochmals den Spielstand, wiederum durch Nico Dietzmann, auf 4:2 verkürzen. Der Sieg für die Mölbiser war hochverdient. GL
    

15.06.13, 9:15 Uhr, Sportfreunde Neukieritzsch - SV Germania Mölbis D – Jugend: 1:2 (1:1)
Schiedsrichter: Holm Haase
Aufstellung: Wie immer im Tor, Terence Rostalski Abwehr: Yannick Himmel, Willy Loose, Nils Werner, Mittelfeld: Ronja Schneider, Tim und Tom Krock, Angriff: Sascha Ackermann
Eingewechselt: Magnus Waldstein, Jesse Lochmann, Toni Heinrich
Torschütze: Lochmann, Ackermann
Zum wiederholten mahle mussten wir bei den Sportfreunden antreten, da das Rückspiel, durch einen Schiri-Fehler, nicht gewertet wurde. Nach der Niederlage in Frankenhain, war die Meisterschaft eh gelaufen, also konnten wir wieder frei Aufspielen, obwohl wir nie gut gegen Neukieritzsch aussahen, das liegt aber der körperlichen Überlegenheit der Mädchen. Das Spiel ging gleich munter los, durch die bis zu drei Jahre älteren Mädchen, hatten sie auch schnelligkeits Vorteile, also mussten wir von Anfang an hellwach sein. Aber wie es so ist, ein individueller Fehler ein Tor. 1:0 zurück, unsere Mannschaft legte heute wieder mehr Kampfgeist auf den Rasen. So konnten wir über einen guten, schnell vorgetragenen Angriff, über Tom, der dann schön, von der Grundlinie, den Ball in den Strafraum brachte und Sascha am zweiten Pfosten bediente, ausgleichen. Bis zur Halbzeit hatten Sascha und Tim weitere gute Tormöglichkeiten. In der zweiten Hälfte, bekam dann Jesse seinen Auftritt, erst Ball abfangen, Antritt, Kopf hoch und dann von 25 m abgezogen. Der SF-Hüter stand weit vor dem Tor, der Ball war drin. Mit diesem Ergebnis waren wir am Ende zufrieden, obwohl es noch höher hätte ausfallen müssen. S.A.

08.06.13, 09:15 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - SG Regis/Serbitz-Thräna: 6:3 (5:1)
Schiedsrichter: Fischer, Jörg
Aufstellung: Lukas Abel, Maximilian Dornau, Jesse Lochmann, Tamino Rohland, Magnus Waldstein, Mathis Huber
Eingewechselt: Linus Thiel, Trung Thanh Nuygen, Chris Födisch
Torschütze: Jesse, Magnus (2), Mathis (3)
Zuschauer: mind. 35
In diesem eigentlich unbedeutenden Spitzenspiel (unser 3. Platz steht fest, SG Regis/Thräna ist im Normalfall Staffelsieger) gegen einen bisher ungeschlagenen (!!!) Tabellenführer ging es nur noch um die „Goldene Ananas“, aber auch um ein wenig Prestige, was in der einen oder anderen verbalen Auseinandersetzung der Betreuer und Zuschauer zum Ausdruck kam. Zu Beginn des Spiels zeigte sich, dass sich zwei Gegner auf Augenhöhe gegenüber standen. Zunächst gelangen auf beiden Seiten wenig gefährliche Offensivaktionen und das Spiel war durch konzentrierte Abwehrarbeit aller Beteiligten geprägt. In der 5.Spielminute gelang den Gästen nach einer gelungenen Angriffskombination der 1:0-Führungstreffer. Unsere Jungs ließen sich nicht verunsichern und arbeiteten weiter konzentriert gegen Ball und Gegner. Magnus belohnte sich und die Mannschaft in der 10. Minute mit dem 1:1-Anschlusstreffer nach einer Balleroberung vor dem Strafraum des Gegners. Mit einer weiter konzentrierten und disziplinierten Mannschaftsleistung kippte das Spiel, auch aufgrund einer ungewohnt guten Chancenverwertung, zu unseren Gunsten. In der 13. Minute schoss wiederum Magnus nach einer schönen Einzelaktion das 2:1. Diesem Treffer folgte mit einem „Hammer“ von Mathis in der 16. Minute das 3:1. An diesem Schuss von der Mittellinie, welcher kurz vor dem Torwart auf der noch feuchten Wiese aufsetzte, war kein „Halter“ dran. Unsere Jungs waren noch nicht „satt“ und so gelang Mathis in der 19. Minute nach einem schönen Zusammenspiel mit Magnus der Treffer zum 4:1. Man hatte nunmehr das Gefühl, dass wir dem nun merklich geschockten Gegner den „Zahn gezogen“ hatten, denn den Gästen gelangen kaum noch gute Aktionen. In der 25. Minute erzielte Jesse nach schönem Solo den 5. Treffer zum 5:1-Halbzeitstand. Diese 1.Halbzeit war mit Abstand die beste Mannschaftsleistung der Saison. Disziplin, Konzentration und gutes Zusammenspiel waren Grundlage für die deutliche Halbzeitführung. In der 2. Halbzeit galt es an die gute Leistung der 1. Halbzeit anzuknüpfen. Der sichtlich “angefressene“ Gast, welcher in der Halbzeit augenscheinlich wieder neuen Mut geschöpft hatte, kam besser ins Spiel. Trotz zahlreicher Chancen fiel jedoch erst in der 40. Spielminute der nächste Treffer. Den Gästen gelang der 2:5-Anschlusstreffer, welchem in der 43. Minute auch noch der 3. Treffer folgte. Wir hatten weiter Probleme an unser Spiel der 1.Halbzeit anzuknüpfen. Nach weiteren brenzligen Situationen vor unserem Tor machte Mathis in der 47. Minute mit seinem 3. Tor jedoch den „Sack zu“. Letztendlich ging der 6:3-Sieg in Ordnung und die Gäste fuhren mit Ihrer ersten, vermutlich aber auch letzten Punktspielniederlage nach Hause.

    
08.06.13, 15:00 Uhr, Fortuna Neukirchen - SV Germania Mölbis I: 3:1 (0:1)
Schiedsrichter: Dorn, Ronald // Haase, Holm // Wießner, Bernd
Aufstellung: Ludwig, Lehmann, Ziegler, Hoffmann, Wagner, Weiser, Merkel, Rubginski, Herfurth, P, Schützold, Meeser
Eingewechselt: S. Schützold, Fokken, Kitz
Torschütze: Rubginski

06.06.13, 18:00 Uhr, SG Frankenhain/Flößberg - SV Germania Mölbis D - Jugend: 4:2
Schiedsrichter: Beyer, Christian

04.06.13, 18:00 Uhr, SG Böhlen/Rötha/Mölbis - C-Jugend - HFC Colditz (KF) : abgesagt

02.06.13, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SV Chemie Böhlen: 3:3 (2:1)
Schiedsrichter: Fischer, Jörg
Aufstellung: Terence Rostalski im Tor, Abwehr: Sascha Ackermann, Willy Loose, Toni Heinrich, Mittelfeld: Yannick Himmel, Ronja Schneider, Tom Krock, Angriff: Tim Krock
Eingewechselt: Nils Werner, Jesse Lochmann, Magnus Wallstein
Torschütze: Tim Krock, Lochmann (2),
Erneut kam es an diesem Wochenende, in Mölbis, zu einem Spitzenspiel, erster gegen zweiter, und das schon über längere Zeit. Vor drei Wochen gab es das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften, dies wie berichtet endete mit einer herben Niederlage für unsere D- Jugend (3:0). Um im ringen, um den Staffelsieg, weiter im Rennen zu bleiben musste mindestens ein Unentschieden her. Die Nervosität war sehr hoch, so ging es auch ins Spiel. Die ersten zehn Minuten, waren ein abtasten auf hohen Niveau, es ging zwischen den Strafräumen hin und her, bis dann unser Gast besser Spiel kam und mit den zielstrebigeren Angriffen, auch das erste Tor markierte. Wiedermal musste man, gegen eine Spitzenmannschaft, einen Rückstand aufholen. Unsere Mannschaft war aber nicht großartig beeindrucke, von der Führung, der Böhlener. Sie kämpften weiter und erarbeiteten sich ebenfalls sehr gute Torchancen, so durch Tim Krock, der schön vor dem gegnerischen Hüter freigespielt wurde und ihn mit einem Hackentrick überlisten wollte. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Durch einen Schuss von der Strafraumgrenze, konnte dann Tom Krock, den Ausgleich wieder herstellen. Man merkte beiden Mannschaften an, sie wussten um was es ging, so kam es während den spielerischen Akzenten auch einigen Kampfeinsetzten. In der 25 Spielminute schnappte sich dann Jesse den Ball am Mittelpunkt und ging auf das gegnerische Tor. Zwischen beiden nur noch drei Grün Weiße. Es war sehenswert anzuschauen, wie er mit einem herrlichen Drippling alle überwinden konnte und das 2:1 erzielte. Dann war Pause. Motivation, Ansporn und Konzentration war angesagt. Zu Beginn, der 2. HZ war dann unser Gegner, die deutlich bessere Mannschaft. Wir konnten uns kaum aus unserer Hälfte befreien. Nur Terence war es zu verdanken, der durch unzählige Paraden, über das gesamte Spiel, die Führung, festhielt. Aber irgend wann ist auch er Überwindbar. So kam es dann auch, erneut zum Ausgleich. Aber auch diesmal dies mal dauerte es nicht lange. Unsere Mannschaft schüttelte sich, putzte sich den Mund ab und fand zurück ins Spiel und erneut war es Jesse der den Führungstreffer für uns schoss. Das Spiel ging dem Ende entgegen. Die Kräfte schwanden und auch die Konzentration. Unser Gegner war immer gefährlich bei Freistößen und Ecken, sie waren uns körperlich überlegen. Eine Minute vor Schluss eine erneute Ecke für unseren Gast, den ersten Torschuss konnte Terence noch abwehren, leider nur zum Gegner, der zweite war dann drin. Schade!!! Am Ende ein gerechtes Unentschieden, Minimalziel erreicht. S.A.

01.06.2013, 13:00 Uhr, SG Gnandstein - SV Germania Mölbis I: 7:1 (3:0)
Schiedsrichter: Piotrowski, Thomas // Ullmann, Thomas // Heinig, Falk
Torschütze: Ziegler
Zuschauer: 20
Auszug aus der LVZaus der Sicht des Gegners: Gnandstein wich für das Duell gegen Mölbis auf den Kunstrasen in Meuselwitz aus und schickte den Gegner mit 7:1 nach Hause. Die guten Kontakte zu ZFC-Coach Holm Pinder, der zudem wieder einmal bei der SGG mitkickte, ermöglichten das Match in der Heimstätte des Regionalligisten. Das beflügelte die „Hausherren“, die über weite Strecken drückend überlegen waren. Germania kam mit dem Tempo und Spielwitz der des Liga-Zweiten überhaupt nicht zurecht. Zumeist wurden die Gäste in die eigene Hälfte gedrängt, gefährliche Aktionen gelangen ihnen nur sporadisch. Bei dem Gastgeber erzielte Florian Schütze gleich vier Tore. Damit schloss er zum Führenden der Liga-Torschützenliste, Sandy Eisert (Deutzen, je 21) auf. Zudem trafen Michael Schmuck, René Dreßler und Markus Eichler. Der Ehrentreffer für Mölbis konnte Marco Ziegler gutgeschrieben werden.
    

01.06.13, 09:00 Uhr, SG Flößberg/Frankenhain - SV Germania Mölbis E -Jugend: abgesagt

01.06.13, 10:30 Uhr, SG Deutzen/Lobstädt - SG Böhlen/Rötha/Mölbis - C-Jugend: abgesagt

31.05.13, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - Herzklinik: 5:2 (2:1)
Schiedsrichter: Mike Labudde (Danke!)
Aufstellung: Andre Rohleder (Tor), Harald Mayer, Hansi Weiser, Rene Zimmermann, Bernd Baum, Mike Pickny, Dirk Schumann, Swen Schober, Frank Fokken, Jens Neuschrank, Mario Thiermann
Eingewechselt: Gastspieler „Ricki“ (Danke!), Dirk Rohland, „Charly“ A. Bauer
Torschütze: 1:0 und 3:1 Mike Pickny; 2:0,4:2 und 5:2 Gastspieler „Ricki“
Zuschauer: ca. 30
Im nunmehr schon traditionellen Kräftemessen mit den stets zahlenmäßig gut vertretenen „Schwestern“, Pflegern und Ärzten der Herzklinik Leipzig konnten wir diesmal den, nach einem Wolkenbruch gut gewässerten Platz, als Sieger verlassen. Die Spiele der letzten Jahre waren immer sehr knapp und gingen auch schon öfter verloren. Die Mannschaft der Herzklinik ist neben den netten „Schwestern“ auch stets mit einigen guten Fußballern besetzt. In einer recht offen gestalteten Partie, mit Chancen auf beiden Seiten, gingen wir nach einem Torwartfehler nach Kopfball von Mike P. ca. Mitte der 1.HZ mit 1:0 in Führung. Nach einem Konter vollendete unser kurzfristig arrangierter, junger Gastspieler „Ricki“ ca. 10 min vor der Halbzeitpause souverän zum 2:0-Zwischenstand. Die stets aktiven und gefährlichen Gäste erzielten nach etwas Unruhe und auch auf Grund einer etwas unsortierten Abwehrarbeit mit einem abgefälschten Schuss kurz vor der Halbzeit den 1:2-Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit ging es weiter „Hin und Her“ und Mike P. erzielte ca. 10 min nach Wiederanpfiff mit einem schönen Fernschuss das 3:1. Dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der „Herzkliniker“ folgten zwei weitere Treffer durch „Ricki“, welcher an diesem Tag eine sehr willkommene Verstärkung war, da er das konnte, was bei unserem „Stammpersonal“ immer wieder ein Problem darstellt – er nutzte seine Torchancen eiskalt aus. Nochmals besten Dank für den Einsatz. Am Ende ging das Spielergebnis in Ordnung und anschließend wurde sich noch ordentlich mit Getränken und Grillgut gestärkt. Danke an Ina, Jens G. und alle Beteiligten für die gute Versorgung.
Nächstes Spiel: AH-Kleinfeldturnier am 16.06.2013, ab 10.00 Uhr, Sportplatz Mölbis (Dorffestwochenende) D.R.

26.05.13, 13:00 Uhr, Rötha II - SV Germania Mölbis II: 2:0 (1:0)
Schiedsrichter: Etzold, Dietmar // Haase, Holm // Büttner, Hans-Jürgen
Torschütze: keiner
Zuschauer: 10
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Die Röthaer Reserve bestimmte über weite Strecken das Geschehen. Zudem hatten die Gastgeber in der ersten Hälfte den meisten Ballbesitz, konnten sich aber nur wenige Torchancen erarbeiten. Thomas Jelen fasste sich in der 21. Minute auf Höhe der Strafraumgrenze ein Herz und sein Schuss schlug unhaltbar zum 1:0 ein. Rötha schien damit zufrieden zu sein, verlagerte sich nun auf Konter und ließ die Gäste etwas besser ins Spiel kommen. Diese wussten das allerdings nicht zu nutzen. In der zweiten Hälfte übernahm Rötha wieder mehr die Initiative und kontrollierte das Spiel. Die Entscheidung besorgte nach Doppelpass mit Andy Große Patrick Hahn mit einem trockenen Schuss.

25.05.13, 09:15 Uhr, TSV Lobstädt - SV Germania Mölbis D - Jugend: 2:9 (1:4)
Aufstellung: Im Tor Terence Rostalski, Abbwehr: Nils Werner, Yannick Himmel, Willy Loose, Mittelfeld: Ronja Schneider, Sascha Ackermann, Tom Krock, Angriff: Tim Krock
Eingewechselt: keine
Nach dem klaren Hinrundensieg, 8:0, gegen die Lobstädter, stand nun das Rückrundenspiel auf dem Plan. Die ersten zehn Minuten waren zum Abtasten und warm werden, danach konnte unsere Mannschaft, durch sehr gut vorgetragene Angriffe den Führungstreffer durch Tom Krock erzielen. Jetzt bekamen wir unseren Gegner immer besser in Griff und verlagerten das Spiel immer mehr in die gegnerische Spielhälfte. Die Lobstädter kamen nur noch zu einzelnen gefährlichen Standardaktionen, die unsere Hintermannschaft aber klären konnte. Durch die erlangte spielerische Sicherheit konnte unser Team drei weitere Tore, durch Tom, Tim und Ronja erzielen. Eine Unsicherheit in der Hintermannschaft ermöglichte dem Gastgebern aber auch noch den 1:4 Anschlusstreffer. Die ersten 15 Min. der zweiten Halbzeit verliefen dann sehr ausgeglichen, doch dann zogen wir das Tempo wieder an und konnten durch Tim einen weiteren Treffer erzielen. Aber auch der Gastgeber konnte Fußballspielen und verkürzte erneut. Tom, Ronja und Sascha wollten dies aber nicht auf sich beruhen lassen und schossen drei weitere Tore. Den Schlusspunkt setzte dann aber Yannick, im Winter von Lobstädt nach Mölbis gewechselt, er schoss sein erstes Saisontor für uns, gegen sein früheres Team. S.A.

25.05.13, 09:15 Uhr, SV Germania Mölbis E -Jugend - FC Bad Lausick II: 8:4 (3:3)
Aufstellung: Lukas Abel, Maximilian Dornau, Jesse Lochmann, Tamino Rohland, Magnus Waldstein, Chris Födisch
Eingewechselt: Linus Thiel, Trung Thanh Nuygen, Mathis Huber
Torschütze: Mathis, Maximilian (2), Magnus (2), Jesse (3)
Zuschauer: mind. 25
Gleich zu Beginn des Spiels wurde klar, dass das Spiel heute kein „Selbstläufer“ wird, wie es das Hinspielergebnis (12:0 für uns) eventuell vermuten ließ. Nach verschlafener Anfangsphase stand es nach 9 Spielminuten 2:0 für die Bad Lausicker. Mit etwas mehr Engagement gelang Maximilian in der 11. Min der 1:2-Anschlusstreffer. Nach einem missglückten Abstoß von Lukas fiel bereits 3 Minuten später der 3. Treffer für unsere Gäste, welche bis dahin noch einige gute Chancen besaßen, diese jedoch glücklicherweise für uns, u.a. auch durch gute Paraden von Lukas, nicht nutzen konnten. Mit einem „Doppelschlag“ in der 15. (Nachschuss) und 17. Min (Sololauf) gelang durch Maximilian und Magnus der 3:3-Halbzeitstand, welcher bis zu diesem Zeitpunkt auch gerechtfertigt war. Nach entsprechender Halbzeitansprache waren nunmehr alle munter und wir gingen durch einen Doppelpack von Jesse in der 30. (Kopfball nach Flanke Maximilian) und 31. Minute (Sololauf) mit 5:3 in Führung. Wer nun dachte, dass war’s, der wurde im direkten Gegenzug des Gegners eines Besseren belehrt. Denn ebenfalls in der 31. Min gelang Bad Lausick mit einer „missglückten Flanke“ der 5:4-Anschlusstreffer. Die Bad Lausicker steckten nicht auf, jedoch nahmen wir mit zunehmender Spieldauer, auch auf Grund unserer körperlichen Vorteile und teilweise gutem Zusammenspiel (!), das Spielgeschehen „in die Hand“. Nach weiteren guten Chancen erzielten Magnus (40.) und Mathis (42.) die Treffer zum 6:4 bzw. 7:4. Die Kräfte und Moral der Gäste schwanden weiter und so kamen wir zu weiteren hochkarätigen Chancen, welche jedoch nur noch zu einem Treffer führten (8:4 – Jesse in 46. Min). Alles in allem ein verdienter, aber hart erarbeiteter Sieg gegen nicht ungefährliche Gäste. D.R.

25.05.13, 10:30 Uhr, SG Frohburg/Geithain – SG Böhlen/Rötha/Mölbis - C-Jugend: 8:0

25.05.13, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis I - SV Blau-Weiß Deutzen: 1:0 (0:0)
Schiedsrichter: Kirmse, Heiko // Pohle, Ronny // Büttner, Hans-Jürgen
Torschütze: Weiser (59.)
Zuschauer: 30
Tolle erste Halbzeit mit Chance auf beiden Seiten, leider habe ich den Sieg in der zweiten Halbzeit nicht mehr gesehen - aber gut gemacht!
Auszug aus der LVZ: Germania gelang mit dem 1:0 gegen Deutzen eine riesengroße Überraschung. Dabei mussten die Hausherren stark ersatzgeschwächt antreten, zudem stand mit Silvio Ludwig ein Feldspieler zwischen den Pfosten. Doch der Platzbesitzer hielt kämpferisch stark dagegen und setzte die Defensivtaktik voll um. Dadurch taten sich die Blau-Weißen sehr schwer, obwohl sie technisch und optisch klare Vorteile hatten. Die Heimelf ging nach einem Konter durch Marcel Weiser in Führung, wurde dann allerdings durch eine Gelb-Rote Karte gegen Patrick Schützhold zusätzlich geschwächt. In Folge erzeugten die Deutzener noch mehr Druck, aber der Gastgeber überstand die Abwehrschlacht unbeschadet.

24.05.13, 18:00 Uhr, Rötha - SV Germania Mölbis Alte Herren: 2:2 (0:1)
Aufstellung: Jens Neuschrank (Tor), Harald Mayer, Hansi Weiser, Rene Zimmermann, Bernd Baum, Mike Pickny, Dirk Schumann, Dirk Rohland, Olli Peim (Danke!), Rene Heinrich, Jens Neumann
Eingewechselt: leider keiner!
Torschütze: Jens Neumann (2)
In einer verhältnismäßig flotten, aber teilweise auch etwas zerfahrenen Partie gegen gut aufgestellte Röthaer (mehrere Auswechsler, u.a. auch Spieler aus den aktiven Männermannschaften) konnten wir unseren 1. Teilerfolg einfahren. Gegen die spielerisch besseren Gastgeber hielten wir zunächst gut mit Kampf und „kontrollierter Defensive“ stand. Nach einigen guten, ungenutzten Chancen für Rötha gelang uns ca. Mitte der 1. HZ mit dem 1. Konter das 1:0. Nach Anspiel aus der Abwehr und schönem Sololauf schob Jens N. überlegt in die „lange Ecke“ ein. Danach hatten wiederum die Röthaer einige gute Tormöglichkeiten, welche aber weiterhin ungenutzt blieben. So ging es mit 1:0 in die Pause. Nach Wiederanpfiff ging es so weiter, wie in der 1.HZ – Rötha hatte spielerische Vorteile und einige Tormöglichkeiten, wir schossen das Tor. Wiederum wurde mit einem langen Ball die Röthaer Abwehr überspielt und unser (bis dahin) „Mister 100%“ Jens Neumann schob nach Sololauf mit unserer 2. Torchance zum 2:0 ein (nach ca. 10 min der 2. HZ). Da die Röthaer anschließend etwas geschockt wirkten, gestaltete sich das Spiel etwas offener. Nach einer Handabwehr des Röthaer Torwarts außerhalb des Strafraumes erhielt dieser eine 5min-Zeitstrafe. In diesen Minuten bekamen wir trotz schwindenden Kräften etwas „Oberwasser“ und hatten auch noch die eine oder andere Großchance. Rötha gab jedoch nicht auf und erzielte durch die mitwirkende Dame ca. 15 min. vor Spielende den 1:2-Anschlusstreffer. Nun wurde es etwas hektischer und Rötha belagerte unser Tor. Drei Minuten vor Spielschluss wurde ein gegnerischer Mitspieler im Strafraum gefoult und es gab Elfmeter. Dieser wurde zum 2:2-Endstand verwandelt. Unser Torwart Jens war noch mit der Hand am Ball, konnte den Treffer jedoch nicht verhindern. Schade! Abschließend kann man in Anbetracht unserer ungenutzten Torchancen in der 2.HZ auch von einem gerechten Unentschieden reden. In jedem Fall hat’s allen Spaß gemacht!
Nächstes Spiel: Fr., 31.05.2013, 18.00 Uhr, AH Mölbis – Herzklinik in MÖLBIS D.R.

20.05.2013, 12:30 Uhr, SV Allemania Geithain II - SV Germania Mölbis I: 4:0 (1:0)
Schiedsrichter: Max Bringmann Jens Tietze
Aufstellung: Bartsch, Lehmann, Hoffmann, Wagner, Weber, Kroll, Rubginski, Herfurth, P. Schützhold, Wandersee, Meeser
Eingewechselt: S. Schützhold
Torschütze: keine
Zuschauer: 40
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners:Alemannia II hatte gegen Mölbis am Ende mit 4:0 deutlich die Nase vorn. Es war ein umkämpftes Duell, beiden Teams war die Bedeutung des Matches anzumerken. Die Heimelf hatte ein leichtes Übergewicht, doch erst kurz vor der Pause war durch Nathaneal Helbig der Bann gebrochen. Gleich nach der Halbzeit legte Kendy Grabow das zweite Tor nach. Ebenfalls zu Beginn der zweiten Hälfte flog Gästeakteur Andreas Lehmann mit Gelb-Roter Karte vom Platz. In Folge nutzten die Einheimischen die Überzahl zu weiteren gefährlichen Angriffen. Tino Pröhl und Johannes Vogel standen jeweils goldrichtig und machten alles klar.

12.05.13, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - FSV Kitzscher II: 13:1 (5:0)
Schiedsrichter: Eisermann, Ronald
Aufstellung: Im Tor Terence Rostalski, Abwehr: Sascha Ackermann, Willy Loose, Toni Heinrich, Mittelfeld: Ronja Schneider, Jesse Lochmann, Yannick Himmel, Angriff: Tom Krock
Eingewechselt: Tim Krock, Nils Werner, Magnus Wallstein
Nach der Niederlage gegen Chemie Böhlen, war Aufbauarbeit gefragt , dazu sollte unser Gast mit beitragen, um eine Chance auf den diesjährigen Staffelsieg zu wahren. Unsere Mannschaft war gut motiviert, sie kamen von Anfang an gut ins Spiel und so dauerte es nicht lange, bis Jesse, das erste Tor für uns erzielen konnte. Bis zur 15. Miniute konnten die Kitzscheraner, die Partie noch offen halten, danach wurde es durch ein Doppelschlag, in der 14. und 16. Minute, durch Tim Krock, recht deutlich. Tim und Magnus konnten dann den 5:0 Halbzeitstand besiegeln. Die zweite Halbzeit ging weiter wie die erste endete. 2 Minuten nach Wiederanpfiff ging das Tore schießen weiter. So konnten Ronja, Tom, Tim und Jesse den Vorsprung auf neun Tore ausbauen, bis dann unser Gegner sein Ehrentor erzielen konnte. Dies war aber nur eine kurze Ruhephase, unserer Jungs, den schon kurze Zeit später konnten Sascha und Ronja in der 54. Minute, wiederum Ronja in der 56. und noch einmal Magnus in 58. Minute das Endergebnis herstellen. S. A.

12.05.13, 15:00 Uhr, Thierbacher SV - SV Germania Mölbis I: 0:0 (0:0)
Schiedsrichter: Müller, Peter // Bobe, Hartmut // Fischer, Jörg
Torschütze: keiner
Zuschauer: 43
Auszug aus der LVZaus der Sicht des Gegners: Im ausgeglichenen Derby zwischen Thierbach und Mölbis besaßen beide Abwehrreihen die Vorherrschaft. So kam es eher selten zu gefährlichen Strafraumszenen. Die größte Gelegenheit hatte der TSV, doch traf Andy Treibl beim Kopfball in der ersten Hälfte nur die Latte. Zwar herrschte ständig der Eindruck: Wer hier ein Tor schießt, gewinnt, doch auf diese Erlebnis warteten die Zuschauer vergeblich beim leistungsgerechten 0:0.

12.05.13, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis II - Hainichen/Kitzscher: 1:1 (1:0)
                                                                    
Schiedsrichter: Berger, Paul // Titze, Thomas // Kammer, Guntram
                                                                                              
Torschütze: Bilinski (40)  
Zuschauer: 30
                                                                    
Auszug aus der LVZ: Es gab ein kampfbetontes und gutes sowie jederzeit faires Derby zwischen  den Tabellennachbarn Mölbis II und Hainichen/Kitzscher. Die Gäste  hatten mit einem Lattentreffer zunächst die bessere Chance. Germania  spielte wegen akuter Personalprobleme verhalten. Dennoch gelang André  Bilinski das 1:0. Nach einer aus Heimsicht fragwürdigen  Gelb-Rot-Entscheidung gegen den Torschützen hatten die Hausherren vor  allem mit Defensivaufgaben zu tun. Die Partie wurde hektischer, der  Spielfluss ging verloren. Stefan Milde gelang Mitte der zweiten Hälfte  der Ausgleich. Es blieb beim leistungsgerechten 1:1.
                                                                 

                                                                
11.05.13, 10:30 Uhr, SG Böhlen/Rötha/Mölbis - C-Jugend - FC Grimma II: 1:7
                                                                   

                                                                   
11.05.13, 10:30 Uhr, Otterwicher SV - SV Germania Mölbis E -Jugend: 2:21 (1:9)
                                                                   
Schiedsrichter: Wenzl, Reinhart
                                                                                              
Aufstellung: Maximilian Dornau, Mathis Huber, Jesse Lochmann, Tamino Rohland, Magnus  Waldstein, Linus Thiel
Eingewechelt: Chris Födisch
                                                                                      
Torschützen: Tamino, Linus (2), Chris (2), Mathis (4), Magnus (6), Jesse (6)  
Zuschauer: 25
Nach  dem deutlichen Hinspielsieg in Mölbis (18:1) gingen wir natürlich als  klarer Favorit in dieses Rückspiel, auch weil unser Gegner auf Grund der  deutlich jüngeren Spieler (Geburtsjahr 2003-2005, wir fast  ausschließlich 2002!!!) körperlich deutlich unterlegen war. Wie  zu erwarten, entwickelte sich von Anfang an das recht einseitige Spiel,  welches sich mit wenigen Ausnahmen, ausschließlich in der Spielhälfte  der Otterwischer abspielte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit  mehreren vergebenen Chancen gelang Mathis mit einem satten Fernschuss in  der 9. Spielminute das verdiente 1:0. Nachdem nun der „Bann“ gebrochen  war und auch das Zusammenspiel besser funktionierte, schossen wir bis  zur Halbzeit fast im Minutentakt ein deutliches 9:1 heraus. Die  weiteren, teils auch gut herausgespielten Tore der 1. Halbzeit schossen  Magnus (3), Linus (2) und Jesse (3). Zur 2.  Spielhälfte ist nicht viel zu sagen. Ab der 28. Spielminute schossen  wir, auch Dank guter Chancenverwertung, weitere 13 Tore, welche  teilweise auch schön herausgespielt wurden. Die  Tore im „Schnelldurchlauf“: 1:10, 1:13, 2:19 Magnus, 1:11, 2:20,2:21  Jesse, 1:12, 2:15, 2:18 (Mathis, u.a. 9m-Treffer zum 2:15 nach  „Notbremse“ gegen Tamino), 2:16, 2:17 Chris und 1:14 Tamino. Somit war  der höchste Saisonsieg unserer Jungs erreicht. Die  beiden Gegentreffer (1:7 - 21. Min. und 2:14 - 35. Min.) waren der  verständlicherweise etwas vernachlässigten Abwehrarbeit geschuldet,  wobei der 2. Treffer der Otterwischer aber auch gut herausgespielt  wurde. Anerkennung auch für unseren Gegner, welcher trotz der  Unterlegenheit, bis zum Schluss um jeden Ball gekämpft hat. D.R.

05.05.13, 15:00 Uhr, Lobstädt II - SV Germania Mölbis II: 2:2 (1:1)
                                                                                                                                                       
Schiedsrichter: Wießner, Bernd
                                                                                              
Aufstellung: Im Tor Dirk Rohland (vielen Dank) Abwehr: Schulz, Reiche, Pickny, Färber, Mittelfeld: Weber Hänsel, Peim, Meeser, Angriff: Fokken, Bilinski  
                                                                   
Reserve: Ludwig, Schützold
                                                                                      
Torschützen: Meeser, Pickny
Zuschauer: 20
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                
Durch den hohen Sieg gegen Belgershain, war Mölbis in die Favoritenrolle getränkt worden, demensprechend war Lobstädt eingestellt und lieferte einen guten Kampf, der zu einem ausgeglichenen Spiel führte. In der 16.min gelang Robert Meeser mit einem schönen Freistoßtor, die Führung.  Lobstädt machte Druck und aus einem Gewühl vordem Mölbiser Tor, erzielte der Gastgeber den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit spielten beide Mannschaften auf Sieg. Erneut ging die Germania, durch ein Freistoß, diesmal durch Maik Pickny, der den Ball über die Linie beförderte, in Führung. Diese verspielte unsere Mannschaft, durch einen groben Fehler im Abwehrzentrum, 10.min vor Spielende leichtfertig. B.L.

04.05.13, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis I - Sportfreunde Neukieritzsch: 0:1 (0:0)
                                                                                                                                           
Schiedsrichter: Kruggel, Thomas // Grüßner, Uwe // Schulz, Gerhard
                                                                                              
Aufstellung: A. Bartsch Abwehr: Rubginski, Schützold, Ziegler Mittelfeld: Merkel, Hoffmann, Weiser, Wagner Angriff: Wandersee, Herfurth  
Reserve:  Ludwig, Pickny, Rohland
                                                                                      
Torschütze:  keine
Schade, das Spiel gemacht, unzählige Chancen nicht genutzt und am Ende ohne Punkte den Platz verlassen!!
                                                                    
Von  Begin an  war unsere Mannschaft, das souveräne Team in dieser Partie.  Sie erspielten sich mehrere 100%  Tormöglichkeiten, für unsere Stürmer. Leider konnten sie keine davon, in etwa Zählbareres umwandeln. Auch  in der zweiten wurde, außer den ersten 15 min, klar von unserer  Mannschaft beherrscht. Von unseren Gästen war im gesamten Spiel wenig zu  sehen. Doch wie es kommen musste, wenn man  seine Möglichkeiten nicht nutzt, in der 88 min. ein Freistoß für die  Sportfreunde, unser Hüter konnte den Ball nicht fest machen und Eidner staubt ab. G.L.
                                                                     

                                                                     
04.05.13, 09:30 Uhr, SG Großbothen/Sermuth - SG Böhlen/Rötha/Mölbis - C-Jugend: 5:6
                                                                     

                                                                       
03.05.2013, 18:00 Uhr, SV Chemie Böhlen - SV Germania Mölbis D – Jugend: 3:0 (0:0)
                                                                       
Schiedsrichter: Eisermann, Ronald
                                                                                              
Aufstellung: Terence Rostalski im Tor, Abwehr: Sascha Ackermann, Willy Loose, Yannick Himmel Mittelfeld: Ronja Schneider, Tim und Tom Krock Sturm: Magnus Wallstein  
Eingewechelt: Jesse Lochmann, Nils Werner  
                                                                                      
Torschütze: keiner
Es  war die erste Partie beider Teams in dieser Saison, im November 2012  wurde dieses Spiel abgesagt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es das  Spitzenspiel, der Saison, Zweiter gegen Erster. Nach den letzten Spielen der Mannschaft, bin ich schon mit gemischten Gefühlen nach Böhlen gefahren. Die  Mannschaft hatte die Vorgabe aus einer sicheren Abwehr, auf Konter zu  spielen. In der ersten Halbzeit ging unser Konzept auch gut auf. Sascha, spielte hinten sicher und ordnete seine Nebenleute gut und das was durch kam war für Terence kein Problem. Magnus bekam seine langen Bälle, aus dem Mittefeld, ging allein auf den gegnerischen Hüter, konnte seine Chancen aber nicht nutzen. Soweit, so gut. Die zweite Hälfte sollte eigentlich so weiter gehen, aber es dauerte nicht lange und die Kräfte unserer Mannschaft schwanden enorm. Im Gegenzug legten die Böhlener noch eine Schippe drauf und wir bekamen immer mehr Probleme, dem zufolge auch drei Gegentore, von einer gut aufgelegten Böhlener Mannschaft. Es war die erste Niederlage nach dem 6. Oktober 2012. S. A.

                                                                                                                                            
03.05.13, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - Flößberg: 0:2 (0:2)
                                                                          
Schiedsrichter: M. Knoche
                                                                                              
Aufstellung A. Rohleder (Tor), D. Rohland, M. Pickny, Hansi Weiser, F. Fokken, S.  Schober, B. Baum, D. Schumann, J. Neumann, „Pfanne“, R. Meeser (nur  2. HZ)  
Eingewechelt:  keiner
                                                                                      
Torschütze: keiner
Zuschauer:  19
                                                                     
Leider standen wir in der 1.HZ, auf Grund mehrerer  Absagen, nur mit 10 Mann auf dem Platz. Somit war zunächst eine  defensive Einstellung angesagt, welche bis auf wenige Ausnahmen auch  recht ordentlich umgesetzt wurde. Gegen einen starken Gegner,  „gespickt“ mit Spielern der 1. und 2. Flößberger Mannschaft, hielten wir  in Unterzahl recht ordentlich dagegen, jedoch ohne  uns eigene nennenswerte Tormöglichkeiten zu  erarbeiten. So gelangen  den Gästen jeweils nach individuellen Fehlern 2 Tore. Weitere Chancen  des Gegners scheiterten an der Präzision der „Schützen“ oder an unserem Torwart Andre. Nach  der Halbzeitpause und einer Verstärkung mit R. Meeser (Danke!) gingen  wir frohen Mutes in die 2. Spielhälfte. Es entwickelte sich eine recht  offene Partie, wobei die jüngeren Flößberger spielerische  und läuferische Vorteile besaßen. Zwingende Torchancen waren auf beiden  Seiten Mangelware. In der letzten Viertelstunde hatten wir noch 2 gute  Möglichkeiten zumindest den Ehrentreffer zu  erzielen. Dies sollte uns jedoch aber mal wieder, auf Grund von  fehlendem Glück und teils auch wegen Unvermögen, versagt bleiben.  Positiv ist festzuhalten, dass wir in der 2. Halbzeit auch „hinten zu Null“ gespielt haben. Letztendlich  ging die Niederlage in Ordnung, aber das wirkte sich nicht auf die doch  recht gute Stimmung in der Alte Herren-Truppe aus. Hauptsache bewegt,  zusammen Fußball gespielt und ein wenig Spaß  gehabt. Das sollte und ist der Sinn und Zweck der „Alten Herren“.   Nächste Termine: 17.05.2013 – Training, 24.05.2013 in Rötha, Am  10.05.2013 KEIN Training!!!  D.R.

01.05.13, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - BSV Einheit Frohburg: 12:0 (5:0)
                                                                     
Schiedsrichter: Knoche, Manfred
                                                                                                                                                                                      
Aufstellung: Lukas Abel, Mathis Huber, Jesse Lochmann,  Tamino Rohland, Magnus Waldstein, Linus Thiel, eingewechselt: Chris  Födisch, Trung Thanh Nygen, Maximilian Dornau
Torschütze:   Linus, Mathis, Magnus (2), Chris (2), Jesse (5), 1 Eigentor
Leider haben wir das Spiel wieder einmal in typischer „Mölbiser Art“ begonnen. Zunächst fehlte die Ordnung im Spiel, es wurden gute Chancen auf Grund von fehlender Konzentration und mangelhaftem Zusammenspiel vergeben und unsere Abwehr „gestattete“ dem Gegner einige Chancen. Nach 9 Minuten Spielzeit gelang es dann Jesse den Torwart aus Frohburg das 1. Mal zu überwinden. Dies brachte ein wenig Ruhe und Ordnung in unser Spiel. Mit einem Freistoß Nahe der Mittellinie erzielte Magnus das 2:0 (11. Min). Danach vergaben wir leider wieder einige gute Möglichkeiten. In der 21. Spielminute gelang Mathis das 3:0. Jesse und Magnus, nach schönem Solo aus der eigenen Abwehr heraus, erhöhten in der 23. und 24. Minute auf den 5:0 Halbzeitstand. Nach kurzer Ansprache und dem Hinweis mehr miteinander zu spielen, ging es wieder aus der Kabine aufs Spielfeld. Unsere Jungs begannen gleich wie die Feuerwehr und bereits in der 27. und 28. Minute erhöhte Jesse den Spielstand auf 7:0. Auch das Zusammenspiel wurde nunmehr besser umgesetzt, so dass sich ein relativ einseitiges Spiel entwickelte, in dem die Frohburger nur noch selte    n und eher zufällig vor unser Tor kamen, was auch an der guten Abwehrarbeit von Magnus lag. In der 38. und 46. Spielminute erzielte Chris, jeweils nach guter Vorarbeit von Jesse, den 9:0-Zwischenstand. Somit nahm das Ergebnis auch langsam Formen des Hinspiels an, welches wir mit 13:4 für uns entscheiden konnten. Zu allem Unglück für den Gegner schoss ein eigener Verteidiger in der 48. Minute auch noch ein Eigentor. Nach weiteren guten Tormöglichkeiten, welche teilweise auch gut herausgespielt wurden, erzielten Jesse (50.) und Linus (50.+1) den verdienten Endstand von 12:0. An die Leistung der 2. Halbzeit gilt es in den nächsten Spielen anzuknüpfen, denn wenn man als Mannschaft auftritt macht Fußball allen Beteiligten mehr Spaß und das Tore schießen fällt auch leichter. D. R.

                                                                                                                                                                                                           
01.05.13, 09:30 Uhr, SG Böhlen/Rötha/Mölbis - C-Jugend - FSV Kitzscher: _:_ (_:_)
                                                                    

                                                                     
28.04.13, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SG Neukirchen/Serbitz/Regis: 3:3 (0:3)
                                                                       
Schiedsrichter: Prinzler, Christian
                                                                                       
Aufstellung: Im Tor Terence Rostalski, Abwehr: Sascha Ackermann, Toni Heinrich, Willy Loose, Mittelfeld: Jesse Lochmann, Ronja Schneider, Tom Krock, Angriff: Tim Krock
                                                                     
Reserve:  Nils Werner,  Yannik Himmel           Eingewechelt:  
                                                                               
Torschütze: Tim Krock, Sascha Ackermann (2)
Es sollte eines unserer schwersten Spiele bisher werden. Unserer heutiger Gegner hatte 13 seiner 19 Punkte auswärts geholt. So hatte ich eigentlich meine Mannschaft auch eingestellt, aber durch Arroganz und Undiszipliniertheit nicht Wahr genommen wurde. Das Spiel begann sehr einseitig, unsere offensiv Abteilung gab jeden Ball zu leicht verloren, von laufbereitschaft  war nichts zu sehen, dadurch kam unsere Hintermannschaft ganz schön ins Wanken. So auch in der 5 min unser Mittelfeld wurde durch einfache Doppelpässe außer Gefecht gesetzt und lief hinterher, Unterstützung der Abwehr konnte man auch nicht sehen. Mehrere Nachlässigkeiten aufeinander 9 m gegen uns. Alle Hoffnung lag jetzt bei Terence. Leider nein, er war zwar noch dran, konnte das Gegentor nicht verhindern. Ich hatte die Hoffnung, die Mannschaft würde sich jetzt Aufrappeln. Nichts da. Kurze Zeit darauf das 0:2 und kurz vor der Halbzeit noch das 0:3, durch einen schönen Sololauf, über das halbe Spielfeld, von Robbie Emmel. HZ, ich musste erst mal durch schnaufen. In der Kabine gab es dann aber nur Motivation, Motivation, Motivation. Wir haben ja ein Ziel. In der zweiten Hälfte konnte man dann eine fast runderneuerte Mölbiser Mannschaft sehen, man spielte mit. Nils, der nach drei Wochen, sein erstes Spiel machte, das ganz ordentlich, erarbeitete sich einen Freistoß, in halblinker Position. Unser Spezialist für Freistöße, Sascha war an der Reihe. Auf ihn war jetzt auch verlass, er zirkelte das Spielgerät rechtsoben ins lange Eck. Endlich, das Spiel beginnt jetzt richtig. Wir gewannen mehr Zweikämpfe im Mittelfeld, unsere Offensivspieler kamen besser ins Laufen. 15 Minutem noch, wir lösten unseren letzten Mann auf und beorderten Sascha mit nach vorn. Durch die Überzahl im Mittelfeld, wurde jetzt das Spiel mehr und mehr in die gegnerische Hälfte verlagert. Durch ein gewonnenen Zweikampf an der Mittellinie bekam Tim den Ball, der lief damit zielstrebig auf den gegnerischen Hüter und spitzelte ihn mit den Außenrisst ins kurze Eck. Noch fünf Minuten, wir machten immer mehr Tempo. Dies bedeutet aber auch das unser Gegner immer wieder zu gefährlichen Kontern ansetzte, auf Terence war auch heute wieder Verlass. Ein schneller Abschlag von Terence, das Mittelfeld schnell überlaufen, Unordnung im Gegnerischen Strafraum, Sascha bekam den Ball und Versenkte ihn im Tor. Klasse. Ich glaube ein verdientes Unentschieden, aufgrund zweier unterschiedlicher Halbzeiten. S. A.

                                                                                 
28.04.13, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis II - Belgershain II: 15:0 (9:0)
                                                                       
Schiedsrichter: Rohr, Patrick // Riedel, Tommy // Fischer, Jörgy
                                                                                       
Zuschauer: 20
                                                                       
Auszug aus der LVZ: Belgershain II konnte nur zehn Spieler aufbieten. Das Team wehrte sich aber gegen jedes Tor, sein Keeper avancierte zum Turm in der Schlacht und entschärfte noch einiges. Mölbis II war drückend überlegen und spielte die Treffer zum Teil schön heraus. Als vierfacher Torschütze trumpfte Mario Herfurth auf, zudem trafen André Bilinski, Robert Meeser, Jason Weber (2), Jens Fokken (2), Carsten Schulz (3) und Lars Krökel (2).

                                                                                                                                            
27.04.13, 09:15 Uhr, SV Germania Mölbis E -Jugend – SG Thierbach/Neukirchen: 4:5 (0:3)
                                                                       
Schiedsrichter: Eisermann, Ronald
                                                                                       
Aufstellung: Lukas Abel im Tor Jesse Lochmann, Mathes Huber, Linus Thiel, Maximilian Dornau, Thanh Nguyen Trung auf dem Feld
Eingewechelt:  keine
                                                                               
Torschütze:  Huber, Lochmann (3)
Es war eigentlich gar nicht so schwer die  Mannschaft richtig aufzustellen, ich hatte ja auch nicht viel Möglichkeiten. Unsere Gäste dagegen, waren uns zumindest personell 100% überlegen, noch dazu mit einem Punkt gegen Staffelersten aus der letzten Woche. Hoch motiviert legten unsere Gäste auch gleich los, erkämpften sich im Mittelfeld die Bälle und stürmten auf unser Tor. So lagen wir innerhalb der ersten 3 Minuten gleich mit zwei Toren zurück. Hoffentlich ist die Mannschaft jetzt wachen!?  Uns gelang es jetzt wenigstens das Spiel offener zugestallten, erspielten uns Tormöglichkeiten, die wir nicht nutzten. Die SG war weiterhin gefährlich. 2 Minuten vor Pausenpfiff ein weiterer guter Angriff unserer Gäste, der nächste Gegentreffer. Dann war endlich Halbzeit. In der Kabine gab es dann motivierende Worte und Ansporn. In der zweiten Hälfte spielten dann beide Mannschaften auf Augenhöhe, Chancen auf beiden Seiten. Diesmal waren wir die mit dem besseren Start. Linus steckte den Ball am 10 m Raum auf Mathes und der nutzte dann seine Möglichkeit zum 1:3. Die Mannschaft war jetzt endlich wach. Wir konnten uns jetzt mehr Spielanteile erarbeiten und Lukas konnte sich mehrfach auszeichnen. In unsere besten Spielphase nutzte dann Jesse die Möglichkeit zu zwei weiteren Treffen für uns. Der Ausgleich war geschafft, man konnte nur hoffen das unsere Kräfte nicht so schnell weichen würden. Kaum gedacht schon geschehen der gutaufgelegte und schnelle Nick Osselt aus Neukirchen, stellte im Gegenzug und eine Minute später den Zwei Tore Vorsprung wieder her. Unsere Hintermannschaft machte wieder Pause. Der erneute Anschluss durch Jesse in der 49 min war dann nur noch Ergebniskosmetik. S. A.

                                                                                                                                             
27.04.13, 10:30 Uhr, SG Böhlen/Rötha/Mölbis - C-Jugend - SG Großsteinberg/Naunhof: 0:4

27.04.13, 15:00 Uhr, SV Flößberg - SV Germania Mölbis I: 3:1 (1:1)
                                                                       
Schiedsrichter: Wollmann, Olaf // Graulich, Benjamin // Röhler, Patrick
                                                                                       
Torschütze: Merkel  
Zuschauer: 25
                                                                    
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners:  In einer kampfbetonten Begegnung holte Flößberg verdient drei Punkte gegen Mölbis. Thomas Walter brachte die Platzbesitzer in der ausgeglichenen ersten Hälfte in Führung, bevor Germanias Stephan Merkel der Gleichstand gelang. Nach der Pause hatte die Heimelf das Match recht sicher im Griff. Manuel Platz und Felix Kinzel erzielten den 3:1-Endstand. Schiedsrichter Olaf Wollmann zog aus Flößbergs Sicht seine Linie konsequent durch, die Gäste waren mit den Entscheidungen nicht immer einverstanden.

                                                                                                                                               
26.04.13, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - Hainichen: 1:2 (0:1)
                                                                    
Aufstellung: D. Rohland (Tor), H. Mayer, Hansi  Weiser, R. Zimmermann, F. Fokken, S. Schober, M. Pickny, A. Rohleder, S. Ludwig, P. Thümer, M. Herfurt
Auswechsler: M. Reiche, B. Baum, J. Fokken, E. Hänsel
                                                                    
Torschütze: 1:1 Hänsel
                                                                 
Das 2. Saisonspiel der Alten Herren endete leider mit einer knappen und unnötigen Niederlage gegen unseren „Nachbarn“ aus Hainichen. Ein Unentschieden war möglich und wäre auch nicht ganz unverdient gewesen. Nachdem unsere „Ergänzungsspieler“ aus der 2. Mannschaft zu Beginn des Spiels mehrere gute Torschussmöglichkeiten mangels Genauigkeit nicht nutzen konnten, gelang Hainichen mit dem ersten richtigen Angriff gleich das 1:0. Einen langen Ball, aus der Abwehr von Hainichen nach vorn geschlagen, verpassten gleich mehrere Mölbiser, so dass ein Hainicher Angreifer den „durchgerutschten“ Ball nur noch überlegt, aus ca. 12 m am Torwart vorbei, ins linke untere Eck schieben musste. Anschließend entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit nur wenigen zwingenden Torchancen auf beiden Seiten. So ging es mit 1:0 in die Halbzeit. In der 2. Halbzeit hatten wir zunächst mehr vom Spiel, konnten aber einige gute Chancen nicht nutzen. Als „Enno“ dann vor dem Tor auftauchte und einen „Gewaltschuss“ (..man kann auch „Kullerball“ sagen! J) in Richtung linke untere Torecke abgab, war es nur einem in dieser Situation nicht gerade glücklich aussehenden Hainicher Torwarts zu verdanken, dass das nicht unverdiente 1:1-Ausgleichstor fiel. Danach entwickelte sich wieder ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten und (gefühlten) besseren Spielanteilen unsererseits. Zum Spielende machten sich die besseren Kraftreserven der Hainicher bemerkbar, so dass nach einem schönen Angriff über die linke Seite, nach einer Hereingabe und Direktabnahme aus kurzer Distanz, das (unhaltbare) 2. Tor der Hainicher zum 1:2-Endergebnis fiel. Trotz nochmaliger Bemühungen schafften wir jedoch nicht mehr den Ausgleich. Abschließend nochmals ein Dankeschön an die Spieler der 2. Mannschaft, welche sich wiederum bereit erklärt haben, uns auf Grund fehlender „Alter Herren“ zu unterstützen. Besseres Training gibt es sicherlich auch nicht! J  D. R.

                                                                                                                                                     
21.04.13, 09:15 Uhr, Sportfreunde Neukieritzsch - SV Germania Mölbis D - Jugend: 1:8 (0:4)
                                                                         
Schiedsrichter: Hensch, Nils
                                                                                       
Aufstellung: Terence Rostalski im Tor, Abwehr:  Willy Loose, Yannik Himmel, Toni Heinrich Mittelfeld: Ronja Schneider, Tim Krock, Tom Krock Angriff:  Magnus Wallstein  
Eingewechelt:  Jesse Lochmann, Sascha Ackermann
                                                                               
Zwar  noch nicht genesen und unter dem Einfluss von Medikamenten wollte  Sascha seiner Mannschaft zur Verfügung stehen. Auf dem Papier war diese  Begegnung eigentlich eine Klare Angelegenheit für unsere Mannschaften. Der Erste spielte gegen den Neunten, aber in der Neukieritzscher Mannschaft spielen einige Mädchen mit und diese dürfen ja zwei Jahre älter sein und noch dazu  waren sie groß gewachsen, im Gegensatz zu unseren Zwergen. Bei Einmarsch der Mannschaften, war unser Team schon ganzschön Überrascht das unser heutiger Gegner mit drei Spielern weniger auflief. Das sollte das Ergebnis noch deutlicher gestallten. Trotz der personellen Überlegenheit brauchte unsere Mannschaft 15 Minuten, um die ersten klaren Angriffen zu starten. Unser Mannschaftskapitän und Mittelfeldmotor Ronja nahm wie immer das Zepter in die Hand, forderte einen Doppelpass mit Magnus und zimmerte den Ball unter die Latte. Jetzt ging es eigentlich im 5 Minutentakt, mit dem Tore schießen. Zweimal Jesse und einmal Tim waren in der ersten Hälfte für uns erfolgreich. Fünf tapfer kämpfende Neukieritzscher stellten sich der zweiten Halbzeit. In den Minuten 34, 41 und 42 erzielte Tim einen lupenreinen Hattrick mit den Toren fünf, sechs und sieben. Auch in dieser Spielhälfte kam unser Gegner zu einigen schnell vorgeführten Kontern. Einige konnten durch unsere Abwehr und zwei wichtige auch von Terence vereitelt werden. In der 48. Min konnte sich aber die schnellen Mädels aus Neukieritzsch mit dem Ehrentreffer zum 7:1 belohnen. Jesse erzielte in der 50. Min dann seinen dritten Treffer. Vier Minuten vor Ablauf der Spielzeit kam es zu einem Pressschlag, wobei sich ein Mädchen der gegnerischen Mannschaft, so schwer verletzte, das das Spiel für sie zu Ende war. Durch die weitere  Minimierung unseres Gegners, pfiff der Schiri dann das Spiel vorzeitig ab, wegen Spielunfähigkeit Letztendlich war für unsere Mannschaft ein weitaus höherer Sieg möglich, aber durch taktische Undiszipliniertheiten, hat man es versäumt mehr Tore zu schießen. S. A.

                                                                       
20.04.13, 09:30 Uhr, TSV Kohren-Sahlis – SV Germania Mölbis E -Jugend: 3:5 (2:2)
                                                                         
                                                                         
20.04.13, 10:30 Uhr, Hohenstädter SV - SG Böhlen/Rötha/Mölbis - C-Jugend (KF): 0:4
                                                                         
                                                                         
18.04.13, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SG Frankenhain/Flössberg: 2:0 (0:0)
                                                                         
Schiedsrichter: Döhler, Daniel
                                                                                       
Aufstellung: Im Tor, Terence Rostalski Abwehr: Willy Loose, Toni Heinrich, Yannik Himmel Mittelfeld: Tom Krock, Ronja Schneider, Jesse Lochmann Angriff: Tim Krock  
Torschütze: Tom Krock, Lochmann  
Es war das Spitzenspiel der D-Jugend, Kreisliga B, zu diesem Zeitpunkt 1. gegen 3. Da es ein Nachholspiel war, wusste man nichts über den Gegner, aber leicht sollte es nicht werden. Durch zwei verletzungsbedingte Ausfälle und der Krankheit unseres Abwehrorganisators Sascha, wurde es noch komplizierter. Willy musste die Aufgabe von Sascha übernehmen. Die Devise war, aus einer sicheren Abwehr auf Konter, zu spielen. Von der ersten Minute an war unser Gegner, die spielbestimmende Mannschaft. Sie erspielten sich gute Tormöglichkeiten, vergaben sie allerdings alle. Unsere Mannschaft konnte sich selten spielerisch aus der eigenen Hälfte befreien, aber wenn sie vor dem Tor auftauchte war es immer gefährlich, für den gegnerischen Hüter. So blieb es bei einer Torlosen ersten Halbzeit. Die 2. Hälfte begann wie die erste endete. Die SG aus Frankenhain/Flössberg war spielerisch überlegen, vergaben aber kläglich ihre Torchancen und unsere Mannschaft konterte teilweise sehr gefährlich. Mit viel Kampfgeist konnte man unserem Gegner die Stirn bieten. Nach einem der wenigen Angriffe, erspielte wir uns eine Ecke. Die Ecke sehr schön, von Ronja, auf den zweiten Pfosten gebracht, Tim lief Mustergütig ein und brauchte dann nur noch den Fuß hin halten. 1 : 0, nach dem Spielverlauf her glücklich. Der Gegner war unbeeindruckt, seine Angriffe wurden noch zwingender. Wenige Minuten später ein Lattenknaller, den Nachschuss konnte Terence halten und somit die Führung. Ein weiterer Angriff unserer Mannschaft, wieder Ecke. Diesmal stand Jesse richtig und konnte den Ball per Kopf einlochen, 2 : 0. Das Spiel war aus, mit einer guten kämpferischen Leistung hat man die Tabellenführung gehalten. S.A.

14.04.13, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SG Auligk/Groitzsch: 1:0 (0:0)
                                                                                                                                        
Schiedsrichter: Marquardt, Steve
                                                                  
Aufstellung: Tor, Terence Rostalski, Abwehr: Sascha Ackermann, Yannick Himmel; Willy Loose, Mittelfeld: Ronja Schneider, Tom Krock, Jesse Lochmann, Sturm: Tim Krock  
Eingewechelt:  Magnus Wallstein, Toni Heinrich
                                                                        
Torschütze: Tim Krock  
Zuerst  möchte ich Yannick Himmel, bei uns im Team neu, begrüßen. Yannick kam nach der Winterpause aus Lobstädt nach Mölbis. Und wir hier unser Mittelfeld verstärken. Nun zum Spiel. Das Hinspiel in Groitzsch war unsere letzte und zugleich deftigste Niederlage. Auf dem groitzscher Kunstrasen fing man sich sechs Tore ein. Dies wollte  man natürlich vergessen lassen und den Platz an der Sonne, in der Tabelle beibehalten, das hieß ein Sieg musste her. Die ersten zehn Minuten war ein Abtasten, beide Mannschaften hatten sehr viel Respekt voreinander. Da merkte man aber schon, das einige von uns körperlich nicht gut drauf sind. Die erste und beste Torchance hatte dann Tim, doch leider vergeben. Groitzsch wird eine harte Nuss. Mitte der ersten Halbzeit kam dann Magnus, in den Angriff, für Jesse und Tim besetzte die Läuferreihe. Unser Gegner macht es uns nicht einfach, sie sind die spielerisch bessere  Mannschaft. Bis zur 30. min passierte nicht viel, Chancen auf beiden Seiten Mangelware und wenn es welche gab, stand ja immer noch jemand im Tor. So ging es dann in die Kabine. Motivierende Wort, Hinweisen auf Fehler, Konzentration hochhalten. In der zweiten Hälfte spielte dann Toni für Willy. Unsere Mannschaft wollte jetzt wohl die Nuss knacken, sie war zielstrebiger zum Tor unterwegs und der Gegner überrascht. Die Tormöglichkeiten häuften sich.  Unser Mittelfeldmotor (Ronja)  trieb die Bälle immer wieder  in die gegnerische Hälfte, so auch in der 40. min, spielte zu Magnus, der zu Tim und der machte das was ein Stürmer auszeichnet, er  traf zum 1 : 0. Es dauerte fünf Minuten, bis sich unser Gegner davon erholte, dann sah man die gegnerische Hälfte nur noch selten. Unsere Gäste gaben alles, erspielten sich großartige Chancen und testeten das Tor auf Haltbarkeit. Mit Tim , Tom und Magnus haben wir aber drei schnelle Stürmer, die sporadisch für Entlastung sorgten. Einer dieser Konter führte kurz vor Schluss noch zu einem Strafstoß, den Sascha aber leider nicht verwandeln konnte. So blieb es dann am Ende bei einem hart erkämpften und glücklichen 1 : 0 Sieg für unsere Mannschaft. SA

                                                                 
13.04.13, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis I - SV Eula 58: 1:2 (0:1)
                                                                  
Schiedsrichter: Kirmse, Heiko // Pohle, Ronny // Barth, Frank
                                                                                
Torschütze: Lehmann, Wandersee
Auszug aus der LVZ: Germania fuhr einen aufgrund der Chancenvorteile verdienten 2:1-Sieg  über Eula ein. Möblis begann konzentriert und ging durch Andreas Lehmann  folgerichtig in Führung. Doch kurz nach der Pause kam der SVE mit einem  umstrittenen Foulelfmeter, den Marcel Stange verwandelte, zum  Ausgleich. Die Strafstoßentscheidung brachte große Hektik in die Partie,  was später in zwei Roten Karten mündete. Der Mölbiser Andreas Lehmann  (Meckern nach einem aus Heimsicht unverständlicherweise nicht gegebenem  Tor) sowie Eulas Tino Wunderlich (Tätlichkeit) flogen vom Platz.  Letztlich machte Danny Wandersee den Dreier für Mölbis perfekt

                                                                                                                                    
12.04.13, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - Kitzscher: _:_ (_:_)
                                                                  

                                                                  
10.04.13, 17:30 Uhr, SG Naunhof/Großsteinberg – SV Germania Mölbis E -Jugend: 6:4 (4:1)
                                                                  
Schiedsrichter: Ritter, Werner
                                                                                
Aufstellung: Maximilian Dornau, Mathis Huber, Jesse Lochmann, Tamino Rohland, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Chris Födisch  
Torschütze: Mathis (1), Jesse (3)
Zuschauer: min. 20
                                                                  
Leider  haben wir uns in diesem Nachholspiel gegen einen direkten „Mitbewerber“  um die Tabellenspitze dem regnerischen und wechselhaften Wetter  angepasst. Wie so oft verschliefen wir den  Spielanfang und fanden über die gesamte 1.Halbzeit nicht ins Spiel, auch  weil sich wieder mal nicht an die taktischen Vorgaben des  Trainers gehalten wurde. So stand es nach 16 Spielminuten, begünstigt  durch individuelle und kollektive Abwehrfehler, 3:0 für den Gegner,  welcher auch noch weitere Großchancen vergab. Mit  einem Fernschuss von der Mittellinie erzielte Jesse in der 17. Min den  3:1-Anschlusstreffer. Dies gab uns aber auch nicht den notwendigen  Auftrieb, so dass in der 23. Min das Tor zum 4:1-Halbzeitstand fiel. Nach  einer entsprechenden Ansprache des Trainers zur Halbzeit kamen wir in  der 2. HZ besser ins Spiel. In der 30. Min erzielte wiederum Jesse unser  2. Tor zum 4:2. Danach gab es Chancen auf beiden Seiten und in der 38.  Min erzielte der Gegner sein 5. Tor. Unsere Jungs gaben jedoch nicht auf  und hatten nun auch mehr vom Spiel. In der 41. Min schoss Jesse das  5:3, was jedoch im direkten Gegenzug durch den Gegner egalisiert wurde.  So stand es nach 42 Spielminuten 6:3. Nach weiteren Großchancen auf  beiden Seiten, erzielte Mathis in der 44. Min mit einem satten  Fernschuss den 6:4-Endstand. Mit etwas mehr  Glück, wäre vielleicht ein Unentschieden möglich gewesen, jedoch geht  die Niederlage, nüchtern betrachtet, auch in Ordnung. Für  die nächsten Spiele kann die „Parole“ nur lauten „Disziplin! Disziplin!  Disziplin!“. Dann werden wir auch wieder erfolgreicher sein. DR
                                                                  

                                                                  
07.04.13, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis II - Elstertrebnitz I: 0:3 (0:2) Spiel findet in Espenhain statt!
                                                                                                                                           
Schiedsrichter: Jokisch, Lukas // Wießner, Bernd // Büttner, Hans-Jürgen    
                                                                                
Torschütze: Fehlanzeige
Mölbis II trug sein Heimspiel in Espenhain aus. Die Verunsicherung auf dem fremden Geläuf war den Germanen anzumerken. Zudem machte ihnen die forsche Spielweise der Elstertrebnitzer zu schaffen, die sie nicht ins Spiel kommen ließen. Ronny Wenk schoss die Gäste mit 0:2 nach vorn. Die Mölbiser haderten auch mit den Entscheidungen des Unparteiischen, was ihnen kurz vor Ende der ersten Hälfte den ersten Platzverweis einbrachte (Gelb-Rot: Dirk Forstmeier) (Sperre offen). Sie versuchten in Unterzahl zwar ihr Möglichstes, aber die Gäste waren zu abgezockt. Marcel Simoncic erhöhte auf 0:3. Schließlich flog der Einheimische Peter Thümer wegen Schiedsrichter-Beleidigung (Sperre 4 Spiele!) vom Platz.

                                                                                                                                                            
06.04.13, 10:30 Uhr, SG Böhlen/Rötha/Mölbis - Sg Großbothen/Sermuth: 0:14 Spiel findet in Espenhain statt!
                                                                        

                                                                      
06.04.13, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis I - Röthaer SV I: 1:1 (1:2)
                                                                        
Schiedsrichter: Fritzsche, Markus // Born, Peter // Tauchmann, Christopher  
                                                                     
Aufstellung: Im Tor E. Hänsel, Abwehr – P. Schützold, M. Herfurth, M. Ziegler, Mittelfeld def.  M. Hoffmann u. S. Kissner, Offensiv-  M. Weiser, R. Meeser, St. Kitz, Angriff- D. Wandersee, D. Rubginski
Eingewechelt: A. Wagner,  S. Schützold, S. Ludwig
                                                                  
Torschütze: Meser
Das  Spiel der beiden Ortsrivalen verlief von Anfang an auf Augenhöhe und  spielte sich hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen ab. Beide Abwehrreihen dominierten und ließen keine Torchancen zu. Zumindest bis zur 38. Minute Rene Kuppert gelang ein Sonntagsschuss und bracht unsere Gäste, aus heiterem Himmel, in Führung. Nach der Halbzeit machten die Platzherren mehr Druck, denn sie wollten die Punkte unbedingt in Mölbis lassen. In der 55. Minute startete Messer ein schönes Solo und belohnte sich mit dem Ausgleich. Jetzt lockerte man die Abwehr noch mehr, man wollte ja gewinnen, promt viel nach einem Konter durch Quetschke die erneute Führung für die Röthaer. Trotz weiterer Möglichkeiten der Gastgeber konnten sie am Ergebnis nichts mehr endern. GL

                                                                                                                                                          
05.04.13, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - Trages: _:_ (_:_) Spiel fällt aufgrund der Platzverhältnisse aus, dafür ist "normales" Training!

30.03.13, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis I – FSV Alemannia Geithain: 0:2 (0:1)
                 
Schiedsrichter: Engelmann, Wolfhardt // Konietzky, Michael // Sprigade, Helmut
                                                                           
Aufstellung: Tor:  D. Forstmeier, Abwehr:  M. Herfurth, P. Schützold, M. Ziegler, Mittelfeld:  Def.-A. Lehmann, M. Hoffmann, Offensiv- M. Weiser, R. Meeser, A. Wagner, Angriff: D. Rubginski, D. Wandersee
Eingewechelt: St. Merkel, St. Kitz, S. Schützold
                                                                                                                                                                                       
Torschütze: Fehlanzeige
Schade, Pokalaus im Kreispokalachtelfinale. In den letzten 20 Minuten  den eine Klasse drüber spielenden Gästen richtig Dampf gemacht, aber leider nicht belohnt wurden. Chancen waren da! AB
                                                                        
Unsere Mannschaft wirkte in der zu Beginn des Spiels nervös und ängstlich, man brauchte die ersten 15 Min. um ins Spiel zu finden, um danach mit ihrer aggresiven und bissigen Spielweise unsere Gäste aus Geithain, ein wenig zu ärgern. Das gelang dann fast die restliche erste Halbzeit. Obwohl die Geithainer das spielerich klar bessere Team waren schafften sie es nicht, sich eindeutige Tormöglichkeiten zu erspielen. Die Mölbiser stellten taktisch klug die Räume zu und den Rest erledigte unser heutiger Hüter, der sonst Stürmer ist. Bis zur 43. Min., den durch Fehler fallen Tore. So unterlief unser letzter Mann einen hohen Ball und für Forstmeier gab es dann nichts mehr zu halten. Die einzige klare Torchance, der ersten Halbzeit, verwandelte Florian Weber zum 0:1. Auch in der zweiten HZ, konnten unsere Gäste, das Spiel sofort an sich reißen. In der 58. Min konnte dann wiederum Weber zum 2:0 erhöhen. Durch die Einwechslungen von Kitz und Merkel, konnte unser Mannschaft noch einmal frische Kräfte tanken und die Gäste bauten merklich ab. Die letzten 15 Minuten gehörten dann den Platzherren und sie erspielten sich in der 80. und 85. Min. klare Tormöglichkeiten, die leider vergeben wurden. Am Ende ein verdienter Sieg für die Alemania aus Geithain, aber auch eine courachierte Leistung unserer Mannschaft. GL

                                                                                    
30.03.13, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SG Frankenhain/Flössberg: A B G E S A G T!
                                                                        

                                                                         
24.03.2013, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis II - SV Elstertrebnitz: 4:1 (2:0)
                                                                         
Schiedsrichter: Etzold  
Aufstellung: Tor S. Ludwig, Abwehr: K. Schulz, S. Schützold, B. Schutzold, Färber, Mittelfeld: Weber, Messer, Rubginski, Kitz, Angriff: D. Wandersee, P. Thümer, Reserve: St. Merkel, Bilinski, Reiche, Fokken                                                                                                                              Torschütze: Rubginski, Wandersee (2), Thümer,
Zuschauer: 20
                                                                     

Der verstärkten zweiten Mölbiser Mannschaft gelang endlich der erst Sieg im Jahr 2013. Trotz des eisigen und starken Windes versuchten beide Mannschaften den Ball flach zu spielen, wobei trotzdem gut gemeinte Abspiele oft vom Winde verweht wurden. Unsere Mannschaft erreichte insgesamt ein spielerisches Übergewicht und siegte verdient. Dabei verhinderte 3x Latte und Pfosten einen höheren Sieg. Den Torreigen eröffnete Danny Wandersee in der 17. Min. mit einem Abstauber zum 1:0. Für seinen Fleiß belohnte sich Peter Thümer in der 34. Min. mit dem zweiten Treffer für unsere Mannschaft. Das 3:0 lochte David Rubginski in gewohnter Manier ein. Mit seinem zweiten Treffer, am heutigen Tag, erhöhte Wandersee zum 4:0, in der 76. Min., bevor unsere Gäste kurz vor Ende der Spielzeit den Ehrentreffer durch Simoncic erzielten. BL

                                                                     
17.03.2013, 14:00 Uhr, SF Neukieritzsch - SV Germania Mölbis I: 2:1 (0:0)
                                                                                                                                                                 
Schiedsrichter: Sommer, Matthias // Rohr, Patrick // Heine, Michael
Aufstellung:    Im Tor Mario Köhler, Abwehr: P. Schützhold, M. Herfurth, M. Ziegler, Mittelfeld defensiv: A. Lehmann, D. Rubginski, Mittelfeld offensiv: S. Kissner, R. Meeser, M. Hofmann, Angriff:  D. Forstmeier u. A. Wagner, Reserve: M. Weiser, St. Merkel, St. Kitz, D. Wandersee
                                                                       
Torschütze:    Wandersee (85.)
Unsere Mannschaft began so wie sich das der Trainer vorgestellt hat, konzentriert, bissig, lauffreudig und taktisch Klug. Man sieht das auch daran, das der Gastgeber, erstmals nach 16 min, mit einem Freistoß aus 25 m, vor unserem Tor auftauten. Weitere Chancen ließ unsere Mannschaft, bis zur HZ nicht mehr zu, konnten uns aber auch noch zwei riesige Möglichkeiten, durch Wagner und Forstmeier, erarbeiten, Leider nicht verwandeln. In der Halbzeitpause hatte man sich für den zweiten Spielabschnitt sehr viel vorgenommen, was man auch Sah, doch durch zwei unglückliche und taktisch unkluge Aktionen in der 55. und 58 min, lag man schnell 2 : 0 zurück. Mehr Tormöglichkeiten hatte die Heimmannschaft nicht. Nach einer 10 minütigen Schockwirkung und der Auffrischung unseres Teams, Wandersee, Kitz und Weiser, für Forstmeier, Meeser und  Kissner konnten wir zur Offensive blasen. Wir spielten fast nur noch auf das Tor unseres Gegners. Der Anschlusstreffer durch Danny Wandersee in der 85. min kam leider zu spät. Die Gastgeber spielten den Rest der Spielzeit in Ruhe und mit viel Zeitspiel zu Ende. Die Mölbiser waren in keiner Phase des Spiels die schlechtere Mannschaft. Unser Hüter M. Köhler hielt gut und war bei beiden Toren machtlos. GL

17.03.2013, 10:00 Uhr, Bornaer SV D III - SV Germania Mölbis D – Jugend: 2:3 (0:1)
Schiedsrichter: Marquardt, Steve
Aufstellung:  Terence Rostalski, Nils Werner, Ronja  Schneider, Jesse Lochmann, Sascha Ackermann, Tim Krock, Tom Krock,  Willy Loose, Reserve: Toni Heinrich
Nachdem  durch die schlechten Wetterbedingungen eigentlich alle Spiele der D-  Jugend unserer Staffel abgesagt worden sind, hatten wir uns gemeinsam  mit unserem Gegner entschlossen das geplante Spiel doch stattfinden zu  lassen. Der Bornaer SV III machte von Anfang an  sehr viel Druck. Offensichtlich kamen sie besser mit den schnellen  Bällen auf dem Kunstrasen klar. Trotzdem gelang es uns  durch eine  Super-Einzelleistung von Tim in der 6. Minute in Führung zu gehen.  Danach waren auf beiden Seiten große Torchancen zu sehen, die je doch  durch starke Leistungen der Keeper vereitelt wurden. So retteten wir uns  mit dem 0:1 in die Pause. 2 Minuten nach Beginn der 2. Halbzeit schoss  Tim das 0:2. In der 38. Minute traf Jesse zum 0 : 3 . Danach verließen  uns die Kräfte und die Gastgeber setzten uns mächtig unter Druck. So  gelang es ihnen auch in der 41. Minute den Treffer zum 1:3 zu erzielen.  Nun witterte Borna Morgenluft und wollte unbedingt noch für den  Ausgleich sorgen. Zu unserem Glück schossen unsere Gegner den  Anschlusstreffer erst in der letzten Minute, so dass wir mit einem 2: 3  Sieg vom Platz gehen konnten.

10.03.2013, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis II - SV Germania Auligk II: 2:2 (2:2)
                                                                                                                                                      
Schiedsrichter: Hörner, Egbert
                                                                            
Mannschaftsaufstellung: Köhler, Hänsel, Reiche, Schulz, Schützhold S. (Fokken J.), Weber, Meeser, Färber, Rubginski, Ludwig, Thümer, Ersatz: Tomavo    
Torschütze: Ludwig (2)
                                                                                               
Zuschauer: 20
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           
Auligk begann das Spiel mit Einsatz und Druck. Die Mölbiser hatten  wieder Abwehrprobleme, die auch prompt bestraft wurden. In der 21.  Minute fiel das 1:0 für Auligk nach einen Patzer eines Abwehrspielers  von Mölbis. In der 26. Minute verwandelte Auligk einen Eckball direkt  zum 2:0. Mölbis antwortete mit zwei Musterkombinationen in der 29. und  30. Minute, die Ludwig im Doppelpack zum 2:2 verwandelte. In der zweiten  Halbzeit wogte das Spiel hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Die  Größte ergab sich für Auligk. Die jedoch einen Elfmeter in die Wolken  zielten. So blieb es beim gerechten Unentschieden. PS
                                                                      

                                                                                                                                                   
10.03.2013, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SG Sermuth/Großbothen/Kössern: 6:0 (3:0)
                                                                            
Schiedsrichter: Marquardt, Steve
                                                                            
Mannschaftsaufstellung: Tor:  Terence Rostalski, Abwehr:  Sascha Ackermann, Willy Loose, Nils Werner, Mittelfeld:  Ronja Schneider, Tom Krock, Jesse Lochmann, Angriff:  Tim Krock ,Reserve:  Magnus Wallstein
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     
 Gegen  unseren heutigen Gegner hatten wir noch eine Rechnung offen, das  Hinspiel endete mit einer 6:4 Niederlage.  Unsere Vorbereitung war kurz aber gut, aber Punktspiel ist eine andere Baustelle. Also  versuchten wir aus einer sicheren Abwehr heraus zu spielen, obwohl das  für diese Mannschaft sehr schwierig ist, unsere Stärken liegen in der Offensive.   So legte die Mannschaft auch gleich los, also nichts mit sicher  Abwehr. Die Laufbereitschaft und die kämpferische Leistung stimmte von
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   
der ersten Minute.  Nach 5 min abklopfen schnappte sich Ronja den Ball lief zielstrebig auf das Tor zu und zog ab. Klasse, die erste Duftmarke war gesetz und es stand 1:0.  Unsere Angriffsbemühungen ebbten nicht ab und immer wieder konnten wir unsere Schnelligkeitsvorteile ausspielen, so erspielten wir uns weitere Chance, zahlreiche Ecken. Eine von Ihnen konnte Sascha direkt zum 2:0 verwandeln. Glück oder Können???  Unser Gegner war angenokt. Spielerisch konnten sie keine Akzente setzten. Wenig später kam Tom im gegnerischen Strafraum zu fall. 9 m, Sascha schnappte sich den Ball, und verzog aber links vorbei. Das hätte schon die Vorentscheidung sein können.  Für die sorgte aber noch Tim in der ersten Halbzeit, mit seinem Treffer. In der Pause gab es eigentlich nichts zu meckern. Nur noch einmal  verweisen die Abwehrarbeit nicht zu vernachlässigen. In der zweiten HZ kam Magnus zu seinem Einsatz. Auch Ronja schaltete sich jetzt in die Abwehrarbeit ein, so konnten wir den aktivsten Spieler unserer Gäste mit Willy und Ronja gut zustellen. Tim, Tom und Magnus machten ihre Arbeit nach vorne und erspielten sich weitere Tormöglichkeiten. Magnus war es auch der den nächsten Treffer für uns verbuchen konnte. Jetzt hatte unser Gegner seinen Mut ganzverloren. Unsere Mannschaft spielte sich jetzt in einen Rausch, sie wollten immer mehr. Nach einer weiteren Ecke, von Sascha auf den zweiten Pfosten gezogen, stand wiederum Tim goldrichtig und schob zu einem weiteren Treffer ein und der Rausch ging noch weiter. Die völlig überforderte Abwehr ,des Gegners brachte jetzt überhauptkeine Gegenwehr, so konnten unser Angreifer zaubern wie sie wollten und Ronja legte den Ball vor dem Tor quer auf Jesse und der erzielte den Endstand von 6:0. Es ist schön wenn die Mannschaft so funktioniert und sich miteinander freut, dann kann man auch von einem Team sprechen. Ich war mit Leistung meiner  Mannschaft vollzufrieden. SA
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    
09.03.2013, 09:15 Uhr, SV Germania Mölbis E - Jugend - SG Klinga/Ammelshain (D-Juniorinnen): 8:2 (5:2)
Schiedsrichter: Marquardt, Steve
Tor Maximilian Dornau,  Abfangjäger: Mathis Huber  (1), rechts Trung Thanh Nguyen (1), links Linus Thiel, zentral Jesse Lochmann (4) und im Angriff  Magnus Wallstein (2)
                                                                                                                                                                                                                                                
Auf dem Papier war es eine klare Sache, wenn man  dafon ausgeht, das das Hinspiel mit 14:0 gewonnen wurde, aber auch die gegnerischen Mannschaften eutwickeln  sich weiter. Außerdem hatten wir gerade so sechs Kicker zur  Verfügung, keine Wechselspieler, 2x 25 min durchlaufen. Jesse kam gut ins Spiel und legte los wie die  Feuerwehr, erziehlte gleich im ersten Angiff das Führungstor.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   
Zwei Minuten später konnte er seinen zweiten  Treffer verbuchen. Unser Gegner, eine reine Mädchenmannschaft, erholte sich aber schnell. Unsere Hintermannschaft,  warscheinlich noch im Tiefschlaf, wurde überlaufen und  wir kassierten den Anschlußtreffer. In den  folgenden Minuten hat es unsere Mannschaft nicht verstanden das Heft wieder in die Hand zu nehmen, so verstrickten  wir uns in ein Abwehrgerangel, der Ball kommt durch,  der Gegner läuft nach, Tor. Der  Ausgleich. Der Antreiber in der Mannschaft, Jesse, machte dann  aber wieder ernst. Durch gute Einzelaktionen versuchte er seine Mitspieler ins Spiel zubringen und dann lief  es auch wieder. Bis zur Halbzeit konnten sich dann auch Mathis, Magnus und nocheimal Jesse in die  Torschützenliste eintragen. In der zweiten HZ verlief das Spiel etwas ruhiger.  Bei beiden Mannschaften schwanden nun allmählig die Kräfte. Auf unserer rechten Seite kam jetzt Trung besser  ins Spiel erarbeitete sich Torchancen und traf. Mit regelmäßigem Training geht das alles leichter.  Ebenso trafen wieder Jesse und Magnus und markierten so den Endstand. SA
                                                                         

                                                                                      
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   
09.03.2013, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis I - TUS Pegau: 2:0 (0:0)
                                                                          
Schiedsrichter: Ullmann, Thomas // Pohle, Ronny // Schrodt, Max
                                                                                                                                                                                           
Mannschaftsaufstellung: Tor: Bartzsch Abwehr: Herfuth, Weiser, Hofmann Mittelfeld: Wandersee, Merkel, Lehmann, Meeser,  Kissner Angriff: Forstmeier, Wagner Reserve: Kitz und S. Schützold
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           
Es war das erwartete schwere, erst Pflichtspiel  nach langer Winterpause. Man wußte nicht, wo die Mannschaft steht, aber nach der sehr positiven  Trainingsbeteiligung in der letzten Woche, merkte man, die Mannschaft war willig. Bei sehr unangenehmen  Wetterbedingungen, entwickelte sich das Spiel sehr  Kampfbetont von beiden Seiten. Viele Fouls und Nicklichkeiten von  beiden Seiten, wobei die Pegauer noch den   besseren Fußball spielten. Chancen, waren in der ersten  HZ Fehlanzeige auf beiden Seiten. In der zweiten Halbzeit konnten die Mölbisser ihre  spielerischen Defizite mit viel Kampfkeist ausgleichen.              
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        
Nach einem abgefangenen Ball an der Mittellinie erzielte Andre Wagner, durch einen Konter das Führungstor, für die Hausherrren in der 56. Min. Jetzt legten die Pegauer noch einen Zahn zu, unsere Mannschaft verlegte das Fußballspielen in ihre eigene Hälfte. Ein weiter Abschlag durch unseren Hüter unterschätzte die gegenerische Abwehrreihe. Der Ball landete letztendlich bei Dirk Forstmeier und der verwandelte in der 87. min kaltschnäuzig zum 2 : 0 Endstand. GL
                                                                          

                                                                                                                                                       
03.03.2013, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis II - SV Groitzsch II: 1:2 (0:0)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                
Aufstellung: Tor: A. Bartzsch, Abwehr: M. Herfurt, K. Schulz, S. Ludwig, S.  Schützold, Mittelfeld: O. Peim, D. Rubginski, J. Weber, E.  Hänsel, Angriff: D. Wandersee, P. Thümer
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 
Reserve: A. Bilinski, A. Färber, M.  Reiche
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               
Beiden Mannschaften merkte man die lange Spielpause  an. So versuchten sie mit hohem Laufaufwand, die schwierigen Platzverhältnisse zu  meistern. In der ersten Halbzeit erarbeitete sich unsere  Mannschaft leicht Feldvorteile, dies spiegelte sich in zahlreichen Ecken wieder. In der 41. Minute  hatte Peter Thümer die größte Torchanze für die Mölbiser, leider köpfte er den Ball  nur an Pfosten, von dort dem groitzscher Hüter in die Arme. Nach kurzen Abtasten in der zweiten Halbzeit,  gelang Danny Wandersee nach guter Vorarbeit von Silvio Ludwig der verdiente Führungstreffer.  Das Spiel wogte hin und her, letzendich kippte es in Richtung unsere Gäste aus Groitzsch, die mit  Daniel Hientzsche den besten Mann auf dem Patz hatten. In der 66. Minute wurde unsere Abwer  mit einem langen Ball überspielt und Hientzsche verwandelte sicher  zum Ausgleich. Von diesem Gegentreffer konnte sich unsere  Mannschaft nur schwerlich erhohlen. Als erneut der sehr  lauffreudige Hientzsche, in der 80. Minute frei in unserem Strafraum auftauchte, war er nur durch  ein Foul zu premsen. Elfmeter, das 1 : 2. Das Mölbiser aufbäumen in den letzten Minuten  brachte leider kein Erfolg. BL
03.03.2013, 14:00 Uhr, SV Allemania Geithain II - SV Germania Mölbis I: abgesagt

03.03.2013, 10:00 Uhr, SV Chemie Böhlen - SV Germania Mölbis D – Jugend: abgesagt

03.03.2013, 10:30 Uhr, SV Germania Mölbis D – Jugend - Bornaer SV D II, Testspiel: 1:2

23.02.2013, 10:30 Uhr, SG Böhlen/Rötha/Mölbis - SG Großbothen/Sermuth: abgesagt

23.02.2013, 14:00 Uhr, SF Neukieritzsch - SV Germania Mölbis I: abgesagt

23.02.2013, 14:00 Uhr, Hallenturnier des SV 1900 Flößberg in Frohburg der Alten Herren, Platz: 6 von 7
Teilnehmer in Reihenfolge der Platzierung (Torverhältnis/Punkte): 1. Traditionself Hausdorf (27:10/15), 2. Bad Lausick (22:10/15), 3. Flößberg (18:11/12), 4. Heuersdorf (23:19/9), 5. Kitzscher (9:13/6), 6. Mölbis (8:22/3), 7. Gerstenberg (4:23/3)
Spieler AH Mölbis (Torerfolge): „Hansi“ Weiser, Sven Schober (3), Simon (2/Gastspieler), „Harry“, Bernd Baum, Jens Neumann (1), Mike Pickny (2), Dirk Rohland („Aushilfstorwart“)
Trainer/Mannschaftsbetreuer: „Harti“ Engel
Nüchtern betrachtet lief das AH-Turnier aus Mölbiser Sicht im Vergleich zu den letzten Turnierteilnahmen der Alten Herren besser als es das Ergebnis wieder spiegelt. Wir waren mit 8 Spielern bei einer Mannschaftsstärke von 1 Torwart und 4 Feldspielern „zahlenmäßig“ gut besetzt, auch wenn wir vergleichsweise mit unserem Durchschnittsalter sicherlich gemeinsam mit Gerstenberg an der „Spitze“ der teilnehmenden Mannschaften lagen. Ebenso positiv ist anzumerken, dass wir im Turnierverlauf 8 Tore erzielt haben, was auch eher eine selten gute Quote darstellt. Lediglich bei den Gegentoren sind wir uns „treu“ geblieben (… am Torwart lag’s nicht unbedingt!!! ;-). So, genug der Lobeshymnen, nun noch etwas zum Turnierverlauf. Gespielt wurde „Jeder gegen Jeden“ bei einer Spieldauer von jeweils 12 Minuten. In unserem 1. Turnierspiel trafen wir mit Bad Lausick gleich auf einen der Favoriten. Mit einer 5:3-Niederlage zogen wir uns recht gut aus der „Affäre“, wobei bemerkenswert ist, dass es 3 Minuten vor Spielschluss noch 2:2 stand (Tore für Mölbis: Simon/2x Mike Pickny)! Nach diesem für uns ordentlichen Turnierstart kam als nächster Gegner Kitzscher. Hier gestalteten wir das Spiel offen und hatten auch die Möglichkeit in Führung zu gehen, was jedoch wie so oft an unseren „Qualitäten“ im Torabschluss scheiterte. So kam es, wie es kommen musste und wir verloren nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr mit 1:0. Sch…, ein Unentschieden wäre gerechter gewesen! Wir waren trotzdem noch frohen Mutes, da uns die Einstellung und unsere bisherige Spielgestaltung optimistisch stimmte. So gingen wir das 3. Spiel gegen Gerstenberg positiv an und erarbeiteten uns zahlreiche Torchancen, welche jedoch leider wiederum zu oft ungenutzt blieben. Als wir schon am Verzweifeln waren und nach zwei, drei schadlos überstandenen Chancen des Gegners, gelangen uns in den letzten 4 Spielminuten doch noch 2 verdiente Tore (2x Sven Schober). Somit war der 1. Sieg (2:0) geschafft und das obligatorische Minimalziel, nicht Letzter zu werden, rückte näher. Nach einer, im nach hinein betrachtet, zu langen Pause für uns, gingen wir chancenlos im Spiel gegen Flößberg mit 5:0 unter. Leider sollte der nun doch erkennbar werdende Kräfteverschleiß (…man beachte das bereits erwähnte, vergleichsweise hohe Durchschnittsalter und die langen Spielpausen) und die damit verbundenen Konzentrationsmängel im Spiel gegen die Traditionself aus Hausdorf seine Fortsetzung finden. Wir verloren auch dieses Spiel hoch gegen den späteren Turniersieger (1:7, Tor: Simon). Im letzten Spiel mobilisierten wir nochmals alle Kräfte und schafften bis zur Hälfte der der Spieldauer auch eine verdiente 2:0-Führung. Die zweite Spielhälfte fiel dann leider wieder unserem Kräftemangel zum Opfer und wir verloren noch mit 2:4 gegen die deutlich jüngeren Heuersdorfer. Alles in allem war es trotzdem ein unterhaltsamer Fußballnachmittag und der Spaß kam augenscheinlich bei allen Beteiligten auch nicht zu kurz. Vielen Dank! D. R

21.02.2013, 17:15 Uhr, Bornaer SV D II - SV Germania Mölbis D – Jugend - Testspiel: 4:3

10.02.2013, 17:30 Uhr, Hallenturnier des VfB Zwenkau 02, Platz: ? von ?
mit VfB Zwenkau 02 II, SV Lindenau 48, SV Panitzsch/Borsdorf, TSV 1886 Markkleeberg, SV West 03 Leipzig und Germania Mölbis II

08.02.2013, 18:30 Uhr, SV Germania Mölbis - GW Großbothen in Espenhain: 2:4

02.02.2013, 12:30 Uhr, Bornaer SV I - Germania Mölbis I: 6:1 (3:0)
Mölbis: Bartsch, Herfurth, Ziegler, Kissner, Hoffmann, Wagner, Weiser, Wandersee, Forstmeier, Hänsel, Merkel, Auswechsler: Weber
Tore: 4:1 Forstmeier (Foulelfmeter)
Schiedsrichter: Keyselt
Zuschauer: 15

02.02.2013, 09:30 - 13:30 Uhr, SV Germania Mölbis, D-Jugend, TSV Löbstädt in Regis-Breitingen, Platz: 6 von 8
Mannschaft: Ronja Schneider, Terence Rostalski, Tom Krock, Tim Krock, Nils Werner, Sascha Ackermann, Jesse Lochmann
Mölbis - TSV Lobstädt: 1:0 (Tor: Tom Krock)
Mölbis - Einheit Frohburg: 0:3
Mölbis - Bornaer SV D I: 1:10 (Tim, einzigstes Tor gegen den Turniersieger im gesamten Turnier!)
Vorrunde: Platz 3
Spiel um Platz 5: Mölbis - Bornaer SV D II: 1:4 (?)
Endstand: Bornaer SV D I, FSV Krostitz, Einheit Frohburg, Kickers Markkleeberg, Bornaer SV D II, SV Germnia Mölbis, SG Neukirchen/Serbitz T./Regis B, TSV Lobstädt

27.01.2013, 13:00 Uhr, SV Germania Mölbis II - SV Germania Mölbis I: 0:6 (0:2)
Mölbis I: Bartsch, P. Schützhold, Herfurth, Ziegler, Kissner, Hoffmann, Wagner, Rubginski, Weiser, Wandersee, Forstmeier, Auswechsler: Merkel für Forstmeier ca. 57. Min
Mölbis II: ???
Tore: 0:1 Forstmeier (11.), 0:2 Wandersee (41.), 0:3 Rubginski (43.), 0:4, 0:5 Forstmeier (55., 58.), 0:6 Merkel (85.).
Schiedsrichter: Kohl (Böhlen).
Zuschauer: 20
Auszug aus der LVZ: Germania II unterlag der ersten Mannschaft seines Vereins mit 0:6. Bei schwierigen Bodenverhältnissen entwickelte sich ein flottes Spiel, in welchem Mölbis I über weite Strecken mit dem Geläuf besser zurechtkam und Herr auf dem Platz war. Die verdiente 0:3-Pausenführung schossen Dirk Forstmeier, Danny Wandersee und David Rubginski heraus. In der zweiten Halbzeit entwickelte zunächst die Zweite zehn Minuten lang Dauerdruck, dabei hatte sie auch einige Chancen. Doch mit dem Doppelschlag von Forstmeier war die Gegenwehr gebrochen, fortan bestimmte wieder die Erste das Geschehen. Den Schlusspunkt besorgte schließlich Stephan Merkel. In einer fairen Partie bot Schiedsrichter Thomas Kohl eine souveräne Leistung.

    
27.01.2013, 14:00 Uhr, E-Jugend, TSV Löbstädt in Regis-Breitingen, Platz: 3 von 8
Spieler: Lukas Abel, Maximilian Dornau, Jesse Lochmann, Tamino Rohland, Magnus Waldstein, Linus Thiel
Beim vom TSV Lobstädt in Regis-Breitingen ausgerichteten Hallenturnier konnten wir nach einem „Wechselbad der Gefühle“ einen guten 3. Platz erreichen. Der Turniersieger wurde mittels einer Vorrunde (2 Gruppen mit je 4 Mannschaften) und einer „Finalrunde“ (Halbfinale und Platzierungsspiele) ermittelt. Wir spielten in der Gruppe B, gemeinsam mit Neukirchen/Thierbach, Lobstädt und Kitzscher. Gleich im 1. Spiel traten wir gegen den späteren Finalisten SG Neukirchen/Thierbach an. Trotz eines guten Spielstarts mit zahlreichen Torchancen, welche teils kläglich vergeben, aber teils auch vom gegnerischen Torwart gut pariert wurden, gingen wir als Verlierer vom Platz. Nachdem uns kein (eigenes) Tor gelang, fälschte Jesse kurz vor Spielschluss einen Schuss der gegnerischen Mannschaft mit dem Kopf unhaltbar für Lukas ins linke obere Toreck ab. Im 2. Spiel gegen Gastgeber Lobstädt knüpften wir an unsere Leistung vom 1. Spiel an. Trotz zahlreicher Chancen gelang nur Magnus ein Tor, welches am Ende zum trotzdem verdienten „Zittersieg“ reichte. Im letzten Gruppenspiel zählte für ein sicheres Weiterkommen nur ein Sieg gegen Kitzscher. Mit einer deutlichen Steigerung und mehr „Schussglück“ fuhren wir mit 5:0 (Tore: 3x Jesse, 2x Magnus) den höchsten Turniersieg ein, welcher auf Grund der weiteren Torchancen (u. a. noch 2x Pfosten bzw. Lattentreffer)auch noch höher hätte ausfallen können. Da Neukirchen/Thierbach jedoch kein Gruppenspiel verlor (2 Siege/1 Unentschieden) mussten wir als Gruppenzweiter im Halbfinale gegen die SG Regis-Breitingen/Serbitz-Thräna(alle 3 Vorrundenspiele gewonnen!) antreten. In einem spannenden und hoch dramatischen Halbfinale konnten wir uns diesmal (letzte Woche in Borna gewannen wir noch mit 1:0!!!) leider nicht durchsetzen. Nachdem wir zweimal in Führung gingen (1:0 Kopfballtor Jesse nach Ecke Magnus/2:1 Jesse mit Einzelaktion) konnte Regis/Thräna jeweils im direkten Gegenzug ausgleichen (u.a. 1:1 Eigentor Tamino). Nach dem 2:2 verließen uns etwas die Kräfte (...wir hatten keine Auswechsler dabei!) und leider auch etwas die Motivation. In der 9. und 10. Spielminute (Spieldauer 12 min) gelang unserem Gegner mit einem Doppelschlag der „Todesstoß“ und uns blieb nach der 4:2-Niederlage nur das „Kleine Finale“.Im Spiel um Platz 3 mussten wir gegen Neukieritzsch antreten, welche im 2. Halbfinale gegen die SG Neukirchen/Thierbach im 9m-Schießen mit 2:1 unterlagen. Mit neuem Mut und gut motiviert gingen wir in das Spiel, um nicht wieder wie in Borna nur 4. zu werden. Wir bestimmten von Beginn an das Spielgeschehen, wurden aber für die anfangs wieder ungenutzten Chancen mit einem Konter des Gegners bestraft und lagen nach 3 Spielminuten mit 1:0 zurück. Da diesmal aber der kämpferische Einsatz stimmte, konnten wir in der 6. Minute durch Magnus ausgleichen. Wir blieben weiter am „Drücker“, so dass uns durch Jesse in der 10. Minute der 2:1-Siegtreffer gelang. So gingen wir in diesem nervenaufreibenden Spiel nicht unverdient als Sieger und somit „Turnierdritter“ vom Platz. Im Finale gewann die SG Regis/Thräna verdient mit 3:1 gegen die SG Neukirchen/Thierbach. Zum Torschützen wurde Jesse mit seinen 7 Toren gekürt. Vielen Dank an alle Beteiligten! D. R.
Endergebnis: 1. SG Regis-Breitingen/Serbitz-Thräna, 2. SG Neukirchen/Thierbach, 3. SV Germania Mölbis, 4. SF Neukieritzsch, 5. TSV Lobstädt, 6. SV Rötha, 7. Olympia Frankenhain, 8. FSV Kitzscher

26.01.2013, 09:00 Uhr, D-Jugend, Hallenkreismeisterschaft der Kreisliga B in Brandis, Dahlienweg 1a, Platz: 4 von 8
Mannschaft: Ronja Schneider, Terence Rostalski, Willy Loose, Tim Krock, Nils Werner, Sascha Ackermann, Jesse Lochmann, Magnus Wallstein
Teilnehmer: Staffel I: SV Chemie Böhlen, SG Großsteinberg/Naunhof, SG Frankenhain/Flößberg, Nerchauer SV 90,
Staffel II: TSV Röcknitz, SV Germania Mölbis, SG Brandis/Bennewitz, SG Sermuth/Großbothen/Kössern
Für unser Team war es eine sehr durchwachsene Vorbereitung auf die HKM. Verletzung und Erkrankung zogen sich wie ein roter Faden durch die letzten 14 Tage. So war die Folge der Ausfall unseres z. Z. besten Torschützen Tom Krock. In einem sehr gut organisiertem Turnier, Dank an den Ausrichter und den Verband, starteten wir gegen die SG Sermuth/..., ein kleiner Angstgegner, während der Saison 6:4 verloren. Mit viel Kampfgeist und Engagement ging es ins Spiel. Unsere Hintermannschaft versuchte Ruhe auszustrahlen, Ronja und Jesse, Unruhe zu stiften. So gelang es uns auch nach 4 min, mit 1:0 in Führung zugehen. Bitterer Beigeschmack eine kleinere Verletzung von Ronja, die uns zu wechseln Zwang. Wer jetzt dachte unsere Mannschaft hat ins Turnier gefunden, falsch. Ständige Unruhe und Nervosität beherrschten unser weiteres Spiel. Der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. Nach einer kurzen Ruhepause für Ronja kam sie wieder zum Einsatz. Sie sollte der Joker sein, so war es am Ende auch. Beherzt erzielt Sie für uns den 2:1, Siegtreffer. Gut, erstes Spiel gewonnen, doch eine Ronja bringt noch keinen Turniersieg, also motivierende Worte an die gesamte Mannschaft. Nach kurzer Pause, ging es dann gegen Röcknitz,(kannte man aus der Vorsaison, mit einer bitteren 3:0 Niederlage), aber Heute spielen wir ja in der Halle. Das Spiel ging hin und her. Es war ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, keiner konnte sie nutzen. Allein Tim traf 2x Pfosten und einmal den Querbalken. Doch dann war es soweit, ein Fehler in unserer Hintermannschaft und der Ball zappelte im Netz. 1:0, nicht mehr viel Zeit. Das auf bäumen unserer Mannschaft half nichts mehr. Röcknitz schaukelte den Sieg nachhause, wieder eine enge Partie. Ärgerlich, aber wenn man seine Möglichkeiten vorn nicht nutzt, ... Zu diesem Zeitpunkt wusste man aber noch nicht, das es der spätere Hallenkreismeister war.
Im dritten Spiel ging es dann wiedermal um alles. Entweder Halbfinale oder ..., das HF wäre für unseren Verein schon ein großer Erfolg. Immerhin treffen hier die acht besten Mannschaften der Hinrunde, unserer Spielkasse, aufeinander. Gegen Brandis/Bennewitz stehen eine Niederlage und ein Unentschieden aus der Vorsaison zu buche. Das Spie ging los, die Mannschaft wusste um was es ging, sie konzentriert und motiviert.Durch eine beherzte Einzelleistung von Jesse, erzielte er, Mitte des Spiels, die 1:0 Führung. Unsere Probleme aus den vorangegangenen Spielen waren immer noch da. Das HF war erreicht. Unser Gegner war Großsteinberg/Naunhof. Für mich eigentlich der Turnierfavorit. Die spielerisch stärkste Mannschaft. In der Vorrunde fegten sie ihre Gegner mit 5:0, 4:0 und 4:1 von der Platte, alle eine Hammeraufgabe.
Das HF war erreicht eine Last viel von der Mannschaft. Mit Kampfgeist und Körpereinsatz, konnte man den schnellen und agilen Spielern aus Großsteinberg/Naunhof den Nerv ziehen. Trotzdem hieß der Endstand 2:1 gegen uns. Auch in diesem Spiel hatte man, zumindest Chancen zum Ausgleich. Im Spiel um Platz drei und vier ging es dann gegen Chemie Böhlen. Alles war möglich. Ich stellte die Mannschaft noch einmal um, Sascha und Ronja vorn, Jesse und Willy hinten. Die Aufstellung sollte von Erfolg gekrönt sein. Eine gut Kombination von den drei spielerisch stärksten in unserem Team, über Jesse, Ronja zu Sascha, der dann allein vor den gegnerischen Hüter auftauchte und clever verwandelte 1:0. Aber auch die Böhlener, konnten Fußball spielen. So ließ der Ausgleich nicht lange auf sich warten. Unser Spiel war sehr offensiv ausgerichtet, vieleicht in ein Fehler meiner Aufstellung. unser Gegner kam zu zwei weiteren Treffern, aber unser Team steckte noch nicht auf. Sascha erzielte durch seinen zweiten Treffer in diesem Spiel den Anschluss. Wieder, offensiv hui, defensiv ... 2:4 Böhlen. Der erneute Anschluss durch Tim kam dann leider etwas zu spät. Das Spiel war aus 3:4 für Böhlen, der undankbare 4. Platz. S. A.

25.01.2013, 18:00 Uhr, Alte Herren Olympia Frankenhain in Frankenhain, Platz: ? von ?

19.01.2013, TUS Hainichen in Frohburg: Platz: 2 von 8 beim 2. VR Bank Hallen Cup
Mannschaft: Mario Köhler, Patrick Schützhold, Sebastian Schützhold, Andre Wagner, Peter Thümer, Robert Meeser, Alexander Bartsch, Jason Weber, Martin Reiche
Ergebnisse:
Vorrunde: Mölbis II - Bornaer SV II 0:0, Mölbis II - SG Gnandstein 2:1 (Tore: Bartsch, Meeser), Mölbis II - Frankenhain 1:0 (Tor: Bartsch)
Halbfinale: Mölbis II - Großsteinberg II 2:1 (Tore: Bartsch, Thümer), Neukieritzsch - Bornaer SV II 2:3
Spiel um Platz 7: Hainichen - Gnandstein 3:1, Spiel um Platz 5: Störmthal II - Frankenhain 2:1, Spiel um Platz 3: Neukieritzsch - Großsteinberg 6:2
Finale: Bornaer SV II - Mölbis II 2:0
Im ersten Spiel hatte Mölbis gleich den Favoriten Borna II und erkämpfte sich ein starkes 0:0. Köhler hielt den Kasten mit starken Paraden sauber und mit etwas Glück hätte man auch als Sieger vom Platz gehen können (Wagner mit Pfostenschuss). Im zweiten Spiel drehte Mölbis den Rückstand noch zu einem 2:1 Sieg kurz vor Schluss gegen Gnandstein. Auch im abschließenden Spiel gegen Frankenhain blieb es spannend bis zum Schluss. Mölbis musste die letzten 2 Minuten in Unterzahl bestreiten, da Meeser eine Zeitstrafe erhielt. Mit dem Schlusspfiff erzielte wieder Bartsch das goldene Tor. Im Halbfinale trafen wir auf die Reserve von Großsteinberg. Auch hier gerieten wir in Rückstand und drehten das Spiel noch zu einen 2:1 Sieg. Den entscheidenden Treffer erzielte Thümer kurz vor Schluss. Im Finale ging es wieder gegen Borna. Ein Spiel gegen Neukieritzsch blieb unserer Mannschaft verwehrt. Jedoch konnte man nicht an die Leistungen der vorherigen Spiele anknüpfen und Mölbis verliert verdient mit 2:0. Trotzdem muss man der Mannschaft ein großes Kompliment machen, da trotz der guten Gegner (teilweise höherklassig) ein starker zweiter Platz erreicht wurde. Bester Mann war Mario Köhler im Tor. Eine Auszeichnung als bester Torhüter hat er leider nicht erhalten.

19.01.2013, 10:00 - 16.00 Uhr, Bornaer Sportverein in der Dinter-Halle in Borna, E- Jugend, Platz: 4 von 9
Mannschaft: Lukas Abel, Maximilian Dornau, Mathis Huber, Jesse Lochmann, Tamino Rohland, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Fabian Grummich
Zuschauer: über 60
Teilnehmende Mannschaften (Endplatzierung/Punkte): FC Grimma (1./21); Bornaer SV I (2./19); VFB Zwenkau (3./16); SV Germania Mölbis (4./15); SG Groitzsch/Auligk (5./12); SG Regis-Breitingen/Serbitz-Thräna (6./10); ZFC Meuselwitz (7./7); Bornaer SV II (8./5); Motor Altenburg (9./0)
Zunächst erst noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Verantwortlichen des Turnierveranstalters Bornaer SV für die mögliche Teilnahme unserer Mannschaft, trotz (leider) fehlender Teilnahmebestätigung (Schönen Gruss an den „Schläfer“!!! J). Auf Grund unserer Teilnahme musste der Turniermodus kurzfristig geändert werden. Es spielte nunmehr „Jeder gegen Jeden“ (8 min je Spiel, 36 Spiele!!!), was die Turnierdauer (10.00-ca. 15.30 Uhr) nicht unerheblich verlängerte. Somit sollte sich am Ende aber auch eine gerechtere Platzierungsreihenfolge ergeben. Nun aber zum Turnierverlauf unserer Mannschaft. Gleich im Eröffnungsspiel mussten wir gegen die sicherlich mitfavorisierte 1. Mannschaft des Bornaer SV antreten. Entgegen unserer „Eigenart“, nämlich dass wir den Spielbeginn bzw. den Turnierstart „verschlafen“, „fegten“ wir Borna I mit einem konzentrierten Spiel mit 4:0 vom Platz. Das war doch mal ein „Start nach Maß“! Die Tore schossen Magnus, Mathis und 2x Jesse. Nach einer etwas längeren Pause standen wir im 2. Spiel der SG Groitzsch/Auligk gegenüber. Hier konnten wir durch ein Tor von Magnus und mit etwas Glück mit 1:0 gewinnen. Das 3. Spiel gegen den VfB Zwenkau, welcher bis dahin 4 Punkte aus 3 Spielen erzielt hatte, haben wir leider „verschlafen“. In einem „müden Kick“ hatten wir fast keine Torchance und verloren folgerichtig durch zwei individuelle Fehler in unserer Abwehr mit 2:0. Somit waren die Jungs, zumindest für den Moment, erst einmal wieder „geerdet“. Motor Altenburg erwies sich im Spiel 4 als guter Aufbaugegner. Der körperlich und spielerisch unterlegene Gegner wurde durch Tore von Magnus, Mathis und Jesse (2) mit 4:1 bezwungen. So konnte es weitergehen, jedoch kamen die „dicken Brocken“ erst noch. Gleich im Spiel 5 stand mit der SG Regis/Thräna unser „großer Widersacher“ der laufenden Punktspielsaison als Turniergegner auf dem Platz. Mit einer konzentrierten Abwehrleistung gewannen wir jedoch, nach einer schönen Einzelaktion von Jesse, nicht unverdient mit 1:0. Somit hatten wir schon 12 Punkte auf der „Habenseite“ und konnten auch schon mal in Richtung einer vorderen Platzierung schauen. Im 5. Spiel stand uns mit dem FC Grimma der spätere Turniersieger gegenüber. Die Grimmaer hatten bis dahin auch 12 Punkte gesammelt (4 Siege, 1 Niederlage – 1:3 gegen Bornaer SV I !!!). Das Spiel war also für uns richtungsweisend. Es entwickelte sich ein „offener Schlagabtausch auf Augenhöhe“, wobei leider unsere eigentlichen Schwächen wieder hervortraten. Mangelhafte Chancenverwertung und größtenteils zu viel Eigensinn unserer Leistungsträger verhinderten zumindest ein Unentschieden, was durchaus verdient gewesen wäre. So verloren wir knapp mit 1:0. Die Enttäuschung über die etwas unglückliche Niederlage durfte nur kurz andauern, denn wir spielten nach kurzen Pause gegen den Bornaer SV II. Da die Gegenwehr nicht so groß war, konnten unsere „Torschützen vom Dienst“ (Magnus, Mathis und 2x Jesse) wiederum einen nicht unerwarteten und verdienten 4:1-Sieg herausschießen. Nach 7 Spielen hatten wir nunmehr 15 Punkte auf dem „Konto“ und es bestand noch die Möglichkeit den 3. Platz zu erreichen (Grimma und Borna I waren nicht mehr einzuholen!). Dafür musste jedoch unbedingt die Mannschaft des ZFC Meuselwitz (bis dahin nur 4 Punkte aus 7 Spielen!) besiegt werden. Leider haben wir vor lauter „Ergebnisrechnerei“ und vielleicht auch aufgrund der doch schon fortgeschrittenen Turnierdauer (Anstoßzeit gegen Meuselwitz war ca. 15.20 Uhr, d.h. über 5 h nach Turnierstart 10.00 Uhr) nicht mehr ausreichend Konzentration und „Kampfgeist an den Tag legen können“. Wir verloren denkbar knapp, aber auch nicht unverdient, mit 1:0. In einem gut besetzten Teilnehmerfeld konnten wir einen hervorragenden 4. Platz belegen. Die Enttäuschung bei unseren Nachwuchskickern war natürlich trotzdem vorhanden (...etwas Ehrgeiz sollte und muss natürlich immer dabei sein!!), denn es wäre auch etwas mehr drin gewesen. Aber was soll’s, Kopf hoch! Beim Turnier in Regis-Breitingen in der nächsten Woche (Sonntag, den 27.01.2013, ab 14.00 Uhr) besteht die Chance auf ein noch besseres Turnierergebnis. Abschließend natürlich auch wieder ein Dankeschön an alle Eltern und Betreuer für die Unterstützung sowie an den Veranstalter für die gute Organisation. D.R

13.01.2013, 15:00 - 19.00 Uhr, Bornaer Sportverein in der Glück-Auf-Halle in Borna, D - Jugend, Platz: 6 von 8
Mannschaft: Terence Rostalski im Tor, Ronja Schneider, Willy Loose, Tim und Tom Krock, Jesse Lochmann, Sascha Ackermann
Ergebnisse:
Vorrunde:
Mölbis - SG Naunhof/Großsteinberg: 1:1 (Tor: ?), Mölbis - BSV D 3: 1:1 (Tor: ?), Mölbis - TSV Lobstädt: 0:4
Spiel um Platz 5: Mölbis - Kickers 94 Markkleeberg: 0:4
Endergebnis:
1. SSV Markranstädt, 2. BSV D 3, 3. TSV Lobstädt, 4. BSV D 2, 5. Kickers 94 Markkleeberg, 6. SV Germania Mölbis, 7. SG Naunhof/Großsteinberg, 8. Eintracht Leipzig Süd

12.01.2013, 14:30 - 18:00 Uhr, Fortuna Neukirchen II in der Halle Borna-Ost: Platz 1 von 8 beim 12. Hallencup von Fortuna Neukirchen
Mannschaft: Mario Köhler, Patrick Schützhold, Sebastian Schützhold, Andre Wagner, Peter Thümer, Robert Meeser, Alexander Bartsch, Ronny Goretzki
Ergebnisse:
Vorrunde:
Mölbis II - Neukirchen II: 1:3 (Tor: Wagner),
Mölbis II - Hainichen/Kitzscher: 3:0 (Tore: Thümer, Schützhold P., Wagner)
Mölbis II - Serbitz/Thräna: 2:2 (Tore: Wagner, Meeser) ---> 3:2 n. N. (Tore: Meeser, Bartsch, Goretzki)
Halbfinale:
Mölbis II - Frohburg II: 3:1 n. N. (0:0) Tore: Meeser, Bartsch, Goretzki
Frankenhain - Neukirchen II: 4:3 n. N. (1:1)
Spiel um Platz 7: Hainichen - Heuersdorf: 2:0, Spiel um Platz 5: Thräna - Lobstädt II: 5:4 n. N., Spiel um Platz 3: Neukirchen II - Frohburg II: 3:4 n. N.
Finale: Frankenhain - Mölbis II: 0:3 (Tore: Bartsch, Wagner, Thümer)
Nach holprigen Start und einer 1:3 Niederlage gegen den Gastgeber wurde das zweite Vorrundenspiel klar mit 3:0 gegen Hainichen gewonnen. Das letzte Gruppenspiel hatte es in sich. Thräna musste gewinnen, um ins Halbfinale einzuziehen. Dies gelang ihnen auch, Sekunden vor dem Ende schoss Thräna das entscheidende 3:2 und wäre somit im Halbfinale. Jedoch lief zu diesem Zeitpunkt ein Zuschauer durch den Strafraum und irritierte unseren Hüter. Nach Protest beim Schiedsrichter entschied dieser auf Neunmeter - Schießen. Alle unsere Schützen trafen und Köhler hielt den entscheiden Neunmeter von Thräna. So zog unsere Mannschaft ins Halbfinale. Im Halbfinale wartete die starke Frohburger Reserve. Hier hatte Mölbis ein wenig Glück und rettete sich ins Neunmeter-Schießen. Auch hier trafen alle Schützen für Mölbis und Köhler hielt wiederum einen Neunmeter. Nach diesem Sieg war jetzt alles möglich und man wollte unbedingt den Pokal. Im Finale stand uns Frankenhain gegenüber. Nach dem schnellen Führungstreffer verwaltete unsere Mannschaft die Führung geschickt und schoss zum Schluss noch zwei weitere Treffer zum verdienten 3:0 Sieg. Somit holte Mölbis den Turniersieg vor Frankenhain und Frohburg II.

06.01.2013, 14:30 - 18:00 Uhr, Fortuna Neukirchen in der Halle Borna-Ost: Platz 2 von 8
Staffel I: SV Germania Mölbis, TSV Lobstädt, SG Neukirchen/Serbitz/Regis, Kitzscher II (alle KL B)
Staffel II: Kitzscher I, Frohburg, Bad Lausick (alle KL A), SG Groitzsch/Auligk
Mannschaft: Terence Rostalski im Tor, Ronja Schneider, Willy Loose, Tim und Tom Krock, Jesse Lochmann
Auch für unsere Kinder gibt es keine optimalen Trainingsbedingungen im Winter, aufgrund der nicht vorhandenen Halle. So ging es darum, sich an das Spielfeld und an die Nähe zu den Zuschauern zugewönnen. Mit etwas Losglück (wie der FC Bayern) und einer Minimalbesetzung, bedingt durch drei gesundheitliche Ausfälle, starteten wir nun ins erste Spiel des Turniers. Sehr nervös und unkonzentriert begann das Spiel gegen Kitzscher II. Folgerichtig lagen wir auch ganz schnell mit zwei Toren in Rückstand. Mit zunehmender Spielzeit schwand die Unsicherheit. Durch gut vorgetragene Angriffe konnten wir das Spiel wenden und gingen mit 3:2 in Führung.
Doch wie es im Hallenfußball so ist, kann in kurzer Zeit viel geschehen. Kitzscher II erzielte wie aus dem nichts noch den Ausgleich. Unser zweites Spiel des Turniers, gegen den Gastgeber, glich dem ersten, nur das Ergebnis lautete 2 : 2. Im dritten Spiel ging es für uns schon um alles, entweder Staffelerster oder Staffelletzter. Mit etwas Motivation meinerseits ging unsere Mannschaft mit breiter Brust ins Spiel gegen Lobstädt und siehe da. Es war bis dato das beste Spiel unseres Teams. Die Lobstätder wurden mit 4 : 1 besiegt und man war Staffelsieger. Erster kleiner Erfolg.
Im Halbfinale bekamen wir es dann mit Kitzscher I zu tun, dem Staffelzweiten der Staffel II. Eine schwierigere Aufgabe, doch mit dem Sieg im Rücken und immer noch breiter Brust hatte Kitzscher I keine Chance. Das Team funktionierte von vorn bis hinten. Der Sieg war unser. Mit 2 : 0 fegten wir Kitzscher I vom Platz. Gespannt schaute man nun auf das zweite Halbfinale, die SG des Gastgebers gegen Groitzsch/Auligk.
Der Sieger hieß Groitzsch/Auligk, ebenfalls 2 : 0. Die Nervosität wurde wieder größer, um nicht zusagen einige Spieler hatten Angst vor dem Finalgegner. In der Hinrunde der Saison kassierte man eine 6 : 0 Klatzsche in Groitzsch. Mit viel Kampfgeist und überlegtem Spiel konnte man am Ende der regulären Spielzeit ein 1 : 1 erkämpfen. Neunmeter Schießen. Unsere Dreiskau-Muckern-Gäng (Tim, Tom u. Jesse) waren sich sicher das Spiel für uns zu entscheiden. Alle drei Schützen beider Teams verwandelten ihre Neunmeter. Jetzt ging es im direkten Vergleich weiter. Es ging hin und her, die Spannung konnte nicht größer sein, mal parierte Terence einen Schuss, mal versemmelten wir einen. Am Ende war es dann der 9, 10, 11 o. 12 Neunmeter, ich hab dann nicht mehr mitgezählt, der den Turniersieg für unseren Gegner bescherte. Es war letztendlich eine starke Leistung unserer Mannschaft, die motiviert und mit viel Freude über diesen 2. Platz aus diesem Turnier geht. Klasse !!! S.A.

29.12.2012, 15:00 Uhr, TSV Löbstädt in Regis-Breitingen: Platz 4 von 8
Mannschaft: D. Forstmeier, M. Herfurth, M. Hofmann, M. Ziegler, M. Weiser, St. Merkel, D. Wandersee, R. Goretzki (Gastspieler)
In einem gutbesetzten Turnier konnte sich unsere Mannschaft mit einem 2. Platz in der Gruppenphase ins Halbfinale spielen, dort traf man auf die Mannschaft von Bad Lausick II. Gruppensieger der anderen Staffel. Die Bad Lausicker, der spätere Turniersieger, spielten den besseren Ball und wir verloren das Spiel mit 3:0. Im kleinen Finale bekamen wir es dann wiedermal mit Chemie Böhlen II zu tun. Nach der 0:1 Führung ließen Kraft und Konzentration merklich nach, zahlreiche Chancen wurden nicht mehr verwertet. So verloren wir auch das Spiel um Platz 3. Trotzdem kann man mit der gezeigten Leistung zufrieden sein, es war eine gute Trainingseinheit.

29.12.2012, 14:00 Uhr, SV Dreiskau - Muckern (Mix mit Alten Herren) in Muckern: Platz 4 von 7
Mannschaft: Gunter Peim, Dirk Rohland, Frank Fokken, Andre Wagner, Peter Thümer, Enrico Hänsel, Alexander Bartsch, Robert Meeser, Sebastian Schützhold
Nach starken Beginn und einem 3:0 Sieg war es ein guter Start ins Turnier. Die Tore erzielten Meeser und 2x Bartsch. Der Sieg hätte aber noch höher ausfallen können. Danach folgten jedoch durch individuelle Fehler in der Hintermannschaft drei Niederlagen. Chancen waren genügend da, aber die Stürmer hatten einfach kein Glück. Die letzten zwei Spiele verliefen wieder positiv für Mölbis. Ein 1:1 gegen den Gastgeber und zum Abschluss noch ein 1:0 Sieg gegen Frankenhain. Die Tore erzielten Thümer und Wagner. So belegt Mölbis den 4. Platz in Dreiskau-Muckern.

09.12.2012, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SG Frankenhain/Flößberg: abgesagt

    
08.12.2012, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis I - Bornaer SV II: 2:4 (1:3)
Schiedsrichter: Höhle, Nico // Köhler, Conrad // Graulich, Benjamin
Mannschaftsaufstellung: Tor: Bartsch, Abwehr: Hofmann, Herfurth, Kissner, Merkel, Mittelfeld: Wagner , Rubginski, Lehmann, Weiser, Angriff: Forstmeier, Hänsel
Torschütze: Wagner
Zuschauer: 25
Das Spiel begann bei schneebedeckten Boden sehr kampfbetont und schnell. Beide Mannschaften wollten den Dreier. Die ersten riesigen Tormöglichkeiten hatten die Mölbiser in der 5., 6. und 9 Minute, die aber der Bornaer Schlussmann, Felix Ackermann, großartig parierte. Dann dominierten eindeutig die Gäste das Spielgeschehen und gingen durch einen Strafstoß in der 13 Minute, verwandelt von Marko Nickel, mit 1:0 in Führung. Das 2:0 und 3:0 nach Doppelschlag in der 25. und 27 Minute durch Nickel und Hanowski, ehe in der 44 Minute Andre Wagner mit einem sehenswerten Freistoß auf 1:3 verkürzte. Nach der Halbzeit kamen dann die Mölbiser besser ins Spiel und erzielten den Anschlusstreffer, wiederum durch Andre Wagner. Jetzt waren wir wieder im Spiel und man merkte das sie mit großen Kämpferherz den Ausgleich wollten. In diese Phase hinein machte wiederum Marko Nickel nach einem Konter in der 60. Minute das 2:4. Jetzt spielten die Bornaer ihre technische Überlegenheit aus und ließen bis zum Schluss nichts mehr anbrennen.

09.12.2012, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SG Frankenhain/Flößberg:  abgesagt

08.12.2012, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis I - Bornaer SV II: 2:4 (1:3)
Schiedsrichter: Höhle, Nico // Köhler, Conrad // Graulich, Benjamin
Mannschaftsaufstellung: Tor: Bartsch, Abwehr: Hofmann, Herfurth, Kissner, Merkel, Mittelfeld: Wagner , Rubginski, Lehmann, Weiser, Angriff: Forstmeier, Hänsel
Torschütze: Wagner
Zuschauer: 25
Das Spiel begann bei schneebedeckten Boden sehr kampfbetont und schnell. Beide Mannschaften wollten den Dreier. Die ersten riesigen Tormöglichkeiten hatten die Mölbiser in der 5., 6. und 9 Minute, die aber der Bornaer Schlußmann, Felix Ackermann, großartig parierte. Dann dominierten eindeutig die Gäste das Spielgeschehen und gingen durch einen Strafstoß in der 13 Minute, verwandelt von Marko Nickel, mit 1:0 in Führung. Das 2:0 und 3:0 nach Doppelschlag in der 25. und 27 Minute durch Nickel und Hanowski, ehe in der 44 Minute Andre Wagner mit einem sehenswerten Freistoß auf 1:3 verkürzte. Nach der Halbzeit kamen dann die Mölbiser besser ins Spiel und erzielten den Anschlusstreffer, wiederum durch Andre Wagner. Jetzt waren wir wieder im Spiel und man merkte das sie mit großen Kämpferherz den Ausgleich wollten. In diese Phase hinein machte wiederum Marko Nickel nach einem Konter in der 60. Minute das 2:4. Jetzt spielten die Bornaer ihre technische Überlegenheit aus und ließen bis zum Schluss nichts mehr anbrennen.

02.12.2012, 10:00 Uhr, SV Chemie Böhlen - SV Germania Mölbis D - Jugend:  abgesagt

02.12.2012, 11:00 Uhr, Fuchshainer SV II - SV Germania Mölbis II: 4:3 (2:2)
Schiedsrichter: Eule, Silko
Torschützen: Hänsel (2.), Schulz (17., 60.)
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Fuchshain. In einem intensiven und chancenreichen Spiel gewann Gastgeber Fuchshain II etwas glücklich mit 4:3 gegen Mölbis II. Die Partie begann wie ein Scheibenschießen. Enrico Hänsels Gäste-Führung drehten Ricky Wagner und Andreas Kasper, ehe Carsten Schulz zum 2:2 ausglich – alles in 17 Minuten. Nach der Pause brachte Schulz wieder Mölbis in Front. Doch nur acht Minuten später hatten Kasper und Wagner zum Heimsieg getroffen. Germania scheiterte mit zahlreichen Chancen am FSV-Keeper Stefan Schmidt.

    
01.12.2012, 14:00 Uhr, TSV Lobstädt - SV Germania Mölbis I: 2:2 (1:1)
Schiedsrichter: Ullmann, Thomas // Heine, Michael // Haase, Holm
Mannschaftsaufstellung: Tor: Bartsch, Abwehr: rechts Kissner, zentral Herfurth, links Hoffmann, Mittelfeld: def. Merkel, Lehmann, rechts Weiser, links Wagner, offensiv Rubginski, Stürmer: Wandersee u. Forstmeier
Eingewechselt: Weber und Schützold S.
Torschütze: Forstmeier (43.), Rubginski (65. FE)
Zuschauer: 75
Der TSV 1863 Lobstädt übernahm sofort das Kommando und kombinierte einige Möglichkeiten heraus, welche jedoch nichts zählbares einbrachten. Stattdessen ging unsere Germania kurz vor der Halbzeit, nach einem herrlichen Konter, in der 43 Minute, durch Dirk Forstmeier in Führung. Doch mit dem Halbzeitpfiff erzielt Sven Gilgen, nach einem groben Fehler unseres Hüters den Ausgleich. Die erneute Führung, der Mölbiser erzielte David Rubginski durch einen verwandelten Strafstoß in der 61. Minute. Ebenfalls Gleichstand bei Elfmetern sollte es in der 66. Minute stehen. Tom Krauspe verwandelte für Lobstädt. In der 71. Minute wechselte der Trainer Weber für Forstmeier. Am Ende eine gerechte Punkteteilung. GL
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Der TSV 1863 und Mölbis trennten sich 2:2. Die Einheimischen übernahmen sofort das Kommando und kombinierten einige Möglichkeiten heraus, welche jedoch zunächst nichts Zählbares einbrachten. Stattdessen ging Germania kurz vor der Halbzeit durch Dirk Forstmeier in Führung – der erste ernsthafte Torschuss der Gäste. Doch noch vor dem Pausenpfiff köpfte Sven Gilgen zum Ausgleich ein. Auch nach dem Seitenwechsel machten die Hausherren weiter Druck, gerieten allerdings erneut in Rückstand. David Rubginski vollstreckte für die Mölbiser einen an Dirk Forstmeier verursachten Elfer. Aber bereits fünf Minuten darauf kam der Platzbesitzer auf die gleiche Art und Weise wieder zum Gleichstand. Tom Krauspe traf vom Elfmeterpunkt nach Foul an Florian Depling. Unmittelbar danach wurde der Gast durch eine Gelb-Rote Karte gegen Danny Wandersee personell dezimiert. Jedoch änderte die Überzahl der Heimelf nichts mehr am Resultat in einer insgesamt fairen Begegnung.

Bericht des Gegners von der Homepage:
Der TSV Lobstädt befasste sich am Samstag gegen Mölbis mehr mit Nebensächlichkeiten und bekam die Quittung für eine anfänglich schlechte Chancenverwertung und später für die zu schnell nachlassende Kraft. Außerdem war der häufig zitierte unbedingte Wille in der Körpersprache einiger Spieler nicht zu erkennen. Mölbis hatte drei Chancen. Mit zwei Treffern war die Ausbeute der Gäste fast optimal. Lobstädt hingegen schluderte und war am Ende nicht in der Lage mit spielerischen Mitteln gegen die dezimierte Germania aufzutrumpfen. Bis zur 42. Minute setzte im sportlichen Bereich nur die Heimelf Akzente. Chancen von Gilgen, Engelhardt, Rautenberg und Forberg waren reihenweise vorhanden. Beim Abschluss fehlte allerdings die letzte Konsequenz oder das Glück. Viel effektiver machte es der Gast. Nach Forbergs Kopfballmöglichkeit wurde der Ball schnurstracks zum Gegenangriff gebracht und die Ungeordnetheit durch das Aufrücken des Linksverteidigers ausgenutzt. Forstmeyer kam in Ballbesitz und vollendete zielstrebig und gekonnt (42.). Schwer zu verteidigen für Scheibner, der dem besser postierten Stürmer zwar noch entgegentrat, aber letztendlich keine Chance hatte. Genau wie sein Torhüter, der den „Faden“ ungehindert passieren lassen musste. Die Qualität des TSV liegt derzeit in der mannschaftlichen Geschlossenheit und in der Moral. Dementsprechend reagierte der Gastgeber in dieser Situation und antwortete mit dem postwendenden Ausgleich. Nach einer Eingabe von Engelhardt vollendete der läuferisch und kämpferisch stark verbesserte Gilgen mit dem Kopf und stellte das Pausenergebnis her (44.). Nach dem Wechsel ging es gemächlich los aber dann überschlugen sich einmal wieder die Ereignisse. Aus Sicht der Gäste war Schiedsrichter Ullmann schon die ganze Zeit überfordert, blind und unfähig, was noch die nettesten Bemerkungen waren. Einen ständig motzenden und beleidigend auftretenden Forstmeyer lies er aber gelb unbestraft gewähren und schenkte ihm nach einem angeblichen Foul den gewollten Elfmeter. Rogbinski machte um dieses Präsent die Schleife (65.) und das Spiel schien zu kippen als kurz danach Mölbis die Riesenchance zum 3:1 hatte. Aus eigener Kraft hätte Lobstädt gefühlt an diesem Tag nicht mehr den Ausgleich geschafft. Dafür fehlte es diesmal an besagten Qualitäten. Aberwitziger Weise bekam die Heimelf dann Unterstützung vom Spielleiter. Ullmann gab auch für den TSV einen fragwürdigen Elfmeter. Den machte Krauspe sicher rein und es stand 2:2 (70.). Genug Zeit für den Siegtreffer war dann noch. Es reichte aber nicht. Die spielerischen Mittel gegen zehn Mölbiser reichten ebenso wenig wie die teilweise kläglichen Abschlussversuche. Der Glaube an den Sieg hat gefehlt. Der Wille war es sicher nicht. Beides ist aber miteinander verbunden. Insgesamt wirkte das ganze Unterfangen an diesem Tag nüchtern betrachtet ziemlich leblos, was die bisherige Saisonleistung des TSV Lobstädt aber keinesfalls schmälern soll.

01.12.2012, 10:30 Uhr, SG Böhlen./Rötha/Mölbis C - Jugend - SG Großsteinberg/Naunhof: _:_ (_:_) Pokal abgesagt

25.11.2012, 14:00 Uhr, SV Chemie Böhlen II - SV Germania Mölbis: 2:1 (1:1)
Schiedsrichter: Krug, Andreas // Born, Peter // Dennhardt, Siegmar
Torschütze: Eigentor des Gegners
Zuschauer: 40
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Chemie II hatte gegen Mölbis mit 2:1 die Nase vorn. Die einheimischen Trainer hatten große Probleme, ihr Team voll zu bekommen. Grün-Weiß begann nervös. Keeper Thomas Neumann musste zweimal den Rückstand verhindern. Dann ging Germania durch ein Eigentor des Böhleners Jean-Claude Sura doch in Führung. In Folge steigerten sich die Hausherren, wobei Routinier Dan Hippke als Regisseur die Reihen ordnete. Rico Brehmer erzielte den Ausgleich, bevor Steve Neudek den besten Angriff mit dem hochverdienten Siegtreffer abschloss.

    
25.11.2012, 14:00 Uhr, Otterwicher SV II - SV Germania Mölbis II: Gastgeber nicht angetreten

25.11.2012, 10:00 Uhr, HFC Colditz (KF)- SG Böhlen./Rötha/Mölbis C - Jugend: 3:1

25.11.2012, 11:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - TSV Lobstädt:8:0 (4:0)
Schiedsrichter: Hensch, Nils
Mannschaftsaufstellung: Aufstellung: Terence im Tor, Sascha, Nils und Willy in der Abwehr, Tim Krock, Ronja und Jesse im Mittelfeld und Tom Krock im Angriff
Eingewechselt: Magnus Wallstein
Torschützen: Tom (4fach), Magnus(2fach), Ronja (2fach)
Zuschauer: 15
Nach dem Pokalaus am letzten Mittwoch, kam mit Lobstädt, wieder ein Gegner nach Mölbis, an dem man sich aufbauen konnte. Unsere Mannschaft brauchte 10 Minuten, um ins Spiel zu kommen, dann machte sie vieles richtig und setzten dann das trainierte um. So wurde Tom nach einem schönen Zuspiel aus dem Mittelfeld wunderbar freigespielt und tauchte freistehend vor dem gegnerischen Tor auf, wo er dann den Ball unterbrachte. Ebenfalls kurze Zeit später besiegelte er mit einem weiteren Treffer das 2:0. Nach seiner Einwechslung konnte Magnus und danach wieder Tom den 4:0 Halbzeitstand markieren. Weitere Treffer wären möglich gewesen, wenn man sich darauf besinnen würde, das Fußball ein Mannschaftssport ist. In der Halbzeitpause gab es eigentlich nicht viel zusagen, nur soviel, das man mit Blick auf die Tabelle etwas für unser Torverhältnis machen sollte. Das heißt, die Abwehr stabilisieren und vorn na ja das wussten die Kinder von allein. Gesagt getan unser Gast, aus Lobstädt hatte sich zu Beginn der 2. Halbzeit noch etwas vorgenommen, sie begannen druckvoller,
wo auch unser Torhüter die Möglichkeit hatte sich zu beweisen. Kurze Zeit später hatten wir aber auch diesen Zahn den Lobstädtern gezogen und konnten das Spiel wieder an uns reisen. So konnten wir durch 2x Ronja und noch einmal Tom und Magnus ebenfalls vier Tore in der zweiten Spielhälfte erzielen. Nur der Lobstädter Torhüter konnte eine höhere Niederlage für sein Team verhindern. S.A.

24.11.2012, 10:30 Uhr, SG Regis-/Serbitz -SV Germania Mölbis E-Jugend: 7:4 (4:3)
Schiedsrichter: Heine, Michael
Mannschaftsaufstellung: Lukas Abel, Mathis Huber, Jesse Lochmann, Tamino Rohland, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Maximilian Dornau
Torschützen: Mathis (1), Magnus (1), Jesse (2)
Zuschauer: 30
HO!HO!HO! ….da haben wir nun (leider) die „Bescherung“ schon zum 24.11.! Im Spitzenspiel Erster gegen Zweiter entwickelte sich in der 1. Halbzeit der erwartet offene Schlagabtausch auf „Augenhöhe“. Bereits mit unserer 1. Chance (2. Min) gingen wir durch eine schönen Fernschuss von Mathis mit 1:0 in Führung. Mit einem Doppelschlag in der 7. und 9. Minute schaffte der Gastgeber eine 2:1-Zwischenführung, welche jedoch Jesse mit einem direkten Freistoß aus unserer eigenen Spielhälfte in der 12. Min ausglich. In der 15. Min konnte Magnus nach einem gehaltenen Fernschuss von Jesse zum 3:2 abstauben. Leider hielt diese Führung auch nur wieder 3 Minuten, denn die SG konnte nach mangelhaftem Abwehrverhalten unserer Jungs zum 3:3 ausgleichen. In der 22. Min stellte der Gastgeber, wiederum nach schlechter Abwehrarbeit unsererseits, den 4:3-Halbzeitstand her. Irgendwie schienen unsere Nachwuchskicker teilweise noch nicht ganz ausgeschlafen, auch wenn die Anstoßzeit diesmal später war als in den letzten Spielen. Die Nerven aller Zuschauer wurden in dieser 1. HZ stark beansprucht, denn es gab auf beiden Seiten noch weitere Großchancen, welche jedoch aufgrund von unpräzisem Abschluss bzw. durch einige sehr gute Paraden unseres Torwarts Lukas zu keinen weiteren Toren führten. Nach eindringlicher Ansprache des Trainers in der Halbzeitpause gelang uns in der 31. Min durch einen direkten Freistoß von Jesse der zwischenzeitliche Ausgleich zum 4:4. In der 35. Spielminute gelang Regis-Thräna erneut der Führungstreffer zum 5:4. Ab diesem Zeitpunkt machte sich das besser organisierte und ausgeführte Spielverhalten des Gastgebers bemerkbar. Unseren Jungs gelang es über den gesamten Spielverlauf wieder nicht, die leider oft vorhandene Eigensinnigkeit und das teilweise auch undisziplinierte Spielverhalten abzulegen, was auch in der 36. und 40. Minute durch die Tore 6 und 7 des Gastgebers verdeutlicht wurde. Trotz noch mehrerer guter Möglichkeiten auf beiden Seiten, fielen keine weiteren Treffer. Zusammenfassend geht der Sieg der Heimmannschaft in Ordnung, da deren mannschaftliches Auftreten im Hinblick auf Zusammenspiel und Disziplin sowie die Chancenauswertung besser war als bei uns. Das die Gegner mehr Auswechselspieler hatten, wir auf ungewohntem Kunstrasenplatz gespielt haben und trübes, kühles Wetter vorherrschte, kann auch nicht als Entschuldigung für die Niederlage „herhalten“. Letztlich reicht Motivation und individuelle Klasse allein nicht immer aus, um ein Spiel zu gewinnen, da Fußball immer noch ein Mannschaftssport ist, wo auch Überheblichkeit und undiszipliniertes Verhalten nichts zu suchen haben. Abschließend kann man jedoch trotzdem auf eine gute 1. Halbserie zurückblicken. Wir haben die meisten Tore (99) erzielt und belegen aktuell den 3. Platz. Wenn wir es in der Rückrunde schaffen, unsere individuellen Stärken mannschaftsdienlicher einzusetzen und dass eine oder andere Mal noch etwas aufgeweckter zu Werke gehen, sollte die Rückrunde gleichermaßen erfolgreich zu gestalten sein und wir können auch die vor uns platzierten Mannschaften schlagen. Ein besonderer Dank geht natürlich auch wieder an alle beteiligten Eltern und Betreuer für ihre Unterstützung und ihren Einsatz. D.R.

21.11.2011, 11:00 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - TUS Pegau: 1:4 (1:0) Pokal
Schiedsrichter: Prinzler, Christian
Mannschaftsaufstellung: Aufstellung: Im Tor Terence Rostalski, Abwehr Nils Werner, Sascha Ackermann, Willy Loose, Mittelfeld Tom Krock, Ronja Schneider, Jesse Lochmann, Angriff Tim Krock,
Eingewechselt: Magnus Wallstein und Toni Heinrich
Torschützen: Lochmann
Zuschauer: 20
Unsere Mannschaft begann wie die Feuerwehr und wollte beweisen, das die sehr gute erste Halbzeit von Kitzscher keine Eintagsfliege war. Mit einem schönen Zuspiel aus dem Mittelfeld heraus konnten wir die gegnerische Abwehr überwinden und Jesse traf zum 1:0. Unser Gegner war nur kurz angenockt. Nach Minuten, in der ersten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, mit Chancen auf beiden Seiten, doch unser sehr gut aufgelegter Hüter rettete mehrmals die Führung in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt merkte man dann schon den spielerischen Unterschied einer ehemaligen Bezirksligamannschaft. Unser Team kam nur noch zum reagieren, gab das Spiel, auf Grund der schwindenden Kräfte völlig aus der Hand. So kam es folgerichtig in der 35 Minute zum Ausgleich. Durch schnelle und gut durchdachte Angriffe konnte unser Gegner aus Pegau drei weitere Treffer erzielen. Kopf hoch Jungs und Mädel, volle Konzentration auf die Meisterschaft mit noch drei wichtigen Spielen in diesem Jahr. Der Pokal war ein schönes Zubrot. S.A.

18.11.2012, 12:00 Uhr, FSV Kitzscher II - SV Germania Mölbis D - Jugend:2:4 (0:4)
Schiedsrichter: Hensch, Nils
Mannschaftsaufstellung: Tor: Terence Rostalski Hinten: Ronja Schneider, Sascha Ackermann, Willy Loose, Mittelfeld: Tom Krock, Nils Werner, Jesse Lochmann, Angriff: Tim Krock
Eingewechselt: Magnus Wallstein, Toni Heinrich, Can Sahin
Torschützen: Jesse, Tim und zweimal Magnus
In den ersten 10 Minuten waren beide Mannschaften sehr ausgeglichen. Die Abwehrreihen dominierten das Spiel und ließen keine Torchancen zu. Danach übernahm unsere Mannschaft das Zepter und spielte einen sehr ansehnlichen Ball. Zielgerichtete Angriffe und schöne Kombinationen führten daher auch zur Sicheren 4:0 Pausenführung. unsere Treffer erzielten Jesse, Tim und zweimal Magnus. Wer dachte es geht so weiter hatte sich geirrt. Durch Wechsel in der Mannschaft und eine, wie immer in Kitzscher, aufkommende Hektik, agierte unsere Mannschaft nicht mehr so sicher und ließ sich davon anstecken. Das Spiel zerfiel in unsauber geführte Zweikämpfe, viele Einzelaktionen und Fehler in der Hintermannschaft. So kam unser Gegner zu zwei Treffern. In den letzten 10 Minuten wurde die Anfangsformation wieder hergestellt und unsere Kicker konnten das Gleichgewicht wieder herstellen und so wurden drei weitere Punkte von des Gegners Platz entführt. Das fünfte in Folge gewonnene Spiel, für unsere D-Jugend Spieler und die hervorragende erste Halbzeit heute sollte genügend Motivation für das Pokalspiel am Mittwoch, den 21.11.2012 um 11.00 Uhr, in Mölbis sein. Unser Gegner ist TUS Pegau, spielt eine Klasse höher und befindet sich dort auf Platz drei, also der Favorit, aber im Pokal ist ja vieles möglich!

17.11.2012, 10:30 Uhr, SG Böhlen./Rötha/Mölbis C - Jugend - SG Deutzen/Lobstädt: 2:3
Schiedsrichter: Dütthorn, Thomas

17.11.2012, 09:15 Uhr, SV Germania Mölbis E-Jugend - SG Flößberg/Frankenhain: 13:0 (9:0)
Schiedsrichter: Dütthorn, Thomas
Mannschaftsaufstellung: Lukas Abel, Mathis Huber, Jesse Lochmann, Tamino Rohland, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Fabian Grummich, Maximilian Dornau, Chris Födisch
Torschützen: Magnus (6), Jesse (5), Mathis (1), Linus (1)
Zuschauer: 20
..und wieder ein (erwartet) deutlicher Sieg unserer E-Mölbiskicker. Die Art und Weise des Sieges lässt uns auch zuversichtlich in Richtung des anstehenden Spitzenspiels am kommenden Wochenende in Regis gegen die SG Regis-Breitingen/Serbitz-Thräna schauen. Auch wenn die morgendlichen Temperaturen etwas kühl waren, dass Spiel unserer Jungs war heute erwärmend. Nach dem 1:0 in der 2. Minute, schossen Linus, Magnus und Jesse ab der 8. Minute nahezu im 3-Minuten-Takt, teilweise auch mit schönen Kombinationsspiel, eine beruhigende 9:0-Pausenführung heraus. Zu Beginn des Spiels hielten die Flößberger und Frankenhainer Kids (fast nur Geburtsjahr 2003, wir überwiegend 2002er) noch dagegen, was aber nicht lange anhielt.
Unser Tormann Lukas hatte nicht oft ins Spiel einzugreifen, bekam aber auch den einen oder anderen Ball aufs Tor. In der 3. Minute hat er einen straffen Schuss des Gegners reaktionsschnell und souverän übers Tor gefaustet. In der 2. HZ taten wir uns dann mit dem Tore schießen etwas schwerer, auch weil der Gästetormann zur Höchstform auflief. Nach 31 Minuten stand es nach Toren von Mathis und Magnus 11:0. Danach hatten wir zwar noch zahlreiche Chancen, welche jedoch der schon erwähnt starke Gästetormann zunichtemachte. Hinzu kamen noch unsere schwächeren Torabschlüsse und auch ein wenig Pech. Erst in der 46. und 47. Minute gelangen Jesse die Tore 12 und 13. Nun gilt es, die gute Form fürs nächste Wochenende zu konservieren. Wir können mit klarem und erhobenem Kopf nach Regis fahren, um das Spitzenspiel motiviert anzugehen und (hoffentlich) für uns erfolgreich zu gestalten! Toi! Toi! Toi! D.R

    
17.11.2012, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis I - Fortuna Neukichen: 1:0 (1:0)
Schiedsrichter: Manhique, Ronny // Grimmer, Uwe // Kießig, Roland
Mannschaftsaufstellung: Tor: Bartsch, Abwehr: B. Schützold, Herfuth, Ziegler, Mittelfeld: def. Merkel, Kissner, rechts Weber, zentral Rubginski, links Weiser, Angriff: Wandersee u. Lehmann
Eingewechselt: A. Wagner
Torschütze: Rubginski (Foulelfmeter)
Zuschauer: 30
Es war das erwartet schwere Spiel für beide Mannschaften, die ihre klare Niederlage der vergangenen Woche verkraften mussten. Es war ein Spiel was am Ende ein Unentschieden verdient hätte. Doch in der 34. Minute wurde Danny Wandersee, im Strafraum, regelwidrig vom Ball getrennt und das heißt nun einmal Elfmeter. Kapitän David Rubginski verwandelte sicher zur 1:0 Führung. In der zweiten Halbzeit war das Spiel so ausgeglichen, dass das Ergebnis jederzeit noch kippen konnte. Beide Abwehrreihen hielten dicht. So gewinnt unser Team glücklich aber nicht unverdient. Einen unschönen Beigeschmack hat die rote Karte für Marco Ziegler in der 90 Minute. GL

11.11.2012, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis II. Herren – Röthaer SV II: 1:1 (0:1)
Schiedsrichter: Kohl, Thomas // Reißig, Ekkehard // Graupner, Wolfgang
Mannschaftsaufstellung: Köhler, Schulz, Hoffmann, Peim, Weiser, Färber, Weber, Hänsel, Merkel, Meeser, Thümer ( 63. Bilinski)
Torschützen: 0:1 Lohs (44.), 1:1 Meeser (85.)
Zuschauer: 30
Auszug aus der LVZ: In einem brisanten Spitzenderby ging es über weite Strecken hart zur Sache. Das Schiedsrichtergespann leitete aber umsichtig. Mölbis II hatte die erste Chance, scheiterte aber am gut aufgelegten Keeper von Rötha II. Die Führung der Gäste kurz vor der Pause durch Manuel Lohs kam in dieser Phase nicht unverdient. Im zweiten Durchgang probierte Germania dann alles, spielte viele Chancen heraus, wo meist jedoch der Torhüter oder Latte und Pfosten im Weg waren. Dank Robert Meesers Freistoßtor zum 1:1 kurz vor Schluss kamen die Mölbiser doch noch zum Punktgewinn.

11.11.2012, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis D-Jugend - HFC Colditz: 8:3 (?:?)
Schiedsrichter: Rohr, Patrick

    
10.11.2012, 14:00 Uhr, SV Blau Weiß Deutzen - SV Germania Mölbis I: 6:0 (2:0)
Schiedsrichter: Lickfeldt, Henry // Steinbach, Jens // Wießner, Bernd
Torschützen: keine
Zuschauer: 110
Auszug aus der LVZ: Deutzen. Blau-Weiß schickte Mölbis mit 6:0 nach Hause. Die Gastgeber war 90 Minuten feldüberlegen und gestatteten Germania keine echte Torgelegenheit. Letztlich hätte der Erfolg höher ausfallen können, denn die Einheimischen produzierten durch gelungene Kombinationen zahlreiche Chancen. Doch auch so reichte eszum halben Dutzend – das Trainergespann war richtig zufrieden. In die Liste der Schützen trugen sich Sandy Eisert (2), Peter Neumann, Thomas Naß, Michael Schwarz und Michael Günther ein. Beide Mannschaften lobten die sehr gute Leistung von Schiedsrichter Henry Lickfeldt.

10.11.2012, 9:15 Uhr in Bad Lausick, Bad Lausick II – SV Germania Mölbis E- Jugend: 0:12 (0:6)
Schiedsrichter: Tauchmann, Christopher
Mannschaftsaufstellung: Lukas Abel, Mathis Huber, Jesse Lochmann, Tamino Rohland, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Fabian Grummich, Maximilian Dornau
Torschützen: Jesse (7), Magnus (4), Tamino (1)
Zeitiges Aufstehen am Sonntagmorgen, grauer Himmel, Lufttemperatur 10 °C, Regen ab Spielbeginn und matschiges Spielfeld – „Schöne Fußballbedingungen“ sehen anders aus. Nichts desto trotz sind unsere Jungs motiviert an das Spiel herangegangen, was auch gleich belohnt wurde. Anstoß, Sololauf von Jesse – 1:0 in der 1. Minute. Nach weiteren, teilweise auch in gutem Zusammenspiel, „erarbeiteten“ Toren von Jesse stand es bereits nach 14 Minuten 5:0 für Mölbis. Danach kam ein kleiner „Bruch“ in unserem Spiel, da der immer stärker agierende Bad Lausicker Tormann mit halbhohen und hohen Bällen kaum zu bezwingen war. Dies musste insbesondere Magnus leider immer wieder bei weiteren zahlreichen Chancen erfahren. So gelang vor der Halbzeitpause lediglich Tamino mit einem schönen Flachschuss von der halblinken Strafraumgrenze noch das 6:0 (24. Min). Nach der verdienten Halbzeitpause dauerte es dann bis zur 32. Minute, ehe Jesse das nächste Tor erzielte. In der 33. Minute gelang dann auch Magnus endlich sein erstes Tor in diesem Spiel, welchem er bis zur 50. Spielminute noch 3 weitere folgen ließ. Jesse erzielte mit seinem 7. Tor in der 48. Minute den zwischenzeitlichen Spielstand von 11:0.
Unser Tormann Lukas musste sich im gesamten Spielverlauf in Geduld üben, da er kaum ins Spielgeschehen einzugreifen hatte, weil auch unsere Abwehr um Mathis und Tamino sicher verteidigte. Im Gegensatz dazu hatte die Lausicker Abwehr um ihren starken Tormann umso mehr zu tun, da das Spiel fast ausnahmslos nur in der Spielhälfte der Heimmannschaft stattfand. Auch Linus, Fabian und Maximilian haben mit Ihrem Einsatz zum erfolgreichen und verdient deutlichen Spielausgang beigetragen. Danke an alle Eltern für das „Opfer“ des zeitigen Aufstehens am Sonntag. D.R

04.11.2012, 14:00Uhr, SG Hainichen/Kitzscher – SV Germania Mölbis II. Herren
Schiedsrichter: Wießner, Bernd // Rohland, Steffen // Haase, Holm
Torschützen: keine
Mölbis begann das Spiel sehr konzentriert und wurde auch mit zwei schnellen Toren belohnt. Carsten Schulz (heute Kapitän und mit der Rückennummer 13!!!) per Elfmeter und Silvio Ludwig nach Vorlage von Peter Thümer schossen die Tore. Danach stellten wir das Fußball spielen ein und Hainichen/Kitzscher wurde immer gefährlicher. Dies wurde auch bestraft und wir gingen mit einem Unentschieden in die Pause. Nach Wiederanpfiff wieder ein starker Beginn mit zwei Toren von Enrico Hänsel. Zwei Freistöße in der Nähe der Mittellinie (Vorlage einmal Robert Meeser und einmal Carsten Schulz) führten zu einer 2 Tore Führung. Danach wurde Hainichen/Kitzscher wieder stärker und Mölbis setzte jetzt auf Konterfußball. 2-3 gute Kontermöglichkeiten durch Peter Thümer und Silvio Ludwig wurden nicht belohnt. Hainichen kam nur noch zum Anschlusstreffer durch ein dummes Foul von Andre Bilinski im Strafraum. In der Nachspielzeit hatten wir Glück, dass nicht noch der Ausgleich gefallen ist. Zwei gefährliche Ecken und ein Pfostenschuss von Hainichen/Kitzscher war der Schlusspunkt in diesem Nachbarschafts-Derby. Durch diesen Sieg kletterten wir in der Tabelle auf
Rang drei.

    
03.11.2012, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis I - Thierbacher SV I. Herren: 2:1 (2:1)
Schiedsrichter: Etzold, Dietmar // Schulz, Gerhard // Haase, Holm
Mannschaftsaufstellung: Tor Bartsch, Abwehr, Schützold, Herfurth, Ziegler, Kissner u. Hoffmann def. Mittelfeld, rechts Weber, links Wagner, hinter den Spitzen Rubginski u. Stürmer Wandersee u. Lehmann A.
Eingewechselt: Merkel, Schützold S. u. Weiser
Torschützen: A. Lehmann und A. Wagner
Zuschauer: 40
Das Nachbarschaftsderby war von Anfang an ein sehr kampfbetontes und abwechslungsreiches Spiel, in dem die Thierbacher den besseren Eindruck hinterließen, doch die aus einer sicheren Abwehr heraus agierenden Mölbiser erzielten nach einem Freistoß, durch Andreas Lehmann, einen herrlicher Flugkopfball, den Führungstreffer, in der 26 Minute. In der 30. Minute glichen die Gäste, durch Weinowski aus. Doch wiederum erzielten die kampfstarken Mölbiser, in der 5. Minute vor Halbzeit, durch Andre Wagner den Führungstreffer. Zur zweiten Halbzeit, kam dann Weiser für Weber ins Spiel, man hatte auch das Gefühl ein anderer Referee. Erste Hälfte gut und mit Übersicht, zweite weit weg von der in der ersten Halbzeit gezeigten Leistung. Dies sollte sich auch auf Spiel übertragen, so wurde dann D. Wanndersee, zu Recht mit Gelbrot, nach einem an ihm begangenen Foulspiel vom Platz gestellt. Jetzt war es aus Mölbiser Sicht nur noch eine Abwehrschlacht, mit sporadischen Befreiungsschlägen, die sie aber bis zum Ende der Spielzeit bravourös bestand. GL

    
03.11.2012, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis - Thierbacher SV: 2:1 (2:1)
Schiedsrichter: Etzold, Dietmar // Schulz, Gerhard // Haase, Holm
Mannschaftsaufstellung:Tor Bartsch, Abwehr, Schützold, Herfurth, Ziegler, Kissner u. Hoffmann def. Mittelfeld, rechts Weber, links Wagner, hinter den Spitzen Rubginski u. Stürmer Wandersee u. A. Lehmann
Auf der Bank: Merkel, Schützold S. u. Weiser
Torschützen: A. Lehmann und A. Wagner
Zuschauer: 40
Das Nachbarschaftsderby war von Anfang an ein sehr kampfbetontes und abwechslungsreiches Spiel, in dem die Thierbacher den besseren Eindruck hinterließen, doch die aus einer sicheren Abwehr heraus agierenden Mölbiser erzielten nach einem Freistoß, durch Andreas Lehmann, einen herrlicher Flugkopfball, den Führungstreffer, in der 26. Minute. In der 30. Minute glichen die Gäste, durch Weinowski. aus. Doch wiederum erzielten die kampfstarken Mölbiser, in der 5. Minute vor Halbzeit, durch Andre Wagner den Führungstreffer. Zur zweiten Halbzeit, kam dann Weiser für Weber ins Spiel, man hatte auch das Gefühl ein anderer Referee. Erste Hälfte gut und mit Übersicht, zweite weit weg von der in der ersten Halbzeit gezeigten Leistung. Dies sollte sich auch auf Spiel übertragen, so wurde dann D. Wanndersee, zu Recht mit Gelbrot, nach einem an ihm begangenen Faulspiel vom Platz gestellt. Jetzt war es aus Mölbiser Sicht nur noch eine Abwehrschlacht, mit sporadischen Befreiungsschlägen, die sie aber bis zum Ende der Spielzeit bravurös bestand. GL

21.10.2012, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis II. Herren – TSV Lobsädt 1863 II: 0:0 (0:0)
Schiedsrichter: Konietzky, Michael
Torschützen: keine
Von Beginn an war es ein Spiel auf ein Tor. Jedoch machte die Mannschaft dort weiter wo sie in Belgershain aufgehört hat. Denn die Hausherren verstanden es nicht ihre Chancen zu nutzen. Allein Peter hatte mehrmals die Chance für einen Treffer. Von Lobstädt kam über die gesamte Spielzeit nicht viel nach vorn. Jedoch verstand es Germania nicht die Überlegenheit im Mittelfeld mit Kurzpassspiel aus zu nutzen. Immer wieder lange Bälle auf die einzige Spitze Peter war kein gutes Rezept gegen die tiefstehenden Gäste. Der Schiedsrichter hatte heute nicht seinen besten Tag. Es gab viele strittige Szenen. Am Ende waren die Gäste glücklich über den Punktgewinn und Mölbis vergab damit die Chance auf Platz zwei vorzustoßen.

    
21.10.2012, 10:30 Uhr, Blitzturnier in Mölbis mit SV Germania Mölbis D-Jugend, 1. FC Lok Leipzig E 1 und Chemnitzer FC E 1
Schiedsrichter: M. Knoche, M. Labudde
Mannschaftsaufstellung: Tor, M. Dornau, Abwehr Willy Loose, Nils Werner, Mittelfeld: Ronja Schneider, Sascha Ackermann, Angriff: Tim u. Tom Krock
Eingewechselt: M. Erdmann, Toni Heinrich, Can Sahin,
Torschützen:
Zuschauer:
Platz, Mannschaft, Punkte, Spiele, Torverhältnis
1. Chemnitzer FC E 1, 12 Punkte, 4 Siege, +16
2. 1. FC Lok Leipzig E 1, 4 Punkte, 1 Sieg und 1 Unentschieden gegen Mölbis, -3
3. SV Germania Mölbis D-Jugend, 1 Punkt, 1 Unentschieden gegen Lok, -13

20.10.2012, 10:00 Uhr, SG Neukirchen/Serbitz-Thräna/Regis-Breitingen – SV Germania Mölbis D-Jugend: 1:2 (1:1)
Schiedsrichter: Heine, Michael
Mannschaftsaufstellung: Tor, Terence Rostalski, Abwehr Willy Loose, Nils Werner, Toni Heinrich, Mittelfeld: Ronja Schneider, Sascha Ackermann, Leon Prussok, Can Sahin, Angriff: Tim Krock
Torschützen: Sascha u. Tim
Zuschauer: 20
Nach dem Pokalsieg am letzten Mittwoch, bekam die Mannschaft am Freitag trainingsfrei, um sich für ein weiteres schweres Spiel in Regis, auf Kunstrasen, zu regenerieren. (englische Woche). Das Spiel begann wie immer, wir hatten Startprobleme in der Abwehr und so kam unser Gegner recht schnell zu ihrem Tor. Nach einer Umstellung, Sascha raus Nils rein und Willy hinten zentral kamen wir durch eine sehr gut aufgelegte Ronja besser ins Spiel. Nach einer zehnminütigen Denkpause für Sascha kam er wieder; Can raus. Sascha spielte jetzt im zentralen Mittelfeld und Ronja rechts außen. Nach einem sehr gut ausgespielten Angriff über, wie sollte es auch heute anders sein, Ronja, Tim, erzielte Sascha den Ausgleich. Halbzeit durch schnaufen. Ich verlangte von meiner Mannschaft noch mehr Laufbereitschaft.
Nach dem Ausgleich und in der zweiten Hälfte entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei wir immer wieder an der gegnerischen Abwehr abprallten und andererseits unser Hüter, Terence, ein ums andere Mal gut parierte. Die unermüdlichen Angriffsbemühungen sollten doch irgendwann mal belohnt werden!? Mitte der zweiten HZ, nahm Tim dann die Möglichkeit war, ein beherzter Schuss und es klingelte. Gut, es war wieder ein sehr kraftraubendes Spiel, jetzt hinten gut stehen und Vorsprung heimfahren. Es war sehr gewagt, da unser Gegner immer wieder gefährlich vor unseren Tor auftauchte, aber auf Terence und unsere Abwehr war diese Woche verlass. Das Spiel war aus.
Glückwunsch, dritter Sieg in Folge, Ferien verdient. S. A.

    
20.10.2012, 09:15 Uhr, SV Germania Mölbis E-Jugend – Otterwicher SV: 18:1 (7:0)
Schiedsrichter: Riedel, Tommy
Mannschaftsaufstellung:
Eingewechelt: Lukas Abel, Maximilian Dornau, Jesse Lochmann, Tamino Rohland, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Fabian Grummich, Chris Födisch
Torschützen: Linus (1), Maximilian (2), Jesse (7), Magnus (8)
Viel gibt es zu diesem Spiel nicht zu berichten. In einer, aus Mölbiser Sicht, sehr einseitig geführten Partie sind wir als verdienter Sieger hervorgegangen. Wir waren in allen Belangen überlegen, was sicherlich auch daran lag, dass die Gegenspieler ausschließlich nur Jahrgang 2003/2004 waren. Bereits in der 1. Minute sind wir mit 1:0 in Führung gegangen. Da der Gegner kaum Gegenwehr leistete, schossen wir bis zur Halbzeit einen beruhigenden Spielstand von 7:0 heraus. Unser Torwart Lukas war nur äußerst selten am Ball. Nach der Pause fielen fast im Minutentakt die weiteren Tore. Den Gästen gelang nach einer (verständlichen) Nachlässigkeit in unserer Abwehr der Ehrentreffen zum zwischenzeitlichen 16:1. Wiederum ist leider anzumerken, dass der Sieg bei mehr Abspielbereitschaft (einiger weniger Mölbiskicker) auch bedeutend höher hätte ausfallen können. Hier muss noch mehr der „Mannschaftsgedanke“ umgesetzt werden. In Situationen, in denen auch miteinander gespielt wurde, sind zwangsläufig Tore geschossen worden bzw. ergaben sich Großchancen. Daran gilt es anzuknüpfen. D.R.

    
20.10.2012, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis I. Herren I – SV Flößberg: 4:1 (2:0)
Schiedsrichter: Thamke, Alexander // Stupka, Frank // Kraus, Frank
Mannschaftsaufstellung: Tor: A. Bartsch, Abwehr: P. Schüztold, M. Herfurth, M. Ziegler, Mittelfeld: A. Wagner; D. Rubginski; S. Lehmann, j. Weber, Angriff: D. Forstmeier, D. Wandersee
Eingewechselt: keiner
Torschützen: WANDERSEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE (4 f a c h)
Zuschauer: 63
Auszug aus der LVZ: Vier Tore auf einen Streich: Wandersee ist der Mann des Tages Germania hatte gegen Flößberg mit 4:1 die Nase vorn - ein souveräner und nie ernsthaft gefährdeter Sieg. Der Platzbesitzer stand in der Abwehr sehr gut und fuhr gefährliche Konter. Dadurch hatte man alles im Griff, nach zwischenzeitlichen Leichtsinnigkeiten wurden die Zügel wieder angezogen. Mann des Tages war der unermüdliche Danny Wandersee. Er erzielte alle vier Tore für seine Elf, das fünfte wurde wegen Abseits aberkannt. Den Ehrentreffer für den enttäuschenden SV 1900 markierte Mathias Jenner. Schiedsrichter Alexander Thamke bot eine sehr gute Leistung.

    
18.10.2012, 18:00 Uhr, Bornaer SV III - SV Germania Mölbis D-Jugend: 1:3 (0:0) Pokalspiel
Mannschaftsaufstellung: im Tor , Terence Rostalski, Abwehr zentral Sascha Ackermann, links Willy Loose, rechts Toni Heinrich, im Mittelfeld zentral Ronja Schneider, links Jesse Lochmann, rechts Can Sahin
u. Maximilian Dornau und im Sturm Tim Krock.
Torschützen: Jesse 2x und Ronja
Zuschauer: 40
Mittwochabend, Kunstrasen, Flutlicht, drei neue Faktoren und der Kontrahent von vor drei Wochen. Damals konnten wir die Bornaer mit 3:0, auf dem heimischen Rasen besiegen. Die Bornaer begannen sehr druckvoll, man merkte Ihnen an, sie wollten sich für die Niederlage in Mölbis revanchieren. Es dauerte 15 Minuten bis wir ins Spiel gefunden hatten, außer unser Keeper, der war von der ersten Minute an hellwach und parierte alles was auf Tor kam. In der zweiten Hälfte der ersten HZ konnten wir uns etwas befreien und hatten sporadische aber noch nicht die hundertprozentigen Tormöglichkeiten. Immer wieder kam der Gegner vor unser Tor, unser Abwehrverbund, um Sascha, Willy u. Toni leistete ganze Arbeit auch das Mittelfeld arbeitete gut nach hinten und ließ bis zur Halbzeit keinen Treffer zu. Die Halbzeitansprache konnte nur lauten eher anzugreifen, Zweikämpfe gewinnen und den Torabschluss suchen. Gesagt getan, unser Mittelfeldmotor Ronja machte den Anfang, auch Jesse, Tim und Maximilian wühlten, kämpften und setzten die Bornaer jetzt immer wieder unter Druck und erspielten sich Möglichkeiten. So kamen wir auch zu der einen und anderen Ecke. Unser Spezialist für die ruhenden Bälle ist Sascha, der eine seiner Ecken dann auch auf Jesses Kopf platzierte, der hatte nichts Besseres zu tun, dem Ball die richtige Richtung zuweisen und jetzt stand es 1:0. Prima, jetzt bloß nicht übermütig werden. Unser Gegner war geschockt, wir übernahmen immer mehr das Zepter. Die Bornaer kamen jetzt nicht mehr so gefährlich vor unser Tor und wenn konnten wir uns heute zu 100% auf Terence verlassen. Die Abschläge des Bornaer Schlussmannes wurden immer wieder an der Mittellinie abgefangen, Ronja wurde gut angespielt, nahm Ihr Herz in beide Hände und zog aus zentraler Position (15 m) gnadenlos ab der Hüter konnte den Ball nicht parieren und er zappelte wieder im Netz, 2:0. Unsere Mannschaft hatte Ihren Torriecher ausgefahren, man hatte das Gefühl sie wollten das Ergebnis von vor drei Wochen wieder herstellen. Bei einem unser nächsten Angriffe konnte der gegnerische Hüter, den Ball kurz vor Tim um den Pfosten schaufeln, leider auf Grund einer Verletzung und musste das Spiel vorzeitig beenden (gute Besserung). Es waren noch 7 Minuten zuspielen, ich wurde immer nervöser, Idealzustand wäre noch einen nachlegen. Wieder erwischte Jesse seinen Gegenspieler auf dem linken Fuß, er schaffte es ihn stehen zulassen, zog nach innen ab und das war es, das erlösende 3:0. Noch fünf Minuten. Die Bornaer versuchten jetzt alles. Wir igelten uns wieder hinten ein. So was kann nicht gut gehen. Die Zeit spielt für uns, Terence musste zwar auch noch einmal hinter sich fassen, aber die Zeit war um. Aufgrund der besseren zweiten HZ, ein gerechtes Ergebnis für unser Team. Glückwunsch für diesen Sieg.

14.10.2012, 14:00 Uhr, SV Germania II - SV Naunhof 1920 II. Herren ---> Spiel ist abgesagt <---

    
14.10.2012, 10:00 Uhr, SV Germania Mölbis - Sportfreunde Neukieritzsch D-Jugend: 4:3 (2:3)
Schiedsrichter: Reißig, Ekkehard
Mannschaftsaufstellung: Im Tor Terence Rostalski, Abwehr Sascha Ackermann, Willy Loose und Jesse Lochmann, im Mittelfeld Ronja Schneider, Magnus Waldstein, Leon Prussok und im Sturm Tim Krock
Eingewechselt: Nils Werner, Can Sahin, Toni Heinrich
Torschützen: Eigentor, Jesse (2), Magnus,
Zuschauer: 25
Nach der enttäuschenden Leistung am letzten Wochenende, konnte es nur besser werden. Nach dem Motto, Angriff ist die beste Verteidigung, legten sich unsere Jungs und das Mädl, richtig ins Zeug. ... Nur ging das erst einmal, nach 5 Minuten, nach hinten los. So fingen wir uns ein Konter ein und es Stand 0 : 1. Ein Missverständnis zwischen Abwehr und Tormann, 0 : 2. Na ja, es konnte nur noch besser werden. Laufbereitschaft und Einsatz stimmten ja. Dann sollte unsere Zeit kommen, ein von Sascha abgefangener Abstoß, den er beherzt in den gegnerischen Strafraum zurück beförderte traf einen SF und der ins Tor für uns. Klasse der Anschlusstreffer war da und noch viel Zeit. Die nächsten Angriffswellen rollten, prima. Ein nächster Angriff, verspielt in des gegnerischen Strafraum, ein Konter Tor 1 : 3. Mit dem Halbzeitpfiff konnte Jesse durch einen Sonntagsschuss, den erneuten Anschluss herstellen. Unsere Mannschaft hatte jetzt das Spiel voll unter Kontrolle, es war nur noch eine Frage der Zeit. Und die Zeit verging und sie verging immer schneller, nichts zählbares. Dann war es soweit, nach unzählig vergebenen Möglichkeiten, traf er endlich. Magnus war erfolgreich. Es war wie eine Erlösung. Die Sportfreunde waren nur noch in der Verteidigung. Sie wollten wenigstens einen Punkt aus Mölbis entführen. Aber auch das sollte nicht sein, durch eine sehr gute Einzelleistung war Jesse, mit seinem zweiten, dem vierten Tor für Mölbis, für uns Erfolgreich. Es war ein verdienter Erfolg für unsere Mannschaft, eine gute Vorbereitung auf das Pokalspiel am kommenden Mittwoch in Borna. S. A.

13.10.2012, 10:30 Uhr, SG Thierbach/Neukirchen - SV Germania Mölbis E-Jugend: 4:8 (2:3)
Schiedsrichter: keiner
Mannschaftsaufstellung: Lukas Abel, Maximilian Dornau, Jesse Lochmann, Tamino Rohland, Mathis Huber, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Fabian Grummich, Trung Thanh Nguyen
Torschützen: Mathis, Magnus, Jesse
Wieder einmal haben wir den Spielanfang „verschlafen“ und lagen nach 9 Minuten in diesem „Derby“ gegen unseren ehemaligen, hoch motivierten Mitspieler (Im letzten Spieljahr waren wir noch eine Spielgemeinschaft.) mit 2:0 zurück. Nach energischen Anweisungen des Trainers und entsprechend besserer Spieldisziplin schafften wir mit einem Doppelschlag in der 14. und 15. Minute den Ausgleich. Zur Halbzeit stand es nach einigen vergebenen Chancen auf beiden Seiten dennoch 3:2 für uns. Nach Wiederanpfiff durch den „stellvertretenden Schiedsrichter“ (…ein offizieller Schiedsrichter war nicht angereist!) mühten wir uns bis zur 34. Minute zu einem 3:4 Zwischenstand. Ab der 40. Minute wurde das Spiel, auch aufgrund der augenscheinlich besseren körperlichen Verfassung unserer Jungs, immer einseitiger zu unseren Gunsten. Nach weiteren vergebenen Großchancen und einem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Gastgeber zum 4:6 schossen wir in den letzten 10 Minuten noch einen deutlichen und verdienten 4:8-Sieg heraus. So kann’s weitergehen…!!! D.R.

13.10.2012, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis I - Falkenhainer SV I. Herren: 1:0 n. V. (0:0)
Schiedsrichter: Kießig, Roland // Krause, Christoph // Grüßner, Uwe
Torschützen: Rubginski
Zuschauer: 40
Das begann sehr flott und die Falkenhainer waren die bestimmende Mannschaft. Nach 10 Minuten hatten sich die Mölbiser, die sehr kompakt in der Abwehr standen gefangen und erspielten sich durch Kontermöglichkeiten ebenfalls Torchancen.12 min. David Rubginski, 28 min. Dirk Forstmeier. Nach der 30 Minuten wurde das Spiel etwas ruppiger, viele Fouls, Fouls die nicht geahndet wurden, Revanchefouls, die geahndet wurden. So standen unsere Jungs ab der 42 Minute mit einem Mann weniger auf dem Platz. Andreas Lehmann fing sich die gelb/rote ein. In der zweiten Halbzeit, plätscherte das Siel so dahin, die einen wollten nicht mehr, die anderen konnten nicht mehr. So ging es dann in die Verlängerung und das Spiel wurde wieder ansehnlicher. Bis dahin war es für unsere Mannschaft schon ein großer Erfolg, mit einem Mann weniger die Null zuhalte. Dann kam die 95 Minute, wir hatten eine Ecke uns erspielt. Unser Mannschaftskapitän schnappte sich den Ball und verwandelte sie direkt ins TOR. Es war ein Traumtor. Unsere Gäste aus Falkenhain blieben die verbleibende Spielzeit zu harmlos. Bis zum Abpfiff verteidigten unsere Jungs nun tapfer die Führung. In der letzten Spielminute stellte der Schiedsrichter, dann den personellen gleichstand beider Mannschaften
wieder her und verwies den Sportf. Franke aus Falkenhain vom Platz. Das weiterkommen in die nächste Runde war am Ende verdient und hoch umjubellt.

12.10.2012, 17:00 Uhr, FC Grimma 2 - SG Böhlen/Rötha/Mölbis C-Jugend: 2:1

07.10.2012, 12:00 Uhr, SV 1863 Belgershain II - SV Germania Mölbis II. Herren: 1:2 (0:0)
Schiedsrichter: Schulz, Gerhard
Torschützen: Thümer, Messer
Im dritten Auswärtsspiel in Folge, gelang Mölbis II wieder ein Sieg und brachte den 3. Tabellenplatz ein. In einer überlegen geführten Partie der Mölbiser, wurden reihenweise beste Möglichkeiten ausgelassen. Auch landeten der Ball viermal an Pfosten oder Latte. Es kam wie es kommen musste. Der unterlegene Belgershainer SV spielte einen Konter gut aus und ging mit 1 : 0, durch M. Aßmann in Führung. Das war das Signal für Mölbis noch mehr Druck zu machen. Peter Thümer, mit einer guten Einzelleistung und Robert Meeser, mit einem Freistoß, stellten den verdienten Sieg sicher. B.L.
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Belgershain. Mölbis II traf bei Belgershain II mehrfach Querbalken und Pfosten. Erst als Marcel Aßmann das 1:0 für den SVB erzielt hatte, gelangen Germania zwei Treffer durch Peter Kühne und Robert Mehnert. Die drei Tore fielen im Zwei-Minuten-Abstand zum 1:2.

06.10.2012, 09:15 Uhr, SV Germania Mölbis E-Jugend - TSV 1847 Kohren-Sahlis: 10:3 (3:2)
Schiedsrichter: Grüßner, Uwe
Mannschaftsaufstellung: Lukas Abel, Maximilian Dornau, Jesse Lochmann, Tamino Rohland, Mathis Huber, Linus Thiel, Fabian Grummich, Trung Thanh Nguyen, Chris Födisch
1. Minute, Freistoß für Kohren von der Mittellinie, Schuss, Tor, 1:0 für Kohren-Sahlis ….Was für ein Beginn! Nun sollten jedoch alle Mölbiskicker wach sein! Unsere Jungs brauchten einige Minuten, um sich von diesem „Schock“ zu erholen. In der 5. Minute gelang Jesse ebenfalls nach einem Freistoß von der Mittellinie und „Beihilfe“ des gegnerischen Torwarts der Ausgleich (…wer hat sich nur den Unsinn mit diesem kleinen Spielfeld einfallen lassen?!). Mit einer Einzelaktion durch Mathis gingen wir bereits in der 6. Min. mit 2:1 in Führung. Die Kohrener hielten dagegen und schafften in der 10. Min. den Ausgleich. Den Halbzeitstand von 3:2 erzielte wiederum Mathis nach einem schönen Spielzug über Tamino, Jesse und Maximilian. In der 2. HZ dauerte es nur 3 Minuten, bis Mathis mit seinem dritten Treffer unser 4. Tor erzielte. Jesse erhöhte in der 30. Minute auf 5:2. Die Kohrener, ohne Auswechsler angetreten, gaben sich jedoch immer noch nicht auf und schafften nach einer Unaufmerksamkeit unserer Abwehr den 5:3 Anschlusstreffer. Ab der 35. Minute machten sich unsere „größeren Kraftreserven“ (wir hatten 3 Auswechselspieler, welche auch zu mehreren Spielerwechseln genutzt wurden) und die teils individuelle „Überlegenheit“ bemerkbar. So erzielte Jesse inkl. 1 Eigentores unsere weiteren Treffer zum Endstand von 10:3, wobei bei mehr Abspielbereitschaft und konzentrierterem Abschluss noch weitere Tore möglich gewesen wären.
Grundsätzlich geht der Sieg, auch in dieser Höhe, in Ordnung. An der Spieldisziplin und Konzentration muss jedoch aber weiterhin gearbeitet werden, um auch gegen spielstärkere Gegner bestehen zu können. Auch sollten bzw. müssen unsere Jungs in einigen Spielsituationen aufgeweckter und schneller agieren. Außerhalb des Spiels geht’s doch auch! ;-) D.R

06.10.2012, 10:30 Uhr, SG Auligk/Groitzsch - SV Germania Mölbis D-Jugend: 6:0
Schiedsrichter: Gaska, Florian
Mannschaftsaufstellung: Tor: Terence Rostalski, Abwehr: Nils Werner, Sascha Ackermann, Willy Loose, Mittelfeld: Tom Krock, Ronja Schneider, Magnus Waldstein, Angriff: Tim Krock
Aufgrund des Spielstandes gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Unsere Mannschaft konnte nicht an die gezeigten guten Leistungen der ersten drei Spiele anknüpfen, dazu kam die fehlende Laufbereitschaft bei allen.
So geht das Endergebnis auch in der Höhe in Ordnung. S.A.

30.09.2012, 10:00 Uhr, Germania Mölbis D - Jugend - TSV 1847 Kohren-Sahlis o. W.: 1:2 (1:1)
Schiedsrichter: Prinzler, Christian
Mannschaftsaufstellung: Tim Krock, Loose, Heinrich, Lochmann, Schneider, Tom Krock, Wallstein, Werner, Sahin und Dornau
Torschützen: Tom Krock
Erst einmal zu diesem (o. W.). Der TSV Kohren Sahlis spielt die gesamte Saison außerhalb der Wertung, weil sie nicht in der Lage sind eine D-Jugend Mannschaft zu stellen und somit C-Jugendspieler einsetzen dürfen. Manche würden sagen das ist Wettbewerbsverzerrung, aber sehen wir es als Härtetest.
Eine weitere Schwächung war die Krankheit von unserem Torhüter, auf diesem Weg gute Besserung Terence. Unser Gegner setzte heute drei C- Jugendspieler ein. In unserem Aufgebot stand heute Tim Krock im Tor, der unseren Torhüter sehr gut vertreten hat. In der Abwehr Willy Loose, Toni Heinrich, Jesse Lochmann, im Mittelfeld Ronja Schneider, Tom Krock und Magnus Wallstein im Sturm arbeitete heut mal Sascha. Die Mannschaft, spielte von Anfang an sehr offensiv. Das Rezept ging auch gleich auf und Tom Krock konnte mit einem sehr schön heraus gespielten Tor, über Sascha und Ronja, das 1:0 für unsere Mannschaft erzielen.
Die Freude dauerte aber nicht lange, denn schon im Gegenzug viel der Ausgleich. Naja. Dann geschah bis Mitte der zweiten Hz nicht viel, Kohren erspielte sich ein paar Tormöglichkeiten mehr, wir haben den körperlichen Einsatz erhöht. Dann kam es wie es kommen musste. Der körperlichen Überlegenheit und der Schnelligkeit, der zum Teil drei Jahre älteren Spieler, war unsere Hintermannschaft nicht mehr gewachsen und die Kohrener erzielten ihren zweiten Treffer. Beide Tore wurden von einem C-Jug.-spieler geschossen. Für unseren Hüter gab es da nichts zu halten. Auch unsere Mannschaft erarbeitete sich dann noch weitere Tormöglichkeiten, konnte aber keine ins Zählbare verwandeln. So blieb es bei einer Niederlage mit der man leben kann.
Weiter kamen in unserer Mannschaft Nils Werner, Can Sahin und Maximilian Dornau zum Einsatz.
Kopf hoch Jungs und Mädl war i. O.

29.09.2012, 15:00 Uhr, Röthaer SV I – SV Germania Mölbis I: 1:1 (0:1)
Schiedsrichter: Ullmann, Thomas // Haase, Holm // Büttner, Hans-Jürgen
Mannschaftsaufstellung: Bartzsch, A. Lehmann, Herfurth, Ziegler, Kissner, Rubginski, Weber, Wagner, Weiser, Wandersee, Forstmeier, eingewechselt wurden: S. Merkel, P. Thümer und S. Schützold
Torschütze: Forstmeier
Unsere Mannschaft legte ein Start nach Maß hin, und ging nach einem schnellen Konter durch Dirk Forstmeier in der 5. Minute mit 1:0 in Führung. Jetzt kamen die Hausherren besser ins Spiel. Sie erarbeiteten sich mehr Ballbesitz, jedoch große Torchancen blieben aus. Dies war auch der Mölbiser Abwehr zu verdanken, die bis zum Halbzeitpfiff sehr gut stand. Nach der Pause nahmen die Gastgeber das Spiel wieder in die Hand, ohne groß torgefährlich zu werden. In der 50. Minute und der 58. Minute hatten wir die Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen, doch Danny Wandersee und Dirk Forstmeier vergaben. In den letzten 15 Minuten des Spieles kam dann durch einige Entscheidungen des Schiedsrichters Hektik in Spiel, so dass die Röthaer in der 80. Minute noch zum Ausgleich kamen, der am Ende verdient war.
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Der RSV und Mölbis trennten sich 1:1. Germania zog durch Dirk Forstmeier beizeiten in Front und versuchte in der Folge, diesen Vorsprung in unkonventioneller Art und Weise zu verteidigen. Dieser Plan wäre fast bis zum Abpfiff aufgegangen, denn der nicht souverän wirkende Platzbesitzer steigerte sich erst nach einer Stunde. Zehn Minuten vor dem Ende markierte Tony Quetschke dann doch noch wenigstens den Gleichstand.

29.09.2012, 9:15 Uhr, BSV Einheit Frohburg II – Germania Mölbis E - Jugend: 4:13 (0:5) in Eschefeld
Schiedsrichter: Scheffler, Frank
Mannschaftsaufstellung: Maximilian Dornau, Mathis Huber, Tamino Rohland, Jesse Lochmann, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Trung Thanh Nguyen, Fabian Grummich
Torschützen: Jesse, Magnus und Linus
Wir begannen wieder wie die „Feuerwehr“ und hatten zu Beginn des Spiels zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten, welche jedoch erst nach einer Viertelstunde durch einen indirekten Freistoß von der Mittellinie zu einem Tor führten. Auch nach der Führung taten sich unsere Akteure weiterhin im Abschluss schwer. Durch ungenaue Torschüsse und mangelhaftes Zusammenspiel wurden weitere gute Torchancen vergeben und auch der Gegner kam zu der einen oder anderen Möglichkeit. Im letzten Drittel der 1. HZ waren unsere Aktionen jedoch zwingender und auch das Zusammenspiel wurde besser, so dass wir bis zur Halbzeit eine beruhigende 5:0 - Führung erreichten. Die 2. HZ begann wie die Erste und wir konnten erst nach einem Gegentreffer wieder Tore erzielen. Da unsere Spieler mit zunehmender Spieldauer und bei erhöhtem Spielstand die Defensivarbeit „etwas“ vernachlässigten, kam auch der Gastgeber zu mehr Chancen, welche er teilweise auch zu nutzen wusste. Alles in allem war es jedoch ein ungefährdeter und verdienter Auswärtssieg. Unsere Tore erzielten Jesse, Magnus und Linus. Vielen Dank für die Unterstützung der anwesenden Eltern.

23.09.2012, 10:00 Uhr, Germania Mölbis D - Jugend - Bornaer SV D III 3:0 (2:0)
Schiedsrichter: Pischer, Phil
Es war klar, heute brauchten wir einen Erfolg, nach der unverdienten Niederlage am letzten WE. Zwei spielerisch gute Mannschaften trafen aufeinander. Heute konnten wir von der ersten Minute an das Spiel bestimmen. Folgerichtig kam es dann auch zur 1:0 Führung durch Tim Krock.
Auch in der zweiten HZ konnten wir das Kommando übernehmen. Durch einen guten Einsatz von Tom Krock auf der rechten Seite, brachte er eine Flanke Schulbuchreif in den Strafraum, wo sein Bruder zum 2:0 einnickte. Dann hatte auch der Fußballgott ein wenig Mitleid mit unserer Mannschaft, so übersah der Schiri einen Strafstoß für die Bornaer, die in der Mitte der 2. HZ mehr Druck machten. Kurz vor Schluss machte dann Ronja mit einem schönen Schuss den Endstand von 3:0 Perfekt. Kurzum es war eine gute Mannschaftsleistung. Ich bedanke mich heute bei. Terence Rostalski, Ronja Schneider, Sascha Ackermann, Tim u. Tom Krock, Willy Loose, Nils Werner, Toni Heinrich, Jesse Lochmann u. Can Sahin.

22.09.2012, 15:00 Uhr, Germania Mölbis I - SG Gnandstein: 1:3 (0:0)
Schiedsrichter: Müller, Daniel // Wießner, Bernd // Rohland, Steffen
Mannschaftsaufstellung: Bartsch, Rubginski, Ziegler, Kitz, Herfurth, Weiser, Lehmann, Wagner, Hoffmann, Merkel, Schützhold, Ludwig

22.09.2012, 15:00 Uhr, SV Elstertrebnitz - Germania Mölbis II: 3:1  
Schiedsrichter: Hans-Joachim // Sparborth, Tobias // Hoffmann, Marko

22.09.2012, 9:15 Uhr, Germania Mölbis E - Jugend - SG Naunhof/Großsteinberg: 7:8  
Schiedsrichter: Knoche, Manfred
Mannschaftsaufstellung: Lukas Abel, Mathis Huber, Tamino Rohland, Maximilian Dornau, Jesse Lochmann, Linus Thiel, Fabian Grummich, Chris Födisch
In einer spannenden und für die Zuschauer sehr nervenaufreibenden Partie haben unsere Jungs unglücklich verloren. Da wir unsere vielen Torchancen zu Beginn des Spiels nicht genutzt haben, sind wir, den „ungeschriebenen Gesetzen“ des Fußballs folgend, mit 1:0 in Rückstand geraten. Über den gesamten Spielverlauf sind wir dann immer einem Rückstand „hinterher gelaufen“. Bis zum 5:5 ist es uns stets gelungen, einen Rückstand auszugleichen. Nach mehreren unnötigen Abwehrfehlern durch fehlende Konzentration und mangelnde Konsequenz in den Aktionen unserer Verteidiger sind wir Mitte der 2. HZ mit 5:8 in Rückstand geraten. Die Moral unserer Nachwuchskicker war jedoch noch nicht gebrochen und wir kämpften uns wieder auf 7:8 heran. Der verdiente Ausgleich sollte uns jedoch, trotz mehrfacher Großchancen und hohem Einsatzwillen nicht mehr gelingen. Hinzu kam, dass der Gästetorwart auch einen guten Tag hatte und einige guten Torschüsse glänzend parierte. So mussten wir den Platz letztendlich doch als Verlierer verlassen. Kopf hoch, dass „Schussglück“ wird auch wieder mal auf unserer Seite sein.

15.09.2012, 10:00 Uhr, SG Semuth/Großbothen/Kössern - Germania Mölbis D - Jugend: 6:4 (2:0)
Schiedsrichter: Pischer, Phil
Mannschaftsaufstellung: Terence Rostalski, Ronja Schneider, Sascha Ackermann, Tim u. Tom Krock, Willy Loose, Nils Werner u. Can Sahin.
Nach einer anstrengenden Anreise, starteten wir nun endlich in die neue Saison. Aus der alten Mannschaft sind mit Terence Rostalski, Ronja Schneider, Sascha Ackermann, Tim u. Tom Krock und Willy Loose der Kern der Mannschaft übrig geblieben. Neu im Team möchten wir Nils Werner, Toni Heinrich, Can Sahin u. Leon Prussok begrüßen.
Nun zum Spiel: Wie es manchmal so ist, hatte auch der Trainer mal einen schwarzen Tag, noch dazu kam das wir nur acht Spieler waren. Nach einer verschlafenen ersten Halbzeit, und vielen ausgelassen Tormöglichkeiten lagen wir auch gleich nach 20 min 2:0 zurück. Die zweite HZ war dann besser, der Rückstand wurde Tim Krock u. Sascha Ackermann ausgeglichen. Durch eine gut Laufbereitschaft und einen guten Hüter schöpften wir wieder Hoffnung. Durch kleine Nachlasstätigkeiten in der Hintermannschaft kam es dann doch wieder zu zwei Gegentoren, die Sascha u. Ronja wir aber wieder ausglichen. Dann war alles gut, bis 5 min vor Schluss. Wir lagen wieder mit einem Tor zurück. Jetzt his es Mitte hinten auflösen und angreifen. Die Möglichkeit zum Ausgleich war auch da, aber nicht mit Erfolg gekrönt. Letztendlich in einem kämpferisch u. läuferisch starkem Spiel Stand es 4 : 6 gegen uns.
Zurück zum Seiteninhalt