Mannschaften & Spielberichte der Saison 2014-2015 - Homepage Moelbiskicker.de

Direkt zum Seiteninhalt

Mannschaften & Spielberichte der Saison 2014-2015

Mannschaften & Spielberichte > Saison 2014-2015
Die Ansetzungen des Gesamtvereines finden Sie hier.

Eine Übersicht über die aktuellen Termine der kommenden Monate steht hier.
Herrenmannschaft

Spielklasse:  Kreisliga A, Staffel West
Altersklasse: Herren
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier
Trainerteam: Spielertrainer Stephan Merkel und Andre Wagner
Mannschaftsbetreuer: Sandro Vetter
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter: siehe Termine Hallentraining Gesamtspielplan
Sommer: Dienstag und Donnerstag, jeweils 19.00 bis 20.30 Uhr in Mölbis

    
Spielerübersicht:
S. Vetter (Mannschaftsbetreuer), D. Wandersee, S. Schützhold, K. Öhlert, S. Merkel (Spielertrainer), P. Thümer, A. Wenauer, P. Schützhold, T. Herrfurth, M. Ziegler, T. Börner
Vorn v.l.: O. Peim, M. Hoffmann, A. Färber, R. Meeser, S. Liedmann, E. Hänsel, D. Hoyer, A. Wagner (Spielertrainer)
Es fehlen: S. Ludwig, M. Weiser
Alte Herren

Spielklasse:  keine
Altersklasse: Alte Herren
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: kein Spielbetrieb
Trainerteam: Trainer Hartmut Engel  
Mannschaftsbetreuer: Dirk Rohland
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter:
Sommer:   
Spielerübersicht:

    
hintere Reihe, v. l.: D. Rohland, M. Thiermann, H. Engel,  H. Mayer, R. Zimmermann
mittlere Reihe, v. l.: F. Fokken, B. Baum, A. Rohleder, J. Neumann
vordere Reihe, v. l.: J. Neuschrank, R. Heinrich, M. Pickny, M. Reiche
Es fehlen: D. Schumann, S. Schober, A. Bauer, J. Otto, H.-J. Weiser, A. Beier, R. Sporbert, G. Stewig
Der überarbeitete Fahrplan für die Alten Herren steht hier zum download bereit !
SG Mölbis/Rötha

Spielklasse:  Kreisliga A, Staffel Süd
Altersklasse: B - Jugend
Die Mannschaft wurde im Verlauf der Saison zurück gezogen.
Trainerteam: Trainer Manfred Knoche (Mölbis) und Mario Seidel (Röha)
Mannschtsbetreuer:  
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter: Dienstag und Donnerstag, jeweils 17.00-18.30 Uhr in Rötha 
Sommer:  Dienstag und Donnerstag, jeweils 17.00-18.30 Uhr in Rötha
Spielerübersicht:

Lukas Klein, Willy Losse, Pascal Engelhardt, Yannick Himmer, Oilver Eichler
18.01.2015 Rückzug der B - Junioren Mannschaft
In Abstimmung mit den Verantwortlichen des Röthaer SV wurde die B-Junioren-Mannschaft unserer Spielgemeinschaft mit dem Röthaer SV mit sofortiger Wirkung einvernehmlich aus dem aktiven Spielbetrieb zurückgezogen. Auf Grund von mehreren Spielerabgängen und der leider gehäuften Unzuverlässigkeit einiger weiterer Spieler können wir weiterhin eine regelmäßig ausreichende Mannschaftsstärke nicht mehr gewährleisten. Wir bedauern diesen Rückzug, sehen uns aber zur Vermeidung von weiteren wirtschaftlichen Schäden und um das Ansehen der beteiligten Vereine nicht weiter zu beschädigen, zu diesem Schritt gezwungen. Die verbleibenden Mölbiser Spieler werden zunächst in unserer C-Junioren-Mannschaft mitwirken.
SG Mölbis/Borna

Spielklasse:  Kreisliga A, Staffel Süd
Altersklasse: C - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier
Trainerteam: Trainer Markus Hoffmann (Mölbis) und Kevin Kutzner (Borna)
Mannschaftsbetreuer: Steffen Ackermann   
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter:
Sommer: dienstags, 17:00 - 18:30 Uhr in Borna, Witznitzer Stadion, freitags, 17:30 - 19:00 Uhr in Mölbis
  
2014-2015 C jugend
Spielerübersicht: 
v. l. h. Toni Heinrich, Sascha Ackermann, Toni Merkel, Tim Krock, Ronja Schneider, Tom Krock, Elia Jösch, Jan Fischer
v. l. v. Leon Adam, Richard Nedwideck, Nils Werner, Martin Scheibner, Terence Rostalski, David Reitzenstein, Lukas Dorn, Louis Suttner
D - Jugend

Spielklasse:  Kreisliga A 
Altersklasse: D - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: hier
Trainer: Lars Krökel  
Mannschaftsbetreuer: Dirk Rohland
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter: siehe Termine Hallentraining Gesamtspielplan
Sommer: Mittwoch und Freitag, jeweils 17.00 bis 18.30 Uhr in Mölbis
Spielerübersicht: 
h. R. v. l.: Trung Nyguyen Thanh, Jesse Lochmann, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Trainer Lars Krökel, Tamino Rohland
v. R. v. l.: Nick Osselt, Justin Lisker, Malte Sörmus, Mathis Huber, Lukas Abel
es fehlen: Chris Födisch, Maximilian Dornau, Linus Jösch, Tobias Meichsner
F - Jugend

Spielklasse:  nur Freundschaftsspiele
Altersklasse: F - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: keine
Trainer: Sören Pilgrim & Daniel Kretzschmer
Mannschaftsbetreuer: Günter Stewig 
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter:
Sommer: Sommer: Mittwoch, 17:00 - 18:30 Uhr, in Mölbis  

14.01.2015  F-Jugend Fahrplan 2015

08.05.2015, 16.30 Uhr, SV Germania Mölbis F – Jugend – Röthaer SV
17.05.2015, 10.00 Uhr, SV 1900 Flößberg - SV Germania Mölbis F – Jugend
23.05.2015, 10-14.00 Uhr, SV Germania Mölbis F – Jugend, Bärenherzcup in Belgershain
06.06.2015, 10.00 Uhr, SV Germania Mölbis F – Jugend – FC Bad-Lausick
17.06.2015, 18.00 Uhr, SV Germania Mölbis F – Jugend – Gegner noch offen
05.07.2015, 9.30 - 13.00 Uhr, SV Germania Mölbis F – Jugend, Fußballfest der guten Taten 2015 beim Röthaer SV mit den Teilnehmern: Röthaer SV, KSC 1864, FSV Luckau 90, Chemie Böhlen, SG Serbitz-Regis, SF Neukieritzsch I & II & Germania Mölbis

 

Spielerübersicht:

Jamie Wewer, John Moryson, Tom Kosubek, Ben Riesterer, Collin Öhlert, Moritz Wenauer, Cedric Engelhardt, Tim Jonas Jaschob, Tim Kretschmer, D. Kretschmer (Trainer), S. Pilgrim (Trainer), G. Stewig (Mannschaftsbetreuer), M.Pescher & S. Wewer (Mannschaftsbetreuerinnen)
13.12.2014 Rückzug F-Junioren (o. W.) aus aktivem Spielbetrieb am 12.11.2014
Auf Grund der "engen" Rahmenbedingungen des regionalen Fußballverbandes Muldental/Leipziger Land e.V. für Mannschaften "o.W. - ohne Wertung" und der personellen Entwicklung unserer "Jüngsten" seit der Mannschaftsanmeldung in diesem Sommer, mussten wir zur Vermeidung von wirtschaftlichen Schäden durch Strafzahlungen die F-Junioren-Mannschaft aus dem aktiven Spielbetrieb der Saison 2014/15 zurückziehen. Die erfreulicherweise, zahlenmäßig positive Entwicklung im Nachwuchsbereich führte dazu, dass wir zwar ausreichend Kinder für eine Mannschaft zur Verfügung haben, jedoch sind die Altersunterschiede zu groß. In einer Mannschaft "o. W." darf nur 1 Spieler der nächsthöheren Altersklasse (= E-Junioren) mitspielen. Somit würden zu viele (ältere) Spieler nicht zum Einsatz kommen können. Auch können wir den Einsatz einer ausreichenden Anzahl von spielberechtigten Spielern nicht jedes Wochenende gewährleisten, was ggf. zu Spielabsagen und weiteren Strafen führen würde. Nachdem ein Antrag auf Sonderspielgenehmigung durch den FV MTL/LL unverständlicherweise abgelehnt wurde, haben sich alle beteiligten Vereinsverantwortlichen und die Trainer einvernehmlich für den Rückzug entschieden. Wir werden die Saison bis zum Sommer 2015 mit Training und Freundschaftsspielen fortsetzen und vorauss. in der nächsten Saison 2015/16 eine neue E-Junioren-Mannschaft für den aktiven Spielbetrieb anmelden. D.R.
G - Jugend

Spielklasse:  nur Freundschaftsspiele
Altersklasse: G - Jugend
Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle: keine
Trainerteam: Sascha Nehring & Daniel Schmidt 
Mannschaftsbetreuer: Günter Stewig 
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter: 
Sommer: Mittwoch, 17:00 - 18:30 Uhr, in Mölbis
14.01.2015  G-Jugend Fahrplan 

23.05.2015, 15-19.00 Uhr, SV Germania Mölbis G – Jugend, Bärenherzcup in Belgershain
17.06.2015, 17.00 Uhr, SV Germania Mölbis G – Jugend – Gegner noch offen
05.07.2015, 9.30 - 13.00 Uhr, SV Germania Mölbis G – Jugend, Fußballfest der guten Taten 2015 beim Röthaer SV mit den Teilnehmern: Röthaer SV, KSC 1864, VfL Halle 96, VfB Zwenkau, SV 1863 Belgershain, Chemie Böhlen, SF Neukieritzsch & Germania Mölbis

Spielerübersicht:

    
Bailey Wewer, Tom Moryson, Louis Härtig, Tim Kretschmer, Theophil Hofmann, Fabian Liedmann, Wolf-York Niebuhr, Finley Nehring, es fehlen Jamiro Rohland und Pepe Glum, S. Nehring (Trainer), D. Schmidt (Trainer), Günther Stewig (Mannschaftsbetreuer)

    
Frauensportgruppe

Altersklasse: sportbegeisterte Frauen jeden Alters 
gymnastische Übungen in der kalten Jahreszeit, im Sommer wird Fahrrad gefahren und gelaufen
Trainerin: Barbara Meinherz
Soziale Kontakte werden gepflegt, zum Beispiel durch:
- Grillabend bei unserer Übungsleiterin
- Weihnachtsfeier
- Bowling
- Schnitzelessen in unserer Gaststätte in Mölbis 
Trainingstag/Zeit/Ort: 
Winter:
Sommer: Mittwoch, 19.30 Uhr bis 20:30 Uhr in Mölbis in der Orangerie
 
Sportlerinnenübersicht:
erste Reihe knieend v.l.: Marianne Heinrich, Karin Wiegner, Ursula Stark, Inge Saarow, Kerstin Winkler
zweite Reihe v. l.: Ingrid Pretzsch, Marlitt Pohl, Ingrid Böhme, Simone Dallmann, Barbara Meinherz, Dagmar Lohse
Es fehlte: Gabi Bretschneider
    
Spielberichte:

22.06.2015 Saisonrückblick
Herren:
Wir beenden die Saison als 11. Platz mit 29 Punkten und einem Torverhältnis von 41:54.
Es wäre sicherlich in einigen Spielen viel mehr drin gewesen doch kann man bei den einigen Problemen die wir hatten doch recht stolz auf die Leistung sein - vorallem zum Ende der Saison. Bedanken wollen wir uns bei allen Mitspielern die uns über die Saison geholfen haben, bei allen verantwortlichen die uns unterstützt haben auf und neben dem Platz. Und natürlich bei allen Fans die doch immer in kleineren Scharen zu uns gefunden haben. Viel Glück an Danny Wandersee und Robert Meeser für ihr kommendes Abenteuer in der Kreisoberliga bei Chemie Böhlen. Danke für euren Einsatz all die Jahre und ihr wisst wo ihr immer zurück kommen könnt ;). Nun heißt es ausruhen und dann gehts munter in die nächste Saison, bis dahin !!! A.W.

C - Jugend SG Mölbis/Borna
Für alle Beteiligten begann die neue Saison mit einer großen Herausforderung, einer Spielgemeinschaft zwischen den Vereinen der SV Germania Mölbis und dem Bornaer SV 91. In der Woche wurde jeweils einmal in Borna und Mölbis trainiert, die Partien am Wochenende wurden in Mölbis durchgeführt. In den ersten Wochen war es wichtig die Mannschaft zusammenzubringen, immerhin gehörten 20 Spieler zum Kader (11 Mölbis, 9 Borna). In den ersten Trainingseinheiten merkte man, dass hier Spieler aus zwei verschiedenen Vereinen aufeinander treffen. Aber spätestens eine Woche vor Beginn der neuen Saison, als in Espenhain ein dreitägiges Trainingslager durchgeführt wurde, konnte erkannten werden, dass da eine Mannschaft zusammenwächst. Innerhalb dieses Trainingslagers bestritt das Team auch zwei Testspiele. Am Freitagabend gastierte Brandis. Da konnte in einer verrückten Partie 7:6 gewonnen werden, fußballerisch blieb noch sehr viel Platz für Wünsche. Am Sonntag Mittag hatte man dann SSV Markranstädt II zu Gast. Dort machte sich ein leichter Kräfteverschleiß bemerkbar, doch trotz der 0:6 Niederlage konnte viele positives aus dem Spiel mitgenommen werden. Dann war es endlich soweit, das erste Spiel gegen die SG Großbothen/Sermuth/Kössern stand auf dem Programm in dem man am Ende leider sehr unglücklich und unverdient mit 3:4 verlor. Dann folgten Spiele auf eher schlechteren Niveau und es gab verdiente hohe Niederlagen (SG Groitzsch/Auligk 0:6/SG Frankenhain/Frohburg 2:10). Doch die Spieler hängten sich im Training immer wieder voll rein und wollten die Wende schaffen. Diese gab es auch bei der SG Seelingstädt (2:0). Diese Spiel war zwar ohne Wertung doch, die Jungs und Mädchen zeigten alle was in ihnen steckt. In der ersten Pokalrunde bekam man es mit der SG Frankenhain/Frohburg zu tun. Es war ein viel besseres Spiel als das in der Meisterrunde, doch unterlagen wir 0:7. Danach gab es aber die ersten Punkte und zwar auf Kleinfeld gegen SF Neukieritzsch(5:4). Das stärkste Spiel der Hinrunde absolvierten die Spieler in Hohnstädt (6:1). Endlich konnte ein Spiel selbst bestimmt werden und der Gegner hatte kaum Chance zur Entlastung. Doch sofort wurden alle wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, den beim Zweitplatzierten kamen wir unter die Räder (0:10). Eine Woche drauf gegen Chemie Böhlen kamen wir trotz zahlreicher Chancen und einer 2:0-Führung nicht über ein 2:2 hinaus. Am vorletzten Spieltag erwartete man die starke Mannschaft vom FC Grimma II. Gut gespielt aber trotzdem alle Punkte verloren, so heißt die Zusammenfassung dieses Spiels (2:4). Nun war Winterpause, da unser letztes Spiel in Kohren-Sahlis ausfiel. So konnten wir uns auf die Hallenturnierserie vorbereiten. Hallenzeiten gab es leider keine, bis eine Samstagseinheit. So traten wir beim eigenen Turnier, dem Opel Gäng Cup mit zwei Teams an. Team schwarz/gelb belegte Platz 4, Team schwarz/rot kam trotz guter Spieler nur zu Platz 9. Weiterhin konnten wir uns bei C 1 Jugend Turnier des Bornaer SV 91 beweisen. Gespielt wurde nach Futsalregeln und man traf nur auf höhere Mannschaften. Umso erfreulicher ist der positive Ausgang, denn letztendlich kam man erneut auf Platz 4. Weiter ging es bei Motor Halle (Platz 3), bei TSV Lobstädt (Platz 4) und bei SV Einheit Halle (Platz 4). Den Abschluss bildete dann ein Turnier bei Germania Mittweida, wo man erneut auf höherklassige Konkurrenz traf (Platz 6). In der Winterpause stießen auch noch zwei Spieler neu hinzu, die bis dahin in der B-Jugend von Mölbis spielten. Damit bekamen wir auch gute Leute für die Vierer-Abwehrkette. Insgesamt gab es nur zwei Testspiele für die Rückrundenvorbereitung. Als erstes traf man auf die RB Leipzig U17 Mädchen (0:0) und später wurde noch gegen die C1 Jugend vom Bornaer SV 91 (1:10) gespielt. Die gesamte Mannschaft ging mit dem Ziel in die Rückrunde besser abzuschneiden als in der Hinrunde. So legte man auch gleich vor im ersten Spiel bei der SG Großbothen/Sermuth/Kössern (5:2). Desweiteren folgte ein 1:1 gegen die SG Groitzsch/Auligk. Bereits 4 Punkte geholt, die in der Hinrunde nicht geholt wurden. Ein spielerischer Fortschritt war auch zu erkennen. Gegen den späteren Staffelsieger setzte es erneut eine Niederlage (0:6). Das war die erste von insgesamt nur zwei Niederlagen der Rückrunde. Den höchsten Sieg feierte man gegen SG Seelingstädt (7:0) und ein weiterer Erfolg holte das Team gegen SG Neukieritzsch (5:2). Ein Woche später kam der Tabellenletzte und trotz klarer Überlegenheit reicht es nur zu einem 1:1. Überraschendes Ergebnis dann gegen den Tabellenzweiten. Der Gast zwar nur zu zehnt angereist, aber trotzdem mit guter Spielanlage, konnten unseren Druck nicht standhalten und es gab ein weiteren Erfolg zu bejubeln (4:0). Bei Chemie Böhlen ging man ebenfalls als verdienter Sieger vom Platz (3:1). Im Nachhholespiel gegen Kohren-Sahlis musste die zweite und letzte Niederlage eingesteckt werden (0:3). In diesem Spiel konnte keine gute Leistung wie in den letzten Wochen abgerufen werden. Das letzte Auswärtsspiel sollte nochmal unbedingt gewonnen werden, bei FC Grimma II. Doch gerade da war der Kader sehr dünn. Deshalb war der 2:0-Erfolg danach noch wertvoller. Am letzten Spieltag dagegen wieder mit dick besetztem Kader. Gegen Kohren-Sahlis reichte es jedoch nur zu einem 1:1. Das Ziel die Rückrunde besser zu gestalten ist mehr als gelungen, am Ende sogar Platz 3 der in der Rückrundentabelle. Am Ende bleibt Rang 5 für unsere Spielgemeinschaft, was ein sehr gutes Ergebnis ist. Hätte die Hinrunde besser ausgesehen, wäre sogar noch eine bessere Platzierung möglich gewesen. Spielerisch hat die Mannschaft sich sehr weiterentwickelt aber gerade auch im taktischen Bereich sehr viel dazu gelernt, was sie hoffentlich in den nächsten Jahren weiter umsetzen können. Schade ist nur, dass diese Spielgemeinschaft in dieser Altersklasse auseinanderfällt. Erfreulich aber sicher auf der anderen Seite, dass Mölbis in der kommenden Saison eine eigenständige C-Jugend stellen kann. Die Spieler aus Borna werden teilweise den Weg in die C-Jugend Landesklasse bzw. B-Jugend Landesklasse wagen. Wir als Trainer können mit der Trainingsbeteiligung an sich zufrieden sein, auch wenn gerade gegen Ende es die ein oder andere Trainingseinheit gab, wo nur sehr wenige Spieler anwesend waren. Desweiteren möchten wir die Zusammenarbeit mit beiden Vereinen, mit den Eltern sowie den Spielern loben. Gerade anfangs gab es das ein oder andere Problemchen, doch diese wurden immer wieder gemeinsam aus der Welt geschafft, sodass es immer ein ordentlicher Umgang zwischen alle war. Innerhalb des Dorffestes konnten die Jungs lange gut mithalten gegen sehr große und robuste Spieler von Barkas Frankenberg, doch letztendlich mussten sich die Jungs mit 1:5 geschlagen geben. Nun findet die Abschlussfeier der Mannschaft statt und am Freitag geht es zum Abschlussturnier nach Neukieritzsch, ehe alle Spieler in die verdiente Sommerpause gehen. Wir wünschen allen Spieler und Eltern alles gute für die Zukunft und uns persönlich hat diese Saison sehr viel Spaß gemacht und auch wir konnten sehr viel neue Erfahrungen sammeln. KK

05.07.2015 Nachwuchscamp 2015
Die Ausschreibung zum diesjährigen Nachwuchscamp hier zum download. Auch wenn wir uns immer schönes Wetter zum nunmehr schon traditionellen Vereinsnachwuchscamp wünschen, so schön wie diesmal hätte es nicht sein müssen. Bei tropischen Temperaturen von weit über 30°C fanden sich am Freitag ab 16 Uhr über 30 Nachwuchskicker sowie Eltern und Betreuer auf dem Sportplatzgelände ein. Nach dem Zeltaufbau und den ersten „Erfrischungen“ an den bereitgestellten Wasserschläuchen und –behältern führten unsere „Kleinsten“ unter Leitung von Günter St. eine lockere Trainingseinheit im Schatten durch. Ab 18 Uhr fand ein D-Junioren-Freundschaftsspiel gegen eine D-Juniorenmannschaft des Bornaer SV statt. Aufgrund der Temperaturen wurde die Spielzeit auf 3x20 Minuten aufgeteilt. Das Spiel endete nicht unverdient mit einem 3:7 für die Bornaer Junioren. Nach all den Anstrengungen gab es Abendbrot – frisch Gegrilltes, Salate der Eltern  und viel, viel zu Trinken. Anschließend wurde sich weithin mit Wasserschlauch, Spritzpistolen und Wasserbomben abgekühlt. Nachdem es „etwas Frischer“ wurde, traten die noch verbliebenen 7 Eltern mit Verstärkung von mehreren Kleinsten gegen den Rest der verbliebenen Mölbisnachwuchskicker (…gefühlt 50 Kinder!?) an. Die torreiche Partie endete unter Flutlicht nach ca. 1 Stunde Spielzeit (2 Halbzeiten) mit einem 11:11. In kleinen, individuellen Gruppen ging es bei Lagerfeuer, Spaß bei Wasserschlachten und natürlich weiterem Fußballspiel unter Flutlicht auf Mitternacht zu. Gegen 01.30 Uhr waren die letzten Nachwuchskicker in den Zelten. Die kurze, warme Vollmondnacht war für die ersten „Unermüdlichen“ bereits um ca. 5.00 Uhr zu Ende und begann natürlich, wie nicht anders zu erwarten – mit Fußballspielen. Gegen 8.00 Uhr gab es Frühstück mit frischen Brötchen, Marmelade, Milch etc.. Nachdem sich alle gestärkt hatten, führten unsere „Kleinsten“ nochmal eine leichte Trainingseinheit durch. Die „Großen“ spielten individuell Fußball und wurden in einer Gesprächsrunde durch die Verantwortlichen über die Planungen zur neuen Saison informiert. Mehr war in Anbetracht der weiterhin hohen Temperaturen (vormittags bereits um 30°C!!!!) auch nicht möglich. Was natürlich immer ging – „Wasserschlacht“ mit Spritzpistolen und Wasserbomben. Vor dem Mittagessen fand noch eine Übergabe von 15 neuen Trainingsbällen an unsere Kleinsten statt. Danke an „Intersport Großpösna“ für die kostenfreie Bereitstellung. Nach dem Mittagessen mit Nudeln und Tomatensoße ging es ans Abbauen und  Aufräumen. Gegen ca. 14.30 Uhr hatten die letzten Campteilnehmer das Gelände verlassen. Abschließend natürlich nochmal vielen Dank an Alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Im nächsten Jahr soll es natürlich wieder ein Nachwuchscamp geben, was mit entsprechend ausreichender und vielleicht auch noch mehr Unterstützung wieder Spaß und Abwechslung für unsere Nachwuchskicker bringen wird. (…nur so sehr warm muss es nicht wieder sein!!!) D.R. Die Bilder zum Camp 2015.

01.08.2015 10.00 Uhr Jubiläumsturnier 2015 der Herrenmannschaft
Im Rahmen der Saisonvorbereitung und anlässlich unseres Vereinsjubiläums möchten wir ein Turnier für Herrenmannschaften (5 Teilnehmer) austragen. Anbei unsere Einladung für
eure Herrenmannschaft zum Jubiläumsturnier am 01.08.2015 auf dem Sportplatz in Mölbis. Alles Weitere dazu hier.

25.06.2015 120 Jahre Germania Mölbis & 35. Dorffest 2015
Alle Informatinen zu den stattgefundenen Feierlichkeiten zu 120 Jahre Germania Mölbis und dem diesjährigen Dorffest 2015 findet man hier. Im Mittelpunkt des 35. Dorffest in Mölbis stand in diesem Jahr das Vereinsjubiläum des Sportvereins – 120 Jahre SV Germania Mölbis 1895 e.V. Mit sportlichen Aktivitäten und viel Fußball präsentierte sich der Verein von Mittwoch bis Sonntag. Am Mittwoch spielten unsere „kleinsten Mölbiskicker“. Zunächst mussten sich unsere Bambini in einem ihrer ersten Spiele gegen Belgershain mit 0:16 geschlagen geben. Unsere F-Junioren erreichten im anschließenden Spiel gegen eine Belgershainer F-Junioren-Mannschaft ein gutes 3:3-Unentschieden. Am Donnerstag kamen unsere D-Junioren im Spiel gegen die D1 des FC Grimma zum Einsatz. Gegen den höherklassigen Gegner gab es eine 0:13-Niederlage, wobei wir aber auch die eine oder andere Chance auf einen Torerfolg hatten, diese aber leider nicht nutzen konnten. Einen Höhepunkt stellte am Freitagabend das Kleinfeldspiel zweier Traditionsmannschaften dar. Dem Aufruf zum Traditionstreffen waren 20 aktive Spieler der letzten 20-30 Jahre gefolgt. Die zahlreichen Zuschauer, unter denen auch weitere ehemalige Vereinsaktive der letzten Jahrzehnte waren, sahen ein Spiel mit 8 Toren (5:3 für Team „Gelb“), bei dem der Spaß an erster Stelle stand. Die Mannschaften wurden von den ehemaligen Trainern/Funktionären und nunmehr Ehrenmitgliedern Günter Wiegner und Bernd Lohse betreut. Als Schiedsrichter fungierte unser langjähriger Vereinsvorsitzender und jetziges Ehrenmitglied Ditmar Haym. Mit Lagerfeuer und Guggemusik ging der Abend in geselligen Runden am Bierwagen zu Ende. Am Samstagvormittag wurde seitens des Vereins die Möglichkeit geboten, das Sächsische Kindersportabzeichen „Flizzy“ zu erwerben. Dem Aufruf folgten 21 Kinder zwischen 3 und 7 Jahren, welche nach dem erfolgreichen Absolvieren von 7 Stationen stolz das Sportabzeichen in Empfang nahmen. In einem weiteren Freundschaftsspiel trat unsere C-Juniorenmannschaft (in Spielgemeinschaft mit dem Bornaer SV) gegen den SV Barkas Frankenberg an. Die Gäste gingen dabei als Sieger vom Platz (Endergebnis 1:4). Um 13.00 Uhr war die Aufnahme eines Vereinsfotos eingeplant. Durch den Fotografen wurden mehr als die Hälfte der aktuell ca. 125 Vereinsmitglieder auf einem Gruppenfoto gut in Szene gesetzt. Vielen Dank für die Unterstützung durch „Foto-Geuther“ aus Rötha. Am Nachmittag um 15.00 Uhr trat, parallel zum Kinderfest, unsere Herrenmannschaft im letzten Punktspiel der Kreisliga A gegen den SV Elstertrebnitz an. Unsere „großen Mölbiskicker“ gewannen das Spiel gegen den nur mit 10 Spielern angetretenen Gast deutlich und verdient mit 4:1 (1:0). Der Klassenerhalt war bereits vorab geschafft. Super! In der Festsitzung am Abend gab unser ältestes Vereinsmitglied Bernd Lohse in seiner gelungenen Festrede einen zusammenfassenden Überblick über die Geschichte und Entwicklung des Vereins. Unter den Gratulanten und weiteren Festrednern waren u.a. Frau Barbara Lehmann (Kreissportbund Landkreis Leipzig), Herr Frisch (Bürgermeister von Espenhain), Herr Haym (DEG Mölbis) und Herr Miedl (Röthaer SV). Im Anschluss an die Festsitzung konnte beim traditionellen Diskoabend mit DJ Christian und Showprogramm das Tanzbein geschwungen werden. Zum Abschluss der Sportveranstaltungen fand das 4. Alte Herren-Turnier statt. Von den ursprünglich geplanten 8 Freizeit- und Alte Herren-Mannschaften traten auf Grund kurzfristiger Absagen leider nur 5 Mannschaften an. In 15 Spielen über jeweils 12 Minuten Spielzeit wurde auf Kleinfeld der Turniersieger ermittelt (Endergebnis: 1. Bayernfanclub „Phönix“ aus Mölbis, 2. AH Mölbis, 3. AH Röthaer SV, 4. FWV Trages, 5. Swen Schober-Team). Beim Familiennachmittag mit Rahmenprogramm (u.a. Modenschau, Musikdarbietungen, Siegerehrung Dorfmeisterschaften Bowling sowie Kaffee und Kuchen) fand das diesjährige Dorffest und Vereinsjubiläum einen angenehmen Ausklang. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und Unterstützer, die zum Gelingen der Veranstaltungen und zur Schaffung der notwendigen Rahmenbedingungen beigetragen haben. D.R Ausführliche Informationen dazu hier.

05.07.2015, 9.30 Uhr, SV Germania Mölbis F – Jugend, Turnier beim Röthaer SV: 4. PLatz von 7 Mannschaften
Spielergebnisse :  
SV Germania Mölbis F – Jugend - KSC Leipzig: 3:0
SV Germania Mölbis F – Jugend - Frohburg: 0:1
SV Germania Mölbis F – Jugend-  Neukirtzsch: 0:2
Wir danken Sportfreund Miedl vom Röthaer SV für die Bereitstellung der Bilder.

05.07.2015, 9:30 Uhr, SV Germania Mölbis G – Jugend, Turnier beim Röthaer SV:
AUF GRUND DER DERZEITIGEN WETTERLAGE & ZUM WOHLE DER KINDER DURCH DEN VERANSTALTER ABGESAGT!
04.07.2015, 13.00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren, Turnier beim Röthaer SV: AUF GRUND DER DERZEITIGEN WETTERLAGE & ZUM WOHLE DER SPIELER DURCH DEN VERANSTALTER ABGESAGT!

03.07.2015, 17.00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren, Turnier beim Röthaer SV: keine Teilnahme, da nur 6 Spieler (zuviele Ausfälle wegen Arbeit, Urlaub, Verletzung und ….zu warm!!!)

03.07.2015, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis D – Jugend - Bornaer SV D I: 3:7  

28.06.2015, SG Borna/Mölbis C-Jugend PARKARENA CUP 2015 bei den Sportfreunden Neukieritzsch: 1. PLatz von 4 Mannschaften
Aufstellung: Martin Scheibner, Toni Heinrich, Yannick Himmel, Ronja Schneider, Willi Loose, Lukas Dorn, Leon Adam, Toni Merkel, Elia Jösch, Max Erdmann, Richard Nedwidek, David Reizenstein, Nils Werner, Tim Krock, Tom Krock
Nach der Abschlussfeier am Freitag stand am Sonntag noch das letzte Turnier in Neukieritzsch an. In einem Viererfeld traf man auf Chemie Böhlen, die SG Deutzen/Lobstädt/Neukierchen und den Gastgeber SF Neukieritzsch. Das Turnier begann leider eine Stunde später, da dass Turnier der G-Jugend sich verzögerte. Nächste schlechte Nachricht: Böhlen machte uns einen Strich durch die Rechnung, dass B-Jugendspieler Pascal Engelhardt mitspielen darf, obwohl Neukieritzsch wohl einverstanden wäre. Während des Turniers wurde auch bezweifelt, dass Elia Jösch C-Jugendspieler ist, was wir aber durch den Pass abwenden konnten. Also es war klar, keiner der Anwesenden wollte, dass wir den Turniersieg holen, deshalb waren wir auf uns ganz allein gestellt und wollten dies mit Fußball lösen. Gespielt wurde jeweils 15 Minuten, jeder gegen jeden, mit Hin- und Rückrunde.
Im ersten Spiel trafen wir auf den Staffelzweiten, die SG Deutzen/Lobstädt/Neukirchen. Wir übernahmen sofort das Spielgeschehen und konnten bereits nach wenigen Minuten durch Elia Jösch in Führung gehen. Danach versuchten wir auf ein zweites Tor zu spielen, doch mussten auch auf die Angriffe der Gegner aufpassen. Am Ende verteidigten wir clever und gewannen 1:0. Danach ging es gegen Chemie Böhlen. Auch hier ein Start nach Maß, denn auch hier gingen wir schnell in Führung. Danach ließen wir uns aber hinten rein drängen und so war der Ausgleich kurz vor Schluss verdient. Das letzte Hinrundenspiel dann gegen den Gastgeber Neukieritzsch. Erstmal ein Lob an die Mannschaft der Gastgeber, die zum ersten mal auf Großfeld starteten und ihre Sache recht gut machten. Doch gegen unser frühes Pressing kannten sie kein Mittel, da wir sie immer wieder zu schnell Ballverlusten drängten. So gewannen wir am Ende auch verdient mit 4:0. Die Rückrunde begann wieder gegen die SG Deutzen. Auch hier waren wir die cleverere Mannschaft und gewannen 1:0. Doch in diesem Spiel hatten wir auch Glück, dass der Gegner die Angriffe nicht besser ausspielte. Das wohl entscheidende Spiel war wohl jetzt gegen Chemie Böhlen, denn beide Mannschaften war punktgleich, doch wir hatten das bessere Torverhältnis. Dieses Spiel war ein packendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, doch ein Tor sollte nicht fallen. Im letzten Spiel wollten wir alles klar machten und die gelang auch, denn erneut konnten wir ein hohes Ergebnis gegen die Gastgeber einholen. Am Ende hieß es 3:0. Da Chemie Böhlen nur 1:0 im letzten Turnierspiel gegen die SG Deutzen gewann, stand fest, dass wir hier als Sieger nach Hause fahren. Das haben sich heute alle im Team verdient und wir haben allen gezeigt, dass wir es ohne Hilfe der anderen schaffen können. Aber erneut hat die Mannschaft auch gezeigt wie gut alle in dieser Saison gearbeitet haben, denn auch fußballerisch war es sehr ansehnlich und die Abwehr stand sehr stabil (nur ein Gegentreffer!!). Einzelauszeichnungen gab es auch noch auf unserer Seite: bester Torschütze wurde D-Jugendspieler Max Erdmann (4 Treffer) und bester Spieler von den anderen Trainern wurde Elia Jösch gewählt. Danke an die Veranstalter, die organisatorisch bis auf die lange Verzögerung am Anfang alles im Griff hatten. Jetzt ist die Saison endgültig vorbei. Es war nochmal ein super Abschluss. Ihr seit eine tolle Truppe und wir werden diese Mannschaft in guten Erinnerungen behalten. Macht alle weiter so! Eure Trainer
Abschlusstabelle:
1. SG Mölbis/Borna
2. Chemie Böhlen
3. SG Deutzen/Lobstädt/Neukirchen
4. SF Neukieritzsch


27.06.2015, 9:00 Uhr, SV Germania Mölbis G – Jugend Turnier beim FC Bad Lausick: 2. PLatz von _ Mannschaften
26.06.2015, 18.30 Uhr, FSV Ramsdorf - SV Germania Mölbis Alte Herren: 1:2 (0:1)
Aufstellung: J. Neuschrank (Tor), H. Mayer, R. Zimmermann, M. Pickny, D. Rohland, F. Fokken, L. Nösel, S. Schützhold, P. Thümer, E. Hänsel, M. Thiermann
Auswechsler: P. Schützhold, S. Merkel
Tore: 0:1 - Lukas N. (7. Min), 0:2 Enno (47. Min), 1:2 (60. Min)
Im heutigen Spiel gegen unseren neuen Gegner Ramsdorf (Spielzeit 2x 35 min) traten wir verletzungs-, arbeits- und urlaubsbedingt mit 5 Spielern unserer Herrenmannschaft an. Danke für ihren Einsatz. Das Spiel gestaltete sich recht offen, wobei wir mehr Spielanteile hatten, auch wenn das Spielerische teilweise noch einige „Wünsche offen ließ“. In der 7. Minute erzielte Lukas mit einem Flachschuß und „gutem Zutun“ des Heimtorwarts den Treffer zum 0:1. Danach hatten wir noch mehrere Chancen (…erwähnenswert ein verschossener Elfmeter und eine Kopfball-Großchance jeweils von Dirk R…..kläglich!), konnten aber leider keine davon nutzen. Nach der Halbzeitpause ging es ähnlich weiter. Nach der „Rück-Einwechslung“ von Enno konnte dieser mit dem ersten ballkontakt nach schöner Vorarbeit von Bodo den Ball zum 0:2 (47. Min) einschieben. Die Ramsdorfer hielten weiter gut dagegen und so gelang ihnen in der 60. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2. Dies sollte dann auch der Endstand sein, weil auf beiden Seiten merklich die Kräfte nachließen. Auf Grund der Chancenvorteile unsererseits war es letztendlich ein verdienter Sieg, welcher anschließend noch bei Bier und Roster „ausgewertet“ wurde. Nächstes Spiel: Freitag, 03.07.2015, 18.00-21.00 Uhr AH-Turnier in Rötha (Fußballfest der Guten Taten) D.R.

21.06.2015, 10.00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - Turnier: 2. PLatz von 5 Mannschaften
Schiedsrichter: M. Knoche und M. Labudde
Aufstellung: A. Rohleder (Tor), St. Nehring, R. Zimmermann, F. Fokken, B. Baum, S. Nehring, H.-J. Weiser, J. Neumann, M. Baum, D. Rohland
Zum 4. Mölbiscup der „Alten Herren“ sollten im Rahmen des diesjährigen Vereinsjubiläums – 120 Jahre SV Germania Mölbis 1895 e.V. 8 Mannschaften starten. Auf Grund kurzfristiger Mannschafts- und Spielerausfällen fand das Turnier letztendlich aber leider nur mit 5 Mannschaften statt. Wir starteten gegen das „Swen Schober-Team“ nach einem ausgeglichenen Spielverlauf mit einem 1:0 Sieg (Tor: J. Neumann). Das traditionell an jedes Spiel anschließende 9m-Schießen endete Unentschieden 1:1. In unserem 2. Turnierspiel trafen wir auf Röthas Alte Herren. Auch hier gestaltete sich das Spiel ausgeglichen und endete 0:0 (9m-Schießen: 1:1). Im 3. Spiel konnten wir uns verdient mit 3:0 (Tore: 2x J. Neumann, Marko Baum) gegen Trages durchsetzen (9m-Schießen: 1:1). Im letzten Spiel ging es entsprechend dem Turnierverlauf gegen den „Bayernfanclub Phönix“ um den Turniersieg. Leider konnten wir unsere Erfolgsserie nicht fortsetzen und mussten uns, nicht unverdient, mit 0:2 geschlagen geben (9m-Schießen: 3:3). Somit errangen wir den 2. Turnierplatz hinter dem Turnierneuling „Bayernfanclub Phönix“. Zusammenfassend war es wieder ein gelungenes Alte Herren-Turnier vor zahlreichen Zuschauern (geschätzt: ca. 50), was auch im nächsten Jahr seine Fortsetzung finden sollte!
Turnierergebnis: 1. Bayernfanclub Phönix, 2. AH Mölbis, 3. AH Rötha, 4. Feuerwehrverein Trages, 5. Swen Schober-Team

20.06.2015, 15.00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SV Elstertrebnitz: 4:1 (1:0) PRIMA - DAS WAR EIN SUPER SAISONABSCHLUSS!
Schiedsrichter: Alexander Thamke, Ekkehard Reißig, Bernhard Schneider
Aufstellung:  Schulz, S. Schützhold, Hoffmann (51. Wandersee, 76. Weiser), Wagner, Merkel, Thümer (C), Öhlert, Liedmann, P. Schützhold, Hoyer (60. Meeser), Börner
Auswechsler: Beyer, Färber, Weiser, Wandersee, Meeser
Tore: 1:0 Liedmann (44.), 2:0 Öhlert (51.), 3:0 Thümer (76.), 4:0 Thümer (86.), 4:1 Wenk (87.)
Im letzten Saisonspiel und dann auch noch zur Dorffestwoche gelang uns der letzte Dreier und somit ein würdiger Abschluss für die Saison 2014/15. Gegen aufoperungsvoll kämpfende Gäste, die leider mit nur 10 Mann antreten mussten, bestimmten wir das gesamte Spiel über das Geschehen. Der sehr tief stehende Gegner machte es uns mehr als schwer und somit konnten wir erst spät in der ersten Halbzeit das 1:0 durch Stephan Liedmann erzielen der nach einem Doppelpass frei vorm Gäste Torwart auftauchte und in die Ecke schob. Nach der Pause erhöhte dann Kevin Öhlert auf 2:0. Mit einem schönen Pass in den freien Raum zog Öhlert von rechts außen in den Ball und schob ebenfalls frei vorm Keeper ins lange Eck. Dann folgte ein Doppelpack von Peter Thümer der erst nach Pass von der Grundlinie frei vorm Tormann abschließt und dann nochmal mit dem Kopf erfolgreich war. Viele Chancen blieben kläglich liegen lassen und als Schönheitsfehler verschätzt sich die Abwehr nach einem langen Ball und der Gästestürmer kann über unseren heutigen Ersatzhüter Carsten Schulz zum 4:1 lupfen. A.W.

20.06.2015, 11.00 Uhr, SG Mölbis/Borna C - Jugend - SV Barkas Frankenberg: 1:4  
Schiedsrichter: M. Knoche


19.06.2015, 18.00 Uhr, SV Germania Mölbis Traditionsmannschaft "Kreismeister 1978" - SV Germania Mölbis Traditionsmannschaft "FIMO":3:5 (0:2)
Schiedsrichter: D. Hamy
Aufstellung Kreismeister 1978: Rohland,  Bauer, Schulz, Merkel, Peim, Nebel, Rubginski, Bilinski, Zeibig, Weber, verantw. Trainer: Lohse
Aufstellung FIMO: Rohleder, Herfurth, Pretzsch, Fokken, Wiegner, Krökel, Breiting, Breiting, Knauer, Trinks, verantw. Trainer: Wiegner
Tore: Egal, Hauptsache Spaß und unverletzt!!! ….am Ende zuviele Gegentore für Team „Blau“ ;-)
Zum heutigen Traditionsspiel im Rahmen des Vereinsjubiläum waren neben zahlreichen ehemaligen, jedoch nicht mehr aktiven Spielern auch 19 Spieler der Einladung gefolgt und haben die Fußballschuhe geschnürt, um vor zahlreichen Zuschauern ein Kleinfeldspiel über 2 x 30 min auszutragen. Auch wenn der Spaß im Vordergrund stehen sollte und auch stand, entwickelte sich doch ein recht temporeiches Spiel. Zunächst ging das von Günter Wiegner gecoachte Team „Gelb“ mit einem Doppelschlag in den ersten 10 Spielminuten mit 2:0 in Führung. Danach gab es Chancen auf beiden Seiten, ohne dass noch Tore fielen. Somit ging es beim Stand von 2:0 in die Pause. Das Team „Blau“ mit Trainer Bernd Lohse hatte sich für die 2. Halbzeit viel vorgenommen. Mit einem raschen Anschlusstor und dem kurz darauf folgenden Ausgleich stellte sich das Ergebnis aus Sicht von Team „Blau“ wieder freundlicher dar. Als Krönung schossen die „Blauen“ auch noch den Treffer zur zwischenzeitlichen Führung von 2:3. Durch Unachtsamkeiten in der Abwehr und ungenutzte eigene Chancen gab Team „Blau“  die Führung jedoch wieder her und so stand es zum Ende des Spiels 5:3 für Team „Gelb“. Letztendlich setzte sich die ausgeloste, jüngere und spielerisch besser besetzte Mannschaft durch. Nach Spielende durfte sich jeder nochmal vom Elfmeterpunkt probieren, was nochmal zusätzlichen Spaß bei allen Beteiligten brachte. In gemütlichen Runden wurde sich anschließend bei einem Bierchen …oder auch zwei, drei… über die alten Zeiten ausgetauscht und die eine oder andere „olle Kamelle“ ausgepackt. Zusammenfassend war es entsprechend dem Feedback der Anwesenden eine gelungene „Veranstaltung“, die beim nächsten Jubiläum eine Wiederholung finden sollte. D.R.

18.06.2015, 17.30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - FC Grimma D I: 0:13
Schiedsrichter: M. Labudde Die Bilder zum Spiel hier.
Zum Vereins- und Dorffest in Mölbis empfingen die Kickers der D Jugend einen namenhaften Gegner. Landesmeister SV Grimma D I trat an, bevor sie den Tag darauf sich nach Bielefeld aufmachten. In Bestbesetzung traten die Gäste an und hatten in den ersten 10 Minuten so ihre Schwierigkeiten, die Abwehr um den stark aufspielenden Jesse zu durchbrechen. Auch kleine Konter der Mölbiser sorgten anfangs für ein wenig Torgefahr vor dem Tor der Grimmaer. Dabei zielten Magnus und Nick jedoch etwas zu ungenau. Nach 12 Minuten der verdiente Führungstreffer der Grimmaer, welche sich im Anschluss bis zur Pause eine 5 zu 0 Führung erspielten. Dennoch eine lauffreudige und kämpferische Leistung kann man den mölbisern nicht absprechen. In der zweiten Halbzeit machten sich vor allem die konditionellen Nachteile bemerkbar. Während auf Seiten der Gäste bunt durchgewechselt werden konnte, konnte der Mölbiser Trainer nur auf einen Wechsler bauen. Nach 60 Minuten stand es standesgemäß 13 zu 0 für Grimma. Aber kein Ergebnis bei dem man den Kopf in den Sand stecken muss. Beide Mannschaften hatten sichtlich Spaß am Spiel, und auch am Elfmeterschießen danach, wo reihenweise Spieler der Gäste, aber auch der Mölbiser Jungs das Tor verfehlten. Knapp setze sich  da Grimma mit 5 zu 2 durch (bei 13 Schützen auf beiden Seiten). Beim abschließenden Fotoshooting wurde nochmal über die Trefferquote gescherzt. Vielen Dank nach Grimma für das Freundschaftsspiel.

17.06.2015, 18.00 Uhr, SV Germania Mölbis F – Jugend - SV 1863 Belgershain: 3:3
Die Bilder zum Spiel hier.

17.06.2015, 17.00 Uhr, SV Germania Mölbis G – Jugend - SV 1863 Belgershain: 0:16
Schiedsrichter: D. Rohland
Die Bilder zum Spiel hier.

13.06.2015, 15.00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - Fortuna Neukirchen: 1:3 (0:2)
Schiedsrichter: Matthias Sommer, Bernd Wießner, Andreas Voigt
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, Hoffmann (69. Börner), Wagner, Hoyer, Weiser (52. Meeser), Merkel, Thümer (C), Öhlert, P. Schützhold, Wandersee (63. Beyer)
Auswechsler: Beyer, Börner, Meeser
Tore: 0:1 Schlenzig (41.), 0:2 Kretzschmar (43.), 0:3 Obenaus (80.), 1:3 Wagner (89.)
Die Bildergalerie weiter unten!
Mölbis. In einer fairen Partie zog Germania gegen Neukirchen gerechterweise den Kürzeren. Schiedsrichter Matthias Sommer drückte aufs Tempo und pfiff wegen der Gewitterwarnung etwas eher an. Die Teams hatten es mit Toren jedoch nicht eilig. Nach ausgeglichenem Beginn besaß Fortuna die klareren Chancen. Noch vor der Pause legten Alexander Schlenzig sowie René  Kretzschmar zum 0:2 vor. Die zweite Hälfte verlief zunächst offen, bevor das Tor von Stefan Obenaus die Entscheidung brachte. Mölbis, dem nach dem Klassenerhalt die Motivationsspritze fehlte, gelang durch André Wagner nur noch das 1:3.
Die Bilder zum Spiel.

13.06.2015, 15.00 Uhr, Döbelner SC II - SV Germania Mölbis D - Jugend: 3:10 (1:4)
Schiedsrichter: Maximilian Höhne
Aufstellung: Justin Lisker (Tor), Jesse Lochmann, Mathis Huber, Malte Sörmus, Magnus Waldstein, Maximilian Dornau, Nick Osselt, Trung Nguyen Thanh
Auswechsler: Tamino Rohland
Tore: 0:1/3:8 – Nick Osselt (9./48. Min); 0:2/1:5/3:9/3:10 – Jesse Lochmann (16./34./50./60. Min); 0:3/1:4 – Magnus W. (18./26. Min); 2:7 – Mathis H. (41. Min); 1:6 – Eigentor (38. Min)
Im letzten Saisonspiel ging es in Döbeln gegen den Tabellenletzten. Auch wenn unser Hinspielsieg (6:5) nicht gerade überragend war, zählte auch heute nur ein Sieg. Bei schwierigen, äußeren Bedingungen (sehr warm und schwül) taten sich unsere Jungs zunächst sehr schwer, auch weil der Gegner gut dagegen hielt. In der 9. Minute konnte Nick nach gutem Zuspiel von Magnus den Bann brechen und traf nach zuvor mehreren vergebenen Chancen zum 1:0-Führungstreffer. Bis zur Halbzeit konnten wir unser Torkonto stetig verbessern, so dass es beim Stand von 1:4 in die verdiente und notwendige Pause ging. Nach der Halbzeitpause konnten wir das Spiel auf dem ungewohnt kleinen Spielfeld („sehr kurz“) weiterhin kontrollieren und weitere Tore erzielen. Die Gastgeber gaben jedoch zu keiner Zeit auf und so gelangen ihnen die Treffer zum 2:6 (40. Min) und 3:7 (44. Min). Letztendlich setzten wir uns aber deutlich durch und fuhren mit einem verdienten Sieg nach Hause. Somit ist die Punktspielsaison der Kreisliga A abgeschlossen. Eine zusammenfassende Kurzauswertung der Saison folgt in den nächsten Tagen. D.R.

10.06.2015, 17.30 Uhr,  SV Germania Mölbis G - Jugend - FSV Ramsdorf: 0:9  

10.06.2015, 18.15 Uhr,  SV Germania Mölbis F - Jugend - FSV Ramsdorf: 4:3

07.06.2015, 15.00 Uhr, SV Groitzsch 1861 II - SV Germania Mölbis Herren: 2:7 (0:3) SUPER JUNGS - DAS WAR DER KLASSENERHALT!!!!!!!

Schiedsrichter: Ronny Pohle, Hans Jerke, Egbert Hörner
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, P. Schützhold, Merkel, Wandersee (85. Färber) , Weiser (47. Meeser), Wagner, Öhlert, Hoyer, Thümer (C), Liedmann
Auswechsler: Meeser, Färber
Tore: 0:1 Liedmann (5.) , 0:2 Wandersee (21.), 0:3 Öhlert (42.), 1:3 Schiebold (52.), 1:4 Meeser (60.), 1:5 Liedmann (72.) , 1:6 Wagner (77.), 2:6 Zimmermann (81.), 2:7 Wandersee (83.). Zuschauer: 35
Karten: k e i n e!
Mit einem starken Spiel und einer großen geschlossenen Mannschaftsleistung haben wir die letzten wichtigen Punkte gegen den Abstieg geholt und können nun in aller Ruhe in die beiden abschließenden Saisonspiele zuhause gehen. Von Beginn an klar überlegen spielten wir einen Angriff nach dem anderen. Stephan Liedmann begann das Torfestival mit einem Kopfballtreffer nach einem Einwurf von Marcel Weiser. Das 0:2 servierte Danny Wandersee nach einer Ecke. Kurz vor der Pause erhöhte dann Kevin Öhlert frei vorm Torwart nach einem weiteren Einwurf von Marcel Weiser. Das 1:4 erzielte nach der Pause der frisch eingewechselte Robert Meeser mit einem Traumtor von 25 m Entfernung. Mit seinem zweiten Tor , wieder per Kopf, nach einem abgefelchten Schuss , erhöhte Stephan Liedmann auf 1:5. Beim 1:6 rückte André Wagner in die Mitte und zog von der Strafraumgrenze ab ins lange Eck. Den Schlusspunkt zum 2:7 setzte wieder Danny Wandersee der aus knapp 30 m Entfernung ins leere Tor geschossen hatte. Danke Jungs für das klasse Spiel. Mit dieser Teamleistung haben wir uns den Klassenerhalt gesichert. AW
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Groitzsch. Die Schusterstädter zeigten gegen Mölbis mit einer indiskutablen Leistung ihr schlechteste Heimspiel. Groitzsch II fehlte nach der vorzeitigen sportlichen Rettung die Einstellung. Dass statt eines gelernten Torwart der 42-jährige Marcel Bennemann Keeper war, darf keine Ausrede sein. Germania setzte den noch vorhandenen Druck in positive Energie um und gewann 2:7. Für die Gäste trafen Stephan Liedmann (2), Danny Wandersee (2), Kevin Öhlert, Robert Meeser und André Wagner. Den Einheimischen gelangen durch Andy Schiebold (1:3) und Frank Zimmermann (2:6) lediglich Ehrentore.
07.06.2015, 10.30 Uhr, SG Mölbis/Borna C - Jugend - TSV 1847 Kohren-Sahlis o. W.: 1:1 (1:1)  
Schiedsrichter: Patrick Rohr
Tor: Tim Krock
Ziel des heutigen Spiels war es ein weitaus besseres Spiel abzuliefern als im Hinspiel gegen Kohren-Sahlis (0:3). Dafür wollte man an die letzte Woche anknüpfen und eine ähnlich engagierte Leistung abrufen. Von Beginn an nahmen wir das Spiel unter Kontrolle und der Gast hatte kaum etwas dagegen zusetzen. In den ersten zehn Minuten näherten wir uns aber nur ungefährlich an das Gästetor. Doch dann setzte sich Elia Jösch auf links sehr gut durch, doch statt den besser postierten Spieler in der Mitte zu sehen, zog er selbst ab. Dann ähnlich Aktion und erneut schließt Elia Jösch ab, doch der Torwart kann parieren und Tom Krock setzt den Nachschuss aus 5 Meter über das Tor. Kohren wusste sich nur mit langen Bällen zu helfen und so einer führte dann zum absolut unverdienten Führungstreffer, als wir nicht gut stehen und der Gäststürmer einschieben kann (17. Minute). Danach aber weiter nur wir am Ball und Kohren-Sahlis konnte sich kaum befreien. Immer wieder kamen wir zu Einschussmöglichkeiten, doch bis zur 25. Minute kam nicht zählbares heraus. Dann aber erkämpft sich Ronja Schneider den Ball und treibt ihn nach vorn. Zum richtigen Zeitpunkt sieht sie die Lücke in der Abwehr und schickt Tim Krock, der dann letztendlich zu hochverdienten Ausgleich einschieben kann. So ging es dann auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit spielten wir 25 Minuten auf Pressing und erkämpften bereits am gegnerischen Strafraum die Bälle. Alle Chancen jetzt aufzuzählen würde den Rahmen sprengen, denn hochprozentige vergaben Tom Krock (2), Elia Jösch (2), Lukas Dorn und Tim Krock. Der Gegner hätte sich nicht beschweren können, wenn die Partie nach 50 Minuten schon entschieden gewesen wäre. Kohren-Sahlis war völlig in die eigene Hälfte gefesselt und konnte erst ab der 60. Minute wieder für Entlastung sorgen. Dazu muss gesagt werden, dass bei unserem Team dann die Luft raus war, nachdem die eine ganze Stunde sehr hohes Tempo ging. Letztendlich endet die Partie 1:1 und der Gast aus Kohren-Sahlis freute sich darüber, wobei wir mit der eigenen Chancenauswertung haderten. FAZIT: Die spielerische Leistung heute war eine der besten in dieser Saison und zeigt einfach, was wir für eine starke Rückrunde gespielt haben. Nach einer schwachen Hinrunde folgte Platz 3 in der Rückrunde mit gerade einmal zwei Niederlagen. Am Ende ist es Rang 5 und damit kann diese Mannschaft mehr als zufrieden sein. Wir freuen uns nun auf das letzte Freundschaftsspiel am 20.06.2015 gegen Barkas Frankenberg, wo wir nochmals eine gute Leistung zeigen wollen.

06.06.2015, 10.00 Uhr, FC Bad Lausick - SV Germania Mölbis F – Jugend: 9:1
Bei großer Hitze liefen die Mölbiser F-Jungs zum Testspiel über 3 x 15 Minuten in Bad Lausick auf. Man muss sagen, dass eine mittlerweile eingespielte „Stammsechs“ richtig gut ins Spiel rein fand. Kämpferisch hatten wir ja in der Vergangenheit sowieso keine Probleme. Heute sah es über weite Strecken auch fußballerisch wirklich gut aus. Es mag bei dem Endergebnis etwas paradox klingen, aber wir hatten das Spiel eigentlich größtenteils im Griff und konnten das Spielgeschehen über weite Strecken in die Bad Lausicker Hälfe halten. Die zwei großen Knackpunkte beim heutigen Spiel waren die eigenen Schwächen bei der Chancenverwertung und das Abwehrverhalten bei Kontern der Bad Lausicker. Diese nutzten nahezu 100 prozentig ihre Konterchancen und waren dabei bei der Ballführung und der Schusstechnik abgeklärter und technisch reifer . Unsere Mölbiser Kicker hatten in ähnlichen Situationen dabei größere Probleme und konnten leider nur einen gut vorgetragenen Konter zu Ende spielen. Dabei setzte sich Moritz Schart gut aus dem Mittelfeld durch und traf nach langem Solo den Pfosten. Den Abpraller versenkte der nachgerückte John Moryson. Bei vielen vergleichbaren Situationen scheiterten die Mölbiser Kicker an einem starken Bad Lausicker Tormann bzw. konnte man erkennen, dass wir an Grundtechniken noch arbeiten müssen, um uns in künftigen Spielen für unsere Bemühungen auch zu belohnen. Allgemein ist aber feststellbar, dass die Jungs vom Fußballverständnis auf dem richtigen Weg sind. Viele gute Aktionen waren zu sehen und wenn wir weiter an der Ballverarbeitung üben, werden wir dann auch die nötige Genauigkeit und damit mehr Zeit vorm Tor haben, um unsere Chancen sauber abzuschließen. Trotzdem großes Lob an unsere Kicker für das gezeigte Engagement, die bei den hohen Temperaturen beim Chancenverhältnis ein ebenbürtiger Gegner waren. An der Effektivität werden wir weiter arbeiten. Danke an Bad Lausick und an unsere Helfer im Hintergrund.

05.06.2015, 18.00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - Herzklinik: 5:1 (1:1)  
Schiedsrichter: M. Knoche
Aufstellung: A. Rohleder (Tor), H. Mayer, R. Zimmermann, H.-J. Weiser, D. Schumann, Sa. Nehring, St. Nehring, J. Kasper, D. Rohland, F. Fokken, Lucas
Auswechsler: J. Otto, H. Piezuch, M. Labudde
Tore: 1:0/ 2:1 – Sascha N. (14./53. Min); 3:1/5:1 – Jochen K. (70./80. Min); 4:1 – Steve N. (76. Min)
Im schon traditionellen Spiel gegen die Damen und Herren der Herzklinik haben wir uns nach der Niederlage im letzten Jahr (0:3) wieder besser präsentiert und einen verdienten Sieg eingefahren. Zunächst traten wir gegen die (wie immer) zahlenmäßig überlegenen Gäste (aufgrund der „Frauenquote“ sind immer 1-3 Spieler/-innen mehr auf dem Platz!) überlegen auf und erspielten uns zahlreiche gute Torchancen, wovon wir leider aber nur eine zum 1:0 nutzen konnten. Danach verloren wir etwas den „Spielfaden“ und die „Herzkliniker“, welche stets zu gefährlichen Kontern fähig waren, nutzten in der 35. Min eine der wenigen Möglichkeiten zum 1:1-Ausgleichtreffer. Nach der verdienten und notwendigen Halbzeitpause (…es war heute mächtig warm!) konnten wir unseren „Spielfaden“ wieder aufnehmen und gestalteten das Spiel wieder mehr zu unseren Gunsten, was in der 53. Minute zum 2:1-Treffer durch Sascha führte. Das Spiel gestaltete sich anschließend offen, da die Gäste weiter dagegen hielten und sich auch die eine oder andere Chance erspielten, welche sie aber (zu unserem Glück) nicht nutzen konnten (u.a. Lattentreffer). Zum Spielende konnten wir unsere, wenn auch nur beschränkten, konditionellen Vorteile ausspielen und so gelang uns noch ein recht deutliches Spielergebnis, was gemessen an den zahlreichen vergebenen Chancen (…allein Jochen hatte gefühlte 10, aber auch 2 Tore geschossen!!! ;-) letztendlich aber auch nicht unverdient war. Alles in allem wieder eine gelungene „Veranstaltung“, die auch im nächsten Jahr ihre Fortsetzung finden sollte. Nächstes Spiel: Freitag, 26.06.2015, 18.30 Uhr AH Ramsdorf - AH Mölbis D.R.

30.05.2015, 15.00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - TSV Lobstädt 1863: 4:1 (1:0)  
Schiedsrichter: Andreas Krug, Holm Haase, Hans-Jürgen Büttner
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, Hoffmann (46. Färber), Wagner, Merkel, Thümer (C), Hoyer, Liedmann (85. Bilinski), P. Schützhold, Pickny (72. Beyer), Börner
Auswechsler: Beyer, Färber, Bilinski, Meeser
Tore: 1:0, 2:0 Liedmann (11., 55.), 2:1 Rautenberg (75.), 3:1 Thümer (80.), 4:1 Bilinski (90.)
Zuschauer: 37
Endlich nach langer Durstsrecke gelang uns wieder ein Dreier und dann auch noch zuhause vor heimischen Publikum. Bereits früh gingen wir durch ein Kopfball von Liedmann mit 1:0 in Führung. Lobstädt die in der Folge mehr vom Spiel hatten , konnten jedoch kein Glück verbuchen. Nach der Pause erhöhte wiederum Liedmann per Freistoß auf 2:0. In der Folge wurde Lobstädt wieder stärker und hatten viele Torchancen. Der heute starke Hüter des Gastgebers Hänsel rückte in den Vordergrund und vereitelte viele Chance und hielt auch einen Elfmeter. Nach dem doch noch erzielten Anschluss erhöhte Thümer im Alleingang zum 3:1 und kurz vor Schluss Hoyer zum 4:1. Eine starke Mannschaftsleistung und Zusammenhalt brachten uns diese 3 wichtigen Punkte im Anstiegskampf. Bericht aus der LVZ: Germania landete gegen Lobstädt ein hochwichtiges 4:1. Die Grundlage für den Dreier legte Stephan Liedmann mit seinem Doppelpack, als er jeweils zu Beginn der Halbzeiten traf. Als eine Viertelstunde vor Ultimo Marcel Rautenberg für den TSV verkürzte, wurde es wieder eng. Im Schlussspurt allerdings banden Peter Thümer und André Bilinski den Sack zugunsten der Heimelf zu. Die Bilder der Begegnung weiter unten! Das Siegerteam.
Die Bilder der Begegnung SV Germania Mölbis Herren - TSV Lobstädt 1863 mit einem wichtigen Sieg für den Klassenerhalt! Einige Minuten haben die Fans ganz schön zittern müssen - zum Glück wurden dann aber die Chancen genutzt - zu erwähnen ist ein gehaltenen Elfmeter von unserem Hüter - gut gemacht! Glückwunsch an die Mannschaft - nächste Woche mit einer geschlossenen Teamleistung einen Sieg in Groitzsch einfahren!!!!!!!!!!!!!!!! Admim Die Bilder zum Spiel.

30.05.2015, 10.00 Uhr,  FSV Ramsdorf - SV Germania Mölbis F – Jugend: 1:12  
    
Samstag, 30.05.2015 spielten unsere F-Jugend Jungs gegen eine bunt gemischte Ramsdorfer Jugendmannschaft bei der viele kleinere Jungs und Mädchen aufliefen. Unsere Mölbiser hatten daher kein Problem das Spielgeschehen über das gesamte Spiel hinweg zu kontrollieren und sich eine Menge Chancen zu erarbeiten. Durch unsere körperliche Überlegenheit wurde schnell der Ball erkämpft und wir konnten uns auch vor dem Ramsdorfer Tor oft durchsetzen und unsere Tore erzielen. Wir Trainer hätten uns dabei jedoch gewünscht, dass noch mehr auch eine spielerische Überlegenheit zu erkennen gewesen wäre und so ein paar Wackler im Abwehrverhalten störten etwas im Gesamtbild. Trotzdem, Glückwunsch an die Mannschaft, die körperlich wieder alles gegeben und verdient gewonnen hat. Die Mölbiser Tore wurden erzielt von Collin Öhlert, Ben Riesterer, Cedric Engelhardt, John Moryson. Danke an Ramsdorf, die Mittwoch, 10.06.2015 zu einem „Rückspiel“ nach Mölbis kommen wollen.

30.05.2015, 9.15 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SG Sermuth/Colditz/Großbothen: 7:0 (3:0)  
Schiedsrichter: Kevin Winkler
Aufstellung: Justin Lisker (Tor), Jesse Lochmann, Tamino Rohland, Mathis Huber, Malte Sörmus, Magnus Waldstein, Maximilian Dornau, Nick Osselt
Auswechsler: Lukas Abel
Tore: 1:0/6:0/7:0 – Nick Osselt (2./58./59. Min); 2:0/4:0 – Jesse Lochmann (11./40. Min); 3:0 – Magnus W. (22. Min); 5:0 – Mathis H. (41. Min)
Viel gibt es zum heutigen Spiel nicht auszuwerten. Es war ein überlegener und verdienter Sieg, der auch hätte höher ausfallen können. Von Beginn an hatten wir klare spielerische Vorteile und die Spielkontrolle. Die Tore wurden durch schöne individuelle Einzelaktionen, aber auch durch gutes Zusammenspiel erzielt. Zahlreiche Großchancen wurden aber leider auch nicht genutzt. Der Gegner tauchte nur sporadisch, dann aber teils auch gefährlich, vor unserem Tor auf. Ein Tor konnten sie jedoch nicht erzielen. Alles in allem ein „entspannter“ Vormittag für unseren Trainer und die „Heimzuschauer“.

30.05.2015, 09.00 Uhr, FC Grimma C 2  - SG Mölbis/Borna C - Jugend: 0:2 (0:0)  
Schiedsrichter: Steve Hantschmann
Terence Rostalski, Willi Loose, Ronja Schneider, Yannick Himmel, Toni Heinrich, Martin Scheibner, Lukas Dorn, Richi Nedwidek, Tim Krock, David Reizenstein (36. Minute Nils Werner), Tom Krock
Hier gehts zum Live - Ticker der Begegnung. Die Bilder der Begegnung hier. Unsere C-Jugendspielgemeinschaft setzte sich beim spielstarken FC Grimma II am Ende nicht unverdient mit 0:2 durch. Die Vorzeichen waren jedoch nicht gut, musste man letztendlich auf sieben Spieler verzichten und man bekam keinerlei Unterstützung aus anderen Mannschaften. So reisten wir mit nur einem Auswechsler an und nahmen und vor den Gastgeber erstmal kommen zu lassen und dann im Mittelfeld zuzupacken und dann schnell umzuschalten. Grimma übernahm sofort das Geschehen und setzte unsere Jung´s unter Druck. So kam es zu vielen Ballverlusten bereits in der eigenen Hälfte. Doch der Kampf stimmte zu jeder Zeit, sodass wir viele Zweikämpfe dann wieder gewinnen konnten. Erst Möglichkeit hatte dann Tom Krock, doch sein Schuss ging weit am Tor vorbei (10. Minute). In der Folgezeit hatten wir immer wieder zu große Löcher im in der Abwehr, sodass der FC Grimma viel Platz hatte, doch wenn es Richtung Strafraum ging waren sie zu verspielt und wir konnten immer wieder klären. Aber dann hatten die Gastgeber schon den Torschrei auf den Lippen, doch ein platzierten Schuss hielt Terence Rostalski sensationell und klärte zur Ecke (18. Minute). Jetzt kamen wir auch zu kleinen Angriffen, die aber auch immer wieder entschärft wurden konnten. Aber ab jetzt war es ein Spiel auf Augenhöhe. Unsere größte Chance hatte Tom Krock nach einen Freistoß aus 20 Metern, doch der Ball knallt nur an den Pfosten (30. Minute). Nun ging es torlos in die Pause. Nach der Halbzeit ging unser Plan voll auf, Wir ließen Grimma kommen um dann gemeinsam gegen den Ball zu kämpfen und damit hatten die Grimmaer Probleme, sodass wir viele Zweikämpfe gewinnen konnten und dann schnell umschalten konnten, doch etwas gefährliches ergab sich nicht. Aber Mitte der zweiten Halbzeit erkämpft sich Ronja Schneider den Ball, geht mit Tempo und steckt den Ball sofort durch auf Tim Krock, dieser umkurvt den Torwart und schiebt zum 0:1 ein (52. Minute). Bis jetzt ging alles auf, doch wir erwarteten die Gastgeber jetzt noch einmal wütender und das passierte auch. Sie wollten unbedingt so schnell wie möglich den Ausgleich, doch sie waren zum Tor hin zu ungefährlich, sodass Terence Rostalski nicht nochmal gefährlich eingreifen musste. Aber Grimma brachte sich auch mit der Zeit selbst aus dem Spiel, als sie anfingen mit dem Schiedsrichter zu diskutieren, was uns mehr und mehr in die Karten spielte. So kurz vor Ende der Partie nochmal ein Konter über Lukas Dorn, der den Ball auf Tom Krock durchsteckt und dieser locker und leicht zum 0:2 einschiebt (70. Minute). Damit war die Partie entschieden und die drei Minuten Nachspielzeit konnten wir noch ruhig runterspielen, ehe der Auswärtssieg perfekt war. FAZIT: Auch wenn heute viele Leute gefehlt haben, kann trotzdem ein gutes Spiel abgeliefert werden, wenn die Vorgaben umgesetzt werden. Dies war heute der Fall, die Mannschaft hat alles gegeben und super auf die Konter gewartet sowie die Lücken in der Grimmaer Abwehr gesucht. Grimma hatte zwar mehr vom Spiel ließ aber im Gegensatz zu uns die Effektivität vermissen. Mit diesem Sieg wurde die starke Rückrunde nochmal gekrönt und man sieht, dass eine klasse Mannschaft zusammengewachsen ist.
29.05.2015, 18.00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren -  TuS Hainichen: 8:3 (3:0)
Schiedsrichter: G. Stewig
Aufstellung: J. Neuschrank (Tor), H. Mayer, M. Pickny, R. Zimmermann, H.-J. Weiser, D. Schumann, Sa. Nehring, St. Nehring, J. Kasper, J. Neumann, C. Schulz
Auswechsler:S. Schober, D. Rohland
Tore: 1:0/ 2:0/ 5:1/ 7:3 – Sascha N. (20./25./47./65. Min); 3:0/8:3 – Jens Neumann (35./70. Min); 4:1/6:1 – Carsten S. (43./55. Min)
Was für ein Spiel!!!? In einem überlegen gewonnenen „Derby“ gegen Hainichen gingen wir mit einem unerwartet hohen Sieg vom Platz. Nach unserem kürzlichen Hinspielsieg in Hainichen (1:2) waren die Gäste aus Hainichen natürlich hoch motviert, diese Niederlage wettzumachen. Dies war in den ersten ca. 20 Spielminuten auch deutlich erkennbar, denn die Hainicher hatten deutlich mehr Spielanteile und die klareren Chancen. Nachdem die Gäste 2-3 gute Tormöglichkeiten ausließen, gelang uns nach einem Rückspielfehler der Gästeverteidigung das überraschende 1:0. Nun kamen wir besser ins Spiel und wiederum Sascha erzielte nach einer schönen Einzelaktion das 2:0. Nach guten Zusammenspiel über die rechte Seite erzielte Jens nach Eingabe von Sascha das 3:0. Nun zeigten die Hainicher deutliche „Auflösungserscheinungen“, was sich bereits nach dem 2:0 andeutete. Kurz vor der Pause gelang ihnen jedoch durch einen Elfmeter der 3:1-Anschlusstreffer (35. Min). Nach der Halbzeitpause ging es offen weiter, wobei wir den besseren Start erwischten und nach guten Einzelaktionen und auch gutem Zusammenspiel, meist über die Außenbahnen, bis zur 55. Min mit 6:1 in Führung gingen. Hainichen gab jedoch nicht auf, und erzielte mit zwei relativ direkt aufeinanderfolgenden Toren die Treffer zum 6:2 (57. Min) und 6:3 (60. Min.). Nach diesen beiden Gegentreffern „witterten“ die Gäste kurz einen „Aufschwung“. Wir konnten uns jedoch wieder fangen und erzielten gegen die heute teilw. doch sehr ungewohnt desolate Hintermannschaft der Hainicher, die weiteren Treffer zum 7:3 und 8:3. Besonders erwähnenswert ist die heutige Leistung von Sascha, der an der überwiegenden Zahl unserer Tore direkt oder indirekt beteiligt war. Letztendlich ein verdienter Sieg, welcher allen Beteiligten entsprechend Motivation für die nächsten Spiele geben sollte. Nächstes Spiel: Freitag, 05.06.2015, 18.00 Uhr AH Mölbis – Herzklinik D.R.
27.05.2015, 17.30 Uhr, SV 1900 Flößberg - SV Germania Mölbis F: 8:0
    
Am Mittwoch den 27.05.2015 trat unsere F-Jugend zum Freundschaftsspiel in Flößberg an. Trotz hohem kämpferischen Einsatz gelang es unserer Mannschaft zu keiner Zeit des Spieles geordnet Zugriff zum Ball zu erlangen. Flößberg spielte sehr konzentriert und ließ unseren Jungs kaum Raum um Aktionen in Richtung gegnerisches Tor zu starten. Spätestens im Mittelfeld machte es Flößberg sehr eng und kam dort schnell in Ballbesitz, konnte dadurch reichlich Chancen erarbeiten und schoss folgerichtig seine 8 Tore. Sobald bei Flößberg die Konzentration nachzulassen schien, wurde ohne größeren Qualitätsverlust im Block gewechselt, so dass unsere Jungs auch konditionell bei warmen Wetter an ihre Grenzen kamen. Wir bedanken uns bei Flößberg für diesen wirklichen Härtetest. Man konnte gut sehen, was in dieser Altersklasse qualitativ möglich sein kann. Dies sollte uns Trainern und Spielern weiter Ansporn in unserer Trainingsarbeit sein.

23.05.2015, 10.00 Uhr, SV Germania Mölbis F - Jugend: Turnier beim SV 1863 Belgershain: 8. Platz von 10 Mannschaften
Vorrundenspiele:
TSV Großsteinberg – SV Germania Mölbis F – Jugend: 2:1, SV Chemie Böhlen II – SV Germania Mölbis F – Jugend: 0:5
SV Germania Mölbis F – Jugend  - RB Leipzig: 0:4, SV 1863 Belegrshain - SV Germania Mölbis F – Jugend: 3:0
Spiel um Platz 7: SV Germania Mölbis F – Jugend - SV Chemie Böhlen I: 0:3

23.05.2015, 15.00 Uhr, SV Germania Mölbis G - Jugend: Turnier beim SV 1863 Belgershain: 12. Platz von 12 Mannschaften
Vorrundenspiele:
FC Grimma – SV Germania Mölbis G – Jugend: 6:0, TSV Großsteinberg  – SV Germania Mölbis G – Jugend: 5:1, SV Germania Mölbis G – Jugend  - Kickers 94 Markkleeberg : 0:4,
SG Fuchshain/Großpösna  – SV Germania Mölbis G – Jugend: 8:0, SV Germania Mölbis G – Jugend  - SV 1863 Belegrshain : 0:4
Spiel um Platz 11: KSC 1864 Leipzig  – SV Germania Mölbis G – Jugend: 4:3 n. E.
Bilder zum Turnier

22.05.2015, 16.30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend: 22.05.2015, 16.30 Uhr, SV Germania Mölbis beim SV 1900 Flößberg: 3. Platz von 6 Mannschaften

22.05.2015, 18.30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - FSV Kitzscher: 0:3 (0:1)  
Schiedsrichter: M. Labudde
Aufstellung: Schulz, Schober, Schumann, Weiser, Thiermann, Sa. Nehring, Baum, Meyer, Focken, Zimmermann,
Auswechsler: Piezuch
Tore: Fehlanzeige
Das Gastspiel der Kitzscheraner auf unserem Platz endete mit einem verdienten Sieg für die Gäste. Nach einer harmlosen 1. HZ unsererseits stand es zur Halbzeitpause glücklicherweise nur 0:1. Trotz einer kämpferischen und spielerischen Steigerung konnten wir uns auch in der 2. HZ kaum Chancen herausspielen und „gestatteten“ noch 2 Gegentore, so dass wir den Platz als „verdienter“ Verlierer verließen. Nächstes Spiel: Freitag, 29.05.2015, 18.00 Uhr AH Mölbis - AH Hainichen. Die Bilder zum Spiel.

17.05.2015, 10.30 Uhr, TSV 1847 Kohren-Sahlis (o. W.) - SG Mölbis/Borna C - Jugend: 3:0 (2:0)  
Schiedsrichter: Enrico Berger
Aufstellung: Terence Rostalski, Lukas Dorn, Ronja Schneider, Yannick Himmel, Toni Heinrich, Willy Loose, Elia Jösch (25. Minute Elia Jösch), Tim Krock (36. Minute Nils Werner), David Reizenstein, Luis Suttner (45. Minute Jesse Lochmann), Tom Krock
Eine Niederlage musste die C-Jugend am vergangenen Wochenende einstecken. Das 3:0 geht am Ende in Ordnung, da man einfach nach vorn nicht durchschlagkräftig genug war und sich kaum Torchancen herausspielen konnte. Leider fielen in diesem Spiel wieder einige Spieler aus, sodass erneut D-Jugendspieler Jesse Lochmann aushelfen musste. Jedoch war nicht alles schlecht, denn die ersten 15 Minuten bestimmte man die Partie klar und spielte sich sehr schön und sicher aus der Abwehr heraus, sodass der Gegner kaum eine Chance auf den Ball hatte. Doch unser Problem wie im gesamten Spiel war der Weg in den Strafraum, denn dort verloren wie die Bälle entweder im 1:1 oder der letzte Pass ging ins aus. Dann waren die nächsten zehn Minuten ein Spiel im Mittelfeld, wo beiden Teams nur noch sehr wenig gelang. Doch dann ging Kohren durch einen langgetretenen Freistoß in Führung als wir die Ordnung verloren und ein Spieler allein den Ball einschieben konnte (27. Minute). Kurz vor der Halbzeit ein Konter der Gastgeber, wo wir nicht energisch genug in den Zweikampf gehen und so Kohren zum 2:0 abschließt (35. Minute).  Die zweite Halbzeit waren wir anfangs erneut spielbestimmend, doch Chancen ergaben sich einfach keine. Doch zehn Minuten lang konnten wir den Gegner immer wieder in der eigenen Hälfte unter Druck setzen und viele Bälle gewinnen, doch es wurde kein Kapital daraus geschlagen. Dann war die Luft bei unseren Jungs leider raus und Kohren kam die letzten zehn Spielminuten nochmals auf und erzielte den Endstand zum 3:0. FAZIT: Am Ende gewinnt das Team was sich in 70 Spielminuten 3 Chancen herausgearbeitet hat gegen ein Team, welche sich keine gefährliche Chancen herausgespielt hat. Trotz des chancenarmen Spiels haben wir ein gutes Spiel gesehen, indem beide Teams Fußball spielen wollten und es auch gut umgesetzt haben. Wir müssen uns vorn einfach zielstrebiger Chancen herausspielen, denn nur dann kann ein Spiel gewonnen werden. Am vorletzten Spieltag geht es jetzt zum FC Grimma II. Das wird das letzte Spiel in dieser Saison mit Wertung sein. Schauen wir mal was unsere Jungs da holen können!!

17.05.2015, 10.00 Uhr, SV 1900 Flößberg - SV Germania Mölbis F: ausgefallen

16.05.2015, 15.00 Uhr, TSV 1847 Kohren-Sahlis - SV Germania Mölbis Herren: 2:2 (2:1)
Schiedsrichter: Thomas Ullmann, Uwe Grüßner, Peter Born
Aufstellung: E. Hänsel, P. Thümer (C), P Schützhold, S. Schützold, M. Weiser, K. Öhlert, S. Liedmann, T. Börner, M. Hoffmann (60., A. Bilinski), D. Hoyer (82., T. Beyer), S. Merkel
Auswechsler: T. Beyer, A. Bilinski
Tore: 0:1 Thümer (20.), 1:1 Pufahl (24.), 2:1 Packeiser (29.), 2:2 Liedmann (73.)
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Die Töpferstädter waren gegen Mölbis über weite Strecken dominant, vergaben jedoch zahlreiche Großchancen. Berauschend war ihre Vorstellung dennoch nicht. Das erste Tor schoss Germanias Peter Thümer nach einem Standard. Kohren-Sahlis drehte das in kürzester Zeit. René Pufahl per Foulelfmeter und Andy Packheiser sorgten für die Führung. In der zweiten Hälfte glich Stephan Liedmann nach einem äußerst umstrittenen Freistoß zum 2:2 aus. Eine Minute zuvor monierte die Heimelf den fehlenden Pfiff zu einem aus ihrer Sicht klaren Elfmeter.

16.05.2015, 9.30 Uhr, FSV 1921 Brandis - SV Germania Mölbis D - Jugend: 2:9  
Schiedsrichter: Winfried Eichhorst

10.05.2015, 11.00 Uhr, SV Chemie Böhlen (v. GF) - SG Mölbis/Borna C - Jugend: 1:3 (1:0)  
Schiedsrichter: Frank Westenburger
Einen weiteren Erfolg feierte unsere C-Jugend Spielgemeinschaft gegen Chemie Böhlen. Am Ende gelang ein etwas glücklicher, aber nicht unverdienter 3:1 Sieg. Endlich waren wieder fast alle Spieler an Bord. Bis auf den verletzten Sascha Ackermann, den Erkrankten Toni Merkel und Aminallah Arbi waren alle Spieler wieder an Bord. Eine erhoffte gute spielerische Leistung wie beim letzten Erfolg gegen die SG Deutzen/Lobstädt/Neukirchen blieb in der gesamten Partie aus. In der ersten Hälfte ging die Mannschaft mit zu wenig Biss zu Werke und ließ den Gegner immer wieder zu viel Platz. Aber auch Böhlen zeigte spielerisch rein gar nicht, sodass die Partie auf schlechten Niveau stattfand. Gefährlich wurden die Gastgeber immer wieder durch lange Abschläge, wo unser Team große Probleme hatte. So musste ganz einfach auch das 1:0 für Böhlen fallen (15. Minute). Böhlen in der ersten Halbzeit mit den klar besseren Chancen, sodass wir Glück hatten nicht höher in Rückstand geraten zu sein. Ein großes Lob an Terence Rostalski, der viele Bälle entschärfte. Nach vorn ging nur wenig, doch zwei Großchancen gab es trotzdem zu notieren. Jeweils einmal lief Elia Jösch und Tom Krock allein auf den Torwart zu, doch vergeben kläglich. So ging es mit einem verdienten Rückstand in die Pause. In der zweiten Hälfte kam unsere Mannschaft besser aus der Kabine, jedoch blieb spielerisch die gesamte Partie hinter den Erwartungen zurück. Doch der Gastgeber hatte keine Chance mehr, sodass der jetzt eingewechselte Martin Scheibner beschäftigungslos blieb. Wir liefen nun an, doch meist verloren wir die Bälle viel zu einfach bzw. sahen nicht unseren Nebenspieler, welcher besser positioniert war. Viele Chancen kamen nur durch Einzelleistungen zu Stande. So erzielte Elia Jösch den Ausgleich nachdem er sich gegen mehrere Spieler durchsetzte (42. Minute). Erneut Einzelleistung von Elia Jösch, dieser dringt in den Strafraum ein und wir gefällt. Den Strafstoß verwandelt er selbst sicher zum 2:1 (63. Minute). Eine weitere Einzelleistung aber diesmal von Tim Krock bringt die Entscheidung zum 3:1, welcher vorher sogar noch den Torwart umkurvte und dann sicher einschob (68. Minute). Dann pfiff der gute Schiedsrichter ab und die Mannschaft holte drei Punkte mit einer eher sehr durchwachsenen Leistung. FAZIT: Wir als Trainer sind mit der spielerischen Leistung der Mannschaft nicht zufrieden, da heute nur etwas über Einzelleistungen ging und die Spieler nicht zusammen spielten. Daran muss das Team wieder arbeiten um auch die letzten Spieler in dieser Saison positiv zu bestreiten. Gute Besserung an die beiden verletzten Spieler der Böhlener!

09.05.2015, 9.15 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - TuS Pegau: 0:5 (_:_)  
Schiedsrichter: Anna Berger
08.05.2015, 18.00 Uhr, TuS Hainichen - SV Germania Mölbis Alte Herren: 1:2 (0:0)  
Schiedsrichter:
Aufstellung: C. Schulz (Tor), B. Baum, H. Mayer, M. Pickny, R. Zimmermann, Sa. Nehring, St. Nehring, J. Kasper, D. Wandersee, M. Thiermann, J. Neumann
Auswechsler: C. Prinzler, Lucas, F. Fokken
Tore: 1:1 Jens Neumann, 1:2 Sascha Nehring
 
In einem abwechslungsreichen Spiel mit vielen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten gingen wir als Sieger vom Platz. Es waren erfreulicherweise wieder ausreichend Spieler anwesend, so das neben „Quantität auch Qualität“ vorhanden war. Nachdem die ersten Torchancen ungenutzt blieben, weil der „Blick für den Mitspieler“ fehlte, ging es mit 0:0 in die Pause. Wie aus dem Nichts erzielten die Gastgeber mit einem Elfmeter den Treffer zum 1:0, wodurch wir aber nicht geschockt waren. Nach einer Spielerumstellung erzielte Jens N. den Treffer zum 1:1 (kopfball nach Standardsituation). Es gab weiterhin Tormöglichkeiten für beide Mannschaften, wovon nur wir noch eine durch Sascha N. zum 1:2-Siegtreffer nutzen konnten. Insgesamt war es eine gute Mannschaftsleistung und der Sieg aus unserer Sicht verdient.  Nächstes Spiel: Freitag, 22.05.2015, 18.30 Uhr AH Mölbis - AH Kitzscher (15.05.2015 – Training) D.R. (auf Zuarbeit von G.S.)

06.05.2015, 17.00 Uhr, SV Germania Mölbis F -Jugend - Röthaer SV: 3:7 (3:5)  
Aufstellung: Jamie Wewer, Collin Öhlert, Moritz Schart, Ben Riesterer, John Moryson, Tom Kosubek, Tim Kretschmer
Vom Blitzstart der Röthaer mit dem 0:1 in der ersten Spielminute ließen sich unsere Jungs nicht lange beeindrucken und kämpften sich recht schnell wieder in das Spiel zurück. Mit hohem körperlichen Einsatz, guter Moral und oftmals gutem Fußball wurde dabei eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. Dies spiegelte sich in den fünf Toren unserer Mölbiser Kicker wider. Weitere gute Spielzüge und Kombinationen über die Außenbahnen, aus denen sich große Chancen ergaben, wurden leider nicht bis zum Ende konsequent durchgespielt. Bedingt durch nur wenige Wackler in der Abwehr kamen die Röther selbst zu zwei weiteren Toren, so dass es zur Halbzeit 5:3 für unsere Mölbiser Jungs stand. Durch die warmen Temperaturen ließ sich die 2. Halbzeit nicht mehr ganz so konzentriert angehen. Der Einsatz stimmte dabei aber allemal. Die Röthaer wurden hier größtenteils beherrscht und es gab wenig für unseren Torwart zu halten. Klare, saubere Aktionen wurden im Gegensatz zur ersten Halbzeit zwar seltener, trotz allem gelang es uns durch unsere Überlegenheit zwei weitere Tore reinzukämpfen. Und so endete einer der besten Leistungen unserer F-Jugend in dieser Saison mit einem verdienten 7:3 Sieg. Ein anschließendes Spaßneunmeterschießen wurde mit einem Unentschieden bestritten, falls ich mich nicht verzählt habe. Das Trainerteam bedankt sich bei einem fairen Gegner aus Rötha, den helfenden Eltern im Hintergrund und folgenden am Sieg beteiligten Kickern.

01.05.2015, 12.30 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SG Borna/Hainichen: 1:2 (0:2)  in ESPENHAIN
Schiedsrichter: Alexander Thamke, Henry Lickfeldt, Roland Kießig
Aufstellung:  Hänsel, Schulz , Färber, P. Schützhold, S. Schützhold (62. Merkel), Börner, Wagner, Weiser , Hoyer (65. Billinski ), Thümer (C), Liedmann
Auswechsler: Merkel, Hoffmann, Billinski
Tore: 0:1 S. Thomas (25.), 0:2 R. Baetge, 1:2 S. Liedmann (84.)       
Gegen die Gäste der SG Borna/Hainichen mussten wir eine schmerzhafte 1:2 Niederlage hinnehmen. In einem sozusagen 6 Punkte Spiel , kamen die Gäste , die sich mit Spielern aus der ersten Herrenmannschaft verstärkten , zu zwei schnellen unglücklichen Toren. Beim 0:1 prallt der Ball vom Pfosten zurück in Richtung Elfmeterpunkt wo jedoch keiner der Abwehrspieler nach ging und somit ungehindert eingeschoben werden konnte. Das 0:2 viel nach einem Elfmeter. Wir steckten jedoch nie zurück drängten immer wieder nach vorn nur trafen leider das Tor nicht. Mitte der zweiten Hälfte schafften wir endlich den Anschluss durch Stephan Liedmann. Nach Pass von André Wagner , spielte Liedmann den Ball am letzten Mann vorbei und schoss gegen die Laufrichtung des Tormanns. Weitere Chancen blieben aber ungenützt und somit blieb es beim enttäuschenden 1:2. Bitterer Beigeschmack eine erneute Gelb-Rote Karte. Diesesmal gegen Alexander Färber nach einem lächerlichen Foul. Aber das Fingerspitzengefühl fehlte dem Parteiischen an diesem Tag genzlich der mit vielen kuriosen Entscheidungen das Spiel kaputt gemacht hat. Die Bilder des Gegners findet ihr hier.    Die Moelbiskicker-Bilder.
Der Bericht aus der LVZ: Die Partie zwischen Mölbis und Borna/Hainichen fand beim Espenhainer Dorffest am 1. Mai statt und hatte 250 Zuschauer. Den Germanen war nach dem Abpfiff nicht nach Feiern zumute, entführte doch die SG beim 1:2 die Zähler. In einem hart umkämpften Match mit neun Gelben Karten wurden die Gastgeber Mitte der ersten Halbzeit kalt erwischt. Nach einem Schuss von Kevin Kutzner an den Innenpfosten staubte Sebastian Thomas zum 0:1 ab. Nur fünf Minuten später gab es nach Foul von Alexander Färber Elfmeter für die Gäste, den Rodger Baetge in den Dreiangel setzte. Die SG hätte höher führen können, Kutzner, Andreas Müller und Thomas (2) scheiterte aber bei vier Pfostentreffern. Das Anschlusstor von Stephan Liedmann nach Doppelpassspiel kam zu spät. In der Schlussminute kassierte Färber noch Gelb-Rot – die bereits sechste Ampelkarte für Mölbis.
26.04.2015, 15.00 Uhr, Thierbacher SV - SV Germania Mölbis Herren: 3:1 (3:1)  
Schiedsrichter: Lars Schmidt, Peter Born, Holm Haase
Aufstellung: Hänsel, Thümer, P. Schützhold, Börner, Meeser (gelb/rot 64.), Wandersee (gelb/rot, 81.) , S. Schützhold (Hoyer 53.), Wagner (Beyer 65.), Färber, Weiser, Liedmann
Auswechsler: Beyer, Merkel, Hoyer
Tore: 0:1 Liedmann (3. - Strafstoß) 1:1 und 2:1 Weinowski (13. u. 44.) 3:1 Berthold (15.)
Zuschauer: 80
Bericht aus der LVZ aus derSicht des Gegners: Im Nachbarschaftsduell erwischte Mölbis in Thierbach einen Blitzstart. In der dritten Minute verwandelte Stephan Liedmann einen Foulelfmeter. Dadurch ließen sich die Hausherren allerdings nicht von ihrer Linie abbringen. Schon nach einer Viertelstunde war mit dem Doppelschlag von René Weinowski und Daniel Berthold das Blatt gewendet. Noch vor der Pause erhöhte Weinowski mit seinem zweiten Treffer auf 3:1. In Hälfte zwei schalteten die bis dahin überzeugend aufspielenden Platzbesitzer einen Gang runter. Die Germanen gestalteten das Geschehen nun ausgeglichen, scheiterten aber einige Male am TSV-Keeper Dirk Forstmeier. Nach zwei Gelb-Roten Karten blieb ein Punktezuwachs Utopie für die Mölbiser.

26.04.2015, 10.00 Uhr, SG Mölbis/Borna C - Jugend - SG Deutzen/Lobstädt/Neukirchen: 4:0 (0:0)  
Schiedsrichter: Patrick Rohr
Aufstellung: Terence Rostalski (36. Martin Scheibner), Willi Loose, Yannick Himmel (36. Toni Heinrich), Ronja Schneider, Lukas Dorn, Toni Merkel, Tim Krock (53. David Reizenstein), Max Erdmann, Leon Adam, Luis Suttner (36. Nils Werner), Tom Krock (23. Jesse Lochmann)
Am vergangenen Wochenende landete unsere C Jugend einen unerwarteten aber in dieser Höhe absolut verdienten 4:0 Sieg. Auch wenn die Gäste leider nur mit zehn Spieler antraten, zeigten sie gerade in Hälfte eins, dass sie auch mit einem weniger nicht zu unterschätzen sind. In der zweiten Halbzeit ließ dann die Kraft nach und unsere Mannschaft nutzte dies eiskalt aus. Ausgeholfen haben wieder zwei D Jugendspieler, da auch bei uns die Personaldecke derzeit aufgrund von Verletzungen sehr dünn ist. So waren an diesem Wochenende wieder Jesse Lochmann und Max Erdmann dabei. Erfreulich ist auch, dass nach ca. 3-wöchiger Verletzung Yannik Himmel wieder von Anfang an auf dem Platz stehen konnte und somit der Abwehr wieder mehr Sicherheit gab. Die erste Halbzeit ist schnell zusammengefasst. Wir fanden absolut nicht ins Spiel und die Gäste übernahmen fast die ganzen 35 Minuten das Kommando, jedoch immer wieder nur gefährlich über ihre Nummer 10, den Willi Loose (später Lukas Dorn) immer besser im Griff hatten. So richtig gefährlich wurde es auch nur einmal, als der Gästestürmer aus Nahdistanz über das Tor köpft. In der Halbzeit gab es deutliche Worte, denn was nicht nach vorn abspielte war rein gar nichts. Der Torhüter brauchte nicht einmal eingreifen und das bei einem Mann weniger. Die zweite Hälfte verlief ganz anders, da hatten die Gäste kaum noch Annäherungen an unser Tor, welches jetzt von Martin Scheibner gehütet wurde. Aber auf der anderen Seite gab es jetzt eine Chance nach der anderen. Gleich die erste Chance war ein Treffer. Tom Krock belohnte sich für seine gute Leistung an diesem Tag mit einem Treffer (39. Minute). Weiterhin liefen wir auf das Tor der Gäste und dann kam wieder der Einsatz von D Jugendspieler Max Erdmann. Dieser wurde aber auch, wie bei seinem ersten Treffer, das ein oder andere mal exzellent bedient und konnte so in der 47. Minute zum 2:0 einschieben. Unsere Mannschaft ließ jetzt kurz nach und überließ den Ball wieder dem Gegner, doch dadurch ergaben sich jetzt auch Lücken nach vorn, die zu groß waren für die Gäste und diese nicht mehr zulaufen konnten. Ein sehenswerter 25 Meter Schuss von Max Erdmann brachte das 3:0 und somit die Entscheidung (65. Minute). Kurz vor Schluss geht Tom Krock in den Strafraum wird von zwei Spielern leicht gefällt und der Schiedsrichter entscheidet nochmal glücklicherweise auf Strafstoß, welchen Max Erdmann gekonnt zum 4:0 verwandelt (68. Minute). Danach pfiff Schiedsrichter Rohr die Partie ab und die Freude bei der Mannschaft, bei den Trainer, aber auch bei den Eltern war groß. FAZIT: Im Hinspiel zweistellig verloren und im Rückspiel 4:0 gewonnen. Ich denke dies zeigt genau, was die Mannschaft für einen Fortschritt gemacht hat. Auch wenn der Gast heute in Unterzahl spielte, hatten sie genügend Potenzial, wie man in der ersten Halbzeit sehen konnte. Daher ein großes Kompliment an die Gäste, welche trotz Unterzahl bis zum Schluss kämpfte, aber auch an unsere Mannschaft, die teilweise richtig gut den Ball laufen ließ. Jetzt ist eine Woche frei und dann treffen wir auf Chemie Böhlen, welche auf verkürzten Großfeld spielen. Im Hinspiel gab es noch einen unverdienten Ausgleichstreffer der Böhlener kurz vor Schluss. Mal schauen was wir aus diesem Spiel mitnehmen können. KK

25.04.2015, 9.15 Uhr, FC Bad Lausick 1990 - SV Germania Mölbis D - Jugend: 3:6 (2:2)  
Schiedsrichter: John Forst
Aufstellung: Justin Lisker (Tor), Jesse Lochmann, Trung Nguyen Thanh, Mathis Huber, Malte Sörmus, Magnus Waldstein, Maximilian Dornau, Nick Osselt
Auswechsler: Tamino Rohland, Linus Jösch
Tore: 0:1 – Maximilian D. (2. Min), 2:2/2:3/2:4/3:6 – Jesse L. (20./35./38./53.), 3:5 – Magnus W. (44.)
Verdienter Auswärtssieg! …so würde eine passende Überschrift zum Spiel lauten können. In einem spannenden Spiel auf „Augenhöhe“ haben es unsere Nachwuchskicker mit kämpferischen Einsatzwillen geschafft, die Gastgeber zu besiegen. Mit unserem 1. Konter über Magnus gelang Maximilian nach überlegtem Querpass von Magnus der Treffer zum 1:0. Nach einem individuellen Abwehrfehler erzielten die Gastgeber in der 12. Minute den Ausgleich zum 1:1. Jetzt ließ unsere Konzentration kurzzeitig nach und wiederum nach einem unnötigen Abwehrfehler schossen die Bad Lausicker das 2:1 (16. Min.). Nun stand das Spiel für uns auf der Kippe. Unsere Jungs konnten jedoch den „Schalter wieder umlegen“ und in der 20. Spielminute durch Jesse den 2:2-Ausgleichstreffer erzielen. Bis zur Halbzeitpause gestaltete sich das Spiel wieder ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer motivierenden Halbzeitansprache durch unseren Trainer Lars K. gingen wir bereits in der 35. Spielminute mit 2:3 in Führung. Nach schönem Zusammenspiel von Nick und Magnus erzielte Jesse nach Eingabe von Magnus unser 3. Tor. Bereits in der 38. Minute war es wiederum Jesse der nach einem Einwurf und geschicktem Zuspiel von Nick mit dem Kopf den Treffer zum 2:4 erzielte. Die Gastgeber versuchten nun nochmals mit erhöhtem Einsatz das Ergebnis zu korrigieren. In der 40. Minute landete dann auch eine hohe Eingabe von der Außenseite in unserem langen Toreck – Spielstand nur noch 3:4. Davon ließen wir uns aber diesmal glücklicherweise nicht entmutigen. Wir übernahmen wieder die Spielkontrolle und erarbeiteten uns zahlreiche Torchancen, welche in der  44. Minute zum 3:5 – Magnus nach schönem Spielzug von „hinten heraus“ über Maximilian und Mathis sowie in der 52. Minute zum 3:6 – Jesse als „Abstaubertor“ nach gutem Schuss von Malte, den der Torhüter der Gastgeber nur „abklatschen“ konnte – führten. Erwähnenswert sind noch ein Lattentreffer von Jesse mit einem Kopfball nach Eckball (48. Min) und ein Lattentreffer der Gastgeber in der 56. Spielminute. Unser Torwart Justin hat mit der einen oder anderen guten Reaktion und Parade zum guten Ergebnis beigetragen. Auf Grund unserer Spielvorteile der 2. HZ war es ein verdienter Sieg. Wir „klettern“ damit auf Platz 9 der Tabelle! D. R.

24.04.2015, 18.00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - Trages: 0:5 (0:3)  
Schiedsrichter: M. Labudde
Aufstellung: A. Rohleder (Tor), B. Baum, H.-J. Weiser, Sa. Nehring, St. Nehring, J. Kasper, M. Thiermann, F. Fokken, S. Schober, S. Vetter
Auswechsler: keine
Tore: Fehlanzeige
Im „Derby“ (Spieldauer 2x35 Minuten) gegen die „Freizeitkicker“ aus Trages konnten wir diesmal leider nur wenig ausrichten. Auf Grund zahlreicher krankheits-, verletzungs- und arbeitsbedingter Ausfälle traten wir leider nur mit 10 Spielern an. Zunächst entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Mit zunehmender Spieldauer gewannen die Trageser, auch bedingt durch die zahlen- und altersmäßige Überlegenheit ein Übergewicht, was zwangsläufig in der 24. Minute zum 1:0-Führungstreffer führte. Leider gelang es uns nur noch gelegentlich für Entlastung zu sorgen. In der 30. Minute erzielten die Gäste den Treffer zum 2:0. Das 3:0 fiel in der 35. Minute aus stark abseitsverdächtiger Situation. Nach der Halbzeitpause waren die Spielanteile ähnlich verteilt, wie in der 1. HZ. Die Treffer zum 4:0 (41. Minute) und 5:0 (57. Minute) waren letztendlich das Ergebnis aus den Spielanteilen  und wiederum teilweise zu passivem Abwehrverhalten. Unsere größte Tormöglichkeit war ein Elfmeter in der 62. Minute, nach Foul an Sascha. Diesen schoss Mario leider übers Tor. Zusammenfassend geht der Sieg der Trageser, auch aufgrund der für uns ungünstigen Randbedingungen, vollkommen in Ordnung, wobei ein besseres Ergebnis möglich gewesen wäre. Das eine oder andere Gegentor war vermeidbar gewesen und wir hätten die eine oder andere Chance nutzen sollen bzw. müssen. Nächstes Spiel: Freitag, 08.05.2015, 18.00 Uhr AH Hainichen - AH Mölbis D.R.

22.04.2015, 17.30 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - FSV 1921 Brandis: 6:0 (5:0)  
Schiedsrichter: Phil Pischer
Aufstellung: Lukas Abel (Tor), Jesse Lochmann, Trung Nguyen Thanh, Mathis Huber, Malte Sörmus, Magnus Waldstein, Maximilian Dornau, Nick Osselt
Auswechsler: Tamino Rohland, Chris Födisch, Justin Lisker
Tore: 1:0 (4. Min), 2:0 (11.),6:0 (55.) – Nick O.; 3:0 (14.), 4:0 (25.) – Jesse L.; 5:0 (29.) – Eigentor nach scharfer Eingabe von Magnus
Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Brandis (Platz 9 – 12 Pkt., wir Platz 10 – 9 Pkt.) sollten heute wieder mal 3 Punkte eingefahren werden. Mit der entsprechenden Einstellung und Konzentration gingen unsere Jungs in das Spiel. Es entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie, bei der wir diesmal auch gleich eine unserer ersten Chancen durch Nick nutzen konnten (1:0 – 4. Minute). Die Gäste waren jedoch nicht ungefährlich. Sie hatten mit 2 Pfostenschüssen in den ersten 10 Minuten etwas Pech. Nach einem Konter über Magnus konnte wiederum Nick in der 11. Minute zum 2:0 einschieben. Wir gewannen dadurch noch mehr an Sicherheit und erreichten ein leichtes Übergewicht, so dass wir dank einem weiterhin konzentrierten Spiel unseren Vorsprung durch Jesse und ein Eigentor auf 5:0 ausbauen konnten. Nach der Halbzeitpause gestaltete sich das Spiel wiederum sehr ausgeglichen, jedoch ohne größere Höhepunkte, wobei wir uns aber leichte Chancenvorteile erarbeiteten. Diese konnten zunächst nicht in weitere Tore umgemünzt werden, auch weil der Gästetorhüter einige gute Paraden zeigte. In der 55. Minute erzielte Nick mit seinem 3. Tor im heutigen Spiel den verdienten 6:0-Endstand. Der heutige Sieg war wichtig und sollte Ansporn sein, auch in den nächsten Spielen konzentriert zur Sache zu gehen, um weitere Punkte „einzufahren“. Bereits am kommenden Samstag haben wir dazu in Bad Lausick die nächste Möglichkeit. D.R.

19.04.2015, 10.30 Uhr, SG Mölbis/Borna C - Jugend - Hohnstädter SV: 1:1 (0:1)  
Schiedsrichter: Tom Amende
Aufstellung: Martin Scheibner (36. Terence Rostalski), David Reizenstein, Ronja Schneider, Willi Loose, Toni Heinrich, Leon Adam (60. Toni Merkel), Tim Krock, Lukas Dorn, Nils Werner (36. Magnus Waldstein), Luis Suttner (36. Jesse Lochmann), Richard Nedwidek (36. Tom Krock)
Tore: 1:1 Lochmann (50.)
Einen sehr glücklichen Punkt holte am Wochenende der SV Hohnstädt bei unserer C-Jugend. Dem Spielverlauf entsprechend hätte ein klarer Sieg heraus springen können wenn nicht sogar müssen. Dabei begannen unsere Spieler nervös und der Gast kam vor unser Tor. Gleich in der ersten Szene übersah der Schiedsrichter ein mehr als deutliches Abseits. Dadurch kam es zu einem Zusammenprall im Strafraum wofür es dann berechtigt Elfmeter gab. Diesen konnte Martin Scheibner problemlos halten. (3. Minute) Es kam die nächste Chance der Gäste, ein Konter über den Stürmer, welcher Begleitschutz von zwei unserer Spieler bekommt, da sie nicht energisch genug angriffen und somit stand es 0:1 (5. Minute). Dies war aber noch kein Wachmacher und es dauerte bis zur 10. Spielminute als wir das erste Mal etwas vor das Tor der Gäste kamen, doch alles noch ungefährlich. Die erste Chance hatte Nils Werner, als er allein vor dem Torwart nochmal quer legt, doch Tom Krock den Ball nicht mehr erreicht. Jetzt war es soweit ein Spiel im Mittelfeld, kaum Torraumaktionen. In der ersten Halbzeit hatte nur der eingewechselte Tom Krock die Chance zum Ausgleich, doch er vergab. In der Halbzeit kamen die beiden D-Jugendspieler Magnus Waldstein und Jesse Lochmann, was sich positiv auf das Spiel auswirkte, denn jetzt war mehr Tempo im Spiel. Es gab jetzt Chancen über Chancen. Magnus setzte sich zweimal über aus sehr gut durch, doch statt den Pass in den Strafraum zu suchen, versuchte er es alleine. Dann kam die Erlösung und Jesse Lochmann schob zum 1:1 Ausgleich ein (50. Minute). Jetzt wäre richtig Tempo im Spiel gewesen, wenn der Schiedsrichter nicht bei jedem Foulspiel erst das Gespräch mit den Spieler gesucht hätte. Diese Situation spielte den Gästen natürlich in die Karten, denn sie wirkten teilweise kaputt. So hatte unsere Abwehr fast nichts mehr zu tun und wir konnten die Gäste in die eigene Hälfte einschnüren. Die größte Chance hatte dann nochmals Jesse Lochmann, als er allein vor dem Tor vorbei köpft (58. Minute). Auch Tom Krock hatte den Führungstreffer auf dem Fuß, doch er vergab. Einen schnellen Angriff mit einer 3:2 Überzahl konnten wir leider nicht ausspielen. Jetzt warfen unsere Jungs und Mädchen nochmals alles nach vorn. Die Gäste waren jetzt nur noch am Arbeiten das 1:1 irgendwie über die Zeit zu retten. Nochmals Ecke für unser Team, doch diese bringt auch nichts ein. So blieb es am Ende bei diesem schmeichelhaftem 1:1 Unentschieden. Auf eine schwache erste Halbzeit, folgt eine sehr gute zweite Halbzeit. Doch wenn man seine Chancen nicht nutzt, kann man das Spiel nicht gewinnen. Genau das muss der Mannschaft vorgeworfen werden. Ansonsten war es spielerisch in der zweiten Halbzeit richtig gut, doch in den entscheidenden Situation, wo wir das Spiel schnell machen wollten, hielt der Schiedsrichter erstmal ein Plausch mit den Spieler, sodass eine schnelle Spielfortsetzung nach Foulspielen unmöglich war. Ein großes Lob an die beiden D-Jugendspieler, die ihre Sache sehr gut machten und somit auch nächstes Jahr auf Großfeld gut zurecht kommen werden. In der kommenden Woche empfangen wir den Tabellenzweiten von der SG Deutzen/Lobstädt/Neukirchen, wo wir als Team noch etwas gut zu machen haben aus dem Hinspiel. Anstoß ist Sonntag 10.00 Uhr in Mölbis.

18.04.2015, 15.00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren -  SV Chemie Böhlen: 0:1 (0:0)  
Schiedsrichter: Lars Richter, Rocco Gutz, Frank Hauschild
Aufstellung: Hänsel, Thümer (C), P Schützhold, Weiser (79. D. Hoyer), Färber, Öhlert, Liedmann, Börner, Wandersee, Hoffmann (86. S. Schützold), Meeser
Auswechsler: S. Schützhold, T. Beyer, S. Merkel, D. Hoyer
Tore: 0:1 (69.) Röder
Zuschauer: 40
Die Bilder zum Spiel. Trotz einer starken Leistung der gesamten Mannschaft können wir uns leider nicht belohnen und verlieren zuhause unglücklich mit 0:1 gegen den umunstrittenen Tabellenführer aus Böhlen. Spielerisch war uns der Gast natürlich überlegen doch man konnte allen ansehen , dass die blamable Hinspielniederlage wett gemacht werden sollte. Die größte Chance für uns hatte in der ersten Hälfte Danny Wandersee , der nach Abpraller des Torwarts am langen Eck knapp vorbei schießt. Ein sehr gute Leistung und Einstellung auf die man aufbauen kann für das anstehende Restprogramm.
Bericht aus der LVZ: Mölbis. Germania rehabilitierte sich gegen Böhlen für die 12:1-Hinspielpleite und war nah dran an der Überraschung. Statt des 0:1 wäre ein Remis nicht unverdient gewesen. Besonders in der ersten Halbzeit gestaltete Mölbis das Geschehen völlig offen. Danny Wandersee besaß kurz vor der Pause sogar die Riesenchance zur Führung. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich der Tabellenführer etwas und erzielte das goldene Tor. Als Germania weit aufgerückt war, startete Chemie einen Gegenstoß, den Toni Röder vollendete. Der Espenhainer Uwe Grüßner sprang als Schiedsrichterassistent ein, weil nur ein Duo angereist war.

18.04.2015, 10.30 Uhr, BC Hartha - SV Germania Mölbis D - Jugend: 9:2 (3:2)  
Schiedsrichter: Kevin Enghardt
Aufstellung: Lukas Abel (Tor), Jesse Lochmann, Trung Nguyen Thanh, Mathis Huber, Malte Sörmus, Magnus Waldstein, Maximilian Dornau, Nick Osselt
Auswechsler: Tamino Rohland
Tore: 2:1 (17. Min), 3:2 (26. Min) – Magnus  
Wir begannen das Spiel sehr verheißungsvoll. Bereits in der 1. Minute hatte Magnus die Chance zum ersten Tor, konnte diese aber leider nicht nutzen. Mit dem 1. Angriff der Gastgeber fiel nach zu passivem Abwehrverhalten das 1:0 (4. Min). Das 2:0 war ein „Glückstreffer“ der Harthaer. Nach einer Eingabe setzte der Ball vor Lukas auf und ging unhaltbar über ihn ins lange, obere Eck. Insgesamt hatten die Gastgeber nun mehr vom Spiel. Wir blieben über Konter gefährlich. In der 12. Minute traf Jesse mit einem Kopfball nach einem Eckball leider nur die Latte. Weitere 4 Eckbälle für uns brachten auch keinen Torerfolg. Einen Konter konnte Magnus in der 17. Minute zum 2:1-Anschlusstreffer nutzen. In der 19. Minute erzielten die Hausherren aber, auch begünstigt durch das nachlässige Abwehrverhalten, bereits wieder einen Treffer – 3:1. In der 26. Minute konnte wiederum Magnus, nach Zuspiel von Jesse, den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielen. Nach der Halbzeitpause wollten wir natürlich das Ergebnis weiter verbessern, was aber deutlich nach „hinten“ losging. Nachdem wir wiederum in der 1. Minute nach Wiederanpfiff eine Großchance hatten (Magnus = Lattentreffer) ist die 2. Halbzeit nur in Kurzform zusammenzufassen, da nunmehr eine der schlechtesten Saisonleistung geboten wurde. Es funktionierte nicht mehr viel – kein Zusammenspiel, Ball nur noch weggeschlagen, schlechtes Abwehrverhalten und Chancen nicht genutzt. 33. Min – Freistoßtor zum 4:2; 37. Min – Großchance Jesse, vorbei; 38. Min – Jesse 9m verschossen; 40. Min – 5:2; 44. Min – 6:2; 47. Min – 7:2; 55. Min – 8:2; 58. Min. – 9:2 …..wo war unsere Abwehr??? Letztendlich geht die Niederlage völlig in Ordnung. In den nächsten Spielen gegen die vermeintlich „leichteren“ Gegner muss unbedingt eine Leistungssteigerung erfolgen, da wir sonst auch da nur wenig Erfolgsaussichten haben werden. D.R.

17.04.2015, 18.00 Uhr, Eintracht Zedlitz - SV Germania Mölbis Alte Herren: 4:1 (3:1)  
Aufstellung: A. Rohleder (Tor), B. Baum, H.-J. Weiser, H. Mayer, D. Rohland, Sa. Nehring, St. Nehring, J. Kasper, M. Thiermann, C. Schulz, J. Neumann
Auswechsler: J. Neuschrank, A. Bilinski, F. Fokken
Tore: 0:1– J. Neumann (7. Min)
Im 1. Spiel gegen die Freizeitmannschaft des FSV Eintracht Zedtlitz (Spielzeit = 2x 40 Minuten) konnten wir leider nicht ganz an die gute Leistung von Rötha anknüpfen. Nach verhaltenem Beginn gingen wir durch das energische Nachsetzen von Sascha, Mario und Jens Neumann nach einem Rückpass zum gegnerischen Torwart mit 1:0 in Führung. Danach entwickelte sich gegen die durchschnittlich deutlich jüngere Gastgebermannschaft ein offenes Spiel. In der 13. Spielminute glichen die Gäste durch ein Kopfballtor aus. Nun kamen die Einheimischen besser ins Spiel und nach zu passiven Abwehrverhalten erzielten diese in der 23. und 35. Minute die Treffer zum 2:1 bzw. 3:1. Wir waren nur noch gelegentlich durch Einzelaktionen torgefährlich. Nach der Halbzeitpause ging es so weiter, wie vor der Pause. Die Gastgeber hatten die bessere Spielanlage und wir hatten nur einzelne Gelegenheiten, welche leider jedoch ungenutzt blieben. In der 55. Minute gelang den Hausherren der Treffer zum 4:1-Endstand. Zusammenfassend geht der Sieg der Zedtlitzer in Ordnung, wobei wir es ihnen bei den Gegentoren auch nicht unbedingt schwer gemacht haben. Wir sollten bzw. müssen unser Abwehrverhalten wieder verbessern und energischer/aktiver agieren. Nächstes Spiel: Freitag, 24.04.2015, 18.00 Uhr AH Mölbis - Trages D.R.
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Zedtlitzer Erfolge nach Rückständen: Zwei Heimsiege haben die Hobby-Kicker von Eintracht Zedtlitz gegen Alte-Herren-Teams gelandet. Sie bezwangen Germania Mölbis mit 4:1 (3:1) und TSV Tröglitz mit 2:1 (0:1). Aufgrund mehrerer Spielerabsagen griffen die Zedtlitzer auf jüngere Akteure zurück, die die Qualität des Kaders hoben. Zunächst waren die Mölbiser mit klugen Ballpassagen besser im Spiel. Ihrer frühen Führung ging ein kapitaler Fehler des Eintracht-Keepers voraus. Das weckte die Gastgeber, die mit höherer Physis und Laufbereitschaft nun das Geschehen bestimmten. Philip Winklers  sehenswerter Fernschuss krachte ans Lattenkreuz. Eine präzise Flanke von Jörg Fleischer köpfte der am langen Pfosten freie André Klingner zum 1:1 ein. Winkler und Etienne Wangermann sorgten für das 3:1 zur Pause. Später erzielte erneut Winkler das 4:1. Als Zedtlitz locker ließ, hätte Mölbis verkürzen können. Bei Fleischers Lattenschuss war auch ein höheres Resultat möglich.

15.04.2015, 17.30 Uhr, SV Germania Mölbis F/G-Jugend - SV 1900 Flößberg: 1:7  (2* 25 Min.)
Aufstellung: Jamie TW, John (1 Tor), Ben, Yannick, Moritz, Tom, Collin
Das Spiel gegen den Tabellendritten war wieder eine Lernstunde, wie man manschaftlich zusammen spielen kann. Es zeigten sich wiederum die Schwächen in der Annahme und dem Zusammenspiel in unserer Mannschaft.  Die Lücken in der Abwehr waren nicht zu übersehen, wenn nicht der Torwart des öfteren gut gehalten hätte wäre das Ergebnis höher ausgefallen. Es muß im Training mehr an sich gearbeitet werden, wie technisch-, taktischen- Bereich und auf die Anweisungen des Trainers zu achten! Jamie und John konnten heute am besten zeigen was sie im Training gelernt haben. Daher heißt es für alle weiter im Training gut mitmachen.

12.04.2015, 15.00 Uhr, Sportfr. Neukieritzsch 1921 - SV Germania Mölbis: 2:0 (2:0)
Schiedsrichter: Daniel Müller, Frank Westenburger, Norbert Misch  
Aufstellung: Hänsel, Thümer (C), Ziegler (10. S. Schützhold), Hoyer (63. Weiser),  Färber (85. Bilinski), Öhlert, Liedmann, Börner, Wandersee, Hoffmann, Wagner
Auswechsler: S. Schützhold, Weiser, Merkel, Bilinski
Tore: 1:0 (31')  Mäder 2:0 (43')  Grunert
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Die Sportfreunde schlugen gegen Mölbis schon in der ersten Halbzeit den Erfolgsweg ein. Heiko Mäder und Martin Grunert trafen zum 2:0 für Neukieritzsch. Germania ging leer aus, bleibt allerdings Zehnter. Die Gastgeber behalten Rang vier.
Online - Spielbericht des Gegners: Unsere Herrenmannschaft konnte mit dem heutigen Sieg ihre kleine Serie mit dem 3. Sieg in Folge ausbauen. Mit einem Tor und einem Assist hat Heiko Mäder den heutigen Erfolg eingeleitet. Von der ersten Minute an war unsere Mannschaft spielbestimmend und ließ  den Gästen kaum ein Chance. Doch was wir in der 1. Halbzeit  spielbestimmend waren, kamen wir in der 2. Hälfte sehr schwer zurück ins  Spiel. Mehrere gute Torchancen konnten wir nicht nutzen und teilweise ging die Grundordnung etwas verloren. Doch am Ende gehen wir durch die Tore von Heiko Mäder und Martin   Grunert und einer guten Mannschaftsleistung als verdiente Sieger vom  Platz. Nun heißt es weiter fleißig arbeiten und sich optimal auf das kommende Spiel bei den Sportfreunden in Eula vorbereiten.

02.04.2015, 18.00 Uhr, SgG Frankenhain/Frohburg - SG Mölbis/Borna C - Jugend: 6:0 (3:0)  
Schiedsrichter: Max Stock
Nichts zu holen gab es für unsere C Jugend im Nachholepunktspiel beim klaren Tabellenführer SG Frankenhain/Frohburg. Die Vorzeichen auf das Spiel waren mehr als schlecht. Es fehlten insgesamt zehn!!! Spieler, wovon 6 Woche für Woche in der Startformation stehen. Jedoch gab es da die Chance für diejenigen, welche nicht immer spielten. Eins sei vorn weg schon gesagt, die Aufgabe, welche allen Spielern zugeteilt wurden, sind mit vollem Einsatz umgesetzt wurden. Das Spiel begann nicht schlecht, sofort ging es auf das Tor der Gastgeber und es gab die erste Chance durch Louis Habke, ehe Luis Suttner Schuss sichere Beute für den Gastgeber Torwart war. Die erste Chance der Frohburg/Frankenhainer sollte uns sofort in Rückstand bringen. Der schnelle Außenspieler setzte sich im Alleingang durch und schloss souverän ab zum 1:0. (5. Minute) Doch unsere Jungs steckten nicht auf und es ging die weiteren 10 Minuten immer mal wieder auf das Tor des Tabellenführers. Der Genickbruch war dann leider das 2:0 als erneut eine Einzelleistung zum Tor führte (18. Minute). Jetzt ging kaum noch etwas nach vorn und viele Bälle kamen nach Klärungsversuchen sofort wieder zurück. Dann spielte dem Gastgeber noch ein Eigentor unserer Jungs in die Karten, sodass es mit 3:0 in die Halbzeit ging. Dann hatte man 10 Minuten lang das Gefühl, unsere Spieler geben sich auf und es stand auch dementsprechend 5:0. Danach erwachten sie aber nochmals und wollten ein höheres Ergebnis verhindern. Die gelang auch und es fiel bis zum Schluss nur noch ein Gegentreffer. Mit dem Ergebnis konnten wir am Ende sehr gut leben und es gilt gegen die Mannschaften auf Augenhöhe zu punkten. Die ersten 20 Minuten war genau das, was wir von den Spielern verlangt haben, doch danach sind wir leider eingebrochen. Spielerisch ist der Gegner uns nicht voraus, einziger Vorteil ist die Schnelligkeit, denn 5 von 6 Toren fielen durch Einzelaktionen der Gegner. Da muss an der Cleverness und am Zweikampfverhalten kann klar gearbeitet werden, denn sonst wird man von solchen Teams des öfteren überrannt.

29.03.2015, 10.30 Uhr, Sportfreunde Neukieritzsch (KF) - SG Mölbis/Borna C - Jugend: 2:4 (1:1)  
Schiedsrichter: Dietmar Etzold
Aufstellung: Martin Scheibner, Lukas Dorn, Leon Adam (Willi Loose), Ronja Scheider (Toni Heinrich), Tim Krock, Sascha Ackermann (Luis Suttner), Tom Krock (Toni Merkel)
Im zum Glück einzigen Kleinfeldspiel in dieser Saison gab es heute einen hochverdienten Sieg zu bejubeln. Am Ende war es sogar für die gastgebenden Neukieritzscher schmeichelhaft, dass nur 2:4 verloren wurde, da wir einfach noch viele 100%igen Chancen ausgelassen haben. Dabei ging das Spiel gegen das eingespielte Team auf Kleinfeld schlecht los, denn ein Stellungsfehler in der Hintermannschaft wurde genutzt und somit stand es auf einmal 1:0 für den Gastgeber (3. Minute). Bereits jetzt begann das Anrennen auf das Tor der Sportfreunde. Der Gastgeber nur über einen Spieler gefährlich nach vorn, doch damit kam unsere Mannschaft immer besser zu recht. Wenn ich jetzt alle Chancen aufzählen würde, wäre ich glaube in ein paar Stunden noch nicht fertig, denn es gab Chancen einfach im Minutentakt. Es dauerte jedoch bis zur 24. Minute als Lukas Dorn zum Ausgleich traf. Bis zur Halbzeit war es weiter ein Spiel auf ein Tor, doch zählbares gab es bis zur Halbzeit nicht. Danach sollte es wieder schlecht losgehen: erneut ein langer Ball fand den Stürmer der Gastgeber und der hämmert den Ball zum 2:1 ins Tor (37. Minute). Doch unsere Jungs blieben am Drücker und es ging danach erneut nur auf das Tor der Gastgeber. Toni Merkel vergab unzählige Chancen in den ersten 10 Minuten, sodass wir immer noch dem Rückstand hinterherliefen. Aber dann war es erneut Lukas Dorn, der den Ausgleich erzielt (46. Minute). Jetzt wollten die Jungs alles und das bekamen sie auch. Ein Doppelpack von Tom Krock brachte am Ende die 3 Punkte nach Mölbis/Borna (60. + 64. Minute). So kann Fußball manchmal sein: du rennst ganze 70 Minuten an und musst bis zum Schluss um die drei Punkte bangen und liegst sogar zweimal zurück. Am Ende muss aber gesagt werden, da ein viel höheres Ergebnis auch verdient gewesen wäre, da man einfach kämpferisch und vor allem spielerisch dem Gegner klar überlegen war. Dieses Spiel hat auch die aufsteigende Formkurve in den letzten Wochen nochmals belegt und somit ist das Team im Jahr 2015 weiter ungeschlagen. Doch mit Trainingsfleiß sollen weitere gute Spiele abgeliefert werden. Nächste Chance sich so richtig zu beweisen ist am Donnerstag zum Nachholespiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Frankenhain/Frohburg. Wenn wir das auch den letzten Wochen abrufen, können wir auch in einem solchen Spiel mithalten, auch wenn nicht alle Spieler da sein werden. KK

28.03.2015, 15.00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren -  TuS Pegau: 0:1 (0:0)  Da war mehr drin!
Schiedsrichter: Falk Buttchereit, Hartmut Bobe, Mathias Tschirner
Aufstellung: Hänsel, Ziegler, Hoffmann, Wagner (82. Merkel), Färber (89. Beyer), Öhlert, Liedmann, P. Schützold, Wenauer (C) (40. Börner), Wandersee, Meeser (79. gelb-rot)
Auswechsler: S. Schützold, Beyer, Merkel, Börner
Tore: 0:1 (52.) Temmler
Nicht ganz unverdient aber letztendlich glücklich gewinnt Pegau bei uns mit 1:0. Spielerisch und läuferisch besser agierend setzte sich der Gast bei uns in der Hälfte fest. Die Tore machten aber wir, tja wenn da der Schiedsrichter nicht gewesen wäre. Beim Kopfballtreffer von André Wagner war der Ball wohl doch schon mehr über der Seitenauslinie bevor Markus Hoffmann ihn in die Mitte flankte , doch bei Danny Wandersees Kopfballtor pfiff der Schiedsrichter ab - Stürmerfoul! Grund war ein kurzer Schubser im Strafraum der mit der ganzen Aktion nichts zu tun hatte. Der Gegentreffer viel unglücklich kurz nach der Pause und war zudem doppelt abgefälscht. Zu allem Ärger schickte der Schiedsrichter Robert Meeser mit Gelb-Rot vom Platz. Zu Zehnt war dann leider nichts mehr zu holen. Mit vielen fragwürdigen Entscheidungen die zu 85% nur gegen uns gingen und mitunter kaum logisch waren, bot der Schiedsrichter aus der Sicht derMölbiser Fans eine ganz schlechte Partie.
Die Bilder zum Spiel hier!

28.03.2015, 9.15 Uhr, SV Germania Mölbis D - Jugend - SpG Frankenhain/Flößberg: 1:2 (1:1)  
Schiedsrichter: John Forst
Aufstellung: Lukas Abel (Tor), Jesse Lochmann, Trung Ngyuen Thanh, Mathis Huber, Magnus Waldstein, Maximilian Dornau, Nick Osselt, Chris Födisch
Auswechsler: Tamino Rohland, Linus Thiel
Tore: 1:0 – Magnus W. (23. Min)
Zum heutigen Spiel gegen den Tabellenzweiten der Spielgemeinschaft Frankenhain/Flößberg kann man entsprechend dem Spielverlauf letztlich sagen, dass auch heute wieder mehr möglich war. Nach der Hinspielniederlage (1:5) wollten wir auch heute wieder ein deutlich besseres Ergebnis erzielen. In einem über den nahezu gesamten Spielverlauf offen und „auf Augenhöhe“ ausgetragenen Punktspiel, haben wir es leider wieder nicht geschafft, unsere Chancen konsequenter zu nutzen. Nachdem auf beiden Seiten mehrere Chancen vergeben wurden, erzielte Magnus in der 23. Minute den umjubelten Treffer zum 1:0. Im direkten Gegenzug konnten die Gäste jedoch schon wieder ausgleichen. So ging es mit 1:1 in die Halbzeitpause. Die 2. Halbzeit gestaltete sich ähnlich wie die 1. HZ - Chancen auf beiden Seiten und gleichmäßig verteilte Spielanteile. Dem Gegner gelang in der 43. Spielminute der Führungstreffer, welchen wir bis zum Spielende leider nicht mehr ausgleichen konnten. Zumindest ein Unentschieden wäre heute möglich und nicht unverdient gewesen! D.R.
22.03.2015, 15.00 Uhr, SV Eula - SV Germania Mölbis Herren: 1:0 (1:0)  
Schiedsrichter: Thomas Riemer, Holm Haase, Hans-Jürgen Büttner
Aufstellung: Hänsel, Liedmann, P.  Schützhold, Börner, Wandersee, Meeser, Hänsel, S. Schützhold, Ziegler  (73. Färber), Wagner (56. Hoyer), Thümer (C), Öhlert
Auswechsler: Beyer, Färber, Hoyer, Wenauer  
Tor: 1:0 Stange (37.)
Zuschauer: 50
Trotz guter spielerischer Leistung können wir gegen Eula auch im   Rückspiel nicht gewinnen. Wie bereits im Hinspiel siegt der SV Eula mit   1:0. Trotz vieler Chancen und guten Spielzügen treffen wir das Tor   nicht. Mit ihrer einzigen gefährlichen Chance erzielt der Gastgeber das   goldene Tor des Tages nach einem Konter.
Auszug  aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Einen hochwichtigen Dreier  landete Eula gegen Mölbis. Die Kesselshainer belohnten sich für ihren  Kampfgeist. In der ersten Hälfte arbeiteten sie sich in einer insgesamt  ausgeglichenen Partie leichte Vorteile. Nach einer reichlichen halben  Stunde war Marcel Stange der Schütze des letztlich goldenen Tores. Im  zweiten Abschnitt kam Germania etwas auf, doch gelang den Gästen der  Ausgleich nicht. Die Bilder vom Gegner zum Spiel auf Facebook.
22.03.2015, 10.00 Uhr, SG Mölbis/Borna C-Jugend – SV Seelingstädt o. W. : 7:1 (3:0)  
Schiedsrichter: Steve Hantschmann  
Unsere  C2 Jugend trat mit einem dezimierten Kader gegen den ohne Wertung  spielenden SV Seelingstädt an. Am Ende kam ein unerwarteter aber in der  Höhe verdienter 7:1 Sieg heraus. Von der ersten Minute an setzten unsere  Jungs den Gegner bereits am gegnerischen Strafraum unter Druck. Die  einzige Gefahr, die die Gegner erzeugen konnten (bekannt aus dem  Hinspiel), waren ihre schnellen Stürmer, doch diese kamen kaum zu  Ballbesitz. Gleich gab es zahlreiche Chancen durch Max Erdmann und Tom  Krock, doch diese blieben noch ungenutzt. So dauerte es bis zur 12.  Minute, als Tom Krock wunderschön Max Erdmann bedient und dieser locker  zum 1:0 einschiebt. Es ging weiter nur auf ein Tor. Die Gäste konnten  sich nicht befreien. Schön war, dass man den Gegner so unter Druck  setzen konnte, doch noch schöner ist wie toll teilweise Fußball gespielt  wurde. So waren auch die nächsten beiden Treffer wunderschön  herausgespielt, als Nils Werner zweimal Tom Krock bedient und dieser  locker und leicht zum 2:0 und 3:0 einschiebt (20. + 32. Minute). Nach  der Halbzeit sollte es eigentlich genau so weitergehen, doch die ersten  10 Minuten waren nicht schön anzusehen, denn die Gäste drückten und  hatten Chancen und kamen so auch zu verdienten 3:1. (45. Minute) Doch  genau danach konnten wir antworten und zwar mit dem 4:1 durch Sascha  Ackermann. (47. Minute) Das war der Wachmacher und so konnten wir das  Zepter wieder übernehmen. Die letzten 10 Minuten nutzen dann nochmal Max  Erdmann, Tom Krock und Tim Krock um das Ergebnis zu erhöhen. Am Ende  stand ein 7:1 und die Mannschaft war mehr als zufrieden. Das Ergebnis  klingt gut, spielerisch sah es auch schon gut aus, doch zu verbessern  gibt es immer etwas. Zum Beispiel machen wir das Spielfeld im  Vorwärtsgang teilweise zu eng und spielen nicht den gefährlichen  diagonalen schnellen Ball. Das gilt es zu verbessern und dann spielt man  solch einen Gegner noch mehr aus. Am Ende kann man trotzdem mit dem  gesamten Spiel zufrieden sein. In der nächsten Woche zählt es auch  spielerisch auf Kleinfeld zu überzeugen, bei den SF Neukieritzsch.

22.03.2015, 9.15 Uhr, FC Grimma D 2 – Germania Mölbis D-Jugend: 8:3 (4:1)  
Schiedsrichter: Claus Jähne
Aufstellung: Justin  Lisker (Tor), Jesse Lochmann, Trung Nguven Thanh, Mathis Huber, Malte  Sörmus, Magnus Waldstein, Maximilian Dornau, Nick Osselt
Auswechsler: Tamino Rohland, Linus Thiel
Tore: 4:1; 7:2; 8:3 – Jesse L. (30./51./57. Min)  
Auch  im heutigen Spiel war mehr möglich, als es das Ergebnis zum Ausdruck  bringt. Das Spiel gestaltete sich zu Beginn sehr offen. In der 7.  Spielminute gelang den Gastgebern mit der 1. Chance durch einen  Fernschuss der 1:0-Führungstreffer. Danach hatten wir mehrere gute  Einschussmöglichkeiten, u.a. ein Pfostenschuss von Magnus, welche aber  leider ungenutzt blieben. So gelang den sehr effektiven Hausherren mit  ihrer 2. Chance aus dem „Gewühl heraus“ auch der Treffer zum 2:0 (12.  Min). Ärgerlich und unnötig! Nun ließen unsere Jungs leider wieder etwas  die Köpfe hängen, aber wir kamen zu weiteren Chancen, jedoch zunächst  noch ohne Torerfolg. Durch eine nachlässige Abwehrarbeit gelangen den  Grimmaern in der 25. und 29. Minute die Treffer 3 und 4. Da wir trotzdem  auch noch weiter nach vorn spielten, erzielte Jesse in der  Nachspielzeit der 1.HZ den längst überfälligen Treffer zum 4:1  (Abstauber nach Abpraller vom Torwart nach Schuss von Magnus!). Die 2.  HZ setzte sich leider so fort, wie die 1. HZ – wir haben die Chancen und  der Gegner macht die Tore. Wiederum mit ihren ersten Chancen erzielten  die Gastgeber die Treffer zum 5:1; 6:1 und 7:1 (32.; 39. und 42. Min).  Hier haben wir es dem Gegner durch sehr schwache Abwehrarbeit aber auch  leider recht leicht gemacht. Unabhängig davon konnten wir trotzdem  weitere Offensivaktionen starten, was aber bis zur 51. Minute zu keinem  Tor reichte. In der v.g. Spielminute gelang wiederum Jesse nach guten  Zusammenspiel mit Magnus der Treffer zum 7:2. In der 56. Min erzielte  Grimma nach einem Konter den Treffer zum 8:2. Der abschließende Treffer  zum 8:3 fiel nach einem Schuss von Malte, den Jesse ins Tor  ablenkte. Zusammenfassend muss man resümieren, wie zu Beginn schon  erwähnt, dass heute bei mehr Konzentration, Einsatzwillen und mit  etwas mehr Glück durchaus ein besseres Ergebnis erreichbar gewesen wäre.  Grundsätzlich wurde das allgemeine Ziel, eines besseren Ergebnisses im  Vergleich zur Hinrunde (Hinspiel 1:10 für Grimma) trotzdem erreicht.  Kopf hoch, es geht weiter! D. R.

20.03.2015, 17.00 Uhr, FC Bad Lausick - SV Germania Mölbis F-Jugend: 3:5  bei einer Spielzeit von 3 mal 15 Minuten
Schiedsrichter: G. Stewig
Aufstellung:  TW John u. Tim, Ben, Zetrick, Moritz, Yannick, Tom, Collin  
Tore: John (3)
Bei  einer großen Zuschauerkulisse ( 40 ) entwickelte sich ein  abwechslungsreiches Spiel. In den ersten 2 Dritteln waren die Gäste am  Drücker (0 : 2 und 0 :3), es lief bei uns nichts nach vorn und hinten  fehlte die Zuordnung. Da keine Übungsleiter da waren, mußte der  Schiedsrichter aus dem Spiel heraus und in den Pausen die Kinder  wachrütteln und Anleiten. Unterstützung erhielten die Kids auch von  Eltern an der Seitenlinie. Wir hatten es John zu verdanken, daß es nur 5  : 0 stand. Ich nahm im 3 Drittel eine Umstellung vor Tim ins Tor und  John als Feldspieler. Es war ein guter Schachzug wir gewannen das  Drittel 3 : 0 alle Tore erzielt John , es hätten auch noch mehr durch  die Mannschaft werden können.Wenn die Kids nur von Anfang an so spielen  würden wie im 3 Drittel.Das anschließende 9 Meterschießen gewannen wir 5  : 0. Möchte hier noch John hervorheben der nicht nur 3 Tore erzielte  sondern auch 5 mal 9m Schüsse hielt. GS

20.03.2015, 18.00 Uhr, Röthaer SV AH - SV Germania Mölbis Alte Herren: 0:3 (0:1)  
Schiedsrichter: Manfred Knoche
Aufstellung: A.  Rohleder (Tor), M. Pickny, B. Baum, H.-J. Weiser, H. Mayer, S. Schober,  Sa. Nehring, St. Nehring, D. Schumann, M. Thiermann, C. Schulz  
Auswechsler: J. Neuschrank, C. Prinzler, D. Rohland  
Tore: 0:1– C. Schulz (EM-18. Min), 0:2 – S. Schober (55. Min), 0:3 – Sa. Nehring (68. Min)
Im  Saisoneröffnungsspiel, dem (leider teilweise etwas ruppigen)  „Derby“  in Rötha, konnten wir den Platz als Sieger verlassen. Mit Glück und  Geschick erreichten wir einen deutlichen 0:3-Auswärtssieg. Besonders  positiv zu erwähnen ist dabei, dass wir quantitativ und qualitativ gut  aufgestellt waren (14 Aktive!!!), was sich in dieser Saison hoffentlich  so fortsetzt. Nach einem beiderseits vorsichtigem Beginn gingen wir nach  einem berechtigten Handelfmeter, den Carsten Schulz sicher verwandelte,  etwas glücklich mit 0:1 in Führung. Danach übernahmen die in dieser  Phase des Spiels läuferisch und spielerisch besseren Röthaer das  Spielgeschehen. Auch bedingt durch unser unkonzentriertes und teilweise  zu passives Abwehrverhalten, hatten die Gastgeber mehrere hochkarätige  Gelegenheiten zum Torerfolg, ließen diese aber zu unserem Glück alle  ungenutzt. Unsererseits gab es kaum nennenswerte Offensivaktionen. So  ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause. Nachdem wir  uns  in der Pause etwas gesammelt hatten, gestaltete sich der Beginn der 2.  Halbzeit offener als die 1. HZ. Nach einem gelungenen Spielzug aus der  Abwehr heraus und dem überlegten Abschluss von Swen Schober erzielten  wir das 0:2 (55. Min). Nach dem Platzverweis eines Röthaers (65. Min -  Spielerbeleidigung …sollte in einem Freundschaftsspiel der Alten Herren  eigentlich nicht vorkommen!!!) konnten wir, auch bedingt durch den  hinzukommenden „Kräfteschwund“ der Gastgeber, ein Übergewicht herstellen  und uns weitere gute Chancen erarbeiten. In der 68. Min führte wiederum  ein konzentrierter und gut herausgespielter Angriff zum 3. Treffer  durch Sascha Nehring. Die Röthaer versuchten weiterhin den Anschluss zu  erzielen, konnten jedoch auch auf Grund unserer nunmehr sicheren  Abwehrarbeit keine zwingenden Torchancen mehr erzielen. Abschließend ein  Dankeschön an den gut leitenden Schiri Manfred Knoche. Nächstes Spiel:  17.04.2015, 18.00 Uhr Eintracht Zedtlitz – AH Mölbis (Training am  27.03.2015) D.R.  


15.03.2015, 10.30 Uhr, SpG Frankenhain/Frohburg - SG Mölbis/Borna C-Jugend: abgesagt
15.03.2015, 10.00 Uhr, SV Germania Mölbis F-Jugend - SG Serbitz - Regis: abgesagt

14.03.2015, 10.30 Uhr, Germania Mölbis D-Jugend - SG Groitzsch/Auligk: 2:5 (0:3)
Schiedsrichter: Uwe Grüßner  
Aufstellung: Justin  Lisker (Tor), Jesse Lochmann, Trung Ngyuen Thanh, Mathis Huber, Malte  Sörmus, Magnus Waldstein, Maximilian Dornau, Nick Osselt  
Auswechsler: Tamino Rohland, Linus Jösch, Linus Thiel, Chris Födisch  
Tore: 1:3 – Jesse L. (32. Min), 2:5 – Magnus W. (40. Min)
Nach  der 1:9-Hinspielniederlage wollten wir heute mit unserem  Heim(Platz-)vorteil ein besseres Ergebnis erzielen. Bereits in der  1.Minute gelang dem Gegner jedoch schon der Treffer zum 0:1. Wir ließen  uns davon nicht gleich entmutigen, spielten diszipliniert weiter und  konnten
das Spiel „an uns nehmen“. Wir erspielten uns  zahlreiche hochkarätige Chancen, welche jedoch leider ungenutzt blieben.  Eine 2:1- oder 3:1-Führung wäre durchaus möglich gewesen. So kam es,  wie es im Fußball (leider) oft der Fall ist – in der 21. Minute konnten  die Gäste durch einen der wenigen, jedoch immer gefährlichen Gegenstöße  das 0:2 erzielen. Anschließend erreichte der Gast aus Groitzsch/Auligk  ein spielerisches Übergewicht und konnte so in der 28. Minute das 0:3  erzielen. Zusammenfassend war in der 1.HZ mehr für uns drin, als es das  Ergebnis wiederspiegelt. Der Gegner war einfach deutlich effektiver als  wir. Nach motivierender Halbzeitansprache durch unseren Trainer Lars  wollten wir in der 2. HZ den Spielstand korrigieren. Wir begannen wieder  diszipliniert und energisch nach vorn zu spielen, was bereits in der  32. Minute durch Jesse zum 1:3-Anschlusstreffer führte. Leider währte  die Freude nicht lang, da die Gäste in der 33. Minute im direkten  Gegenzug nach einer nachlässigen Verteidigungsarbeit unser Mannschaft  den alten Abstand, mit dem Treffer zum 1:4, herstellten. Nun ließ die  Motivation bei unseren Nachwuchskickern etwas nach und wir verloren die  bis dahin recht gute Spielordnung. So fiel bereits in der 36. Minute der  Treffer zum 1:5, wobei wiederum auch unsere Abwehrarbeit einige Wünsche  offen ließ. Lobenswert ist, das wir selbst nach diesem nunmehr  deutlichen Rückstand nicht vollständig eingebrochen sind. Auch wenn der  Gegner sicherlich etwas das Tempo heraus nahm, konnten wir mit  entsprechendem Einsatzwillen das Spiel nunmehr wieder offen gestalten.  Nach ungenutzten Chancen auf beiden Seiten, konnte Magnus nach  guter Vorarbeit von Jesse in der 40. Minute den Treffer zum 2:5  erzielen. Trotz weiterer Bemühungen und noch einigen guten Chancen,  änderte sich das Ergebnis bis zum Spielschluss nicht mehr. Abschließend  ist zu sagen, dass wir uns heute „teuer verkauft“ haben und durchaus  mehr möglich gewesen wäre. Auf die heutige Leistung lässt sich in  Sachen Disziplin und Einsatzwillen aufbauen. Weiter so, dann sollte die  Rückrunde erfolgreicher verlaufen können als die Vorrunde, was auch die  Zielstellung vor dem Rückrundenstart war und natürlich auch noch ist.  D.R.


08.03.2015, 13.00 Uhr, FSV Alemannia Geithain II - SV Germania Mölbis Herren: 2:4 (0:4) SUPER JUNGS - Weiter so in 14 Tagen gegen Eula nachlegen!
Schiedsrichter: Andreas Krug, Enrico Berger,  Michael Niemann
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, Ziegler (84. Färber), Wagner, Thümer (C), Öhlert, Liedmann,  P. Schützhold, Börner, Wandersee (89. Hoffmann), Meeser (63. Hoyer)
Auswechsler: Hoffmann, Färber, Hoyer, Merkel
Tore: 0:1 (9.) Öhlert, 0:2 (32.) Wandersee, 0:3 (41.) Öhlert, 0:4 (45.) Wandersee  
Zuschauer: 27

Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Alemannia II legte mit einer unterirdisch schlechten ersten Hälfte die Grundlage für die Niederlage. Zwei, drei verheißungsvolle Möglichkeiten wurden kläglich vergeben. Auf der Gegenseite bewies Germania hundertprozentige Effektivität: vier Chancen – vier Tore. Kevin Öhlert und Danny Wandersee sorgten mit ihren Doppelpacks für das 0:4 zur Pause. Arg an der Ehre gekratzt, legte Geithain dann eine sichtbare Steigerung hin. Manuel Platz aus dem Gewühl heraus und Christian Lüpfert mit einem 18-Meter-Schuss ließen Hoffnung auf die Wende aufkommen. Doch trotz weiterer Gelegenheiten war nichts mehr zu retten.  

07.03.2015, 10.00 Uhr, SG Mölbis/Borna C-Junioren - SG Groitzsch/Auligk/Zwenkau: 1:1 (1:1)
Schiedsrichter: Bernd Wießner
keinen Bericht erhalten

07.03.2015, 9.30 Uhr, Hohnstädter SV - SV Germania Mölbis D-Jugend: 6:1  
keinen Bericht erhalten

04.03.2015, 10.00 Uhr, Bornaer SV C 1 - SG Mölbis/Borna C-Junioren: 9:1
keinen Bericht erhalten

28.02.2015, 15.00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - BSV Einheit Frohburg II: 1:0 (1:0) Gut gemacht!
Schiedsrichter: Matthias Sommer, Holm Haase, Frank Scheffler  
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, Ziegler (Wenauer 73.), Wagner, Hoffmann (Färber 90.), Thümer (C), Hoyer, P. Schützhold, Liedmann, Börner, Wandersee  
Auswechsler: Merkel, Wenauer, Färber
Tor: 1:0 Börner (43.)  
Karten: Gelb: Wagner, Börner, Thümer
Zuhause gewinnen wir auch das zweite Spiel gegen die Reserve von Frohburg und steigen mit wichtigen 3 Punkten in die Rückrunde ein. Dabei kamen die Gäste verstärkt mit Spielern der ersten Herrenmannschaft aus der Kreisoberliga nach Mölbis. Spielerisch zeigten sie sich auch stärker in der ersten Hälfte und drängten uns mehr in die eigene Spielzone. Mit Kampf und Wille stand man aber gut und setzte immer wieder zu gefährlichen Kontern an. Das einzige und goldene Tor des Tages erzielte Timo Börner, in seinem ersten Spiel für die Germania, noch in Halbzeit 1. Nach einer Ecke scheiterte er erst per Kopf doch den direkten Nachschuss setzte er ins lange Eck. In der zweiten Halbzeit setzten wir spielerisch nochmal zu aber Frohburg blieb weiter ebenfalls gefährlich. So kam der Gast zu einem umstrittenen Elfmeter den unser Hüter Enrico Hänsel aber parieren konnte. Die Gerechtigkeit kehrte somit zurück und die Punkte blieben bei uns. Nun können wir positiv aufs nächste Spiel in Geithain blicken! A.W.

28.02.2015, 11.00 Uhr, SG Großbothen/Sermuth/Kössern - SG Mölbis/Borna C-Junioren: 2:5 (0:2)
Schiedsrichter: Max Großheim
Aufstellung: Martin Scheibner, Yannick Himmel, Willi Loose (David Reizenstein), Lukas Dorn, Ronja Schneider, Sascha Ackemann (Toni Merkel), Tim Krock (Leon Adam), Luis Suttner (Richard Nedwidek), Tom Krock (Nils Werner)  
Tore: Tom Krock (4) Werner
Einen sogenannten Start nach Maß holte die SG Mölbis/Borna bei der SG Großbothen/Sermuth/Kössern ein. Der Drittplatzierte musste eine hochverdiente 2:5 Niederlage einstecken und unser Team reiste glücklich wieder nach Hause. Das Spiel begann so wie man es sich vorgestellt hat, von hinten ruhig heraus spielen und dann schnell in die Spitzen spielen. Tim Krock schickt sehenswert seinen Bruder Tom auf die Reise und dessen sehenswerter Lupfer schlägt schon früh im Tor ein (2. Minute). Erneut ein blitzschnell hervorgetragender Angriff: Martin Scheibner schiebt den Ball zu Lukas Dorn und er gekonnt durch die gegnerische Abwehrreihe zu Tom Krock und er vollendet erneut sicher zum 0:2 (7. Minute). Danach spielten wir auf Ballbesitz und konnten so den Gegner das ein oder andere mal laufen lassen. Gerade in der Verteidigung das verschieben, was heute sehr gut klappte, machte es den Gegner schwer sich zu entfalten. Dann erneut ein Konter über Lukas Dorn der diesmal Tim Krock schickt, er geht auf die Grundlinie durch passt zurück auf Richard Nedwidek und Richi schiebt den Ball ins Tor. Doch der Schiedsrichter entscheidet warum auch immer auf Abseits. Danach gab es noch weitere Chancen durch einen Fernschuss durch Ronja Schneider. Es gab in der Folgezeit auch noch weitere sehenswerte Pässe durch die Abwehr, doch alle etwas zu steil gespielt, sodass es sicher Beute vom Torhüter war. Die heimische Neun (verkürztes Großfeld) fand in der ersten Halbzeit keinen Weg vor unser Tor, außer bei einem Schuss als der Ball an den Pfosten knallte. So ging man mit 2:0 in die Pause, doch hätte es auch höher stehen können. Nach der Pause das gewohnte Bild aus der Hinrunde, unsere Mannschaft kommt zu verunsichert aus der Kabine und die Gastgeber können mit einem Doppelschlag ausgleichen. Jetzt drückte die SG Großbothen auf den Führungstreffer und genau in dieser Phase ein Konter über Tom Krock, welcher quer auf den heraneilenden Nils Werner spielt und er vor dem Tor locker bleibt und das 3:2 erzielt (47. Minute). Dieses Tor gab uns Sicherheit und wir standen hinten auch wieder sicher. So war es dann erneut Tom Krock der allein das 4:2 erzielt (53. Minute). Höhepunkt des Spiels für Tom Krock war sein vierter Treffer: er dribbelt mit dem Ball, sieht den Torhüter zu weit vor seinem Tor und schießt den Ball über den Torhüter aus gut 30 Metern in das Tor (59. Minute). Das war nun die Entscheidung und viel fiel den Gastgebern auch nicht mehr ein, außer das ein oder andere harte Einsteigen gegen unsere Spieler, was der sehr gut leitende Schiedsrichter aber sehr gut unterbunden hatte.
FAZIT: Heute hat die Mannschaft das gezeigt, was die Trainer sehen wollen. Genau mit dieser Einstellung und dem Willen Fußball zu spielen und die Vorgaben umzusetzen, können wir noch andere Spiele gewinnen. Heute war es ein hochverdienter Sieg, auch wenn uns die ersten 15 Minuten nach der Halbzeit bald das Genick gebrochen hätten. Aber wie wir zurückgekommen sind ist erstaunlich. Aber endlich haben wir uns mal nicht von einer aggressiven Spielweise des Gegners beeindrucken lassen und einfach weiter unseren Fußball gespielt haben. In dieser Woche stehen zwei Trainingseinheiten wie gewohnt an und ein Testspiel gegen die C1 Jugend des Bornaer SV. Am Wochenende gastiert dann die SG Groitzsch/Auligk in Mölbis und da will man genau das zeigen, was diese Woche alles richtig gemacht wurde. Und das war einiges!! GLÜCKWUNSCH!!

28.02.2015, 10.00 Uhr, Röthaer SV - SV Germania Mölbis F-Junioren Freundschaftsspiel: 3:3
Aufstellung: TW Jamie, Ben (1 Tor), Moritz, Collin, John (2 Tore), Zetrick, Yannick, Moritz, Tim und Tom
Vor 50 begeisterten Zuschauern entwickelte sich ein sehr spannendes und abwechslungsreiches Spiel. Die ersten großen Möglichkeiten hatten wir, leider haben wir keine nutzen können. Rötha kam nun besser ins Spiel und erzielte das 1:0, wir waren nicht geschockt und schaften nach einem guten Angriff das 1:1 durch John. Wir hatten so viele Möglichkeiten, dass Spiel schon vorzeitig zu entscheiden. Es kam aber wieder eine Phase, wo unser Deckungsverhalten nicht stimmte und wir so das 2:1 eingefangen haben. Es dauerte nicht lange und wir erzielten durch Ben das 2:2 (hochverdient). Rötha kam nun auch wieder öfter vor Jamie gut gehütetes Tor, er ließ sich aber nicht überwinden. Kurzfristig hielten wir die Positionen hinten nicht ein und Rötha nutzte diese mit einen schnellen Angriff zum 3:2. Jetzt gab es kein halten mehr und wir lösten die Abwehr auf, es gelang uns kurz vor Schluß das 3:3 durch John, welches hoch verdient war. Der Mannschaft muß ein Lob ausgesprochen werden, nach dreimaligem  Rückstand, immer wieder den Anschluß zu halten. Es war bisher das beste Spiel der Saison. Zuschauer kamen auf ihre Kosten und uns gibt dieses Spiel  Hoffnung für die Zukunft . GS
28.02.2015, 9.30 Uhr, SV Germania Mölbis D-Jugend - BSV Einheit Frohburg: 2:6 (0:1)
Schiedsrichter: John Forst
Aufstellung: Lukas Abel (Tor), Jesse Lochmann, Trung Ngyuen Thanh, Mathis Huber, Malte Sörmus, Magnus Waldstein, Maximilian Dornau, Nick Osselt  
Auswechsler: Tamino Rohland, Linus Jösch, Linus Thiel, Chris Födisch  
Tore:  1:2 – Jesse L. (32. Min), 2:6 – Nick O. (60. Min)
Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenersten aus Frohburg haben wir uns achtbar geschlagen. Die Hinspielniederlage (2:14) war uns Warnung genug, so dass wir das Spiel zunächst aus einer sicheren Abwehr begannen und mit kämpferischen Einsatz gut dagegen hielten. Nach einer offen gestalteten ersten Viertelstunde mit guten Chancen auf beiden Seiten gelang den Frohburgern in der 14. Min das 0:1. Dies hat uns jedoch nicht „aus der Bahn geworfen“. Wir gestalteten das Spiel weiterhin ausgeglichen, wobei weitere Großchancen auf beiden Seiten ungenutzt blieben (u.a. 26. Min –durch Nick).
Nach der Halbzeitpause gelang Frohburg leider bereits nach 2 Minuten der Treffer zum 0:2. Jesse erzielte aber nach guten Zusammenspiel mit Magnus im direkten Gegenzug den Anschlusstreffer zum 1:2. Danach konnten wir das Spiel wiederum offen gestalten, wobei uns langsam die Kräfte schwanden und wir die Ordnung im Spiel, insbesondere in der Abwehr, verloren. Nach dem 1:3 schossen die Frohburger noch einen ungefährdeten Sieg heraus. In der Schlussminute gelang Nick mit Hilfe des Gegners, aber auch durch sein vorbildliches und energisches Nachsetzen, noch der Treffer zum 2:6-Endstand. Unabhängig vom Ergebnis und unter Berücksichtigung des Gegners kann man auf der Mannschaftsleistung aufbauen, wobei nach wie vor an der mannschaftsinternen Disziplin und Ordnung gearbeitet werden muss. D.R

27.02.2015, 18.30 Uhr, Hallenturnier in Frankenhain Alte Herren: Platz 4 von 5 Mannschaften
Mannschaft: André Rohleder (Tor), Jens Neuschrank, Harald Mayer, Dirk Rohland, Steve Nehring, Hansi Weiser, Carsten Schulz
Betreuer: Günter Stewig
Ergebnisse: Mölbis AH - Union Geithain 8:0 (Tore: Steve 5, Sascha, Hansi, Carsten); - Frankenhain II 4:2 (Tore: Steve, Sascha 2, Hansi); - Frankenhain I 1:2 (Tor: Steve); - LFC 07 1:5 (Tor: Steve)
Trotz eines furiosen Starts in das Turnier mit einem Kantersiege gegen Union Geithain konnten wir letztendlich durch ein zu wenig erzieltes Tor (…und wir haben immerhin 14 geschossen!!!!) nur den 4. Platz erreichen und somit unseren 3. Platz vom Dezember 2014 nicht wiederholen. Nach dem 4:2-Sieg im 2. Spiel gegen Frankenhain II mussten wir uns gegen den späteren Turniersieger Frankenhain I trotz einer
1:0-Führung knapp mit 1:2 geschlagen geben. Im letzten Spiel wollten wir nochmal alles geben und unbedingt gewinnen. Wir gingen wiederum mit 1:0 in Führung, erhielten jedoch unglücklich direkt nach Wiederanpfiff durch einen Fernschuss vom Anstoßpunkt den 1:1-Ausgleichstreffer. Trotz größerer Spielanteile und auf Grund der Schusseffizienz des Gegners (…jeder Schuß ein Treffer!) gingen wir leider mit 1:5 unter. Dazu beigetragen hat sicherlich auch unsere Ungeduld und ein daraus resultierendes Vernachlässigen der Abwehrarbeit. Zusammenfassend gesehen, haben wir uns dennoch wieder ganz gut präsentiert und Steve wurde mit 8 Toren Torschützenkönig des Turniers. Glückwunsch! Ab 13.03.2015 (1. Training) geht es nunmehr „im Freien“ weiter und am 20.03.2015 haben wir unser 1. Spiel in Rötha. D.R.

24.02.2015, 17.30 Uhr, SG Mölbis/Borna C - Jugend - RB Leipzig U 17 wbl. auf dem Kunstrasen in Borna: 0:0 (0:0)
Schiedsrichter: Bernd Wießner  
Am Dienstagabend zur normalen Trainingszeit traf die SG Mölbis/Borna auf die U17 Mädchen von RB Leipzig (Landesliga). Die technisch sehr gut ausgebildeten Mädchen dominierten das Spiel spielerisch aber auch kämpferisch, sodass unsere Mannschaft über das 0:0 sehr glücklich sein kann. Die Partie begann ohne große Szenen. Wir spielten schnell durch die Schnittstellen der Viererkette auf Tom Krock, der jedoch den besseren Spieler in der Mitte nicht sah oder an der guthaltenden Torhüterin scheiterte. RB Leipzig versuchte es mit Kurzpassspiel, scheiterte aber immer wieder an unsere in der ersten! Halbzeit gutstehenden Abwehr, die es jedoch lernen muss, sich viel schneller bei eigenen Ballbesitz hinten heraus zuschieben. So endete die ereignisarme Halbzeit 0:0. In der zweiten Halbzeit ging bei uns ab der Mittellinie nichts mehr, sodass die Bälle schnell zurückkamen und die Gäste zu etlichen Einschussmöglichkeiten kamen. Doch entweder sie gingen am Tor vorbei oder die Bälle waren sichere Beute von Martin Scheibner im Tor. Doch im weiteren Spielverlauf bettelten wir förmlich um das Gegentor, da wir auch am eigenen Strafraum schon zu viele Bälle verloren, weil einfach keine Bewegung mehr zu sehen war. Es waren genau noch drei Minuten zu spielen, da begannen unsere Jungs wieder mit schnellen Pässen durch die Abwehr über die Außen gefährlich nach vorn zu kommen. Beim ersten Pass von Leon Adam auf Richi Nedwidek war am Ende die Torhüterin im Weg, beim zweiten konnte er dan Ball nicht mehr erlaufen und bei der dritten und aussichtsreichsten Szene, als erneut Leon Adam Richi Nedwidek schickt und er allein aufs Tor zu laufen kann, doch Schiedsrichter Bernd Wießner hatte da etwas dagegen und entschied auf Abseits. Verdient wäre die Führung keinesfalls gewesen, deshalb sind beide Mannschaften sicherlich zufrieden mit diesem ordentlichen Test vor dem ersten Rückrundenspiel am Wochenende. Unsere Mannschaft tritt da auf verkürzten Großfeld gegen die SG Sermuth/Großbothen/Kössern an, wo das Hinspiel weggemacht werden soll, als man unverdient gegen die sehr robuste Mannschaft mit 3:4 unterlag.

21.02.2015, 14:30 Uhr, SV Germania Mölbis Herren- SV Blau-Weiß Deutzen II: 3:1 (1:1)
Schiedsrichter: Daniel Döhler
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, Ziegler (Wagner 45.), Hoffmann (Wenauer 45.), Färber (Merkel 68.),  Lukas F., Thümer (C), Öhlert, P. Schützhold (Liedmann 37.), Börner, Wandersee  
Auswechsler: Wagner, Merkel, Liedmann, Wenauer
Tore:  1:1 Thümer (37.), 2:1 Wandersee  (47.), 3:1 Lukas F. (53.)
Mölbis siegt nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen Deutzen 2 mit 3:1. Man versuchte sich an einer Viererkette doch kam damit absolut nicht zurecht. So gelang dem energischen und bemühten Gast die 0:1 Führung. Im direkten Gegenzug verwandelte Thümer gekonnt zum 1:1 nach starkem Zuspiel von Lukas F. Danach spielerisch leicht überlegen erhöhten wir durch Wandersee und Lukas F. auf 3:1. Viele weitere Chancen blieben ungenutzt, sowohl von uns als auch vom nochmals erstarkten Gegner. Im Grunde ein gutes Ergebnis mit dem wir gut in das erste Rückrundenspiel starten können.  AW


15.02.2015, 14:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SV 1863 Belgershain: 1:2 (0:0)
Schiedsrichter: Thomas Kohl
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, P. Schützhold, Merkel, Börner, Hoyer, Meeser, Friedrich, Hoffmann, Thümer ( C ), Wandersee
Auswechsler: Liedmann, Färber, Wenauer  
Tore: 1:0 Thümer (75.)  
Mölbis  trotz starker Vorstellung mit knapper 1:2 Niederlage gegen   Belgershain. Mehr Kampf, Wille und Laufbereitschaft ließen uns sehr gut   mit der leicht spielerisch besseren Gästemannschaft mithalten. Chancen   gabs auf beiden Seiten. Die beste von Robert Meeser, ein strammer   Volleyschuss aus 20m hielt der Tormann ganz stark. Nach der Pause mit   mehr Druck nahmen wir das Spiel an uns und begannen mit einer starken   Phase. In der konnte Peter Thümer, nach langem Ball vom Torwart Enrico   Hänsel, per Weitschuss über den zu weit raus gelaufenen Keeper das 1:0   machen. Kurze Zeit später versäumte Thümer, 10m frei vorm Torwart, den   Deckel aufs Spiel zu setzen. Im direkten Gegenzug fingen wir das 1:1   und wenig später wegen eines umstrittenen Elfers das 1:2. Schade Jungs   es war eine 100% Steigung zum ersten Vorbereitungsspiel leider ohne   Happy End. Doch nun blicken wir zuversichtlich aufs nächste Spiel gegen   Deutzen 2 und dem letzten Test vor dem Rückrundenstart! AW

08.02.2015, 14:00 Uhr SG Mölbis/Borna bei SV Germania Mittweida, Platz _ von 8 Mannschaften
keinen Bericht erhalten

07.02.2015, 14:00 Uhr, Otterwischer SV - SV Germania Mölbis: 7:0  
Schiedsrichter: Hantschmann
Mölbis chancenlos im ersten Vorbereitungsspiel. In Otterwisch kam man mächtig unter die Räder. Zwar stark Ersatzgeschwächt und nur mit 11 Mann angereist mussten wir uns eine Lektion in Kampf und Laufbereitschaft unterziehen. Immer ein Schritt zu spät und mit wenig Gegenwehr verlor man 0:7. Chancen bei uns waren Mangelware. Kopf hoch und weiter, wir Stempel es als gutes Training ab und können in den nächsten spielen wieder auf einen größeren Kader setzen.

31.01.2015, 9:00 Uhr, Germania Mölbis F-Jugend bei Olympia Frankenhain, Platz 7 von 7 Mannschaften
Aufstellung: Jamie TW, Ben, John, Yannick, Tim, Tom, Max, Moritz, Collin
Das  Turnier hatte mit 7 Mannschaften eine gute Besetzung gefunden. Von den  Ergebnissen her konnten wir mit unserer Mannschaft beim ersten  Hallenturnier zufrieden sein, auch wenn alle Spiele, außer das erste Spiel, knapp verloren gingen: Folgende Ergebnisse wurden erzielt:
1. Spiel gegen Rochlitz                  0 : 0, 2. Spiel gegen Geithain                 0 : 1, 3. Spiel gegen Frankenhain           0 : 1,  
4. Spiel gegen Flößberg                0 : 2, 5. Spiel gegen Gnandstein             0 : 2, 6. Spiel gegen Bad Lausick           0 : 2
Unsere  Jungs konnten leider ihre Nervosität nicht ablegen und in den ersten 3  Spielen auch nicht die durchaus vorhandenen Möglichkeiten nutzen. Die  knappen Ergebnisse waren auch ein Verdienst unseres Torwarts. In  spielerischen und taktischen Belangen waren uns die Gegner leider meist  überlegen. Hier gibt es noch viel für uns zu tun, aber wir stehen ja  erst am Anfang. Da hilft nur weiter trainieren, trainieren… und dabei  natürlich nicht den Spaß am Fußballspielen verlieren. Das wird schon! Es  geht ab dem 28.02.2015 mit den Spielen im Freien weiter (März - April  jedes Wochenende). GS

31.01.2015, 13:00 Uhr SG Mölbis/Borna beim SG Einheit Halle, Platz 4 von 8 Mannschaften, Ergebnisse
keinen Bericht erhalten
31.01.2015, 14:00 Uhr Germania Mölbis D - Jugend, beim Bornaer SV, Glück-Auf-Halle,  Platz 3 von 8 Mannschaften
Zum  letzten Turnier unserer Hallensaison ging es nach Borna in die  Glück-auf-Halle. Mit Lok Leipzig, TSV Chemnitz und Lobstädt fanden wir  uns in einer Hammergruppe wieder. Und schon im ersten Spiel gegen  Lobstädt lagen wir nach einer Minute mit 2 zu 0 hinten. Start völlig  verschlafen. Erst danach rappelten sich die Jungs auf und kamen durch  Magnus und Nick zum 2 zu 2 und in der Schlussminute gelang Jesse der  nicht unverdiente Siegtreffer. Im 2. Spiel trafen wir auf Chemnitz, die  ihr erstes Spiel 9 zu 0 gegen Lok verloren. Mit unserer besten Leistung  am heutigen Tag konnten wir uns 4 zu 2 durchsetzen und waren mit nun 6  Punkten bereits fürs Halbfinale qualifiziert (da Lok auch gegen Lobstädt  gewann). Im letzten Gruppenspiel gegen den späteren Turniersieger Lok  Leipzig gab es zwar eine 6 zu 0 Niederlage, aber die ersten 5 Minuten  hielten wir dagegen und hatten 2 mal die Führung auf den Fuß. Im  Halbfinale wartete Markranstädt, die sich mit 3 Siegen in Gruppe A  durchsetzen. Spielerisch hielten wir dagegen, aber unsere Abwehr stand  zu offen, so stand es nach 5 Minuten 0 zu 3, auch weil wir unsere  Chancen nicht verwerteten. In den letzten beiden Minuten verkürzten wir  noch auf 3 zu 2 und drängten auf den Ausgleich, es sollte nicht mehr  reichen. Im kleinen Finale trafen wir auf Borna und setzen uns mit 2 zu 1  durch. Letztendlich ein guter dritter Platz und wir können auf einen  erfolgreiche Hallensaison zurückblicken mit 4 Turnieren, 3 mal den 3.  Platz und einem Turniersieg. LK


25.01.2015, 11.30 Uhr Germania Mölbis D - Jugend beim ASV Wintersdorf in Meuselwitz, Platz 1 von 8 Mannschaften, GLÜCKWUNSCH!!!!!
Aufstellung: Justin Lisker (Tor), Magnus Waldstein (3 Tore), Malte Sörmus, Nick Osselt, Tamino Rohland, Lukas Abel, Maximilian Dornau (2+2 Tore), Jesse Lochmann (7 Tore – Torschützenkönig des Turniers!)
Teilnehmer des Turniers in der Reihenfolge der Platzierungen:
1. SV Germania Mölbis 1895 e.V., 2. TSV Eintracht Lützen e.V., 3. SV Regis/Serbitz-Thräna, 4. TSV Windischleuba II, 5. 1.FC Zeitz,
6. SG Eurotrink FCL Gera, 7. VSG Breitenbach, 8. ASV Wintersdorf
Da hat sich der etwas längere Anfahrtsweg doch richtig gelohnt,…..!!!! Nach dem 3. Platz in der Vorwoche konnten wir die Schnaudertalhalle in Meuselwitz heute als Turniersieger des Schnaudertalcups 2015 verlassen. Super! In einem ausgeglichen besetzten Turnier holten wir uns verdient in der Vorrundengruppe A gegen die Gegner aus Lützen (4:1-Sieg), Zeitz (3:1-Sieg) und Breitenbach (2:2-Unentschieden) mit 7 Punkten und 9:4 Toren den Gruppensieg. In einem packenden und nervenaufreibenden Halbfinale gegen die Nachwuchskicker des TSV Windischleuba konnten wir uns mit Glück und Geschick, aber nicht unverdient, im 9m-Schießen durchsetzen. Nach verhaltenem Beginn des Halbfinalspiels und einigen nicht genutzten Großchancen (u.a. 2x das leere Tor verfehlt!) endete die reguläre Spielzeit von 10 Minuten mit 0:0. Das notwendige 9m-Schießen gewannen wir Dank der beiden verwandelten Neunmeter von Maximilian mit 2:1 (Magnus und Jesse haben verschossen, ebenso 3 Schützen des Gegners!). FINALE!!!! Im Finale kam es zur Wiederholung des Eröffnungsspiels SV Germania Mölbis 1895 e.V. gegen den TSV Eintracht Lützen e.V. (Halbfinale 1:1/3:1 nach 9m-Schießen gegen SV Regis/Serbitz-Thräna) . Auf Grund unseres Vorrundensieges (4:1) und der Steigerung der Lützener im Turnierverlauf, gingen wir mit gemischten Gefühlen ins Finale. Wir begannen jedoch konzentriert und der Gegner schien auf Grund der Vorrundenniederlage etwas gehemmt. So erzielte Maximilian nach Ecke von Jesse bereits in der 2. Spielminute das 1:0. Dies gab uns mehr Sicherheit und bereits in der 4. Minute konnte Jesse nach einem langem Ball aus der Abwehr mit einem Heber das 2:0 erzielen. In der 7. Minute erhöhte wiederum Jesse nach Zuspiel von Nick das Spielergebnis. Somit endete das unsererseits überlegen geführte Finalspiel verdient mit 3:0. Auf Grund der mannschaftlichen Geschlossenheit, der guten Chancenverwertung, dem Einsatzwillen und mit dem notwendigen Glück des Tüchtigen wurden wir verdienter Turniersieger, was auch die Gegner neidlos anerkannten. Gratulation an alle Beteiligten! D.R.

24.01.2015, 17:00 Uhr, Hallenturnier von Fortuna Neukirchen in Borna Ost, Platz 7 von 8 Mannschaften
keinen Bericht erhalten

18.01.2015, 11:45 Uhr SG Mölbis/Borna bei Hallenturnier SG Motor Halle, Platz 3 von 8 Mannschaften
Am heutigen Sonntag reiste unsere C Jugend der SG Mölbis/Borna nach Halle-Wettin zum Hallenturnier. Im Einsatz war der Mölbiser Teil + D Jugendspieler Max Erdmann. Im ersten Spiel war die Mannschaft noch auf der langen Autofahrt, denn man erspielte sich keine einzige richtige Torchance gegen SV Sennewitz und verlor hochverdient mit 3:0. So stand man schon jetzt unter Zugzwang und musste im zweiten Spiel gegen Rotation Halle unbedingt gewinnen. Doch kaum hatte das Spiel begonnen, gingen wir schon wieder in Rückstand. Doch dann reagierte die Mannschaft sensationell und konnte dies im gesamten Turnier beibehalten. Dieses Spiel wurde zum 2:1 gedreht und so ging es im dritten Vorrundenspiel um den Einzig ins Halbfinale. Da spielte man gegen den Gastgeber Motor Halle I. Sofort legten wir los und Ronja Schneider brachte uns in Führung, doch der Gastgeber konnte ausgleichen, aber am Ende hatten wir den längeren Atem und gewannen 2:1 sodass wir ins Halbfinale einzogen. Da wartete das Team U/M Weißenfels, welches in der Vorrunde ungeschlagen blieb. Doch unsere Mannschaft war auf jeden Fall über die gesamten 9 Minuten Spielzeit das bessere Team. So führte man auch lange mit 1:0 ehe die Weißenfelser kurz vor Schluss den Ausgleich erzielen konnten. Im Neunmeterschießen versagten einem unserer Spieler die Nerven und wir mussten zum dritten mal in der Hallensaison in das Spiel um Plartz 3. Da wartete die Mannschaft von TSG Wörlitz Böllberg. In diesem Spiel hatten wir keine Sekunde Probleme und wir gingen verdient als 4:1 Sieger vom Platz, sodass wir endlich aufs Podium springen konnten und glücklich mit einem Pokal nach Hause fahren konnten. Zusammenfassend muss man der Mannschaft ein riesen Kompliment machen, wie sie nach dem Auftaktspiel in das Turnier zurückgekommen ist. Spielerisch hätte es heute eigentlich Platz 1 werden können. In der kommenden Woche wird die Bornaer Hälfte zum Hallenturnier nach Regis-Breitingen fahren, wo der TSV Lobstädt Ausrichter ist.

18.01.2015, 15:00 Uhr beim TSV 1863 Lobstädt, Platz 3 von 8 Mannschaften
keinen Bericht erhalten

18.01.2015, 14:30 Uhr Hallenturnier bei Fortuna Neukirchen in der Halle in Borna Ost, Platz 3 von 8 Mannschaften  
Aufstellung: Justin Lisker (Tor), Trung Ngyuen Thanh, Mathis Huber (3 Tore), Malte Sörmus, Nick Osselt (5 Tore), Tamino Rohland, Chris Födisch (1 Tor), Magnus Waldstein, Maximilian Dornau
Beim heutigen Hallenturnier in Borna konnten wir vor einer großen Zuschauermenge, unter denen auch viele Eltern unserer Nachwuchskicker und auch Spieler unserer Herrenmannschaft (Steps + Wanze ;-) waren, einen leistungsgerechten 3. Platz erreichen. Gratulation an alle Beteiligten! In der Vorrunde in Staffel 1 blieben wir gegen Flößberg (2:0 – Tore: Nick, Eigentor Flößberg), Meuselwitz (4:1 – Tore : Nick und 3x Mathis) und Bad Lausick (1:1 – Tor: Nick) ungeschlagen. Auf Grund des besseren Torverhältnisses von Bad Lausick zogen wir als Staffelzweiter ins Halbfinale ein. Dort trafen wir auf den späteren Turniersieger Frohburg (Finale 4:0 gegen Frankenhain). Gegen die Frohburger, welche in Staffel 2 (mit Gastgeber Neukirchen, Frankenhain und Lobstädt) mit 3 Siegen überzeugender Staffelerster wurden, lagen wir bereits nach 2 Spielminuten mit 0:1 zurück. Anschließend konnten wir das Spiel gegen den erwartet spielstarken Gegner relativ offen gestalten, jedoch ohne größere eigene Torchancen zu haben. In der 8. Spielminute erzielten die Frohburger leider das 2:0 und zogen verdient ins Finale ein. Im Spiel um Platz 3 trafen wir nun erneut auf unseren Vorrundengegner Bad Lausick, welche im 2. Halbfinale gegen Frankenhain mit 1:2 unterlegen waren. Diesmal wollten wir es besser machen und gingen von Anfang an entsprechend engagiert zu Werke, was auch sofort den erhofften Erfolg brachte. Nick erzielte bereits in der 1. Spielminute das 1:0. Nach einer großen Chance von Magnus, welche der gegnerische Torwart gut parierte, erzielte wiederum Nick durch energisches Nachsetzen das 2:0. Das Spiel blieb weiter spannend und Bad Lausick konnte in der 7. Minute auf 2:1 verkürzen. Nun wurde es ein offener Schlagabtausch. In der 9. Minute konnte sich Chris auf der rechten Seite im Alleingang durchsetzen und erzielte mit einem Flachschuss ins lange Ecke das erlösende 3:1. Auch wenn die Spielzeit von 10 Minuten fast herum war, gaben die Bad Lausicker nicht auf und erzielten ca. 25 Sek. vor Spielende den erneuten Anschlusstreffer zum 3:2. Danach brachten wir die letzten Sekunden jedoch noch sicher herum und freuten uns über den verdienten Sieg. Auf Grund der mannschaftlichen Geschlossenheit und dem kämpferischen Einsatz ist der 3. Platz ein verdientes Turnierresultat. Ein weiterer Höhepunkt des Turniers war die Auszeichnung unseres Torwarts Justin zum besten Torhüter des Turniers. Auch dazu Gratulation! Weiter so!

04.01.2015, 15:00 Uhr, Hallenturnier vom FC Elbaue Torgau e.V. in Beilrode: Platz 3 von 5 Mannschaften
Ziemlich gespannt machten wir uns auf den weiten Weg zu diesem Hallenturnier. Gut gelaunt gingen wir in das erste Spiel gegen Elbaue Torgau 3. Viele Chancen aber nix zählbares und wie es kommen musste gerieten wir in den Rückstand, konnten aber noch durch Markus Hoffmann zum Ausgleich kommen. Im zweiten Spiel gegen Grün-Weiß Annaburg hatten wir keinerlei Chance und verloren dementsprechend mit 0:6. Im dritten Spiel gegen Beilrode fast das selbe Bild, keine Befreiung oder Entlastung, kein schnelles Spiel. Wieder verloren wir aber diesmal mit 0:3. Im letzten Spiel gegen Elbaue Torgau 2 wollten wir nochmal alles zeigen und gingen auch früh durch Robert Meeser in Führung. Wieder aber ließen wir den Gegner laufen und prompt lagen wir 1:2 hinten. Nochmal aufgerappelt und endlich zur Normalform gefunden konnten wir das Spiel durch Treffer von André Wagner und Markus Hoffmann zum 3:2 drehen. Somit belegten wir am Ende Platz 3 hinter Annaburg und Beilrode und vor Torgau 2 und 3.
Spieler: Hänsel, S. Schützhold, P. Schützhold, Hoffmann, Meeser, Öhlert, Beyer, Wagner, Thümer

04.01.2015, 09:30 Uhr beim Bornaer SV, Platz 4 von 10 Mannschaften
Aufstellung: Scheibner, Ackermann, Ti. Krock, To. Krock, Schneider, Dorn, Suttner, Jösch, Reitzenstein, Adam  
Unsere C Jugend der SG Mölbis/Borna konnte sich bei einem gut besetzten Hallenturnier in der Bornaer Glück Auf Halle beweisen. Da man nur eine Trainingseinheit in der Halle absolvierte sowie die am niedrigsten eingestufte Mannschaft in diesem Turnier ging man als klarer Außenseiter in dieses Turnier. Die nahm die Mannschaft gut an und konnte am Ende mit dem erreichten Tabellenplatz mehr als zufrieden sein.
Im ersten Gruppenspiel hatte man Lok Altenburg als Gegner. Die Partie begann mehr als gut, denn das Team ging sofort mit 2:0 in Führung. Doch dann hatte man auch zweimal Glück als es den Altenburgern nicht gelang eine Überzahl auszuspielen. So hatte man den Gegner in der restlichen Zeit klar im Griff und das Ergebnis konnte auf 5:0 hochgeschraubt werden. Die Tore erzielten 3x Elia Jösch, Tim Krock und Tom Krock. Dann wartete eine technisch starke Mannschaft von RB Leipzig U17 Mädchen. Auch hier konnten wir sehr schnell mit 2:0 in Führung gehen, doch dann zog es die Mannschaft wieder zur Nachlässigkeit und die Mädels kamen auf 2:1 heran. Doch genau im Gegenzug erzielten wir das 3:1, was am Ende auch der Endstand war. Hier erzielten die Tore Elia Jösch, Tim Krock und Lukas Dorn. So stand man mehr als überraschend nach zwei Spielen bereits im Halbfinale und es ging gegen Landesligist FC Eilenburg um den Gruppensieg. Die zwei Klassen höher spielenden Eilenburger beherrschten spielerisch die Partie, doch wir hielten immer wieder kämpferisch dagegen, doch am Ende hieß es 0:3. So ging man trotzdem als Gruppenzweiter in das Halbfinale. Dort ging es um die Futsalmannschaft schlechthin in Sachsen, nämlich gegen Hohenstein Ernstthal. Das dieser Verein schon viel in der Vergangenheit mit Futsal zu tun hatte bekamen die Jungs zu spüren, aber so richtig, denn das Halbfinale ging mit 0:9 verloren und es gab nicht aber auch wirklich nichts zu holen. Im Spiel um Platz 3 ging es wieder gegen den FC Eilenburg und das erste Ziel war die Mannschaft wieder aufzubauen und das geling recht gut, denn die Mannschaft zeigte sich gegen die Landesligavertretung nicht nur mit einer kämpferischen Leistung, sondern auch spielerisch gab es was zu sehen und so hätte Tom Krock uns in Führung bringen müssen, doch er scheiterte allein vor dem Torhüter. So musste man im Gegenzug das 0:1 hinnehmen. Auch in der Folge näherten wir uns immer wieder dem gegnerischen Tor gefährlich an, doch Eilenburg traf ins Tor und konnte dann mit 4:0 gewinnen, wohl 2 Tore zu hoch!
Am Ende Platz 4 und ein riesen Kompliment an die Mannschaft, die in jedem Spiel alles gegeben hat. Gerade nach dem Halbfinaldebakel so zurück zu kommen und solch ein Spiel um Platz 3 gegen eine Landesligamannschaft zu spielen, war richtig gut. Auf jeden Fall sind wir Mannschaftverantwortlichen sehr zufrieden. Nun zählt es in den nächsten 4 Turnieren vielleicht auch mal einen Schritt mehr zu machen und vielleicht auf dem Podest einzukommen.
Die Bilder das Gasgebers sind hier zu finden.

20.12.2014, 10:00 Uhr beim Opel Gäng Cup 2014, Platz 4 bzw. 9 von 10 Mannschaften alle Infos  zum Turnier hier!

13.12.2014, 10.00 Uhr, SV Germania Mölbis D – Jugend – Döbelner SC II: 6:5 (3:2)
Schiedsrichter: Jörg Fischer

Am letzten Spieltag der Hinrunde gegen Döbeln konnten unsere Kicker den 3. Sieg einfahren, und sich somit 6 Punkte vom Abstiegsplatz entfernen. Die Gäste aus Döbeln erwiesen sich dabei aber als schwerer Gegner. Zwar übernahmen wir von Anfang an die Spielkontrolle, aber Döbeln konterte gefährlich und ging so 2 mal in Führung. Beide Führungen konnte jeweils Jesse ausgleichen, ehe Mathis die verdiente 3 zu 2 Führung markierte. In Halbzeit 2 erhöhte Neuzugang Jonathan mit einen sehenswertem Volley auf 4 zu 2. Sein erstes Tor im ersten Spiel. Doch Döbeln steckte nie auf und verkürzte auf 4 zu 3. Jesse stellte den alten Abstand wieder her, ehe die Gäste wieder verkürzten. Wiederum Jesse erhöhte auf 6 zu 4. Zudem hatten Nick und Magnus vorm Tor am heutigen Tag nicht so viel Glück und vergaben gute Torchancen. Somit würde es nochmal spannend da Döbeln noch der Anschluss zum 6 zu 5 gelang. Am Ende ein verdienter Sieg der uns für die Rückrunde etwas nach oben blicken lässt.

13.12.2014, 10.30 Uhr, SG Naunhof/Großsteinberg – SG Mölbis/Rötha B – Jugend: Gäste nicht angetreten, Sportgerichtsurteil folgt!

12.12.2014, 18.30 Uhr, Alte Herren, Hallenturnier in Frankenhain: Platz 3 von 6 Mannschaften  
Aufstellung: Jens Neuschrank (Tor), Renè Zimmermann, Harald Mayer, Dirk Rohland, Toni Beyer, Steve Nehring, Jens Neumann, Swen Schober
Betreuer: Harti Engel, Günter Stewig
Ergebnisse: Mölbis AH - Non+Ultra – Freizeitmannschaft 3:3 (Tore: 2x Neumann, Nehring); - Union Geithain 1:1 (Tor: Mayer); - Frankenhain II 3:2 (Tore: 2x Neumann, Mayer); - Frankenhain I 2:2 (Tore: Neumann, Nehring); - Gnandstein 2:1 (Tore: Neumann, Beyer)
In der Frankenhainer Turnhalle konnten wir zum Jahresabschluss ein erfolgreiches Turnier bestreiten. Besonders erwähnenswert ist, dass wir in den 5 Spielen (Mannschaftsstärke 4/1, Spieldauer jeweils 10 min, Spielmodus „Jeder gegen Jeden“) keine Niederlage hinnehmen mussten. Dank der guten „Spielerdecke“ und des lobenswerten Einsatzwillens aller Beteiligter haben wir mit 9 Punkten hinter der 1. Mannschaft aus Frankenhain (11 Pkt.) und der Freizeitmannschaft „Non+Ultra“ (10 Pkt.) aus Leipzig einen hervorragenden 3. Platz erreicht. Im 1. Spiel trennten wir uns gerecht mit 3:3 gegen die Freizeitmannschaft aus Leipzig. Im 2. Spiel erzielten wir trotz deutlicher Überlegenheit gegen den späteren Turnierletzten aus Geithain nur ein 1:1 nach 0:1-Rückstand. Gegen die 2. Mannschaft aus Frankenhain erkämpften wir uns einen verdienten 3:2-Sieg. Vor dem ebenfalls nicht unverdienten Sieg gegen Gnandstein erspielten wir uns gegen den späteren Turniersieger Frankenhain I nach 2-maligem Rückstand ein 2:2. Hervorzuheben ist abschließend noch, dass Jens Neumann mit seinen 6 Treffern (… zum Turnier-Torschützenkönig hat’s leider nicht gereicht!) natürlich erheblichen Anteil am guten Abschneiden der Mannschaft hatte. Danke an alle Beteiligte und insbesondere an unsere Betreuer Harti und Günter! D.R.

07.12.2014, 09.30 Uhr, TSV 1847 Kohren-S. (o. W.) – SG Mölbis/Borna C – Jugend: abgesagt

06.12.2014, 13.30 Uhr, SV Elstertrebnitz – SV Germania Mölbis Herren: 1:1 (1:1)
Schiedsrichter: Fabian Görke, Peter Aßmann, Hartmut Bobe
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, P. Schützhold, Liedmann, Hoffmann, Wandersee, Öhlert, Beyer, Meeser, Billinski, Wagner ( C )
Auswechsler: Keine
Tore: 1:0 Andre Wagner, 1:1 (ET) Stephan Liedmann

Das dritte unentschieden im vierten Spiel. Somit gehen wir nicht ganz leer in die Winterpause. Leider konnten wir nicht an die Form aus dem Neukirchen Spiel anknüpfen. Wir gingen zwar früh in Führung doch rannten dem Gastgeber doch vermehrt vor allem in Halbzeit 1 nur hinterher. André Wagner legt nach Pass von Kevin Öhlert den Ball am heraus stürmenden Tormann vorbei und schiebt ins freie Tor zur 0:1 Führung. Elstertrebnitz lief aber weiter an und kam durch ein unglückliches Kopfball Eigentor von Stephan Liedmann zum Ausgleich. Nach knapp 70 Minuten geriet man dann nach einer Gelb-Roten Karte gegen Robert Meeser in Unterzahl. Doch mit Kampf und Wille konnten wir auch diese schwere Situation meistern und haben uns diesen Punkt bei weitem Verdient! Wir überwintern auf Platz 11. Könnten zwar besser da stehen doch im neuen Jahr und zur Rückrunde können wir wieder mit einem stärkeren Kader auf Punktejagd gehen!!!
Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Beim SVE herrschte nach dem Duell gegen Mölbis totale Unzufriedenheit. Trotz deutlicher Überlegenheit, zahlreicher hochkarätiger Chancen und einer fast halbstündigen Überzahl reichte es lediglich zu einem Punkt. Sie hätten wohl noch bis Mitternacht spielen können, ohne zum zweiten und sicherlich entscheidenden Treffer zu kommen. Aus sämtlichen Vorteilen wurde kein Kapital geschlagen, stattdessen der gegnerische Keeper Enrico Hänsel berühmt geschossen. Somit erkämpfte Germania einen letztlich sogar hochverdienten Zähler. Bei den harten Fakten tauchen nur Mölbiser auf. André Wagner brachte die Gäste in Front, bevor Stephan Liedmann ein Eigentor unterlief. Robert Meeser kassierte eine Gelb-Rote Karte.

06.12.2014, 10.00 Uhr, SG Sermuth/Colditz/Großbothen – SV Germania Mölbis D – Jugend: 3:4 (2:0)
Schiedsrichter: Fritz Philip Daartz, D. Rohland
Aufstellung: Justin Lisker (Tor), Jesse Lochmann, Trung Ngyuen Thanh, Mathis Huber, Malte Sörmus, Lukas Abel, Linus Thiel, Nick Osselt
Auswechsler: Tobias Meichsner, Tamino Rohland, Chris Födisch
Tore: 3:1, 3:2, 3:3, 3:4 – Jesse L. (41./44./46./60.+1 Min)
HO!HO!HO! Dieser Sieg war eine Nikolausüberraschung und ein „Geschenk“ der Gastgeber. Im heutigen „Kellerduell“ (Tabellenletzter gegen Vorletzter) haben wir einen sehr, sehr glücklichen Sieg erreicht. Die Leistung unserer Jungs in der 1. Halbzeit, man muss es so deutlich sagen, war „unterirdisch“!!! Vom Spielverlauf her hätten wir zur Halbzeit auch 6:0 zurückliegen können, wenn nicht sogar müssen. Die Gastgeber hatten neben den Toren noch zahlreiche Chancen, wobei ihnen 3x der Pfosten im Wege stand bzw. unser Torwart Justin gut hielt. Unsere Mannschaft war in der 1. Spielhälfte gar nicht anwesend. Da war keine Lauf- und Einsatzbereitschaft sowie eine Einstellung zum Spiel zu erkennen. Dies ist auch nicht nur damit zu begründen, dass gestern Weihnachtsfeier war. Die Treffer der Gastgeber in der 5. und 19. Spielminute waren vollkommen verdient. Die Sermuther waren in der 1. Halbzeit deutlich überlegen und wir mit dem 2:0, wie schon erwähnt, noch gut bedient. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache vom Trainer Lars gingen wir mit neuem Mut in die 2. Halbzeit, jedoch war zunächst keine Verbesserung unserer Spielgestaltung zu erkennen. Folgerichtig erzielten die Einheimischen in der 38. Minute den Treffer zum 3:0. Nach diesem Treffer konnten wir endlich den „Schalter umlegen“. Nach einer schönen Einzelaktion durch Jesse gelang in der 41. Spielminute der Treffer zum 3:1. Nun wurde der Gastgeber plötzlich unruhig, ähnlich wie es uns auch schon öfter in solchen Situationen passiert ist. Mit einem Doppelschlag in der 44. und 46. Minute konnte Jesse den Ausgleich erzielen, was die Moral des Gegners natürlich noch weiter sinken ließ. Wir bemühten uns nun, auch noch den Siegtreffer zu erzielen. Dadurch ergaben sich für den Gastgeber Konterchancen. Erwähnenswert ist dabei die ca. 55. Spielminute, als ein Spieler der Heimmannschaft alleine auf unseren Tormann zulief. Justin konnte aber mit einer Glanzparade den erneuten Führungstreffer verhindern. Anschließend ging es weiter „hin und her“, wobei noch weitere Chancen auf beiden Seiten entstanden. Bereits in der Nachspielzeit konnte sich Jesse wieder im Gewühl gegen die gegnerische Abwehr durchsetzen und erzielte mit einem Flachschuss aus spitzem Winkel ins lange Toreck den sehr glücklichen Siegtreffer. Die Gastgeber hatten anschließend noch eine gute Freistoßmöglichkeit, welche sie jedoch nicht zu einem Tor nutzen konnten. So endete das Spiel mit einem eigentlich nicht verdienten Sieg für uns. Glück gehabt!  Abschließend noch die Anmerkung, dass das Spiel auf Grund des Nichterscheinens eines Schiedsrichters auf Bitten der Heimmannschaft einvernehmlich durch D. Rohland geleitet wurde. D.R.  
Schade, das der Berichterstatter bzw. die Anwesenden keine Anmerkung zur Schiedsrichterleistung gemacht haben! :-)

06.12.2014, 10.00 Uhr, SG Mölbis/Rötha B – Jugend – BSV Einheit Frohburg: abgesagt
Schiedsrichter:  Stefan Obenau

    
30.11.2014, 10.00 Uhr, SV Germania Mölbis D – Jugend – FSV 1921 Brandis: abgesagt

30.11.2014, 10.00 Uhr, FSV Serbitz-Thräna - SV Germania Mölbis F – Jugend : 5:1 (2:0)
Aufstellung: Jamie TW, Moritz, Collin, Ben, Tim Kr, John, Tim Ja, Yannick, Tom, Max
Wir haben unser letztes Spiel auf Rasen gegen den Herbstmeister im Jahr 2014 gut beendet. Die zahlreichen Zuschauer( 40) und wir waren mit dem Spiel trotz der Niederlage zufrieden, da die kämpferische Leistung uns für die Zukunft uns Mut macht.  Durch krasse Abwehrfehler unserer Mannschaft führte der Gastgeber verdient mit 3 : 0 danach wurde das Spiel offener und wir hatten auch gute Möglichkeiten die wir leider nicht nutzten. Wir bekamen noch2 Tore die aber gut vom Gastgeber herausgespielt wurden ( da wollen wir auch hin ). Letzt endlich hatten wir auch noch ein Tor durch John zu bejubeln. Es sollte trotzdem die 2 Halbzeit als Maßstab für die nächsten Aufgaben im Jahr 2015 sein.  
Wir suchen für unsere Nachwuchsmannschaften 5-7 jährige fußballbegeisterte Jungs. Training Mittwochs von 16.00- 18.30 Uhr auch unter Tel. 03434751666 für Auskunft.

29.11.2014, 14.00 Uhr, Fortuna Neukirchen – SV Germania Mölbis Herren: 2:1 (1:1)
Schiedsrichter: Thomas Kohl, Frank Scheffler, Bernd Wießner
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, P. Schützhold, Liedmann, Wandersee, Färber, Beyer, Wagner, Hoyer, Wenauer ( C ), Billinski
Auswechsler: keine
Tore: Hoyer
Mölbis belohnt sich trotz sehr gutem Spiel nicht. Das ganze Spiel über waren wir die bessere Mannschaft und hatten auch die besseren Chancen. Es haperte wieder an der Chancenverwertung und die 2 einzigen klaren Chancen von Neukirchen landeten im Tor. Nach 5 Minuten vergibt Danny Wandersee frei vorm Gästekeeper nach starken Pass von André Wagner. Andre Wenauer schießt aus 11m übers Tor nachdem der Torwart schon geschlagen war. André Wagner trifft nur das Außennetz und Andre Billinski scheitert 2 mal am Tormann. Da hätten wir das Spiel schon in der ersten Halbzeit entschieden haben können. Einzig Daniel Hoyer gelang es einen Abpraller mit einem direkten Schuss aus 16 m , in Halbzeit 2 , zu verwandeln. Weitere Chancen blieben ungenutzt. Schade aber mit nur 11 Mann kämpften wir sehenswert und zeigten eine solide Mannschaftsleistung, sehr ärgerlich denn der Sieg wäre verdient gewesen. AW

Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Neukirchen. Fortuna tat sich gegen Mölbis richtig schwer. Die spielerisch enttäuschenden Neukirchener zogen kurz vorm Seitenwechsel in Front, als Alexander Schlenzig einen Eckball mit dem Kopf verwertete. Nachdem zu Beginn der zweiten Hälfte zwei Großchancen ungenutzt blieben, wurde die Leistung der Platzbesitzer noch schlechter. Germanias Ausgleich von Daniel Hoyer kam daher keineswegs überraschend. Allerdings riss sich die Heimelf nochmals am Riemen und behielt mit dem Treffer von Stefan Obenaus zum glücklichen 2:1 den Dreier zu Hause.

29.11.2014, 10.30 Uhr, Hohnstädter SV – SG Mölbis/Rötha B – Jugend: 8:2  
Schiedsrichter: Felix Siegemund

29.11.2014, 10.00 Uhr, SG Mölbis/Borna C – Jugend – FC Grimma II: 2:4 (2:2)
Schiedsrichter: Jörg Fischer

Eine klare Rollenverteilung gab es beim Spiel der C Jugend SG Mölbis/Borna gegen FC Grimma II. Gerade der neutrale Beobachter und die Grimmaer Anhänger werden vorher wohl um die Höhe des Sieges gewettet haben, denn jeder rechnete mit einem Kantersieg der Gäste. Doch allen Mitstreitern der SG Mölbis/Borna war klar so gut wie möglich dagegen zu halten und über Konter gefährlich zu werden. Genau diese Taktik hielt bis zur 45. Minute, doch dann entschieden die Gäste die Partie die Partie durch zwei Einzelleistungen mit 2:4. Aber erstmal alles nacheinander: Grimma begann wie erwartet mit mehr Ballbesitz und auf den Weg in Richtung unseres Tores, doch richtig gefährlich kam nichts auf das Tor von Terence Rostalski. So überraschend schlug der erste mal zum 0:1 nach 7 Minuten ein. Doch unsere Mannschaft erwachte jetzt und setzte ein erstes Zeichen, und was für eines. Toni Merkel steckt den Ball auf den hervoreilenden Max Erdmann durch und dieser überlüpft den Gästetorwart sehenswert zum 1:1 (11. Minute). Kurz darauf war Max Erdmann der Vorbereiter als er Tom Krock in abseitsverdächtiger Position anspielt und dieser überlegt zur überraschenden Führung einschiebt (13. Minute). Doch wer jetzt dachte die Heimmannschaft spielt mit mehr Selbstvertrauen, der irrte sich, denn jetzt rollte der Ball bei den Grimmaern, doch unsere Mannschaft wusste immer wieder geschickt zu verteidigen. Doch leider wurden vorn zu viele Bälle wieder hergegeben, sodass diese sofort wieder zurückkamen. So fiel dann das 2:2, doch durch eine krasse Fehlentscheidung, welche sich jedoch mit der Entscheidung vor dem 2:1 für uns ausgleichte. Grimma verliert den Ball schon in unserem Strafraum, doch Ronja Schneider will mit Kopf klären, aber ein Gästespieler nimmt den Fuß auf Kopfhöhe, der Schiedsrichter ahndet es nicht und es steht verdient 2:2. Das war auch der verdiente Halbzeitstand, da die SG kämpfte und Grimma wie erwartet den besseren Fußball spielte. Auch in der zweiten Halbzeit dominiert Grimma, doch jetzt mit besseren Chancen, doch Terence Rostalski hielt super, ehe Grimma mit einem Doppelschlag davonziehen konnte. Erst erkämpft ein Spieler sich den Ball und setzt sich allein durch, dann schlägt ein sehenswerter Schuss aus 20 Metern ein (48.+50. Minute). Jetzt war das Ziel nur nicht unterzugehen, doch die Mannschaft warf alles hinein und machte es den Gästen richtig schwer. Am Ende kamen wir nochmal auf mir zwei Chancen. Ein Freistoß von Tom Krock fand Max Erdmann, der seinen Seitfallzieher nicht im Tor unterbringen konnte. Das die Gäste mit dem knappen Ergebnis nicht zufrieden waren, zeigten am Ende drei harte Fouls an unseren D Jugendspieler Max Erdmann, welche der Schiedsrichter nicht mit einer Gelben Karte ahndete. Trotzdem war es eine gute Schiedsrichterleistung in einem sicher nicht schlecht anzusehenden Kreisliga C - Jugendspiel, dass zeigt: die SG Mölbis/Borna könnte auch auf einem besseren Tabellenplatz stehen, wenn sie jeder Woche die Leistung abrufen würde und beim Training immer mitziehen würde!
Zusammengefasst war es ein verdienter Sieg der Gäste, die durch zwei Einzelaktionen das Spiel entschieden haben. Kein Vorwurf an unsere Mannschaft, so kann man in jedem Spiel bestehen!

26.11.2014, 18.00 Uhr, SG Mölbis/Rötha – SV Elstertrebnitz: 8:1 (6:0)
Schiedsrichter: Holm Haase

22.11.2014, 14.00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren – SV Groitzsch 1861 II: 1:1 (0:0)
Schiedsrichter: Jens Tietze, Gerhard Schulz, Andreas Voigt
Aufstellung: Hänsel, S. Schützhold, P. Schützhold, Liedmann, Hoffmann, Wandersee, Wagner, Meeser, Öhlert, Wenauer ( C ), Hoyer
Auswechsler: Billinski, Beyer, Färber
Tor: Wandersee
Zuhause kamen wir gegen den Gast aus Groitzsch zu einem enttäuschenden Unentschieden. Über weite Strecken des Spieles klar besser, versäumten wir wieder das Tor zu schießen. Somit kam es wie so oft in der Saison und wir gerieten nach einem Freistoß in den Rückstand. Wir gaben uns dennoch nicht auf und schafften den verdienten Ausgleich durch Danny Wandersee, der nach schönem Pass von Daniel Hoyer frei vorm Gästekeeper einschieben konnte. Gesamt gesehen zu wenig, weil wieder die Chancen nicht genutzt wurden und viele Angriffe nicht sauber ausgeführt wurden.

22.11.2014, 10.30 Uhr, TuS Pegau – SV Germania Mölbis D – Jugend: 10:1  
Schiedsrichter: Michael Konietzky  

19.11.2014, 12.30 Uhr, BSV Einheit Frohburg – SG Mölbis/Rötha: 24:0 (15:0)
Schiedsrichter: Christopher Tauchmann  

19.11.2014, 11:00 Uhr, Hohnstädter SV - SV Germania Mölbis D – Jugend: 6:3
Schiedsrichter: Werner Ritter

19.11.2014, 11:00 Uhr, SG Mölbis/Borna - SG Frankenhain/Frohburg: 1:7 (0:5)
Schiedsrichter: Thomas Kohl  

16.11.2014, 11.00 Uhr, SG Mölbis/Borna C – Jugend – SV Chemie Böhlen (v. G.): 2:2 (1:0)
Schiedsrichter: Patrick Rohr

15.11.2014, 11.30 Uhr, SG Mölbis/Rötha B – Jugend – TuS Pegau: 1:9
Schiedsrichter: Mathias Sommer

15.11.2014, 9.30 Uhr, SV Germania Mölbis D – Jugend – FC Bad Lausick 1990: 3:2 (1:2)
Schiedsrichter: Hans-Jürgen Büttner
Aufstellung: Lukas Abel (Tor), Jesse Lochmann, Trung Ngyuen Thanh, Mathis Huber, Malte Sörmus, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Nick Osselt
Auswechsler: Justin Lisker, Tobias Meichsner, Tamino Rohland, Linus Jösch
Tore: 1:1, 2:2 – Jesse L. (20./40. Min), 2:3 – Mathis H. (55. Min)

Na endlich – die ersten 3 Punkte sind „eingefahren“. In einem zunächst offenen Spiel hatten die Gäste aus Bad Lausick gleich nach 2 Minuten die erste Torchance, welche noch ungenutzt blieb. Nachdem wir ins Spiel fanden und 3 gute Chancen ausließen, stand es nach 8 Spielminuten plötzlich 0:1. Nach einem von uns schlecht ausgeführten Eckball konterten die Bad Lausicker unsere zu weit aufgerückte Hintermannschaft klassisch aus. Natürlich war das gleich wieder ein Rückschlag für unsere Jungs, aber wir „fingen uns wieder schnell“ und der Spielverlauf gestaltete sich weiter ausgeglichen, wobei die Gäste mit ihren körperlichen Vorteilen (überwiegend größer und schneller als unsere Nachwuchskicker!) stets gefährlich blieben. In der 20. Spielminute gelang Jesse nach einer Einzelaktion im gegnerischen Strafraum der viel umjubelte 1:1-Ausgleichstreffer. In der 30. Minute schossen die Gäste, nach wiederum zu harmloser Gegenwehr im Mittelfeld und der Abwehr, den 1:2-Führungstreffer. Nach einer intensiven Halbzeitansprache von Trainer Lars gingen wir zuversichtlich in die 2. Spielhälfte. So hatten wir durch Jesse, nach einer Eingabe von Magnus, auch gleich die 1. Torchance, die jedoch noch ungenutzt blieb. In der 40. Spielminute klappte es dann besser. Nach einem langen Zuspiel von Magnus auf Jesse konnte dieser den Ball überlegt am Gästetorhüter ins Tor einschieben - 2:2. Nach dem erneuten Ausgleich blieb es weiterhin ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, wobei u.a. Bad Lausick zweimal das „Aluminium“ (Lattenkreuz und Latte) traf. Nachdem wir diese „Schrecksekunden“ schadlos überstanden, konnten wir eine unserer Chancen zum 3:2 nutzen. Nach mehreren geglückten Abwehrversuchen der Gäste konnte Mathis nach einem zu kurzen Befreiungsschlag mit einem Schuss von der Strafraumgrenze den letztendlich nicht unverdienten Siegtreffer erzielen (55. Min). Das letzte „Aufbäumen“ der Bad Lausicker überstanden wir mit kämpferischen Einsatz. Zusammenfassend kann man den Sieg als glücklich aber, auf Grund der Chancenvorteile in der 1. HZ, nicht ganz unverdient bezeichnen. Weiter so!!! (Der Schiedsrichter war eine „Bereicherung“ des Spiels! …für unsere „Insider“! ;-) D.R.

09.11.2014, 10.00 Uhr, SV Germania Mölbis (o. W.) F – Jugend – SV 1900 Flößberg: 6:6 (2:1)
Schiedsrichter: Pascal Förster  
Vor 50 begeisterten Zuschauern entwickelte sich ein sehr spannendes und abwechslungsreiches Spiel. Möglichkeiten boten sich für beide Seiten, und wir gingen mit 2:1 in die Pause. Wir spielten weiter druckvoll bis zur 6:2 Führung. Unsere Konzentration ließ nach und das Deckungsverhalten war ein Torso was Fößberg ausnutzte und in der 41 Min. der Ausgleich noch gelang. Mit der kämpferischen Einstellung waren wir sehr zufrieden aber das Deckungsverhalten muss noch verbessert werden, wollen wir auch Spiele gewinnen. Ein Kompliment noch dem jungen Schiedsrichter der sein 1 Spiel geleitet hat. (die Mannschaften haben es ihm auch nicht schwer gemacht)

08.11.2014, 14.00 Uhr, TSV Lobstädt – SV Germania Mölbis Herren: 1:1 (0:0)
Schiedsrichter: Ronny Pohle, Thomas Ullmann, Frank Hauschild
Tore: 0:1 Öhlert (62.), 1:1 Brehmert (90.+4)
Rote Karte: Weiser (Mölbis, nach Spielende, Schiedsrichterbeleidigung und versuchter Tätlichkeit).
LVZ aus der Sicht des Gegners: Der TSV war nach dem 1:1 gegen Mölbis zwischen Enttäuschung und Freude hin- und hergerissen. Einerseits ließen die Lobstädter in der ersten Halbzeit klare Chancen aus (René Valdeig, Andreas Scheller, Florian Depling). Andererseits gelang ihnen der Ausgleich erst in der Nachspielzeit und in Unterzahl. Nach kurzem Abtasten hatte Germania mit einem Lattenknaller die erste Tormöglichkeit. Dies war das Wecksignal für die Gastgeber, aber der gegnerische Kasten schien vernagelt. Als nach einer reichlichen Stunde Kevin Öhlert zur Gäste-Führung traf, war für die Hausherren guter Rat teuer. Erst recht da sie die letzten 17 Minuten aufgrund der Verletzung von Felix Bochmann-Ende zu zehnt bestreiten mussten. Praktisch in letzter Sekunde gelang Nick Brehmert doch noch der Ausgleich. Letztlich war es ein gerechtes Unentschieden. Nach Spielschluss erhielt der Mölbiser Marcel Weiser von Schiedsrichter Thomas Ullmann wegen Beleidigung und versuchter Tätlichkeit gegenüber dem Referee die Rote Karte.

08.11.2014, 11.30 Uhr, SG Mölbis/Rötha B – Jugend – FSV Kitzscher: 4:7 (1:6)
Schiedsrichter: Steffen Ehrlich  

08.11.2014, 10.30 Uhr, SG Deutzen/Lobstädt/Neukirchen – SG Mölbis/Borna C – Jugend: 10:0 (3:0)
Schiedsrichter: Matthias Kuhn

08.11.2014, 9.30 Uhr, SV Germania Mölbis D – Jugend – BC Hartha: 4:7 (1:4)
Schiedsrichter: Uwe Grüßner
Aufstellung: Jesse Lochmann (Tor), Trung Ngyuen Thanh, Mathis Huber, Malte Sörmus, Tamino Rohland, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Nick Osselt
Auswechsler: Justin Lisker (Tor ab 23. Minute), Tobias Meichsner
Tore: 1:4 – Jesse L. (28. Min), 2:4 – Magnus W. (33. Min), 3:5 – Magnus W. (50. Min), 4:7 – Jesse L. (59. Min.)
Gegen einen zunächst gleichwertigen Gegner konnten wir heute leider wieder keine Punkte einfahren. Auf Grund unserer zu vielen individuellen  Fehler und leider nur phasenweise guten Spielweise, unterlagen wir den disziplinierter und konzentrierter spielenden Gästen aus Hartha. Nach einem ausgeglichenen Spielbeginn erzielten die Gäste nach einem schnellen Konter, nach Eckball von uns, den 0:1-Führungstreffer in der 7. Minute. Nach weiteren Chancen auf beiden Seiten, lagen wir nach einem „Doppelschlag“ der Harthaer in der 18. und 20. Minute mit 0:3 zurück. Hierbei nutzte der Gegner unser teilweise zu passives Abwehrverhalten gnadenlos aus. Ein individueller Abwehrfehler führte auch zum 0:4-Treffer in der 26. Spielminute. Nachdem wir den Torwart auswechselten (23. Min - Justin L. ging für Jesse L. ins Tor, Jesse spielte anschl. im Mittelfeld), gelang uns in der 28. Minute durch Jesse L. der 1:4-Anschlusstreffer. Nach einer motivierenden Halbzeitansprache durch den Trainer Lars gingen wir wieder auf’s Feld und erzielten auch gleich 5 Minuten nach Wiederanpfiff den Treffer zum 2:4 durch Magnus, welcher eine Kopfballverlängerung von Jesse verwandelte. Mit neuem Mut spielten wir weiter nach vorn und vernachlässigten dabei leider die Abwehrarbeit, was bereits schon in der 38.Minute zum 5. Treffer der Gäste führte. Wir gaben jedoch nicht auf und es kam nunmehr zu einem offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, wobei unser Tormann Justin mit guten Paraden auch einige Torgelegenheiten der Gäste vereitelte. In der 50. Minute erzielte Magnus nach einer Eingabe von Jesse den 3:5- Anschlusstreffer, was natürlich nochmal neue Hoffnung auf eine positive Spielwende verbreitete. Leider konnten die Gäste bereits im direkten Gegenzug, wiederum durch individuelle Abwehrfehler und zu passives Abwehrverhalten, den alten Abstand wieder herstellen und es stand 3:6 (52. Min). Wir gaben jedoch immer noch nicht auf, aber uns gelang heute zu wenig vor dem Tor und so fiel in der 58. Minute der Treffer zum 3:7 für Hartha. Das schön herausgespielte Tor zum 4:7 durch Jesse in der 59. Minute war nur noch „Ergebniskosmetik“. Zusammenfassend bleibt die Erkenntnis, dass heute mehr möglich war. Durch die überwiegend zu passive Abwehrarbeit und die teilweise mangelhafte Chancenverwertung musste man dem Gegner aus Hartha aber nicht unverdient die 3 Punkte überlassen. Kämpferischer Einsatz nur in der Offensive reicht leider nicht aus, um ein Spielergebnis zu drehen. D.R

02.11.2014, 11.00 Uhr, SpG Groitzsch/Auligk/Zwenkau – SG Mölbis/Borna C – Jugend: _:_ (_:_)

02.11.2014, 10.30 Uhr, SV Elstertrebnitz – SG Mölbis/Rötha B – Jugend: Abgesagt!!!!!

02.11.2014, 10.00 Uhr, SG Neukirchen/Thierbach – SV Germania Mölbis D – Jugend: 0:16 (0:9)
Schiedsrichter: Tom Amende
Aufstellung: Justin Lisker (Tor), Mathis Huber, Malte Sörmus, Linus Jösch, Magnus Waldstein, Jesse Lochmann, Linus Thiel, Nick Osselt
Auswechsler: Chris Födisch, Tobias Meichsner, Trung Ngyuen Thanh, Tamino Rohland
Tore: 0:1, 0:4 – Mathis H.; 0:2, 0:7, 0:9, 0:12 – Magnus W.; 0:3, 0:10, 0:13 – Jesse L.; 0:5, 0:6, 0:8, 0:11 – Nick O.; 0:14, 0:15 – Malte S.; 0:16 – Trung N.
Nach dem deutlichen Sieg in der 1. Pokalrunde in Geithain haben wir auch heute ein deutliches Ergebnis erzielt. Gegen einen körperlich und spielerisch unterlegenen Gastgeber waren wir von Beginn an spielbestimmend. Bei schönstem Fußballwetter, wenn auch etwas zeitig zum Sonntag (Treffen: 8.45 Uhr in Neukirchen! Gääähhhn!), führten wir bereits nach 14 Minuten mit 0:5. Die Tore wurden durch teilweise gutes Zusammenspiel, aber auch durch schöne Einzelleistungen erzielt. Bis zur Halbzeitpause erhöhten wir das Ergebnis verdient auf 0:9, wobei noch einige Chancen vergeben wurden. In der ersten Hälfte der 2. HZ hatten wir etwas Abschlussprobleme, da die sich ergebenden Möglichkeiten durch mangelnde Konzentration und teils Eigensinnigkeit, aber auch durch gute Paraden des gegnerischen Torwarts, ungenutzt blieben. Nach mehrmaligen Wechseln (Alle Spieler erhielten ihre Einsatzzeiten!) konnten wir ab Mitte der 2. HZ unser Torpolster wieder kontinuierlich auf 0:16 ausbauen. Zum Ende des Spiels, unsere Kräfte und Konzentration ließen verständlicherweise etwas nach, hatten die Gastgeber auch noch 2-3 „Halbchancen“, welche sie aber nicht zum Ehrentreffer nutzen konnten. Mit dem nunmehr neu gewonnenen Selbstvertrauen aus den beiden Pokalspielen gilt es, sich in den kommenden Punktspielen wieder zu konzentrieren und den einen oder anderen Punkt zu erkämpfen. D.R

01.11.2014, 14.00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren – TSV 1847 Kohren-Sahlis: 0:3 (0:1)  
Schiedsrichter: Tommy Riedel, Jörg Fischer, Phil Pischer
Aufstellung: Ludwig, Hänsel, P. Schützhold, Färber, Hoffmann, Wandersee, Öhlert, Weiser, Meeser, Riemer, Wagner (C)
Auswechsler: Beier (Ludwig), Hoyer (Hoffmann), Liedmann (Wagner)
Tore: Fehlanzeige
Mölbis unterliegt zuhause in ganz schwachem Spiel. Mit 0:3 musste man sich auf heimischen Platz gegen Kohren-Salis geschlagen geben. In einem schlechten Spiel wo keine Mannschaft brillieren konnte, kam der Gast durch zuletzt mehr Ergeiz und Einsatz zum verdienten Sieg. Über weite Strecken konnte kein richtiges Spiel aufgezogen werden und das Hauptgeschehen bildeten hohe Bälle und jede Menge Fehlpässe. Chancen von Kevin Öhlert und Robert Meeser blieben leider ohne Erfolg. Nun heißt es auswärts bei Lodstädt endlich wieder zu alter Form zu kommen, was aufgrund des Verletzungspechs mehr als schwer werden wird.

26.10.2014, 14.00 Uhr, SG Borna/Hainichen – SV Germania Mölbis Herren: 1:2 (0:1)
Schiedsrichter: Henry Lickfeldt, Rolf Köpke, Uwe Grimme
Aufstellung: S. Ludwig (Tor), S. Merkel (32. Min – S. Liedmann), P. Schützhold, S. Schützhold (76. Min – A. Färber), M. Weiser, M. Hoffmann, R. Meeser,  K. Öhlert, D. Wandersee, P. Thümer (89. Min – T. Beyer), A. Wagner
Auswechsler: A. Färber, T. Beyer, S. Liedmann
Tore: 1:0 – A. Wagner (44. Min), 2:0 – K. Öhlert (57. Min)
In einem kampfbetonten Spiel konnten wir uns gegen einen unbequemen Gegner mit 2:1 durchsetzen und 3 wichtige Auswärtspunkte gegen einen direkten „Tabellennachbarn“ einfahren. Zu Beginn des Spiels bis ca. Mitte der 1.HZ erreichten die Hainicher mehr Spielanteile, da wir vor allem im Mittelfeld zunächst keinen entscheidenden Zugriff auf das Spiel hatten. Mit zunehmender Spielzeit konnten wir uns mehr Spielanteile erarbeiten, so dass sich die Partie ausgeglichener gestaltete. In der 32. Minute musste „Steps“ verletzungsbedingt ausgewechselt werden und „Lisa“ übernahm notgedrungen die Liberoposition, welche er bis Spielende gut „ausfüllte“. Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. In der 40. Spielminute stand unerwartet der Schiedsrichter im Mittelpunkt der Begegnung, da er 5 Minuten zu früh zur Halbzeit abpfiff. Nachdem er durch mehrere Hinweise von den Zuschauern und Betreuern seinen Fehler erkannte, pfiff er die Partie wieder an.  Hieraus sollten wir den größeren Vorteil erzielen. Nach einem langen Einwurf von Marcel in Höhe der Mittellinie konnte sich Peter auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durchsetzen. Seine flache Eingabe konnte Andre W. vor dem Tor unter Bedrängnis vom gegnerischen Torwart und einem Gegenspieler annehmen und nach einer kurzen Drehung ins Tor einschieben. 1:0 für Mölbis – Halbzeitpause. Die 2. Halbzeit begann ausgeglichen und ohne größere Torchancen auf beiden Seiten. In der 57. Minute bekamen wir nach einem Foulspiel an der Mittellinie, halblinke Position einen Freistoß zugesprochen. Die lange Hereingabe von „Bodo“ konnte Kevin Ö. von der linken Strafraumecke in Richtung Tor verlängern. Ein dazwischen laufender Gegenspieler fälschte den Ball ab und er flog über den dadurch chancenlosen Heimtorwart ins lange Toreck – 2:0 für Mölbis, super! Nun versuchten die Gastgeber mehr und erhöhten den Druck. So kamen die jungen Spieler der SG Borna/Hainichen zu mehreren guten Tormöglichkeiten, welche sie in der 71. Minute nach einem langen Freistoß durch den vor dem Tor allein gelassenen M. Just zum 1:2-Anschlusstreffer nutzten. „Unsere Jungs“ hielten jedoch weiter gut dagegen. Da am heutigen Tag die Moral und der Einsatz stimmte sowie die Kräfte und Zielgenauigkeit der Gastgeber nachließen, konnten wir das Ergebnis bis zum Spielende absichern, wobei wir auch noch die eine oder andere gute Konterchance ungenutzt ließen. Letztendlich war der Sieg aufgrund der wiederum geschlossenen Mannschaftsleistung und dem Pech in der letzten Woche nicht unverdient. Einzig erwähnenswerter Makel des heutigen Sieges sind die 3 Gelben Karten wegen „Meckerns“ gegen den Schiedsrichter. Das muss nicht sein und sollte in Zukunft von den betreffenden Spielern besser unterlassen werden! D.R.

18.10.2014, 15.00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren – Thierbacher SV: 0:1 (0:0)
Schiedsrichter: Andreas Krug, Frank Scheffler, Andreas Voigt
Aufstellung: S. Ludwig (Tor), E. Hänsel, P. Schützhold, S. Schützhold, M. Weiser, S. Merkel, A. Wenauer (56. Min – S. Liedmann), D. Hoyer, K. Öhlert, D. Wandersee, P. Thümer
Auswechsler: A. Färber, T. Beyer, S. Liedmann
Tore: Fehlanzeige
Dieses Derby gegen die Gäste aus Thierbach war 90 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe, welches eigentlich Unentschieden hätte enden müssen. Nach den beiden hohen Auswärtsniederlagen wollten wir heute zunächst aus einer sicheren Abwehr agieren, was uns überwiegend auch gelang. Mit viel Einsatzbereitschaft und mannschaftlicher Geschlossenheit konnten wir das Spiel offen gestalten, da auch die Thierbacher Gäste keine entscheidenden Spielvorteile erlangten. Aus dem Spielverlauf heraus, ließen beide Mannschaften nur wenig zu. Lediglich bei Standards waren die Gäste gefährlicher und kamen so mehrmals gefährlich vor unser Tor. Auch wir bemühten uns, Torchancen zu erarbeiten, kamen aber überwiegend auch nur bei Standards gefährlich vor das Tor der Gäste, jedoch ohne daraus Kapital schlagen zu können. Die größte Chance hatten wir ca. 10 Minuten vor Spielende, als S. Liedmann den Ball nach einem langen Heber über den herausstürmenden Gästetorhüter nur knapp neben das Tor setzte. Als Alles schon nach einem Unentschieden aussah, erzielten die Thierbacher, wie konnte es anders sein, nach einem Standard das für sie glückliche 0:1 (88. Minute). Nach einer langen Freistoßeingabe aus dem Mittelfeld sprang der Thierbacher Spieler A. Treibl höher als alle unsere Verteidiger und konnte aus kurzer Distanz zum schmeichelhaften Siegtreffer einköpfen. Letztendlich war es eine sehr unglückliche Niederlage. Ein Punkt wäre verdient gewesen. Jammern hilft aber nicht weiter, also positiv nach vorn schauen. Die Abwehrarbeit und auch die Mannschaftsleistung insgesamt machen Mut für die weiteren Aufgaben, wobei sicherlich auch wieder „Zählbares“ herauszuholen sein wird. Dafür besteht nächste Woche beim nächsten Derby in Hainichen schon wieder die Möglichkeit. D.R.

18.10.2014, 12.30 Uhr, BSV Einheit Frohburg – SG Mölbis/Rötha B – Jugend: 14:0 (4:0)
Schiedsrichter: Stefan Obenaus

18.10.2014, 10.00 Uhr, FSV Alemannia Geithain – SV Germania Mölbis D – Jugend: 1:16 (0:7)
Schiedsrichter: Benjamin Graulich
Aufstellung: Justin Lisker (Tor), Mathis Huber, Malte Sörmus, Lukas Abel, Trung Ngyuen Thanh, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Nick Osselt
Auswechsler: Jesse Lochmann
Tore: 0:1, 0:3, 0:4, 0:7, 0:8, 0:14 – Nick O.; 0:2 – Mathis H.; 0:5, 0:6, 0:10, 0:12, 0:13, 1:16 – Magnus W.; 0:9, 1:15 – Malte S.; 0:11 – Eigentor von Geithain
Im Nachholspiel der 1. Pokalrunde mussten wir gegen die Mannschaft von Alemannia Geithain antreten. Von Beginn an waren wir gegen die körperlich und spielerisch unterlegenen Gastgeber spielbestimmend. Bereits nach 4 Minuten gingen wir durch einen schönen Fernschuss von Nick mit 0:1 in Führung. Das 0:2 erzielte Mathis mit einem Fernschuss nach Querpass von Nick vor dem gegnerischen Strafraum. Mit teils gekonntem Passspiel konnten wir unsere Führung bis zur 19. Minute auf 0:6 erhöhen, wobei insbesondere das gute Zusammenspiel vor dem Tor von Magnus und Nick beigetragen hat. Ab der 20. Spielminute nahmen wir etwas Tempo heraus und die Gastgeber kamen auch mal in unsere Spielhälfte und zu einigen „kleineren“ Chancen. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Nick nach schönem Doppelpass mit Magnus das 0:7. Die 2. Halbzeit begannen wir etwas verhaltener, jedoch ohne die Spielkontrolle zu verlieren. Ab der 37. Spielminute erzielten wir kontinuierlich Tore, wobei wir auch weiterhin das Zusammenspiel nicht vernachlässigten. Neben Nick und Magnus konnte sich auch Malte als 2-facher Torschütze auszeichnen. Den Ehrentreffer erzielten die Gastgeber nach einem schnellen Gegenzug durch einen abgefälschten Schuss. Insgesamt war es ein einseitiges Spiel, was das Selbstvertrauen unserer Jungs aber wieder etwas gestärkt haben sollte. In der 2.Pokalrunde geht es nun gegen die SG Neukirchen/Thierbach. D.R.

12.10.2014, 10.30 Uhr, Hohnstädter SV  – SG Mölbis/Borna C – Jugend: 1:6 (0:4)
Schiedsrichter: Lars Troelenberg  
Endlich gab es nicht nur drei Punkte, sondern wurden diese durch eine sehr gute Mannschaftsleistung geholt. Denn von Anfang an dominierte wir die Partie und ließen den Gegner kaum zu Chancen kommen. Zwei Umstellungen in der Zentrale schienen Sicherheit ins Spiel zu bringen. Toni Heinrich fand sich auf der Innenverteidigerposition gut zu recht und Toni Merkel sorgte im zentralen Mittelfeld für Sicherheit vor der Abwehr. Wir griffen erst kurz vor der Mittellinie an und ließen die Abwehr hoch stehen, sodass die Gastgeber nicht so einfach miteinander kombinieren konnten. Viele lange Bälle landeten bei Terence Rostalski. Auch nach vorn machten wir gleich Druck, erneut mit D Jugendspieler Max Erdmann. Wir erkämpfen den Ball im Mittelfeld, Ronja Schneider schnappt sich den Ball und überläuft die Abwehr. Als sie allein auf den Torwart zu läuft behielt sie auch noch die Nerven und verwandelt sicher zu 1:0 (8.Minute). Viele Abseitsstellungen machten viele Angriffe kaputt.Doch nach einem guten Spielzug war es Max Erdmann, der nach einem guten Pass von Lukas Dorn verwandelt (9. Minute). Wir machten weiter Druck und Ronja Schneider schraubte das Ergebnis auf 3:0 hoch (14. Minute). Die Gastgeber kamen in der ersten Halbzeit zu keiner nennenswerten Aktion. Kurz vor der Halbzeit schlägt Toni Heinrich einen langen Ball Richtung Max Erdmann, der zum 4:0 trifft (33. Minute).
Die zweite Halbzeit begann so wie die erste aufhörte. Chancen im Minutentakt, doch viele wurden leicht vergeben. Zwei Tore gab es noch zu bejubeln: Einmal Max Erdmann nach guten Zuspiel, das anderemal erneut Max Erdmann per sehenswerten Freistoß (41. + 47. Minute). Was die letzten 20 Minuten passierte, war nicht in Ordnung. Keine richtige Zweikampfführung, keine sicheren Bällen mehr, sodass die Gastgeber nun zu Chancen kamen. Doch wir blieben mehrmals über Konter gefährlich, doch Tom Krock, Gustav Nawroth und Max Erdmann vergaben noch Chancen. In der 61. Minute fiel der verdiente Ehrentreffer der Gastgeber.
Am Ende bleibt es beim hochverdienten 6:1 Sieg, wo jeder in der Mannschaft eine gute Leistung zeigte. Jetzt kann die spielfreie Zeit genutzt werden um weiter zu arbeiten und sich zu verbessern und dann geht es hoffentlich mit noch mehr Schwung in die nächsten Spiele! Also: Nicht auf dem Sieg ausruhen, sondern immer weiter hart arbeiten!

11.10.2014, 15.00 Uhr, TuS Pegau – SV Germania Mölbis Herren: 2:0 (5:1)
Schiedsrichter: Thomas Kohl, Daniel Müller, Frank Barth
Aufstellung: Ludwig, Hänsel, S. Schützhold, Weiser (Beyer), Hoffmann (Pickny), Wandersee, Wagner, Meeser, Öhlert, Thümer, Wenauer (C) (Billinski)
Auswechsler: Bank: Beyer, Pickny, Billinski
Tor: Thümer
Gelb: Wenauer, Wagner , Meeser, Weiser Hoffmann
Mölbis setzt negativ Trend fort. Auch in Pegau ,wo man eigentlich das Erebnis der Vorwoche wieder gut machen wollte, musste man sich höher geschlagen geben. Bereits nach 20 Minuten führte Pegau mit 2:0 weil wieder in der Hintermannschaft alles drunter und drüber ging. Dann begann unsere stärkste Phase in der wir den Anschluss durch Peter Thümer schafften aber weitere Chancen ausgelassen haben. Somit ging es mit 2:1 in die Pause. Nach der Halbzeit das alte Bild. Pegau drückt und wir konnten nicht mehr viel dagegen setzen. Am Ende verlor man mit 5:1 obwohl durchaus noch einige gute Chancen von Pegau nicht genutzt wurden. Trotz des wiederholten fehlens wichtiger Stammspieler hätte man sich besser präsentieren können.
LVZ aus der Sicht des Gegners: Der Gastgeber legte auf der Großen Reitbahn einen Blitzstart hin, denn bereits nach zwei Minuten köpfte Patric Striepe eine Ecke von Sebastian Plechinger zur Führung ins Netz. Anschließend ergaben sich durch Martin Jahn und Kenneth Liebau weitere Möglichkeiten, doch Gäste-Keeper Silvio Ludwig sowie der Pfosten verhinderten zunächst den Ausbau des Vorsprungs. Welcher durch Patric Striepe dann aber doch gelang – erneut traf der Torjäger per Kopf. Vom Anstoß weg allerdings schafften die Mölbiser durch Peter Thümer den Anschluss, nachdem TuS-Hüter Marko Hoffmann das Leder verpasst hatte. Danach wurde die Partie etwas ruppig, aus Sicht der Einheimischen übertrieben die Germanen den Einsatz. Was mit fünf Gelben Karten geahndet wurde, wobei Schiedsrichter Thomas Kohl nur durch viel Nachsicht um eine andere Farbe herumgekommen sei. Nach der Pause drängten die Elsterstädter gegen einen nun ziemlich harmlosen Kontrahenten auf die Entscheidung. Für diese sorgte Patric Striepe nach Vorarbeit von Thomas Menge. In der Schlussphase legte der Goalgetter noch einen drauf und wurde damit zum vierfachen Schützen, bevor sein Mannschaftskollege Marko Tuchard ein Solo von Sebastian Plechinger zum Endstand verwertete.

11.10.2014, 11.00 Uhr, SG Frankenhain/Flößberg – SV Germania Mölbis D – Jugend: 5:1 (2:1)
Schiedsrichter: Benjamin Graulich
Zum 5. Spieltag ging es zum Tabellendritten nach Flössberg. Zielstellung vom Trainer an die Mannschaft war vor allem eine stabilere Devensivleistung. In den Zusammenhang wurde die Mannschaft umgestellt. Lukas zurück im Tor, in der Abwehr Malte, Trung und Kapitän Mathis. Devensiv davor Jesse, links außen Linus, rechts außen Magnus und im Sturm Nick. Mölbis stand tief, aber gut, und schaffte einige Male durch schnelle Konter auch eigene Chancen zu kreieren. Der Gastgeber erspielte sich dennoch mehr Spielanteile und ging nach 20 Minuten durch einen Drehschuss mit 1 zu 0 in Führung. Nur 3 Minuten später wird Magnus nach Einwurf von Jesse im Strafraum gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelt Jesse zum nicht unverdienten 1 zu 1. Kämpferisch und mit Leidenschaft verteidigte die Komplette. Mannschaft. Kurz vor der Pause war Trung leider etwas zu langsam und traf statt den Ball den Gegner, Strafstoß für den Gastgeber. Lukas hält diesen super, doch der Schiri pfeift die Aktion zurück und lässt den Strafstoß wiederholen. Dieses mal hatte Lukas keine Chance. So ging es mit einen ärgerlichen 2 zu 1 in die Pause. In der zweiten Hälfte drängte Flößberg/Frankenhain auf dem dritten treffer, scheiterte jedoch an der hart kämpfenden Hintermannschaft und das ein und andere mal an den gut aufgelegten Lukas. Das Spiel wurde etwas hitziger und härter. Mitte der 2. Hälfte die Riesenchance zum 2 zu 2. Magnus auf Nick und dieser mit einen herrlichen NoLookPass auf die andere Seite wo Jesse völlig freistehend durchstartete, jedoch aus spitzen Winkel am gegnerischen Hüter scheitert. Den Abpraller konnte Magnus auf schweren Boden leider nicht verwerten. Übers Tor. 10 Minuten vor Schluss dann doch das 3 zu 1 für den Gastgeber, ein Tiefschlag für Mölbis. Kurz vor Schluss fallen noch 2 Gegentreffer zum 5 zu 1 Endstand. Natürlich ärgerlich, aber kein Grund die Köpfe Hängen zu lassen. Die Zuschauer sahen eine stark kämpfende und geschlossene Mannschaftleistung und vor allem eine extreme Steigerung gegenüber den hohen Niederlagen gegen Frohburg, Groitzsch und Grimma. Gegen eine Topmannschaft der Liga haben wir sehr lange dagegengehalten und mitgehalten. Daran werden wir weiter arbeiten.

11.10.2014, 10.00 Uhr, SG Mölbis/Rötha B – Jugend – SG Naunhof/Großsteinberg: 0:14 (0:7)
Schiedsrichter: Stefan Obenaus
10.10.2014, 17.00 Uhr, FC Bad Lausick 1990 – SV Germania Mölbis (o. W.) F – Jugend: 8:1
Schiedsrichter: Gerhard Schulz

05.10.2014, 10.30 Uhr, SV Eula – SV Germania Mölbis (o. W.) F – Jugend: 6:3  
Schiedsrichter: Max Brügmann
Aufstellung: Jamie-TW, Moritz, Collin, Tom (1 T.), Ben (2 T.), John, Tim J., Jyrk, Max
Bei schönstem Oktoberwetter entwickelte sich ein spannendes Spiel. Die ersten drei Großchancen innerhalb von 5 Minuten hatten wir, jedoch wurden sie nicht genutzt. Durch eigene Fehler gerieten wir in einen 2:0 Rückstand. Es kam wieder Hoffnung auf als wir das 2:1 durch Ben erzielten. Wir hatten Chancen für weitere Tore, welche leider nicht genutzt wurden. Der Gegner erzielte drei weitere Tore, welche durch schlechtes Deckungsverhalten zustande kamen. Die Jungs gaben nicht auf und wir kamen zu zwei weiteren Toren (Ben und Tom). Es ging alles nach vorn (alles oder nichts) ab der 35. Minute,aber in der 39.Minute kam Eula mit einem Konter zum Erfolg. Wenn wir es schaffen in der Abwehr besser zu arbeiten, werden die Erfolge nicht ausbleiben! Die Zuschauer kamen voll auf ihre "Kosten".

05.10.2014, 10.30 Uhr, SV Eula – SV Germania Mölbis (o. W.) F – Jugend: 6:3  
Schiedsrichter: Max Brügmann
Aufstellung: Jamie-TW, Moritz, Collin, Tom (1 T.), Ben (2 T.), John, Tim J., Jyrk, Max
Bei schönstem Oktoberwetter entwickelte sich ein spannendes Spiel. Die ersten drei Großchancen innerhalb von 5 Minuten hatten wir, jedoch wurden sie nicht genutzt. Durch eigene Fehler gerieten wir in einen 2:0 Rückstand. Es kam wieder Hoffnung auf als wir das 2:1 durch Ben erzielten. Wir hatten Chancen für weitere Tore, welche leider nicht genutzt wurden. Der Gegner erzielte drei weitere Tore, welche durch schlechtes Deckungsverhalten zustande kamen. Die Jungs gaben nicht auf und wir kamen zu zwei weiteren Toren (Ben und Tom). Es ging alles nach vorn (alles oder nichts) ab der 35. Minute,aber in der 39.Minute kam Eula mit einem Konter zum Erfolg. Wenn wir es schaffen in der Abwehr besser zu arbeiten, werden die Erfolge nicht ausbleiben! Die Zuschauer kamen voll auf ihre "Kosten".
05.10.2014, 10.00 Uhr, SG Mölbis/Borna C – Jugend – Sportfr. Neukieritzsch 1921 (KF): 5:4 (1:1)
Schiedsrichter: Axel Gniech  
Erneut unter keinen normalen C Jugendbedingungen fand das Spiel gegen die Sportfreunde Neukieiritzsch statt. Da die Gastgeber keine Großfeldmannschaft zusammen bekommt, musste das Spiel auf Kleinfeld stattfinden. Nicht gerade vorteilhaft für ein Großfeldteam, was sich Woche für Woche umstellen muss. So begann die Partie der Gastgeber auch, sodass das Trainerteam bereits nach 5 Minuten reagierte und das gesamte Team auswechselte. Diese Maßnahme schien sich zum positiven zu entwickeln. Elia Jösch brachte unser Team gleich nach den Wechseln mit 1:0 in Führung (6. Minute). Danach entwickelte sich ein Spiel, welches temporeich geführt wurde, ohne jedoch fußballerische Feinkost zu liefern. Viel zu viele Bälle wurden in der Vorwärtsbewegung verloren und die Gäste agierten nur mit langen Bällen. Doch mit diesem Mittel kam sie zu guten Chancen, da unsere Abwehr sich einfach nicht darauf einstellen konnte. Aber auch wir hatte nach Eingabe von Elia Jösch die nächste große Chance, doch Gustav Nawroth und Luis Suttner verpassten. Auch Elia Jösch lief noch zweimal allein auf den Gästetorwart zu, doch konnte den Ball nicht im Tor verwerten. Erneut durch einen langen Ball der Gäste fiel das 1:1. Denn ein solcher Flugball fand den Angreifer der Gäste, welcher zum nicht unverdienten Ausgleich traf (31. Minute). Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. In der Kabine schienen die Trainer die richtigen Worte gefunden zu haben, denn das Team kam mit mehr Druck aus der Kabine und zwangen die Gäste zu Fehlern in der eigenen Hälfte, welche teilweise durch gefährliche Angriffe bestraft wurden. Ein Flachschuss von Tim Krock und eine Einzelleistung von Elia Jösch brachten einen beruhigten 3:1 Vorsprung (39. + 40. Minute). Danach waren weiter nur unsere Jungs und Mädels am Zug, Martin Scheibner im Tor fast ohne Ballkontakt. Dann unser schönster Angriff über Tim Krock, der den Ball auf Elia Jösch durchspielt, welcher im Strafraum quer spielt und Ronja Schneider mit Tempo aus dem Rückraum angelaufen kommt und den Ball so geschickt im Tor unterbringt (50. Minute). Wer jetzt denkt das Spiel sei entschieden, täuscht sich, Wir wurden auf einmal nervös, setzten den Gegner nicht mehr unter Druck und verloren Bälle wieder zu schnell. Die Gäste kamen nochmal auf 4:3 heran (52. + 67. Minute). Doch in dieser Phase kamen wir nochmal vor das Tor von Neukieritzsch und Elia Jösch traf zum 5:3 (68. Minute). Direkt im Gegenzug fiel nochmal das 5:4. Jetzt wurde es hektisch, denn die Gäste drückten auf das 5:5 und unsere Jungs konnten sich nicht mehr befreien. Auch der Schiedsrichter schien an der Hektik Gefallen zu finden und ließ ohne Grund 5!! Minuten nachspielen. In der 4. Minute der Nachspielzeit klatschte der Ball nochmal an die Latte unseres Tor, sprang auf die Linie und dann zum Glück wieder heraus. Aber es war immer noch nicht Schluss, doch unsere Mannschaft warf nochmal alles rein und konnte so das knappe Ergebnis über die Zeit bringen. Ein Spiel, wo man auf keinen Fall zufrieden sein kann. Bis auf die 15 Minuten nach der Halbzeit zeigte man kaum guten Fußball und das sollte nicht unser Anspruch sein! In der kommenden Woche will man endlich wieder mit gutem Fußball glänzen. Dann geht es zum Hohnstädter SV auf Großfeld!!!

04.10.2014, 12.30 Uhr, BSV Einheit Frohburg – SG Mölbis/Rötha B – Jugend: abgesagt, ein Sportgerichtsurteil folgt

04.10.2014, 10.00 Uhr, SV Germania Mölbis D – Jugend – FC Grimma II: 1:10 (1:4)
Schiedsrichter: Max Lippold
Aufstellung: Justin Lisker (Tor), Mathis Huber, Malte Sörmus, Trung Ngyuen Thanh, Jesse Lochmann, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Nick Osselt
Auswechsler: Tobias Meichsner
Tor: 1:3 – Magnus (27. Min)
Die spielerisch besseren Grimmaer begannen wie die „Feuerwehr“. Im 5. Versuch gelang ihnen bereits nach 5 Minuten der 1:0-Führungstreffer. In der 7. Spielminute hatte Jesse mit unserer 1. Chance die Möglichkeit zum Ausgleich, jedoch vergab er im „1 gegen 1“ gegen den Gästetorhüter. Nach 10 Minuten hatten wir die nächste Chance zum Ausgleichstreffer, jedoch konnten wir auch diese nicht nutzen. Nach unseren Chancen war Grimma wieder „am Drücker“ und erzielte in der 13. und 15. Spielminute die Treffer zwei und drei. Nach einem Pfostenschuss von Jesse in der 24. Spielminute, erzielte Magnus in der 27. Minute den 1:3-Anschlusstreffer, wobei Grimma im direkten Gegenzug den alten Abstand wieder herstellte. So ging es beim Spielstand von 1:4 in die Halbzeitpause. Die 2. Halbzeit gestaltete sich ähnlich wie die 1.HZ. Bis zur 39. Minute erhöhten die Grimmaer das Ergebnis auf 1:8. Wir hatten anschließend auch wieder mehrere Chancen, welche wir aber leider nicht nutzen konnten. So erzielten die Gäste in der 59. und 60. Minute noch die Treffer zum 1:10-Endstand. Letztendlich war es ein verdienter Gästesieg, welcher jedoch nicht so hoch hätte ausfallen müssen. Es kommen auch wieder bessere Spiele…!!!! D.R.

03.10.2014, 15.00 Uhr, SV Chemie Böhlen – SV Germania Mölbis Herren: 12:1 (8:0)
Schiedsrichter: Ronny PohleAssistenten: Ronald Dorn, Frank Hauschild
Tore: 1:0 Ferl (3.), 2:0 Röder (11.), 3:0, 4:0 Geißler (13., 14.), 5:0, 6:0 Arndt (29., 30.), 7:0 Geißler (32.), 8:0 Arndt (38.), 9:0 Ferl (50.), 10:0, 11:0 Geißler (61., 63.), 11:1 Merkel (82.), 12:1 Naumann (87.).
Zuschauer: 60
Bericht aus der LVZ aus der Sicht des Gegners: Das 12:1 gegen Mölbis war Böhlens höchster Sieg seit dem Rückzug aus der Kreisoberliga. Chemie war sofort hellwach und spielte die Germanen, die kaum zum Luftholen kamen, an die Wand. Die Einheimischen waren ständig in Bewegung, zeigten nie erlahmenden Elan und kombinierten Chancen fast im Minutentakt heraus. Optischer Höhepunkt war das 9:0 von Pascal Ferl nach Rückpass von Christian Geißler – Marke „Tor des Monats“. Als kleiner Schönheitsfehler gilt der erste Gegentreffer in dieser Saison auf eigenem Rasen. Neben dem fünffachen Schützen Geißler (5) sowie Ferl (2) trafen Michael Arndt (3), Toni Röder und Tino Naumann für Böhlen. Das Ehrentor der Gäste erzielte der eingewechselte Spielertrainer Stephan Merkel. Schiedsrichter Ronny Pohle hatte im fairen Match keine Probleme und kam ohne Karte aus.

03.10.2014, 10.00 Uhr, "Zwiebelturnier" in Borna SV Germania Mölbis Alte Herren: 2. Platz von 8 Mannschaften
Aufstellung: A. Rohleder (Tor), C. Schulz, R. Zimmermann, H.-J. Weiser, T. Börner, S. Schober, M. Thiermann, J. Neumann
Spielergebnisse – Vorrunde: AH Mölbis – LAT Borna 2:0 (Tore: 2x Neumann), - SV Althen 1:0 (Tor: Schober), - LFC Leipzig 3:0 (Tore: 2x Schulz, Börner)
Finalspiel: AH Mölbis – Eintracht Zedtlitz 1:3 (Tor: 1:1 Neumann)
Bei schönstem Oktober - Fußballwetter konnten die Alten Herren beim traditionellen Zwiebelturnier in Borna einen (unerwarteten) Erfolg einfahren. In der Vorrunde, welche in 2 Vierergruppen ausgetragen wurde, konnten wir 3 Siege ohne Gegentor erzielen. Das 1. Spiel gewannen wir, trotz Überlegenheit des Gegners, glücklich mit 2:0. Im 2. Spiel waren wir spielbestimmend und gewannen durch das Tor von Swen verdient mit 1:0. Im 3. Vorrundenspiel, unserem besten Turnierspiel an diesem Tag, waren wir wiederum überlegen und gewannen ebenfalls verdient mit 3:0. Somit erreichten wir als Gruppenerster der Gruppe B das Finale gegen den Gruppenersten der Gruppe A – Eintracht Zedtlitz. Hier ging uns leider etwas die Puste aus, so dass die Zedtlitzer nicht unverdient das Finale mit 3:1 gewannen. Das zwischenzeitliche 1:1-Ausgleichstor war leider nur eine „Momentaufnahme“. Erwähnenswert ist noch, dass unser Torwart Andre R. einen nicht unerheblichen Anteil am erfolgreichen Abschneiden der Mannschaft hatte. Er zeigte eine überdurchschnittlich gute Leistung. D.R.

28.09.2014, 10.00 Uhr, SV Germania Mölbis (o. W.) F - Jugend – SG Olympia Frankenhain: 3:7  
Schiedsrichter: Gerhard Schulz

27.09.2014, 15.00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren – Sportfr. Neukieritzsch 1921: 1:1 (1:0)
Schiedsrichter: Michael Konietzky, Thomas Piotrowski, Egbert Hörner
Aufstellung: Ludwig, Hänsel, S. Schützhold, Färber (Weiser), Öhlert, Wagner, Hoyer (Beier), Merkel ( Hoffmann), Schulz, Wenauer, Liedmann
Auswechsler: Weiser, Hoffmann , Herfurth, Beier
Tore: Öhlert
Karten: Wenauer, Weiser
Mölbis stand gegen den Gast aus Neukieritzsch das gesamte Spiel über tief und diszipliniert. Angriff um Angriff wurden von der starken Abwehr entschärft. Mit einem gelungenen Konter über André Wagner, der den Ball durch den Strafraum spielte wo Kevin Öhlert zun 1:0 einschob führte man lange mit 1:0. Trotz der starken Defensivleistung reichte es nicht ganz. Neukieritzsch kam nach ihrem harten Anrennen doch noch zu ihrem verdienten Tor. Für uns bleibt der Punkt trotzdem ein großer Gewinn, da wir auf 4 Leistungsträger verzichten mussten.

27.09.2014, 11.00 Uhr, SG Groitzsch/Auligk – SV Germania Mölbis D – Jugend: 9:1 (4:1)
Schiedsrichter: Tim Haubenschild
Aufstellung: Lukas Abel (1.HZ Tor/2.HZ – 20 Minuten in der Abwehr), Mathis Huber, Malte Sörmus, Trung Ngyuen Thanh, Jesse Lochmann, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Nick Osselt
Auswechsler: Tobias Meichsner (1.HZ – ca. 10 Minuten Einsatzzeit nach Verletzungspause von Linus), Justin Lisker (2.HZ im Tor)
Tor: 1:4 – Jesse (30. Min)

Leider war auch im 3. Saisonspiel nicht viel für unsere D-Junioren zu holen. Wir hatten uns vorgenommen, an die 1.HZ der letzten Woche anzuknüpfen, welche unsere bisher beste Saison-Mannschaftsleistung war. Von Beginn an fehlte es uns leider an „Biss“ und Konzentration. Hinzu kam, dass das Spiel auf Kunstrasen stattfand, wo wir uns erfahrungsgemäß besonders schwer tun. Wir bekamen fast nie Zugriff auf das Spiel, weil wir ständig zu weit weg von unseren Gegenspielern standen und selbst kaum ein Zusammenspiel umsetzen konnten. Nach 6 Minuten erzielten die Gastgeber das 1:0. Mit einem Doppelschlag in 12. und 13. Minute erhöhten sie das Ergebnis auf 3:0. Wir versuchten uns zumindest zeitweise zu sammeln, jedoch spielten die Groitzscher weiter gut zusammen, so dass in der 22. Minute das 4:0 fiel. Danach nahm der Gegner das Tempo etwas heraus und wir konnten zumindest durch Jesse kurz vor dem Halbzeitpfiff das 1:4-Anschlusstor erzielen. In der Halbzeitpause schöpften wir mit der Erfahrung aus unserem letzten Spiel (…da lag der Gegner gegen uns 3:0 zurück und gewann am Ende 3:5!) etwas Hoffnung. Wir begannen die 2.HZ arrangierter und kamen nun auch mal vor das gegnerische Tor. In der 35. Minute wurden unsere Bemühungen nach einer weiteren Unaufmerksamkeit unserer Abwehr jedoch durch den Treffer des Gegners zum 5:1 schon wieder zunichte gemacht. Wiederum mit einem Doppelschlag in der 40. und 42. Minute schraubten die Gastgeber das Ergebnis auf 7:1. Danach kam erstaunlicherweise unsere beste Phase im Spiel. Wir hatten nun drei große Chancen (2x Jesse = Kopfball nach Ecke knapp vorbei und allein vor Torwart – gehalten; 1x Magnus = Lattentreffer) das Ergebnis, zumindest aus unserer Sicht, etwas positiver zu gestalten, konnten diese aber leider nicht in Tore verwerten. Mit einem Strafstoßtreffer nach Handspiel in der 53. Minute und einem weiteren Treffer in der 55. Minute schraubte der Gastgeber das Ergebnis noch auf 9:1. Jammern hilft nicht weiter, Kopf hoch, weiter trainieren und im nächsten Spiel erneut ein positives Ergebnis anstreben. D.R.

27.09.2014, 10.30 Uhr, SV Seelingstädt (o. W.) – SG Mölbis/Borna C – Jugend: 0:2

27.09.2014, 10.00 Uhr, SG Mölbis/Rötha B – Jugend – Hohnstädter SV: 3:2 (2:2)
Schiedsrichter:  Stefan Obenaus

26.09.2014, 18.00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren – Trages: 5:0 (4:0)
Schiedsrichter: G. Stewig
Aufstellung: A. Bauer (Tor), D. Rohland, R. Zimmermann, P. Schützhold, F. Fokken, D. Scheumann, J. Kasper, T. Börner, S. Nehring, M. Thiermann, J. Neumann
Auswechsler: S. Schober, D. Wandersee
Tore: 1:0; 4:0 – J. Neumann, 2:0 S. Nehring, 3:0 D. Scheumann, 5:0 T. Börner   
Im letzten „Saisonspiel“ galt es im Derby gegen Trages die Hinspielniederlage vom April (0:1) vergessen zu machen. Mit Unterstützung von drei (trainingsbedürftigen) Spielern unserer aktiven Herrenmannschaft ist uns dies auch überzeugend gelungen. Von Beginn an waren wir die spielbestimmende Mannschaft und schossen in der 1.HZ kontinuierlich einen beruhigenden 4:0-Vorsprung heraus. „Charly“, unser Torwart, musste in der 1. Spielhälfte lediglich bei 3 Eckbällen eingreifen und war sonst fast „arbeitslos“. Unsere Tore erzielten wir nach gelungenen Spielzügen bzw. durch energisches Nachsetzen bei Unsicherheiten des Gästetorwarts. In der 2. Halbzeit wurde das Spiel etwas offener, wobei die Trageser insbesondere zum Spielende noch 3 sehr gute Einschussmöglichkeiten zum eigentlich nicht unverdienten Ehrentreffer hatten, diese aber nicht nutzen konnten. Die Gäste aus Trages gaben trotz des deutlichen Rückstandes zu keiner Zeit auf. Unser 5:0 erzielte Timo B. per Kopf, nach einem präzise getretenen Eckball von Sascha N. bereits kurz nach Wiederanpfiff zur 2. HZ. Letztendlich war es ein faires Derby, welches beiden Mannschaften auch entsprechend Spaß gemacht hat. Im nächsten Jahr wird es sicherlich eine entsprechende Neuauflage geben. D.R.

28.09.2014, 10.00 Uhr, SV Germania Mölbis (o. W.) F - Jugend – SG Olympia Frankenhain: 3:7 (_:_)
Schiedsrichter: Gerhard Schulz

27.09.2014, 15.00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren – Sportfr. Neukieritzsch 1921: 1:1 (1:0)
Schiedsrichter: Michael Konietzky, Thomas Piotrowski, Egbert Hörner
Aufstellung: Ludwig, Hänsel, S. Schützhold, Färber (Weiser), Öhlert, Wagner, Hoyer (Beier), Merkel ( Hoffmann), Schulz, Wenauer, Liedmann
Auswechsler: Weiser, Hoffmann , Herfurth, Beier
Tore: Öhlert
Karten: Wenauer, Weiser
Mölbis stand gegen den Gast aus Neukieritzsch das gesamte Spiel über tief und diszipliniert. Angriff um Angriff wurden von der starken Abwehr entschärft. Mit einem gelungenen Konter über André Wagner, der den Ball durch den Strafraum spielte wo Kevin Öhlert zun 1:0 einschob führte man lange mit 1:0. Trotz der starken Defensivleistung reichte es nicht ganz. Neukieritzsch kam nach ihrem harten Anrennen doch noch zu ihrem verdienten Tor. Für uns bleibt der Punkt trotzdem ein großer Gewinn, da wir auf 4 Leistungsträger verzichten mussten.

27.09.2014, 11.00 Uhr, SG Groitzsch/Auligk – SV Germania Mölbis D – Jugend: 9:1 (4:1)
Schiedsrichter: Tim Haubenschild
Aufstellung: Lukas Abel (1.HZ Tor/2.HZ – 20 Minuten in der Abwehr), Mathis Huber, Malte Sörmus, Trung Ngyuen Thanh, Jesse Lochmann, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Nick Osselt
Auswechsler: Tobias Meichsner (1.HZ – ca. 10 Minuten Einsatzzeit nach Verletzungspause von Linus), Justin Lisker (2.HZ im Tor)
Tor: 1:4 – Jesse (30. Min)
Leider war auch im 3. Saisonspiel nicht viel für unsere D-Junioren zu holen. Wir hatten uns vorgenommen, an die 1.HZ der letzten Woche anzuknüpfen, welche unsere bisher beste Saison-Mannschaftsleistung war. Von Beginn an fehlte es uns leider an „Biss“ und Konzentration. Hinzu kam, dass das Spiel auf Kunstrasen stattfand, wo wir uns erfahrungsgemäß besonders schwer tun. Wir bekamen fast nie Zugriff auf das Spiel, weil wir ständig zu weit weg von unseren Gegenspielern standen und selbst kaum ein Zusammenspiel umsetzen konnten. Nach 6 Minuten erzielten die Gastgeber das 1:0. Mit einem Doppelschlag in 12. und 13. Minute erhöhten sie das Ergebnis auf 3:0. Wir versuchten uns zumindest zeitweise zu sammeln, jedoch spielten die Groitzscher weiter gut zusammen, so dass in der 22. Minute das 4:0 fiel. Danach nahm der Gegner das Tempo etwas heraus und wir konnten zumindest durch Jesse kurz vor dem Halbzeitpfiff das 1:4-Anschlusstor erzielen. In der Halbzeitpause schöpften wir mit der Erfahrung aus unserem letzten Spiel (…da lag der Gegner gegen uns 3:0 zurück und gewann am Ende 3:5!) etwas Hoffnung. Wir begannen die 2.HZ arrangierter und kamen nun auch mal vor das gegnerische Tor. In der 35. Minute wurden unsere Bemühungen nach einer weiteren Unaufmerksamkeit unserer Abwehr jedoch durch den Treffer des Gegners zum 5:1 schon wieder zunichte gemacht. Wiederum mit einem Doppelschlag in der 40. und 42. Minute schraubten die Gastgeber das Ergebnis auf 7:1. Danach kam erstaunlicherweise unsere beste Phase im Spiel. Wir hatten nun drei große Chancen (2x Jesse = Kopfball nach Ecke knapp vorbei und allein vor Torwart – gehalten; 1x Magnus = Lattentreffer) das Ergebnis, zumindest aus unserer Sicht, etwas positiver zu gestalten, konnten diese aber leider nicht in Tore verwerten. Mit einem Strafstoßtreffer nach Handspiel in der 53. Minute und einem weiteren Treffer in der 55. Minute schraubte der Gastgeber das Ergebnis noch auf 9:1. Jammern hilft nicht weiter, Kopf hoch, weiter trainieren und im nächsten Spiel erneut ein positives Ergebnis anstreben. D.R.

27.09.2014, 10.30 Uhr, SV Seelingstädt (o. W.) – SG Mölbis/Borna C – Jugend: 0:2

27.09.2014, 10.00 Uhr, SG Mölbis/Rötha B – Jugend – Hohnstädter SV: 3:2 (2:2)
Schiedsrichter:  Stefan Obenaus

26.09.2014, 18.00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren – Trages: 5:0 (4:0)
Schiedsrichter: G. Stewig
Aufstellung: A. Bauer (Tor), D. Rohland, R. Zimmermann, P. Schützhold, F. Fokken, D. Schumann, J. Kasper, T. Börner, S. Nehring, M. Thiermann, J. Neumann
Auswechsler: S. Schober, D. Wandersee
Tore: 1:0; 4:0 – J. Neumann, 2:0 S. Nehring, 3:0 D. Schumann, 5:0 T. Börner   
Im letzten „Saisonspiel“ galt es im Derby gegen Trages die Hinspielniederlage vom April (0:1) vergessen zu machen. Mit Unterstützung von drei (trainingsbedürftigen) Spielern unserer aktiven Herrenmannschaft ist uns dies auch überzeugend gelungen. Von Beginn an waren wir die spielbestimmende Mannschaft und schossen in der 1.HZ kontinuierlich einen beruhigenden 4:0-Vorsprung heraus. „Charly“, unser Torwart, musste in der 1. Spielhälfte lediglich bei 3 Eckbällen eingreifen und war sonst fast „arbeitslos“. Unsere Tore erzielten wir nach gelungenen Spielzügen bzw. durch energisches Nachsetzen bei Unsicherheiten des Gästetorwarts. In der 2. Halbzeit wurde das Spiel etwas offener, wobei die Trageser insbesondere zum Spielende noch 3 sehr gute Einschussmöglichkeiten zum eigentlich nicht unverdienten Ehrentreffer hatten, diese aber nicht nutzen konnten. Die Gäste aus Trages gaben trotz des deutlichen Rückstandes zu keiner Zeit auf. Unser 5:0 erzielte Timo B. per Kopf, nach einem präzise getretenen Eckball von Sascha N. bereits kurz nach Wiederanpfiff zur 2. HZ. Letztendlich war es ein faires Derby, welches beiden Mannschaften auch entsprechend Spaß gemacht hat. Im nächsten Jahr wird es sicherlich eine entsprechende Neuauflage geben. D.R.

21.09.2014, 10.00 Uhr, SG Mölbis/Borna C - Jugend – SG Frankenhain/Frohburg: 2:9 (_:_)
Schiedsrichter: Norbert Misch  

20.09.2014, 9.15 Uhr, SG Sermuth/Großbothen/Kössern – SV Germania Mölbis (o. W.) F – Jugend: 2:6 (_:_)
Schiedsrichter: Niels Mikalotzus  

20.09.2014 SG Mölbis/Rötha B – Jugend spielfrei

20.09.2014, 10.00 Uhr, SV Germania Mölbis D – Jugend – Hohnstädter SV: 3:5 (2:0)
Schiedsrichter: Phil Pischer
Aufstellung: Lukas Abel (Tor), Mathis Huber, Malte Sörmus, Trung Ngyuen Thanh, Jesse Lochmann, Magnus Waldstein, Linus Thiel, Nick Osselt
Auswechsler: Tobias Meichsner
Tore: 1:0 – Nick O. (27. Min), 2:0 – Magnus W. (30. Min), 3:0 – Linus T. (35. Min)
Das heutige Spiel ging leider verloren, was nicht hätte sein müssen. Es entwickelte sich zunächst eine recht ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die Hohnstädter die etwas Klareren hatten. Wir hielten, auch Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, gut dagegen und gingen nach einem schönen Schuss von Nick mit 1:0 in Führung. Die Hohnstädter schienen etwas geschockt, so dass wir nur 3 Minuten später und noch kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Magnus das 2:0 erzielten. Diese 1. Halbzeit und auch der Beginn der 2. Halbzeit sollten der Maßstab für die nächsten Spiele sein. Durch einen schönen Flachschuss von Linus in der 35. Minute erhöhten wir unseren Vorsprung auf 3:0. Dabei hatten wir auch das „Glück des Tüchtigen“, denn der Schuss landete zunächst am Pfosten, sprang von dort an den Rücken des gegnerischen Torwarts und trudelte dann erst über die Torlinie. Nach dieser sicheren Führung erhöhten die Hohnstädter nochmal das Tempo und erarbeiteten sich wieder ein spielerisches Übergewicht mit zahlreichen Torchancen, welche in der 38. Minute zum 3:1-Anschlusstreffer führte. Nun wurden unsere Junioren nervös, die mannschaftliche Geschlossenheit war dahin und die Hohnstädter schnürten uns in unserer Hälfte ein. So gelang ihnen mit einem Doppelschlag in der 42. und 45. Minute der 3:3-Ausgleich, was ihre Motivation natürlich nochmals steigerte. Unsere Jungs konnten sich nun jedoch ein wenig sammeln und hielten, trotz der weiteren Überlegenheit der Gäste, wieder besser dagegen. Nachdem wir einige weitere Chancen des Gegners ohne weiteres Gegentor überstanden, konnten wir auch wieder den einen oder anderen gefährlichen Gegenstoß starten. Leider gelang uns dabei keine weiteres Tor. In der Schlussphase des Spiels konnten die Hohnstädter dann doch noch das Tor zum 3:4 (60. Min) erzielen. Nun versuchten wir nochmal alles, jedoch ohne Erfolg. In einem abschließenden Konter gelang den Gästen in der 4. Nachspielminute noch der Treffer zum 3:5-Endstand. Schade, ein Unentschieden wäre möglich gewesen. Das nächste Spiel sollte mannschaftlich mindestens wie die heutige 1. HZ gestaltet werden, dann kommt sicherlich auch etwas Zählbares heraus! Kopf hoch! D.R.

19.09.2014, 18.30 Uhr, SV Germania Mölbis Herren – SV Germania Mölbis Alte Herren: 6:1 (3:1)  
Schiedsrichter: M. Labudde
Herren Aufstellung: „Kuni“ (Tor 1.HZ), Silvio L. (Feldspieler 1.HZ, Tor 2. HZ), „Enno“, Marcel W., Timo B., Robert M., Stephan M., Andre W., Stephan L., Toni B., Markus H. (Wechsler 1.HZ, Feldspieler 2. HZ)
Alte Herren Aufstellung: Dirk R. (Tor 1.HZ, Feldspieler 2.HZ), Kuni (Tor 2.HZ), „Harry“, „Baumi“, Rene Z. (Feldspieler 1.HZ, Wechsler 2. HZ), „Hansi“, Uwe M., Dirk S., Frank F., „Billy“, Carsten S., Mario T.
Tore: 1:0; 2:0 - Stephan „Lisa“ Liedmann, 2:1 Andre „Billy“ Bilinski, 3:1; 5:1 – Stephan „Lisa“ Liedmann, 4:1 (Elfmeter), 6:1 – Stephan „Stepps“ Merkel
In diesem kurzfristig angesetzten, vereinsinternen Trainingsspiel ging es für beide Mannschaften vorrangig um eine wettkampfnahe Trainingseinheit. Letztendlich fiel das Ergebnis „standesgemäß“ aus, wobei es durchaus auch knapper hätte ausfallen können. Unsere „Oldieabwehr“ (Torwart und 4 Abwehrspieler zusammen über 230 Jahre alt, also fast so viele Lebensjahre wie die komplette Herrenmannschaft!) hatte gegen die natürlich schnelleren Gegenspieler Schwerstarbeit zu verrichten, wobei das eine oder andere Gegentor auch durch altersunabhängige Fehler begünstigt wurde. Nach der ersten Hälfte der 1. Halbzeit stand es 2:0 für die Herrenmannschaft und wir hatten auch die eine oder andere gefährliche Szene. Nach Freistoß von Uwe Meeser (…aushilfsweise bei uns dabei! Danke nochmal!) konnte „Billy“ per Kopf (…mit Unterstützung der Hand???) das Anschlusstor zum 2:1 erzielen. Nach dem 3:1 durch „Lisa“ hatte M. Thiermann noch die Riesenchance zum 3:2-Anschlusstreffer, jedoch schoss er knapp am Tor vorbei. So ging es beim Stand von 3:1 nach 35 Spielminuten in die Halbzeitpause. Nach der Pause ein ähnliches Bild wie in der 1.Halbzeit. Die Herren hatten verständlicherweise wieder mehr Spielanteile und erarbeiteten sich auch einige weitere Torchancen, wobei ein besserer und konsequenterer Spielfluss durchaus noch klarere Spielvorteile hätte bringen können und müssen. So hatten auch wir wieder einige Kontermöglichkeiten, welche jedoch leider ungenutzt blieben. Die weiteren 3 Gegentore, u.a. auch ein Elfmetertor von „Steps“, waren auch wieder den physischen Vorteilen der „Jungen Herren“ geschuldet. Nach gespielten 25 Minuten in der 2. Halbzeit haben wir aufgrund der bereits angebrochenen Dämmerung das Spiel abgebrochen. Am Ende war es für beide Seiten eine gute Trainingseinheit ohne Verletzte, welche beim gemeinsamen Bierchen und Grillen noch ausgewertet wurde. Nächste Woche steht bei den Alten Herren das Derby gegen Trages an (Fr., 26.09.2014, Anstoß 18.00 Uhr), wo wir noch etwas „gut zu machen haben“!!!! (Hinspiel am 04.04.2014 = 1:0 für Trages!!!!). Die Herrenmannschaft muss vermutlich mit einer „Notelf“ (vorauss. fallen 7 Stammspieler aus!) das Heimspiel am 27.09.2014, 15.00 Uhr gegen die Sportfreunde aus Neukieritzsch bestreiten. D.R.

13.09.2014, 10:30 Uhr, BSV Einheit Froburg – Germania Mölbis D – Jugend: 14:2 (8:1)
Schiedsrichter: Dominique Siefke
Aufstellung: Lukas Abel (Tor), Mathis Huber, Malte Sörmus, Tamino Rohland, Trung Ngyuen Thanh, Jesse Lochmann, Magnus Waldstein, Nick Osselt
Auswechsler: Chris Födisch, Linus Thiel
Tore: 6:1 – Jesse (18.), 14:2 – Nick (56. – 9m)
Zu unserem 1. Meisterschaftsspiel der neuen Saison in der höheren Spielklasse (Kreisliga A) gibt es leider nicht viel positives zu berichten. Unser neu formiertes D-Junioren-Team war den haushoch überlegenen Frohburgern nahezu chancenlos unterlegen, wie es das Ergebnis auch verdeutlicht. Bereits nach 9 Spielminuten stand es 4:0. Unsere Abwehr bekam die spielerisch und körperlich überlegenen Frohburger nur selten gestellt, wodurch diese nach belieben Tore erzielen konnten. Hinzu kam auch noch, dass unser Torwart nicht seinen besten Tag hatte. Bei einem unserer seltenen Konter erzielte Jesse in der 18. Minute nach langem Pass von Nick das 6:1. In der 56. Minute wurde, wiederum nach einem Konter, Magnus im Strafraum des Gegners gefoult. Nick verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 14:2-Endstand. Letztendlich war die Niederlage, auch in der Höhe, gerechtfertigt, auch wenn wir uns zu keiner Zeit aufgegeben haben. Die Frohburger wirkten sehr eingespielt und sind in der Verfassung auch ein klarer Meisterschaftskandidat. Für unseren Trainer Lars gilt es weiterhin, viel zu trainieren und ein funktionierendes Team zu formen. D.R.

14.09.2014, 11.00 Uhr, SG Groitzsch/Auligk/Zwenkau – SG Mölbis/Borna C – Jugend: 6:2 (5:1)
Schiedsrichter: Hans Jerke
Aufstellung: Martin Scheibner, Nils Werner, Sascha Ackermann, Leon Adam, David Reizenstein (Toni Heinrich), Ronja Schneider, Lukas Dorn, Tim Krock, Aminallah Arbi, Elia Jösch, Toni Merkel (Max Erdmann)
Tore: 1:0 (7. Minute), 2:0 (15. Minute), 3:0 (19. Minute), 4:0 (22. Minute), 5:0 (31. Minute), 5:1 Max Erdmann (35. Minute), 5:2 Max Erdmann (52. Minute), 6:2 (70. Minute)

An diesem Wochenende konnte leider keiner der Spieler annähernd Normalform abrufen, sodass es eine klare 2:6 Niederlage setzte. In diesem Spiel ließ man alles aus der Vorwoche vermissen, sodass nie das Gefühl aufkam, dass heute etwas gehen könnte. Doch es ging gut los, Tim setzt sich auf der Außen durch, dringt in den Strafraum ein und wird klar von den Beinen geholt, doch der sehr unsicher agierende Schiedsrichter entschied auf weiterspielen und sah es wohl als einziger so. Nun begann Groitzsch das Spiel zu machen und kamen immer wieder durch ihren einen schnellen Stürmer zu Angriffen. Doch dieser einzige Spieler setzte die wichtigen Akzente, sodass er in der 7. Minute seine Schnelligkeit ausnutzt und das 1:0 erzielt. Danach nahm das Spiel seinen Lauf und die Gastgeber konnten in den nächsten 15 Minuten das Ergebnis auf 4:0 hochschrauben. Wir versuchten zwar mit viel Ballbesitz ins Spiel zu kommen, doch leider ohne Raumgewinn nach vorn, doch wenn es nach vorn ging, dann waren die Bälle zu schnell weg und der Gegner wurde zum Kontern eingeladen. Kurz vor der Pause folgte auch der 5:0. Unser einzig gute Angriff der ersten Halbzeit lief über Elia Jösch der den Ball mit Tempo nach vorn trieb und Max Erdmann perfekt durch die Abwehr bedient und somit zum 5:1 einschiebt. Das war die letzte Aktion, sodass wir mit einem 5:1 Rückstand in die Pause gingen.
Einiges haben die Spieler sich vorgenommen, doch der Funke sollte an diesem Tag einfach nicht überspringen. Erneut zu viele Abspielfehler machten viele Angriffe zu kaputt und so konnten die Gastgeber erneut kontern. Leider verstanden wir es auch nicht aus 20 Metern einfach mal drauf zu halten. In diesen Situationen gingen wir in überflüssige 1 gegen 1 Aktionen bis der Ball an den Gegner verloren wurde. Doch wir konnten das Ergebnis nochmals verkürzten, als erneut Max Erdmann geschickt wird und er sicher im Tor verwandelt. Die letzten 15 Minuten war es ein Spiel auf unser Tor, wir kamen zu keiner Aktion mehr. Wir konnten uns bei Martin Scheibner bedanken, der das ganze Spiel sehr gut hielt, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel. Den Schlusspunkt setzten die Gastgeber mit dem 6:2.
Zum Schluss kann man sagen, dass man heute gegen einen Gegner verloren hat, der nicht übermäßig stark ist und gegen die man mithalten kann, wenn jeder seine Normalform abruft. Doch heute war genau das Gegenteil der Fall. Wir dürfen trotzdem nicht den Kopf hängen lassen und weiter arbeiten, dann klappt das mit den ersten Punkten!

13.09.2014, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren – SV Eula: 0:1 (0:1)
Schiedsrichter: Rainer Hepner, Jens Wolf, Tom Pfendt
Aufstellung: Ludwig, Hänsel, S. Schützhold, P. Schützhold, Wenauer (C) (Hoyer), Hoffmann (Merkel), Öhlert, Wagner, Meeser, Liedmann, Thümer
Auswechsler: Hoyer, Merkel, Herfurth, Roland , Kunath
Gelb/Rot: P. Schützhold
Germania Mölbis verliert am dritten Spieltag sein erstes Spiel zuhause gegen den Gast aus Eula. Über das Spiel gesehen war die Niederlage sehr ärgerlich. Eula bot das gesamte Spiel über eine bessere Laufbereitschaft und hat sich besser verschoben als wir. Nach einem abgestaubten Schuss ins leere Tor kam Eula zum einzigen und glücklichen Siegtreffer in der ersten Halbzeit. In hälfte 2 rannten wir energisch aufs gegnerische Tor doch konnten wir leider keine Chance für uns verwandeln. Zu erwähnen ist noch die Gelb/Rote Karte gegen P. Schützhold.

13.09.2014, 13:00 Uhr, TuS Pegau – SG Mölbis/Rötha B – Jugend: 10:0 (5:0)
Schiedsrichter: Egbert Hörner  

13.09.2014, 10:30 Uhr, BSV Einheit Froburg – Germania Mölbis D – Jugend: 14:2 (8:1)
Schiedsrichter: Dominique Siefke
Aufstellung: Lukas Abel (Tor), Mathis Huber, Malte Sörmus, Tamino Rohland, Trung Ngyuen Thanh, Jesse Lochmann, Magnus Waldstein, Nick Osselt
Auswechsler: Chris Födisch, Linus Thiel
Tore: 6:1 – Jesse (18.), 14:2 – Nick (56. – 9m)
Zu unserem 1. Meisterschaftsspiel der neuen Saison in der höheren Spielklasse (Kreisliga A) gibt es leider nicht viel positives zu berichten. Unser neu formiertes D-Junioren-Team war den haushoch überlegenen Frohburgern nahezu chancenlos unterlegen, wie es das Ergebnis auch verdeutlicht. Bereits nach 9 Spielminuten stand es 4:0. Unsere Abwehr bekam die spielerisch und körperlich überlegenen Frohburger nur selten gestellt, wodurch diese nach belieben Tore erzielen konnten. Hinzu kam auch noch, dass unser Torwart nicht seinen besten Tag hatte. Bei einem unserer seltenen Konter erzielte Jesse in der 18. Minute nach langem Pass von Nick das 6:1. In der 56. Minute wurde, wiederum nach einem Konter, Magnus im Strafraum des Gegners gefoult. Nick verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 14:2-Endstand. Letztendlich war die Niederlage, auch in der Höhe, gerechtfertigt, auch wenn wir uns zu keiner Zeit aufgegeben haben. Die Frohburger wirkten sehr eingespielt und sind in der Verfassung auch ein klarer Meisterschaftskandidat. Für unseren Trainer Lars gilt es weiterhin, viel zu trainieren und ein funktionierendes Team zu formen. D.R.

12.09.2014, 17:00 Uhr, SV 1863 Belgershain – SV Germania Mölbis F – Jugend: 4:2 (2:1)
Schiedsrichter: Ekkehard Reißig
Aufstellung: Jamie-TW, Jannick, Jork, Tim, Moritz, Collin, John -1 Tor, Ben-1 Tor, Max
Unter schlechten Witterungsbedingungen verloren wir mit 4:2 im ersten Spiel der F-Junioren. Bei unnseren Jungs war anfangs die Nervosität deutlch zu spühren, was durch das ersten Gegentor nicht besser wurde. Durch einen Sonntagsschuß von Ben zum 1:1 konnten wir wieder hoffen, jedoch durch die anschleßende Situation wo 4 Mölbiser gegen einen Beldershainer nicht geklärt werden konnte und er das 2:1 erzielte. Kurz nach der Pause folgte sofort das 3:1 (Spieler im Tiefschlaf oder noch in der Pause). Nach dem Schock des Gegentores spielte die Manschaft agressiver und konnten das Spiel offener gestalten. Durch eine Unachtsamkeit unserer Hintermanschaft führte dies zum 4:1, doch gaben wir nicht auf und erzielten das 4:2 durch John. Kämpferisch konnten wir (Eltern und Trainer) keine Abstriche machen und im Spiel mit dem Ball muß noch hart gearbeitet werden. Hervorheben möchte ich die Torhüterleistung von Jamie, denn durch seine vielen guten Aktionen hat er das Ergebnis in Grenzen gehalten!

10.09.2014, 17:00 Uhr, Bornaer SV D II – Germania Mölbis D – Jugend: 3:8 (2:4)
Schiedsrichter: Holm Haase
Aufstellung: Lukas (Tor), Jesse, Magnus, Mathis, Tamino, Trung, Nick, Malte
Auswechsler: Linus T., Tobias, Justin, Linus
In einem sehr zerfahrenen Spiel ohne großen Spielfluss und mit vielen Einzelaktionen konnten wir durch Magnus nach einem langen Abschlag des Torwarts Lukas mit 0:1 in Führung gehen. Nach dem 1:1 der Bornaer erzielte wiederum Magnus nach Zuspiel von Jesse das 2:1. Diese Führung glichen die Bornaer mit einem schönen Schuss in den linken oberen Winkel zum 2:2 aus. Bis zur Halbzeitpause gingen wir durch Tore von Mathis („Abstauber“) und Jesse (nach gutem Zuspiel von Magnus) mit 2:4 in Führung. In der Halbzeitpause wurde auf beiden Seiten durchgewechselt und wir erreichten ein leichtes spielerisches Übergewicht, was die deutliche Führung zum 2:8 durch Tore von Nick (Fernschuss), 2x Jesse (abgelenkter Schuss und Kopfball nach Flanke Magnus) und Magnus (mit der Hacke!) zur Folge hatte. Für die Bornaer reichte es nur noch zur Ergebniskosmetik“ zum 3:8. Am Ende ein verdienter „Sieg ohne Glanz“. In jedem Fall muss noch weiter am Zusammenspiel und auch an der Disziplin gearbeitet werden, denn die kommenden Gegner in den Punktspielen werden in jedem Fall stärker sein, als der heutige Gegner. Abschließend noch ein Dank an den Bornaer SV für die Austragung dieses Vorbereitungsspiels. D.R.

07.09.2014, 10.00 Uhr, SG Mölbis/Borna C – Jugend – SG Großbothen/Sermuth/Kössern (v. G.): 3:4 (1:2)
Schiedsrichter: Robin Martin  
Aufstellung: Terence Rostalski (36. Minute Martin Scheibner), Nils Werner (54. Minute Toni Heinrich), Sascha Ackermann (25. Minute Richard Nedwidek), Leon Adam, Ronja Schneider, Lukas Dorn, Tim Krock (36. Minute Toni Merkel), Tom Krock, Luis Suttner (45. Minute David Reizenstein)
Zuschauer: 50
Tore: 0:1 (7. Minute), 0:2 (21. Minute), 1:2 Tim Krock (31. Minute), 2:2 Lukas Dorn (39. Minute), 2:3 (58. Minute), 2:4 (61. Minute), 3:4 Ronja Schneider (63. Minute)
Gleich am ersten Spieltag traf die neuformierte SG Mölbis/Borna auf die Dreierspielgemeinschaft von Großbothen/Sermuth/Kössern. Leider bekommen die Gäste trotzdem keine Großfeldmannschaft zusammen, sodass dieses Spiel auf verkleinertem Großfeld gespielt wurde.
Wir begannen sehr hektisch und die Gäste, deren Spieler fast alle älteren Jahrganges war, kamen zu ersten Torannäherungen, doch noch ohne Erfolg. Aber langsam maschierten auch unsere Jungs auf das Tor der Gäste. So hatte Ronja Schneider gleich den Führungstreffer auf dem Fuß, scheitert aber am Gästehüter. Danach schalten wir zu langsam um und die Gäste gehen durch einen schnellen Konter mit 0:1 in Führung (7. Minute). In der Folgezeit passiert wenig gefährliches, sodass das Spiel zum Großteil im Mittelfeld stattfindet. Leider machten wir das Spielfeld viel zu groß, sodass die Gästespieler wenige Probleme bei der Ballannahmen sowie dem Passspiel hatten. Erneut ein leichter Ballverlust im Vorwärtsgang, unsere Abwehr wird mit einem langen Ball überspielt und der Stürmer netzt nach guter Parade von Terence Rostalski zum 0:2 ein (21. Minute). Das war ein Wachsignal für alle. Denn endlich konnten auch wir gute Angriffsaktionen beisteuern. Lukas Dorn treibt den Ball in der Mitte, bringt ihn auf Ronja Schneider und sie leitet zum alleinstehenden Tim Krock weiter, der den Anschlusstreffer macht (31. Minute). Kurz vor der Halbzeit gab es die Chance zum Ausgleich, doch wurde diese leichtfertig vergeben.
Die Spieler hatten sich einiges in der zweiten Halbzeit vorgenommen, was sie auch sehr gut umsetzen. Man kam endlich mit den langen Bällen der Gäste zurecht und konnte so das eigene Spiel sicher nach vorn treiben. So brachte Lukas Dorn nach Eckball von Tom Krock den Ausgleich (39. Minute). Danach rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Gästetor. Teilweise gab es auch sehenswert herausgespielt Angriffe, doch leider kam der Abschluss auf das Tor manchmal zu spät. Chancen gab es aber genügend: Ronja Schneider, Lukas Dorn und Tim Krock hatten Einschusschancen, doch keine wurde verwertet. Dann ist es eben manchmal im Fußball so, dass die Gegner die Tore machen. So war es auch, erneut nach einem langen Ball läuft der Stürmer davon und vollendet zum 2:3 (58. Minute). Kurz darauf bringt ein Fernschuss das 2:4 (61. Minute). Doch die Mannschaft gab sich nicht auf und versuchte noch einmal heranzukommen. Die Gäste hatten dann auch mehr mit dem Schiedsrichter zu tun als mit dem Spiel, was uns sehr entgegen kam. Nach einem Freistoß von Ronja Schneider stand es nur noch 3:4 (63. Minute). Nun kam es zur spannenden Schlussphase, wo die Gäste noch zu Chancen kamen, aber auch wir. Die größte hatte Leon Adam allein vor dem Hüter, doch er vergab. So blieb es beim 3:4 Gästesieg.
Anmerken muss man, dass es für das erste Pflichtspiel eine gelungene Mannschaftsleistung war. Fußballerisch war man klar überlegen, doch ab und zu fehlte es gegen die meist ein Jahr älteren Gäste etwas am Körper. Doch die Leistung baut die Mannschaft auf und macht sie für die kommenden Wochen stärker!

06.09.2014, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - Frisch-Auf Wurzen II: 1:3 (1:0)
Schiedsrichter: Wolfhardt Engelmann, Tobias Sparborth, Helmut Sprigade  
Aufstellung:  Ludwig, Hänsel, S. Schützhold, P. Schützhold, Wenauer ( C ) ( Merkel , Hoyer, Öhlert ( Peim ), Wagner, Meeser, Liedmann, Thümer.
Auswechsler: Peim , Vetter , Merkel , Hoffmann
Tore: 1:0 Liedmann

Mit Kreisoberligist Wurzen 2. hatte Mölbis einen starken Gegner in der zweiten Runde des Pokales. Doch wir versteckten uns keineswegs und spielten von Anfang an forsch mit. Der Gast war spielerisch überlegen doch die besseren Chancen erarbeiteten wir uns. Somit konnten wir nach einem schnellen Konter, eingeleitet vom Tormann Silvio Ludwig , mit 1:0 durch Stephan Liedmann in Führung gehen. Weitere Aktionen von Liedmann und Thümer blieben jedoch ungenutzt. Nach der Pause wollten wir genau so präsent weiter spielen gerieten aber wie schon so oft durch Unkonzentriertheit ins hintertreffen. Der Gast kam somit zu seinem lang ersehnten ersten Treffer zum 1:1. Nun ging es schlag auf Schlag. Chancen häuften sich jetzt abwechselnd auf beiden Seiten doch durch einen Abwehrfehler geriet Mölbis mit 1:2 in Rückstand. Thümer und Liedmann scheiterten beide nochmals alleine vorm Torhüter der Gäste. In einem letzten Angriff setzte der Gast aus Wurzen dann den Schlusspunkt zum 1:3. Über das Spielgeschehen gesehen ist Wurzen glücklich in die nächste Runde eingezogen. Doch Moral und Kampf waren lobenswert und man kann stolz auf die Mannschaftsleistung sein.
Auszug aus der LVZ zur Ankündigung des Spieles: Pflichtspielvergleiche zwischen diesen beiden Mannschaften liegen noch nicht vor. Germania starte in der A-Liga West optimal. Zuletzt wurde Alemannia Geithain II 3:2 bezwungen, beim Saisonstart gelang ein 4:2 bei Einheit Frohburg II. Es ist noch gar nicht so lange her, da spielten die Muldestädter auch noch A-Liga. Ihr Saisonstart als Aufsteiger in die Kreisoberliga verlief nicht ganz so gut. Sie gewannen 3:2 gegen Großsteinberg, kamen aber beim 0:1 in Gnandstein und beim 1:3 in Burkartshain zu nichts Zählbarem. Die Ergebnisvergleiche führen aber nicht dazu, dass der Gastgeber nun automatisch der große Favorit ist. Die bisher gezeigten Leistungen der Frisch-Auf-Reserve geben Anlass zum Optimismus.

06.09.2014, 14.00 Uhr, VfB Fortuna Chemnitz 2 – SG Mölbis/Borna C – Jugend: abgesagt

05.09.2014, 18:30 Uhr, SV Germania Mölbis Herren Alte Herren - TUS Frisch auf Hainichen: 1:2 (0:0)
Aufstellung: A. Rohleder (Tor), H. Mayer, M. Pickny, H.-J. Weiser, F. Fokken, T. Beyer, S. Schober, D. Rohland, L. Krökel (Danke für den spontanen Einsatz!),
A. Bilinski (…endlich auch mal da! Weiter so!!!), J. Kasper (Herzliches Willkommen an unsere Verstärkung und neues Vereinsmitglied!!!)
Auswechsler: keine
Tore: 1:0 T. Beyer (36. Min)
Auf Grund von Urlaub, arbeitsbedingter Verhinderung und Krankheit waren wir leider nur 11 Spieler, die sich jedoch gegen einen guten Gegner (…auch nur 11 Spieler) achtbar „geschlagen“ haben. Die 1. Halbzeit war ausgeglichen und es gab nur wenige zwingenden Chancen auf beiden Seiten. Unser Start in die 2. HZ war furios. Nach unserem Anstoß, wurde im Mittelfeld kurz quer gespielt und Lars K. schickte Toni „Mecke“ mit einem langen und genauen Pass in Richtung gegnerischen Strafraum. Da die Hainicher davon völlig überrascht schienen, konnte Toni von der linken Außenseite relativ ungehindert in den Strafraum eindringen und schob überlegt am Hainicher Torhüter in die lange Torecke zum 1:0 für uns ein. Das Tor fiel nach gefühlten 8,5 Sekunden und somit schneller als das bisher schnellste Bundesligator (9 Sek. am 1. Spieltag dieser Bundesligasaison). ;-) Der Gegner wirkte davon zunächst etwas geschockt und die Partie gestaltete sich wiederum recht offen. Die Hainicher erarbeiteten sich mit zunehmender Spieldauer etwas mehr Spielanteile. Nach Eckball durch uns war unsere Abwehr zu weit aufgerückt, so dass die ballsicheren und schnellen Gegenspieler unsere Hintermannschaft geschickt auskontern konnten – 1:1 (50. Min). Ähnlicher Ablauf beim 1:2 nur 3 Minuten später. Wiederum nach eigenem Eckball, wurde unsere Abwehr „überrannt“, wobei wir uns sicherlich auch etwas ungeschickt anstellten (2 Hainicher gegen 5 Mölbiser!!!). Die letzten Minuten des Spiels (Spielzeit 2 x 35 Minuten) haben wir nochmal alles versucht, aber richtig zwingende Chancen konnten wir uns nicht mehr erarbeiten. Erwähnenswert ist noch ein berechtigter Elfmeter für die Hainicher (ca. 5 Minuten vor Spielende), welcher jedoch vergeben wurde (Pfostentreffer). Letztendlich eine knappe Niederlage, welche hätte vermieden werden können. Abschließend noch ein besonderer Dank an den Hainicher Sportfreund, welcher kurzfristig als Schiedsrichter ausgeholfen hat und an Madlen für die Betreuung des „Getränke(Bier-)containers“. D.R.

31.08.2014, 11.00 Uhr, SG Mölbis/Borna C – Jugend – SSV Markranstädt C II: 0:6  in Espenhain
Schiedsrichter: Maik Labudde  

30.08.2014, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - FSV Alemannia Geithain II: 3:2 (1:2)
Schiedsrichter:  Thomas Ullmann, Holm Haase, Dominik Lapoen  
Aufstellung: Ludwig, Hänsel, S. Schützhold, P. Schützhold, Merkel ( 59. Hoyer ) , Wandersee, Hoffmann ( 59. Weiser ) , Wagner , Meeser , Thümer , Liedmann
Auswechsler:
Tore: 1:1 Wandersee , 2:2 Wandersee , 3:2 Thümer
Germania Mölbis : Allemania Geithain 2 - 3:2 ( 1:2 ) Mölbis bleibt auch im zweiten Punktspiel siegreich. Obwohl es gegen den Gast aus Geithain , trotz Überlegenheit , zwischendurch nicht gut aussah. Bereits nach 8 Minuten gingen wir in Rückstand. Doch schon 2 Minuten später köpfte Danny Wandersee den Ball nach einem Freistoß von Patrick Schützhold zum 1:1 ins Tor. Wir machten weiter Druck doch das Tor schoss wieder Geithain und ging in der 17ten Minute mit 1:2 wieder in Front. Viele weitere Chancen blieben ungenutzt, André Wagner traf nur den Pfosten und Stephan Liedmann die Latte.
Nach der Pause spielten wir wieder nur aufs gegnerische Tor. Unser hartes anrennen wurde belohnt, nachdem erst Danny Wandersee ( 49. Minute ) nach Pass durch den Strafraum von André Wagner am langen Pfosten nur noch einschieben musste und Peter Thümer ( 72. Minute ) einen Abpraller über den Tormann ins Tor Köpfte. Geithain kam ebenfalls zu weiteren Möglichkeiten die aber von der besser sortierten Abwehr alle entschärft werden konnten.
Noch zu erwähnen ist an diesem Punkt ein weiterer Lattentreffer von Stephan Liedmann. Somit blieb es beim verdienten 3:2 Erfolg für uns !!!

29.08.2014, 18:00 Uhr, SG Olympia Frankenhain - SV Germania Mölbis Herren Alte Herren: 2:2 (0:1):
Aufstellung: Torwart aus Frankenhain, H. Mayer, R. Zimmermann, H.-J. Weiser, S. Schober,  S. Nehring (ehem. Riemer), T. Börner, A. Bauer
Tore Mölbis: 0:1 S. Schober, 1:2 S. Nehring
In einer ausgeglichenen Partie mit Chancen auf beiden Seiten gingen wir Mitte der 1.HZ durch das Tor von Swen mit 1:0 in Führung. Kurz nach der Halbzeitpause glichen die Frankenhainer aus. Durch Sascha’s Tor zum 1:2 gingen wir wieder in Führung, welche die Frankenhainer zum Ende des Spiels wiederum ausglichen. Insgesamt geht das Unentschieden in Ordnung. Der Gasttorhüter aus Frankenhain, dem nochmals unser spezieller Dank gilt, bot eine gute Leistung. Erwähnenswert ist auch, dass es in diesem Spiel auf Kleinfeld, bei uns spielerisch recht zufriedenstellend funktioniert hat. D.R.

29-31.08.2014 Bericht Trainingslager C Jugend SG Mölbis/Borna
Am letzten Ferienwochenende trafen sich die neue C Jugend der SG Mölbis/Borna zu einem dreitägigen Trainingslager in Espenhain, wo sehr intensiv trainiert wurde, aber es nicht nur im Fußball ging.

29.08.2014, 18.00 Uhr, SG Mölbis/Borna C – Jugend – FSV 1921 Brandis: 7:6 (3:2)  in Espenhain
Schiedsrichter: Jörg Fischer
Aufstellung: Martin Scheibner (Terence Rostalski), Nils Werner, Sascha Ackermann, Leon Adam, David Reizenstein, Ronja Schneider, Lukas Dorn, Tim Krock, Tom Krock(Jan Fischer), Elia Jösch (Robby Kuhnert), Toni Merkel (Luis Suttner)
Beginn war am Freitag um 14 Uhr, wo es hieß die nächsten drei Stunden ein Training zu absolvieren und danach das erste Testspiel gegen FSV Brandis zu bestreiten. Die Jungs waren begeistert und zogen in der ersten Trainingseinheit voll mit, auch wenn einige von ihnen immer mal einen kurzen Motivationsschub brauchten. Motiviert wurden die Jungs aber auch durch viele Spielsituationen, die auch sehr spielorientiert trainiert wurden. Denn in diesem Trainingslager sollte es nicht darum gehen die Kondition der Spieler bis zur letzten Minute zu trainieren, sondern die Jungs auf und neben dem Feld als Mannschaft zusammen zubringen. Um 17 Uhr begann die Vorbereitung auf das Testspiel, welche 18 Uhr angepfiffen wurde. Um jedes Tor ausführlich zu erläutern, bräuchte es einen sehr langen Text, deshalb eine kurze Spielzusammenfassung. Wir legten sofort gut los und konnten nach einer viertel Stunde bereits mit 3:0 führen (Tore: 2x Elia und 1x Tim). Danach merkte man, dass die Mannschaft noch nicht lange zusammenspielt und es kamen erste Aktionen der Gäste zum Vorschein, doch noch ungefährlich! Doch vor der Halbzeit kamen sie noch auf 3:2 heran. Kurz nach der Halbzeit konnten wir auf 4:2 davonziehen (Tim). Spätestens jetzt konnte man erkennen, dass erste Kräfte fehlen, sodass die Gäste das muntere Spiel zum 4:6 drehen konnten. Wir fanden zu dieser Zeit einfach nicht ins Spiel! Lobenswert ist jetzt das alle Spieler ihre letzte Kräfte sammelten und nochmals ein Feuerwerk losließen, sodass wir das Spiel mit 7:6 noch für uns entscheiden konnten (Tore: 1x Tom, 2x Tim). Fußballerisch ist natürlich noch Luft nach oben, aber für das erste Spiel auf Großfeld für viele Jungs war das schon eine ansprechende Leistung. Auch die neuformierte Viererkette an der schon länger gearbeitet wird, zeigt, dass sie schon einiges verinnerlicht hat und es auf dem Platz umsetzen kann.
Am Abend gab es noch einen ruhigen Grillabend mit Eltern, wo sich jeder nach dem anstrengenden Tag satt essen konnte!

Am nächsten Tag trafen wir uns bereits um 9 Uhr auf dem Sportplatz. Heute standen zwei Trainingseinheiten und ein Gaststättenbesuch mit Abendbrot und Bowling an.
Etwas müde erschienen die Jungs aber alle Pünktlich 9 Uhr in der Kabine. Am Anfang gab es eine Spielauswertung des Vortages, danach wurden die festen Nummern verteilt für die Saison und dann ging es endlich wieder auf den Platz. Heute standen verschiedene Spielsituationen und 1 gegen 1 Aktionen statt. Es gab sehr viele neues für die Jungs, was die Jungs an dem Tag leider nur teilweise umsetzen konnten. Nach der ersten Trainingseinheit gab es für jeden zwei Stunden Pause, wo sich auch die Trainer mal erholen mussten. Pünktlich 14 Uhr ging es dann weiter mit vielen Aktionen aufs Tor sowie Spielformen, wo man auch wieder merkte, dass die Kräfte langsam nach ließen. 17 Uhr wurden wir alle nach Mölbis transportiert um in der Gaststätte Abendbrot zu essen und um zu bowlen. Auch an diesem Abend merkte man, dass sich die Mannschaft immer mehr zusammen findet und die Spieler von Borna und Mölbis keine zwei Gruppen mehr bilden. Also ein Ziel des Trainingslagers war erreicht. Das andere war die Jungs auf dem Platz weiter zu entwickeln! Aber dazu später! 21 Uhr war dann auch Schluss und die Jungs konnten sich zuhause ausruhen.

31.08.2014, 11.00 Uhr, SG Mölbis/Borna C – Jugend – SSV Markranstädt C II: 0:6 (0:2)  in Espenhain
Schiedsrichter: Maik Labudde  
Aufstellung: Terence Rostalski (Martin Scheibner), Nils Werner, Sascha Ackermann, Leon Adam, David Reizenstein (Robby Kuhnert), Ronja Schneider, Lukas Dorn, Tim Krock(Toni Merkel), Jan Fischer, Tom Krock (Jesse Lochmann), Luis Suttner
9.30 Uhr saßen alle Spieler wieder in der Kabine und warteten bis endlich das zweite Testspiel an diesem Wochenende angepfiffen wird, doch vorher gab es eine Auswertung des Trainingslagers. Diese fiel recht positiv aus, auch wenn es noch einige Dinge gibt, die es gilt abzustellen. Auch jeder der Jungs konnte etwas anbringen. 11 Uhr ging es dann ins zweite Testspiel gegen Markranstädt, die zweite Mannschaft der Landesligavertretung. Also ein sehr harter Brocken wartete da auf uns!
Wichtig war, dass die Jungs die Dinge umsetzen, die in den letzten Tagen trainiert wurden. Dies gelang auch in der 1. Halbzeit richtig gut und war auf Augenhöhe mit Markranstädt. Wir hatten auch nach 9 Minuten die erste Chance, die jedoch vergeben wurden und die Gäste konnten darauffolgend mit einem schnellen Konter mit 0:1 in Führung gehen. Danach spielten auch wir wieder munter nach vorn und stellten die Gästeabwehr vor einige Probleme. Aber natürlich diese spielten auch sehr schnell nach vorn, doch standen unsere Innenverteidiger in diesem Spiel sehr gut! Dann unser bester Angriff: Ronja passt auf Luis, der sofort durch die Abwehr auf Tom spielt und dieser geht allein aufs Tor zu, doch wird vom letzten Mann sehr hart gestoppt, sodass er zur Halbzeit raus muss. Im Punktspiel natürlich ROT, so beließ es der Schiedsrichter völlig zurecht im Testspiel bei einer Ermahnung. Schade, sehr guter Spielzug, was ein Tor hätte verdient gehabt. Postwendend gehen wir nicht energisch genug in den Zweikampf und es steht unverdient 0:2 zur Halbzeit. In der zweiten Halbzeit waren die Kräfte fast alle und Markranstädt lief mehrmals auf unser Tor und konnte das Ergebnis auch noch 0:6 erhöhen. Nichtsdestotrotz eine ansprechende Leistung unserer Mannschaft in einem Spiel, wo das Ergebnis 1-2 Tore zu hoch ausgefallen ist! Also kann man auch positiv anerkennen, dass das zweite Ziel des Trainingslagers teilweise erreicht wurde. Nach dem Spiel gab es noch ein gemeinsames Mittagessen und da war das sehr hilfreiche aber auch anstrengende Wochenende vorbei! Bedanken möchte sich die Mannschaft bei allen Unterstützer, sowie Eltern die diese Trainingslager mit möglich gemacht haben!

24.08.2014, 15:00 Uhr, BSV Einheit Frohburg II - SV Germania Mölbis Herren: 2:4 (0:3)
Schiedsrichter: Jens Tietze, Lars Schmidt, Christopher Tauchmann
Aufstellung: Ludwig, Hänsel, P. Schützhold, S. Schützhold, Hoffmann, Wandersee, Wagner ( Herfurth ) , Öhlert, Meeser ( Weiser ), Thümer, Wenauer (C) ( Liedmann )  
Auswechsler: Herfurth, Vetter, Liedmann, Weiser  
Gelb: Wenauer  
Tore: 0:1 Wandersee, 0:2 Thümer, 0:3 Meeser, 1:4 Wagner
Mölbis siegt im ersten Punktspiel beim Gastgeber Frohburg 2 mit 4:2. Wir begannen , fast unverändert zur Vorwoche sehr druckvoll und energisch. Der Gegner wurde früh gestört und kam kaum zum Spielaufbau. So gelang bereits früh das 0:1 durch Wandersee , im 1:1 gegen den Hüter nach tollem Pass von Thümer. Der wiederum erhöhte wenig später auf 0:2 nach dem er aus kurzer Distanz einen abgeprallten Ball einköpfte. Mit einem sehenswerten Schuss aus knapp 20m erhöhte Meeser auf 0:3 was auch der Pausenstand war. In Halbzeit 2 kam Frohburg besser ins Spiel und erhöte den Druck. Durch starkes Abwehrverhalten und guter Paraden von Ludwig blieb es jedoch lange beim 0:3. Der Anschluss gelang dem Gastgeber dann doch nachdem im Gerangel und Wirrwarr vorm Tor der Ball aus kurzer Entfernung nur eingeschoben wurde. Vom Gegentreffer wach gerüttelt fingen wir uns und setzten gleich im Gegenzug wieder den 3 Tore Vorsprung her. Nach Pass von Thümer erzielt Wagner das 4:1 von der Strafraumgrenze. Weitere Chancen von Liedmann und Wenauer blieben ungenutzt. Ein verdeckter Schuss brachte Frohburg nur noch das 2:4. Das war der Endstand. Ein verdienter Sieg in einer sehr guten Mannschaftsleistung.

Auszug aus der LVZ aus der Sicht des Gegners:  Einheit II wollte sich gegen Mölbis für die Pokal-Niederlage revanchieren, doch waren die guten Vorsätze schnell dahin. Eine Unstimmigkeit in der Frohburger Abwehr begünstigte die Gäste-Führung von Danny Wandersee. Auch dem 0:2 von Peter Thümer ging eine Schlafeinlage voraus. Die Rennstädter wurden zwar etwas stärker, schlugen aber aus den Chancen von Martin Kirsten, Sebastian Zschalich und Markus Reitzenstein kein Kapital. Zudem sahen die Hausherren auch beim dritten Germania-Treffer von Robert Meeser nicht gut aus. Nach der Pause präsentierten sich die Platzbesitzer deutlich engagierter, doch ließ ein Tor lange auf sich warten. Als Zschalich dann traf, schlugen die Gäste bereits im Gegenzug durch André Wagner zurück, wobei die Defensivabteilung der Heimelf erneut Pate stand. Das 2:4 von Kirsten war nur noch Ergebniskorrektur.

22.08.2014, 18:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren Alte Herren - Röthaer SV: _:_ (_:_)

16.08.2014, 15:00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - BSV Einheit Frohburg II: 5:3 n. E.  (0:0, 2:2 2:2 n. V.)
Schiedsrichter: Ronny Pohle, Dominik Lapoehn, Matthias Kuhn
Aufstellung: Im Tor, Silvio Ludwig, Abwehr; Enrico Hensel, Patrick Schützhold, Sebastian Schützhold, Markus Hoffmann, Mittelfeld; Stephan Merkel, Danny Wandersee, Andre Wagner, Daniel Hoyer, Sturm; Andre Wenauer, Peter Thümer
Auswechsler: Stephan Liedmann, Marcel Weiser, Tobias Herfurth, Sandro Vetter
Zuschauer:   15
Nach einer guten Vorbereitung, war man nun gespannt wie das Junge Trainerduo, die Mannschaft um Kapitän Andre Wenauer auf den Wettspielbetrieb einstellt. Zum Pokalspiel kam der Aufsteiger, Frohburg II, ein zukünftiger Staffelgegner. Nach einer kurzen Zeit des Abtastens übernahm unsere Mannschaft auch gleich das Zepter und konnte nach 10 min, die erste Halbzeit dominieren. Durch eine starke läuferische Leistung, erspielte sich zahlreiche Tormöglichkeiten von Thümer, Wandersee, Hoyer, die aber leider kläglich ausgelassen wurden. Das sich das nicht mal rechen sollte. Der Gast kam kaum zum Zuge, da man im Mittelfeld viele Zweikämpfe gewann, so blieb es bei einer Torlosen ersten HZ. In der zweiten Hälfte konnte sich unser Gegner besser in das Spiel einbringen und kamen auch gleich mit ihrem ersten Angriff zum Führungstreffer, in der 48 Minute. Unsere Jungs waren kurzzeitlich geschockt steckten die Köpfe aber nicht in den Rasen und suchten den schnellen Ausgleich. Wandersee brachte ein hohen Ball in den Strafraum, der heraus laufende Keeper konnte den Ball nicht fangen und Thümer erzielte den verdienten Ausgleich. Jetzt entwickelte sich ein Kampfbetontes aber immer faires Spiel, in dem das gutleitende Schiedsrichterkollektiv unter Ronny Pohle keine Probleme hatte. Auch in der zweiten Hälfte hatte unsere Mannschaft die besseren Torchancen unter anderem durch Wagner und Wenauer, der den Ball, nach einer Ecke nur an die Latte köpfte. In der 71. Min konnte sich unser Team dann mit dem Führungstreffer durch Wandersee belohnen. Es waren noch lange 20 Minuten und die Kräfte schwanden. Ein Ballverlust, unserer Mannschaft, noch vor der Mittellinie, nutzten dann die Frohburger, in der 82. min zum erneuten Ausgleich. Es ging in die Verlängerung und das Spiel entwickelte sich zu einem richtigen Pokalfight. Beide Mannschaften wollten gewinnen. Mittlerweile waren Weiser, Liedmann und Vetter im Spiel. Stephan Liedmann hatte zweimal die Möglichkeit den Ball mit dem Kopf, im gegnerischen Tor zu versenken. Dies gelang ihm leider nicht. So kam es nach einer torlosen Verlängerung, zum Elfmeterschießen. Unsere Schützen waren: Weiser, Thümer, Seb. Schützhold, Liedmann und Wagner. Wir hatten den ersten Versuch, Tor. Nun fixierte Silvio Ludwig den Ball an und lenkte ihn am Gehäuse vorbei. 3:2. Unser zweiter Schütz war Thümer, knallhart. Der Frohburger Hüter hatte keine Chance. Dann das nächste Duell, Ludwig – Frohburg, erneut konnte Ludwig parieren, 4:2. Jetzt kam Sepp, der hämmerte seinen Elfmeter leider nur an die Latte. Der nächste Frohburger konnte Ludwig überwinden, 4:3. Stephan Liedmann versenkte seinen Elfmeter dann souverän und die Mölbiser konnten ihr erstes Pflichtspiel, der Saison 14/15, mit einem über weite Strecken verdienten Sieg feiern.
Am nächsten WE kommt es dann zum erneuten Aufeinandertreffen, mit Frohburg II. Das erste Punktspiel der Saison, diesmal in Frohburg. Viel Erfolg dafür. S. A.

09.08.2014, 15.00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - Röthaer SV: 2:4 (1:1)
Schiedsrichter: Steffen Ehrlich
Aufstellung: Ludwig, Hänsel, P. Schützhold, Färber, S. Schützhold, Hoffmann, Öhlert, Wandersee, Wagner, Wenauer (C)
Auswechsler: Börner, Peim, Liedmann, Hoyer
Tore: 0:1 P. Schützhold (ET), 1:1 Wagner, 2:3 Thümer
Mölbis mit Niederlage im letzten Testspiel. Gegen den starken Gast aus Rötha suchte Mölbis vergebens nach der Form der letzten beiden Wochen. Rötha legte das ganze Spiel über ein hohes Laufpensum und Spielübersicht an den Tag. Wir liefen meist nur hinterher. Passend dazu viel der 0:1 Rückstand durch ein Eigentor. Ein Querpass durch den Strafraum wollte Patrick Schützhold annehmen, bekam den Ball aber nicht unter Kontrolle und er prallte vom Fuß ins lange Eck. Im einzigen Angriff kam Mölbis noch vor der Pause zum Ausgleich. Timo Börner spielt den Ball von der Grundlinie durch den Strafraum , wo Danny Wandersee in der Mitte zwar noch verpasst , André Wagner am langen Pfosten aber nur noch einschieben muss. Halbzeit 1:1 ! Nach der Pause wieder das alte Bild. Rötha mit viel Druck auf unser Tor und erhöhte schnell auf 1:3. Nach einem genialen Pass von Stephan Liedmann vollendet Peter Thümer alleine vorm Tormann. Doch der kurze Aufschwung war schnell dahin. Rötha unbeeindruckt davon, setzte wieder nach und erhöte seine Führung auf 2:5. Was auch der Endstand war. Das war kein gutes Spiel von uns doch können und müssen wir daraus viel lernen für die kommende Saison. Kopf hoch Jungs !!!

02.08.2014, 15.00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - ESV Lok Beucha in Espenhain: 4:3 (0:1)     
Schiedsrichter: Patrick Rohr
Aufstellung: Liedmann, Merkel, P . Schützhold, Färber, Börner, Ziegler, Öhlert, Wagner, Meeser, Thümer, Wenauer.
Auswechsler: S.Schützhold, Hoffmann, Wandersee, Hänsel, Peim, Herfurth, Hoyer
Zuschauer:   
Tore: 1:1 Öhlert, 2:1, 3:1 Wandersee, 4:1 Thümer
Mölbis siegt auch im zweiten Vorbereitungsspiel. Mit 4:3 setzte sich Mölbis gegen den starken Gast aus Beucha durch. Bei sehr warmen Temperaturen gelang uns wieder kein guter Start ins Spiel. Zwar gelang Passspiel und Laufarbeit besser als gegen Auerswalde, dennoch lief man dem Gegner anfangs nur hinterher. Somit schaffte Beucha noch vor der Pause eine 1:0 Führung , durch einen Elfmeter der leider nicht hätte sein müssen wenn man sich schlauer anstellt. Nach der Pause jedoch wach gerüttelt, fanden wir endlich besser ins Spiel und nahmen die Fäden an uns. Durch eine klasse Einzelleistung und Fernschuss von Kevin Öhlert schaffte man den Ausgleich. Dann schlug Danny Wandersee zu. 2 mal alleine auf den Torwart zugelaufen, versenkte er den Ball gekonnt im langen Eck. Das 4:1 markierte Peter Thümer nach starken Einsatz gegen 3 Gegner!!!
Dann brachen wir leider wieder ein und somit kam der Gegner noch zum 4:3 Anschluss. Es war zu sehen das Temperaturen und das Training der letzten Woche stark an allen gezehrt haben. Trotzdem war es ein schönes Spiel und durch Kampf und Wille kamen wir zu diesem Sieg. Darauf lässt sich weiter aufbauen!!!

27.07.2014, 14.00 Uhr, SV Germania Mölbis Herren - SV Wacker Auerswalde in Espenhain: 3:2 (2:0) TOLLER Einstand für die neuen Trainer!
Schiedsrichter: Thomas Kohl
Aufstellung: Hänsel, P. Schützhold, Merkel, Färber, S. Schützhold, Börner, Hoffmann, Wagner, Meeser, Wandersee, Wenauer
Wechsler: Herfurth, Vetter, Thümer, Hoyer
Zuschauer:   
Tore: 1:0 Thümer, 2:0 Wagner, 3:1 Börner
Mölbis startet mit Sieg in die Vorbereitung. Bei heißen Temperaturen siegt Mölbis in seinem ersten Vorbereitungsspiel gegen Auerswalde mit 3:2. Beide Mannschaften begannen sehr zaghaft mit keinem hohen Tempo. Möglichkeiten waren rar und das Spiel verlagerte sich größtenteils auf das Mittelfeld. Nach der ersten Trinkpause erhöhte Mölbis das Tempo und spielte sich gute Chancen heraus. So gelang Peter Thümer ,nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld, per Kopf die 1:0 Führung. Kurz vor der Pause musste André Wagner den Ball nur noch ins leere Tor schieben, nachdem Tormann und Abwehrspieler mit Peter Thümer im Zweikampf zu fall kamen. Somit ging es mit 2:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit begann Mölbis wieder agil und schnell und spielte sich einige gute Möglichkeiten heraus die aber leider ohne Erfolg blieben. Ob es dann an den sehr warmen Temperaturen lag oder am absolvierten Training vor der Begegnung ist nicht raus zu stellen aber allmählich verlor Mölbis an Kraft und Konzentration. Dadurch kam der Gast zum 2:1 Anschluss Treffer. Mit einer sehenswerten Einzelleistung und 20m Schuss , erzielte Timo Börner dann das 3:1. Danach ging bei Mölbis nichts mehr und Auerswalde durfte noch ein wenig das Spiel leiten. So erzielten sie noch das 3:2. Das war dann auch der Endstand. Es war kein schönes Spiel aber es waren gute Ansätze zu sehen. Zusammenspiel und Übersicht müssen sich noch steigern!!!  

    
25.07.2014, 18.00 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren – Herzklinik: ABGESAGT DAFÜR TRAINING in MÖLBIS!

18.07.2014, 18.30 Uhr, SV Germania Mölbis Alte Herren - SV Groitzsch: 0:1 (0:)
Aufstellung: Andre Wehnauer, Harald Meier, Bernd Baum, Rene Zimmermann, Enno Hänsel, Mike Pikny, Dirk Scheumann, Swen Schober, Stefan Merkel, Timo, Andre Rohleder, Andre Bauer, Mirko Baum, Gastspieler aus Rötha , Silvio Verl
Verstärkt durch ein paar Sportfreunde der 1.Mannschaft verlief die erste Halbzeit ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Mitte der ersten Halbzeit ging Groitzsch 1:0 in Führung, wobei der Ball für Andre Wehnauer nicht zu halten war. Auch die zweite Halbzeit verlief ausgeglichen, wobei Groitzsch doch läuferische und technisch die bessere Klinge schlug. Am Ende ein verdienter Sieg der Gäste, wobei ich mit der Einstellung und Laufbereitschaft von uns voll zu frieden war. HE




Zurück zum Seiteninhalt